Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.563 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

23.02.2016 um 13:59
https://www.bayernkurier.de/ausland/7032-gescheiterte-zuwanderungspolitik
„58 Prozent aller Sozialhilfe-Gelder gehen an Immigranten.“ Die nordischen Länder riskierten mit ihrer Flüchtlingspolitik die Überdehnung ihrer Sozialbudgets, warnte schon vor zwei Jahren die Londoner Wochenzeitung The Economist.
Denn nur 52 Prozent der nicht europäischen Zuwanderer im arbeitsfähigen Alter arbeiten – gegenüber 84 Prozent der gebürtigen Schweden. In Rosengard, dem Einwanderer-Viertel der Hafenstadt Malmö, haben nur 38 Prozent der Bewohner einen Arbeitsplatz. Zuwanderer, die schon seit 15 Jahren im Land sind, haben nur zu etwa 60 Prozent einen Arbeitsplatz.
Aber auch jene Zuwanderer, die den Sprung ins Erwerbsleben schaffen, bleiben zurück: Im Schnitt verdienen sie 40 Prozent weniger als gebürtige Schweden. 40 Prozent der Nichteuropäer in Schweden gelten als arm, gegenüber 10 Prozent der gebürtigen Schweden.
Man braucht dort auch kein fiktives Szenario aufbauen wie gut alles wird, sondern sollte sich einfach mal die Realität, in diesem Fall Schweden, anschauen.

Schweden ist in vielen Dingen noch einen Tick weiter als Deutschland, es lässt sich also schon abschätzen, dass die Entwicklung auch so in Deutschland stattfinden wird.

Oder ist die Lage so viel anders als in Schweden? Ich denke nicht.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:01
@JohnMill

Wir haben nach etwa 5-6 Jahren eine Erwerbstätigkeitsquote von 50-60%...das liegt eigentlich nicht arg weit unter dem Bundesdurchschnitt...vor allem deshalb, weil überwiegend jüngere Leute kommen.
Wenn mehr in die berufliche Integration investiert wird, dürfte sogar die Quote mind. gleichziehen.

http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_files/sozialpolitik-aktuell/_Politikfelder/Arbeitsmarkt/Datensammlung/PDF-Dateien/abbIV15.pdf


melden

AfD

23.02.2016 um 14:04
das ist auf jeden Fall einer der Gründe warum die AfD stärker wird

http://www1.wdr.de/nachrichten/drohende-armut-rechtsruck-100.html (Archiv-Version vom 24.02.2016)


melden

AfD

23.02.2016 um 14:07
@canales
Ja, es kommen überwiegend jüngere Leute.
Nein, sie können nicht direkt vollwertige Tätigkeiten übernehmen. Falls doch (das Thema hatten wir schon) werden sie Konkurrenten für die vielen Langzeitarbeitslosen -> aus Protest oder Überzeugung wird dann (noch) die AfD gewählt.
Vielleicht wird die eine oder andere Partei noch entstehen oder stärker werden.


1x zitiertmelden

AfD

23.02.2016 um 14:08
@canales

Bei den 25-55 Jährigen sind es knapp 83 Prozent, selbst wenn es nach 6 Jahren 50 bis 60 Prozent, überwiegend im geringen Gehaltssektor, ist es ein hunderte Milliarden teures Verlustgeschäft. Das ist einfache VWL ob es dir nun passt oder nicht.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:10
@JohnMill
@OfficerB

Schon kurios, dass man bei Angst vor Armut neuerdings rechte Parteien wählt. Das ist und war immer Thema der Linken, auch schon, als Nazis anfingen, Obdachlose zusammenzutreten.

Viele aus der AfD wollen nichtmal den Mindestlohn. Wie passt das bitte zusammen?


2x zitiertmelden

AfD

23.02.2016 um 14:12
@canales

Es ist doch klar, dass dort Verlustängste entstehen. Die steigenden Sozialbeiträge zahlt auch die Alleinerziehende Mutter, die mit den Flüchtlingen (die zusätzlich zur Urbanisierung beitragen) auch um bezahlbaren Wohnraum streiten muss oder um den Kita Platz (Fall selbst erlebt)

Und wenn man dagegen wirken will, muss man so ehrlich sein und sagen, wer das bezahlt. Das wird nämlich die Mittelschicht sein.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:12
@OfficerB
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:Nein, sie können nicht direkt vollwertige Tätigkeiten übernehmen
Hat ja auch Keiner behauptet...es dauert halt ne gewisse Zeit.



http://www.uni-potsdam.de/unterrichtsinterventionsforsch/httpwwwuni-potsdamdeunterrichtsinterventionsforschforschungsprojektehtml/httpwwwuni-potsdamdeunterrichtsinterventionsforschforschungsprojekterefugeeteacherswelcomehtml.html (Archiv-Version vom 26.02.2016)


@JohnMill

Naja, der Herr Raffelhüschen sollte mal seine Zahlen belegen...sind ja nur theoretische Zusammenstellungen.
Kein Mensch kann prognostizieren, was in 25 oder 50 Jahren sich ergibt.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:13
@aseria23

Du solltest schon den Sinn des Artikels verstehen. Da geht es darum, dass die Mittelschicht die großen Steuereinnahmen und den aktuellen wirtschaftlichen Boom nicht zu spüren bekommt, sondern die Gelder in die Flüchtlingsbetreuung und -Versorgung fließen.
Abgesehen davon ist die Die Linke doch damals genauso wenig geduldet worden die heute die AfD.
Heutzutage ist Die Linke schon in Regierungen vertreten.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:14
@canales

Muss er ja auch nicht, schau dir Schweden an! Ich hab doch gesagt Schweden kann als Maßstab gelten, da dieses Land im Bezug auf Flüchtlingsaufnahme immer sehr liberal war. Die Auswirken sieht man bei denen jetzt.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:15
@JohnMill
und wenn schon Schweden die Grenzen dicht macht, sollten eigentlich auch die deutschen Politiker den Ernst der Lage verstehen.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:16
@JohnMill

Welche Auswirkungen?


melden

AfD

23.02.2016 um 14:17
@aseria23

Du meinst so wie man die Linke wählen sollte, weil sie sich schon immer um Flüchtlinge gesorgt hatte?



Aber
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Schon kurios, dass man bei Angst vor Armut neuerdings rechte Parteien wählt. Das ist und war immer Thema der Linken, auch schon, als Nazis anfingen, Obdachlose zusammenzutreten.
heute hat sich alles ein wenig verschoben und geändert und auf Veränderungen steht ihr doch so. Obdachlose werden heute auch gerne Opfer von rumänischen Kindern und beschimpft von der Mutter wird dann der Zeuge, welcher es wagte das kriminelle Kind festzuhalten. Schöne neue Welt...
Kinder treten und berauben Obdachlose

Duisburg. In Duisburg-Hochfeld überfielen drei Kinder eine obdachlose Frau. Sie raubten ihr Kleingeld.

am Dienstagabend überfielen drei Kinder eine obdachlose Frau, die dort gebettelte hatte. Sie traten ihr gegen den Kopf und nahmen ihr das Kleingeld ab, das ihr Passanten an der Wanheimer Straße gegeben hatten.

Die Frau erlitt Verletzungen im Gesicht, wollte aber nicht zu einem Arzt. Der Besitzer eines Ladens in der Nähe eilte der Frau zur Hilfe. Ihm gelang es, eines der drei Kinder, einen elfjährigen Jungen aus Rumänien, festzuhalten, bis die Polizei kam. Die beiden anderen flüchteten. Der 11-Jährige wurde seiner Mutter übergeben.

Die Mutter beschimpfte den Zeugen, kritisierte das Verhalten ihres Sohnes hingegen nicht.
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/ueberfall-in-duisburg-kinder-treten-und-berauben-obdachlose-aid-1.5758232

Nur haben viele auch von dieser Art der Veränderung die Schnauze voll und daher kann die Linke hier nciht auf Zuwachs bauen. Eher im Gegenteil, es gab ja viele die sich den Linken abgewandt und der AfD zugewandt haben.
Wie gesagt, die Welt ist Veränderung und mit den Konsequenzen muss man dann auch leben


melden

AfD

23.02.2016 um 14:20
@canales

Ich habe den Artikel doch verlinkt, das ist die Realität, alle andern sind nur Gedankenspiele.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:21
@_McFlurry_

Das kontinuierliche Verdrängen von bestimmten Problemen, über Generationen hinweg, führt letztendlich zum Erstarken der AfD. Sie spricht das an, was die Bevölkerung schon lange mal öffentlich diskutiert haben wollte.


1x zitiertmelden

AfD

23.02.2016 um 14:23
@JohnMill

Ach Du meinst den Bayernkurier-Artikel...
Naja...knapp 200.000 ist für so ein kleines Land auch eine ganz schöne Größe...da muss man tatsächlich den Hut vor ziehen.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:24
@OfficerB
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:AfD. Sie spricht das an, was die Bevölkerung schon lange mal öffentlich diskutiert haben wollte.
Du meinst das Schüren von Ängsten?


melden

AfD

23.02.2016 um 14:25
@canales
Hmm ... wenn die Forderung nach kontrollierter Einwanderung und der Wiedereinführung von Grenzkontrollen, das Schüren von Ängsten ist, dann ja.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:25
@canales

https://www.bayernkurier.de/ausland/7032-gescheiterte-zuwanderungspolitik

Sollen dieses Jahr nochmals 1 Millionen Menschen kommen, hat Deutschland den gleichen pro Kopf Anteil wie Schweden.

Explodierende Kosten für Flüchtlinge, geringe Integrationserfolge in den Arbeitsmarkt, hohe Sozialtransfers, wachsende Kriminalität. Erkläre mir dir Gründe, warum das in Deutschland besser gelingen sollte als in Schweden?

Der Bayernkurier beruft sich übrigens nur auf eine Studie vom dem Schweden Sanandaji.


melden

AfD

23.02.2016 um 14:25
@JohnMill

Wie sieht denn das Einwanderungsgesetz der AfD aus?


melden