weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 18:39
Definier mal bitte: Heilig sein oder zumindest den Heiligen preisen :) @A.Darko


melden
Anzeige
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 18:43
@Niselprim

Ich weiß halt nicht, ob wir heilig sind oder sein können. Wenn man allerdings jemanden als heilig bezeichen kann, dann Gott und Jesus und die sollen wir preisen :D


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 18:46
Dfiniere preisen @A.Darko


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 18:57
@Niselprim

Beten, Gottesdienst, Singen? :D Mach ich zwar alles nicht, aber ich bin mir einfach zu unsicher :P


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 21:41
@Niselprim

Ui Niselprim, was hast du denn wieder angestellt? :D

preisen= jmd./etwas sehr loben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2009 um 23:20
agadatiewen schrieb:ist ein altes gnostisches freimaurerspielchen
aus 777 kann nur zu schnell 776 werden

in 1776 findest du die 777 mit hilfe der grossen aleph technik
! ;)
agadatiewen schrieb:auf jedem kopf zehn hörner
auf jedem horn zehn kronen
Das steht jedoch nicht so beschrieben, @agadatiewen , es heisst vielmehr:
Und ich sah: Ein Tier stieg aus dem Meer, mit zehn Hörnern und sieben Köpfen. Auf seinen Hörnern trug es zehn Diademe und auf seinen Köpfen Namen, die eine Gotteslästerung waren.
Das Tier, das ich sah, glich einem Panther; seine Füße waren wie die Tatzen eines Bären und sein Maul wie das Maul eines Löwen. Und der Drache hatte ihm seine Gewalt übergeben, seinen Thron und seine große Macht.
Einer seiner Köpfe sah aus wie tödlich verwundet; aber die tödliche Wunde wurde geheilt. Und die ganze Erde sah dem Tier staunend nach.
Aus dem geheimen Evangelium des Johannes:
...Und als die Pronoia des Alls (es) merkte, sandte sie einige, und sie raubten (15) Leben aus Eva. Und der Erste Archon [Jaldabaoth] befleckte sie und zeugte mit ihr zwei Söhne: den ersten und den zweiten, Eloim und Jave. Eloim hat zwar ein Bärengesicht, Jave aber hat ein Katzengesicht. Der eine ist zwar (20) gerecht, der andere aber ungerecht. (IV 38,4--6: Jave ist zwar gerecht, aber Eloim ist ungerecht.) Jave setzte er zwar über Feuer und Wind, Eloim aber setzte er über Wasser und Erde. Und diese nannte er mit den Namen (25) Kain und Abel, indem er seine Verschlagenheit/Geschicklichkeit sieht.
Die Söhne des Herrn.

Vergleiche dazu die Bibel:
Adam erkannte Eva, seine Frau; sie wurde schwanger und gebar Kain. Da sagte sie: Ich habe einen Mann vom Herrn erworben.
Sie gebar ein zweites Mal, nämlich Abel, seinen Bruder. Abel wurde Schafhirt und Kain Ackerbauer.
Gen 4:1,2

Sie sagte, ich hab einen Mann vom Herrn erworben. Es wird zwar davon abgelenkt, indem hier steht, Adam erkannte seine Frau, doch lässt es durchblicken, wie es gemeint war.
Der zweite Sohn Abel, kam gleich danach, ohne 'erkennen', und weist auf ein Wesen, welches Geist (Abel) und Körper (Kain) war.


Kain und Abel werden in dieser Schrift als zwei der 12 'Archetypen' beschrieben.
Die erste aber, ihr Name ist Athoth,
den die Geschlechter nennen (30) [Schnitter].
Die zweite ist Harmas, die [das Auge] der Begierde [ist].
Die dritte ist Kalila--Oumbri.
Der vierte ist Jabel.
Der fünfte ist Adonaiou, der Sabaoth genannt wird.
Der sechste ist Kain,
(35) den die Geschlechter der Menschen ,die Sonne` nennen.
Der siebte ist Abel.
Der achte ist Abrisene.
Der neunte ist Jobel.
( 11.1) Der zehnte ist Armoupieel.
Der elfte ist Melcheir--Adonein.
Der zwölfte ist Belias, dieser ist der, der über der Tiefe der Unterwelt ist.

Und er stellte sieben Könige auf, (5) entsprechend dem Firmament des Himmels, über die sieben Himmel und fünf über die Tiefen der Hölle, damit sie herrschen. Und er teilte sein Feuer mit ihnen, ...
Die beiden Tiere. Abel's (Jave's) Kopfwunde war verheilt. Und die ganze Welt staunte. Der Geist (Abel) erschiehn, genauso wie im christlichen Glauben mit Jesus.
Was der befürchtete Antichrist ist. Die Zahl der Sonne, 6 was die Reinheit derer ausdrückt. 666 ist das Quadrat dieser Zahl, gewissermassen eine 'Verunreinigung', was den Antichrist bezeichnen soll.
Bezeichnender weise steht oben in der kopierten Auflistung, der 12 "Archetypen" neben Kain, "den die Geschlechter der Menschen ,die Sonne` nennen", im Original des geheimen Evangeliums.

Hier wird die Angstprophezeihung sichtbar. Die Angst, der gnostische Glaube könnte die Übermacht übernehmen, in den unsicheren Anfangszeiten des Christentums. Deshalb wurde dieser schlecht gemacht, und mit Horrorvisionen verunstaltet.

Das Tier aus der Erde befahl ein Standbild zu errichten. Das Standbild ist eine Art 'Hierachie' einer Gesellschaft. Eine gewisse Ordnung, in einem materiellen Sinne.
Jene dieses Standbild nicht anbeteten, wurden getötet.
Das Zeichen des Kain, das Zeichen des Erstgeborenen, die Angst vor der genauso drohenden Gefahr, der Übernahme durch die Juden. Geschäfte kann nur jener machen, welcher dazugehören und das Zeichen hat.
Deshalb die Warnung, vor den Tieren und vor dem Standbild, der neuen (Welt)Ordnung, welche nicht den geplanten christlichen Weg gehen könnte.

Der Feuersee der Egypter, welchen Henoch schon erwähnte wurde wieder aufgeheizt.
es geht noch weiter. ;)


melden
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2009 um 00:37
Also nur mal ganz schnell festgestellt
das Christentum ist erst sehr viel später nicht gnostisch geworden
rund die ersten 300 Jahre war das Christentum gnostisch
und leute wie plotin und augustus waren gnostiker oder ben neuplatoniker
was im ganzen auf etwas serh vorbereitendes der gnostik rausläuft

die gnosis stützt sich vor allem auf die platonischen im kern gerne aber auf die lehren sokrates

ohne sokrates gäbe es kein christentum, weil kein jesus da wäre

mani hat dann die kunst des temples endgültig mit der christlich gnostischen lehrer als religion vereint

aber für die meisten christlichen gnostiker war die freimaurerei oder königliche kunst
mit den zahlenwerten der bibelischen hebräische heiligen zeichen normal geworden

johannes der offenbarung ist das parade besispiel

gnosis und königliche kunst sind in jesus am besten verschmolzen
er selbst kannte sich mit den griechischen texten aus und beherrschte dank seiner aramäischen muttersprache und seiner gelehrtheit völlig meisterhaft die quabbala
nicht umsonst wird er als zimmerman bezeichnet
denn das soll ihn als freimaurer und meister der königlichen kunst zeigen

durch die ptolomäer wurde das griechische gedankengut
auch nach israel gespült und konnte dort bei den gelehrten in den kanon der wissenschaftlichen schriften aufgenommen werden

von jesu wird ja erzählt er habe bereits mit 12 jahren schon mit den gelehrten philosophiert
ausserdem geht die heutige wissenschaft gerne mal davon aus, dass er gereist ist
und sein wissen vervielfachte

es gibt sogar minimale hinweise auf ein mögliche indien / tibet reise
zumindest hat man ein sagen umwogen mann aus tibet überliefert, der er sein könnte
für mich denkbar wäre es auch ein jünger von ihm


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2009 um 22:18
agadatiewen schrieb:Also nur mal ganz schnell festgestellt
das Christentum ist erst sehr viel später nicht gnostisch geworden
rund die ersten 300 Jahre war das Christentum gnostisch
und leute wie plotin und augustus waren gnostiker oder ben neuplatoniker
was im ganzen auf etwas serh vorbereitendes der gnostik rausläuft
Ebenso schnell festgestellt, :D denke ich, dass das Christentum nicht erst später nicht gnostisch geworden ist, sondern dass es bereits davor diese Richtung gegeben hat, und genau diese Richtung gegen die Gnostiker vorging.

Ein Beispiel ist, finde ich, die Offenbarung. Von welcher man sagt sie wäre in der Regierungszeit von Domitian geschrieben, also schon im ersten Jhdt.

Ich denke, dies ist auch ein Grund gewesen, sie in die Bibel mit aufzunehmen, da sie den gnostischen Glauben verunstaltet und schlecht macht, und keineswegs zu den gnostischen Schriften zählen kann.

Das mit dem Zimmermann ist übrigens ein Übersetzungsfehler, welcher auf ein Sprichwort beruht.

Jesus hat deshalb mit den Gelehrten philosophiert, als er 12 war, da die Zahl 12 erwähnt werden musste. In Hinblick aud die Werdung der 12 Archetypen, der perfektion der durch 4 (materie) teilbare Zahl.

Er war nie in Indien, wenn dann kam Indien zu ihm. Mit Mani. ;) @agadatiewen


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 06:23
snafu schrieb:Er war nie in Indien, wenn dann kam Indien zu ihm. Mit Mani
meinst du manu , mit mani?? falls nicht, wer oder was ist mani?
@snafu


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 09:16
Nein, er meint schon Mani!
Preis ihm!:)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 09:24
Mani das mürrische Mammut?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 09:27
A.Darko

Du googelst doch sonst auch! :)
Guck mal bei Manichäismus!


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 09:32
@kore

Googeln ist halt für dumme Leute wie mich die einzige Möglichkeit überhaupt mitreden zu können. Mit meinem schlechten Realschulabschluss kann ich wohl froh sein, wenn ich mit meinem IQ eine Tütensuppe kochen kann.
snafu schrieb:Er war nie in Indien, wenn dann kam Indien zu ihm. Mit Mani
Ist mit 'er' Jesus gemeint?

Laut Wikipedia war's wohl etwas kompliziert sich wirklich zu treffen ;)

(aramäisch ישוע Jeschua oder Jeschu, gräzisiert Ἰησοῦς Iēsoûs; * wahrscheinlich vor 4 v. Chr. in Betlehem oder Nazaret; † 30, 31 oder 33 in Jerusalem)
(* 14. April 216 vermutlich bei Seleukia-Ktesiphon; † 276 oder 277 in Gundishapur)[1]


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 12:29
A.Darko schrieb:Googeln ist halt für dumme Leute wie mich die einzige Möglichkeit überhaupt mitreden zu können.
findest du? ich finde googlen ist was für interessierte menschen, die sich einen überlbick über ein thema oder eine sache verschaffen wollen. die einen um damit reden zu können und der andere um damit fragen zu beantworten.....nicht jeder ist mit dem nürnberger trichter befüllt worden , oder hat die große enzykopädie der religionen im schrank stehen....

@A.Darko


ich hatte heut früh schon mal nach mani gegoogelt, aber vor der ersten tasse kaffee und mit noch verschwollenen augen:) ...

warum sollte ich den preisen??

eventuell seinen göttlichen funken:) ansonsten ist das nur einer sache vorbehalten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 12:29
ups

@kore


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2009 um 22:00
Habe auch eben gegoogelt @mae_thoranee und bemerkt dass es wirklich schwer war Mani und Jesus zu einem Treffen zu bewegen. ;) Nachdem Mani wie @A.Darko auch bemerkt hat, um 216 geboren wurde.

Dennoch, war das Christentum zu dieser Zeit nicht das Christentum, wie es sich heute darstellt. wahrscheinlich, beeinflussten sich Manichäismus und das Christentum gegenseitig.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden