Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:00
@Niselprim

Abschalom war Davids Sohn :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:01
Der wird halt aufgeräumt haben - was im AT ja noch normales Gesetz war. Oder?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:03
@Niselprim

Das Gesetzt wurde für David sogar geändert damit er aufräumen konnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:05
Und? @Keysibuna
Ich verstehe immernoch nicht, wo Du Untaten gegen Gottes Willen feststellst.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:07
@Niselprim

Wer so hemmungslos Gottes Schöpfung vernichtet handelt gegen Gott, und nicht das geschriebene und nach Wunsch geänderte Gesetz, da geb ich dir Recht :)


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.08.2010 um 23:26
@Niselprim
Niselprim schrieb:Der wird halt aufgeräumt haben - was im AT ja noch normales Gesetz war. Oder?
siehe deinen vorhergehenden Beitrag
Niselprim schrieb:Du kennst den Inhalt des Alten Testaments?
Eigentlich hatte das israelitische Volk keinen König oder ähnliches,
sondern war nur auf DAS GESETZ gestützt, bis sie es selbst anders wahrhaben wollten.
Wäre es so geblieben wie vorher, dann hätten keine Politiker Unfug daraus machen können.
Oder meinst nicht?
Du willst also damit Gewalt und Lüge im Namen Gottes rechtfertigen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 20:59
Von Lüge kann wohl nicht die Rede sein @Plutarch
Aber Gewalt im Widderzeitalter war wohl an der Tagesordnung sozusagen.
Da galt nun mal das Gesetz 'Auge um Auge oder Zahn um Zahn'.
Und genau dies war auch im Bewußtsein des Menschen verankert ;)


Also hast den Sinn des NT verstanden? @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 21:03
@Niselprim

Hi.
Niselprim schrieb:Also hast den Sinn des NT verstanden?
Ich spüre das du mir was sagen willst, aber ich komm nicht darauf.

Würde mich freuen wenn du mir hilfst ^^

Danke


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 21:09
Kennst Du den Ausdruck: 'Der Baumstumpf Isais' oder 'Die Wurzel Dabvids'? @Keysibuna
David hat doch (bis auf die Untat mit Batseba und Uria) bis zu seinem Tod für GOTT gekämpft?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 21:17
@Niselprim

Ich kenne, das der David nicht rein Israelit war, den in sein Stammbaum ist eine Moabiterin verwurzelt, die Ruth.

Also ist diese Baum ist eigentlich bevor er ein Baum wird nicht rein Rassig.

Aber wie du es wohl kennst, wird das ja mit ihre Hingabe für die israelitische Schwiegermutter, gerechtfertigt, nicht vom Gott sondern von Menschen.

David hat nur für sich gekämpft, damit er an die Macht kam, er verbündete sich mit Philister.

Er plünderte Israeliten, bevor zum Überläufer wurde.

Er scheute sich nicht, die Nachkomme Sauls zu vernichten, und das wurde sogar als Gott gewollt, als "Menschen Opfer" überliefert.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 21:34
Hmm... @Keysibuna Meinst net, dass Abner der Bösewicht ist?
Siehe, was Samuel beschreibt:
David wird König über Juda, Isch-Boschet über Israel.
Kapitel 2
2,1 Und es geschah danach, da befragte David den HERRN: Soll ich in eine der Städte Judas hinaufziehen? Und der HERR sprach zu ihm: Zieh hinauf! Und David sagte: Wohin soll ich hinaufziehen? Und er sprach: Nach Hebron! 2,2 Da zog David dort hinauf und auch seine beiden Frauen, Ahinoam, die Jesreeliterin, und Abigajil, die Frau Nabals, des Karmeliters. 2,3 Auch seine Männer, die bei ihm waren, ließ David hinaufziehen, jeden mit seinem Haus; und sie ließen sich in den Städten Hebrons nieder. 2,4 Und die Männer von Juda kamen und salbten David dort zum König über das Haus Juda.

Und man berichtete David: Die Männer von Jabesch [in] Gilead sind es, die Saul begraben haben. 2,5 Da sandte David Boten zu den Männern von Jabesch [in] Gilead und ließ ihnen sagen: Gesegnet sollt ihr sein von dem HERRN, daß ihr diese Güte an eurem Herrn, an Saul, erwiesen und ihn begraben habt! 2,6 So erweise nun der HERR Güte und Treue an euch! Und auch ich will euch dieses Gute vergelten, weil ihr das getan habt. 2,7 Und nun laßt eure Hände erstarken und seid tapfere Männer! Denn Saul, euer Herr, ist tot. Auch hat mich das Haus Juda zum König über sich gesalbt.

2,8 Abner aber, der Sohn des Ner, der Heeroberste Sauls, nahm Isch-Boschet, den Sohn Sauls, und brachte ihn hinüber nach Mahanajim. 2,9 Und er machte ihn zum König über Gilead und über die Asseriter, über Jesreel, über Ephraim, über Benjamin und über ganz Israel. 2,10 Vierzig Jahre war Isch-Boschet, der Sohn Sauls, alt, als er über Israel König wurde, und er war zwei Jahre König; nur das Haus Juda stand hinter David. 2,11 Und die Zahl der Tage, die David in Hebron über das Haus Juda König war, [betrug] sieben Jahre und sechs Monate.



melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 21:47
@Niselprim
Niselprim schrieb:Meinst net, dass Abner der Bösewicht ist?
Abner, Sohn des Ners.
Der Ischbaal zu Seite stand und ihm half König über Israel zu werden.
Der aber dann ein Verräter an seinem Herrn Ischbaal wurde, weil er ihn an David verriet.
Der aber als Belohnung den Tod fand, durch Joab, der Tötungsmaschine Davids.
Dem vorgeworfen wurde, das er sich an eine Nebenfrau des Sauls, und Mutter des Ischbaals vergangen haben soll.
Niselprim schrieb:Siehe, was Samuel beschreibt:
Das kann nicht Samuel geschrieben haben, weil er zu dieser Zeit schon verstorben war.


Und da wird auch nur beschrieben das der David "nur" über Judäa König wurde und nicht über ganz Israel, denn sein Gegenüber war der Rechtmäßige König Ischbaal, Sohn des Sauls.


Ich weiß es ist sehr leicht etwas von irgendwoher zu kopieren, aber den Sinn zu verstehen leider ein Mühsamer Weg, den viele vermeiden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 22:25
Du hast nicht verstanden, dass David von allen Israeliten geliebt war - aus gutem Grund -
Saul eifrsüchtig wurde und ihm nach dem Leben trachtete.
David war der auserwählte König und wurde es nur über Juda,
weil Abner...rechtmäßig war ein Sohn Sauls nieundnimmer König,
weil Saul das Königtum längst entrissen wurde, von GOTT durch Samuel @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 22:36
@Niselprim

Und doch war Ischbaal, Sohn Sauls, König über die nördlichen Stämme.

Saul wurde das Königsrecht von Menschen entrissen, nicht von Gott.

Denn wenn der Gott Saul diese Recht entrissen hätte, wäre der David der Letzter der es von ihm bekam, Wie die Geschichte offenbart.

David wurde von Samuel auserwählt und nicht vom Gott.

Und Davids Beleibtheit war nicht so wie du denkst, er musste viel Bestechungen zahlen.

Und noch deutlicher wird es, bei der Aufstand des Abschaloms, das ist das ganze Volk so pasiv, eilt nicht zur Rettung des geliebten Königs, so ist der gezwungen zu fliehen.

Ab diesem Zeitpunkt ist er nicht mehr der König.

Der das Sagen hat ist der Joab, und die anderen, späteren Salomo Anhänger.

Wie ich schon mehrmals sagte, ihr liest, ohne zu verstehen, nicht böse gemeint :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 22:48
Keysibuna schrieb:Saul wurde das Königsrecht von Menschen entrissen, nicht von Gott.
Solange Du so darüber denkst, obwohl es die Bibel eindeutig anders beschreibt @Keysibuna
Was soll ich tun?
Das nutzt Dir rein gar nichts, zu behaupten keiner könnte lesen außer Du,
wenn es da nun mal so dasteht.
Was willst Du beweisen mit Deinen Aussagen, wennst nicht mal eine Textstelle aufzeigst?
Meiner Meinung nach, bist Du derjenige welcher dies falsch sieht oder schlecht informiert ist.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 22:57
@Niselprim
Niselprim schrieb:wenn es da nun mal so dasteht.
Sehr gute Argument, damit kommt man noch sehr weit.
Niselprim schrieb:Was willst Du beweisen mit Deinen Aussagen, wennst nicht mal eine Textstelle aufzeigst?
Ich dachte ich hatte jemanden der sich in den alten texten sich auskennt.
Wenn man aber schon bei David nach Textstellen fragt, muss ich davon ausgehen das sich diejenige doch nicht so auskennt wie sie es eigentlich gern hätte.
Niselprim schrieb:Meiner Meinung nach, bist Du derjenige welcher dies falsch sieht oder schlecht informiert ist.
Ist und bleibt deine Meinung.

Noch :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 23:05
Zeig halt einfach mal eine Textstelle,
die Deine Behauptungen stützen,
so kannst Du mir zeigen, was ich falsche lese oder verstehe @Keysibuna
Solange diese Textstellen ausbleiben, brauchst Du mir nicht mehr vorhalten,
ich könnte nicht lesen oder würde nichts verstehen!
Also, wo steht was darüber?
Keysibuna schrieb:Saul wurde das Königsrecht von Menschen entrissen, nicht von Gott.
Und wo steht was darüber?
Keysibuna schrieb:David wurde von Samuel auserwählt und nicht vom Gott.
Oder darüber?
Keysibuna schrieb:Und noch deutlicher wird es, bei der Aufstand des Abschaloms, das ist das ganze Volk so pasiv, eilt nicht zur Rettung des geliebten Königs, so ist der gezwungen zu fliehen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.08.2010 um 23:34
Kapitel 16

Davids Salbung zum König

"1Und der HERR sprach zu Samuel: Wie lange trägst du Leid um Saul, den ich verworfen habe, daß er nicht König sei über Israel? Fülle dein Horn mit Öl und gehe hin: ich will dich senden zu dem Bethlehemiter Isai; denn unter seinen Söhnen habe ich mir einen König ersehen. {1 Samuel.15,23}
{1 Samuel.15,35}
2Samuel aber sprach: Wie soll ich hingehen? Saul wird's erfahren und mich erwürgen."

Schon wieder nur einzelner Person, der Anweisungen von Gott bekommt. Aber für dich ist es gaaanz natürlich nicht?

Und so erwählte Samuel den Schönling David zum König.

Saul wurde der Königs würde von Samuel entrissen, weil behauptete ihm habe der Herr "befohlen"



Kapitel 15

Absaloms Aufstand gegen David

1Und es begab sich darnach, daß Absalom ließ sich machen einen Wagen und Rosse und fünfzig Mann, die seine Trabanten waren. {1 Könige.1,5}
2Auch machte sich Absalom des Morgens früh auf und trat an den Weg bei dem Tor. Und wenn jemand einen Handel hatte, daß er zum König vor Gericht kommen sollte, rief ihn Absalom zu sich und sprach: Aus welcher Stadt bist du? Wenn dann der sprach: Dein Knecht ist aus der Stämme Israels einem, 3so sprach Absalom zu ihm: Siehe, deine Sache ist recht und schlecht; aber du hast keinen, der dich hört, beim König. 4Und Absalom sprach: O, wer setzt mich zum Richter im Lande, daß jedermann zu mir käme, der eine Sache und Gerichtshandel hat, daß ich ihm hülfe! 5Und wenn jemand sich zu ihm tat, daß er wollte vor ihm niederfallen, so reckte er seine Hand aus und ergriff ihn und küßte ihn. 6Auf diese Weise tat Absalom dem ganzen Israel, wenn sie kamen vor Gericht zum König, und stahl also das Herz der Männer Israels. 7Nach vierzig Jahren sprach Absalom zum König: Ich will hingehen und mein Gelübde zu Hebron ausrichten, das ich dem HERRN gelobt habe.

8Denn dein Knecht tat ein Gelübde, da ich zu Gessur in Syrien wohnte, und sprach: Wenn mich der HERR wieder gen Jerusalem bringt, so will ich dem HERRN einen Gottesdienst tun. {1 Mose.28,20}
{2 Samuel.13,38}
9Der König sprach: Gehe hin mit Frieden. Und er machte sich auf und ging gen Hebron. 10Absalom aber hatte Kundschafter ausgesandt in alle Stämme Israels und lassen sagen: Wenn ihr der Posaune Schall hören werdet, so sprecht: Absalom ist König geworden zu Hebron. 11Es gingen aber mit Absalom zweihundert Mann von Jerusalem, die geladen waren; aber sie gingen in ihrer Einfalt und wußten nichts um die Sache. 12Absalom aber sandte auch nach Ahithophel, dem Giloniten, Davids Rat, aus seiner Stadt Gilo. Da er nun die Opfer tat, ward der Bund stark, und das Volk lief zu und mehrte sich mit Absalom. {2 Samuel.23,34}


Davids Flucht aus Jerusalem

13Da kam einer, der sagte es David an und sprach: Das Herz jedermanns in Israel folgt Absalom nach. 14David sprach aber zu allen seinen Knechten, die bei ihm waren zu Jerusalem: Auf, laßt uns fliehen! denn hier wird kein entrinnen sein vor Absalom; eilet, daß wir gehen, daß er uns nicht übereile und ergreife uns und treibe ein Unglück auf uns und schlage die Stadt mit der Schärfe des Schwerts. {Psalm.3,1}
15Da sprachen die Knechte des Königs zu ihm: Was mein Herr, der König, erwählt, siehe, hier sind deine Knechte. 16Und der König zog hinaus und sein ganzes Haus ihm nach. Er ließ aber zehn Kebsweiber zurück, das Haus zu bewahren. 17Und da der König und alles Volk, das ihm nachfolgte, hinauskamen, blieben sie stehen am äußersten Hause. 18Und alle seine Knechte gingen an ihm vorüber; dazu alle Krether und Plether und alle Gathiter, sechshundert Mann, die von Gath ihm nachgefolgt waren, gingen an dem König vorüber. 19Und der König sprach zu Itthai, dem Gathiter: Warum gehst du auch mit uns? Kehre um und bleibe bei dem König; denn du bist hier fremd und von deinem Ort gezogen hierher. {2 Samuel.18,2}
20Gestern bist du gekommen, und heute sollte ich dich mit uns hin und her ziehen lassen? Denn ich will gehen, wohin ich gehen kann. Kehre um und deine Brüder mit dir; dir widerfahre Barmherzigkeit und Treue. 21Itthai antwortete und sprach: So wahr der HERR lebt, und so wahr mein König lebt, an welchem Ort mein Herr, der König, sein wird, es gerate zum Tod oder zum Leben, da wird dein Knecht auch sein. 22David sprach zu Itthai: So komm und gehe mit. Also ging Itthai, der Gathiter, und alle seine Männer und der ganze Haufe Kinder, die mit ihm waren. 23Und das ganze Land weinte mit lauter Stimme, und alles Volk ging mit. Und der König ging über den Bach Kidron, und alles Volk ging vor auf dem Wege, der zur Wüste geht. {Johannes.18,1}
24Und siehe, Zadok war auch da und alle Leviten, die bei ihm waren, und trugen die Lade des Bundes und stellten sie dahin. Und Abjathar trat empor, bis daß alles Volk zur Stadt hinauskam. 25Aber der König sprach zu Zadok: Bringe die Lade Gottes wieder in die Stadt. Werde ich Gnade finden vor dem HERRN, so wird er mich wieder holen und wird mich sie sehen lassen und sein Haus. 26Spricht er aber also: Ich habe nicht Lust zu dir, siehe, hier bin ich. Er mache es mit mir, wie es ihm wohl gefällt. {2 Samuel.10,12}
{1 Samuel.3,18}
27Und der König sprach zu dem Priester Zadok: O du Seher, kehre um wieder in die Stadt mit Frieden und mit euch eure beiden Söhne, Ahimaaz, dein Sohn, und Jonathan, der Sohn Abjathars! {1 Könige.1,42}
28Siehe ich will verziehen auf dem blachen Felde in der Wüste, bis daß Botschaft von euch komme, und sage mir an. 29Also brachten Zadok und Abjathar die Lade Gottes wieder gen Jerusalem und blieben daselbst. 30David aber ging den Ölberg hinan und weinte, und sein Haupt war verhüllt, und er ging barfuß. Dazu alles Volk, das bei ihm war, hatte ein jeglicher sein Haupt verhüllt und gingen hinan und weinten. 31Und da es David angesagt ward, daß Ahithophel im Bund mit Absalom war, sprach er: HERR, mache den Ratschlag Ahithophels zur Narrheit! 32Und da David auf die Höhe kam, da man Gott pflegt anzubeten, siehe, da begegnete ihm Husai, der Arachiter, mit zerrissenem Rock und Erde auf seinem Haupt. 33Und David sprach zu ihm: Wenn du mit mir gehst, wirst du mir eine Last sein. 34Wenn du aber wieder in die Stadt gingest und sprächest zu Absalom: Ich bin dein Knecht, ich will des Königs sein; der ich deines Vaters Knecht war zu der Zeit, will nun dein Knecht sein: So würdest du mir zugut den Ratschlag Ahithophels zunichte machen. {2 Samuel.17,7}
35Auch sind Zadok und Abjathar, die Priester, mit dir. Alles, was du hörst aus des Königs Haus, würdest du ansagen den Priestern Zadok und Abjathar. 36Siehe, es sind bei ihnen ihre zwei Söhne: Ahimaaz, Zadoks, und Jonathan, Abjathars Sohn. Durch die kannst du mir entbieten, was du hören wirst. {2 Samuel.17,15}
37Also kam Husai, der Freund Davids, in die Stadt; und Absalom kam gen Jerusalem. {1 Chronik.27,33}

Wo ist der Volk, der seinem König liebt und ihm zu Hilfe eilt?
Warum sammeln sie sich nicht und beschützen den König der von dem Herrn auserwählt ist?


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.08.2010 um 00:11
Zum Ersten, steht da eindeutig, dass Saul nicht mehr König sein sollte.

Und...
Keysibuna schrieb:Wo ist der Volk, der seinem König liebt und ihm zu Hilfe eilt?
Warum sammeln sie sich nicht und beschützen den König der von dem Herrn auserwählt ist?
...Absalom war wohl sehr weise? Wer wurde eigentlich nach David König? @Keysibuna


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.08.2010 um 00:16
@Niselprim
Niselprim schrieb:Zum Ersten, steht da eindeutig, dass Saul nicht mehr König sein sollte.

Und...
Eiin menschliche Entscheidung, nicht göttliche!
Niselprim schrieb:.Absalom war wohl sehr weise? Wer wurde eigentlich nach David König?
Das du mich das fragst ist schon lächerlich!

SALOMO!


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden