Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

28.07.2009 um 23:42
Niselprim schrieb:@snafu
wennst nimmer mit der Kabbala argumentieren kannst, dann kommst net weiter, gell
Willst Du jetzt das Thema wechseln ohne Deinen Widerspruch aufzuzeigen? ;) hi@Niselprim


Der Antichrist ist keine Person. Es ist ein Zustand der Verdichtung.


melden
Anzeige
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.07.2009 um 23:50
Ja @snafu ich möchte das thema wechseln :D Hi!
snafu schrieb:Der Antichrist ist keine Person. Es ist ein Zustand der Verdichtung.
Erzähl mal, bitte!


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.07.2009 um 23:58
Zuerst der Widerspruch ! ;) @Niselprim


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.07.2009 um 00:02
Warum sollte der Esel ein brauchbareres Nutztier sein als ein Schaf? @snafu


Beantworte Dir die Frage für dich alleine und erzähl aber mir was vom Antichrist und dem Zustand der Verdichtung! ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.07.2009 um 01:15
Man muss anscheinend mal in einem Land gewesen sein, wo Esel noch gebraucht werden, um das zu wissen. @Niselprim


Was soll ich Dir viel erzählen, weiss auch nicht viel mehr als das was ich mir ausdenke. Der Antichrist ist ein Symbol, und seine Zahl 666, die Zahl des Quadrates der Sonne. Habe ich schon öfters geeschrieben, die höchste Verdichtung der Materie, dort, was man Christusbewusstsein nennt. was ein Ungleichgewicht der Elemente verursacht. und wohl ein Eingreifen des Geistes ermöglicht. der Himmel wird sich aufrollen, wie Johannes berichtet, was auf eine 'gleichzeitige' Auflösung der Materie hinweist. bzw auf die Erscheinung wie es wahrgenommen wird. Das heisst die Wahrnehmung ändert sich , bei manchen. muss ja, wenn sich die materie auflöst und somit der Körper.
Es kann aber auch vllt so gesehen werden, dass, wenn das Universum den Punkt des Äquators im Superuniversum als Höhepunkt der grösstmöglichen Verdichtung im materiellen Sinne überschritten hat und sich zur Auflösung begibt, was unweigerlich als Strafe Gottes angesehen werden wird. Der Geist hat sich in diesem Geschehen am weitesten zurückgezogen, um nach dem 'Umkehrpunkt' wieder näher zu kommen. Die Inder nennen es Kali- Yuga.
Menschheiten werden und vergehen, es gab schon viele und es werden viele nachkommen.
es ist das Ein und ausatmen Brahmas. oder der Puls des Unsichtbaren Einen. Wir sind die Schöpfer geworden und dürfen immer wieder neu beginnen. ;)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.07.2009 um 11:35
Hmm... @snafu mal sehen, was die Offenbarung dazu sagt:
Kapitel 13
13,18 Und er stand auf dem Sand des Meeres. 13,1 Und ich sah aus dem Meer ein Tier aufsteigen, das zehn Hörner und sieben Köpfe hatte, und auf seinen Hörnern zehn Diademe und auf seinen Köpfen Namen der Lästerung. 13,2 Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther, und seine Füße wie die eines Bären und sein Maul wie eines Löwen Maul. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht. 13,3 Und [ich sah] einen seiner Köpfe wie zum Tod geschlachtet. Und seine Todeswunde wurde geheilt, und die ganze Erde staunte hinter dem Tier her. 13,4 Und sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier die Macht gab, und sie beteten das Tier an und sagten: Wer ist dem Tier gleich? Und wer kann mit ihm kämpfen? 13,5 Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Macht gegeben, zweiundvierzig Monate zu wirken. 13,6 Und es öffnete seinen Mund zu Lästerungen gegen Gott, um seinen Namen und sein Zelt und die, welche im Himmel wohnen, zu lästern. 13,7 Und es wurde ihm gegeben, mit den Heiligen Krieg zu führen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Macht gegeben über jeden Stamm und jedes Volk und jede Sprache und jede Nation. 13,8 Und alle, die auf der Erde wohnen, werden ihn anbeten, [jeder,] dessen Name nicht geschrieben ist im Buch des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an. 13,9 Wenn jemand ein Ohr hat, so höre er! 13,10 Wenn jemand in Gefangenschaft [geht], so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwert getötet wird, so muß er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen.

13,11 Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen: und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamm, und es redete wie ein Drache. 13,12 Und die ganze Macht des ersten Tieres übt es vor ihm aus, und es veranlaßt die Erde und die auf ihr wohnen, daß sie das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. 13,13 Und es tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel vor den Menschen auf die Erde herabkommen läßt; 13,14 und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, wegen der Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurde, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, dem Tier, das die Wunde des Schwertes hat und [wieder] lebendig geworden ist, ein Bild zu machen. 13,15 Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben, so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. 13,16 Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, daß man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt; 13,17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.


Also da steht eindeutig, dass es die Zahl eines Menschen ist @snafu und nix von wegen Sonne ;) Wäre ja auch zu dumm, wenn das lebenserhaltende Zentralorgan unseres Sonnensystems ein Vertreter der Finsternis wäre, gell
Da steht auch nix vom CHRISTUSBEWUßTSEIN - im Gegenteil!
snafu schrieb:was ein Ungleichgewicht der Elemente verursacht. und wohl ein Eingreifen des Geistes ermöglicht. der Himmel wird sich aufrollen, wie Johannes berichtet, was auf eine 'gleichzeitige' Auflösung der Materie hinweist. bzw auf die Erscheinung wie es wahrgenommen wird. Das heisst die Wahrnehmung ändert sich , bei manchen. muss ja, wenn sich die materie auflöst und somit der Körper.
Nennst Du mir bitte die Stelle, woraus Du das liest :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.07.2009 um 12:25
Guten Morgen @Niselprim , Es ist eines Menschen Zahl, DES Menschen Zahl. Des Menschensohn Zahl. 6 ist nunmal die Zahl der Sonne. Und 666 die Zahl des Quadrates des Sonne. was auf abstruse und bizarre Erscheinungen weisen könnte, was ihr Licht und dessen Spiegelung in den Herzen der Menschen betrifft, welche sogar das Geistige in der Trägheit der Zeit gefrieren lässt. Deshalb spielt die Sonne, und alles wofür sie 'steht' eine Rolle. Was mit den jüngsten Gegebenheiten übereinstimmen könnte, was die Kornkreise und Sonnenstürme betrifft.

Das Lebenserhaltende, die Sonne, ist auch was zerstört. denn vergiss nicht es ist nicht ohne Sinn, dass: Du solltst nicht töten, das 6. Gebot ist. Es ist alles in Allem enthalten, wobei manches überwiegt, Licht kommt aus der Finsterniss.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.07.2009 um 21:49
Niselprim schrieb:Nennst Du mir bitte die Stelle, woraus Du das liest
@snafu :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.07.2009 um 00:23
Es ist keine bestimmte Stelle, woraus ich das lese @Niselprim , es sind nur meine gedanken dazu. Habe erst vor kurzen in der Offenbarung gelesen, und bemerkt, dass es 22 Kapitel sind, was sich mit den 22 Buchstaben decken würde. Es sind Bilder, welche in manchen Abschnitten oft keinen richtigen Zusammenhang haben. und Wiederholungen.
Diese Schrift wurde ca. 130 nZ geschrieben, und war als Warnung gedacht vor fremden Einflüssen da es viele Verschiedene Gruppierungen der Christen, der Judenchristen und vieler anderer Ähnlicher Richtung gab. Es wurde damals in die Bibel aufgenommen, und somit kann es eine selbsterfüllende Prophezeiung geworden sein in den Jahrhunderten.
Niselprim schrieb:Da steht auch nix vom CHRISTUSBEWUßTSEIN - im Gegenteil!
es steht da 666. was auf die Sonne weist und damit auf Tiphareth (Chr. B.)

Es gibt doch eine Stelle die darauf hinweist @Niselprim , nämlich jene, in der das neue Jerusalem beschrieben wird, wo das Licht der Sonne und des Mondes und der Sterne nicht mehr notwendig ist. (21:23) was nur in einer nicht materiellen Welt nicht notwendig ist.

Noch was:
"Die Stadt war viereckig angelegt, und ebenso lang wie breit. Er maß die Stadt mit dem Meßstab; ihre Länge, Breite und Höhe sind gleich..." 21:16

Was eindeutig einen Kubus/Kaaba beschreibt. :) und auch die Vollkommene Ausgewogenheit der Elemente. in einer 'neuen'Materie?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.07.2009 um 09:57
Christus hat seine Wohnstätte verlassen und ist zur Erde herabgestiegen. Das ist doch deutlich genug.

"Ja, ja der Moloch wer ist das eigentlich!"
Der Abgott der Israeliten, welchem sie ihre erstgeborenen Söhne im Tale Tophet opferten.
Durch das Christentum wird das Blutopfer in das Opfer von Brot und Wein verwandelt.
Welches tatsächlich Blut und Leib des mit der Erde verbundenen sind.
Für diese Wandlung ließ er das leibliche Leben, wie menschliche erstgeborene Söhne es im grausamen Opfer tun mußten und überwand den Tod.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.07.2009 um 19:49
@snafu

Das was Du mit Kapitel 21 beschreibst, ist doch der Idealzustand und das Neue Jerusalem nachdem der Satan vernichtet ist! Das kannst nicht als Hinweis für den Antichrist hernehmen! Also kannst auch keine Erklärung von Johannes für Deine Ansichten aufzeigen??!!! Und solange Du das nicht kannst, musst Du dir eingestehen, dass an Deinen Überlegungen wohl etwas nicht ganz...


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.07.2009 um 20:05
snafu schrieb:Was eindeutig einen Kubus/Kaaba beschreibt. und auch die Vollkommene Ausgewogenheit der Elemente. in einer 'neuen'Materie?
Warum neuen'Materie? @snafu Wenn alles gleichberechtigt somit gleich groß ist, dann haben die übriggebliebenen Menschen begriffen, wer und was 'der Herr' ist und dass jeder Mensch den gleichen Rang hat :) und weil dann Einjeder diese Erkenntnis besitzt, herrscht der Tag und die Finsternis ist gebannt ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.07.2009 um 02:09
@Niselprim
Wenn alles gleichberechtigt somit gleich groß ist, dann haben die übriggebliebenen Menschen begriffen, wer und was 'der Herr' ist und dass jeder Mensch den gleichen Rang hat
ich denke da hast du recht. man sollte das neue jerusalem als eine neue weltansicht sehen die in harmonie lebt.

bis dahin dürfen wir noch mit ansehen, nach vergebiger versuchung diesen umzustimmen, wie der antichrist, der jenige der die zahl 666, die zahl des tieres, der in materie gefangenen knechten des satans, des teufels, sein teiben treibt.

den @snafu, sind den nicht die egoistischen, gierigen und selbstsüchtigen gefühle und emotionen nicht des teufels werk, die die wlt zu ihrem eigen machen?

wir leben gerade in dem zeitalter wo der mensch das tier wird und den stempel des tieres, die 666, auf sich trägt, es ist gerade mal der anfang davon. fast jeder ist darauf hinaus, noch mehr materielles zu besitzen, wer nichts besitzt, keine reichtümer etc aufzeigen kann, ist nicht wert? fast jeder wird heute registriert in seinem tun und lassen, sei es nur der wohnort von ihm, abgesehen von den kreditkarten, ortungen durch gps sowie gprs und bald die implantate die noch in ihrem reifezustand sind, die sehr bald ihre eingliederung bekommen etc...

der anitchrist ist nicht eine einzige person die das böse personifiziert, sondern es ist ein massen bewusstsein der bösen absichten und der gier dahin welches seinen weg nimmt. @snafu, ich sehe es auch so, den bevor die menschen sehen was mit ihnen passiert, ist es schon passiert, und nach dem das vorbei ist, werden die meisten darauf aus sein, diesen zustand der materiellen abhängigkeit wegzukommen und sich wieder der bewussten geistigen erweiterung mit der harmonie zu erreichen, falls ich @Niselprim und seine aussage richtig verstanden habe, das goldene zeitalter wenn man so will.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.07.2009 um 13:11
sacrum_lux schrieb:der anitchrist ist nicht eine einzige person die das böse personifiziert, sondern es ist ein massen bewusstsein der bösen absichten und der gier dahin welches seinen weg nimmt.
Ja @sacrum_lux nur, dass die Masse auch jemand dazu hinführt ;)
sacrum_lux schrieb:@snafu, ich sehe es auch so, den bevor die menschen sehen was mit ihnen passiert, ist es schon passiert, und nach dem das vorbei ist, werden die meisten darauf aus sein, diesen zustand der materiellen abhängigkeit wegzukommen und sich wieder der bewussten geistigen erweiterung mit der harmonie zu erreichen, falls ich @Niselprim und seine aussage richtig verstanden habe, das goldene zeitalter wenn man so will.
Das mit dem Goldenen Zeitalter hast richtig verstanden @sacrum_lux jedoch, denke ich schon, dass man sich gegen den Einfluss Satans & Co. schützen kann - Nein, ich bin mir sogar sicher, weil es so geschrieben steht :) - indem man das Beschriebene und die Zeichen kennt - allerdings sollte man die gegebenen Zeichen, nicht (so wie es @snafu praktiziert ;) ) falasch interpretieren und sich selbst irgendwelche Reime daraus machen :D eher ist es zu versuchen, DAS WORT zu verstehen, um zu verstehen!
Gelobt sei JESUS CHRISTUS!


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.07.2009 um 15:46
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ja @sacrum_lux nur, dass die Masse auch jemand dazu hinführt
Es gibt immer jemanden oder welche die dahinter stecken und führen...aber der jenige der geführt werden möchte ist doch im grunde auch gleichen sinns denn sonst würd er dem nicht führen...

es muss nicht geschrieben stehen damit darauf kommt das es auch eine gegenseite existiert oder existieren wird. das ist nun mal ein gesetz, die gegenpoligkeit bzw der dualismus.
Niselprim schrieb:eher ist es zu versuchen, DAS WORT zu verstehen, um zu verstehen!
Dem kann ich wieder einmal nur zustimmen ;)

freut mich das wir einiges doch mit den selben winkeln der sicht betrachten.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.07.2009 um 17:15
sacrum_lux schrieb:freut mich das wir einiges doch mit den selben winkeln der sicht betrachten.
Freut mich auch :D @sacrum_lux
doch beachte ich das ganze WORT und nicht nur Teile daraus.
sacrum_lux schrieb:es muss nicht geschrieben stehen
Gedankenübertragung funktioniert im Moment nicht so richtig ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.08.2009 um 16:29
Niselprim schrieb:Das was Du mit Kapitel 21 beschreibst, ist doch der Idealzustand und das Neue Jerusalem..
Du wolltest wissen, woher ich das rauslese. :)

Wie stellst Du Dir das vor, wenn der Tag herrscht @Niselprim , und die Finsternis gebannt ist. Wird der Tag als Tag zu erkennen sein? Ist die Dunkelheit nicht auch von nöten, einhüllend, bedeckend, versteckend?
In einer materiellen Welt, in welcher die Seelen sich in Körpern manifestieren, wird der Tag die Nacht benötigen, um Tag sein zu können. So wie die Freude das Leid benötigt um Freude sein zu können.
In einer Welt, in welcher nur der Tag herrscht, ist er es nicht mehr. Da kein Unterschied besteht. So ist in diesem 'goldenen Zeitalter' wohl ein körperloser Zustand gegeben, und die materielle Sichtbarkeit der Sonne und des Mondes nicht mehr notwendig.
sacrum_lux schrieb:den @snafu, sind den nicht die egoistischen, gierigen und selbstsüchtigen gefühle und emotionen nicht des teufels werk, die die wlt zu ihrem eigen machen?
Ist es des Teufels Werk oder der Menschen Werk? Wenn der Mensch den Satan in sich selbst findet, und sich mit ihm versöhnt, wird er inneren Frieden finden. und wissen was zu tun ist, aus seinem Herzen. Erst dann kann sich der Tag mit der Nacht vereinen, und die Dunkelheit verlieren.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.08.2009 um 19:23
snafu schrieb:Du wolltest wissen, woher ich das rauslese.
@snafu wie gesagt,
Du kannst nicht die Beschreibung für die Zeit danach als für Heute hernehmen!
snafu schrieb:Wie stellst Du Dir das vor, wenn der Tag herrscht @Niselprim , und die Finsternis gebannt ist. Wird der Tag als Tag zu erkennen sein? Ist die Dunkelheit nicht auch von nöten, einhüllend, bedeckend, versteckend?
Es wird halt dann jeder erleuchtet sein und keiner mehr in der Ungewissheiten tappen ;)
snafu schrieb:In einer materiellen Welt, in welcher die Seelen sich in Körpern manifestieren, wird der Tag die Nacht benötigen, um Tag sein zu können. So wie die Freude das Leid benötigt um Freude sein zu können.
Das halte ich für ein Gerücht @snafu
Oder benötigst Du erst Leid, um Dich freuen zu können?
snafu schrieb:In einer Welt, in welcher nur der Tag herrscht, ist er es nicht mehr. Da kein Unterschied besteht. So ist in diesem 'goldenen Zeitalter' wohl ein körperloser Zustand gegeben, und die materielle Sichtbarkeit der Sonne und des Mondes nicht mehr notwendig.
Also ich werde im 'goldenen Zeitalter' keine Finsternis mehr erkennen können, weil die Neue Stadt es ausleuchtet :) und ja, da gibt es dann keine Unterschiede mehr :D
snafu schrieb:Ist es des Teufels Werk oder der Menschen Werk? Wenn der Mensch den Satan in sich selbst findet, und sich mit ihm versöhnt, wird er inneren Frieden finden. und wissen was zu tun ist, aus seinem Herzen. Erst dann kann sich der Tag mit der Nacht vereinen, und die Dunkelheit verlieren.
Poah eh!


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.08.2009 um 18:00
Die Vorstellung von einem "goldenen Zeitalter" finde ich schön.
Liebe Grüße an alle "Seelenverwandten", sunson.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

03.08.2009 um 18:14
Die "Suche" ist nie vergebens, - schlimm ist nur, wenn man aufhört zu suchen.
Jedes "Geschöpf Gottes" bekommt seine eigene "Wahrheit" mit auf den Weg. Und wir müssen darauf vertrauen, dass wir unsere konstruktiven und prospektiven Intuitionen zur rechten Zeit richtig erkennen und verstehen können. Wenn wir uns ehrlich und aufrecht als "vom Guten beseelt" einordnen können, dann kann uns nichts passieren, und vor dem Dunkel müssen wir uns nicht fürchten. Verliert Euch nicht in der "Wissenschaft", schauet, ob Ihr Verstand, Geist und Gefühl in Einklang bringen könnt. Einfach so...., sunson.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden