weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

928 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Koran, Wunder, Mohammed, Prophet
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 12:35
@ifrit
ifrit786 schrieb:islam hat immer mit islam zu tun, und nicht mit rasse, denn für eine Muslim ist jeder ein bruder oder schwester egal welcher Herkunft....
Ich kann mich noch an andere Ansichten von dir erinnern... ;)


melden
Anzeige
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 13:46
@böser-bub
böser-bub schrieb:Gute Musik ist nich haram, schlechte Musik schon.
So ähnliche Meinungen gibt es auch.
Wenn ich mich recht erinnern kann gab es Rechtsgelehrte wie Ghazzali ra. die der Meinung waren, dass nicht die Musik an sich verboten sein muss, sondern der negative Einfluss den sie unter Umständen auf einen Menschen haben kann. Wie z.B. gewalt verherrlichende Musik oder HipHop gepaart mit Ausdrücken. ;)
böser-bub schrieb:Das bezweifel ich sehr. Das ist mal wieder später per schändlich
e Hadith in den Islam eingefügt worden, genau wie das angebliche Musikverbot.
Das kann man wirklich nicht so stehen lassen. Nicht das ich dir deine Ansichten nehmen möchte aber das ist weit entfernt davon richtig zu sein.
Die heute etablierten Rechtsschulen gab es noch bevor es die kanonischen Hadith-Sammlungen von Bukhari und Muslim gab. Es gab mehrere Rechtsschulen. Einige sind im Laufe der Zeit untergegangen...

D.h. die Rechtsmeinungen und Rechtsschulen gab es noch bevor es die für dich angeblich bei Bukhari und Muslim gefälschten Hadithe gab. Jedoch finden wir bei den beiden genannten Quellen Hadithe, die selbst die Rechtsmeinungen der jeweiligen Rechtsschule stützen und bestätigen.

Weiterhin wurde das Wissen eher von Generation zu Generation weitergegeben und nicht ausschließlich durch Buchstudium oder Quellentexte, auch nicht unbedingt verstaatlichte Lehrsysteme könnte man sagen. Letztere gab es bis dahin glaube ich noch nicht einmal. Nur vielleicht etwas später unter Kalif Al-Ma'mun, der die Schule/Lehre der Mutazila zur Staatsdoktrin erhob.

Von den Gefährten und den darauffolgenden Generationen wurde das Wissen weitergegeben. Solche Gelehrte wie Abu Hanifa ra. haben von damaligen Gelehrten gelernt, die eher ungebunden agierten. Ohne vom Kalifen bestimmt zu werden oder dergleichen.
Z.B. lernte er auch bei großen Gelehrten wie Imam Dschafar asSiddiq (5. Imam bei den 12er Schiiten). D.h. auch bei direkten Nachfahren des Propheten sav.
Wenn der Kalif die "größe" der Gelehrte bestimmte, wie kommt es dann das so einer wie Imam Dschafar ra. sowohl von Sunniten als auch Schiiten sehr geschätzt wird?!
böser-bub schrieb:Die größten Gelehrten? Und wer sagt dir, dass es die größten Gelehrten waren? Diejenigen, welche die Macht hatten, bestimmten auch, wer ein großer Gelehrter ist und du babbelst es einfach nur nach...
Und zu sagen, sie wurden explizit von den damaligen Herrschern ausgewählt und bestimmt, stimmt auch nicht.
Abu Hanifa (auf den die hanafitische Rechtsschule zurückgeht) wurde damals sogar von dem Kalifen eingesperrt und starb im Gefängnis. Sogar Imam Ahmad ibn Hanbal ra. war im Gefängnis aufgrund seiner Ansichten über die Schule der Mutazila...
Die damaligen Gelehrten ließen sich doch nicht von irgendwelchen Machthabern ihre Worte in den Mund legen...Das ist überhaupt nicht vertretbar.
Eher umgekehrt, wenn überhaupt! Z.b. gibt es Berichte von Hassal al Basri (frühislamischer Gelehrter) der dem Kalifen Umar bin Abdulaziz ra. moralische Ermahnungen schrieb.

Wie gesagt, die Gelehrten waren ungebunden und wurden nicht vom Kalifen bestimmt. Höchstens die Richter (Qadi). Aber nicht jeder Gelehrte ist ein Richter ;)
böser-bub schrieb:Ein Bild oder Musik muss ja nicht zwingend etwas schlechtes sein.
Das sagt auch keiner. Der im Hadith erwähnte Wortlaut "Surat" bezeichnet mehr sowas wie "Statuen" oder "Gestalt". Weiterhin lässt sich sagen, dass Bilder oder Fotos auch nicht verboten sind/sein müssen.
Fotos sind eher eine Art Spiegelbild. Bei Zeichnungen gibt es eine andere Argumentation.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 14:05
die sache mit der musik lässt bei mir allerdings auch viele fragen entstehen


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 14:24
@freestyler

Mich freut es ja auch, dass es noch Leute gibt, die Musik nicht ganz als etwas schlechtes sehen und sie nicht ganz verbieten wollen, so wie Ghazzali. Hip Hop muss aber auch nicht zwingend etwas schlechtes sein, auch wenn ein Paar "Ausdrücke" darin vorkommen. Es kommt mehr darauf an, was dann der Text ingesamt aussagt. :)
Feuer ist auch nichts schlechtes, es kann Wärme geben, wenn man friert und es kann das Essen kochen usw., aber es kann auch vernichtend sein und Häuser niederbrennen und Menschenleben fordern. Und so ist es doch mit fast allem. Es kommt darauf an, wie es genutzt wird.

Du weißt ja, wie ich zu den Überlieferungen stehe. Ich bin halt der Meinung, dass man die Ahadith nicht, nur weil sie mal als "sahih" markiert wurden, gleich blind annehmen sollte, sondern sich selbst ein Bild darüber macht und darüber neutral nachsinnt, damit man erkennt, ob diese gut oder schlecht sind. Es ist doch unbestritten, dass es auch als authentisch bezeichnete Ahadith gibt, die dem Qur'an widersprechen und sich gegenseitig widersprechen. Dann gibt es Ahadith, die einfach nur lustig sind, als wären sie eine Art Humor. :) Im Prinzip stellt man die "authentischen" Überlieferungen mit dem Qur'an auf eine Stufe und dann behauptet man noch, dass man es nicht täte.

Ich will eure Gelehrten ja auch nicht in den Schmutz ziehen und gebe zu, dass ich mir da noch mehr Wissen aneignen könnte. Aber meine Meinung zu der Sunna wird sich nicht ändern.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 14:24
@böser-bub
böser-bub schrieb:Das Problem an vielen Gelehrten ist, dass sie alles nur theoretisch kennen. Sie haben keine wahre Erkenntnis von Gut und Böse und keine innige Verbindung zu Gott (die sie haben könnten, wenn sie wollten), daher müssen sie in irgendwelchen toten Buchstaben nach ihrem Gott suchen. Da können sie 100 Jahre studieren, am Ende fehlt ihnen trotzdem die Einsicht. Ich sage nicht, dass alle Gelehrten so sind, nicht, dass wir uns falsch verstehen. Und dann gibt es noch die andere Sorte von Gelehrten, die einfach zu Gelehrten gemacht wurden, damit sie die Verbote und Forderungen der Herrscher in den Islam einbringen. Und mach dir keine Sorgen um mich, denn ich habe kein schlechtes Gewissen dabei und habe mir da nichts vorzuwerfen.
Naja, das kann man auch nicht so stehen lassen. Das zeugt auch von Unkenntnis über das Leben von vielen Gelehrten. Natürlich gab es und gibt es sicherlich einige die den Anforderungen nicht nachkamen und daneben lagen. Aber diese waren zahlenmäßig sehr gering.
Aber es gab Gelehrte die wie Helden auftraten. Und bei denen ich wirklich keine Zweifel habe das sie nach dem Ausspruch des Propheten sav. "Die Gelehrten sind die Erben der Propheten" sind.
Durch ihr Wissen, ihre Weisheit und durch ihre Taten traten sie auf.

Weiter oben hatte ich dir zwei von ihnen genannt.
Ich glaube nicht das diejenigen Gelehrten die ihre Nächte ohne zu Schlafen mit Gottesgedenken und Gebeten verbrachten, die wenig aßen und tranken und den Menschen in ihren Nöten zur Hilfe eilten, die ihr Hab und Gut für den Islam ausgaben Menschen waren, die ihren Gott in Buchstaben suchten!?
Oder für die Wahrheit des Islams Leib, Leben, Hab und Gut riskierten. Da gibt es hunderte von Beispielen, die ich dir nennen könnte.
Und das zeugt sicherlich nicht von einem schwachen oder verstockten Glauben, sondern von einem sehr starken...

Um mal ein Zitat zu nennen von einem wirklich großen Gelehrten, aber auch sehr umstrittenen Gelehrten ibn Taimiyya:

"Was können mir meine Feinde schon antun? Ich bin mein Paradies und mein Garten ist in meiner Brust, wohin ich gehe, es ist immer bei mir."

Mir sind sogar eher zeitgenössische Gelehrte bekannt die Helden des Islams sind. Aber einige von den zeitgenössichen akzeptiere ich auch nicht ;)


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 14:37
@böser-bub
böser-bub schrieb:Mich freut es ja auch, dass es noch Leute gibt, die Musik nicht ganz als etwas schlechtes sehen und sie nicht ganz verbieten wollen, so wie Ghazzali. Hip Hop muss aber auch nicht zwingend etwas schlechtes sein, auch wenn ein Paar "Ausdrücke" darin vorkommen. Es kommt mehr darauf an, was dann der Text ingesamt aussagt.
Feuer ist auch nichts schlechtes, es kann Wärme geben, wenn man friert und es kann das Essen kochen usw., aber es kann auch vernichtend sein und Häuser niederbrennen und Menschenleben fordern. Und so ist es doch mit fast allem. Es kommt darauf an, wie es genutzt wird.
Das Feuer Beispiel ist wirklich gut. Das kenne ich auch noch von einem anderen :D
Man darf nicht vergessen, dass solche Fatwas von Gelehrten für die Muslime nicht bindend sind, sondern es handelt sich um mehr um "Empfehlungen".
Bei offensichtlichen Angelegenheiten, die deutlich verboten sind. Diese sind für den Muslim ohnehin bindend. Da ist auch keine Fatwa vonnöten ;)
böser-bub schrieb:Du weißt ja, wie ich zu den Überlieferungen stehe. Ich bin halt der Meinung, dass man die Ahadith nicht, nur weil sie mal als "sahih" markiert wurden, gleich blind annehmen sollte, sondern sich selbst ein Bild darüber macht und darüber neutral nachsinnt, damit man erkennt, ob diese gut oder schlecht sind. Es ist doch unbestritten, dass es auch als authentisch bezeichnete Ahadith gibt, die dem Qur'an widersprechen und sich gegenseitig widersprechen. Dann gibt es Ahadith, die einfach nur lustig sind, als wären sie eine Art Humor. Im Prinzip stellt man die "authentischen" Überlieferungen mit dem Qur'an auf eine Stufe und dann behauptet man noch, dass man es nicht täte.
Diese Meinung ist nicht unberechtigt. Auch wenn ich sie nicht unbedingt teile.
böser-bub schrieb:Ich will eure Gelehrten ja auch nicht in den Schmutz ziehen und gebe zu, dass ich mir da noch mehr Wissen aneignen könnte. Aber meine Meinung zu der Sunna wird sich nicht ändern.
Ja, du kannst natürlich diese Meinung haben. Mich stört sie nicht. Es gibt Menschen, die sich an Kleinigkeiten festbeißen. Vielleicht gehörst du auch dazu. Ohne dich damit angreifen zu wollen.

Ich kenne das Resultat, welche Wirkung die Einhaltung, Aneignung und Verinnerlichung der Sunnah bei Menschen bewirken kann. Das beste Beispiel sind die in meinem vorherigen Beitrag gemeinten Gelehrten. Und selbst einfach Muslime werden manchmal zu sehr vorbildlichen Menschen, in ihrem Charackter und ihren Handlungen.

Wenn ich von Sunnah rede, meine ich nicht unbedingt Bart oder Manteltragen. ;) Sondern bestimmte Charakterzüge oder wie Menschen mit ihren inneren schlechten Neigungen umgehen, wie sie bestrebt sind Gottes Wohlgefallen zu erlangen...


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

07.11.2008 um 15:05
Das ganze hat allerdings wenig mit dem Thema zutun.

Ich denke man sollte eher versuchen wieder auf den PFad zukommen,der wiederlegt,dass unser Prophet ein Prophet war und kein Räuberhauptmann zumal das sowieso schon ein inakzeptabler Vergleich ist.


melden
ashert
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 02:25
Bitte Ausfüllen:
Mohammed ist mit Sicherheit ein Prophet und nichts anderes weil:
1.(.......................................)
2.(.......................................)
3.(.......................................)


so hätte ich mir das eigentlich mal gewünscht, also nur ohne die Punkte! Für jeden nachvollziehbar, glaubwürdig und hält vor jedem Gericht der Welt stand!


melden
kingbushido
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 14:56
eines ist klar das mohammmed ein prophet ist so wie jesus.;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 15:49
falsch,
jesus hat damit überhaupt nichts zu tun
(ausser, vielleicht ursache gewesen zu sein),
mohammed war beides des threadtitels
aber niemals gottessohn

buddel


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 15:51
Bitte Ausfüllen:
Mohammed ist mit Sicherheit ein Prophet und nichts anderes weil:
1.(.......................................)er der Gesandte Allahs ist.
2.(.......................................)den Koran offenbart bekommen hat.
3.(.......................................)ein weiser und liebenswürdiger usw Mann war.


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 17:10
@aishah07

Anas berichtete: "'A'ischa besaß einen Vorhang mit Bildern, mit dem sie einen Teil
ihrer Wohnung abschirmte. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu
ihr:»Beseitige diesen deinen Vorhang denn seine Bilder hören nicht auf, mich im
Gebet abzulenken.« "
Hallo Pescado,

vielen Dank für deine Antworten bezüglich Bilderverbot im Islam. All deinen Informationen ist zu entnehmen, dass es tatsächlich kein Bilderverbot zu Zeiten Mohammeds gegeben hat. Das Bilderverbot ist nachträglich angefügt worden.

Mit "beseitige deinen Vorhang" ist nicht "reiss ihn runter und wirf ihn ins Feuer" gemeint.


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 17:33
"falsch,
jesus hat damit überhaupt nichts zu tun
(ausser, vielleicht ursache gewesen zu sein),
mohammed war beides des threadtitels
aber niemals gottessohn

buddel"

Ich verstehe das nicht. Einige behaupten, dass Jesus der menschgewordene Gott ist, also Gott ist ein Mensch geworden und hat sich so den Menschen gezeigt, und andere wiederum behaupten, dass Jesus sein SOHN ist. Es gibt auch noch viele, die Maria als die Mutter Gottes betrachten. Sorry, aber die ganze Trinitätslehre ist für mich total schwachsinnig.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:01
@al-mekka


Ich verstehe das nicht. Einige behaupten, dass Jesus der menschgewordene Gott ist,
also Gott ist ein Mensch geworden und hat sich so den Menschen gezeigt, und andere
wiederum behaupten, dass Jesus sein SOHN ist. Es gibt auch noch viele, die Maria als
die Mutter Gottes betrachten. Sorry, aber die ganze Trinitätslehre ist für mich total
schwachsinnig.



Also weil andere und wiederum andere etwas behauten ist es Schwachsinnig oder wie
ist das zu Verstehen?


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:03
"Also weil andere und wiederum andere etwas behauten ist es Schwachsinnig oder wie
ist das zu Verstehen?"

Nicht nur deswegen, ich persönlich habe die Trinitätslehre nie richtig versthene, obwohl ich es versucht habe.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:04
@al-mekka


Was ist an dieser Lehre so schwer zu Verstehen?


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:08
GiveittoMe

Jeder sagt was anderes. Daher weiß man gar nicht mehr, wer recht hat und wer nicht, und so verstehe diese Lehre auch gar nicht.


melden

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:14
@al-mekka

Die bei der Definition der Dreieinigkeit Gottes verwendeten Begriffe kommen in der
Bibel nicht vor:
Das griechische Wort trias für Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist wird erstmals
erwähnt in der zweiten Hälfte des 2. Jahrhunderts bei dem Apologeten Athenagoras
von Athen


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 18:27
wie die liebe zu mohammed ist
das glaubensbekenntnis zur dreieinigkeit
muttermilchgegeben

buddel


melden
Anzeige
kingbushido
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mohammed der Prophet oder nur Räuberhauptmann?

08.11.2008 um 19:24
@al-mekka du hast recht das jesus nicht gottes sohn ist aber soweit ich weiss das jesus auch unser prophet ist.;)


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Glaubenssache30 Beiträge
Anzeigen ausblenden