weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 22:00
@agadatiewen

Lachst Du mich aus oder meinst Du es ernst ?

Ganz einfach, ich habe ihn, den Jahwe, so als Tintenfisch gesehen - und drei Tage drauf ein Buch von Lovecraft gekauft in welchem Jahwe (einer der Großen Alten) auch als Tintenfisch beschrieben wird. Und in dieser Reihenfolge finde ich es sehr interessant. Aber es ist meine Erfahrung, die nicht für andere gültig sein muss.

damkina


melden
Anzeige
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 22:38
@damkina
Das ist schon mein ernst!
Ich lache dich in keinster Weise aus
entschuldige bitte wenn das irgendwie doof rüberkam
und danke für dein geduldige Erklärung

ich habe sehr ähnliches erlebt
allerdings eben nicht so negativ aufgeladen sondern durchweg positiv

wenn du mal die Möglichkeit hast den fiction Doku "Die Zukunft ist wild" zu sehen
wirst du am Ende der Entwicklung der möglichen Zukunft der Welt
mit ähnlichem konfrontiert
die letzte Folge ist sehr aufschlussreich
und das haben sich alles hochrangige Wissenschaftler ausgedacht


sollte es leben im universum schon weit vor dem leben auf unserem planeten gegeben haben
so ist es sogar gar nicht so unwahrscheinlich das es solcherlei art war
denn die erfindung der wirbelsäule ist im universum noch nicht so super alt


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 22:42
Göttliche Personifizierungen führen letztlich zu einem Konflikt mit den Geboten... :D


melden
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2009 um 23:30
@schmitz
Da haste natürlich recht
allerdings sehen @damkina
und ich nun ganz und gar nicht jahve als gott an, der diese gebot betrifft
das ist keine gottesvorstellung im sinne des gebotes
sondern ganz im sinne des namens einer gottesvorstellung
für mich ist allein der namem jehova oder elohim schon eine dem gebot widersprechende vorstellung von gott
deshalb spreche ich gerne vom "unfassbaren" als gott
finde es aber durchaus legitim sich über alle andern gottesvorstellungen auszutauschen


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 00:43
@agadatiewen
Der/Das "Unfassbare"(Das, Es), kann aber demnach, auch unmöglich "Enki" sein...aber dieser ist die personifizierte Gottheit von @damkina...ein "Konflikt"?


melden
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 01:14
@schmitz

hm ich glaube da hast du einen wunden punkt in @damkina
kommunikation genau getroffen
was er sagt und was er erlebt sind zwei recht unterschiedliche dinge denke ich momentan
was ihm fehlt hier und auch an anderer stelle ist schlicht weg einer der ihn widerspiegelt
ich glaube nicht das er wirklich enki als den gott seiner welt erlebt
sondern dass das für ihn nur eine brücke ist um mit andern sich aus zu tauschen darüber
mir gehts ja nicht ganz unähnlich
seine erlebniswelt durch bücher und träume ist doch sehr verschieden von der der meisten andern und nun sucht er hier gleich gesinnte, die er auch als korrektiv haben möchte
dabei nimmt er auch in kauf verletzt zu werden und wartet recht geduldig


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 01:20
@agadatiewen
Es steht mir nicht zu, zu analysieren, aber der "Besuch" von Enki und Jesus als Erscheinung und Betätigung postulierter Wahrheit, erscheint mir zu oberflächlich, zu psychisch-analytisch, um dem einen übergeordneten Wert beimessen zu können.

Hier geht es um Strohhalme innerhalb einer existenzialistischen Sackgasse. Das zu unterstützen fällt mir mehr als schwer. ;)


melden
agadatiewen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 02:36
ja klar du hast schon recht
eine art sackgasse, die in dunkleheit und isolation führen kann
aber es mag sein weg zu grösserem sein
den der weg ins daath das dunkle der erkenntnis ist kaum zu ermessen in seiner weisheit
und gerade in der tiefsten sackgasse kann sich erweisen wer doch wendebereit sich seinen mitmenschen zuwendet und alle bilder fortfahren lässt um lebendig zu feiern das wir menchen sind, die in zärtlicher verbindung stehen können

manchmal muss man an sich selber auch akzeptioeren lernen, dass man nicht helfen kann
aber immer daneben stehen kann und ein hand hinhalten kann
klar ist das frustrierend im ersten moment
aber mit der zeit stellt sich das gefühl ein, dass man eben verlässlich ist
und das kann eine auch sehr ermutigen in seiner sache
so sagt jesu zu pertrus sein fels und weiss dabei wie schwierig dessen aufgabe ist
solchem manne gebühren eben auch die schlüssel zum himmel
auch eben wegen dieser eigenschaft


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 02:44
"Göttliche Personifizierungen führen letztlich zu einem Konflikt mit den Geboten... "

Warum sollte ich mich gegen "Gebote" vergehen ? Und von wem sind diese Gebote ?
Jahve ist nicht die Welt, und seine eifersüchtigen Gebote können mich mal.

Ich bin mir voll bewußt, daß ich mit Enki kommuniziere, und mit Enki, nicht mit Jahwe, und das auch voll gegen das blöde 1. Gebot des Jahwe.

Ich verlange auch keineswegs Bestätigung von Euch, ich erlebe es einfach so. Wie oberflächlich, das könnt Ihr doch garnicht ausmachen. Was ich hier rüberbringe ist nur ein kleiner Teil und sicher nicht representativ für meine Gotteserscheinungen. Es sind incl. heute Nacht 459 Träume, die ich ganz gut mit Enki (und auch Jahwe) in Verbindung bringen kann innerhalb bald zwei Jahren. Bei ca. fünf Träumen pro Nacht ist es ca. jeder 7. Traum. Das ist nicht übertrieben.

Ich hatte solche Träume eigentlich schon immer, nur jetzt kann ich sie besser einordnen und auch deuten. Und nur weil ich jetzt weiss was ich träume, weiss von wem und wie ich träume, bin ich noch lange nicht irgendwie behandlungsbedürftig, in keiner Weise. Ich beobachte das Ganze sehr wohl von aussen, stehe drüber und kann auch kräftig lachen, wenn sich biblische Träume (zB vom Paradies) einstellen.

Und Enki ist es sicher. Ich kann meine Träume regelmäßig hinterher in meiner großen babylonischen Bibliothek bestätigt finden, Literatur zu meinen Träumen finden, die eben nur auf Enki passt und niemals auf andere Götter oder sogar Jahve. Dieser, Jahve, erscheint mir regelmäßig als grausamer, roter, blutgieriger Dämon, so wie Sigmund Freud und vor ihm Eduard Meyer ihn beschrieben haben: Vulkangott und blutschlürfend.

Wenn Ihr mit Enki als Gott nicht viel anzufangen wisst, und lieber den Bibelgott und seine Gebote berücksichtigt sehen wollt, dann ist das Euer Bier, aber das Bier von Enki ist eine andere, bessere Sorte, was allerdings nur nachvollziehen kann, wer es schon mal getrunken hat ;-)

damkina


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 10:24
Jetzt gibt es hier schon Freibier! :)
Jahwe ist sicher kein blutschlürfender Vilkangott und es wird übersehen welch grausame Rituale auch im babylonischen Hinterland grassierten, hinsichtlich irdischer Verhältnisse, die ja in punkto Jahwe, auch auf Babylon und Sumer übertragbar sind, ist der Mensch als Einzelner dort eben auch nicht soviel Wert gewesen, wie es allgemein heute ist, oder vermutet wird.
Auch dahingehend, wird eine heute beliebte sexsüchtige Göttin namens Ishtar nicht allzuviel ändern. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 10:59
@kore

Du wirst es wohl besser wissen wie die besten Kenner der Szene, ganz sicher ;-)
"blutgierig, blutsaugend und blutschlürfend" - und wenn Du den Text dazu liest, kannst Du die berechtigten Gründe auch sicher erkennen, warum Jahwe solch ein Monster ist - und Götter ändern sich nicht, die machen immer denselben Mist.

Ich geb Dir gerne die Literatur an, wo Sigmund Freud solche Geschichten von Jahwe abgeschrieben hat (und das nicht aus Freud, sondern aus purer Einsicht in das wirkliche Wesen dieses Gottes):

Eduard Meyer, Die Israeliten und ihre Nachbarstämme, 1906, Seite 38, 58, 70f
Eduard Meyer, Geschichte des Altertums, Band 2, Babylonien und die Semiten, 1952-58, Seite 77

Aber nachlesen musst Du schon selber, wenn Du schon bestreitest was der beste Altorientalist seiner Zeit da so über den jüdischen Gott nachweist. Und so, in dieser blutschlürfenden Art, erlebe ich diesen Jahwe auch heute noch. "Kein Mensch wird leben, der IHN zu Gesicht bekommt", droht er - und ich habe ihn gesehen - der Blutgierige ist hinter mir her, und wie ich mich fürchte ;-)

damkina


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:02
@kore
"Auch dahingehend, wird eine heute beliebte sexsüchtige Göttin namens Ishtar nicht allzuviel ändern."

hmm eine fruchtbarkeits Göttin bzw. Göttin der Liebe als sexsüchtig in zu stellen, ist weit an der wahrheit entfernt, denn Liebe sollte nicht gleich Sex bedeuten, doch wenn man in die geschichte schaut (Akro-Korinth), ist deine Aussage umso näher an der wahrheit dran....leider.
Da merkt man wie viel interpretations Sache ist, doch finde ich ein starkes Stück behaupten das damkina nicht nach der Wahrheit spricht, denn für ihn ist es die Wahrheit genauso wie für andere leute hier auch. Jeder hat seinen glauben und seine ansichten von der welt und die dann zu beschmutzen mit kommentaren "du spinner" oder "das ist nicht wahr was du sagst" ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Was ist schon Falsch? Was ist Richtig ?
Die antwort kann nur unser Herz uns geben.

wobei ein wenig göttlich hilfe um es auf die sprünge zu helfen nicht falsch ist.

Achja nur zu information...ich bin der gleichen meinung wie damkina, denn ein massenmörder, welcher mit einer sinflut die menscheit ausradieren wollte, kann kein guter gott sein und für mich nicht würdig angebetet zu werden.

( es tut mir leid wenn ich einigen hier religös auf die Füße trete oder sie sich von mir beleidigt fühlen....darum möchte ich mich in aller form entschuldigen)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:35
@damkina
damkina schrieb:Ganz einfach, ich habe ihn, den Jahwe, so als Tintenfisch gesehen - und drei Tage drauf ein Buch von Lovecraft gekauft in welchem Jahwe (einer der Großen Alten) auch als Tintenfisch beschrieben wird.
Entschuldige, aber verstehe ich es richtig, daß du Gott im AT für identisch mit einer von H.P. Lovecraft erfunden Phantasiegestalt hältst? :|


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:47
Versteht, dass Jhvh bloss eine personifizierte Formel ist ;)

Die Formel des Werdens,
welche natürlich auch alles des Werdens enthalten muss.
Sonst kann es ja nicht Werden.
Deshalb ist auch alles in Jhvh enthalten,
das Gute wie das Böse,
in der Weise, wie es uns erscheint.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:49
Jhvh, verzeih mir das 'bloss' in diesem Satz. bitte danke.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:49
@Sidhe

Nein, ich halte den Gott des AT, Jahwe, identisch oder charakterlich auf gleicher Ebene wie Enlil, der Gott der Sumerer, der nach dem Gilgamesch-Epos die Sintflut heraufbeschworen hat (was er in der Bibel ja wirklich tut). Und Enlil ist der Vater des Nergal, des Totengottes von Kutha. Von Kutha/Kutu hat Lovecraft seinen Cthulhu abgeleitet. Und Lovecraft träumte von einem Tintenfisch, den er Cthulhu nannte. Ich träume von Jahwe als einem Tintenfisch, unabhängig von Lovecraft. Erklär Du mir die Zusammenhänge. Danke.

Lovecraft hat keinesfalls eine reine Phantasiegestalt erfunden, er hat diesen Gott aus Kutha/Kutu, einen der wirklich uralten großen Götter, nur mit phantastischen Geschichten ausgestattet, aber den Gott aus Kutha/Kutu gibt es reichlich auf Keilschriften. Kutha ist eine Stadt im ehemaligen Babylon und keine Erfindung von Lovecraft. Er hat vieles vorgefunden und daraus seine Geschichten gebaut, aber die Grundlage war schon vorhanden.

Lies mal die Geschichten, die Berossos (ca.300 v.Chr.) von den alten Babyloniern schreibt, lies was er von Oannes erzählt, dem Fischmenschen der täglich aus dem Meer steigt und zu den Menschen geht, soooo daneben sind dann moderne Geschichten auch wieder nicht.

damkina


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 21:57
@damkina

Deine Ansicht über Gottes "Erscheinen" im AT teile ich nicht, aber gut.

Was du aber über Cthulhu schreibst, das wußte ich noch nicht, klingt sehr interessant und ich werde mich mal belesen, danke :)
Hab mich doch schon immer gefragt, was da angeblich aus Lovecrafts Phantasie entsprungen sei, und mich früher ganz schön gegruselt^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 22:00
Wie soll man denn mit jemandem diskutieren, welcher von Enki nebst Jesus besucht wird und zusätzlich noch Lovecraft kennt? :D


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 22:03
@schmitz

Öhm, mit Panthomime vielleicht? ;)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

17.10.2009 um 22:05
@Sidhe
Sehr guter Ansatz, da ich der Meinung bin, am Anfang war nicht das Wort, sondern der Ton, sollte man es vielleicht mit gesungenen Lauten versuchen, vorzüglich in H-Moll, für die Ernsthaftigkeit der Thematik... ;)


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden