weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

08.06.2010 um 10:56
@snafu
Ich muß einfach mal darüber nachdenken. :)


melden
Anzeige
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.06.2010 um 17:23
@Fritzi

Ist die Macht der Gewohnheit die Saete zu schreiben, wenn ein neuer Abschnitt beginnt, und eine Erinnerung meistens nicht begangen werden kann, da man die Bilder seiner Kindheit getrost in die Vergessenheit verlegt, jenes dadurch geschieht, dass man andere Bilder von sich machen laesst, fritzi.

Desweiteren muss man sich manchmal anpassen, um Richtungen zu gehen, die sich dann erst auswirken, wenn man sich seiner Sache vollstens bewusst ist, und mit den Mitteln vertraut gemacht wurde, doch muss immer wieder in seine Schlussfolgerung der Bedingtheit des nichtwissens, mit hineinbeziehen, dass eine schnelle Abfolge der Woerter erst dann geschehen kann, wenn man auch seine Finger mit den Augen verbunden hat, und diese dazu fuehren, sich mit den Thematiken zu beschaeftigen, und die meisten Faelle in der Zeit, indem ein schwarzes Zeitalter anbricht, und die Sonne in der Nacht versinkt, kann man sich getrost auf die Umstaende berufen, die einem vorgelegt wurden, fritzi.

Natuerlich geht man immer von einem Kuchen aus, den man als Kind erhaelt, da man nicht gelernt hat Geschenke nicht abzulehnen, sondern diese gewollt anzunehmen, welches darauf basiert, dass man sich als Schenker selbst einen Gefallen erweist, doch dies ist erst spaeter, mit der Erfindung des realen Marktes geschehen, und fuehrte dazu das die Saettigung der Beduerfnisse daraufhingelegt wurde, auch den Markt zu saettigen, welches in der Emperie niemals geschehen konnte, und in den meisten Faellen, dann geschah als die Menschheit sich mit ihrem wirklichen Horizont beschaeftigen konnte und sogar musste, da keine innere Gespaltenheit mehr im Lande hervorgerufen wurde und eine andere Abfolge von Auftraegen fuer die Menschheit passiert ist, fritzi.

Wurde bereits darueber nachgedacht und bereits abgesegnet, doch die Rechtschreibung bleibt immer dem Codierer ueberlassen, doch kennen die meisten sich gerade mal in ihrem Arbeitsfeld aus, doch wurde dies bereits in eine zentrale Ablagestelle gelegt, und kann dort als Fahrstuhltuer gesehen werden, da die Geschwindigkeit sogar bei den Fahrstuehlen variiert, muss man sich keinen Kopf darum machen, welches dieses Hervorruft, da die Schaffung der Basis, immer von den Woertern festgelegt wurde, und ein einfaches Druecken auf den Knopf, bereits den Fahrstuhl ruft, wenn er nicht gerade stecken bleibt, und dieses sogar als 'Fopa' angesehen wurde. Im juedischen Glauben und Wissensbekenntnis, gab der Vorgang eines auf. Rufe in keinstem Fallen den Namen desjenigen, der im Grabe schlief, indem im August die Forten geoeffnet wurden und befrage ihn oder verlange, dass er mit Dir spricht, bis die Menschen darauf kamen, dass dieses eines hervorrufen wird, naemlich die Flucht nach vorne.

Doch erkannten die Menschen nicht, dass in seinem Grabe, welches auch sein Schlafgemacht war, dass dort mehreres von statten ging, und nicht nur geschlafen wurde, sondern auch geschrieben, gedichtet, entdeckt und erforscht wurde, und sogar manchmal komponiert, doch musste erst eine Harfe gefunden werden, mit der man ein Klavier erzeugen wollte. Es blieb keine Zeit, die ganzen Threads und Beitraege zu legen, da immer eine Abspaltung passiert ist, und gerade mal dem Bibliothekaren dieses bekannt ist, die seit laengerem die Schriften hueteten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.06.2010 um 18:34
@k0550m
Du hast Dir zwar Mühe gegeben mit Deiner Antwort, aber ich gestehe, daß ich nichts davon verstehe. Das ist mir zu hoch. Tut mir leid. Ich weiß es sinngemäß nicht einzuordnen.


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.06.2010 um 20:55
k0550m immer noch fuer dich da ich kein Atheist bin der sich mit einem At bruesten muss.
Habe noch einiges getan um Dir das verstaendlich zu machen doch kann ich zur Zeit Dir nicht antworten, wenn keine richtige Antwort entsteht und eine Eingrenzung mit "" vorgenommen wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2010 um 17:06
Hi @Fritzi
Fritzi schrieb:Wenn das große Weltgericht bevorsteht, soll es wohl noch einmal zu einem Endkampf zwischen Gott und Satan kommen, wobei Gott als Sieger hervorgehen wird.
Was soll das sein? Überlebt dabei die Menschheit oder werden dann alle zu Engel?
Fritzi schrieb:Natürlich geschieht auch im Inneren des Menschen die Veränderung, sonst könnten sie nicht mit Gott vereint werden.
Das ist wohl sonnenklar :D Aber inwiefern mit GOTT vereint?
Boardy schrieb:Nun die für die Zahl 1 steht auch die Einheit. Sry aber mit der 0 werde ich mich nie anfreunden können
Warum? @Boardy Du wolltest doch das Neutrale :)
DieSache schrieb:Mir ist die Haltung mancher sehr kurzsichtig, die auf die Äußere Kräfte des Guten (Gott) und des Bösen (Satan) und deren Endkampf warten, denn ist es nicht so, dass beide Teile in uns sind und keiner von uns wirklich gut, oder böse ist ?

Es liegt doch auch an unserer Haltung als Mensch, welcher Kraft wir die Oberhand zusprechen, ihr zuspielen mit unserem Verhalten uns selbst und unseren Mitmenschen und Mitkreaturen gegenüber !
Es sollte es das Vorhaben und Ziel eines jeden Einzelnen sein,
nur noch Gutes zu wollen und vom Bösen Abstand zu halten @DieSache
DieSache schrieb:Solange Menschen sich nicht miteinander ausfrieden, besonnener mit ihrer Umwelt und ihren Möglichkeiten umgehen fürchte ich wird das Negative auch Macht über menschliche seelen beibehalten. Wir bereiten doch selbst den Boden für das verheisene Jüngste Gericht...oder ?
Der Meinung bin ich nicht.
Nämlich geht es darum, diesem Gericht entgegen zu treten, um zu überleben :ok:
snafu schrieb:Es ist ein innerer menschlicher Prozess. Nichts, was im Aussen geschieht.
snafu schrieb:Was wird dann geschehen?
Wenn es einen Sieger und einen Besiegten gibt?
Hallo @snafu um Deine Fragen zu beantworten:
Sicherlich ist es erst einmal ein 'innerer Prozess' des Einzelnen, aufgrund seiner Überzeugungen. Aber die Drangsal wird sehr wohl durch Vorkommnisse von Aussen hervorgerufen, wobei es dann darum geht, zu wissen, wie man sich und Mitmenschen hilft :)
snafu schrieb:Wer Ist Gott und wer ist Satan?
GOTT = SCHÖPFER
Satan = Zerstörer


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2010 um 17:30
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was soll das sein? Überlebt dabei die Menschheit oder werden dann alle zu Engel?
Das unterliegt genauso meinen Spekulationen, wie alles andere, was nach dem Tod kommt. Meine Vorstellung ist, daß es am Ende auf der Welt zu einem unvorstellbaren Chaos kommen wird, also Kampf Gut gegen Böse. Das Gute wird siegen und die Menschen werden das angekündigte "Jüngste Gericht" erleben.
Das ist wohl sonnenklar Aber inwiefern mit GOTT vereint?
Auch wieder Speku.: entweder kommen wir als Engel, Heilige oder "Normalos" mit ein wenig Glück und Gottes Gnade in den Himmel (Halleluja soag i) oder eine andere Fassung: Gott ist Geist, wir werden ebenfalls vergeistigt sein und in Gott eingehen, wie die Träne im Ozean. :)
Wer weiß das schon, habe nur den festen Glauben, es wird schön!


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2010 um 17:43
Ja, aber ein fester Glaube muss doch eine Überzeugung sein @Fritzi
die wenigstens ansatzweise genauere Vorstellungen zeigt, als nur Späkulationen?

Das mit dem Chaos sehe ich etwa auch so - allerdings nicht als Endkampf.
Aber wo setzt Du es in die Offenbarung?

Wie stellst Du dir einen Engel?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2010 um 18:11
@Niselprim
Ja natürlich bin ich von meinem Glauben überzeugt!
Das beinhaltet aber noch lange nicht, daß meine höchsteigenen Vorstellungen auch den Tatsachen entsprechen, ich war ja noch nicht tot! :)

In den geheimen Offenbarungen des Joh. wird ja auch das "Einläuten" also der Beginn der Endzeit geschildert, mit Krankheiten, Katastrophen und immer schlimmer werdendem Chaos. Wenn man genau hinschaut, hat es also begonnen.
Klar, daß sich das noch eine Weile hinzieht und steigert, aber die nächste Generation wird schon schlimmer hineingezogen werden.

Wie ich mir einen Engel vorstelle?

Zuerst ist er auch einmal ein mächtiges Geistwesen. Aber ich halte es auch für möglich, daß ein Engel "notfalls" eine Gestalt annehmen kann.
Mein Schutzengel hat mir jedenfalls schon oft und unglaublich toll geholfen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2010 um 22:44
@Niselprim
Niselprim schrieb:
Hallo @snafu um Deine Fragen zu beantworten:
Sicherlich ist es erst einmal ein 'innerer Prozess' des Einzelnen, aufgrund seiner Überzeugungen. Aber die Drangsal wird sehr wohl durch Vorkommnisse von Aussen hervorgerufen, wobei es dann darum geht, zu wissen, wie man sich und Mitmenschen hilft


Die Fragen habe ich bereits für mich beantwortet, vllt hast Du den Rest des Beitrags gelesen. ;)

Nachdem die "Vorkommnisse im Aussen" aus dem Inneren entstehen, und auch die Hilfe für sich und seine Mitmenschen, da es die Wahrnehmung genehmigt, um zu erkennen dass wir alle Ein Bewusstsein sind, und die Mitmenschen genau das Bewusstsein sind, welches man selbst ist. Auch weiss man dies aus dem Inneren heraus und nicht von Aussen.
Deshalb meine ich, ist es ein innerer Prozess, zu erkennen, dass dies alles Wir SIND, was uns von Aussen erscheint.

Der beschriebene Endkampf zwischen Gott und Satan ist im Menschen, und aus dem Inneren manifestiert er sich ins Aussen. Es gibt Kräfte, welche bewusst diese Spaltung fördern, in dem sie Angst machen. Angst vor Satan, vor der Hölle. ^^
Es sind jene, welche Mauern bauen und Gesetze, und die Spaltung der Religionen fördern, welche die Finanz und Wirtschaft steuern, wleche sich vor sich selbst fürchten und deshalb Bunker bauen. Welche die Ordnung aus dem Chaos erschaffen wollen um die Ersten zu sein in jener neuen Welt.
Und deshalb zuvor das Chaos erschaffen müssen, die innere Spaltung. Abseits von Liebe und Verstand.

es ist die Frage ob die mesnchheit überhaupt eine andere Wahl hat, als irgendwann vor jenem "Problem" zu stehn. Wobei es ein kre-iertes "Problem" ist, aufgrund der Möglichkeit der Medien, seit ca 30 oder 40 Jahren die Menschen und die "Richtung" des Denkens sehr einfach gesteuert werden können.
Also, es ist gar nicht wahr, was sie uns erzählen. Wenn man dies bedenkt, dass es die Medien sind, welche unser Weltbild unsere Meinung formen, und jene, welche dahinterstehen, die wollen dass wir das oder dies glauben, was denn sonst auch? Nicht jeder hat Verwandte in Usa oder Sudan um zu direkter Info zu kommen, und auch diese ist dann relativ.

Der innere Prozess ist ein Prozess der Vereinigung der Verbindung des Satans und des Gottes in seinem Inneren. Es ist das Annehmen und damit Er-Lösen. So wie Jesus die Sünden der Welt angenommen hat. Es ist die alchymische Hochzeit im Herzen. Die Erkenntnis, dass es im Innen, wie im Aussen ist. dass kein Unterschied besteht, zwischen dem was Innen ist und dem, was Aussen ist.

snafu schrieb:
Wer Ist Gott und wer ist Satan?

GOTT = SCHÖPFER
Satan = Zerstörer


Sehe ich anders. ich trenne da nicht so. Gott ist Jene unbeschreibliche Unendlichkeit welche sich als erstgeborenes Licht fokussiert, in seinen Emanationen, und durch seine Emanationen ins Materielle begibt. Er zeigt sich als Feuer- und als Rauchsäule. Als Helles und Dunkles. Als Dualität, da er im Materiellen gewahr wird. Und das Gesetz der Dualität, was ist gut was ist böse, was ist Leben, was wird mit dem Tod bestraft, errichtet. siehe AT.
Diese materielle Darstellung von Gott, erfuhr Moses, der Überbringer des Gesetzes, der 10 Gebote. Moses trägt Hörner. Er ist ein egyptischer Gott.

Die Unendlcihkeit fokussierte sich (Gott ) und erschuf Licht um die Dunkelheit zu erschaffen, und das Lciht verlangsamte sich und wurde Gedanken, und es wurde Worte und es wurde Materie. Das Licht ist gefallen und wurde manifestiert. Zu Licht und Schatten. Tag und Nacht und Liebe und Hass.
Der Gedanke der Dualität, die ewige Spaltung in Inneren, ist im 0-Punkt neutral, welcher im Zentrum der Sonne zu finden ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.06.2010 um 20:12
Hallo @Fritzi
Fritzi schrieb:In den geheimen Offenbarungen des Joh. wird ja auch das "Einläuten" also der Beginn der Endzeit geschildert, mit Krankheiten, Katastrophen und immer schlimmer werdendem Chaos. Wenn man genau hinschaut, hat es also begonnen.
Klar, daß sich das noch eine Weile hinzieht und steigert, aber die nächste Generation wird schon schlimmer hineingezogen werden.
Kannst Du da etwas konkreter werden,
mit Bibelstellen und Interpretation und so?

Hmm... ein Engel könnte ein Mensch sein, der Gutes tut ;)
oder ein von oben gekommener :> und wieder aufgefahrener
aber auch ein :} wenn er gefallen ist :( weniger gut


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.06.2010 um 20:43
Hi @snafu :D
snafu schrieb:Es sind jene, welche Mauern bauen und Gesetze, und die Spaltung der Religionen fördern, welche die Finanz und Wirtschaft steuern, wleche sich vor sich selbst fürchten und deshalb Bunker bauen. Welche die Ordnung aus dem Chaos erschaffen wollen um die Ersten zu sein in jener neuen Welt.
Dazu meine ich, dass das Ausschlaggebende für sogenannte endzeitliche Zustände,
eben nicht direkt vom Menschen selbst ausgeht.
Ich meine, es wird sein, wie bei den Dinosauriern -
Krach Bumm Bäng, und der Kampf ums Überleben geht los. Verstehst?
Ich meine -
dann kommts drauf an, wie gut der Einzelne oder die Gemeinschaft vorbereitet ist.
snafu schrieb:Die Erkenntnis, dass es im Innen, wie im Aussen ist. dass kein Unterschied besteht, zwischen dem was Innen ist und dem, was Aussen ist.
Im Innern ist der Tempel @snafu und Aussen sind allenfalls seine Zinnen --- nur wenn man nackt ist, dann kennt man das Innnere - also die 'geheimen Gedanken' des Einen.
Verstehst das? Nur GOTT kennt Jemand und dessen Gedanken ganz genau ;)
snafu schrieb:Er zeigt sich als Feuer- und als Rauchsäule.
Was hat eine Wolke mit Rauch zu tun?
-- siehe Exodus:
13,21 Der HERR aber zog vor ihnen her, bei Tag in einer Wolkensäule, um sie auf dem Weg zu führen, und bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie Tag und Nacht wandern könnten. 13,22 Weder wich die Wolkensäule vor dem Volk bei Tag noch die Feuersäule bei Nacht.
snafu schrieb:Die Unendlcihkeit fokussierte sich (Gott ) und erschuf Licht um die Dunkelheit zu erschaffen...
Nönö - die Finsternis war bereits vor dem Licht
-- siehe Genesis:
1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht!...


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.06.2010 um 23:57
@Niselprim
Niselprim schrieb:Kannst Du da etwas konkreter werden,
mit Bibelstellen und Interpretation und so?
Zu Beginn haben wir das Lamm und das versiegelte Buch.
Das Lamm öffnet die sieben Siegel, jedesmal geschieht etwas schreckliches auf der Welt.
Z.B. nach der Öffnung der ersten Siegels beginnt auf der Erde Krieg, nach Öffnen des zweiten Siegels zieht der Tod durch die Welt - und so steigert es sich langsam.
Dann folgt der Kampf Satans gegen die Herrschaft Gottes. Es steigert sich bis zum Gericht; das Ende sind ein neuer Himmel und eine neue Erde.
Leider bin ich nicht so belesen in der Bibel und finde nicht die Stelle, die ich hier zu zitieren geeignet halte. An irgendeiner anderen Stelle in der Bibel wird die "kommende Katastrophe" kürzer beschrieben und ist nicht so voller Symbole, wie hier.
Da heißt es dann in etwa, daß selbst die treuesten Anhänger Gottes in Zweifel geraten werden und abfallen würden (ob der vielen Wunder der falschen Propheten und der falschen Jesusse), hätten sie nicht den Beistand und die Gnade Gottes.
Die Katastrophen sollen so sehr zunehmen und so schrecklich werden, daß die Menschen vor Angst vergehen, so wird es prophezeit.
Na, und daher meine Bemerkung, daß ich der Meinung bin, daß diese Zeit heute ganz nach dem Beginn der Prophezeiungen aussieht. Meine schreckliche eigene Überzeugung ist, daß der Satan gar in der Kirche schon Fuß gefaßt hat, denn was da z.Zt. abläuft, ist doch wohl nicht mehr zu fassen!
Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 03:07
hallo @Niselprim

Die Dinosaurier sind Wir selbst. Sie sind ein anderer Ausdruck des Bewusstseins.
Niselprim schrieb:Im Innern ist der Tempel @snafu und Aussen sind allenfalls seine Zinnen --- nur wenn man nackt ist, dann kennt man das Innnere - also die 'geheimen Gedanken' des Einen.
Verstehst das? Nur GOTT kennt Jemand und dessen Gedanken ganz genau
Verstehe Nisel, doch meint ich es etwas anders. Im Sinne von: Macht das Innere zu dem Äusseren, und das Äussere zu dem Inneren, und das untere zu dem was oben ist..."
Niselprim schrieb:Was hat eine Wolke mit Rauch zu tun?
ich meine Wolkensäule... ;) Eine helle Säule und eine dunkle Säule (-> Lebensbaum).
Nönö - die Finsternis war bereits vor dem Licht
-- siehe Genesis:

1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht!...
Diese Finsterniss, war nicht Finsterniss, wie sie als Finsterniss oder Dunkelheit erscheint, da sie Unendlich ist. so kann es weder "finster" noch "hell" sein, da es KEINE Grenze hat. Keinen Unterschied zu etwas.

Der Geist Gottes ist die Fokussierung dieser Unendlichkeit. Das Licht, welches einen Unterschied "erschuf" zwischen Licht und Dunkel, da dieses Licht das Dunkel erst erkennbar macht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 17:34
@Niselprim
Da Du diese Diskussion ins Leben gerufen hast, gehe ich einmal davon aus, daß Du Dir ganz konkret schon einmal Gedanken über "unseren Herrgott" gemacht hast. :)

Ich denke, daß tun wir alle hier.
Eine Diskussion vor ein paar Tagen, in welcher Gott als "der Böse", bezeichnet wird, weil er Morde, Kriege, Kinderschändung gutheisst, hat mich zum Grübeln veranlaßt.
Es wurden Quellenangaben aus dem AT gemacht.
Nun habe ich Probleme: das AT zeigt tatsächlich einen unbegreiflichen Gott, eifersüchtig, gewalttätig, unerbittlich, wirklich zum Fürchten.
Das NT, in welchem Jesus sagt, daß mit ihm das AT abgeschlossen sei, zeigt uns aber einen Gott, der liebender, gerechter, barmherziger Vater ist, zu dem man sich gerne flüchtet - wie ein Kind in die Arme des Vaters. UND Jesus sagte: wer mich kennt, der kennt den Vater!
Nun meine Frage: was ist das für ein Gott, der im AT u.a. schwangeren Frauen die Bäuche aufschlitzen läßt und im NT den verlorenen Sohn freudig willkommen heißt?

Ich hätte eine Erklärung: da die Bibel (ich äußerte das ja schon öfters) nicht wörtlich zu nehmen ist, sind die Berichte über die Greuelgeschichten entweder nicht wahr, oder nicht wörtlich zu nehmen.
Oder, so wie in heutiger Zeit und im Mittelalter Hexenverbrennung, Kreuzzüge etc. alles immer "im Namen Gottes" geschah/geschieht, also ihm angehängt wird, in Wirklichkeit aber durch die Menschen selbst verursacht wird, so mag es in der Zeit des AT auch gewesen sein.

Ich bin gespannt auf Deine/Eure Meinung!


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 19:13
Fritzi schrieb:Meine schreckliche eigene Überzeugung ist, daß der Satan gar in der Kirche schon Fuß gefaßt hat, denn was da z.Zt. abläuft, ist doch wohl nicht mehr zu fassen!
Was ist, wenn der Klerus selbst der Antichrist (also die Hure) ist?
Fritzi schrieb:Nun meine Frage: was ist das für ein Gott, der im AT u.a. schwangeren Frauen die Bäuche aufschlitzen läßt und im NT den verlorenen Sohn freudig willkommen heißt?
Gut Frage @Fritzi
Wärend der VATER im AT von unseren Vorfahren (wegen des schlechten Einflusses Satans) immer wieder enttäuscht wurde, hat ER einen treuen Menschen erwählt und dessen Fleisch und Blut (Nachkommen) als SEIN VOLK auserkoren. Dieses GOTTESVOLK sollte IHM zur Ehre ein Segen für die Menschheit sein. Doch wieder wurde ER enttäuscht, als dieses Volk IHM untreu wurde, obwohl ER sie aus dem Joch Ägyptens befreite.
Mit dem Neuen Bund gibt ER jedem Einzelnen die Möglichkeit,
sich selbst mit dem VATER zu versöhnen - zu IHM zurück zu finden (Buße tun).

Ich denke schon, dass es so geschehen ist wie beschrieben.
Ich denke aber auch, dass einiges nicht nach dem WILLEN GOTTES ging.
Doch was der Mensch getan hat, hat er getan und kann wohl nicht zurück genommen werden.

Eine 'Strafe Gottes' ist eine unumgängliche Folgerung aus Fehlverhalten...


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 19:28
snafu schrieb:Die Dinosaurier sind Wir selbst. Sie sind ein anderer Ausdruck des Bewusstseins.
Also wenn, dann sind die Dinos der Drache, gell @snafu
snafu schrieb:Diese Finsterniss, war nicht Finsterniss, wie sie als Finsterniss oder Dunkelheit erscheint, da sie Unendlich ist. so kann es weder "finster" noch "hell" sein, da es KEINE Grenze hat. Keinen Unterschied zu etwas.

Der Geist Gottes ist die Fokussierung dieser Unendlichkeit. Das Licht, welches einen Unterschied "erschuf" zwischen Licht und Dunkel, da dieses Licht das Dunkel erst erkennbar macht.
Ja genau @snafu die Ungewissheit und das Chaos hatten kein Ende.
Jedoch hat sich aus den Wassern in dieser Dunkelheit ein Geist hervorgetan,
welcher aus der Erkenntnis über die Unordunung seinen Schöpfungsgedanken erschuf
und sich aus dem Wissen zu Bewußtsein wandelte.
Die erste Formung in der Schöpfung war das Licht,
wärend die Klarheit von Ungewissheit getrennt wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 19:43
@Fritzi
TGott, eifersüchtig, gewalttätig, unerbittlich, wirklich zum Fürchten.
Genau. Es ist der Herr der Materie. Der duale Gott. Der Herr des Lichtes und der Dunkelheit, welcher in Dunkelheit wohnt.( 2Chr6:1 )
Deshalb meine ich, dass Jesus mit Abba, Vater NICHT Yehova gemeint hat.

Diskussion: Die erschaffene Gottheit, Yehova und der unbekannte "Vater" des NT und der Apokr
Fritzi schrieb:Das NT, in welchem Jesus sagt, daß mit ihm das AT abgeschlossen sei, zeigt uns aber einen Gott, der liebender, gerechter, barmherziger Vater ist, zu dem man sich gerne flüchtet - wie ein Kind in die Arme des Vaters. UND Jesus sagte: wer mich kennt, der kennt den Vater!
Der Vater ist jene Kraft, woraus Yehova ( der Schöpfer) entstanden ist.
Fritzi schrieb:Nun meine Frage: was ist das für ein Gott, der im AT u.a. schwangeren Frauen die Bäuche aufschlitzen läßt und im NT den verlorenen Sohn freudig willkommen heißt?
Der Gott der Materie, der Liebe und der Strenge. Des Lebens und des Todes. Er ist Gott und er ist Satan. Was im Menschen sichtbar wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 19:55
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was ist, wenn der Klerus selbst der Antichrist (also die Hure) ist?
Das glaube/hoffe ich nicht!! Doch es spitzt sich ja immer mehr zu (Mixa).

Die weitere Antwort gefällt mir sehr gut, schön erklärt.

@snafu

Du Liebe, leider kann ich mich mit Deiner Antwort nicht anfreunden, vor allem nicht mit
snafu schrieb:Er ist Gott und er ist Satan. Was im Menschen sichtbar wird.
Ich verstehe/ahne, was Du damit sagen willst. Doch der Gedanke, daß Gott und Satan eine Person sein sollen, ist mir unangenehm.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:00
Niselprim schrieb:Also wenn, dann sind die Dinos der Drache, gell @snafu
Der Rest ist unser Reptilien-Gehirn. ;)
Und die Krallen. :D und die Wirbelsäule...
Niselprim schrieb:Ja genau @snafu die Ungewissheit und das Chaos hatten kein Ende.
Jedoch hat sich aus den Wassern in dieser Dunkelheit ein Geist hervorgetan,
welcher aus der Erkenntnis über die Unordunung seinen Schöpfungsgedanken erschuf
und sich aus dem Wissen zu Bewußtsein wandelte.
Die erste Formung in der Schöpfung war das Licht,
wärend die Klarheit von Ungewissheit getrennt wird.
Die Ungewissheit und das Chaos konnten sich erst definieren, wenn die Gewissheit und Ordnung gegeben ist. und das ist nicht.

Es ist NICHT Dunkelheit und es ist NCHT Licht. Es ist und es ist nicht, da es grenzenlos ist, was schon zuviel gesagt ist. es ist eine Gegebenheit welche sich einem Impuls bietet.

Das ist, was jene Formel bedeutet, 0=2, dass aus Null Zwei "entstehen" gewissermaßen.

denn um auf jenen Impuls seine Aufmerksamkeit zu legen, ist es notwendig sich die Unendlchkeit als "Etwas" zu definieren.
So ist da die Unendlchkeit, das Große Dunkle und der Impuls, das Kleine, das Licht, die Fokussierung jenes was IST. (Selbstbefruchtung. deshalb diese egyptischen Mythen.) Welche zusammenkommen, sich vereinen um weitere Impulse und Emanationen zu bewirken.
So ist es im Grunde genommen immer der Beginn , die Vereinigung von Zwei. So ist in jener Weise die Idee einer Dualität, von Beginn an gegeben.
@Niselprim hi


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2010 um 20:06
Ja weiss dass es unangenehm ist, dashalb sagt Jesus auch, dass sein Vater Abba ist, und das unendliche unnennbare Licht. Doch ist es genau die Erklärung, für die Grausamkeit Gottes. Und deshalb auch die innere Erlösung. Das is der Grund weshalb beide Teile die Bibel ausmachen. das AT und das NT, und sie sich widersprechen. Im Gottes"bild".

Das AT ist das Konstukt. Das Gesetz. Und das NT ist die Wahrheit über das Gesetz. ^^
@Fritzi


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden