weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

himmelblautv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:06
der_wicht schrieb:Die Bibel wurde nunmal von den Katholiken bestimmt, egal welche Institution sie jetzt für seine Lügen missbraucht^^
Ja das stimmt natürlich. Ich meine sogar diese "Bestimmung" war schon ein Missbrauch der vielen Texte die über die Lehrer Jesu kursierten. Aber bitte, erstens ist das bereits 1700 Jahre her und Heute kann doch jeder glauben was er will (und auch auf all die anderen texte zugreifen, die die kath.Kirche verbrannt hat).

Schade, und da gebe ich allen Kritikern uneingeschränkt recht, ist die Tatsache, das manche Menschen meinen, um an Gott zu glauben bedarf es auch blindem Dogmatismus. Ich denke (wenn´s denn wer wissen will) in der Bibel stehen echt prima Dinge, die viel zu einem zu klaren ethischen Verständnis beitragen können. Aber es steht auch viel merkwürdigen Zeug drin, dass ich doch eher mit Vorsicht genieße. (So und jetzt schicken mich bestimmt einige Dogmatiker in die Hölle) ;-) weil ich dennoch behaupte Christ zu sein.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:06
@Niselprim
Ich will erklärt haben, was die Johannesoffenbarung in der Bibel zu suchen hat! Immerhin hat sie weder mit Jesus, noch mit dem Täufer zu tun!


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:11
Hast es schon mal gelesen? @der_wicht
Dann hätte Dir doch auffallen müssen, dass es das 'Kommen Christi' beschreibt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:11
@himmelblautv
Ich bin getaufter Christ, doch was bedeutet es Christ zu sein? Es bedeutet Jesus uneingeschränkt als Sohn Gottes anzuerkennen und nach seinen Lehren zu leben.

Nur wie soll das gehen bitte? Wenn du heute behauptest Gottes Sohn zu sein kommst Du in die Klapse. Jetzt soll ich jemanden als Gottes Sohn anerkennen, der von sich selbst wahrscheinlich nie behauptet hat der Sohn Gottes zu sein


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:14
@Niselprim
Tut es das? Wo ist Christus? Bei mir nicht.

Der einzige Grund warum die Offenbarung in der Bibel ist, ist einfach weil die Kirche ein Druckmittel benötigt hat.

"glaube an uns, sonst wirst du nicht erlöst wenn das Lamm kommt"

Ja ich habe sie gelesen und nun? Bin ich jetzt ein schlechter Mensch, weil ich anderer Ansicht bin?


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:16
@himmelblautv
Ich stimme dir völlig zu, was die Bibel anbetrifft.
Vor Jahren habe ich aus dem gleichen Interesse, das mich hier mit diskutieren lässt, in unserer Pfarre wöchentlich in einer Bibelgruppe mit diskutiert (bin katholisch).
Es ging da auch zu, wie hier und machte viel Spaß.
Ich vergesse nie, als dann eines Tages einmal die Geschichte aktuell wurde, in der ein Jüngling von einem großen Fisch verschluckt und nach drei Tagen wieder heil ausgespuckt wird, da habe ich noch von Wundern gesprochen.
Da sagte dann mein Pfarrer ganz locker und grinsend, als sei ich ein kleines dummes Kind, ich solle das doch bitte nicht wörtlich nehmen, das sei eine Fabel, so wie viele Geschichten in der Bibel.
Dieser Mann war wirklich ein guter Theologe !
Ich habe immer gesagt, ich wäre im Mittelalter wohl auf den Scheiterhaufen gekommen, so, wie ich die Dinge sehe. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:21
Im Grunde kann man nicht von Worten und Definitionen ausgehen, sondern muss ein eigene Erkenntnismöglichkeiten und Empfinden einsetzen. Die Worte der Bergpredigt lassen manchen kalt, den anderen rühren sie an. Alles hat einen Grund, Ursache und Wirkung. Darum sind die Wunder die Jesus getan haben soll auch nicht wichtig, ob es sie gegeben hat spielt keine Rolle, vielleicht noch nicht einmal, ob es Jesus gegeben hat, alleine dadurch, dass die materialistische Welt die Lehre aufs Emsigste bekämpft, verfälscht, einsargt, konserviert, zeigt schon die Sprengkraft. Wenn man vergibt und nachsichtig handelt, ist man frei für Schuld, dann ist da auch nichts mehr zu fordern.

Im Jahr 543 wurde auf einem Konzil in Konstantinopel beschlossen:

"Wenn einer sagt oder meint, die Seelen der Menschen seien präexistent gewesen, insofern sie früher Geistwesen und heilige Mächte gewesen seien, so habe sie aber Überdruß ergriffen an der Schau Gottes und sie hätten sich zum Schlechten gewendet, darum sei die göttliche Liebe in ihnen erkaltet [...] und seien zur Strafe in Körper hinabgeschickt worden - der sei "anathema" (= verflucht)."


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:21
@der_wicht
Wie du ja hier inzwischen gelesen hast, bin ich auch getaufter Christ.
Dennoch "wage" ich es, mir meine eigenen Ansichten zu machen.
Ich denke, daß jeder Mensch einmalig ist - daher hat er auch seine eigenen Ansichten und geht seine eigenen Wege, somit auch seine eigenen Wege zu Gott.
Da Jesus aber von sich sagte:" Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben", oder "nur durch mich gelangt ihr zum Vater" etc., bin ich überzeugt, daß man, egale wie individuell man "geht", Jesus auf keinen Fall "außen vor" lassen soll.
Man sollte ihn als "Leader" oder als "Freund" an seiner Seite haben und dann wird es schon klappen. :)


melden
himmelblautv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:23
der_wicht schrieb:Ich bin getaufter Christ, doch was bedeutet es Christ zu sein? Es bedeutet Jesus uneingeschränkt als Sohn Gottes anzuerkennen und nach seinen Lehren zu leben.
JA, und da haben wir das Problem. Woher um alles in der Welt (ähhhm Himmel natürlich) sollten wir heute erraten können was Jesu Lehren sind? das streiten sich Religionswissenschaftler und was weiß ich alles hochrangige Leute. Jedenfalls drehe ich mich sofort um und renn, wenn mir einer erzählen will, was Jesu Lehren seien. Ich bin da schlicht und ergreifend auf selber denken angewiesen. In Dingen wie der Bibel oder anderen Schriften, kann ich allenfalls Wegweiser finden.

Und was den Sohn Gottes angeht: Wenn es Gott gibt, ja was sind wir denn dann sonst als seine Kinder? Ich finde es lächerlich den Gedanken "Sohn Gottes" sofort mit der Idee zu verknüpfen:Einer, die Anderen aber nicht. Du bist der Sohn Gottes und ich und alle Andren eben auch. Bitte, immer vorausgesetzt Gott ist. Das aber wissen wir nicht. Können´s halt nur glauben wenn wir wollen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:23
@mitras
mitras schrieb:Im Grunde kann man nicht von Worten und Definitionen ausgehen, sondern muss ein eigene Erkenntnismöglichkeiten und Empfinden einsetzen. Die Worte der Bergpredigt lassen manchen kalt, den anderen rühren sie an. Alles hat einen Grund, Ursache und Wirkung. Darum sind die Wunder die Jesus getan haben soll auch nicht wichtig, ob es sie gegeben hat spielt keine Rolle, vielleicht noch nicht einmal, ob es Jesus gegeben hat, alleine dadurch, dass die materialistische Welt die Lehre aufs Emsigste bekämpft, verfälscht, einsargt, konserviert, zeigt schon die Sprengkraft. Wenn man vergibt und nachsichtig handelt, ist man frei für Schuld, dann ist da auch nichts mehr zu fordern.
Bedeutet das ich kann Gott sehen, wie ich will?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:26
@der_wicht

Jop, das ist deine persönliche Sache!


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:28
@der_wicht
Wenn du die deine Vorstellung bastelst wirst du einsehen, dass sie wahrscheinlich fehlerhaft sein könnte, eine Empfindung kannst du nicht täuschen. Wenn ein Reisender aus einem anderen Land zu dir kommt und dir das Land beschreibst kannst du zu ihm sagen, er würde halluzinieren, habe alles nur geträumt oder, er würde die Unwahrheit sagen, das kannst du nur sagen, weil du nicht Zeuge der Realität bist. Darum ist es müssig über die Realität zu streiten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:31
@Fritzi
Das er der Weg und die Wahrheit ist, ist eine Überlieferung, nicht zwingend seine eigenen Worte!
Du weißt, wie lange nach Jesus das erste Evangelium entstanden ist? Kann auch reine Fehlinterpretation sein.
@himmelblautv
Du sagst, JA ich muss Jesus als Gottes Sohn anerkennen, darf mich aber seist auf seine Stufe stellen, weil ich auch Gottes Sohn bin? Nach meinen Lehren lebt niemand^^
ich will nichts ausschließen, aber das was Jesus wirklich gesagt hat, weiß niemand mehr.
Und das was die Kirche darstellt hat nichts mit den Lehren Jesu zu tun, von denen wie eigentlich auch nicht wirklich was wissen


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:33
@mitras
@Keysibuna
Ich für mich weiß wie ich Gott sehe. Der hat aber nichts mit Religion zu tun


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:34
@der_wicht

Das muss es auch nicht!

Weil Gott nichts mit Religion, wie man sie uns überliefert nichts zutun hat!


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:39
@Keysibuna
Da sind wir wieder einer Meinung :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:40
@der_wicht

So sehe ich das auch^^


melden
himmelblautv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:41
der_wicht schrieb:Du sagst, JA ich muss Jesus als Gottes Sohn anerkennen
das habe ich aber nicht gesagt lieber der_Wicht
der_wicht schrieb:darf mich aber seist auf seine Stufe stellen, weil ich auch Gottes Sohn bin? Nach meinen Lehren lebt niemand
Das ist auch nicht nötig. Die Schöpfung Gottes (Sohn) zeichnet sich ja nicht danach aus, Lehrer oder Religionsstifter oä zu sein. Sondern danach, mit Gott eins, verbunden zu sein, sein Geschöpf eben. Das ist in uns allen. Ich habe den Eindruck das Jesus alles andere abgelegt hatte (oder vielleicht nie hatte) und deshalb in der Lage war den Leuten zu sagen wie sich die Dinge verhalten. Es gibt etliche Hinweise in den Evangelien darauf (Biblisch wie Apokryph) das Jesus seine Mitmenschen nicht als etwas anderes als sich selbst betrachtete, außer im Erkenntnisstand. Der lässt sich bekanntlich nachholen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:41
Aber um meine Antwort auf die Threadüberschrift zu geben, Gott ist beides und auch nichts von beidem :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

26.09.2010 um 23:43
@der_wicht
Und was ist für dich Religion? Re ligare könnte zurückbinden bedeuten, Rückweg zu Gott, das hat zunächst mit einer Einrichtung nichts zu tun.

Wenn man heute an Religion denkt, denkt man gleich an die Kirche und die ganzen Schreihälse und Geldfeilscher, Männer in Frauenkleidern mit magischen Stöcken, Kerzen, Weihrauchschwenkern und haarsträubenden Geschichten über ein Leben, das sie selbst gar nicht kennen.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden