weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

11.03.2009 um 20:08
@Niselprim

"Es war einmal der Mensch"...da werden Kindheitserinnerungen wach. Ich fands immer faszinierend wenn die Kerlchen in ihren kleinen Raumgleitern durch die Blubahnen düsen und die Fresszellen auf die Bakterien abgeworfen haben. Oder die Schmerzmediatoren, die durch kleine Männer auf Motorrädern dargestellt wurden...klasse^^

Das versteht man natürlich nur, wenn man Ahnung von der Materie hat!

Und du hast definitiv keine Ahnung davon, denn wenn du das Zitat verstehen könntest, wüsstest du das es genau das ausdrückt, was ich dir die ganze Zeit sagen wollte und es deiner eigenen Aussage, Entropie würde Evolution unmöglich machen, da ja alles stetig zerfalle, widerspricht.

Du siehst, mit Energiezufuhr ist das Erreichen entropiearmer Zustände möglich. Danke das du mir nun endlich zustimmst. Im übrigen was hat dieses Zitat mit dem Alterungsprozess zu tun? Alterst du, wenn du hungerst? Ich nicht.Den Alterungsmechanismus habe ich dir erläutert, der ist völlig unabhängig von den in dem Zitat gemachten Aussagen, denn wie gesagt, nicht alle Zellen und Lebewesen altern. Das ist nunmal Fakt^^

Im übrigen wäre es auch nett wenn du in Zukunft Quellenangaben machen würdest, denn ehrlich gesagt, bei dir weiss man nie, ob du wieder an Zitaten herumanipulierst.

Ach ja?

Ja. Knorkator alos Gegenargument, willst du dich noch lächerlicher machen,als du es ohnehin schon tust?Naja an sich ist das Video ja ganz lustig^^


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

11.03.2009 um 20:44
@Obrien

Kauf Dir einen Lolli und geh in den Kindergarten


melden

Guter Gott - Böser Gott

11.03.2009 um 22:59
@Obrien

Du meinst, Es war einmal das Leben :)
Es war einmal der Mensch bezog sich auf die Geschichte, Es war einmal das Leben bezog sich auf die Vorgänge im menschlichen Körper.

@Niselprim
Niselprim schrieb:Kauf Dir einen Lolli und geh in den Kindergarten
Ich vermisse da deine Sachlichkeit, wie du mir via PM geschrieben hast.


melden

Guter Gott - Böser Gott

11.03.2009 um 23:43
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was meinst Du, hat der Mensch, im Gegensatz zum Tier, einen Verstand, dieses man als 'Autogramm GOTTES' für uns Menschen erkennen kann?
Biologisch gesehen ist auch der Mensch als Tier zu betrachten. Die Verhaltensbiologie hat gezeigt, dass höher entwickelte Tiere sich komplizierterer Verhaltensmuster und gewisser Zeichensysteme bedienen (Tiersprache) als weniger hoch entwickelte. Auch zu abstraktem Denken zeigen sich neben dem Menschen einige Tierarten zumindest in Ansätzen fähig und Selbsterkenntnis (das "sich selbst Erkennen" im Spiegel) findet man bei Schimpansen und sogar Vögeln (Elstern). Außer dem Menschen sind allerdings keine Tierarten bekannt, die in der Lage sind, hochentwickelte Kulturen hervorzubringen. Diese Kulturen unterscheiden sich bei der Art Homo sapiens untereinander ganz wesentlich, selbst innerhalb biologisch ähnlicher Lebensräume. Bei anderen Tieren hingegen sind gesellschaftliche Strukturen (wie Gruppenrituale, Dominanz eines Geschlechts etc.) innerhalb einer Art weitgehend gleich. Wenn Unterschiede überhaupt auftreten, sind sie durch Einflüsse des jeweiligen Lebensraumes bedingt. Emotionen jedoch sind etwa bei Säugetieren und Vögeln zweifelsfrei beobachtbar, und Schmerz-Reaktionen können auch bei niederen Tierarten registriert werden.
Die in den meisten Sprachen übliche Unterscheidung zwischen Mensch und Tier ist naturwissenschaftlich gesehen somit nicht haltbar


melden

Guter Gott - Böser Gott

11.03.2009 um 23:58
also es gibt auf der erde schon noch hochentwickelte lebensformen vielleicht nicht ganz so wie der mensch aber der anfang ist ähnlich was ich meine sind die normalen ameisen wespen und bienen und auch termiten das was diese insekte vollbringen ist unglaublich sie bauen nur durch die kraft der gemeinschaft und perfekter organisation risige komplizierte gebeude komplexe! nicht nur das es wird auch vermutet das ameisen sowie bienen und ähnliche insekten sogar kriege gegeneinander ausfechten


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 11:06
@NoSilence

Daß der Mensch biologisch betrachtet ins System Erde passen muss, ist logisch
- immerhin ist er ja auch aus dem Lehm der Erde geschaffen :)
NoSilence schrieb:Emotionen jedoch sind etwa bei Säugetieren und Vögeln zweifelsfrei beobachtbar, und Schmerz-Reaktionen können auch bei niederen Tierarten registriert werden.
Die in den meisten Sprachen übliche Unterscheidung zwischen Mensch und Tier ist naturwissenschaftlich gesehen somit nicht haltbar
Was das zeigen von Emotionen anbelangt, behaupte ich jetzt einfach mal,
dass kein 'anderes Tier' lachen kann (ich denke, auch weinen ist da nicht drin)
und wennst Lust hast, kannst mich gerne vom Gegenteil überzeugen!


@freydank
freydank schrieb:meine sind die normalen ameisen wespen und bienen und auch termiten das was diese insekte vollbringen ist unglaublich sie bauen nur durch die kraft der gemeinschaft und perfekter organisation
Wären diese Vorgehensweisen kein 'Programm', müsste ein Gehirn vorhanden sein.
Haben Insekten ein derartiges Organ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 14:18
ja kleiner und weniger kompakt aber schon etwas vergleich bares@Niselprim


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 14:51
@NoSilence

Stümmt! Hast du das auch gerne geguckt?

@Niselprim

Mach ich :D

Und du machst bitte nochmal Abendschule und belegst Physik und Chemie ja? Da lernst du nämlich mehr über Thermodynamik, als nur Wikipedia-Zitate aus dem Zusammenhang zu reissen und in deine kruden Theorien einzubauen.

Evoultionstheorie soll die Menschen von Gott abbringen. Und die Kirche verschweigt dein Annunakimärchen und das wir früher mal Lichtwesen mit 12-strängiger DNA waren und deswegen hunderte von Jahren alt werden.

Statt permanent Beweise zu fordern,solltest du mal Beweise vorlegen, wo sind denn nun die Überlieferungen, von denen du sprichst?Wo sind die Beweise für die Existenz der Annunaki und für unsere 12-Strang DNS?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 14:54
@Niselprim

Was das zeigen von Emotionen anbelangt, behaupte ich jetzt einfach mal,
dass kein 'anderes Tier' lachen kann (ich denke, auch weinen ist da nicht drin)
und wennst Lust hast, kannst mich gerne vom Gegenteil überzeugen!


Wo steht denn geschrieben, das jede Spezies ihre Emotionen auf die gleiche Weise ausdrückt?
^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 15:52
@Niselprim

> Die Evolution verstößt gegen das Gesetz der Biogenese, wonach das
> Leben nur aus zuvor bestehendem Leben kommt und nur die eigene Art
> fortsetzt!

Evolution beschreibt die Entwicklung von Leben, während Biogenese seine Entstehung beschreibt. In der Biogenese gibt es kein Gesetz, das besagt, das Leben nur aus Leben entstehen könnte. Der Satz, den Du da schreibst, ergibt keinen Sinn.


> Da Dein Wissen oder Verstand für die Thermodynamik nicht
> ausreicht,

Du hast keinen blassen Schimmer von Physik oder Biologie. Sorry, aber das meiste, was Du hier sagst, ist schlicht und ergreifend sinnlos. Es ist ja auch bezeichnend, das niemand vortritt und sagt "Hey, klar, Niselprim wollte damit nur sagen, das...". Auch Du scheinst außerstande, etwas, das Du sagst, einmal mit anderen Worten zu erklären. Das ist immer ein deutlicher Hinweis darauf, das einem Diskussionspartner das Thema gar nicht präsent ist. Ich argumentiere gar nicht mit Dir, sondern eigentlich mit Zitaten anderer Leute.

Ich habe Dir glasklar gesagt, das Evolution und Thermodynamik nichts miteinander zu tun haben. Du hast nicht geantwortet - ist Dir der Unterschied zwischen einem mikroskopischen System und einem makroskopischen klar? Der ist elementar. Das ist ungefähr so, als ob Du mir etwas über die Geschichte der Menschheit erzählen willst und zu diesem Zweck in einem Stephen King Roman blätterst.



> Oder geht ihr davon aus, dass der Mensch sich noch weiter
> 'verändern' wird;
> was natürlich auch bedeuten würde, dass beispielseweise dann der
> Oranutan zum jetzigen Menschen wird?

Natürlich gibt es Evolution, hier und jetzt. Das sich der Orang-Utan zu einem Mensch entwickelt, wäre eine große Überraschung, das würde unseren Erfahrunge mit der Evolution widersprechen. Evolution ist nicht zielgerichtet. Würden wir die Uhr ein paar Millionen Jahre zurückdrehen und ein paar Faktoren ändern, gäbe es möglicherweise nicht mal mehr Menschen.



> Das versteht man natürlich nur, wenn man Ahnung von der Materie
> hat!

Die habe ich. Physiker schlagen gerne die Hände vor den Kopf, wenn man einen Fehler macht, auf den schon Schrödinger hingewiesen hat. Schrödingers Katze ist Dir aber ein Begriff? Und seine Unterscheidung makroskopischer und mikroskopischer Welten?


> Wenn Du mit Intelligenz u. a. meinen willst,
> dass der Mensch sich Dinge vorzustellen vermag,
> welche es eigentlich nicht gibt (Phanatasie);
> dass der Mensch, neben seiner Vorstellungskraft auch eine
> schöpferische Kraft besitzt,
> welche er auch in die Tat umsetzt (Kreativität);
> dass der Mensch die Fähigkeit besitzt,
> Unterschiede zu erkennen und Entscheidungen zu treffen (Verstand),
> dann lebt der Mensch, im Gegensatz zu allen anderen 'Tieren' auf
> der Erde,
> nicht nur nach Instinkten und Trieben, weil er sein Hirn zum > Denken benutzt

Du hast nicht einmal meine Frage verstanden. Was hebt diese Eigenschaft gegenüber jeder anderen beliebigen Eigenschaft heraus? Ich hätte gerne eine wissenschaftliche Antwort, kein esoterisches "wir können lieben und haben eine Seele" Geschwafel. Mensch, Niselprim, jetzt komm mal zum Punkt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 18:15
@moredread
moredread schrieb:Mensch, Niselprim, jetzt komm mal zum Punkt.
Bei Dir werde ich nie auf den Punkt kommen können :(

Da mal ein Beispiel dafür, was der Mensch besser kann als das Tier
http://video.google.com/videoplay?docid=-3613991741161374291&hl=de




@Obrien
Obrien schrieb:wo sind denn nun die Überlieferungen, von denen du sprichst?Wo sind die Beweise für die Existenz der Annunaki und für unsere 12-Strang DNS?
Da fragst Du am besten den Herrn von Däniken ;)



Stimmt das, die Antwort auf meine Frage an @freydank ?
Niselprim schrieb:Wären diese Vorgehensweisen kein 'Programm', müsste ein Gehirn vorhanden sein.
Haben Insekten ein derartiges Organ?
freydank schrieb:ja kleiner und weniger kompakt aber schon etwas vergleich bares


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 18:22
@Niselprim
http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/40155/ da kannst du es noch mal lesen


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 18:52
@freydank
AEhnlich wie im Gehirn von Saeugetieren haben also Erfahrung und Alter bei Insekten einen Einfluss auf die Struktur der Pilzkoerper.

Jou, scheint eine art von Gehirn vorhanden zu sein, gell...
...ist das Dazulernen bei der 'künstlichen Intelligenz' auch auf ein Gehirn zurückzuführen
oder schafft ein dementsprechendes Programm die Grundlage dafür?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 19:01
Obrien schrieb:Wo steht denn geschrieben, das jede Spezies ihre Emotionen auf die gleiche Weise ausdrückt?
Wie erkennt man dann das Lachen, wenn man das Lachen nicht kennt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 20:31
@Obrien
Obrien schrieb:Ok, ich weiss nicht, wie es bei dir aussieht, aber ich bin als Baby zur Welt gekommen, mein anaboler Stoffwechsel befähigte mich, natürlich unter Verbrauch von ATP (also Energie), zu wachsen, ich wurde größer und größer, mein Körper baute Testosteron-induziert Muskelmasse auf etc. Je größer ich wurde, desto mehr Energie benötigte mein Stoffwechsel, doch für dieses Problem fand ich rasch eine Lösung. Ich aß einfach mehr. Natürlich nur relativ, denn als kleiner Knirps hatte mein Körper pro kg doch einen höheren Energiebedarf. Heute ist dieses Wachstum verlangsamt, so ab etwa mitte dreissig geht es dann bergab, die Zellen meines Körpers teilen sich nicht so häufig wie sie sterben, das nennt man Alter.

Übrigens wird der Alterungsprozess nicht durch einen Überschuss an Entropie erzeugt,dieser ist höchstens eine Folge des Alterungsprozesses. An den Enden meiner DNA befinden sich sogenannte Telomere. sie verkürzen sich bei jedem Replikationsschritt, sind die Telomere futsch, geht die Zelle ex. In den neuen Zellen ist der DNA Strang verkürzt. Das heisst im Endeffekt, das sich die Zellteilungsrate nach und nach verringert. Irgendwann fallen durch den Verlust an Zellen die Organe aus. Aus, vorbei. Beschleunigt wird der Prozess durch falsche Ernährung und oxidativen Stress(also der Exposition mit Zellgiften wie H202, die die DNA-Replikation stören)
Schöne Erklärung über das Altern, nur dass es mehrere Theorien darüber gibt,
als Du verwenden willst ;) zudem die von Dir erwählte Theorie noch Fragen offen lässt.



Warum altern wir?

Entwicklung, Fortpflanzung und Alter sind die wesentlichen Lebensphasen. Alter - das ist kein plötzliches Ereignis, sondern ein allmählicher biologischer Vorgang. Er beginnt mit der Geburt und schreitet dann unaufhaltsam fort und endet mit dem Tod. Altern ist sozusagen ein "biologisches Schicksal". Zuerst nimmt nach der Geburt die allgemeinen Leistungsfähigkeit zu. Nach Ablauf der Jugend dann sinkt sie kontinuierlich wieder ab. Im Wesentlichen besteht das Leben aus drei Phasen: Entwicklung, Fortpflanzung und Alter. Alterungsprozesse betreffen jedes biologische Lebewesen. Sie sind vorherbestimmt und können nicht verhindert oder rückgängig gemacht werden.



Umweltfaktoren, veränderte Zellfunktion und automatischer Zelltod sind Bestandteile von "Alterungstheorien". Die Gründe für das Altern sind immer häufiger Gegenstand der Wissenschaft. Dennoch sind sie noch lange nicht endgültig erforscht. Es gibt aber einige interessante Erkenntnisse bzw. Theorien, die erste Einblicke in den Alterungsvorgang ermöglichen:

Eine Theorie geht davon aus, dass die Summe der während des Lebens auf den Körper einwirkenden äußeren Einflüsse zu Verschleiß- und Vergiftungserscheinungen führt.

Weiterhin wird angenommen, dass die einzelnen Zell- und Gewebebestandteile im Laufe der Zeit an Funktionsfähigkeit einbüßen und es deshalb zur verringerten Belastbarkeit einzelner Gewebe und zu Beeinträchtigungen der Zellfunktion kommt. Noch offen ist, ob die beobachteten Veränderungen der DNA, welche die gesamte Erbinformation eines Menschen enthält, Ursache oder Folge des Alterns sind.

Einige Annahmen gehen davon aus, dass Altern und letztendlich Tod im "genetischen Programm" jeder Zelle bereits fest verankert sind und daher in festgelegter Weise ablaufen


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 20:51
@Niselprim

Jo, da steht nichts von Entropie. Wie gesagt, es gibt auch Mikroorganismen die nicht altern und einige Körperzellen wie unsere Stammzellen ebenfalls nicht.

Deine dauernden Zitate sind nichts als Blendwerk, denn sie haben keinen Bezug zu deiner ganz persönlichen Thermodynamik.
Niselprim schrieb:Wie erkennt man dann das Lachen, wenn man das Lachen nicht kennt?
Scheinbar hast du den Sinn meiner rhetorischen Frage nicht ganz erkannt. Dann formuliere ich sie mal in eine Aussage um. Niemand behauptet, das jedes empfindsame Lebewesen, seine Gefühle auf ein und dieselbe Weise ausdrückt. Daher ist deine Gegenfrage auch totaler Unsinn, denn sie setzt vorraus, das ein Lebewesen Freude oder Belustigung auf die gleiche Art und Weise ausdrückt wie ein Mensch, was aber nicht der Fall ist oder hat das hier irgendjemand behauptet?
Niselprim schrieb:Da fragst Du am besten den Herrn von Däniken
Ich hätte die Antwort gerne von dir oder bist du nicht in der Lage eine einfache Frage zu beantworten?
Woher hast du deine angeblichen Überlieferungen von denen du sprichst?Aus Dänikens Büchern? ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 20:59
@Obrien

Schau halt einfach mal in den Eingangpost ;)

Ansonsten beschreibt die Entropie den Zerfall (Alterung) eines Systems
(auch eines organischen Systems), egal was Du behaupten magst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 21:17
Ist doch alles dummfug. Anthropologen wie ,z.b. Harpending, fuehren laengst den Beweis, dass unsere Gene heute 100x schneller mutieren als zu Beginn der Entwicklung Mensch. Natuerlich ist die Evolution heute absolut aktiv. UNd natuerlich schliesst sie nicht aus, dass durchaus Anfangs ein Schoepfungsakt vorhanden gewesen sein kann. Punkt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 21:18
@Obrien

Langsam aber sicher gehst Du mir mit Deinen Falschaussagen aber völlig auf den Wecker!
Obrien schrieb:Alterung IST der Zerfall des Körpers, hat aber nichts mit deiner Entropietheorie zu tun.
---Sicherlich ist folgender link als Beweislage für Dich eine schlechte Quelle---
http://books.google.de/books?id=tpj5ejnFr8YC&pg=PA40&lpg=PA40&dq=Entropie+und+Alterung&source=bl&ots=8qCXbCWmdB&sig=ciET...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

12.03.2009 um 21:19
@Solembum

Und was ist nun mit dem 'guten' oder 'bösen' Gott?


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden