weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2010 um 23:58
@Fabiano
Sorry, wenn das so rüberkam, als seist du angesprochen, ich teile auch ganz deine Ansichten, das weisst du doch !

Nein, aber was davor alles geäussert wurde, das befremdet mich sehr !


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 00:01
Ja das verstehe ich auch nicht :D

@Fritzi


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 00:06
@Fabiano

Ich bin ehrlich, alles, was mit Satan und Co. zu tun hat, da mache ich einen weiten Boden drum !

Ich habe sowieso das Gefühl, dass der "Schuft" immer mehr die Oberhand gewinnt, da kommen mir dann die Worte aus der Johannisoffenbarung in den Sinn ...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 00:13
Ach was, die Oberhand hat immer noch Gott :D

@Fritzi


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 00:17
@Fabiano
Ja, doch er lässt Satan seeeehr viel Raum. "Selbst die treuesten Anhänger Gottes werden Zweifel bekommen und würden abfallen, wenn ihnen Gott nicht mit seiner Gnade helfen würde" so ungefähr steht es dort geschrieben...


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 00:29
@Niselprim
Niselprim schrieb:Von einziger Wahrheit war nicht die Rede @Schalom
Dann gibt es mehrere Wahrheiten für dich? Selbst wenn sie sich widersprechen?
Niselprim schrieb:Bei Euren Überlegungen, solltet Ihr beachten, dass nicht GOTT uns Menschen erschaffen
sondern Satan unsere Gestalt kopiert hat, damit wir ihm Licht seien.
What?


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 07:21
@Fritzi
Fritzi schrieb:Sorry - habe langsam den Eindruck - hier bei Satanisten gelandet zu sein ...
Kein Wunder...wir sprechen ja über den "bösen" Gott, von guter Gott/böser Gott. :D

Und dass der Schöpfer eine unbequeme, um nicht zu sagen satanische, Seite hat, ist nicht zu leugnen. ^^
Der Kreator ist die Kreation SELBST. Die Kreation ist das WERDEN und das VERGEHEN.
Es ist nichts anderes als der Erhalt und die Vernichtung, was als Gut und Böse deklariert wird, das Gesetz der Materie.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 10:45
@snafu
Das kann man so sehen, dass Gott Satan ist, muss man aber nicht.

Was richtig ist, dass unter der Oberfläche des Oberbewusstseins im Unterbewusstsein ein Gestöber an Gedanken und Gefühlen und oft eine Uneinigkeit herrscht, die es den satanischen Kräften leicht macht den Menschen zu manipulieren und in ihm ungute Züge zu verstärken. Nur aus dem Verstand heraus kann man das nicht übersehen, dafür ist er viel zu anfällig für kleinste Emotionen. Um wahre Erkenntnisse zu erhalten reicht es nich aus, die verschiedenen Quellen zu studieren, da sie ein Sammelsurium von menschlichen Dichtungen und überkommenen Meinungen enthalten. Die Realität hat sich geändert, die Schriften nicht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 11:30
nur der, der selbst prüft und der Lüge der Welt widersteht, wird die Wahrheit erkennen und feststellen, das Gott gut ist. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 15:08
hallo @mitras
und Interessierte :)
mitras schrieb:Das kann man so sehen, dass Gott Satan ist, muss man aber nicht.
Nein, muss man nicht... ich gehe hier von der gnostischen Darlegung aus, welche besagt, dass der Kreator nicht der höchste Gott ist, sondern selbst erschaffen wurde von der Weisheit (Sophia), die wiederum als Aeon gilt. Nachzulesen im Apokryphon des Johannes.

Was sich für mich als durchaus plausibel darstellt, in Anbetracht dessen, dass Jesus eben nicht jenen Kreatorgott (Yehova) meinte, welcher der Herr der Materie, also auch Satan ist, sondern den Unerkannten Unbekannten Unbeschreiblichen Unaussprechlichen Unfassbaren.... was er Ab-ba nannte.

Wobei zu erwähnen ist, dass jener Schöpfergott, der Jaldabaoth in den Apokryphen genannt wird, und mit Yehova identisch ist, genauso einen Aspekt darstellt, von jenem Unfassbaren Licht. Alles kommt aus dieser Ur-quelle, dem göttlichen Bewusst-Sein. In der Schöpfungsgeschichte des Apokr. d. Johannes wird wohl in anderen Namen und Worten jenes beschrieben, was im Sohar - Ain, Ain Soph und Ain Soph Aur sein könnte.

The Zohar explains the term "Ein Sof" [Ain Soph] as follows:
“ Before He gave any shape to the world, before He produced any form, He was alone, without form and without resemblance to anything else. Who then can comprehend how He was before the Creation? Hence it is forbidden to lend Him any form or similitude, or even to call Him by His sacred name, or to indicate Him by a single letter or a single point. . . . But after He created the form of the Heavenly Man, He used him as a chariot wherein to descend, and He wishes to be called after His form, which is the sacred name 'YHWH'.

Any name of God which is found in the Bible can not be applied to the Deity prior to His self-manifestation in the Creation, because the letters of those names were produced only after the emanation. . . . Moreover, a name implies a limitation in its bearer; and this is impossible in connection with the 'En Sof.'




Jesus traf in der Wüste den Herrn der Welt, der Materie, welcher sich in ihm selbst befand. Die Verführung und Verlockung sich ganz dem weltlichen Geschehen hinzugeben. Und den Spirit zu vergessen. Denn Satan sagte, all dies könnte seines sein.

So wurde von Jesus eine Beispiel-Entscheidung abverlangt, denn dies ist eine Metapher, Jesus als der Beauftragte der Erlösung wählte den Spirit und wandte sich von der materiellen Welt ab, da er eine Mission zu erfüllen hatte.

Die Verbindung des inneren Satan und des inneren Gott, der Materie und des Geistes. Ein inneres Shakehands. Die Er-lösung. ^^ Eine Versöhnung mit sich selbst, im Falle Jesus, mit der Welt, mit seiner dunklen verborgenen gefürchteten Seite, welche sich in der Folter, in der Grausamkeit und im Tod darstellt.
Was dann am Kreuz geschah und die "Auferstehung" das Ergebnis ist. Es ist eine Metapher, sein Leben 'aufzugeben', ( = die Materie als etwas Un-Geistiges erkennen) dadurch den Abyss zu durchqueren, seine alte Haut abzuwerfen, um neu geboren zu werden. was bedeutet , das Leben in der Materie, und die Materie selbst, als das was sie ist zu erkennen. Nämlich Kreationen des Geistes.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2010 um 22:45
snafu schrieb:Satan hat ADAM geschaffen? Damit sagst Du, dass Satan und Yehova der Gleiche sind.... was ich auch denke. bwz hat Yhvh diese zwei Seiten.
Dann kann man ihn ja kann ihn genausogut Baphometh nennen, ist irgendwie vereinender... ^^
Hi :) @snafu
Ich denke eher, Satan steckt im Bewußtsein des Menschen,
was dazu führt, dass der Dummkopf mit der wahren Weisheit einfach nur verwechselt wird.

Nochmal für Dich zum mitschreiben @snafu Sophia ist nicht die Weisheit, sie ist die Einsicht
- selbst kleine Unterschiede sollten erkannt werden -
snafu schrieb:Deshalb erschiehn wohl Sophia (Weisheit) in Gestalt der Schlange, @Niselprim , um ihren Fehler zu berichtigen, um dem Menschen zur Wahrheit zu verhelfen, und so zu werden wie Gott (Jaldabaoth, Yhvh oder Satan) und die Dualität zu erkennen. (Gut/schlecht...)
Die Enki-Schlange ist ganz bestimmt nicht Sophia, da diese eher auf Tiamat zutrifft.
Als das Salzwasser etwas auf eigenwillige Weise hervorbrachte,
hat es gewissermaßen das Süßwasser der Vernichtung zugeführt.
Wenn Du verstehst was ich meine?
Nach der Trennung der Wasser kam das Feuer als viertes Element hinzu.
snafu schrieb:Was aus einem Menschen Schlechtes herauskommt, muss zuvor irgendwie hineingekommen sein.
Eben davon rede ich doch eigentlich die ganze Zeit schon.
Die Finsternis steckt in unseren Materie-Genen, weil Satan sie uns vererbt hat.
snafu schrieb:Der Kreator ist die Kreation SELBST. Die Kreation ist das WERDEN und das VERGEHEN.
Wie soll denn das ewige Licht vergehen? Richtig, nämlich überhaupt nicht :D
Also wird auch das darin nicht vergehen können,
weil es im ewigen Licht das ewigen Leben erhält.


Was versteht Ihr nicht? @Fritzi @Keysibuna - Hallo mitnand :D
Es heißt ja auch übersetzt: Ich bin der ich bin

Und was heißt das anderes als SEIN ?

Gott IST das SEIN, das schon immer war und ist und sein wird...
Kann man auch so stehen lassen ;)
Fritzi schrieb:Ich habe sowieso das Gefühl, dass der "Schuft" immer mehr die Oberhand gewinnt, da kommen mir dann die Worte aus der Johannisoffenbarung in den Sinn ...
Komm, reden wir mal da drüber @Fritzi
Schalom schrieb:Dann gibt es mehrere Wahrheiten für dich? Selbst wenn sie sich widersprechen?
Wenn ein Widerspruch vorhanden ist, dann kann wohl was nicht ganz stimmen @Schalom
Kann schon sein, dass in anderen Schriften auch die Wahrheit enthalten ist - meine Meinung.
skalli schrieb:nur der, der selbst prüft und der Lüge der Welt widersteht, wird die Wahrheit erkennen und feststellen, das Gott gut ist.
Das hast Du schön gesagt :D @skalli
snafu schrieb:Nein, muss man nicht... ich gehe hier von der gnostischen Darlegung aus, welche besagt, dass der Kreator nicht der höchste Gott ist, sondern selbst erschaffen wurde von der Weisheit (Sophia), die wiederum als Aeon gilt. Nachzulesen im Apokryphon des Johannes.
Das stimmt nicht :cool:


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 08:10
@Niselprim
Niselprim schrieb:@Keysibuna @Schalom
Bei Euren Überlegungen, solltet Ihr beachten, dass nicht GOTT uns Menschen erschaffen
sondern Satan unsere Gestalt kopiert hat, damit wir ihm Licht seien.
Niselprim schrieb:Was versteht Ihr nicht? @Fritzi @Keysibuna -
Zum zweiten: ??


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 13:57
hi @Niselprim
Niselprim schrieb:Ich denke eher, Satan steckt im Bewußtsein des Menschen,
was dazu führt, dass der Dummkopf mit der wahren Weisheit einfach nur verwechselt wird.
Weisheit und Narrheit liegen eng beinander. ^^

Natürlich ist Satan im Bewusstsein des Menschen. Wo denn sonst... ?

ich denke, der Mensch ist Ausdruck des göttlichen Bewusst-Seins, und deshalb selbst dieses Bewusstsein.
Im Ausdruck, d h in der Manifestation des Bewusstseins, entsteht die Dualität, was in einer materiellen Welt die Voraussetzung ist, um bestehen zu können, um sichtbar zu sein, um die Welt sichtbar zu machen und damit sehen zu können.
Um etwas wahrzunehmen, müssen Zwei da sein, der Wahrnehmer und das Wahrnehmende. Ist wohl das Grundgesetz der Dualität.
Niselprim schrieb:Nochmal für Dich zum mitschreiben @snafu Sophia ist nicht die Weisheit, sie ist die Einsicht
- selbst kleine Unterschiede sollten erkannt werden -
Nö. Die Einsicht wovon? Die Ein-sicht ist EINE Sicht, die die anderen ausschliesst... die Weisheit ist all-umfassend.

sieh hier, was Weisheit auf griechisch heisst:
http://translate.google.at/translate_t?hl=de&q=weisheit&um=1&ie=UTF-8&sl=de&tl=el&sa=X&ei=df2uTPCoD4_p4AabxIHFBg&ved=0CB...
Niselprim schrieb:Die Enki-Schlange ist ganz bestimmt nicht Sophia, da diese eher auf Tiamat zutrifft.
Doch @Niselprim , Enki ist die Weisheit und mit Sophia gleichzusetzen. Tiamat auch. Es wiederholt sich immer alles, in den Geschichten in den Jahrtausenden. Die Namen ändern sich und die Details. doch es ist in Wirklichkeit EINE Geschichte. Die Geschichte des Menschen, und was sich in seinem Inneren bewegt. Da innen wie aussen ist, wird dies ins Aussen projeziert, manifestiert.

Das Salzwsser ist die Erde und das Wasser, das Untere.
Das Süßwasser ist das Feuer und der Geist, das Obere.

Siehe:

Weish 10,4 Die Weisheit hat die Erde, die seinetwegen überflutet wurde, wieder gerettet und den Gerechten auf wertlosem Holz durch die Wasser gesteuert.

Es war Enki, der Utnapishtin (Noah) warnte, in der sumerischen Version der Sintflut.
Niselprim schrieb:Eben davon rede ich doch eigentlich die ganze Zeit schon.
Die Finsternis steckt in unseren Materie-Genen, weil Satan sie uns vererbt hat.
Wenn er doch der Herr der Erde ist... :D

So ist es die Aufgabe des Menschen in diesem Leben, diese dunkle innere Seite in sich zu erkennen und ins Licht zu führen.

snafu schrieb:
Der Kreator ist die Kreation SELBST. Die Kreation ist das WERDEN und das VERGEHEN.

Niselprim schrieb:
Wie soll denn das ewige Licht vergehen? Richtig, nämlich überhaupt nicht
Also wird auch das darin nicht vergehen können,
weil es im ewigen Licht das ewigen Leben erhält.
Das Werden und das Vergehen der sichtbaren Dinge. Der ewige Kreislauf, wenn die Blätter fallen, ist die neue Knospe schon dahinter verborgen. das meinte ich...


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 20:07
wird nicht gesagt: Satan ist der Fürst der Finsterniss ! Wie kann man ihn dann mit Licht in Verbindung bringen !


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 20:25
@Fritzi
Lucifer
Der Lichtträger
Eigentlich hat da bloss mal wieder jemand die Bibel fehlgedeutet -.-


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 20:35
snafu schrieb:Und dass der Schöpfer eine unbequeme, um nicht zu sagen satanische, Seite hat, ist nicht zu leugnen.
Schöpfer klingt schon wieder so personenbezogen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2010 um 20:36
@Thermometer
Lucifer ist aber auch Satan ...
Ach - ich kann momentan nicht klar denken, habe das hier nur so beiläufig gelesen und mit "stinkt" es nach zu viel Schwefel! :) (kleiner Scherz - abschon mir garnicht nach Scherzen der Kopf steht!)
Ich will mit Satan nichts zu tun haben !
Ich liebe Gott und glaube daran - gestehe auch, dass ihr Atheisten so manchen Einwurf mit voller Berechtigung macht, kann das sogar nach vollziehen !


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 10:06
@Fritzi
Ist schon richtig mit dem Licht, der Geschichte des Engelsturzes nach trägt der Engel Lucifer das Licht mit sich und wird zum Herrn der Materie, das Licht verdunkelt sich durch den Eigensinn und die Auflehnung gegen Gott.

Trotzdem ist das Licht (die Energie) als Finsternis immer noch vorhanden. Dazu Jesus: "Wenn aber das Licht, das in euch ist, Finsternis ist, wieviel Finsternis wird dann in euch sein?"


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 10:42
@mitras
mitras schrieb:Trotzdem ist das Licht (die Energie) als Finsternis immer noch vorhanden.
Vllt. stehe ich ja auf dem Schlauch, doch Licht kann keine Finsternis sein, das Licht kann sich wohl in Finsternis gewandelt haben und ist Energie... so sehe ich das...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 10:43
Satan ist das Irdische, die Erde, das "Untere", das Dunkle die Mutter Erde.
Gott ist das unendliche Licht, aus welchen Satan entstanden ist, als ein Aspekt Gottes. Nichts ist getrennt von Gott.
In der Geschichte von Jesus erhebt Jesus das Dunkle um es mit dem Licht zu vereinen, im Symbol der Kreuzigung und Auferstehung. Und auch Moses als er die Schlange erhebt.

Nachdem Lucifer auf die Erde gestürzt war , wurde er zu Satan. So ist der Mythos.
In anderen Worten, das erstgeborene Licht Gottes (die Idee Gottes) wurde irdisch, das Licht wurde Materie. Es wurde sichtbar.
Die Sichtbarkeit bedingt die Dualität, Licht und Schatten.

Satan ist der Schatten, welcher durch das LICHT entsteht! :)

Wenn man den Schatten beleuchtet, dann verschwindet er, erhebt sich zum Licht, denn auch Satan will nicht in der Dunkelheit verweilen, bloss hat er das vergessen...


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wer war Jesus?75 Beiträge
Anzeigen ausblenden