weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2009 um 10:47
snafu schrieb:ich glaub es ist sowieso der Gleiche.
Hmm...Kopf oder Zahl ;) @snafu


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2009 um 17:33
Wenn es übermächtige Wesen gibt, sozusagen ein kollektives Ganzes auf mentaler Ebene, dann gibt es auch immer schon beides. Gut, Böse, subjektiv negatives und auch positives.
Soweit ich Eure Beiträge gelesen habe, hatte ich den Eindruck, - da gibt es um eine Fixierung an den sogenannten "monotheistischen" Vorstellungen.
Und um ein Wissen um historische Persönlichkeiten, - wie sie alle heissen.... (Enki, Enlil, Abraham, dämonische und menschlich-human empfindende Figuren)

ich kann damit nicht viel anfangen. Aber ich finde es interessant, warum so viele von uns (oder wir alle?) so viel Energie aufwenden, um sich mit unseren sogenannten "SEINS-Fragen" zu beschäftigen.

Ist es so wichtig, es in unserem "Hier und Jetzt" wissen zu müssen??? Es gibt so viele Vorstellungen, wie es Menschen gibt. Ich persönlich kann mich am besten mit der Vorstellung zufrieden geben, dass meine jetzige "biologische Zeitspanne" viel zu begrenzt wäre, um universelle Wahrheit zu erfahren und auch allle meine Erkenntnisse noch im jetzigen Leben umsetzen könnte.

Ich kann mir vorstellen, dass ich schon existiert habe und dass ich möglicherweise in neuen Reinkarantionen nocheinmal "fleischlich-leidvoll" existieren muss.

Lieber würde ich es nicht mehr wollen. Aber unsere Existenz, - unser Bewusstsein verlangt nach mehr.... als nur diesem einen Leben.
In meinen jungen rebellischen Jahren fröhnte ich dem Atheismus, - entwachsen einer fundamental religiösen Familie. Ich habe diesen "ISMUS" wie so viele andere "ISMEN" über Bord geworfen. Ob ich gläubig bin, - irgendwie schon - halte es eher mit den Agnostikern.
Guter Gott - Böser Gott??

Nach dem sozialdarwinistischen Prinzip setzt sich genetisch immer DAS durch, welches sich bestmöglichst anpassen und wandeln kann. Unterlegene Arten (Wesensheiten?) sterben aus. Diesen Dualismus lehrt uns die Evolutionstheorie: Fressen und gefressen werden. Von Anbeginn - was hat sich damals ein möglicher "Schöpfer" gedacht?
Das wachsende Leben zu definieren als "Kampf konkurrierender Kreaturen?"
Wir dürfen uns sogar an die "Spitze" der evolutionären Entwicklung stellen. Was unterscheidet uns nun von den Prinzipien der Naturgesetze? Unser Bewusstsein??, - unser Wollen, unsere Erkenntnisse, unsere Angst vor dem "Vergehen?" - oder unsere Kraft der Vorstellung?

Wenn wir unserem "Geist" folgen wollen, müssen wir vieles (seelisch-somatische Phänomene) in Frage stellen.
Wenn wir unser Wesen erkennen, - dann stellt sich die Frage nach dem "gut und böse" vielleicht gar nicht mehr.... denn WIR entscheiden uns dann ja.

Wenn es eine "göttlich-universelle-nicht fassbare aber wirkende Energie" gibt, dann ist diese Energie gemäß dem Gesetz des Dualismus in beide und viele Richtungen wirksam. Kommt nur darauf an, in welche Richtung wir gehen wollen.
Liebe Grüße an Euch DENKFREUDIGE, sunson.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2009 um 17:37
@sunson

Erfrischend so etwas hier zu lesen! Danke.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2009 um 21:28
sunson schrieb:Ist es so wichtig, es in unserem "Hier und Jetzt" wissen zu müssen???
Ja, es ist wichtig! Hast eigentlich auch schon erklärt (zumindest im Ansatz) warum:
sunson schrieb:Ich persönlich kann mich am besten mit der Vorstellung zufrieden geben, dass meine jetzige "biologische Zeitspanne" viel zu begrenzt wäre, um universelle Wahrheit zu erfahren und auch allle meine Erkenntnisse noch im jetzigen Leben umsetzen könnte.
Und:
sunson schrieb:Ich kann mir vorstellen, dass ich schon existiert habe und dass ich möglicherweise in neuen Reinkarantionen nocheinmal "fleischlich-leidvoll" existieren muss.
Nur, dass Du bei einer Reinkarnation wissen würdest, wer und wo Du warst ;) Bei der Wiedergeburt hilft Dir nicht das Wissen aus vorherigen Leben sondern die Intuition.
sunson schrieb:Was unterscheidet uns nun von den Prinzipien der Naturgesetze? Unser Bewusstsein??, - unser Wollen, unsere Erkenntnisse, unsere Angst vor dem "Vergehen?" - oder unsere Kraft der Vorstellung?
Auch hier hast Du @sunson selbst schon die Antwort gegeben - wobei die Angst außenvor bleibt. Durch bewusstes Denken und Handeln wirst immer besser in Deinem Tun.
sunson schrieb:Kommt nur darauf an, in welche Richtung wir gehen wollen.
Eben ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2009 um 00:17
snafu schrieb:
ich glaub es ist sowieso der Gleiche.

Hmm...Kopf oder Zahl @snafu
Hmm... @Niselprim , das hört sich fast wie ein Finale an, ob wir das wollen ist eine andere Frage, welche wir nicht weiter beachten werden .doch schwingt hierin eine gewisse Endgültigkeiteiner Entscheidung, was mir in meinen inneren zuwider ist, zumal auch nicht weiter erläutert wird ,was ist Kopf und was ist Zahl? ;)
Doch haben Entscheidungen im +/- Bereich in mir immer schon ein gewisses Unbehagen ausgelöst, welches vllt mit einem Waage ascendent sogar kopfschmerzen bereiten können.
So werde ich nicht weiter darauf eingehen, da Kopf und Zahl sich auf Einer Münze befinden. Auf Einer. Alhamdulillah. :) Du sollst nicht teilen das Unteilbare, denn ein Ganzes ist ES, in seiner Vollkommenheit.

Der Baum, ist denke ich,deshalb der gleiche, weil die Pfade als Erkenntnis gesehn werden, und die Sephiroth als Kräfte des Lebens. Die pfade von unten nach oben, die Sephiroth von oben nach unten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2009 um 09:00
sunson schrieb:Ist es so wichtig, es in unserem "Hier und Jetzt" wissen zu müssen???
die angst der menschen vor ihrer scheinbaren vergänglichkeit, lässt sie in alle möglichen richtungen aufscheuchen und nach einem schlupfloch suchen. es werden gottesbilder gesucht und erschaffen, die diese angst nehmen sollen und dem eigenen naturel entsprechen.

die meisten menschen glauben an einen gott, nicht weil er einfach ist, sondern weil sie sich davon etwas für ihr morgen etwas versprechen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2009 um 16:04
@snafu

Wie Du schon gesagt hast: Wir werden nicht weiter darauf eingehen!
Schön finde ich, dass Du mich nicht mit Verachtung bestrafst
sondern aufmerksam meinen Gedankengängen lauschst - auch wenn es Dir nicht behagen will - zeigt es mir trotzdem, dass Du mit Klugheit an die Sache rangehst.
Solltest Du in Deinem Leben mal an einen Punkt kommen, dass Du , wider Deiner Erwartung, eine Entscheidung für eine Seite der Medaillie treffen musst, dann bin ich mir sicher, dass Du dich intuitiv für das Richtige entscheiden wirst :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2009 um 22:43
Müsste Gott nicht eher ein Soziopath sein? schliesslich steht er über dem gesetz. also dürften auch irgendwelche gut böse pluralismen nicht für ihn gelten?!


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 07:02
dschalal ad-din muhammad rumi schrieb einst:

jenseits von richtig und falsch gibt es einen ort. dort treffen wir uns.


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 20:47
@Niselprim ,
Habe mich wahrscheinlich blöd ausgedrückt, dass Du auf solchen Gedanken kommst, weshalb sollt ich Dich verachten? eigentlich bedanke ich bei Dir, denn durch unseren Gedankenaustausch habe ich einiges gelernt. Ist es doch meine Unfähighkeit, Entscheidungen zu treffen, ;)
Niselprim schrieb:Sieh's doch wenigsten endlich Du mal ein, dass das Feuer und das Wasser lediglich einen Kreislauf des Lebens auf der Erde ermöglichen!
JESUS sagt im Thomasevangelium, dass Körper und Geist getrennt gehalten werden sollen. Auch bei Lukas kannst diese Aussage erkennen. Wieso sollte es dann anders sein, wenn ER es uns so auferlegt?
Wir zwei sind uns diesbezüglich in vielen Dingen einig. Was Du leider noch nicht verstanden hast, ist es zu unterscheiden, was ist weil es so gekommen ist und was sein soll - denk mal drüber nach, bitte!
In einem Kreislauf, Nisel, geht man doch immer im Kreis. Erst wenn man die Elemente verbindet, kommt man zum Punkt an dem man nicht mehr im Kreis gehen muss. Versteh nicht ganz: "was ist weil es so gekommen ist und was sein soll "

Da Du Dich auf das Thomasevangelium berufst, kopiere ich mal einen Ausschnitt der Einleitung, wodurch das Ganze besser zu verstehen ist. und zwei der Logions. verzeih die vielen copy.
Dem EvTh ist ein theologisches System fremd, eine einheitliche Theologie existiert nicht. Es sind jedoch bestimmte, immer wiederkehrende Topoi festzustellen. Dazu gehören die Weltverachtung (Log 55, 56, 80 u.ö.) sowie die Annahme des göttlichen Ursprungs des Menschen (Log 3, 85, 87), der lediglich unwissend sei. Wenn er auf den lebendigen (= auferstandenen) Jesus hört, erkenne er seinen Ursprung. Weiter ist das Fehlen von apokalyptischen Aussagen auffällig: Das ,Reich Gottes`, ein zentraler Terminus im EvTh, wird als gegenwärtig und inwendig verstanden (vgl. Log 113). Ekklesiologische Gedanken bietet das EvTh nicht, die Jünger sind stets ,Einzelne`.

( Logion 22): (20) Jesus sah kleine (Kinder), die gesäugt wurden. Er sagte zu seinen Jüngern: ,,Diese kleinen (Kinder), die gesäugt werden, gleichen denen, die in das Königreich eingehen.``gif Sie sagten zu ihm: ,,Werden wir, indem wir klein sind, in das Königreich eingehen?`` Jesus sagte zu ihnen: ,,(25) Wenn ihr die zwei (zu) einem macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, (30) damit das Männliche nicht männlich ist (und) das Weibliche (nicht) weiblich ist, wenn ihr Augen macht statt eines Auges und eine Hand statt einer Hand und einen Fuß statt eines Fußes, ein Bild statt eines Bildes, (35) dann werdet ihr [in das Königreich] eingehen.``

Vgl. auch Log 37. Vgl. zu ähnlichen Versionen dieses Logions 2 Klem 12,2 ( ,,Denn der Herr selbst, als er von jemandem gefragt wurde, wann sein Reich kommen werde, sprach: ,Wenn die zwei Eins werden, und das Äußere wie das Innere und das Männliche mit dem Weiblichen, weder männlich noch weiblich.```); ActaPetr, Act.Ver 38 ( ,,Darüber sagt der Herr im Geheimnis: ,Wenn ihr nicht das Rechte macht wie das Linke und das Linke wie das Rechte und das Obere wie das Untere und das Hintere wie das Vordere, so werdet ihr das Reich Gottes nicht erkennen.```); ActaPhil 140 ( ,,Denn der Herr sagte zu mir: ,Wenn ihr nicht machen werdet euer Unteres zum Oberen und das Linke zum Rechten, werdet ihr nicht in mein Reich eingehen.```).
Das Feuer und das Wasser ist das Obere und das Untere. Das Obere ist der geist und das untere ist die Erde, der Körper. Was im hexagramm verbunden dargestellt ist. Das Hexagram ist die Zahl 6.
Die 6 ist die Sephiroth Tiphareth, was materiell die Sonne bedeutet, und das Christusbewusstsein. Man sieht doch in Tiphareth die Verbindung vom Oberen und Unteren, um das Reich Gottes zu erkennen. In sich selbst. :) amun.


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 21:43
@snafu
snafu schrieb:In einem Kreislauf, Nisel, geht man doch immer im Kreis. Erst wenn man die Elemente verbindet, kommt man zum Punkt an dem man nicht mehr im Kreis gehen muss. Versteh nicht ganz: "was ist weil es so gekommen ist und was sein soll "
Des musst schon GOTT selbst überlassen, was er bindet oder was er trennt ;) Selbst im Himmelreich auf Erden wird der Kreislauf von Feuer und Wasser die Erde beleben, doch werden sie niemals verbunden werden.
Leider kam uns ja die Schlange übern Weg, gell, und nun sollen wir wieder HEILIG sein.
Thomas 085: JESUS sagt: Aus großer Kraft und großem Reichtum ist Adam entstanden, und dennoch war er euer nicht würdig. Denn wäre es er gewesen, dann hätte er den Tod nicht geschmeckt.
snafu schrieb:Das ,Reich Gottes`, ein zentraler Terminus im EvTh, wird als gegenwärtig und inwendig verstanden
Sicherlich ist ES gegenwärtig, sonst könnte ja der AUFERSTANDENE nicht zu SEINER Rechten sitzen.
Thomas 003:
""...Denn das Reich ist in eurem Inneren und es ist auch außerhalb von euch...""
snafu schrieb:Jesus sagte zu ihnen: ,,(25) Wenn ihr die zwei (zu) einem macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, (30) damit das Männliche nicht männlich ist (und) das Weibliche (nicht) weiblich ist, wenn ihr Augen macht statt eines Auges und eine Hand statt einer Hand und einen Fuß statt eines Fußes, ein Bild statt eines Bildes, (35) dann werdet ihr [in das Königreich] eingehen.``
Das ist die Gleichberechtigung
- anders formuliert: Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst ;)
snafu schrieb:Das Feuer und das Wasser ist das Obere und das Untere. Das Obere ist der geist und das untere ist die Erde, der Körper.
Huhu - Du machst aus drei Elementen nur zwei!


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 22:18
Niselprim schrieb:Des musst schon GOTT selbst überlassen, was er bindet oder was er trennt Selbst im Himmelreich auf Erden wird der Kreislauf von Feuer und Wasser die Erde beleben, doch werden sie niemals verbunden werden.
Das ist was Jesus gelehrt hat, das Obere und Untere, Himmel und Erde IN UNS zu verbinden, genau was hier beschrieben ist:
snafu schrieb:Wenn ihr die zwei (zu) einem macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, (30) damit das Männliche nicht männlich ist (und) das Weibliche (nicht) weiblich ist,...
Dies hat überhaupt nicht mit der Gleichberechtigung zu tun, @Niselprim , sondern mit der inneren Verbindung.
snafu schrieb:
Das Feuer und das Wasser ist das Obere und das Untere. Das Obere ist der geist und das untere ist die Erde, der Körper.

Huhu - Du machst aus drei Elementen nur zwei!
Es sind 4, nicht 3, Feuer Wasser Luft und Erde. Doch deshalb waren ja, Enlil Herr über Feuer und Wind (Luft) und Enki Herr über Wasser und Erde.
Also ist in diesen Fall Feuer (+Luft) und Wasser (+Erde) die Gegensätze.


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 22:43
snafu schrieb:sondern mit der inneren Verbindung.
Inner Verbindung mit was @snafu

Thomas 025:
JESUS sprach: Liebe Deinen Bruder wie deine Seele! Hege ihn wie deinen Augapfel!
Thomas 029:
JESUS: Ist das Fleisch für den Geist da, dann ist es ein Wunder, und ist der Geist für den Leib da, dann ist es das Wunder eines Wunders. Ich wundere mich, wie sich ein solcher Reichtum in einem solchen Elend niedergelassen hat.
niselprim schrieb:
snafu schrieb:
Das Feuer und das Wasser ist das Obere und das Untere. Das Obere ist der geist und das untere ist die Erde, der Körper.

Huhu - Du machst aus drei Elementen nur zwei!

Es sind 4, nicht 3, Feuer Wasser Luft und Erde. Doch deshalb waren ja, Enlil Herr über Feuer und Wind (Luft) und Enki Herr über Wasser und Erde.
Also ist in diesen Fall Feuer (+Luft) und Wasser (+Erde) die Gegensätze.
Also, Deiner Meinung nach sollen Enlil und Enki vereint werden?


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2009 um 23:03
Enki und Enlil sind schon vereint in JHVH, welcher der Herr über die vier Elemente ist.
Ich meine, wie immer, und schon seit vielen Seiten ;) die innere Verbindung von Feuer und Wasser. ich kann es nicht anders ausdrücken @Niselprim , und es ist nicht das irdische Feuer und Wasser gemeint, sondern es ist vielmehr ein Verbinden der inneren Zerissenheit, welche durch + - , ja-nein, oben-unten in der Seele sich befindet.
Niselprim schrieb:Thomas 029:
JESUS: Ist das Fleisch für den Geist da, dann ist es ein Wunder, und ist der Geist für den Leib da, dann ist es das Wunder eines Wunders. Ich wundere mich, wie sich ein solcher Reichtum in einem solchen Elend niedergelassen hat.
Jesus meint, wenn der Körper über den Geist herrscht, in einem Kind, ist es ein Wunder, dann lernt diese Seele dadurch, dass der Geist über den Körper herrschen kann, dann ist es das Wunder des Wunders. Das Fünfte Element, der Geist, welches durch Jesus eingebracht wurde, soll über die vier materiellen (körperlichen, erdigen) Elemente herrschen. Dann tut der Körper was der Geist will. und nicht umgekehrt. Was auch das Pentagram mit der Spitze nach oben symbolisiert.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 10:46
@snafu

In Deinem Christusbewußtsein, sind da Seele und Geist das Gleiche oder gibt's da klitzekleine Unterschiede?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 11:18
Und in deinem Bewusstsein, @Niselprim? Ist da nicht auch Seele und Geist das Gleiche? Aber in meinem Bewusstsein, sag ich dir schonmal vorweg, ist es nicht das Gleiche !


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 11:30
Fabiano schrieb:Aber in meinem Bewusstsein, sag ich dir schonmal vorweg, ist es nicht das Gleiche !
Schön, dass wir uns da schon mal einig sind @Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 11:34
Dann können wir ja gleich weiter machen @Niselprim. Was also blies Gott bei der Erschaffung des Menschen in ihn? Die Seele oder den Geist?


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 11:48
@Fabiano

Keine Seele, weil der Mensch eine lebende Seele ist.
Ein Geist ist eine Seele mit Bewußtsein. Das Bewußtsein ist durch Gedanken hervorgebracht. Somit ist der Odem Gedankengut (schon etwas geistliches göttliches). Dieses Gedankengut regt Dich zum denken an; zum phantasieren, kreieren und unterstützt Deine Interlligenz etwas zu erschaffen.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2009 um 11:49
edit: Intelligenz


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden