weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.990 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:10
Keysibuna schrieb:Zum zweiten: ??
Ähm...

Schalom schrieb:
damit Gott sich vergewissern kann wie fügsam wir ihm gegenüber sind,

Er kann uns Menschen erschaffen aber er bekommt einfach nicht hin das wir ihm fügsam sind?
Dafür diese Gebote und bei Übertretung Bestrafungen?

Warum sollte er, wenn er uns fügsam haben wollte, es mit Verboten und Gewalt versuchen?
GOTT verbietet und bestraft nicht - schon gar nicht mit Gewalt @Keysibuna
Den fleischlichen Menschen auf Erden hat Satan geschaffen, nach dem Abbild GOTTES,
welches im LICHT des Universums in Erscheinung getreten ist. So sollte der Mensch dem Satan ein Licht sein, weil er in seiner Torheit dachte, diese Kopie würde es bringen, dieses Licht, welches er nicht hatte, weil seine Hervorbringerin ihn ohne die Zustimmung des LICHTs gemacht hat. ;) Nur, hat es sich so zugegeben, dass Adam nicht lebendig war, da er keine Lebensenergie in sich hatte.
Nach getaner Arbeit der Schaffungskräfte wollten natürlich alle, dass dieser reglose Adam zum Leben geweckt werden sollte. Was auch geschah. Nach dem Ratschluss der oberen Kräfte mit dem HEILIGEN GEIST, wies man dem dummen Satan an, er solle dem Adam etwas von seinem Geis einhauchen. Das tat er, jedoch ohne zu wissen, dass er dabei die Kraft seiner Mutter als Lebensatem in den Adam hauchte. Dies bewirkte, nach lebendig werden des Adams, dass der wesentlich besser denken kann als Satan. Was wiederum dem Satan nicht in den Kram passt.
Also hat er beschlossen, Adams Licht in den physischen Körper einzuhüllen, damit es um in finster sei.
Weil sich aber DER GEIST GOTTES erdenkt, dass aus dem Adam mit Lichtkraft in sich und der physischen Wahrnehmung eine neue Kraft entsteht, steht ER ihm bei, sich zu erinnern, um den Abstand zum VATER rückgängig zu machen. Dieser Abstand zum VATER kam zustande, als die Mutter Satans ihn nach seiner Hervorbringung von sich stieß und er sich dadurch von seinem Geburtsort und dem VATER entfernte.
Die Gebote GOTTES sind eine Anleitung oder eher ein Naturgesetz für den Menschen auf Erden.
Und wenn wir uns nicht nach dem WILLEN GOTTES verhalten,
werden wir es nich ins LICHT zurück schaffen. Wollt Ihr das verstehen?


Hi ;) @snafu
snafu schrieb:ich denke, der Mensch ist Ausdruck des göttlichen Bewusst-Seins, und deshalb selbst dieses Bewusstsein.
Es sollte so sein oder werden, was bei einigen auch der Fall ist - das heilig sein :)
Jedoch die Mehrheit der Menschheit ist wohl eher schlecht als recht ;)
snafu schrieb:Im Ausdruck, d h in der Manifestation des Bewusstseins, entsteht die Dualität, was in einer materiellen Welt die Voraussetzung ist, um bestehen zu können, um sichtbar zu sein, um die Welt sichtbar zu machen und damit sehen zu können.
Um etwas wahrzunehmen, müssen Zwei da sein, der Wahrnehmer und das Wahrnehmende. Ist wohl das Grundgesetz der Dualität.
Halt halt - mal langsam :D
Was ist Dualität?
Sind da zwei Gegensätze, welche eigentlich zusammen gehören
oder weicht ein Gegensatz, wenn der andere da ist?
Verstehst Du den Hintergrund meiner Frage?
snafu schrieb:Nö. Die Einsicht wovon? Die Ein-sicht ist EINE Sicht, die die anderen ausschliesst... die Weisheit ist all-umfassend.
'Einsicht' ist der erste Schritt zur Besserung :ok: = Erst-Erkenntnis
snafu schrieb:Es war Enki, der Utnapishtin (Noah) warnte, in der sumerischen Version der Sintflut.
Dieses Epos ist ja voll das Lügenmärchen!
Die Sumerer ober besser gesagt Babylonier hätten es gerne gehabt, die Welt zu beherrschen.
Was ja auch gewissermaßen mal so war.
Doch sieht man an der Statue im Daniel, wie die Lüge seinem Untergang zugeführt wird ;)
snafu schrieb:So ist es die Aufgabe des Menschen in diesem Leben, diese dunkle innere Seite in sich zu erkennen und ins Licht zu führen.
Das geht nicht, denn etnweder die Finsternis weicht vorm Licht oder sie macht es düster.
Zweiteres aber wollen wir doch Beide nicht, oder? - Naja, das ist eh nicht der Fall ;)
Katori schrieb:Schöpfer klingt schon wieder so personenbezogen.
Wieso? @Katori Der SCHÖPFER ist die Ersterscheinung aus dem Licht (=der erste Mensch) und schöpft aus der Kraft des LICHTs. Ein anderer Erschaffer :} schöpft aus seiner Finsternis.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:12
@Niselprim

Danke^^


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:20
Niselprim schrieb:Den fleischlichen Menschen auf Erden hat Satan geschaffen, nach dem Abbild GOTTES,
welches im LICHT des Universums in Erscheinung getreten ist. So sollte der Mensch dem Satan ein Licht sein, weil er in seiner Torheit dachte, diese Kopie würde es bringen, dieses Licht, welches er nicht hatte, weil seine Hervorbringerin ihn ohne die Zustimmung des LICHTs gemacht hat. Nur, hat es sich so zugegeben, dass Adam nicht lebendig war, da er keine Lebensenergie in sich hatte.
Nach getaner Arbeit der Schaffungskräfte wollten natürlich alle, dass dieser reglose Adam zum Leben geweckt werden sollte. Was auch geschah. Nach dem Ratschluss der oberen Kräfte mit dem HEILIGEN GEIST, wies man dem dummen Satan an, er solle dem Adam etwas von seinem Geis einhauchen. Das tat er, jedoch ohne zu wissen, dass er dabei die Kraft seiner Mutter als Lebensatem in den Adam hauchte. Dies bewirkte, nach lebendig werden des Adams, dass der wesentlich besser denken kann als Satan. Was wiederum dem Satan nicht in den Kram passt.
Also hat er beschlossen, Adams Licht in den physischen Körper einzuhüllen, damit es um in finster sei.
Herzlichen Glückwunsch, Du hast soeben den Preis für Deine Bemühungen gewonnen, den größtmöglichsten Wust aus unverständlichen, zusammengeklebten und wirr-sinnlosen Textfragmenten, die wie wahnsinnige Fieberträume klingen, zusammenzustellen ............


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:25
Also habe ich mich nicht unverständlich genug ausgedrückt? @Sidhe @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:27
@Niselprim

Du solltest nicht lange in der Sonne stehen^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:28
Warum? @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:31
@Niselprim
GOTT verbietet und bestraft nicht - schon gar nicht mit Gewalt @Keysibuna
Den fleischlichen Menschen auf Erden hat Satan geschaffen, nach dem Abbild GOTTES,
welches im LICHT des Universums in Erscheinung getreten ist. So sollte der Mensch dem Satan ein Licht sein, weil er in seiner Torheit dachte, diese Kopie würde es bringen, dieses Licht, welches er nicht hatte, weil seine Hervorbringerin ihn ohne die Zustimmung des LICHTs gemacht hat. Nur, hat es sich so zugegeben, dass Adam nicht lebendig war, da er keine Lebensenergie in sich hatte.
Nach getaner Arbeit der Schaffungskräfte wollten natürlich alle, dass dieser reglose Adam zum Leben geweckt werden sollte. Was auch geschah. Nach dem Ratschluss der oberen Kräfte mit dem HEILIGEN GEIST, wies man dem dummen Satan an, er solle dem Adam etwas von seinem Geis einhauchen. Das tat er, jedoch ohne zu wissen, dass er dabei die Kraft seiner Mutter als Lebensatem in den Adam hauchte. Dies bewirkte, nach lebendig werden des Adams, dass der wesentlich besser denken kann als Satan. Was wiederum dem Satan nicht in den Kram passt.
Also hat er beschlossen, Adams Licht in den physischen Körper einzuhüllen, damit es um in finster sei.
Weil sich aber DER GEIST GOTTES erdenkt, dass aus dem Adam mit Lichtkraft in sich und der physischen Wahrnehmung eine neue Kraft entsteht, steht ER ihm bei, sich zu erinnern, um den Abstand zum VATER rückgängig zu machen. Dieser Abstand zum VATER kam zustande, als die Mutter Satans ihn nach seiner Hervorbringung von sich stieß und er sich dadurch von seinem Geburtsort und dem VATER entfernte.
Die Gebote GOTTES sind eine Anleitung oder eher ein Naturgesetz für den Menschen auf Erden.
Und wenn wir uns nicht nach dem WILLEN GOTTES verhalten,
werden wir es nich ins LICHT zurück schaffen. Wollt Ihr das verstehen?
Dann würde sowas nicht passieren.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:40
Dazu gebe ich Dir @Keysibuna

Aus der HEILIGEN SCHRIFT:

Hört!
Die Weisheit ruft, und die Einsicht lässt ihre Stimme erschallen!
Man sieht sie auf allen Straßen und Plätzen, an den Toren der Stadt
- dort, wo jeder sie sehen kann - steht sie und ruft:
"Hört her, ja, ich meine Euch alle!
Ihr Unerfahrenen, werdet reif und vernünftig! Ihr Tagträumer, wacht auf und nehmt Verstand an!
Hört auf mich, denn es ist wichtig für Euch. Was ich sage ist aufrichtig und ehrlich.
Meine Worte sind wahr, denn ich hasse die Lüge. Ich sage immer die Wahrheit.
Hinterlist oder Betrug sind mir fremd. Meine Worte sind klar und deutlich für jeden, der sie verstehen will.
Meine Ratschläge sollt ihr dankbarer annehmen als Silber und Gold.
Denn Weisheit ist wertvoller als die kostbarste Perle, unvergleichlich mehr als alles, was ihr euch ertäumt.
Ich bin die Weisheit, und zu mir gehört die Klugheit. Ich handle überlegt und besonnen.
Wer Ehrfurcht vor GOTT hat, der hasst das Böse.
Ich verachte Stolz und Hochmut, ein Leben voller Bosheit und Lüge ist mir ein Gräuel!
Ich stehe euch mit Rat und Tat zur Seite; so werdet ihr klug und fähig zum Handeln.
Mit meiner Hilfe regieren Könige und erlassen Staatsmänner gerechte Gesetze.
Alle Machthaber der Welt können nur durch mich regieren.
Ich liebe den, der mich liebt; wer sich um mich bemüht, der wird mich finden.
Ansehen und Reichtum biete ich an, bleibender Besitz und Erfolg sind mein Lohn.
Was ihr von mir bekommt, ist wertvoller als das feinste Gold, besser als das reinste Silber.
Wo Menschen gut und gerecht miteinander umgehen und nach GOTTES Willen fragen, bin ich zu Hause;
alle, die mich lieben, beschenke ich mit Reichtum, ja, ich vergrößere ihr Vermögen!
Der HERR schuf mich vor langer Zeit, ich war SEIN erstes Werk, noch vor allen anderen.
In grauer Vorzeit hat ER mich geschaffen; und so war ich schon da, als es die Erde noch nicht gab.
Lange bevor das Meer entstand, wurde ich geboren.
Zu dieser Zeit gab es noch keine Quellen, und es standen weder Berge noch Hügel.
Ich war schon da, bevor GOTT die Erde mit ihren Feldern erschuf. Ich war dabei,
als GOTT den Himmel formte, als ER den Horizont aufspannte über dem Ozean,
als die Wolken entstanden und die Quellen aus der Tiefe hervorsprudelten,
als ER das Meer in die Schranken wies, die das Wasser nicht überschreiten durfte,
als ER das Fundament der Erde legte - da war ich als Kind an SEINER Seite.
Ich erfreute mich an GOTT und SEINEN Werken,
ich spielte auf SEINER Erde und war glücklich über die Menschen.
Darum hört auf mich, ihr jungen Männer! Richtet euch nach mir, und ihr werdet glücklich.
Nehmt Belehrung an und weist sie nicht zurück, werdet vernünftig!
Glücklich ist, wer auf mich hört und mich immerzu erwartet!
Wer mich findet, der findet das Leben und wird von GOTT geliebt.
Wer mich aber verachtet, der zerstört sein Leben; wer mich hasst, der liebt den Tod."


Frau Weisheit hat ein Haus gebaut und es mit sieben Säulen ausgestattet.
Sie hat ein Festessen vorbereitet, guten Wein geholt und den Tisch gedeckt.
Ihren Dienstmädchen befahl sie: "Geht auf den Marktplatz der Stadt, und ruft:
"Ihr Unerfahrenen - kommt zu mir!
Ihr Tagträumer, euch lade ich ein. Kommt, esst euch satt, und trinkt meinen guten Wein!""


Wer einen Spötter ermahnt, erntet nichts als Verachtung, und wer einen gottlosen Menschen tadelt,
wird von ihm gemieden. Darum weise nie einen Spötter zurecht, sonst hasst er dich.
Ermahne lieber einen verständigen Menschen, denn er wird dich dafür lieben.
Unterweise den Klugen, und er wird noch klüger.
Belehre den, der GOTT gehorcht, und er wird immer mehr dazulernen.
Alle Weisheit beginnt damit, dass man Ehrfurcht vor GOTT hat.
Den HEILIGEN GOTT kennen, das ist Einsicht!
Ich, die Weisheit, schenke dir ein langes und erfülltes Leben. Du tust dir selbst etwas Gutes,
wenn du weise bist; aber wenn du über alles mit Spott hinweggehst, schadest du dir selbst.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:43
@Niselprim

Sry, das ist nicht die Mühe wert weil es aus der "heiligen Schrift" stammt.

Man legt Worte Gott in den Mund.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:45
Weißt Du was LOGOS ist? @Keysibuna Erklär mal!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:46
@Niselprim

Außerordentlich weite Bedeutungsspielraum^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 18:58
hallo @Niselprim
Niselprim schrieb:Nach dem Ratschluss der oberen Kräfte mit dem HEILIGEN GEIST, wies man dem dummen Satan an, er solle dem Adam etwas von seinem Geis einhauchen. Das tat er, jedoch ohne zu wissen, dass er dabei die Kraft seiner Mutter als Lebensatem in den Adam hauchte. Dies bewirkte, nach lebendig werden des Adams, dass der wesentlich besser denken kann als Satan. Was wiederum dem Satan nicht in den Kram passt.
Nach meinem Ermessen ist es nicht passend, den Kreator mit Satan zu bezeichnen. Da er als Kreator den Menschen und die Welt (symbolisch) erschaffen hat, und er in diesem Aspekt nicht in dem Sinne als Prinzip des Satans fungierte. Sondern als Kreator. denke ich...


Um etwas wahrzunehmen, müssen Zwei da sein, der Wahrnehmer und das Wahrnehmende. Ist wohl das Grundgesetz der Dualität.

Halt halt - mal langsam
Was ist Dualität?
Sind da zwei Gegensätze, welche eigentlich zusammen gehören
oder weicht ein Gegensatz, wenn der andere da ist?
Verstehst Du den Hintergrund meiner Frage?Text
Auch der Wahrnehmer und das Wahrzunehmende sind Dualität. denn sie sind EINS.
ich denke nicht, dass ein "Objekt" weicht, vielmehr verbinden sie sich. Sie sind genauso "plus und minus" wie jede Dualität.
Einsicht' ist der erste Schritt zur Besserung = Erst-Erkenntnis
'

Und, was sagst Du zu dem link, wo Sophia mit Weisheit und nicht mit Einsicht übersetzt wird?
Dieses Epos ist ja voll das Lügenmärchen!
Die Sumerer ober besser gesagt Babylonier hätten es gerne gehabt, die Welt zu beherrschen.
Was ja auch gewissermaßen mal so war.
Doch sieht man an der Statue im Daniel, wie die Lüge seinem Untergang zugeführt wird Text
Was heisst, "voll das Lügenmärchen"... es ist doch die Geschichte von Noah daraus entstanden. Denn die Sumerer sind weit älter, als die hebräischen Geschichten. ^^

Enki ist die Schlange. welcher die Erde liebt, und die Menschen, deshalb hat er sie gewarnt. Im AT enthält Yehova diese Eigenschaft gleichwohl, er warnt Noah, so wie Enki und vernichtet die Menschen so wie Enlil.
Niselprim schrieb:Das geht nicht, denn etnweder die Finsternis weicht vorm Licht oder sie macht es düster.
Zweiteres aber wollen wir doch Beide nicht, oder? - Naja, das ist eh nicht der Fall
Nein, eben nicht. Es gibt kein Entweder - Oder.

Es ist beides in EINEM. Verstehst Du? Das ist die 'Kunst'. Das All-es IST das Nichts und das Nichts IST das All-es. Siehe Tarot 14. ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:11
@Niselprim Für mich gibt es nur ein parteiloses Prinzip welches beides erschafft ohne böse oder gut zu sein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:20
Der Logos war vor der Weisheit. :) @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:26
@Fritzi
Du stehst nicht auf dem Schlauch, Finsternis ist heruntertransformiertes Licht, auch als Finsternis behält das Licht Eigenschaften des Lichtes.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:30
Finsternis ist heruntertransformiertes Licht... LOL

So weit heruntertransformiert, dass der Wert = Null ist :D

Dann noch von Licht sprechen, naja so wie beim negativen Guthaben vielleicht... Dann gibt es überhaupt keine Dualität. Denn das Gegenteil von A wäre dann nur ein heruntertransformieren von B... LOL


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:37
Nein es gibt überhaup keine Dualität... :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:48
Hab ich´s mir doch gedacht. Finsternis ist nur heruntertransformiertes Licht. Der Winter ist nur ein heruntertransformierter Sommer. Kälte ist nur Wärmeverlust. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:48
Keysibuna schrieb:Außerordentlich weite Bedeutungsspielraum^^
Also hast keine Ahnung, gell @Keysibuna
snafu schrieb:Der Logos war vor der Weisheit.
Der LOGOS ist die Weisheit :D
snafu schrieb:Es gibt kein Entweder - Oder.

Es ist beides in EINEM. Verstehst Du? Das ist die 'Kunst'. Das All-es IST das Nichts und das Nichts IST das All-es. Siehe Tarot 14.
Kunst ist es, das Für und Wider voneinander unterscheiden zu können
mit der Eerkenntnis, dass nicht alles Gold ist was glänzt ;)
snafu schrieb:Nach meinem Ermessen ist es nicht passend, den Kreator mit Satan zu bezeichnen. Da er als Kreator den Menschen und die Welt (symbolisch) erschaffen hat, und er in diesem Aspekt nicht in dem Sinne als Prinzip des Satans fungierte. Sondern als Kreator. denke ich...
Seit wann kreiert ein Kopierer selbst? @snafu
snafu schrieb:Auch der Wahrnehmer und das Wahrzunehmende sind Dualität. denn sie sind EINS.
ich denke nicht, dass ein "Objekt" weicht, vielmehr verbinden sie sich. Sie sind genauso "plus und minus" wie jede Dualität.
Wie ist das beispielsweise mit heiss und kalt?
Ach ja, das ist dann lauwarm - nicht heiss und nicht kalt
---> da kenne ich eine Textstelle dazu :D
snafu schrieb:Und, was sagst Du zu dem link, wo Sophia mit Weisheit und nicht mit Einsicht übersetzt wird?
Offensichtlich verwechseln die Übersetzer da was^^
snafu schrieb:Was heisst, "voll das Lügenmärchen"... es ist doch die Geschichte von Noah daraus entstanden. Denn die Sumerer sind weit älter, als die hebräischen Geschichten. ^^
Wie alt ist das Epos noch mal?^^
Katori schrieb:Für mich gibt es nur ein parteiloses Prinzip welches beides erschafft ohne böse oder gut zu sein.
Sicherlich ist GOTT parteilos @Katori
Aber ER ist auch gnädig und barmherzig und gibt uns die Möglichkeit,
den Fehler Satans wieder gut zu machen.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2010 um 19:51
Fabiano schrieb:Kälte ist nur Wärmeverlust.
Genau - und Finsternis ist Dunkelheit


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden