weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 18:16
@eckhart
eckhart schrieb:Null ist die Nichtdualität.
Mit Eins beginnt die Dualität.
Das widerspricht jeglicher Logik und mutet so an, als ob Du eine Banane unbedingt zu einem Apfel erklären wolltest ;)

Null ist per Definition Nichts. Null eben.

Die Eins ist ungeteilt weil man sie noch nicht teilen kann, erst die Zwei ist die Dualität,
oder was meinst du, was "dual" bedeutet?^^


melden
Anzeige
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 18:19
@Niselprim
Da gibts gar nix zu erötern, Religion ist Fehlerhaft und wird meist damit begründet "Die Weege des Herren sind unergründlich". :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 20:14
Sidhe schrieb:Luzifer war einer der Erzengel, und wer wenn nicht sie, wurden direkt von Gott erschaffen bzw. waren eine Art unabdingliche, natürliche Folge Gottes eigener Ausstrahlung.
Engel, die höchsten und reinsten Wesen... quasi metaphorisch gesehen Gottes
formgewordene Gedanken ... !
Luzifer (=Lichtbringer) sicherlich @Sidhe aber verwechsel IHN nicht mit Satan,
denn den hat Sophia durch ihre eigensinnigen Gedanken hervorgebracht
- nicht als Glied GOTTES, da ER dieser Überlegung nicht zustimmte.
Sidhe schrieb:Ein Engel hat nun wahrlich keinen Grund, eifersüchtig auf einen Menschen zu sein.
Eifersucht ist zudem überhaupt nichts, was ein Engel, hier sogar ein Erzengel, jemals empfinden könnte, da die Eifersucht ein niederes Gefühl ist. Engel sind vollkommene Wesen
Satan hat mit Unwissenheit, aber auf Ratschluss des oberen Rates, dem Adam die Kraft von Sophia eingehaucht. Daraufhin ergab es sich, dass der Mensch besser denken kann als er und seine Kräfte. Das gefällt dem Dummkopf nicht und deshalb verhindert er im Menschen das Erinnern an die Wahrheit, indem er ihn in die Vergessenheit der Finsternis stürtzt.
snafu schrieb:Jaldabaoth ist der Schöpfer des Universums, hervorgegangen aus seiner Mutter Sophia (Binah), welche als Aeon aus dem Licht "Christus/Lucifer" (Chokmah) entstand.
Nein @snafu Hi ;)
Johannes:
Die mangelhafte Hervorbringung durch die Sophia: Jaldabaoth



,, Die Sophia der Epinoia aber, da sie ein Äon ist, dachte in einem Denken aus sich selbst heraus mit dem Gedanken des unsichtbar-en Geistes und der Ersterkenntnis. Sie wollte ein Bild in Erscheinung treten lassen ohne die Zustimmung des Geistes, denn er hatte es nicht gebilligt, und ohne ihren Paargenossen und ohne seine Überlegung. Und die Person ihrer Männlichkeit hatte nicht zuge-stimmt. Und sie fand nicht ihre Übereinstimmung. Und sie überlegte ohne die Zustimmung des Geistes, und das Wissen ihrer Über-einstimmung, sondern sie brachte es hervor. Und wegen der unbesiegbaren Kraft, die in ihr ist, war ihr Denken nicht unwirksam, und ein Werk trat aus ihr in Erscheinung, das unvollkommen war, und es war unterschieden von ihrer Gestalt, denn sie hatte es ohne ihren Paargenossen erschaffen. Und es war unähnlich dem Aussehen seiner Mutter, denn es hatte eine andere Gestalt. Und als sie ihren Willen verwirklicht sah, veränderte er sich in den Typos eines löwengesichtigen Drachens. Und seine Augen waren wie Feuer von Sonnenleuchten, die leuchteten. Sie stieß ihn von sich weg, weg aus jenen Orten, damit niemand von den Unsterblichen ihn sehen könne, denn sie hatte ihn geschaffen in Unwissenheit.

Und sie umgab ihn mit einer leuchtenden Wolke, und sie stellte einen Thron in die Mitte der Wolke, damit niemand ihn sähe außer dem heiligen Geist, der, Mutter der Lebenden` genannt wird. Und sie nannte seinen Namen Jaldabaoth. Dieser ist der erste Archon, dieser ist es, der eine große Kraft aus seiner Mutter empfing. Und er bewegte sich weg von ihr, und er verließ die Orte, an denen er geboren wurde. Er ergriff und schuf sich andere Äonen aus einer Lichtfeuerflamme, welche auch jetzt existiert.``


Wie Du siehst, war da bereits die MUTTER und einige andere,
als die Sophia den Satan erschaffen hat :ok:
Also erzähl bitte nicht mehr der Satan/Jaldabaoth ist der Schöpfer des Universums!
Der Satan an sich ist nur eine Personifizierung des Bösen damals von Menschen zum besseren Verständniss geschaffen worden. Letztlich sind wir selbst der Satan da alle, als böse bezeichneten Eigenschaften, wie Neid, Hass, Habgier und Rachsucht durch uns selbst, und zwar allein durch uns selbst verursacht werden. Für uns gilt es zu lernen diesen immer wieder aufs neue zu wiederstehen so gut wir können.
Erstmal sollte uns klar werden, dass Satan uns diese Eigenschaften eingetrichtert hatte,
als er Eva zu diesem Zwecke missbrauchte und es immernoch tut. @Schalom
cydonia schrieb:"Die Weege des Herren sind unergründlich"
Das trifft nur für diejenigen zu, welche sich nicht erinnern :) @cydonia


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 21:12
@Niselprim
Falsch, das sagen alle gläubigen weil viele Abschnitte wenig Sinn ergeben.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 21:31
@Niselprim
Niselprim schrieb:Luzifer (=Lichtbringer) sicherlich @Sidhe aber verwechsel IHN nicht mit Satan,
denn den hat Sophia durch ihre eigensinnigen Gedanken hervorgebracht
Ja er war der Lichtbringer, der den Menschen die Erleuchtung des Verstandes bringen sollte.
Durch seine eigenmächtigen Pläne trat er aber selbsttätig aus der direkten Kraft/dem Willen Gottes heraus und wurde dadurch zu einem anti-göttlichen Prinzip, zu einem Verkünder des falschen Prinzipes und dadurch zum "Satan"; Satan und Luzifer sind ein und dasselbe Wesen.

Wer ist denn bitte Sophia?
Niselprim schrieb:Satan hat mit Unwissenheit, aber auf Ratschluss des oberen Rates, dem Adam die Kraft von Sophia eingehaucht. Daraufhin ergab es sich, dass der Mensch besser denken kann als er und seine Kräfte. Das gefällt dem Dummkopf nicht und deshalb verhindert er im Menschen das Erinnern an die Wahrheit, indem er ihn in die Vergessenheit der Finsternis stürtzt.
Du solltest nicht alles glauben, was Du liest, es wird viel geschrieben....


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 22:20
@Sidhe
Sophia ist die Weisheit. Welche aus dem Licht des unerkannten "Vaters" als Aeon entstanden ist. Die Weisheit wird im AT beschrieben

Sie hat den Urvater der Welt nach seiner Erschaffung behütet, als er noch allein war; sie hat ihn aus seiner Sünde befreit
Weish 10,2 und ihm die Kraft gegeben, über alles zu herrschen.
Weish 10,3 Ein Ungerechter aber, der in seinem Zorn von ihr abfiel, ging durch seine Leidenschaft zugrunde, die ihn zum Brudermord trieb.
.


Noach

Weish 10,4 Die Weisheit hat die Erde, die seinetwegen überflutet wurde, wieder gerettet und den Gerechten auf wertlosem Holz durch die Wasser gesteuert.
.


Abraham

Weish 10,5 Als die Völker, einmütig nur in ihrer Schlechtigkeit, durch die Verwirrung ihrer Sprache getrennt wurden, erwählte sie den Gerechten und behütete ihn, sodass er vor Gott ohne Tadel war und trotz der Liebe zu seinem Kind stark blieb.


Die Weisheit ist die Mutter. Binah , die Tiamat, die Schlange, und auch Enki.
Die Weisheit ist die linke Seite Gottes und das Verstehen die Rechte... ^^

Sophia wechselte ihre Gestalt @Niselprim
und wurde zu dem Wesen in Eva und auch die Schlange, um ihren Fehler zu berichtigen. Die Schlange und Eva sind Eins. Um der Schöpfung der Archonten - dem Menschen - das göttliche Feuer nicht vorzuenthalten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.10.2010 um 23:03
@Keysibuna

na gut die Schrifttafeln die ER Moses gegeben hat auf dem Berg, und die Moses zertrümert hat als er gesehn hat, wie sein Volk das Goldene Kalb anbetet,

und die er nochmal, diesmal mit seiner eigenen Hand, abschreiben durfte,


...alles Erfindung?


Hat nicht Jesus sogar den Satan gesehn als er 40 Tage in der Wüste fastete?

und von ihm versucht wurde zu verführen?

ihm alles irdische dargeboten hat? als Verlockung,


alles Erfindung?


? ? ? ?? ? ? ?


mfg,


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 00:55
@Niselprim
Niselprim schrieb:Erstmal sollte uns klar werden, dass Satan uns diese Eigenschaften eingetrichtert hatte,
als er Eva zu diesem Zwecke missbrauchte und es immernoch tut.
Nein da war niemand der uns irgendwas eingetrichtert hatte, für all die schlechten Eigenschaften sind wir selbst verantwortlich da jeder Mensch das Potenzial dazu hat all das in sich unbewusst zu entwickeln, wir allein sind das und letztlich sind es auch nur wir allein die sich dagegen wehren müssen, jedoch haben wir die 10 Geboten Beispielsweise als eine Art Hilfestellung damit wir wissen wonach wir streben müssen um den negativen Eigenschaften erfolgreich zu widerstehen, das ist etwas ganz essentielles was die überwiegende Mehrheit noch immer erlernen muss.

Die Mythen von Satan, Lucifer ect. waren schlichte Erklärungsversuche aus der damaligen Zeit die oft zur Machtausübung missbraucht wurden.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 01:14
Kann ich daraus schließen, dass du nicht an einen Satan bzw. Luzifer als eine persönliche, von Gott einst mal erschaffene Wesenheit als gefallenen Engel glaubst?

Sehe ich das richtig, dass Du das Böse als ein, sagen wir mal generelles Prinzip einer Handlungsmöglichkeit siehst, die in jedem Menschen steckt und es keine Wesengeit gibt, wie einen Satan bzw. Luzifer oder allgemein als Widersacher Gottes bezeichnet?

@Schalom


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 01:24
@Fabiano

Korrekt!
Der Mensch liebt es ja zum besseren Verständniss das "Unsichtbare" auf kreative weise "sichtbar" (wie den Tod symbolisiert als Sensenmann zum Bleistift) zu machen aber dadurch laufen wir oft Gefahr eine verzerrte Vorstellung von der Wirklichkeit zu erhalten.

Ich denke uns wurde das Potenzial zum "Schlechten" nicht unbewusst von Gott mitgegeben, es gilt sich ihnen so gut es geht zu widersetzten und daraus zu lernen. Unter anderem deshalb sind wir hier.


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 02:02
hi @Niselprim
Niselprim schrieb:Wie Du siehst, war da bereits die MUTTER und einige andere,
als die Sophia den Satan erschaffen hat
Ja, nichts anderes habe ich geschrieben. Lies genau. ^^

Aus dem Wort und dem Willen des unbekannten Geistes trat in dem Licht der göttliche Autogenes in Erscheinung, "denn wegen des Wortes wurde ds All geschaffen". Das ist Christus als Prinzip.
Daraus kam erst Sophia.

"Die zwölf Aeonen gehören aber zu dem Sohn, dem Autogenes."
Was in der Version des NT, die 12 Apostel genannt wird.
Also erzähl bitte nicht mehr der Satan/Jaldabaoth ist der Schöpfer des Universums!
Natürlich ist Jaldabaoth in dieser gnostischen Schrift, dem Apokryphon des Johannes, der Schöpfer des Universums, der sichtbaren Welt und der Schöpfer des Menschen nach dem Abbild des wahren Gottes. Wird ja in dieser Schrift so beschrieben. -->

http://web.archive.org/web/20070507111400/wwwuser.gwdg.de/~rzellwe/nhs/node63.html#SECTION000160000000000000000

Es ist vllt nicht falsch in Jaldabaoth als Herr der Erde auch Satan zu sehen, doch weisen die Parallelen eher auf Yehova:



Und sie umgab ihn mit (15) einer leuchtenden Wolke, und sie stellte einen Thron in die Mitte der Wolke,... (Apokr. d Joh.)

Daher kommt wohl das Bild von Gott in einer Wolke.



Und er stellte sieben Könige auf, (5) entsprechend dem Firmament des Himmels,...(Apokr. d. Joh)

Sieben Könige sind wohl sieben Elohim im AT.



Und er ist frevelhaft in seiner Unwissenheit, die in ihm ist. Denn er sagte: (20) ,Ich bin Gott, und es gibt keinen anderen Gott neben mir.`Er war nämlich unwissend über seine Stärke, den Ort, von dem er gekommen ist. Und die Archonten schufen sich sieben Kräfte, und die Kräfte schufen sich sechs Engel für (25) einen jeden, bis sie zu 365 Engeln wurden. (Apokr. d. Joh.)

"Du sollst neben mir keine anderen Götter haben". (Ex 20:3 )



Nicht weil er die Unvergänglichen gesehen hätte, sondern die Kraft in ihm, welche er von seiner Mutter empfangen hatte, brachte in ihm ein Abbild (5) der guten Ordnung hervor. Und als er die Schöpfung, die ihn umgibt, sah und die Menge der Engel, die ihn umgeben (und) die aus ihm entstanden waren, sagte er zu ihnen: ,Ich bin ein neidischer Gott, und es gibt keinen Gott neben mir.` Aber (gerade) weil (10) er dieses verkündet, zeigte er den Engeln, die bei ihm sind, an, daß ein anderer Gott existiert. Denn wenn dort kein anderer wäre, auf wen sollte er (dann) eifersüchtig sein?`` Apokr. d. Joh)

"Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, an der dritten und vierten Generation von denen, die mich hassen (Ex 20:5)



,,Und der (25) ganze Äon des ersten Archonten erzitterte, und die Grundfesten der Unterwelt bewegten sich. Und durch die Wasser, die auf der Materie sind, leuchtete die Unterseite durch die Offenbarung seines Abbilds, das (30) in Erscheinung getreten war. Und als alle Gewalten und der erste Archon hinschauten, sahen sie den ganzen Teil der Unterseite erleuchtet. Und durch das Licht sahen sie im Wasser den Typos des Abbilds. ( 15.1) Und er sprach zu den Mächten, die bei ihm waren: ,Laßt uns einen Menschen schaffen nach dem Abbild Gottes und nach unserem Bild, damit sein Abbild für uns zu Licht werde.` (5) Und sie schufen durch ihre gegenseitigen Kräfte entsprechend der Zeichen, die gegeben worden waren. Und jeder einzelnen Gewalt gaben sie ein Zeichen in dem Typos eines Abbildes, welches er gesehen hatte in seiner psychischen (Form). Er schuf ein Wesen (10) nach dem Bild des ersten, vollkommenen Menschen. Und sie sagten: ,Laßt es uns Adam nennen, damit sein Name für uns zu einer Kraft des Lichtes werde.` (Apokr. d. Joh.)

"...und Gottes Geist schwebte über dem Wasser." (Gen 1:2)

Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.
Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie. ( Gen 1:26-27 )


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 08:25
@thomaszg2872
thomaszg2872 schrieb:na gut die Schrifttafeln die ER Moses gegeben hat auf dem Berg, und die Moses zertrümert hat als er gesehn hat, wie sein Volk das Goldene Kalb anbetet,

und die er nochmal, diesmal mit seiner eigenen Hand, abschreiben durfte,


...alles Erfindung?
Das Mose von Gott Schrifttafeln bekommen haben soll; ja!
Das er diese Gebote aus eigener handgeschrieben hat; nein, weil Mose diese gesetzte schrieb!
Er und viele von dieser auserwählten kannten bereits die größten Teil dieser Gesetze aus Ägypten.
thomaszg2872 schrieb:Hat nicht Jesus sogar den Satan gesehn als er 40 Tage in der Wüste fastete?

und von ihm versucht wurde zu verführen?

ihm alles irdische dargeboten hat? als Verlockung,


alles Erfindung?
Wir kämpfen heute ohne zu fasten und nicht ein mal in der Wüste mit uns und unsere Entscheidungen tagtäglich! Dafür ist nicht einmal Satan nötig!


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 20:49
Sidhe schrieb:Ja er war der Lichtbringer, der den Menschen die Erleuchtung des Verstandes bringen sollte.
Schmarrn @Sidhe Satan ist kein Lichtbringer - im Gegenteil!
Nämlich hat er Adam geschaffen, damit er ihm eine Kraft des Lichts sei.
Warum wohl?
Sidhe schrieb:Ja er war der Lichtbringer, der den Menschen die Erleuchtung des Verstandes bringen sollte.
Der Verstand war bereits vorhanden, längst bevor Satan hervorgebracht wurde.
Der Verstand bewirkte das Wort. Glaubst Du, Satan existierte vor dem Wort?
Sidhe schrieb:Durch seine eigenmächtigen Pläne trat er aber selbsttätig aus der direkten Kraft/dem Willen Gottes heraus und wurde dadurch zu einem anti-göttlichen Prinzip, zu einem Verkünder des falschen Prinzipes und dadurch zum "Satan"; Satan und Luzifer sind ein und dasselbe Wesen.

Wer ist denn bitte Sophia?
Klar ist er ein anti-göttliches Prinzip - nämlich Finsternis - weil er ohne die Zustimmung des HEILIGEN GEISTES hervorgebracht wurde, von Sophia. Diese ist die Ersterkenntnis, es ist die Einsicht.
Sie ist ein ewig verankertes Gesetz, sowie CHRISTUS das göttliche Haupt des All-Es.
snafu schrieb:Sophia ist die Weisheit. Welche aus dem Licht des unerkannten "Vaters" als Aeon entstanden ist.
:cool:
snafu schrieb:Aus dem Wort und dem Willen des unbekannten Geistes trat in dem Licht der göttliche Autogenes in Erscheinung, "denn wegen des Wortes wurde ds All geschaffen". Das ist Christus als Prinzip.
Daraus kam erst Sophia.
CHRISTUS ist die WEISHEIT und das BEWUßTSEIN des Universums :)
snafu schrieb:Sophia wechselte ihre Gestalt @Niselprim
und wurde zu dem Wesen in Eva und auch die Schlange, um ihren Fehler zu berichtigen. Die Schlange und Eva sind Eins. Um der Schöpfung der Archonten - dem Menschen - das göttliche Feuer nicht vorzuenthalten.
Die Schlange ist Satan bzw. seine Kräfte selbst und der nahm sich die Eva wann er gerade wollte, um seinen finsteren Zielen nachzugehen @snafu
Eva ist ein Teil des Adams, welchen er geschaffen hat.
snafu schrieb:Natürlich ist Jaldabaoth in dieser gnostischen Schrift, dem Apokryphon des Johannes, der Schöpfer des Universums, der sichtbaren Welt und der Schöpfer des Menschen nach dem Abbild des wahren Gottes. Wird ja in dieser Schrift so beschrieben.
Lern Du mal das Gelesene zu verstehen :D
CHRISTUS selbst ist der Mensch, den GOTT erschuf. Satan hat nur kopiert.


@Schalom
Ja, der Mensch muss sich selbst besinnen und erinnern,
um den Abstand zu GOTT, welchen Satan verursacht hat, wieder aufzuheben,
um der eigenen Seele willen. Oder?


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 21:26
Niselprim schrieb:Ja, der Mensch muss sich selbst besinnen und erinnern,
um den Abstand zu GOTT, welchen Satan verursacht hat, wieder aufzuheben,
um der eigenen Seele willen. Oder?
Jup nur das es nicht ein gewisser Satan war der den Abstand zu Gott verursacht hat sondern wir selbst weswegen im Endeffekt auch nur allein wir selbst wieder zu ihm finden können und müssen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 22:36
Es ist unser eigener Satan IN uns den wir überwinden müssen, nicht den da draussen :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.10.2010 um 22:43
Ich finde interessant, was das Judentum dazu nahelegt, hier ein Zitat aus Wikipedia:
Im Tanach ist "Ha-Satan" (=der Satan) ein Name, der verschiedenen Engeln gegeben wird, mit deren Hilfe Gott die religiöse Rechtschaffenheit und Integrität verschiedener Menschen auf die Probe stellt. Im normativen Judentum ist Satan der Hauptankläger, Staatsanwalt, Gegner, Feind im Kampf und die spirituelle Kraft, die im Judentum die Neigung zum Bösen (jezer ha-rah) genannt wird. Satan ist dabei jedoch wie alle Engel unter vollkommener Kontrolle und Befehl von Gott, er ist keinesfalls ein Wesen von freiem Willen, das gegen Gott rebellieren könnte.
Interessant ist vor allem folgender o.g. Standpunkt:
Satan ist dabei jedoch wie alle Engel unter vollkommener Kontrolle und Befehl von Gott, er ist keinesfalls ein Wesen von freiem Willen, das gegen Gott rebellieren könnte.
Isaak opfert fast seinen Sohn Jakob, weil der Herrgott ihn prüfen will. Ist Satan das Instrument, mit dem Gott den Menschen auf die Probe stellt? Satan verführt zum Bösen, laut dem Christentum ist er Herr über die Hölle.

Die Christen beteten im Vaterunser "und führe uns nicht in Versuchung ...", Gott versucht durch den Satan, wie auch dieses Gebet nahelegt.

Das ist die Konsequenz aus diesen Quellen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 01:19
@mitras

Der Satan ist die natürliche Neigung zum Bösen die IN uns steckt bzw. die uns von Gott mitgegeben wurde, die wir alle im Laufe der Zeit unbewusst entwickeln und mit der wir Tag täglich geprüft werden sich dem zu widersetzten.

In Verbindung mit der Genesis wird gelehrt das diese Neigung zur Sünde seit Adam und Eva vom Baum der Erkentniss assen im Menschen steckt. Hat aber übrigens nichts mit der Erbsünde gemein, wir werden nicht mit einer Sünde geboren sondern können uns nur im Laufe unseres Lebens erst versündigen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 12:45
Die Neigung zum Bösen würde ich mal sagen, steckt in jedem. Das ist der Satan in uns, den wir bekämpfen können oder auch widersagen können. Tun wir das nicht, sind wir selbst sozusagen ein Stückweit Satan oder Teufel. Und daher denke ich, gibt es nicht nur einen, sondern unendlich viele Teufel und sicherlich denke ich, gibt es auch jenes Wesen, welches als Schöpfungserstling Gottes das Böse in sich erstmalig erkannt hatte. Das wäre dann der Ur-Teufel oder eben jenes Wesen, welches wir Satan nennen, das diese Neigung sozusagen bis heute zu seinem eigentlichen Lebensprinzip gewählt hat. Es will einfach Böse sein.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 16:39
Ein Prüfung ist erst dann nötig wenn man seine Sache nicht sicher ist^^


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 18:13
Keysibuna schrieb:Ein Prüfung ist erst dann nötig wenn man seine Sache nicht sicher ist^^
Wer ist sich denn schon seines Lebens sicher heutzutage. :D


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Wunder22 Beiträge
Anzeigen ausblenden