Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

06.02.2016 um 06:33
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei hat sich noch nicht zu den neuen Vorwürfen geäußert.
@aseria23
Dafür springt der AfD-Pressesprecher Christian Lüth gerade im Dreieck und tobt rum:

AfD-Sprecher: „Das ist übelste Verleumdung“
Die Alternative für Deutschland zeigte sich am Freitag trotzdem empört über die Veröffentlichung der unautorisierten Passage. „Wir hatten vor dem Interview eine Autorisierung vereinbart, aber daran hat sich die Zeitung nicht gehalten“, sagte AfD-Sprecher Christian Lüth der F.A.Z.. „Dass man Frau Petry jetzt so bloßstellt, ist inakzeptabel. So einen Umgang pflegt die Rhein-Zeitung mit anderen Politikern doch auch nicht.“ Zu der unautorisierten Passage wollte sich Lueth nicht äußern. „Deshalb wird eine Autorisierung vereinbart: Damit alles davor nicht öffentlich wird. Das werde ich jetzt weder dementieren noch bestätigen.“

Lueth warf der „Rhein-Zeitung“ Unseriosität vor. „Wenn man Probleme mit der Autorisierung eines Interviews hat, dann klärt man das danach im vertraulichen Gespräch. Was die Rhein-Zeitung jetzt getan hat, ist nichts anderes als übelste Verleumdung.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-petry-streicht-aussage-zu-waffeneinsatz-aus-interview-14053803.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2


2x zitiertmelden

AfD

06.02.2016 um 12:38
Zusätzlich haben die Salon-Nazis auch Ärger von anderer Seite: Weil führende Köpfe der AfD Schüsse auf Frauen und Kinder für ein brauchbares Mittel der Problemlösung halten, droht ihnen der Rauswurf aus der Fraktion der Konservativen und Reformer im EU-Parlament: Klick!


melden

AfD

06.02.2016 um 15:44
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Wenn du dir da so sicher bist, kannst du das doch sicher belegen, oder?
Es wäre die Aufgabe dieser Witz-Schmuddelseite "investigoo.com" aus Panama ihre frei erfundenen Unterstellungen zu belegen.
Kann sie aber nicht.

Aber danke, jetzt hast Du Dich wenigstens geoutet was es mit deiner "journalistischen Tätigkeit" auf sich hat. Sehr beeindruckend :D
Irgendwas auf dem Niveau hatte ich vermutet..


melden

AfD

06.02.2016 um 15:47
@z3001x

Du hast doch behauptet, die Meldung sei frei erfunden. Noch mal: Wenn du etwas behauptest, dann solltest du es auch belegen - bislang bleibst du aber alles schuldig.

Und was genau hat InvestiGoo mit mir zu tun?


2x zitiertmelden

AfD

06.02.2016 um 15:53
@Landluft
Nochmals. Behauptungen in denen anderen öffentlich gravierende Straftaten unterstellt werden, muss man belegen.
Sonst ist selbst eine Straftat.

Weil sie wissen, dass sie kriminell vorgehen, haben sie kein Impressum, keine Namensnennung und Verantwortlichkeit bei WHOIS und kein Impressum.
Sinn der Seite ist das anonyme Diffamieren. So in etwa wie die Putin-Trolle.
Ist eine kriminelle Internet-Seite die uns Landluft hier präsentiert.
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Und was genau hat InvestiGoo mit mir zu tun?
Du "belegst" Deine Lügen mit deren Lügen.


1x zitiertmelden

AfD

06.02.2016 um 16:57
Zitat von bitbit schrieb:Die Alternative für Deutschland zeigte sich am Freitag trotzdem empört über die Veröffentlichung der unautorisierten Passage. „Wir hatten vor dem Interview eine Autorisierung vereinbart, aber daran hat sich die Zeitung nicht gehalten“, sagte AfD-Sprecher Christian Lüth der F.A.Z.. „Dass man Frau Petry jetzt so bloßstellt, ist inakzeptabel. So einen Umgang pflegt die Rhein-Zeitung mit anderen Politikern doch auch nicht.“ Zu der unautorisierten Passage wollte sich Lueth nicht äußern. „Deshalb wird eine Autorisierung vereinbart: Damit alles davor nicht öffentlich wird. Das werde ich jetzt weder dementieren noch bestätigen.“
Aber wehe einer der etablierten Altparteien hätte sich diesen Fauxpas geleistet. Dann wären die AfD und ihre Horden die ersten die Lügenpresse und Zensur geschrien hätten.


melden

AfD

06.02.2016 um 17:25
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Nochmals. Behauptungen in denen anderen öffentlich gravierende Straftaten unterstellt werden, muss man belegen.
Sonst ist selbst eine Straftat.

Weil sie wissen, dass sie kriminell vorgehen, haben sie kein Impressum, keine Namensnennung und Verantwortlichkeit bei WHOIS und kein Impressum.
Sinn der Seite ist das anonyme Diffamieren. So in etwa wie die Putin-Trolle.
Ist eine kriminelle Internet-Seite die uns Landluft hier präsentiert.
Viel Geschwafel, aber null Inhalt. Du hast behauptet, das sei frei erfunden, aber einen Beleg dafür bist du - trotz wiederholter Nachfrage - schuldig geblieben, stattdessen türmst du immer neue Vorwürfe auf, ohne einen Beleg für irgendetwas anzuführen.
Zitat von z3001xz3001x schrieb:Du "belegst" Deine Lügen mit deren Lügen.
Ich glaube zwar nicht, dass du diesmal ernsthaft antwortest, aber vielleicht überraschst du mich ja. Also: Wo habe ich gelogen, und wo habe ich angebliche Lügen mit Lügen von wem auch immer belegt?


melden

AfD

06.02.2016 um 18:38
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Du hast doch behauptet, die Meldung sei frei erfunden. Noch mal: Wenn du etwas behauptest, dann solltest du es auch belegen - bislang bleibst du aber alles schuldig.
nö da muss ich ausnahmsweise @z3001x Recht geben, die Plattform behauptet ja irgendwas ohne Belege, ist also an denen die Behauptung zu bvelegen und nicht an Anderen es zu widerlegen. Zumal das ungefähr mit dem Belegen der Nichtexistenz vergleichbar wäre....wie belegt man, dass etwas nicht stattgefunden hat...bei einem Weltuntergang mag das ja funktionieren aber sonst ?


melden

AfD

06.02.2016 um 20:16
@catman
Dem ist nichts zu entgegnen, andererseits kann ich eine gewisse Schadenfreude nicht unterdrücken:
Ausgerechnet der mächtigste Gegner von GEZ & Öffentlich-Rechtliche Medien wird jetzt von immer mehr Alternativen Medien durch den Kakao gezogen.
Es ist echt beeindruckend, wie diese Nachricht seit gestern zunehmend die Runde macht.

Den Öffentlich-Rechtlichen dagegen will ja keiner mehr glauben(Staatsverräter/Lügenpresse/Pinocchio-Presse). :D


melden

AfD

06.02.2016 um 20:40
Zitat von bitbit schrieb:„Dass man Frau Petry jetzt so bloßstellt, ist inakzeptabel. So einen Umgang pflegt die Rhein-Zeitung mit anderen Politikern doch auch nicht.“
Andere Politiker rennen ja auch nicht überall rum und erzählen jedem man soll auf Asylanten schießen. Die AfD sollte besser dafür sorgen, daß die Petry nicht mehr unbeaufsichtigt das Haus verläßt.


2x zitiertmelden

AfD

06.02.2016 um 20:53
Zitat von bitbit schrieb:Andere Politiker rennen ja auch nicht überall rum und erzählen jedem man soll auf Asylanten schießen. Die AfD sollte besser dafür sorgen, daß die Petry nicht mehr unbeaufsichtigt das Haus verläßt.
Das muss man verstehen. Es ist Wahlkampf und man muss die potentiellen Wähler am rechten Rand einsammeln ;)


melden

AfD

06.02.2016 um 23:43
@catman

Ein netter Versuch, aber die Plattform ist hier im Forum nicht vertreten - ganz im Gegenteil zu @z3001x, der fröhlich "Lüge, Lüge" krähend durch das Forum trollt, ohne zu verraten, wie er zu seinen Einsichten gelangt.


1x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 06:53
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Ein netter Versuch
ja sehr nett, wenn du keine Ahnung hast und in dendef modus schltest...nja von mir aus


melden

AfD

07.02.2016 um 09:13
Zitat von bitbit schrieb:Andere Politiker rennen ja auch nicht überall rum und erzählen jedem man soll auf Asylanten schießen.
Hat sie das wirklich so gesagt? Ging es nicht viel mehr um das Schützen von Grenzen? Und dass im Gesetz steht, dieses im Notfall mit dem Einsatz von Schusswaffen zu tun?

Korrigiert mich, wenn ich mich irre. Aber wenn ich mich nicht irre, dann wird an Frau Petry Rufmord begangen.


2x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 09:27
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Und dass im Gesetz steht, dieses im Notfall mit dem Einsatz von Schusswaffen zu tun?
und dass das Vorliegen eines Notfalles an Hand der Wahrung der Verhältnismässigkeit zu beurteilen ist, steht Deiner Meinung nach nicht im Gesetz?

und dass es unverhältnismässig ist, auf unbewaffnete Menschen zu schießen, steht auch nicht im Gesetz?


1x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 09:39
@eckhart

Ich gehe davon aus, dass das auch im Gesetz steht. Nur habe ich den Eindruck, dass man eine Aussage von Frau Petry aus dem Zusammenhang reißt und ihr einen Strick daraus dreht. Für mein Empfinden ist sowas nicht mehr durch "Wahlkampf" gedeckt.


2x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 09:48
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Korrigiert mich, wenn ich mich irre. Aber wenn ich mich nicht irre, dann wird an Frau Petry Rufmord begangen.
Wie kann man an Jemandem, der seine Menschenverachtung freiwillig öffentlich zur Schau trägt, noch Rufmord begehen?
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Ich gehe davon aus, dass das auch im Gesetz steht.
Warum hat sich Petry nicht wenigstens danach gerichtet? und stattdessen unbedacht ihre Gedankenwelt offengelegt?


melden

AfD

07.02.2016 um 09:49
Zitat von eckharteckhart schrieb:und dass es unverhältnismässig ist, auf unbewaffnete Menschen zu schießen, steht auch nicht im Gesetz?
Auch wenn es mir fern liegt, Petry verteidigen zu wollen: sie hat nie gesagt, dass auf unbewaffnete Menschen zu schießen sei.

Ihre Aussage lautete:
Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.
Und das steht tatsächlich im Gesetz. Ein Warnschuss ist erlaubt, wenn davon auszugehen ist, dass die mündliche Aufforderung nicht verstanden wurde (§11 UZwG).
Von müssen kann da aber keine Rede sein. Es ist eine ausdrückliche "Kann-Bestimmung".
...Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.
Das Kraut richtig fett gemacht hat erst das schräge Vögelchen Storch (die mMn in puncto Besessenheit selbst im Koma liegend Petry, Pretzell und Gauland locker schlägt), die dann rumfabulierte, auf Menschen zu schießen.

Petrys Aussage ist inhaltlich schlicht falsch (weil sie von muss statt von kann sprach), jedoch ist da nichts von einer "Abschussforderung" zu sehen.

Wenn man seriös bleiben und sich nicht auf AfD Niveau bewegen will, muss man konstatieren, dass Perty nichts von gezielten Schüssen auf (unbewaffnete) Menschen verzapft hat. Das hat die Störchin übernommen - bekanntlich gehört die ja auch zu diesem durchgeknallten Laden.

Deshalb: Ja, die AfD hat Schüsse auf Menschen gefordert - so what? Den Rufmord besorgt die AfD schon selbst.


1x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 10:01
Zitat von wuecwuec schrieb:Auch wenn es mir fern liegt, Petry verteidigen zu wollen: sie hat nie gesagt, dass auf unbewaffnete Menschen zu schießen sei.
Da hast Du recht.
Natürlich darf man, wenn man annehmen muss, von einem bewaffneten Flüchtling erschossen zu werden, selbst zur Waffe greifen. Dann liegt ja auch Notwehr vor.
Sicher hat Frau Petry all die bewaffneten Flüchtlinge gemeint.

Mein nächster Hinweis wäre der auf Frau von Storch gewesen, wenn @allmotlEY gesagt hätte, Frau Petry wäre das nur so rausgerutscht.

Frau von Storch hatte genügend Zeit, ihre Äusserungen vorher zu überdenken.


1x zitiertmelden

AfD

07.02.2016 um 10:02
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Ich gehe davon aus, dass das auch im Gesetz steht.
@allmotlEY
Findest du es nicht komisch, daß der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft entsetzt ist und nichts von dem Gesetz weiß?

Youtube: ZDF Heute v.  30.01.2016
ZDF Heute v. 30.01.2016



1x zitiertmelden