weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2009 um 17:17
@damkina

http://www.damkina.org/

Was kostet denn bei Dir die Erleuchtung auf 'Stufe B'?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2009 um 17:47
Oder Erleuchtung Stufe C ... Wer weiß wie´s erst bei Stufe Z aussieht :D Also auf zur nächsten Staffel...


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2009 um 18:14
Ich bin selbst noch am Erleuchten - und mich kostet die Erleuchtung mein ganzes Vermögen, denn Bücher sind nicht immer billig, und viele Bücher sehr teuer, wo ich aber nicht behaupten will, daß meine "Erleuchtung" nur aus Büchern kommt.

damkina


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 16:19
Damkina,
eins kapiere ich echt nicht - ich halte Dich für einen religiösen Menschen - sogar mit Gotteserfahrung und Gotteswissen - aber warum willst du eigentlich alles immer "psychologisieren ? Du sagst, Enki steckt nur in deinem Kopf - ist dein Gott nicht fähig sich in dieser Welt zu materialisieren und vor allem einzugreifen ?

Wozu ist ein Gott gut, wenn er gutes nur in deinem Geist macht und nicht in dieser Welt ?

(Ich glaube du sagtest ja, daß Enki nicht der Schöpfer der Menschen gewesen wäre..aber früher hat er massiv eingegriffen bei uns Menschen..warum heute nicht - hast du eine Antwort darauf ? )

Liebe Grüße - Fairstyle


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 16:34
@Freistil

Ich kann Enki nur in meinem Kopf nachweisen, ob er sich ausser meinem und den Sumerer-Köpfen zeigen, materialisieren kann, ich kannn es einfach nicht nachweisen. Was Enki, und wohl auch andere Götter wohl können, das ist sich den (allen?) Menschen in ihre Gedanken einbringen, ihre Gedanken beeinflussen. Und so gesehen, ist ihre Macht keinesfalls gering. Er kann mich dadurch beschützen, daß er meine "Feinde" auf andere Gedanken bringt wie mich zu schädigen.

Die sumerische Mythologie behauptet, daß Enki der Schöpfer der Menschen war, nicht der Welt als Ganzes, NUR der Menschen. Und so gibt sich Enki immer wieder, als Beschützer seiner Kreationen, seiner Geschöpfe. Dem anderen, Enlil, später Jahwe, sind die Menschen eher lästig, deshalb beseitigt und dezimiert er sie wo er nur kann, Sintflut, Kriege und andere Unannehmlichkeiten. Und wer der Anhänger eines solchen Gottes (die Christen) ist, muss sich nicht wundern, wenn es nur so von Kriegen wimmelt. Warum soll sich Enki um die Anhänger seines Gegners Jahwe kümmern. Es ist an den Christen sich unter den positiven Gott zu stellen, mal schauen obs dann nicht besser wird in unserer Geschichte, ich kanns ja nur hoffen.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 19:26
snafu schrieb:Mit der Braut, das was im Tetragramaton 'die Tochter' genannt wird. Und was das Irdische, die Welt bezeichnet.

Die Tochter als Braut, des Geistes. Bedeutet wohl einen 'Aufstieg' der Tochter in den Status einer Braut. Eine Braut wird Mutter. Und erschafft wiederum Sohn , und Tochter. usw...

Dadurch kann man erkennen, weshalb in Jhvh zwei He sind. Die Tochter (Zweites He) wird die Mutter (erstes He). Dies ist der ewige irdische Kreislauf.
Das würde dann wohl Inzucht beduten, was allerdings im biblischen Sinne nicht sein kann @snafu weil in der Bibel von der Inzucht abgeraten wird ;)
snafu schrieb:ich denke es ist genau "solche" Magie, welche heute mißbraucht wird, getarnt und bewusst, eben um den Menschen "die Weiterentwicklung im eigenen Denken" zu verbauen.
Ich denke, Du redest von Illusion...
kore schrieb:@ Niselprim

war Christus hier? Und ist er für Dich Mittelpunkt, oder Deine Mitte, oder suchst Du noch?
CHRISTUS ja, war schon zweimal hier: als David und als Jesus @kore
Ja, SEIN WORT (chochmah) sollte unser aller Mittelpunkt sein, es ist meine Richtlinie fürs Leben :) und suchen tu ich da, wo's es für meinen Verstand in der Logik Unstimmigkeiten gibt.



@damkina
damkina schrieb:Die sumerische Mythologie behauptet, daß Enki der Schöpfer der Menschen war, nicht der Welt als Ganzes, NUR der Menschen. Und so gibt sich Enki immer wieder, als Beschützer seiner Kreationen, seiner Geschöpfe. Dem anderen, Enlil, später Jahwe, sind die Menschen eher lästig, deshalb beseitigt und dezimiert er sie wo er nur kann, Sintflut, Kriege und andere Unannehmlichkeiten.
Wenn jahwe ein Gegenpfad zu en-ki ist, dann ist er es auch zu en-lil --- Der SCHÖPFER ist der VATER von allem - und wenn einer von sich behauptet oder behaupten lässt, er sei nur der Schöpfer des Menschen, dann ist dieser nicht der GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs!


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 19:44
@Niselprim , das bedeutet doch nicht Inzucht. Diese Wörter sind Ausdrücke, welche nicht wörtlich verstanden werden dürfen. Nur sinngemäss.
Und es wird nun mal so bezeichnet.

Im J von Jehova wird der Vater 'gesehen, Chokmah, das He ist die Mutter, Binah, das V ist der Sohn, Tiphareth und die Tochter ist die Erde Malkuth.

Aber nicht als Personen, sondern als Kräfte, und die Tochter als Ergebnis. sozusagen.
So wenn die Tochter als Braut gesehen wird, wird sie Mutter. Der Gedanke der Inzucht ist insoferne gar nicht so falsch, denn daran kann man erkennen, dass mit einer Vierheit nix weitergeht. Und sich immer alles im Kreis dreht, wenn der Geist nicht dazukommt. Das ist wohl Jesus mit seinem Schwert, damit dann fünf in einem Haus sind, und die Starre überwunden werden kann. ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 19:47
Enki ist der Gegenpart von Enlil, kannst Du ja schon gut bei Gilgamesch kontrollieren.

"Der SCHÖPFER ist der VATER von allem"

Wo steht das und wer behauptet dies, ausser dem Jahwe und DU ?

"und wenn einer von sich behauptet oder behaupten lässt, er sei nur der Schöpfer des Menschen, dann ist dieser nicht der GOTT Abrahams, Isaaks und Jakobs!"

dito, Abraham war Sumerer (aus Ur in Chaldäa) und wusste sicher nichts von Jahwe, der erst bei Moses auftaucht. Die Geschichte später so hinzubiegen, daß es so aussieht, as ob Jahwe schon früher auftauchte, das könnte ich auch. Josua 24,2: "euere Väter dienten anderen Göttern", was willst Du mehr, da stehts doch eindeutig, bzw. wurde vergessen wegzuwischen, wegzuredigieren. Vor Moses war nix mit Jahwe, Enkiseidank.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 19:59
@snafu
Der Geist hat alles über und die Braut ist die Stadt;
natürlich ist die Stadt so zu sagen eine Tochter der Menschheit;
Das Wissen, welches man in der Stadt erlangen kann,
erhält der Durstende von den Mitmenschen ;)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:03
damkina schrieb:Abraham war Sumerer (aus Ur in Chaldäa)
Schön, also hat Abraham diese Lügen nicht abgeschrieben sondern mitgenommen! @damkina
Und ganz sicher hat Abraham das Bewußtsein, welches Noah auch schon hatte :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:17
"Schön, also hat Abraham diese Lügen nicht abgeschrieben sondern mitgenommen! "

Welche Lügen ?, was abgeschrieben ?

"Und ganz sicher hat Abraham das Bewußtsein, welches Noah auch schon hatte "

Welches Bewußtsein ? Was hat Abraham mit Noah zu tun, ausser daß sie x Generationen auseinander lebten ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:23
ausserdem war Noah nicht der Vater der Semiten, das ist ganz extrem gegen jede geschichtliche Tatsache, da Sumerer und Akkader(Semiten) nichts miteinander zu tun hatten. Sumerer (Noah) waren absolut keine Semiten und auch nicht die Väter der Semiten. Diese Konstruktion der Juden ist so offensichtliche falsch und künstlich, nur um den Semiten eine alte, hochangesehene Herkunft aus dem Umkreis von Enki angedeihen zu lassen. Aber Enki hat nichts mit der Herkunft der Semiten zu tun, wohl aber ist er höchstwahrscheinlich der natürliche Vater von Noah, aber dieser nicht der Vater von Sem(iten).

damkina


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:32
@ Niselprim

Du sagst Christus war in König David anwesend. Ich denke auch, daß David ein Vorfahre Jesu von Nazareth gewesen ist. Wieso sollte aber Christus sich in ihm gezeigt haben? Du bist der Ansicht er war zweimal als irdischer Mensch da. Hat denn das eine mal nicht gelangt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:37
Zudem war David ein Mörder, wie passt das zu Deinem Christus, Nieselprim ? Moses, auch ein Mörder, wie David sind Figuren des Jahwe, die passen alle prima zusammen.

damkina


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 20:38
Der Vater von Noah hieß Lamech.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 21:04
@kore

"Der Vater von Noah hieß Lamech."

Du hast wohl noch nicht alles gelesen ? z.B. Lamech-Rolle von Qumran oder am Ende des Henoch-Buches. So sicher wäre ich mir nicht mit der Vaterschaft Lamechs zu Noah.

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 21:20
damkina schrieb:Aber Enki hat nichts mit der Herkunft der Semiten zu tun, wohl aber ist er höchstwahrscheinlich der natürliche Vater von Noah
Wennst meinst @damkina
Vorhin hast noch gesagt, er hätte den Menschen erschaffen und jetzt...naja, lassen wir das lieber...






Die Lebensenergie Davids ist die selbige wie die des Jesus @kore
kore schrieb:Wieso sollte aber Christus sich in ihm gezeigt haben?
Weil David, der König der Israeliten ist --- Samuel:
Verheißung des HERRN für David und sein Königtum.
V. 1-16: 1Chr 17,1-14; 22,7-10; 28,2-7.



Kapitel 7
7,1 Und es geschah, als der König in seinem Haus wohnte, und der HERR ihm ringsumher Ruhe verschafft hatte vor all seinen Feinden, 7,2 da sagte der König zum Propheten Nathan: Siehe doch, ich wohne in einem Haus aus Zedern, während die Lade Gottes in dem Zelt wohnt. 7,3 Und Nathan sagte zum König: Geh hin, tu alles, was du im Herzen hast, denn der HERR ist mit dir! 7,4 Und es geschah in jener Nacht, da geschah das Wort des HERRN zu Nathan: 7,5 Geh hin und sage zu meinem Knecht, zu David: So spricht der HERR: Du willst mir ein Haus bauen als Wohnung für mich? 7,6 Wahrhaftig, nie habe ich in einem Haus gewohnt von dem Tag an, als ich die Söhne Israel aus Ägypten heraufgeführt habe, bis zum heutigen Tag; sondern ich bin umhergezogen in Zelt und Wohnung. 7,7 In der ganzen [Zeit], die ich unter allen Söhnen Israel umhergezogen bin, habe ich [da jemals] zu einem der Stämme Israels, dem ich gebot, mein Volk Israel zu weiden, ein Wort geredet und gesagt: Warum habt ihr mir nicht ein Haus aus Zedern gebaut? 7,8 Und nun, so sollst du zu meinem Knecht, zu David, sagen: So spricht der HERR der Heerscharen: Ich selbst habe dich von der Weide genommen, hinter der Schafherde weg, daß du Fürst sein solltest über mein Volk, über Israel. 7,9 Und ich bin mit dir gewesen überall, wohin du gegangen bist, und habe alle deine Feinde vor dir ausgerottet. Und ich mache dir einen großen Namen gleich dem Namen der Großen, die auf Erden sind. 7,10 Und ich setze für mein Volk, für Israel, einen Ort fest und pflanze es ein, daß es an seiner Stätte [sicher] wohnt und nicht mehr in Unruhe gerät und die Söhne der Ruchlosigkeit es nicht mehr unterdrücken wie früher, 7,11 und [zwar] seit dem Tag, da ich Richter über mein Volk Israel bestellt habe. Und ich verschaffe dir Ruhe vor all deinen Feinden. So verkündigt dir [nun] der HERR, daß der HERR dir ein Haus machen wird. 7,12 Wenn deine Tage erfüllt sind und du dich zu deinen Vätern gelegt hast, dann werde ich deinen Nachkommen, der aus deinem Leib kommt, nach dir aufstehen lassen und werde sein Königtum festigen. 7,13 Der wird meinem Namen ein Haus bauen. Und ich werde den Thron seines Königtums festigen für ewig. 7,14 Ich will ihm Vater sein, und er soll mir Sohn sein. Wenn er verkehrt handelt, werde ich ihn mit einer Menschenrute und mit Schlägen der Menschenkinder züchtigen. 7,15 Aber meine Gnade soll nicht von ihm weichen, wie ich sie von Saul habe weichen lassen, den ich vor dir weggetan habe. 7,16 Dein Haus aber und dein Königtum sollen vor dir Bestand haben für ewig, dein Thron soll feststehen für ewig.



und

Lukas:
Die Frage nach dem Christus.
Mt 22,41-46; Mk 12,35-37.
20,41 Er aber sprach zu ihnen: Wie sagen sie, daß der Christus Davids Sohn sei, 20,42 und David selbst sagt im Buch der Psalmen: `Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, 20,43 bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße lege? 20,44 David also nennt ihn Herr. Und wie ist er sein Sohn?



melden

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 21:46
@Niselprim

"Aber Enki hat nichts mit der Herkunft der Semiten zu tun, wohl aber ist er höchstwahrscheinlich der natürliche Vater von Noah
Wennst meinst @damkina
Vorhin hast noch gesagt, er hätte den Menschen erschaffen und jetzt...naja, lassen wir das lieber..."

Was ist los, wo habe ich mich widersprochen, oder was hast. Was geht da nicht in den Kopf eines Christen ? Warum sollte der Erschaffer der Menschen nicht auch der natürliche Vater von Noah sein ? Was hast Du denn für eine festgefahrene Meinung eines doch auch nach Deiner Meinung ALLMÄCHTIGEN Gottes. ich lass ihm eben ALLE Spielarten offen. Und der beste Beweis, daß Enki der Vater von Noah ist, ist doch die Überlieferung, daß er ihn dann auch bei der Sintflut gerettet hat, seinen eigenen Sohn gerettet und nicht ersaufen lassen, das ist doch was ganz natürliches für einen Vater. Aber ich weiss, für Christen haben die Götter festgelegte Rollen die sie nicht verlassen dürfen und sich auch bitteschön nie in menschliche, allzumenschliche Angelegenheiten einzumischen haben.

Oder meinst Du, daß Enki als Erschaffer der Menschen, dann eben auch der Erschaffer der Semiten sein muß ? Ja, da geb ich Dir sogar recht, da hinkt dann die sumerische Mythologie, eben alles "nur" Mythologie. So wie es aussieht, was die Sumerer überliefern, ist Enki eben "nur" der Veredler der Menschen. Vorgefundene, aufrechtgehende Menschen zu dem zu machen was dann "Adam", oder Adapa hieß. Ob jetzt die Semiten diese "Veredlung" auch durchmachten ? oder durch einen anderen Gott (welchen wohl?) veredelt wurden? Ich weiss es nicht und lass es offen. Jedenfalls war die Kultur der Sumerer wesentlich höher als die sie bekriegenden Semiten(Akkader), Krieger und ihre Götter sind meistens nicht ganz recht, balla-balla

damkina


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.11.2009 um 22:27
Ach weißt Du @damkina
Die ganze Ecke um anu ist a bisserl dämonisch balla-balla ---
GOTT sei Dank! gibt es da Höheres, um Ordnung ins System zu bringen ;)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

19.11.2009 um 04:47
Bleib Du bei Deinem biblischen Kriegergott Jahwe @Nieselprim, ich überlass Dir solche Götter liebend gerne. Eigentlich sollten wir Menschen langsam gemerkt haben, daß alles was Krieg bedeutet, grundsätzlich abzulehnen ist, auch die Götter die sowas produzieren, aber dazu reichts bei den Christen immernochnicht. Die Götter sind bei Euch wohl jeder Kritik enthoben, dürfen grundsätzlich ALLES, auch Krieg spielen. Auf die Menschen mit dem Finger zeigen, wenns Krieger sind, aber die Götter, die doch (scheinbar) dahinterstehen, frei handeln lassen, sie trotzdem verehren und anbeten und vor ihnen kriechen. Ihr habt wirklich nichts gelernt bis heute. "Herr der Heerscharen" (Jahwe), Pfui - und in die Rumpelkammer - für immer und vergessen, soll sich doch selbst mit seinen Blechspielzeugen an seinen Anhängern ausprobieren, aber die friedlichere Welt in Ruhe lassen.

Jahwe erscheint mir auch heute noch als Blechmichel, mit Rüstung und Schwert - einfach ekelhaft und einer grausamen Welt entstammen. Da lobe ich mir doch lieber einen biertrinkenden Gott, der seinen Rausch ausschläft, als diese für die Menschen nur Verderben bringenden Kriegsgötter.

Das ist das Resultat des Monotheismus, daß keine andere Alternative/Auswahl an Göttern vorhanden ist, wie der Kriegergott Jahwe. Wer sich mehrere Götter denken kann, braucht nicht den Kriegsgöttern nachzurennen !!!

damkina


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden