weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:09
Huhu @snafu 1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
...weil nur das Chaos herrschte...
Der Rest ist unser Reptilien-Gehirn.
Und die Krallen. und die Wirbelsäule...
Dann gab es irgendwann mal vor der Sintflut eine Kreuzung zwischen Kains und Sets Nachkommen?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:19
Ja muss wohl so gewesen sein @Niselprim

Eigentlich denke ich, dass Seth, Kain und Abel in sich vereinigt. bzw Kain und Seth.
Man kann dies erkennen an der großen Ähnlichkeit der Namen der Nachkommen der "Beiden".


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:28
lieber @Fritzi
Fritzi schrieb:Ich verstehe/ahne, was Du damit sagen willst. Doch der Gedanke, daß Gott und Satan eine Person sein sollen, ist mir unangenehm.
Gott ist keine Person. :)

Es ist das gleiche Prinzip. Um es anders auszudrücken. Es sind die verschiedenen Gesichter Gottes. Was wäre er für ein Gott, hätte er nicht Alle Gesichter der Welt.
Alle Möglichkeit In sich. So auch das Satanische. Dies ist materieller/dualer Ausdruck Gottes.
All dies was beschrieben ist in der Bibel ist IM Menschen. Die Greueltaten die Vernichtungen, die Opfer der Erstgeborenen, kann zB auch bedeuten, den ERSTGEBORENEN Gedanken zu töten, und in seinem Tun fortzufahren.... Auch in jener Weise sind diese Schriften zu verstehen. Denn Im Menschen ist Gott und durch den Menschen wirkt Er. Als Gott oder Satan.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:34
Nun ja @snafu ich denke schon, dass es der Eine und der Andere ist. Aber von Kain wird man doch noch was mitbekommen haben - obwohl er eigentlich geflüchtet war - sonst wüßte man nichts von seinen Nachkommen. Abel hingegen war nicht mehr, als Kain ihn erschlagen hatte - jedenfalls gibt es von ihm keine Nachkommenschaft.
Würde man annehmen, Adam sei Lemuria und Eva Atlantis,
dann wäre Kain Ägypten und Abel Ionien, wärend Set der restliche Überlebende ist.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:37
snafu schrieb:...die Opfer der Erstgeborenen...
Wo gab es da im Verständnis ein Opfer und vorallem inwiefern?


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 21:24
ich sehe Kain und Abel und Seth nicht als Menschen, die gelebt haben, sondern als ..."Bewussteinsform"....

ich sehe in Kain und Abel zwei, welche eigentlich einer ist. Dieser "Eine" hat die Verbindung gelöst indem er seinen Geist (Abel = Hauch, Wind hebr.) "getötet" hat. Die Verbindung mit dem "Oberen" mit dem "Himmlischen Geist", dem Transzendenten.
Kain ist ja der Ackerbauer. Der Sohn der Erde.

Seth ist jenes Wesen welcher aus dieser Erde, dem Urgrund "emporwuchs" Um das Licht aus der Dunkelheit zu erreichen. In Seth ist der Geist welcher auch in Christus ist und in Lucifer.

Da das Blut von Abel in die Erde floss, und Set aus der Erde kommt als Vereinigung von Kain und Abel. Geboren durch das Leben Eva. Gezeugt von Adam, dem Abbild des wahren Gottes, nicht vom Herrn. ;) ^^

Lemuria Atlantis und Ionien sind Spekulationen.

Meinte Exodus 13. hi @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 22:37
@snafu
snafu schrieb:Denn Im Menschen ist Gott und durch den Menschen wirkt Er. Als Gott oder Satan.
Wenn also Gott durch den Menschen als Gott oder Satan wirkt, kann er sich zu jeder Zeit je nach Lust und Laune entscheiden: jetzt bin mal der gute Gott oder jetzt bin ich Satan?
Wenn er das selbst entscheiden kann, warum kämpft er denn gegen Satan?
Es heißt doch, daß Satan einst ein Engel Gottes war, wie die anderen Engel auch, und daß er erst durch seinen Hochmut von Gott hinabgestoßen wurde.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 23:05
Der Mensch kann sich entscheiden. Und wenn der Mensch weiss, dass es Gott ist welcher durch ihn wirkt, wird er vllt doch danach streben, dies auch in seinem Herzen und Taten zu verwirklichen.
Jesus nennt seinen Gott Abba Vater das Unnennbare Unendliche Licht. Welches weder gut noch böse ist, weder Liebe noch Strenge, einfach Sein. JesusChristus ist die Fokussierung dieser Unendlichkeit. da es das Licht Gottes ist.

Gott der Schöpfer ist ja der Erschaffer der Welt. Er muss ja der Herr der MAterie sein und auch diese beherrschen und als jener Aspekt des Satan zu wirken um als Gott das Gesetz aufrechtzuerhalten. da er dr Hüter des Gesetzes der Dualität ist. um auf Erden in jener Weise zu wirken, da ein Ausgleich gegeben sein muss. Sonst könnte die Materie nicht bestehen.
Der Mensch, denke ich, ist Ausdruck dieser Göttlichen Kraft. Der Mensch hat die Wahl, die "Erde sich untertan zu machen", zu lernen, die Materie zu beherrschen, und zwar in sich selbst. Die Launen des Körpers, die Launen der Wünsche, und die Launen der Sinne.
Oder sich davon beherrschen zu lassen. @Fritzi


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.06.2010 um 18:05
@snafu
Du sprichst von der Dualität Gottes.

Es steht aber geschrieben, daß "am Ende aller Zeiten" Gott als alleiniger Sieger da stehen wird, und manche Menschen meinen gar, daß Satan umkehren und sich wieder zu Gott bekehren wird.

Das würde doch die Dualität Gottes aufheben.

Es ist für mich nicht akzeptabel, daß Gott auch einen Satan in sich trägt.
Das können nur zwei verschieden Kräfte sein, die gegeneinander wirken.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.06.2010 um 18:22
@Fritzi
genau deine Ansicht vertrette ich auch.

Ich kann mir nicht vorstellen warm Gott, Satan als Abbild des Schlechten erschaffen musste um die Dualität im Universum zu besitzen.

Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.06.2010 um 23:23
hi @Fritzi
Fritzi schrieb:Du sprichst von der Dualität Gottes.

Es steht aber geschrieben, daß "am Ende aller Zeiten" Gott als alleiniger Sieger da stehen wird, und manche Menschen meinen gar, daß Satan umkehren und sich wieder zu Gott bekehren wird.
Ja genau. Dann gehöre ich wohl auch zu diesen manchen Menschen. ^^ Das meine ich ja . Satan in sich nicht abzuspalten sondern zu erkennen und zu erheben. Zum Licht. Denn wessen Aufgabe ist es sonst als jene des Menschen, dies zu tun?
Damit meine ich nicht, das Böse zu erheben, sondern es zu erkennen. Damit wird es mal schon beleuchtet. Wenn es weggedrängt wird, bleibt es in Dunkelheit und kann nie erkannt werden und nie zum Licht. Vllt verstehst Du, wie ich das meine.
Fritzi schrieb:Das würde doch die Dualität Gottes aufheben.
Ja, der wahre Gott ist nicht dual. Ist Einheit->Liebe. Doch ist Dualität die Voraussetzung des irdischen Leben. ich sehe die Dualität als eine Erscheinung der Materie.
Fritzi schrieb:Es ist für mich nicht akzeptabel, daß Gott auch einen Satan in sich trägt.
Das können nur zwei verschieden Kräfte sein, die gegeneinander wirken.
Es ist eben Ansichtssache. :)
Gott ist Einheit und Alles, und die "Auswirkung" welche Seine "Gedanken" auf Erden haben, werden, unweigerlich, sobald sie "sichtbar" sind, also Materie sind, in einer dualen Welt dargestellt. Es ist der Mensch, welcher, das, was nicht gut ist, schlecht ist, böse ist, Satan zuschreibt. Statt sich Selbst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.06.2010 um 23:25
unixp schrieb:Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.


Seh ich auch so. :) @unixp


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.06.2010 um 09:14
@snafu
Es dämmert bei mir. :)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.06.2010 um 20:19
snafu schrieb:Meinte Exodus 13.
13,1 Danach redete der HERR zu Mose und sprach: 13,2 Heilige mir alle Erstgeburt! Alles bei den Söhnen Israel, was zuerst den Mutterschoß durchbricht unter den Menschen und unter dem Vieh, mir gehört es.
Wo ist da ein Opfer? @snafu
snafu schrieb:In Seth ist der Geist welcher auch in Christus ist und in Lucifer.
Diese Aussage an sich passt schon ganz und gar nicht - falls Du mit Luzifer den Satan meinst - weil Satan den CHRISTUS in der Wüste versuchen wollte.
Also kann ein Geist nicht gleichzeitig in dem Einen und den Andern sein?
snafu schrieb:ich sehe Kain und Abel und Seth nicht als Menschen, die gelebt haben, sondern als ..."Bewussteinsform"....
Aber nicht doch so, als dass in einer Person verschiedene "Bewussteinsformen" gleichzeitig sind? Nönö, das waren schon zwei Gestalten ;)
-Kann schon sein, dass Kain von 'nem Dämon befallen war und Abel jedoch nicht-
Aber in der Geschichte geht es doch eigentlich darum,
dass einzig Set von Adam gezeugt und von Eva geboren ist
- was bei Abel und Kain nicht so ganz klar ist -- eher unklar?
snafu schrieb:Da das Blut von Abel in die Erde floss, und Set aus der Erde kommt als Vereinigung von Kain und Abel. Geboren durch das Leben Eva. Gezeugt von Adam, dem Abbild des wahren Gottes, nicht vom Herrn.
Hmm...
5,1 Dies ist das Buch der Geschlechterfolge Adams. An dem Tag, als Gott Adam schuf, machte er ihn Gott ähnlich. 5,2 Als Mann und Frau schuf er sie, und er segnete sie und gab ihnen den Namen Mensch, an dem Tag, als sie geschaffen wurden. - 5,3 Und Adam lebte 130 Jahre und zeugte [einen Sohn] ihm ähnlich, nach seinem Bild, und gab ihm den Namen Set.
...da Set dem Adam nur noch ähnlich war...ist seine Genaration bereits tiefer gefallen
und die nächste Generation enosch war dann richtig fleischlich Mensch geworden.
Der Mensch, denke ich, ist Ausdruck dieser Göttlichen Kraft. Der Mensch hat die Wahl, die "Erde sich untertan zu machen", zu lernen, die Materie zu beherrschen, und zwar in sich selbst. Die Launen des Körpers, die Launen der Wünsche, und die Launen der Sinne.
Oder sich davon beherrschen zu lassen.
Weil der Mensch Denkvermögen hat, wie kein anderes Geschöpf der Erde :D
unixp schrieb:Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.
Sehe ich nicht so!
Oder seit Ihr das Universum?


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.06.2010 um 20:29
unixp schrieb:
Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.
Dann gäbe es ja viele Götter, das sehe ich nicht so!
Es gibt nur einen Gott, den Schöpfer Gott.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.06.2010 um 21:23
@snafu

Ich liebe deine Beiträge hier und finde wie du Satan erklären kannst, daß müßte man irgendwo reinstellen, damit es sich die Leute Tag und Nacht vor Augen führen könnten.

Wirklich schön und verständlich und auch für jene die es schon wissen, eine wunderbare Erinnerung. Ich weiß was du damit sagen willst und kann es nachvollziehen.

Mit lieben Gedanken...


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.06.2010 um 01:02
@Niselprim hi

Sicher ist es als Opfer gemeint. Wenn der Herr sagt, "alle Erstgeburt gehört mir. Einem Esel, willst du ihn nicht gegen ein (Opfer)Lamm tauschen, brich das Genick... Deine Söhne sind gegen ein Lamm einzutauschen...", also ihnen wurde nicht das Genick gebrochen, wohl aber dem lamm anstelle...

Niselprim schrieb:Diese Aussage an sich passt schon ganz und gar nicht - falls Du mit Luzifer den Satan meinst - weil Satan den CHRISTUS in der Wüste versuchen wollte.
Also kann ein Geist nicht gleichzeitig in dem Einen und den Andern sein?
Ich sehe in Seth Jesus und Lucifer die gleiche göttliche Kraft. Sie sind alle Lichtbringer.
Seth als wahrer Sohn von Adam.

ich meine mit Lucifer den Erstgeborenen Gottes.
Satan ist im Menschen, so auch in Jesus, welcher in der Wüste sich selbst traf. bzw seine materielle Reflektion/Versuchung.
Es ist wahrlich verwirrend, da Jesus , Lucifer , auch Gott und Satan ja eigentlich ein Einziges sind, in verschiedenen Ebenen/Ausdrücken/Darstellungen/Dimensionen.
Je nachdem, welche Dimension/Ebene man meint, so ist es Gott Satan jesus oder Lucifer , oder auch ander Namen....
Im Grunde genommen, menschliche Seelenteile, welche zum Ausdruck kommen.
Aber nicht doch so, als dass in einer Person verschiedene "Bewussteinsformen" gleichzeitig sind? Nönö, das waren schon zwei Gestalten
-Kann schon sein, dass Kain von 'nem Dämon befallen war und Abel jedoch nicht-
Aber in der Geschichte geht es doch eigentlich darum,
dass einzig Set von Adam gezeugt und von Eva geboren ist
- was bei Abel und Kain nicht so ganz klar ist -- eher unklar?Text
Wie gesagt sehe ich sie nicht als Personen. ich sehe sie als Bewusstseinsformen, welche auch in Dir und mir sind.

Kain und Abel sind die "Söhne des Herrn". Das wird in den Apokryphen deutlich. Erst Seth ist der wahre Sohn von wahren Abbild Gottes. Seth hat Kain und Abel in sich.
Kain Abel und Seth haben den gleichen Ursprung. Eva.
Kain und Abel sind Archetypen.

Adam war Gott ähnlich genauso wie Seth Adam ähnlich war. Also hatte Seth das Licht Gottes in sich.

Enoch ist die Orientierung des Menschen. Die Erkenntnis als Mensch im Universum und die Erkenntnis der Sonne ,des Mondes und der 365 (so "alt" wurde er nämlich) Tage des Jahres.


Weil der Mensch Denkvermögen hat, wie kein anderes Geschöpf der Erde Text


Nein. Nicht deshalb. Nicht weil der Mensch denken kann. Denn denken kann er sich was er will. Es geht vielmehr um das was er will.... :D
unixp schrieb:
Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.

Sehe ich nicht so!
Oder seit Ihr das Universum?Text


Wenn Du mich fragst: Ja.

Ich bin das Universum, denn das Universum ist in mir.
Zumindest kann ich es AUCH SO sehen. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.06.2010 um 01:14
Danke @Malajka . freut mich dass Du es verstehst


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.06.2010 um 09:48
@snafu

Die Begegnung Jesu mit seinem zweiten Selbst in der Wüste, müßten jedoch auch wirklich alle verstehen.


Auch wenn die Menschen auf der mentalen Ebene sind kann ich mir nicht vorstellen, daß man irgendein Gefühl bekommt für diese tiefe Wahrheit. Doch leider projezieren alle alles nach außen. Die Kindheit ist schuld, der Lehrer ist schuld, der Partner ist Schuld, der Chef ist schuld. Also brauchen sie auch einen Satan, Teufel und Dämonen um zu projezieren und übertragen.

Es ist wie beim Schach, sie denken nicht vorraus und sie erkennen nicht das ganze Bild. Auf jeden Fall bewundere ich deine Geduld und Mühe welche du aufbringst, um Licht in die Angelegenheit zu bringen. Großartig :)

@Niselprim

Ja, der Mensch hat Denkvermögen, doch meinst du nicht das das Gefühlsvermögen viel mehr erreichen kann? Gefühle machen Angst, doch wer durch die Angst durchgeht wird befreit, so wie Jesu in der Wüste. Wenn du dein ganzes Wissen durch die Emotionale Ebene betrachten würdest, Niselprim dann bist du Weltmeister. Warum ich das sage, weil ich fast alle deine Beiträge lese und mir ziemlich sicher bin...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

27.06.2010 um 13:52
@Fritzi
unixp schrieb:
Jedes inkarnierte lichtwesen auf Erden ist ein Gott und hat die Aufgabe sich mit seinem Wesen auf Erden zu entscheiden.

Dann gäbe es ja viele Götter, das sehe ich nicht so!
Es gibt nur einen Gott, den Schöpfer Gott.
Ich denke beide Argumente sind richtig, der Mensch ist ein Gott und kein Gott. Der Mensch ist auf Erden ein äußerst beschränktes Wesen, aber dennoch hat er - oft nur unbewusst eingesetzte - göttliche Kräfte, die er unbeschränkt einsetzen könnte, wenn er sie nach oben in sein aktives Bewusstsein befördern würde. In gewisser Weise ist der Mensch ein Übermensch, ein Gott, weil er im ewigen Sein ein Ebenbild Gottes ist mit ähnlichen Schöpferkräften. Der Mensch ist er zum Sklaven seiner niederen Natur geworden und die Erkenntnis der Sklaverei ist eine Wesenserkenntnis, die man niemanden ersparen kann.

Wenn man die freien göttlichen Kräfte in sich entdeckt und nutzt, kann man nicht nur sein Leben, sondern auch das Leben vieler anderer Menschen und Seelen verbessern. Jesus sagt, dass der Mensch mit Glaube in der Lage ist, Berge zu versetzen, vielleicht ist das eine Andeutung auf das beträchtliche im Menschen liegende göttliche Potential.

Allerdings, insofern ist Fritzi recht zu geben, setzen die wenigsten Menschen ihre göttlichen Eigenschaften ein, bei vielen sind sie verdeckt, verkümmert, sie sind nur noch Marionetten der veräußerlichten Gedankensphäre und kultureller Traditionen die sich im Vollzug von Rollenbildern selbst erfüllen. Doch den Pferch, in dem die Hirten die Schafe hüten und die Wölfe die Schafe zusammen treiben (mit Gewalt und Drohung), muss man schon selbst öffnen.

Fazit: Daher sollte man vielleicht nicht ohne zusätzliche Erklärung den Menschen für einen Gott halten, denn göttlich ist der Mensch sicherlich nicht, sondern nur das Innerste.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden