weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 06:59
Das Dumme ist, dass im Paradies die Materie wie wir sie um uns haben und benutzen, auch in der Tatsache, Körper zu haben, wahrscheinlich nicht gegeben war. Die Menschheit bestand bloss in ihrer Form, jedoch nicht in 'fester Materie'. Zumindest in ihren 'Bewusstsein'. und symbolisch dargestellt.

So konnte auch nichts in die Tat umgesetzt werden. da die TAT noch nicht begangen wurde. Die Tat ist die bewusste Fähigkeit zu erschaffen und unterscheiden.

Erst als dies geschah, und sie sich erkannten, und ihnen Bewusst wurde, dass sie nackt waren, bekamen sie Gewand (vorerst Tierfelle) von Gott.
Das heisst einen Körper. Erst als Kain den Abel erschlug, die letzte geistige Verbindung damit trennte, wurde er Ackerbauer, und in Mühe und arbeit musste er sich ernähren. Den Körper aus der Erde/vom Ertrag der Erde.

Die Erde nahm den Geist auf, mit diesem Blutopfer. symbolisch.
Was das materielle Leben bewirkte.
Die Geschichte erzählt in symbolischen Bildern die Evolution.

Der wahre Sohn von Adam ist Seth. Welcher Kain und Abel in sich vereinigt.

Das Elend auf der Welt ist auf der anderen Seite die Schönheit dieser Welt.
Wäre die Schönheit nicht, wäre das Elend nicht.

Die Welt muss dual sein, um der Seele zu ermöglichen den Weg zu finden und zu gehen, also sich bewegen zu können in der Illusion der Zeit, handeln zu können.als Teil eines grossen Bewusstseins.

Die Dualität ist, was die Sichtbarkeit der Welt aufrechterhält, das Plus und Minus. Das ist die Waage der Gerechtigkeit, ob diese im Ausgleich ist wenn das Herz gewogen wird. und die Dualität aufgehoben wird in diesem Moment.


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 09:13
@ niselprim
ein Sünder wird in Bezug auf sich selbst, ein Sünder, wenn er seine Sünde erkannt hat!
Es kann durchaus auch ein vermeintlich Gutes mal eine Sünde sein.
Erst muß man die Zusammenhänge durchschauen!
Ist Sünde erkannt worden und genau um dieser Erkenntinis willen ist sie ja da, erst dann kann der Mensch freiwillig umkehren.
Der Mensch muß lernen das in sich zu akzeptieren was die Möglichkeit zum Bösen doppelgängerhaft ermöglicht, um sich nicht über andere zu überheben.
Das ist in der Praxis selbstverständlich etwas vollkommen anderes als in der Theorie, da in der Theorie möglich ist zu wissen, daß NIEMAND, außer einem, ohne Sünde ist.
Dies kann bequem werden lassen, oder Ansporn zu echter Erkenntnis sein oder werden.
Es beinhaltet aber weder die Annahme des eigenen Doppelgängers noch dessen Umwandlung.
Diese ist nur durch zuvor genannte Erkennntis möglich, da sonst immer nur der getarnte Verführer der eigenen Seele. als Ankläger oder Spötter vor einem auftaucht.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 19:40
alwin schrieb:wieso der liebe gott ein solcher ist trotz all des zugelassenen elends auf der welt, - aber bitte nicht wieder mit der billigen rechtfertigung, der freie wille des menschen sei das wert, denn darauf würden wohl die meisten menschen verzichten, wenn sie dann wieder im paradies wären. ... und der apfel rechtfertigt auch wohl kaum wirklich die vertreibung durch einen gnädigen gott.
mit herzlichem dank für aufklärung!
Viel Spass beim lesen @alwin http://www.ge-li.de/leid.htm
Gott flüstert in unseren
Freuden, er spricht in unserem
Gewissen in unseren
Schmerzen aber ruft er laut.
Sie sind sein Megafon,
eine taube Welt aufzuwecken
kore schrieb:Der Mensch muß lernen das in sich zu akzeptieren was die Möglichkeit zum Bösen doppelgängerhaft ermöglicht, um sich nicht über andere zu überheben.
Das ist in der Praxis selbstverständlich etwas vollkommen anderes als in der Theorie, da in der Theorie möglich ist zu wissen, daß NIEMAND, außer einem, ohne Sünde ist.
Dies kann bequem werden lassen, oder Ansporn zu echter Erkenntnis sein oder werden.
Es beinhaltet aber weder die Annahme des eigenen Doppelgängers noch dessen Umwandlung.
Diese ist nur durch zuvor genannte Erkennntis möglich, da sonst immer nur der getarnte Verführer der eigenen Seele. als Ankläger oder Spötter vor einem auftaucht.
Hääh @kore Wie soll man das verstehen; einer ohne Sünde ist nur theoretisch möglich oder einer ohne Sünde ist praktisch für alle möglich oder gaanz anders?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 21:40
Hallo, seid Ihr bei der Sünde. Ich glaube Gott ist selbst der größte Sünder, nur niemand bestraft ihn dafür. Er kann seine Sünden auf die Menschen schieben und behaupten, er wäre nur der Rächer der menschlichen Sünden, dabei hat noch kein Mensch fertiggebracht, was er, Gott an Sünden auf sich geladen hat.

Die größte Sünde des Gottes, war bei der Süntflut, wo er beinahe alle Menschen und den größten Teild der Tiere und Pflanzen einfach wegwischte, ermordete, umbrachte, auslöschte - und deshalb können wir ihm nicht mehr ins Angesicht schauen, weil er ein fieses, schlechtes Gewissen hat, denn Götter sehen aus wie ihr Gewissen, eben in diesem Falle mörderisch. Götter mit gutem Gewissen zeigen sich ohne Probleme.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 21:52
damkina schrieb:...Die größte Sünde des Gottes, war bei der Süntflut...
Halt halt @damkina da schützt Alter vor Dummheit nicht ;) Oder warum kam denn die Sintflut?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 22:14
das steht doch ganz lang und deutlich im Gilgamesch-Epos: weil dem Gott die Menschen zulaut und zuviel wurden, er sich in seiner Mittagsruhe gestört fühlte, bzw. die Menschen ihm nicht mehr so gerne als Sklaven dienen wollten. Das sind ja alles sehr trifftige Gründe um alle Menschen wegzuwischen.

Es gibt grundsätzlich keinen ernsten Grund alle Menschen vertilgen zu wollen - und wenn Du Gilgamsch gelesen hast, dann weisst Du, daß der Haupt-Sintflutverursacher hinterher auch eine gehörige Standpauke erhalten hatte (von wem, welcher Gott traute sich dem Sintflutverursacher ins Gesicht zu sagen, daß er ein Versager war ?) an die er sich bisher gehalten hat: Menschen reduzieren, zurückdrängen, ausmerzen, aber nicht gleich alle auf einmal.

damkina


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2009 um 22:53
@ niselprim
die lektüre des von dir angebotenen textes hat keineswegs "spass gemacht", sondern den bekannten ärger, den mir schon viele theodizee-versuche bereitet haben, die nach winkeladvokatenart koste, was es wolle bzw. solle, eine rechtfertigung für ihren lieben gott basteln.
trotzdem gute nacht, soweit möglch!
alwin

.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 08:58
@Niselprim

ich meinte es wie ich es ausgedrückt habe: Einer ist ohne Sünde!


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 10:35


Hat da nibiru dran Schuld?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
damkina schrieb:das steht doch ganz lang und deutlich im Gilgamesch-Epos: weil dem Gott die Menschen zulaut und zuviel wurden, er sich in seiner Mittagsruhe gestört fühlte, bzw. die Menschen ihm nicht mehr so gerne als Sklaven dienen wollten. Das sind ja alles sehr trifftige Gründe um alle Menschen wegzuwischen...
Nur ist das Gilgamesch-Epos nicht das 'A' und 'O' ;)
Und außerdem, kann es ja auch sein, dass der <mensch gefordert wird, sich zu bessern :) @damkina

@alwin
Das Böse ist halt, damit man es erkennt :D

@kore
Nur ein MenschenSOHN, gell. Was mag der Mensch dann noch dran rütteln?
Dieser ist mein geliebter Sohn, ihn hört!


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 10:54
@Niselprim

"Nur ist das Gilgamesch-Epos nicht das 'A' und 'O'"

aber sicher älter und deshalb originärer als die biblische Darstellung. Wenn Du mich fragst, ob ich der Bibel oder dem Gilgamesch-Epos glaube, in Bezug auf die Sintfluterzählung, dann muß ich sofort und vorbehaltlos dem Gilgamesch-Epos zustimmen.

Die Bibel will den Jahwe dort einbringen, dabei ist Jahwe nicht vor Moses aufgetreten, kann garnicht bei der Sintflut dabeigewesen sein. Aber für mich ist Jahwe die (wenigstens charaktermäßige) Fortsetzung von Enli, dem Sintflutverursacher, also ist er, Jahwe, doch dabeigewesen, aber eben in der Version von Enlil. Und die Gründe Enlils, später Jahwe, für seine Sintflut habe ich ja oben schon erwähnt.

Es ist doch ganz offensichtlich, daß die biblische Sintflutgeschichte eine abgeänderte Abschrift des Gilgamesch-Epos ist, die ganze Schuld auf die Menschen geschoben, und so die Weste des feinen Gottes Jahwe reingewaschen. Aber sein, Jahwes, Gewissen ist desshalb immer noch nicht rein, sonst würde er sich zeigen, wie sich andere Götter auch zeigen können. Jahwe sieht aus wie sein Gewissen ist: ein grausiger, großer, schwarzer Tintenfisch mit langen schwabbligen Armen.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 11:14
damkina schrieb:Wenn Du mich fragst, ob ich der Bibel oder dem Gilgamesch-Epos glaube, in Bezug auf die Sintfluterzählung, dann muß ich sofort und vorbehaltlos dem Gilgamesch-Epos zustimmen.
Welche Fassung?
damkina schrieb:Und die Gründe Enlils, später Jahwe, für seine Sintflut habe ich ja oben schon erwähnt.
Was, etwa zu viel 'Gewimmel' gewesen und hat gestört dem Herrn Enlil bei seinem Schönheitsschlaf? Naja @damkina viel scheinst noch nicht zu wissen, über GOTT und die Welt, gell :)
damkina schrieb:Es ist doch ganz offensichtlich, daß die biblische Sintflutgeschichte eine abgeänderte Abschrift des Gilgamesch-Epos ist, die ganze Schuld auf die Menschen geschoben, und so die Weste des feinen Gottes Jahwe reingewaschen.
So beweist Du, nicht einmal zu wissen, was die Bibel beschreibt, warum die Sintflut...
Warum redest soo darüber, wennst gar keine Ahnung hast?


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 14:52
@Niselprim

Ja, selbstverständlich weisst Du alles besser, Bibelgläubige sind ja immer die Klügeren. Bleib bei Deiner Version, ich bei meiner, und jeder hat seine Freude.

"Naja @damkina viel scheinst noch nicht zu wissen, über GOTT und die Welt, gell "

Soviel wie Du sicherlich. Den Stand Deines Wissen hatte ich auch mal vor langer Zeit, aber glaub mir, man entwickelt sich weiter, wenn man will.

"So beweist Du, nicht einmal zu wissen, was die Bibel beschreibt, warum die Sintflut...
Warum redest soo darüber, wennst gar keine Ahnung hast?"

Ach komm, was weisst DU, was ICH weiss. Ich habe sicher schon die Bibel mit all ihren Geschichten gelesen und verstanden, als Du noch im Himmel bei den Englein warst.
Glaub Du weiter der Bibel und halte Dich bischen zurück, wenn auch mal was anderes vertreten wird, was Du scheinbar nochnicht begriffen hast.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 19:52
Ob es 'Gefahren' sind, welche lauern, ist Ansichtssache, welche relativ ist.
Nun ja @snafu wenn nun eine Masse nahe genug an eine andere Masse rankommt,
dann besteht doch zwischen Beidem eine Wechselwirkung - Bsp. Mond/Erde :)
So, was nu, wenn ein Brauner Zwerg unserer Sonne zu Nahe kommt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 21:10
Weiss schon was Du meinst, @Niselprim , doch ob man es als Gefahr bezeichnen kann, ist relativ. Man könnte ja auch Notwendigkeit sagen, oder evolutionäres Zusammentreffen.
Oder Glück oder Pech. oder Veränderung.
Je nach Sichtweise und Entfernung in der Raumzeit. ;)
kore schrieb:jetzt bin ich doch überrascht über den Gesinnungswechsel.
Ist Mani nicht direkt dem Parakleten verbunden?
Denke auch dass es der gleiche Geist ist @kore , welcher aus Mani in Jesus gestrahlt hat. ;) Es ist wohl immer der gleiche Geist, in vielen Propheten und Weisen, welcher sich in jenen Seelen manifestiert.


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.10.2009 um 21:45
@Niselprim
"das böse ist halt, damit man es erkennt" soll bitte antwort sein auf was von mir ???
dank für aufklärung! (bin sonst eigentlich nicht so begriffsstutzig.)
gute nacht inzwischen.
.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.10.2009 um 10:02
@snafu

Zumindest, wenn es um Prophezeiungen geht, muss ja irgendwas besonders an bzw. in den Menschen sein ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 05:13
@Niselprim
Niselprim schrieb:So, was nu, wenn ein Brauner Zwerg unserer Sonne zu Nahe kommt?
Was meinst du damit genau?


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 11:42
snafu schrieb:doch ob man es als Gefahr bezeichnen kann, ist relativ. Man könnte ja auch Notwendigkeit sagen, oder evolutionäres Zusammentreffen.
Sicherlich @snafu ist es der 'Lauf der Dinge',
jedoch würde man nur überleben, wenn man...naja, wie bei Noah eben mit GOTT lebt ;)
alwin schrieb:soll bitte antwort sein auf was von mir ???
Nein @alwin war Antwort für
alwin schrieb:die lektüre des von dir angebotenen textes hat keineswegs "spass gemacht", sondern den bekannten ärger, den mir schon viele theodizee-versuche bereitet haben, die nach winkeladvokatenart koste, was es wolle bzw. solle, eine rechtfertigung für ihren lieben gott basteln.
NoSilence schrieb:Was meinst du damit genau?
Den Eindringling oder wie Jeremia sagt
25,32 So spricht der HERR der Heerscharen: Siehe, Unheil geht aus von Nation zu Nation, und ein gewaltiger Sturm macht sich auf vom äußersten Ende der Erde. 25,33 Und die Erschlagenen des HERRN werden an jenem Tag daliegen von einem Ende der Erde bis zum andern Ende der Erde. Sie werden nicht beklagt, und [ihre Leichen] werden weder eingesammelt noch begraben; zu Dünger auf der Fläche des Erdbodens sollen sie werden. - 25,34 Heult, ihr Hirten, und schreit um Hilfe! Und wälzt euch [in der Asche], ihr Mächtigen der Herde! Denn eure Tage sind erfüllt, [euch] zu schlachten - und [die Tage] eurer Zerstreuung -, und ihr sollt hinfallen wie ein kostbares Gefäß. 25,35 Und verloren ist [all] die Zuflucht für die Hirten und [jedes] Entrinnen für die Mächtigen der Herde. 25,36 Horch! Geschrei der Hirten und Heulen der Mächtigen der Herde! Denn der HERR verwüstet ihre Weide, 25,37 und die Weideplätze des Friedens sind zerstört vor der Glut des Zorns des HERRN. 25,38 Er hat wie ein Junglöwe sein Dickicht verlassen. Denn ihr Land ist zur Wüste geworden vor dem gewalttätigen Schwert und vor der Glut seines Zornes. Jeremias Gerichtsandrohung, seine Verhaftung und Freisprechung - Hinrichtung des Propheten Uria
...
48,8 Und der Verwüster wird über jede Stadt kommen, und keine Stadt wird entrinnen.
@NoSilence


melden
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 21:04
Was ist den hier los bitte?
Gott wie ich wischen mit einem düsteren lächeln de Menschheit weg, wie durch die Sinnflut
ohne jedes schlechtes Gewissen

Kein Mensch der es nicht wert ist in Quallen dahin zu sterben
dadurch verherrlicht er den namen gottes
warum sollte er darüber jammeren
der hätte es gar nicht verdient so zu sterben
das ist ein ehre zu leiden ihr oberschwächlichen kreaturen des zweifels !!!

ihr werdet ungeliebt ins nichts eingehen, wenn ihr nicht geleidet habt
das eure tränen ein meer füllen

unverschämtheit von euch, euch zu wagen das polarisierend zu diskutieren
dadurch habt ihr euch schon als wahre menschen diskreditiert
und sagt ja selber das ihr von gott und spiritualität nichts versteht

wenn ihr erstmal richtig leidet und fast zerbrecht daran
werdet ihr die köstliche frucht gottes kosten
und vielleicht verstehen
vorher haltet euch mal richtig bedeckt dazu
und urteilt nicht über etwas wo von ihr praktisch nichts wisst


melden
Anzeige
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 21:16
@damkina
damkina schrieb: Jahwe sieht aus wie sein Gewissen ist: ein grausiger, großer, schwarzer Tintenfisch mit langen schwabbligen Armen.
das ist mal interessant
wie kommst du darauf
denn tatsächlich hat es doch eine starke und tiefe wahrheit
du scheinst einen zugang zu haben, der selten ist
aber siehst die dinge deutlich von einer anderen warte als ich
das will ich dir auch lassen
denn es ist dein verbürgtes menschenrecht gegen jahve so zu argumentieren


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Maria Magdalena67 Beiträge
Anzeigen ausblenden