Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 21:32
@Niselprim

Was ich sehr wohl begreife ist, das Gott keine Prüfungen nötig hat und schon gar nicht ein Menschenopfer!

Was eigentlich noch widerlicher ist, diese Opfer soll von einem liebenden Vater durchgeführt werden sollte, nur damit der Gott seinen Glauben mitbekommt.

Was diese Geschichte für die Gläubigen bedeuten soll fragst du? Es sollte sie endlich zum nachdenken bringen, ob sie sich Gott so vorstellen wollen?

Und ihren Glauben auf diese Weise beweisen wollen?


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 21:34
@Niselprim

Wohl gemerkt, das ist nicht die einzige Stelle wo man von Menschenopfer redet;

David opferte nachkomme Sauls an den Gott!

Und nicht zu vergessen, Jesu!


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 21:56
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ja klar @cydonia wenn man keine Erkenntnis hat
Ich ziehe Erkenntniss aus der Wissenschaft ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 22:01
cydonia schrieb:Ich ziehe Erkenntniss aus der Wissenschaft
Das ist doch Blasphemie. :D


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.10.2010 um 22:07
@Schalom
Klar, ich glaube doch nicht an Dinge die nichtmal bewiesen sind und nur im glauben existieren.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 00:06
@Niselprim
@Keysibuna
Man kann und soll in diesem Zusammenhang noch betonen, dass dieser Gott auch zu Steinigungen von Frauen, Versklavung und Ermordung Unschuldiger aufruft (Verfolgung bis ins zweite und dritte Glied nach einer Sünde). Ich verstehe daher @Niselprim nicht, warum hier ein offenkundig rachsüchtiger, selbstsüchtiger, ungerechter Gott in Schutz genommen wird, der noch ganz andere Drohungen und Widerwärtigkeiten im Schilde führt. Ist es nicht offenkundig, dass es Gott gar nicht nötig hat, eine Prüfung zu unternehmen, dass genau dass das Prinzip der satanischen Verführung darstellt. Wenn Gott das Herz kennt, warum sollte er prüfen, was für ihn offenkundig ist?

An einer Stelle der Bibel geht Satan mit Jesus in die Wüste und Satan prüft ihn, Jesus widersteht allen 3 Herausforderungen Wunder zu tun.

Ist die Bibel also doch nicht das unverfälschte Wort Gottes.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 00:43
Die Bibel ist zweifelos nicht völlig unverfälscht. Sie erfuhr hier und da einige Ausschmückungen wie auch menschliche Einflüsse wie die Steinigung von Frauen und Homosexuellen, Mord, Rache ect. die aus Eigeninteresse in die Bibel mit integriert wurden und so Gott zugeschrieben wurden.

Gott hat es nicht nötig uns zu prüfen um sich zu vergewissern das wir auch wirklich gehorsam sind, wir sollen aus solchen "Prüfungen" lernen, sie sind für uns gemacht nicht für Gott.

Als Gott Abraham "testen" wollte ob er seinen Sohn Isaak für ihn töten würde wollte er Abraham damit seine Allmacht klar machen, nicht weil Gott sicher gehen wollte ob Abraham auch wirklich auf sein Wort hört, das ist der eigentliche Sinn hinter dieser Geschichte.

Eebenso auch die Speise -und all die anderen Gebote, sie sind nicht dazu da damit Gott sich vergewissern kann wie fügsam wir ihm gegenüber sind, sie dienen allein uns, auf das wir uns stehts an seine Gebote errinnern und diese nicht in Vergessenheit geraten.

Gott gab all das uns, damit wir hier auf Erden unsere Erfahrungen machen können und nicht damit er sich an uns und seine Schöpfung "ergözen" kann oder um in irgendeiner Sache sicher zu gehen.

Viele glauben wir tun es für ihn, für Gott, doch sie merken nicht das all das uns zu liebe gegeben wurde. Im Prinzip tun wir nur uns selbst damit einen gefallen, nicht Gott denn, Gott selbst braucht sicherlich keine Bestätigung.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 11:21
@Schalom
Schalom schrieb:Gott selbst braucht sicherlich keine Bestätigung.
Schalom schrieb:Als Gott Abraham "testen" wollte ob er seinen Sohn Isaak für ihn töten würde wollte er Abraham damit seine Allmacht klar machen
Er will also dass sein "Allmacht" klar erkannt werden!
Von einem Einzelnen, bzw. zwei Menschen!

Man vergisst schnell was der Gott vorher alles Abraham "verspricht";

Als Abram 99 Jahre alt ist, schließt Gott einen Bund mit ihm und fordert von ihm und seinen Nachkommen fortan das Zeichen der Beschneidung.
Gott sagt ihm, dass er ihn segnet und er ein Vater vieler Völker sein wird und gibt Abram und seiner Frau Sarai neue Namen: Abraham und Sara (Gen 17 EU).

Gott "verspricht", dass er Sara segnen will und sie ihm innerhalb eines Jahres einen Sohn zur Welt bringen wird.

Des Weiteren verheißt er, dass aus ihr Völker und Könige hervorgehen sollen.

Den Sohn seiner Frau Sara soll er Isaak nennen, denn mit Isaak will Gott seinen ewigen Bund aufrichten.

Ich glaube sein Allmacht würde allein durch der Geburt des Isaaks erkannt worden!

Aber das reichte wohl nicht.^^
Schalom schrieb:damit Gott sich vergewissern kann wie fügsam wir ihm gegenüber sind,
Er kann uns Menschen erschaffen aber er bekommt einfach nicht hin das wir ihm fügsam sind?
Dafür diese Gebote und bei Übertretung Bestrafungen?

Warum sollte er, wenn er uns fügsam haben wollte, es mit Verboten und Gewalt versuchen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 14:37
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Aber das reichte wohl nicht.^^
Offensichtlich nicht. ^^
Wer weiss wie der Geschichtsverlauf verlaufen wäre wenn er diesen "Test" mit Abraham nicht gemacht hätte...
Keysibuna schrieb:Er kann uns Menschen erschaffen aber er bekommt einfach nicht hin das wir ihm fügsam sind?
Wir haben den freien Willen, unsere Existenz würde keinen wirklichen Sinn ergeben wenn er jede unserer Handlungen steuern würde.
Keysibuna schrieb:Dafür diese Gebote und bei Übertretung Bestrafungen?
Die Gebote sind eine Art Hilfestellung oder Orientierungspunkte, ich glaube an keine Bestrafung bei übertretung, die hat man hinzugedichtet um die Menschen fügsamer zu machen.
Keysibuna schrieb:Warum sollte er, wenn er uns fügsam haben wollte, es mit Verboten und Gewalt versuchen?
Wie gesagt, wenn mit Gewalt oder Hölle oder dergleichen gedroht wird ist es mit sicherheit nicht von Gott.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 18:27
@Schalom
Schalom schrieb:Wie gesagt, wenn mit Gewalt oder Hölle oder dergleichen gedroht wird ist es mit sicherheit nicht von Gott.
So sehe ich das.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 20:30
Schalom schrieb:Um aber nochmal auf die Schriften der Gnostiker zurück zu kommen, wie kannst du ihre Werke mit denen der kanonisierten Schriften vereinbaren wenn du doch sagst das die Bibel die einzige Wahrheit für dich ist aber beide doch etwas ganz unterschiedliches lehren?!
Von einziger Wahrheit war nicht die Rede @Schalom
Niselprim schrieb:Da die Wahrheit zur Heilung dient, ist sie für mich jedenfalls eine heilige Schrift.
cydonia schrieb:Ich ziehe Erkenntniss aus der Wissenschaft
Ich auch :) @cydonia
mitras schrieb:Wenn Gott das Herz kennt, warum sollte er prüfen, was für ihn offenkundig ist?
Hab ich doch gesagt, dass GOTT ihn nicht geprüft hat @mitras
Niselprim schrieb:Also war es keine Prüfung.
@Keysibuna @Schalom
Bei Euren Überlegungen, solltet Ihr beachten, dass nicht GOTT uns Menschen erschaffen
sondern Satan unsere Gestalt kopiert hat, damit wir ihm Licht seien.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 20:35
@Niselprim
Niselprim schrieb:Bei Euren Überlegungen, solltet Ihr beachten, dass nicht GOTT uns Menschen erschaffen
sondern Satan unsere Gestalt kopiert hat, damit wir ihm Licht seien.
??


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 20:53
@Niselprim


(...ab Samstag bin ich wieder zu hause und hoffe auf ruhigere Zeiten...)

Ich möchte mich meinem Vorgänger anschliessen, also ein dickes Fragezeichen !!!! ?????


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 22:34
hey @Niselprim
Niselprim schrieb:... Satan ist kein Lichtbringer - im Gegenteil!
Nämlich hat er Adam geschaffen, damit er ihm eine Kraft des Lichts sei.
Warum wohl?
Satan hat ADAM geschaffen? Damit sagst Du, dass Satan und Yehova der Gleiche sind.... was ich auch denke. bwz hat Yhvh diese zwei Seiten.
Dann kann man ihn ja kann ihn genausogut Baphometh nennen, ist irgendwie vereinender... ^^
Niselprim schrieb:... daran hat Satan Schuld. Der konnte und kann es nicht abhaben,
dass wir Menschen klüger sind als er, deshalb lenkt er von der Wahrheit ab und verwirrt uns.
verwirrt uns...
Jaldabaoth erschuf den Menschen nach dem Abbild des wahren Gottes, und "deshalb lenkt er von der Wahrheit ab".

Deshalb erschiehn wohl Sophia (Weisheit) in Gestalt der Schlange, @Niselprim , um ihren Fehler zu berichtigen, um dem Menschen zur Wahrheit zu verhelfen, und so zu werden wie Gott (Jaldabaoth, Yhvh oder Satan) und die Dualität zu erkennen. (Gut/schlecht...)
Und damit einen materiellen Körper zu manifestieren, da man nur in diesem die Dualität erkennen kann.
Da der Mensch ist wie Gott (Gen 3:22), ist er ebenso Herr über die Materie. doch in einem sterblichen Körper, da dieser genauso Materie (Symbol= Erde) ist.
Gott der Schöpfer, ist die Formel dazu. Welche in dem Namen YHVH verankert ist. In diesen Buchstaben ist das Entstehen der Materie codiert.

In alchimistischer Sichtweise könnte man in der Schlange Sophia (Schlange der Weisheit) auch die ungeflügelte Schlange der Alchmisten sehen, und in Jaldabaoth die Geflügelte, den Drachen.
oder vllt in weiter vergangener, mythologischer Überlegung, Leviathan und Behemoth.
Niselprim schrieb:Welchen Nutzen sollte es sonst haben, dass der Mensch schlecht ist?
Darüber auch schon mal nachgedacht?
Es dient dem Erkennen des Guten.

Was aus einem Menschen Schlechtes herauskommt, muss zuvor irgendwie hineingekommen sein. Viele ernten, was sie nicht selbst gesät haben, und bemerken es nicht.
Die Hauptursache ist wohl die Respektlosigkeit und vergessene Ehre den Kindern gegenüber.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 22:41
Im Namen YHWH ist das ganze Sein verkörpert. Der Name ist das Sein - HWYH HaWaYaH bedeutet Sein im Hebräischen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 22:46
Es heißt ja auch übersetzt: Ich bin der ich bin :D

Und was heißt das anderes als SEIN ?

Gott IST das SEIN, das schon immer war und ist und sein wird...


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 22:49
"Ich bin der ich bin" heißt "Ahyah ascher Ahyah"

Zum Mitsingen:


:)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 23:46
Oh ja natürlich, wir können das auch singen :D

Denn auch wir SIND ja, wir sind SEIN... was sonst?

Wir singen so viel von Dingen, von Liebe usw... alles mögliche. Warum nicht auch mal davon dass alles einfach IST, dass wir SIND, dass Gott das ICH BIN IST... :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 23:54
Sorry - habe langsam den Eindruck - hier bei Satanisten gelandet zu sein ...


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 23:56
Wieso? Also ich bin ein tiefgläubiger Mensch und kein Satanist :D

@Fritzi


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden