weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 18:47
Ja - genauso ist das gemeint! @Niselprim


melden
Anzeige
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 18:50
Na, dann sind wir uns ja einig :) @Fritzi


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 18:54
@Niselprim
trotzdem ist das Buch kein Esozeugs im üblichen Sinn, eher als eine Geschichte zu lesen, die besonders hübsch ist für Menschen, die sich ein Herz für Kinder bewahrt haben! :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 18:55
Das ist wohl Auslegungssache, lieber @Niselprim , er hat Leben mit Tod vereint, und damit den Tod besiegt. ok. das bedeutet die Auferstehung. Also hat er das ewige Leben, was wohl einer Vereinigung des Lebens mit dem Tod gleichkommt.
Indem das Leben opfert, symbolisch in unserem Fall, und stirbt, auch symbolisch. Was meinst, weshalb manche 'Geheimorden' solche Riten machen....?

Den Tod zu besiegen, bedeutet nicht, dass der Körper nicht mal stirbt.
Der Körper ist ja die Materie, was verrotten muss. Es geht vielmehr darum, zu erkennen, was die Materie ist, und jenes was dahinter ist, was die Materie erst Materie werden lässt. Was den Körper erst Körper werden lässt. Jener Geist, der sich in dieser Weise manifestiert, das Bewusste Sein ist es, was unsterblich ist. Dies in der Materie, in sich selbst, zu erkennen und herauszufinden, ist wohl die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Denkst Du, all die alten Alchimisten habe sich geirrt mit der Suche nach dem Stein der Weisen?
Oder denkst Du, das Zeichen des Yin-Yang beruht auf einem Irrtum?
Oder die Vereinigung der Gewässer in Sure 18, der Mosesgeschichte...?

Wir haben göttliches Licht in Uns, doch der Mantel des Vergessens kann abgelegt werden, denn nackt sind wir gekommen und so gehen wir wieder. Der Mantel ist der Körper.

Die Vereinigung der Gegensätze war/ist der erste Schöpfungsakt. Und wird es immer bleiben, solange es Menschen gibt.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:07
snafu schrieb:Also hat er das ewige Leben, was wohl einer Vereinigung des Lebens mit dem Tod gleichkommt.
@snafu ewiges Leben hatte ER bereits vor seinem Tot am Kreuz.
snafu schrieb:Was meinst, weshalb manche 'Geheimorden' solche Riten machen....?
Weil die blöd sind?
snafu schrieb:Denkst Du, all die alten Alchimisten habe sich geirrt mit der Suche nach dem Stein der Weisen?
Oder denkst Du, das Zeichen des Yin-Yang beruht auf einem Irrtum?
Oder die Vereinigung der Gewässer in Sure 18, der Mosesgeschichte...?
Wer weise ist, braucht nicht danach zu suchen :)
Jedoch Lügen in die Welt zu setzen, führt direkt zum Abgrund, wie es Rumpelstilzen geht.
snafu schrieb:Wir haben göttliches Licht in Uns, doch der Mantel des Vergessens kann abgelegt werden, denn nackt sind wir gekommen und so gehen wir wieder. Der Mantel ist der Körper.
Dann zieh ihn halt aus^^
:D Er ist auch der Tempel ;)
snafu schrieb:Die Vereinigung der Gegensätze war/ist der erste Schöpfungsakt. Und wird es immer bleiben, solange es Menschen gibt.
Da liegst Du falsch! Genesis:
1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis. 1,5 Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein Tag.



melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:15
Niselprim schrieb:,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war;
lol. Er musste erst Licht machen um zu sehen das es Gut war?

Das Gute kann Böse nicht besiegen oder vernichten, ohne seine Bedeutung zu verlieren.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:25
Die Güte war bereits vorhanden, bevor das Böse hervorgebracht wurde @Keysibuna
Demnach ist Deine Aussage wohl nicht gerade das Wahre!
Keysibuna schrieb:lol. Er musste erst Licht machen um zu sehen das es Gut war?
Es ist der LICHTfunke, welchen ER in sich hervorgebracht hat, Genesis:
der Geist Gottes schwebte über den Wassern


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:26
@Niselprim

Wie ich schon einige Male erwähnte, das Böse hat mit uns Menschen an Bedeutung gewonnen, ohne Mensch kein Böse.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:29
Ohne Satan, kein Böse @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:31
@Niselprim

Ohne Mensch kein Satan^^


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:33
Schon wieder nicht ganz wahr, Deine Behauptung @Keysibuna
Satan hat den Menschen auf Erden gemacht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:33
@Niselprim
@snafu ewiges Leben hatte ER bereits vor seinem Tot am Kreuz.Text
Dann hätte er diese Prozedur aber nicht machen müssen, wenn er es schon davor gehabt hätte. Denn wie gesagt, ist die Kreuzigung eine symbolische Geschichte, worin die Lehre enthalten ist. Welche besagt, dass man die Beschaffenheit der Materie, des Körpers, erkennt als Vergängliches 'Gewand' welches von dem göttlichem Bewusstsein geformt wird.
Das göttliche Bewusstsein ist unsterblich, doch wenn man sich mit seinem Körper identifiziert, wie es die meisten Menschen tun, dann kann man es nicht erkennen. So ist es wichtig die beiden Teile zu erkennen, zu teilen und zu verbinden. (Solve et Coagula!) Zu teilen nämlich, das göttliche Bewusstsein, das Obere, den Ursprung der Idee, was sich in der Manifestation des Körpers darstellt, das Untere. Das kann man nur erkennen, wenn man den Körper 'opfert', also trennt, symbolisch, von jenem, was ist, vom Bewussten Sein, von Gott. Was Jesus gemacht hat. (Mein Gott, warum hast du mich verlassen....) Er hat den Körper aufgegeben, um das göttliche Bewusstsein zu erkennen. Das ist nämlich dann das, was NICHT stirbt. :)

Diese Geschichte ist eine Symbolische.
Weil die blöd sind?Text
Nein, weil es eine Erkenntnis bedeutet.
Wer weise ist, braucht nicht danach zu suchen
Jedoch Lügen in die Welt zu setzen, führt direkt zum Abgrund, wie es Rumpelstilzen geht.Text
Wer weise ist, hat schon gesucht.... ^^
Und jede Lüge enthält auch die Wahrheit.
Dann zieh ihn halt aus^^
Er ist auch der Tempel Text
Mach ich beizeiten, jetzt lass ich ihn noch an, denn sonst sieht man mich nicht... :D

Natürlich musst Gott zuerst das Licht von der Finsterniss teilen, denn sonst könnte es sich nicht verbinden. Du kennst doch den Lebensbaum. das licht ist in Chokmah und die Finsterniss in Binah. Sie müssen sich verbinden, um in der Schöpfung weiterzugehen, um das Licht zu manifestieren in Malkuth. amen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:39
@Niselprim
Niselprim schrieb:Satan hat den Menschen auf Erden gemacht.
Eine menschliche Fantasie kann die Menschen nicht gemacht haben^^


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 19:43
snafu schrieb:Dann hätte er diese Prozedur aber nicht machen müssen, wenn er es schon davor gehabt hätte. Denn wie gesagt, ist die Kreuzigung eine symbolische Geschichte, worin die Lehre enthalten ist. Welche besagt, dass man die Beschaffenheit der Materie, des Körpers, erkennt als Vergängliches 'Gewand' welches von dem göttlichem Bewusstsein geformt wird.
Das göttliche Bewusstsein ist unsterblich, doch wenn man sich mit seinem Körper identifiziert, wie es die meisten Menschen tun, dann kann man es nicht erkennen. So ist es wichtig die beiden Teile zu erkennen, zu teilen und zu verbinden. (Solve et Coagula!) Zu teilen nämlich, das göttliche Bewusstsein, das Obere, den Ursprung der Idee, was sich in der Manifestation des Körpers darstellt, das Untere. Das kann man nur erkennen, wenn man den Körper 'opfert', also trennt, symbolisch, von jenem, was ist, vom Bewussten Sein, von Gott. Was Jesus gemacht hat. (Mein Gott, warum hast du mich verlassen....) Er hat den Körper aufgegeben, um das göttliche Bewusstsein zu erkennen. Das ist nämlich dann das, was NICHT stirbt.
Was jetzt, teilen oder trennen?
snafu schrieb:Und jede Lüge enthält auch die Wahrheit.
Aber nur sozusagen als falsche Kopie ;)
snafu schrieb:Mach ich beizeiten, jetzt lass ich ihn noch an, denn sonst sieht man mich nicht...
GOTT würde Dich trotzdem sehen ;)
snafu schrieb:das licht ist in Chokmah und die Finsterniss in Binah.
Jetzt verdrehst schon wieder mal die Dinge @snafu
Chokmah ist das Bewußtsein durch den Verstand und das Wort, welches Binah der Geist entwickelt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 20:00
Niselprim schrieb:Was jetzt, teilen oder trennen?
Das ist das Gleiche @Niselprim . Teilen, und danach verbinden, denn dann weiss man erst, WAS man verbinden soll...
Niselprim schrieb:Aber nur sozusagen als falsche Kopie
Nein, als inverse Wahrheit....
Niselprim schrieb:GOTT würde Dich trotzdem sehen
Der 'Mantel' ist der Körper... dann bin ich tot. Dann bin ich Gott.

snafu schrieb:
das licht ist in Chokmah und die Finsterniss in Binah.

Jetzt verdrehst schon wieder mal die Dinge @snafu
Chokmah ist das Bewußtsein durch den Verstand und das Wort, welches Binah der Geist entwickelt.
Das Wort IST das Licht. Es sind symbolische Darstellungen, von Etwas, was nicht dargestellt werden kann.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 20:22
@snafu
snafu schrieb:Dann bin ich Gott.
KEINER ist wie Gott!


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 20:33
Vllt wenn wir keinen Körper mehr haben, und unser Bewusstsein frei ist, kann es erkennen, dass es sich nicht unterscheidet, von dem Bewusstsein. Denn es gibt nur eines, welches in jedem von uns ist. Das ist Gott.
Das Bewusstsein Gottes ist es, was sich selbst in uns manifestiert. Wenn dem Menschen das bewusst ist, dann kann er auch nur danach handeln..... @Fritzi


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 20:35
@snafu
das klingt schon wieder anders, aber - noch einmal - KEINER ist wie Gott !!


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 20:46
hi @Fritzi

Mag sein, es kommt drauf an, was man sich darunter vorstellt.
Doch denke ich, der Mensch ist Gott, wenn er es erkennt. Doch wollen das die Religionsvertreter nicht hören, da dann ihre Religion überflüssig wird.
Es steht docht in der Bibel, der Mensch ist das Abbild Gottes, und "siehe, der Mensch ist geworden wie wir, nicht dass er auch noch vom Baum des Lebens nimmt, und unsterblich wird." (Gen 3:22)
Was ist der Mensch, wenn er geworden ist "wie wir", also wie Gott? Ein sterblicher Gott?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.11.2010 um 21:45
@Fritzi
Wollte Dich nicht verschrecken. ich weiss, Du bist sensibel bei solchen Statements.
Doch ich sehe Gott IM Menschen. Und bete zu ihm in mir selbst, denn er wohnt im Inneren.
ich sehe die Menschheit als vielfältigen Ausdruck Gottes.


melden
428 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben in Gott28 Beiträge
Anzeigen ausblenden