weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 11:10
@eckhart
eckhart schrieb:Schwer verständlich, dass man Gott nicht erfreuen oder erzürnen kann.
Ich finde das faszinierend, was du da schreibst, und es trifft ZIEMLICH das, was ich auch von Gott denke, aber niemals so treffend hätte ausdrücken können.

Um auf dein Zitat zu kommen, ist es ja eine unvermeidliche eine Folgerung deiner Gedankengänge. Doch aber soll Gott ja nun Kontakt zu den Menschen gehabt und ihnen die Gebote gegeben haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese "Geschichten" einfach alle erdacht wurden.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:10
Fritzi schrieb:Doch aber soll Gott ja nun Kontakt zu den Menschen gehabt und ihnen die Gebote gegeben haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese "Geschichten" einfach alle erdacht wurden.
Plotin gibt die Antwort:
"In der mystischen Ekstase (gr. ekstasis) ist der Mensch außer sich, ohne in das Schwärmerische zu verfallen. Es ist die Ruhe der Seele in dem Einen, das sie unmittelbar erfasst:

Wer das Eine aber geschaut hat, der weiß, was ich sage, dass nämlich die Seele alsdann, indem sie herannaht und endlich anlangt und an ihm Teil erhält, ein neues Leben empfängt und aus diesem Zustand heraus erkennt, dass hier der Spender des wahrhaften Lebens bei ihr ist und sie keines Dinges mehr bedarf, dass es vielmehr gilt, alles andere von sich abzutun und in ihm allein stille zu stehen, es zu werden in reinem Alleinsein, alles übrigen uns entschlagend, was uns umkleidet."

Über dieses Geschehen ist es unmöglich zu sprechen. Hier versagt jede Sprache der Welt.
Doch wird es wirklicher als die Wirklichkeit erlebt.
Die 10 Gebote sind mit Sicherheit aus dem menschlichen Denken des Undenkbaren entstanden.
Sie waren sozusagen von Anfang an eine menschliche Übersetzung von kleinen Teilen des universellen göttlichen Ordnungsprinzips.

Es gibt keinen Kontakt zu Gott, wie einen Kontakt eines Menschen zu einem Lebewesen.
Jeder Mensch kann schnell und problemlos in seinem Innersten mit Gott Eins werden.
Doch er kann das niemals in Worte fassen.
Plotin, Eckhart, Wilber und wenige andere haben es versucht, betonen aber übereinstimmend, dass es letztendlich unmöglich und unsinnig ist. (Wilber legt die Gründe in EKL sehr ausführlich dar.)

Wohl aber kann der Mensch versuchen, Bruchstücke der erworbenen Weisheit in seine Sprache allgemeinverständlich zu übersetzen und an die gesellschaftlichen Gegebenheiten anzupassen.
Das ist offensichtlich erfolgreich geschehen.
Natürlich mussten die beschriebenen Steintafeln unauffindbar verschwinden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:25
@eckhart

Um es noch ein wenig deutlicher zu formulieren :

wenn ich Gott nicht erzürnen kann, kann ich ja auch nicht sündigen, gibt es also keine Fehler und Sünden, sind die Gebote doch "überflüssig", oder wie siehst du das ?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:29
@Fritzi

"überflüssig" würde ich sie nicht bezeichnen, die meisten ermöglichen Menschen das friedliche zusammenleben, mehr oder weniger.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:32
@Keysibuna

ja, stimmt ....


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:52
Fritzi schrieb:wenn ich Gott nicht erzürnen kann, kann ich ja auch nicht sündigen, gibt es also keine Fehler und Sünden, sind die Gebote doch "überflüssig", oder wie siehst du das ?
Es gibt keine Fehler, es gibt Erfahrungen. ^^

Die 10 Gebote sind eigentlich ein Code. Es ist die Schöpfung darin verborgen. Von Gott (1. Gebot) bis zur Materie (10. Gebot). Die 10 Gebote entspechen genau den 10 Sephiroth des Baum des Lebens, was ein Symbol der Menschheit selbst ist. oder eines Aeons...


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 12:55
@snafu
Fehler - Sünde ...

Wenn es das nicht gibt, kann ich doch "fröhlich" drauflos leben, saufen, huren, stehlen etc. und habe mich am Ende nicht vor Gott zu verantworten.
Damit kann ich mich nicht anfreunden. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:01
@Fritzi
Tust Du das nur deshalb nicht, weil Gott es verbietet?
oder weil Du selbst es für nicht richtig hältst?
Jeder Mensch hat sich vor sich selbst zu verantworten, Gott ist innen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:31
@snafu
Grundsätzlich hast du recht, aber ein Beispiel:

Ich bin vor wenigen Tagen, (um ehrlich zu sein, gestern) noch in so einem tiefen "Loch" gewesen, daß ich gerne für immer eingeschlafen wäre. Das war auch nicht das erste mal!
In der Situation kommt es nicht zur Ausführung meiner Tat, weil ich weiß, daß Selbstmord die "Sünde wider der Heiligen Geist" bedeutet, die schlimmste Sünde überhaupt !
Da habe ich es also nicht vermieden um meinetwillen, sondern weil Gott es verbietet !


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:35
@Fritzi

Und warum verbietet es Gott? Weil Selbstmord schlecht für den Menschen ist und auch nicht Sinn der Sache ist, letztlich tun wir mit dem befolgen dieses Verbots uns nur selbst einen gefallen und nicht wirklich Gott weswegen es auch von ihm erlassen wurde.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:38
@Schalom

Diese Argumentation kann ich nicht verstehen.
Wenn ich doch nur einfach MÜDE bin und meine ewige Ruhe haben möchte, was ist daran schlecht für mich ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:43
Fritzi schrieb:wenn ich Gott nicht erzürnen kann, kann ich ja auch nicht sündigen, gibt es also keine Fehler und Sünden, sind die Gebote doch "überflüssig", oder wie siehst du das ?
Gott sehe ich als:
"Das oberste Urprinzip des Seins, das alles umgreifende ?das Eine?. Es ruht in sich selbst und übersteigt alle Vorstellungen. Es ist zugleich das Schöne und Gute. Es steht jenseits aller Gegensätze und aller Fassbarkeit. Es kann eigentlich nur negativ umschrieben werden dahingehend, was es nicht ist."

Natürlich kann sich jeder seelisch vom "Schönen, Wahren und Guten" abwenden.
Sogar ungestraft, denn Gott wird ja als abwesend erlebt.

Doch alle Menschen als Gemeinschaft sind letztendlich die Leidtragenden der Folgen dieser Abwendung von Gott. (Gott lässt regnen über Gerechte und Ungerechte? (Mt 5,45)

Wer einen strafenden Gott erleben will, wird also enttäuscht werden!
Gott erlebt man im Leben nur als einen beistehenden Gott. Wenn überhaupt.

Wenn Du auf einen strafenden Gott aus bist, müsstest Du das Fehlen des göttlichen Beistandes als Strafe ansehen. Die gesamte Menschheit, ob "schuldig oder unschuldig" wird somit permanent "gestraft" und muss mehr oder weniger stark leiden.
Je mehr wir uns insgesamt als Gesellschaft von Gott abwenden, um so spürbarer wird es!

Was jeder Einzelne als Leid empfindet, ist wieder ein anderes verwirrendes Thema ...
(Und was nach dem Tod mit der Seele des Einzelnen geschieht, klammere ich hier aus.
Hier gibt das "Totenbuch der Tibeter" Antworten, die nicht aus dieser Welt stammen.)

Wessen Seele mit Gott Eins ist, dem steht Gott lediglich im Leiden bei !
Und das ist genau die Essenz der mystischen Erfahrung !
Das Beistehen im Leid, das Einssein ist so stark empfindbar, dass manche Mystiker schon beklagt haben, dass sie zu wenig leiden.

Meister Eckhart verfasste zB. speziell dazu das "Buch der göttlichen Tröstung"

Gott greift also niemals in das Leben von Menschen ein,
wie es sich Gläubige vielleicht gern wünschen würden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:44
@Fritzi

Weil wir hier sind um zu leben, weswegen wir auch nicht das Recht dazu haben es uns selbst zu nehmen. Dafür hat uns Gott sicherlich nicht geschaffen.

Das du jetzt bereits schon ermüdet bist und nach ewiger Ruhe strebst ist kein gutes Zeichen. Das beste ist du suchst nach der Wurzel dieser Lebensmüdigkeit oder nach Hilfe wenn es ganz schlimm wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:48
@eckhart
... aber ich habe mich doch dann nach meinem Tod vor Gott für meine "Taten" zu verantworten ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:50
@Schalom

Ja, bisher habe ich ja auch immer wieder "zurück" gefunden. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:50
@Fritzi

Du musst dich nur vor dir für deine Taten verantworten!


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:52
@Fritzi

Das hoffe ich dass das auch weiterhin so sein wird. ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:53
@Keysibuna
@Schalom

:) :) :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:56
@Fritzi


Ich hoffe dass du auch in der Zukunft "immer zurück findest" :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2010 um 13:57
Fritzi schrieb:... aber ich habe mich doch dann nach meinem Tod vor Gott für meine "Taten" zu verantworten ?
Ja genau, dieses Gefühl teilt jeder Mystiker auf eine sehr konkrete, aber diffuse Art und Weise !
Ich kenne gefühlsmäßig keine Quelle, die auch nur annähernd so treffende Antworten gibt,
wie das Tibetische Totenbuch.
Ein sehr ungewöhnliches Buch.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die sieben Todsünden184 Beiträge
Anzeigen ausblenden