weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 21:10
@Niselprim
Leidlich :D
Aber du darfst gerne Fragen stellen soviel du willst!
Allerdings würde ich das ganze - da offtopic - doch eher hier weitermachen:
Diskussion: Artenvielfalt - Produkt der Schöpfung oder Evolution?
Da passt das einfach besser :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 21:19
Prinzipiell sind Mutationen möglich @Thermometer
auch wenn sie von Annunaki eingeflöst wurden?

Demnach kann es sein, dass die evolutionäre Entwicklung z. B. der Affen
von außerirdischen Einflüssen stattgefunden hat - wegen Einschleppung durch Asteroit oder so?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 21:44
Wenn Jesus eindeutig für seine Zeitgenossen als Messias erkennbar gewesen wäre, wären ihm mehr Zeitgenossen gefolgt, was darauf schließen lässt, dass viele Legitimationen erst nachträglich geschaffen wurden.
Wenn das NT und das AT den gleich Gott beschreiben würden, wäre eine Berg(oder besser Hügel-) Predigt nicht nötig gewesen ;). In dieser muss jedoch Jesus viele Gesetze neu auslegen oder für nichtig erklären, die bis dahin galten.
Genauso ist es mit dem Umgang mit Kranken, der in den Gesetzen der Israeliten eindeutig geregelt sind und gegen die sich Jesus wendet. Diese kommen jedoch angeblich von Gott.
@Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:00
Cricetus schrieb:Wenn Jesus eindeutig für seine Zeitgenossen als Messias erkennbar gewesen wäre, wären ihm mehr Zeitgenossen gefolgt, was darauf schließen lässt, dass viele Legitimationen erst nachträglich geschaffen wurden.
Das ist Deine Auffassung, jedoch nicht die Auslegung der Bibel @Cricetus

Diese nachträgliche Legitimation welche Du beschreibst, ist beispielsweise ...
... von Johannes:
""Sendung des Sachwalters.
14,15 Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten; 14,16 und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand geben, daß er bei euch sei in Ewigkeit, 14,17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. 14,18 Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen, ich komme zu euch. 14,19 Noch ein Kleines, und die Welt sieht mich nicht mehr; ihr aber seht mich: weil ich lebe, werdet auch ihr leben. 14,20 An jenem Tag werdet ihr erkennen, daß ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch. 14,21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer aber mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden; und ich werde ihn lieben und mich selbst ihm offenbaren. 14,22 Judas, nicht der Ischarioth, spricht zu ihm: Herr, wie kommt es, daß du dich uns offenbaren willst und nicht der Welt? 14,23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort halten, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. 14,24 Wer mich nicht liebt, hält meine Worte nicht; und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat. 14,25 Dies habe ich zu euch geredet, während ich bei euch weile. 14,26 Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. 14,27 Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz werde nicht bestürzt, sei auch nicht furchtsam. 14,28 Ihr habt gehört, daß ich euch gesagt habe: Ich gehe hin, und ich komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater gehe, denn der Vater ist größer als ich. 14,29 Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschieht. 14,30 Ich werde nicht mehr vieles mit euch reden, denn der Fürst der Welt kommt und hat nichts in mir; 14,31 aber damit die Welt erkenne, daß ich den Vater liebe und so tue, wie mir der Vater geboten hat. - Steht auf, laßt uns von hier fortgehen!
""
Cricetus schrieb:Wenn Jesus eindeutig für seine Zeitgenossen als Messias erkennbar gewesen wäre, wären ihm mehr Zeitgenossen gefolgt, was darauf schließen lässt, dass viele Legitimationen erst nachträglich geschaffen wurden.
Die Meisten glaubten zu Jesu Lebzeiten nicht, aber es wurden mit der Zeit immer mehr ;)
Cricetus schrieb:Wenn das NT und das AT den gleich Gott beschreiben würden, wäre eine Berg(oder besser Hügel-) Predigt nicht nötig gewesen . In dieser muss jedoch Jesus viele Gesetze neu auslegen oder für nichtig erklären, die bis dahin galten.
Genauso ist es mit dem Umgang mit Kranken, der in den Gesetzen der Israeliten eindeutig geregelt sind und gegen die sich Jesus wendet. Diese kommen jedoch angeblich von Gott.
Wo sind diesbezüglich präzise Angaben aus der Bibel? @Cricetus

Cricetus schrieb:
Nein, sie erkannten aus mehr oder weniger nachvollziehbaren Gründen einen dahergelaufenen Schreiner und wegen Ketzerei verurteilten nicht als Gottes Sohn an. Dies ist nachviehbar, wenn man bedenkt, wie der Messias im AT angekündigt wird.
Wenn du jetzt annimmst, dass die Bibel als ganzes wahr ist, musst du auch die Geschichten über Gott und seine Handlungen, von denen dort berichtet wird, als wahr annehmen. Und diese Handlungen stehen konträr zu dem was im NT über Gott berichtet wird.




Erklärst Du mir das bitte mal etwas nachvollziehbarer anhand von Bibelstellen,
welche konträr zu dem was im NT über Gott berichtet wird? @Cricetus
Wie ist denn der 'König der Könige' angekündigt worden?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:03
@Niselprim
Du kennst die Bergpredigt? Jesus nimmt darin Stellung zu Gesetzen der Israeliten und sagt, dass diese so nicht mehr gelten.
Lies dir das Buch Leviticus durch und guck dir dann an, was Jesus predigte, insbesondere in der Bergpredigt, aber auch wie er mit Kranken umging oder anderen, die durch diese Gesetze aus der Gesellschaft ausgestoßen wurden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:09
Cricetus schrieb:Du kennst die Bergpredigt?
Was ist denn das? @Cricetus Kannst Du mir das mal zeigen, bitte?
Cricetus schrieb:Jesus nimmt darin Stellung zu Gesetzen der Israeliten und sagt, dass diese so nicht mehr gelten.
Und dann zeigst mir diesbezüglich bitte die Gesetze GOTTes im AT, O. K.?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:09
@Niselprim
Wie gesagt, zu finden im Buch Levitucus :).


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:14
Meinst Du @Cricetus ich lese jetzt 3. Mose durch,
um herauszufinden, welche Aussagen Du meinen könntest?

Nönö - dieses Rätsel musst Du lösen ;)

Also, Textpassagen bitte - Danke.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.04.2011 um 22:36
Niselprim schrieb:Prinzipiell sind Mutationen möglich @Thermometer
auch wenn sie von Annunaki eingeflöst wurden?
Also Mutationen werden selten "eingeflösst" :D
meist passieren sie zufällig wegen "Übersetzungsfehlern" der Polymerasen - oder "zufällig" zb Durch Strahlung!
Niselprim schrieb:Demnach kann es sein, dass die evolutionäre Entwicklung z. B. der Affen
von außerirdischen Einflüssen stattgefunden hat - wegen Einschleppung durch Asteroit oder so?
Nein!

Die DNA - und mein Link hatte dir das bereits gezeigt - eines Menschen zb und eines Virus lassen sich deutlich unterscheiden!
Versch DNA von versch. Lebewesen oä ...
lassen sich diesen ziemlich gut zuweisen (und die Technik schreitet weiter ...)
Beispiel VirenDNA
Mitochondrien etc


Eine zufällige Mischung von PrimatenDNA mit FremdDNA aus einem "Meteoriten" ist seeeehr unwahrscheinlich!
1) Würde DNA kaum diese Reise überleben - Strahlung im All ... der Eintritt in die Atmosphäre .. sowie der Austritt aus der Atmosphäre des Ursprungsplaneten :D
2) die Frage wie diese DNA dann hypothetisch überhaupt in den menschen gelangen kommen könnte ... und warum sie sonst nichst "befallen" hat


Eine bewusste Manipulation der PrimatenDNA zu einem "homo sapiens" dagegen macht ebenso wenig Sinn!
TATSACHE ist: Der mensch ist in mehreren Zehntausenden von Jahren evolviert!
Mit vielen kleinen und langsamen Mutationen - mit Rückschlägen und ausgestrobenen Seitenzweigen!
Dieser Vorgang passt perfekt zu einer natürlichen Evolution nach Darwin ..
zu einer bewussten Manipulation von Ausserirdischen Intelligenzen absolut nicht!
Denn eine Genmanipulation wäre über diesen Zeitpunkt hinweg ist DEFINITV ungerichtet
- eine gerichtete Züchtung bzw Manipulation wäre viel viel schneller voran gegangen sein!

Zuletzt die Möglichkeit dass die Annunaki bloss "Selten" eingegriffen haben und der Evolution freien Spielraum gwährt haben:
Das würde bedeuten dass sie eben NICHT eingegriffen haben
ausserdem fällt diese Möglichkeit nach Ockhams Razor aus:
Wenn wir eine Tatsache haben die natürlich vorangehen kann (Evolutionstheorie)
wäre es schwachsinnig anzunehmen dass jemand dass manipiliert hat und TROTZDEM so aussieht wie natürlich!
Mit anderen Worten:
Wenn die Annunaki aktiv eingegriffen haben - müsste die Evolution des Menschen Auffälligkeiten zeigen
- Tut sie aber nicht
Wenn sie nicht aktiv eingegriffen haben
- erübrigt sich die Idee :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.04.2011 um 12:19
O. K. @Thermometer Du hast verständlich erklärt ;)

Aber lassen wir das mit dem Zufall mal weg
und bedenken,
dass selbst der Mensch an Tieren herummanipuliert und Haustiere nach Bedarf gezüchtet hat.


Ach ja - noch was @Thermometer
Was, wenn die Fremd(DNA) vor der Entstehung der Erdatmosphäre bereits da war?
Zum Beispiel könnten sie von dem marsähnlichen Planeten,
(der mit seiner Kollision den weißen Zwerg zur Erde werden ließ)
mitgebracht worden sein?


Wir sind uns aber schon einig, dass von außen etwas gekommen sein konnte, oder nicht?
Thermometer schrieb:Denn eine Genmanipulation wäre über diesen Zeitpunkt hinweg ist DEFINITV ungerichtet
- eine gerichtete Züchtung bzw Manipulation wäre viel viel schneller voran gegangen sein!
Also ich habe nicht den Eindruck, dass die vermeintliche Entwicklung von Affe zu Mensch im Verhältnis (Leben auf Erden rund 4 Milliarden Jahre) sehr lange gedauert hat.
Zudem man ja auch erstmal überlgen müsste, was bei einer gerichteten Mutation verändert wurde.


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.04.2011 um 13:15
Hat die Diskussion immernoch mit dem Ausgangspunkt zu tun? Denn alles zu lesen, das schaff ich nicht, kann mir jemand sagen um welche Frage es sich jetzt genau dreht?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.04.2011 um 16:13
@Niselprim
Zufälliges Beispiel beim Aufschlagen des Buches:
3.Mose 13,45:
Alle, die von Aussatz befallen sind, müssen zerrissene Kleider tragen und ihr Haar frei hängen lassen.
Ein toller Umgang mit Kranken :D.
3. Mose 21,14 ff
(Es geht um Priester)
Er muss ein Mädchen aus seinem eigenen Volke zur Frau nehmen. Sonst würde er unreine Kinder haben.
So viel zum Thema "Gott aller Menschen.
So könnte man natürlich weitermachen, aber ich bin erstmal auf deine Antworten gespannt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.04.2011 um 20:10
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber lassen wir das mit dem Zufall mal weg
und bedenken,
dass selbst der Mensch an Tieren herummanipuliert und Haustiere nach Bedarf gezüchtet hat.
Haustiere sind da leider nicht das geeignete Beispiel:
Sie wurden nach ihrer Domestizierung über Jahrhunderte/Jahrtausende gaaaanz langsam über Züchtung auf bestimmte Merkmale hin ausgewählt ...
Diese Art der Genmanipulation ist sehr langwierig - aber eben auch von Agrarkulturen locker machbar!

Wenn du jetzt zb Viren angeführt hättest :D
Da zb arbeitet unsere Genforschung direkt in den DNA-Strängen.

Die Manipulation die der mensch kann .. und die postulierte von Ausserirdischen zeigt eine sehr grosse Diskrepanz!
Niselprim schrieb:Was, wenn die Fremd(DNA) vor der Entstehung der Erdatmosphäre bereits da war?
Zum Beispiel könnten sie von dem marsähnlichen Planeten,
(der mit seiner Kollision den weißen Zwerg zur Erde werden ließ)
mitgebracht worden sein?
:D nette Idee!
hat aber einige grosse Probleme!
1) Die Erdatmosphäre schützt unseren Planeten vor praktisch jeder gefährlichen Strahlung aus dem All ( ausser Sonnenbrand passiert uns kaum noch etwas!)
Ohne diese Atmosphäre wäre keine Möglichkeit gegeben das überhaupt Leben entsteht!
(Gas zum Atmen -- atmen =Stoffwechsel- Stoffwechsel =Leben! )
Auch DNA die davor auf unseren Planeten kommt würde durch Strahlung zerstört werden (vgl den Sonnenbrand und die Zell(DNA)Schäden die selbst jetzt noch in der haut entstehn können)
Dass DNA also VOR der Atmosphäre hier war ist unmöglich!
NACHDEM die Atmosphäre vorhanden ist - kommt wieder das Verglühen des Körpers ins Spiel ;)

Abgesehen davon dass das die Manipulation durch AUsserirdische wieder auschliesst...
weil wir nicht manipuliert wurden - sondern so ERSCHAFFEN wurden ...
dann müssten aber bereits die ersten lebewesen auf unserem Planeten so "kontaminiert" sein...
Und mit "Kontaminiert" meine ich: Wir wären einfach VOLLKOMMEN ALIEN für unseren planeten!
Zum Glück triffft das garantiert NICHT zu (siehe oben :) )
Niselprim schrieb:Also ich habe nicht den Eindruck, dass die vermeintliche Entwicklung von Affe zu Mensch im Verhältnis (Leben auf Erden rund 4 Milliarden Jahre) sehr lange gedauert hat.
Für die geschichte unsere Planeten ?
In der tat!
Für eine Alienrasse die ein bestimmtes Ziel hat für uns (Die Annunaki wollten doch Gold abbauen!) aber ist dieser Vorgang vollkommen sinnlos!

Stell dir vor DU möchtest Gold abbauen!
Du bist auf einem hohen technologischen Stand: Raumreisen Gentechnik etc

DU bist Annunaki!
Würdest du zehntausende von jahren damit verbringen dir einen Sklaven zu basteln - der dann auchnoch selbst so intelligent ist und dich hinterfragt?
Du hast doch ein Ziel mit deinem Gold oder?
jede menschliche Firma die so unproduktiv ihre Möglichkeit ausschöpft - wäre doch längst pleite!

Stell dir vor du beauftragst einen anderen Annunaki damit dir ein Haus zu bauen:
Und er braucht 350 Jahre dafür oO )
Zudem man ja auch erstmal überlegen müsste, was bei einer gerichteten Mutation verändert wurde.
Wenn die menschliche Entwicklung gerichtet wäre würde es keine versch Zweige im Stammbaum geben!


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 14:22
Elli84 schrieb:Hat die Diskussion immernoch mit dem Ausgangspunkt zu tun? Denn alles zu lesen, das schaff ich nicht, kann mir jemand sagen um welche Frage es sich jetzt genau dreht?
Wir sind immer beim Thema - jedenfalls in Gedanken ;) @Elli84
Also Du kannst gerne Deine Meinungen dazu geben :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 14:43
Cricetus schrieb:3.Mose 13,45:
Alle, die von Aussatz befallen sind, müssen zerrissene Kleider tragen und ihr Haar frei hängen lassen.
Ein toller Umgang mit Kranken .
Das ist ein ganz normaler Umgang bei ansteckenden Krankheiten @Cricetus
Diese Karantänebedingungen erfüllt man auch heute noch, um nicht die gesunden Menschen anzustecken - nur versucht man heutzutage den kranken Mitmenschen mit Unterstützung von Medikamenten zu helfen, was man früher nicht tat, weil die Forschung in diese Richtung noch nicht so weit fortgeschritten war.

Wie Du siehst, ist da eigentlich nichts schlechtes an der Ausschließung,
da sie zum Schutz der gesunden Gesellschaft so gehandhabt wurde.


Die Leviten mussten schon genau hinschauen, bevor sie ein Urteil fällten ;)

""Gesetz vom Aussatz an Menschen.
Kapitel 13
13,1 Und der HERR redete zu Mose und zu Aaron: 13,2 Wenn ein Mensch in der Haut seines Fleisches eine Erhöhung oder einen Schorf oder einen Flecken bekommt, und es wird in der Haut seines Fleisches zu einem Aussatzmal, dann soll er zum Priester Aaron gebracht werden oder zu einem von seinen Söhnen, den Priestern. 13,3 Und besieht der Priester das Mal in der Haut des Fleisches, und das Haar in dem Mal hat sich in weiss verwandelt, und das Mal erscheint tiefer als die Haut seines Fleisches, [dann] ist es das Mal des Aussatzes. Und sieht es der Priester, dann soll er ihn für unrein erklären. 13,4 Und wenn der Flecken in der Haut seines Fleisches weiss ist und er nicht tiefer erscheint als die Haut, und sein Haar hat sich nicht in weiss verwandelt, dann soll der Priester [den, der] das Mal [hat], [für] sieben Tage einschliessen. 13,5 Und besieht es der Priester am siebten Tag, und siehe, das Mal ist in seinen Augen stehengeblieben, das Mal hat in der Haut nicht um sich gegriffen, dann soll der Priester ihn zum zweiten Mal [für] sieben Tage einschliessen. 13,6 Und besieht es der Priester am siebten Tag zum zweiten Mal, und siehe, das Mal ist blass geworden, und das Mal hat nicht um sich gegriffen in der Haut, dann soll der Priester ihn für rein erklären: es ist Schorf. Er soll seine Kleider waschen und ist rein. 13,7 Wenn aber der Schorf in der Haut weiter um sich greift, nachdem er sich dem Priester zu seiner Reinigung gezeigt hat, dann soll er sich dem Priester zum zweiten Mal zeigen. 13,8 Und besieht [ihn] der Priester, und siehe, der Schorf hat in der Haut um sich gegriffen, dann soll der Priester ihn für unrein erklären: Aussatz ist es.
""
Cricetus schrieb:3. Mose 21,14 ff
(Es geht um Priester)
Er muss ein Mädchen aus seinem eigenen Volke zur Frau nehmen. Sonst würde er unreine Kinder haben.
Da verstehe ich Dein Problem nicht...

""21,13 Und er soll eine Frau in ihrer Jungfrauschaft nehmen. 21,14 Eine Witwe und eine Verstossene und eine Entehrte, eine Hure, diese soll er nicht nehmen; sondern eine Jungfrau aus seinen Volksgenossen soll er zur Frau nehmen. 21,15 Und er soll seinen Samen nicht entweihen unter seinen Volksgenossen; denn ich bin der HERR, der ihn heiligt.""

... denn als Vorbild sollte der Priester wohl als gutes Beispiel voran gehen.
Oder bist Du da anderer Meinung?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 15:09
Thermometer schrieb:Haustiere sind da leider nicht das geeignete Beispiel:
Sie wurden nach ihrer Domestizierung über Jahrhunderte/Jahrtausende gaaaanz langsam über Züchtung auf bestimmte Merkmale hin ausgewählt ...
Diese Art der Genmanipulation ist sehr langwierig - aber eben auch von Agrarkulturen locker machbar!
Was jetzt @Thermometer dauert eine gerichtete Mutation lange oder doch nicht so lange?
Thermometer schrieb:Die Manipulation die der mensch kann .. und die postulierte von Ausserirdischen zeigt eine sehr grosse Diskrepanz!
Welche? Waren die Annunaki weiter fortgeschritten oder nicht so weit? :D
Thermometer schrieb:nette Idee!
hat aber einige grosse Probleme!
1) Die Erdatmosphäre schützt unseren Planeten vor praktisch jeder gefährlichen Strahlung aus dem All ( ausser Sonnenbrand passiert uns kaum noch etwas!)
Ohne diese Atmosphäre wäre keine Möglichkeit gegeben das überhaupt Leben entsteht!
(Gas zum Atmen -- atmen =Stoffwechsel- Stoffwechsel =Leben! )
Auch DNA die davor auf unseren Planeten kommt würde durch Strahlung zerstört werden (vgl den Sonnenbrand und die Zell(DNA)Schäden die selbst jetzt noch in der haut entstehn können)
Dass DNA also VOR der Atmosphäre hier war ist unmöglich!
NACHDEM die Atmosphäre vorhanden ist - kommt wieder das Verglühen des Körpers ins Spiel
Was war zuert: Das Huhn oder das Ei? Nee :D
Also konnte keine Einwirkung von außen stattfinden^^

Sagte ich aber, dass die 'FremdDNA' bei der Entstehung der Erde mit dem anderen Objekt kam ;)

Mutter Erde ist erst Mutter Erde, seit dem sie Leben hervorbringen konnte.
Dies tat sie doch durch die Chemische Evolution, oder nicht?
Und diese Chemische Evolution war auch für die Entstehung der Erdatmosphäre verantwortlich,
oder nicht?
Also, erst Systemteile einbringen, dann das System schließen, dann...Evolution :)
Thermometer schrieb:Abgesehen davon dass das die Manipulation durch AUsserirdische wieder auschliesst...
weil wir nicht manipuliert wurden - sondern so ERSCHAFFEN wurden ...
dann müssten aber bereits die ersten lebewesen auf unserem Planeten so "kontaminiert" sein...
Und mit "Kontaminiert" meine ich: Wir wären einfach VOLLKOMMEN ALIEN für unseren planeten!
Zum Glück triffft das garantiert NICHT zu
Ja, da kann ich Dir vollkommen recht geben.
Ich gehe davon aus, dass Mutter Erde speziell für uns da ist :D

So haben wir nun zu etnscheiden, ob das mit den Annunaki wahr ist oder gelogen?
Thermometer schrieb:Würdest du zehntausende von jahren damit verbringen dir einen Sklaven zu basteln - der dann auchnoch selbst so intelligent ist und dich hinterfragt?
Du hast doch ein Ziel mit deinem Gold oder?
Vielleicht ist ja genau das, das Problem des Teufels? :)
und der Erdenmensch hat sich im Laufe der Zeit wieder hochgearbeitet ;)
Thermometer schrieb:jede menschliche Firma die so unproduktiv ihre Möglichkeit ausschöpft - wäre doch längst pleite!
Jeder Unternehmer schmeißt auch die Arbeitnehmer raus, wenn sie nicht parieren
- in diesem Fall wurde die Firma geschlossen, weil es keine anderen Sklaven gab.
Thermometer schrieb:Wenn die menschliche Entwicklung gerichtet wäre würde es keine versch Zweige im Stammbaum geben!
Nun ja, der Mercedes wurde mit der Zeit auch verbessert...hmm.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 16:27
@Niselprim
Das Problem ergibt sich doch, wenn man annimmt, es gäbe ein Volk, das Gott allen anderen Völkern vorzieht, aber gleichzeitig sein Sohn allen Völkern der Welt das Heil bringen will. Also ich persönlich sehe darin einen Widerspruch.
Zu den Kranken:
Natürlich ist Karantäne gut und erwünschenswert, allerdings ist eine Brandmarkung der Opfer von Krankheiten nicht ganz soo dolle. Vor allem wenn man bedenkt, dass Krankheiten eine Strafe Gottes waren; und zwar jede Krankheit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 17:27
@Cricetus
Warum siehst du da einen Widerspruch?
Als ich im Kindergarten gearbeitet habe hatte ich dort auch "Lieblingskinder", dennoch habe ich mich um alle gekümmert und sie alle gleich behandelt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 17:29
@Elli84
Das ist etwas grundlegend anderes.
Gott hat im AT ja sogar die Juden beim Krieg unterstützt und zum Beispiel die Mauern einer Stadt eingerissen. Das ist dann bei weitem keine gleiche Behandlung aller mehr.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2011 um 17:29
@Cricetus
ach ja und Gott bestraft jetzt nicht mehr, schon garnicht auf diese Art. Im alten Testament gab es das Opfer Jesu ja noch nicht, das war alles anders, quasi "alter" und "neuer" Bund.
Theoretisch hat Gott uns ja diese Übel, wie Krankheiten, auch nicht gebracht, es sind Folgen des Sündenfalles.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden