weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 18:20
Wäre gut, wenn auch Du überzeugt wärst und eine Idee, den Gedanke GOTTes, umklammerst :D
ihrunwissenden schrieb:Zum Thema Gut:

Das Gute ist das Böse, und das Böse ist das Gute.
Das Böse kann nicht das Gute sein, weil beides absolute Gegensätze sind @ihrunwissenden
und würde man sie vereinen, dann wäre das ein Gutöse und eine schlechte Idee obendrein ;)
Als Beispiel zum überdenken: Wie würde dann eine 'gute' Vergewaltigung aussehen?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 18:26
@NIselprim


Gegensätzlichkeiten entstehen nur durch eine Gemeinsamkeit. Wenn das eine ohne das andere nicht kann, isit es eine Gemeinsamkeit die Wirkt :)

Warum sollte ich den Gedanken Gottes umklammern, wenn ich damit nichts weiter erreiche, als meien eigenen Gedanken zu umklammern?!Wie schon erwähnt, die Narren können sich so lange für Könige halten wie sie möchten, sie bleiben dennoch nur Narrren :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 18:34
@ihrunwissenden
Gegensätzlichkeiten entstehen durch absolute Trennung, nicht durch Gemeinsamkeit.
Das darf man nicht einfach mit der Ausgleichsbestrebung verwechseln,
wie bei Plus und Minus oder bei Mann und Frau.
Wo Licht ist, da weicht die Dunkelheit und die Finsternis flieht vor der Erleuchtung ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 18:38
@NIselprim


Finsterniss kann ja nur fliehen, wenn das Licht scheint. Und Licht kann nur scheinen, wenn die Finsterniss flieht. Das ist eindeutig eine Gemeinsamkeit. Das eine geht ohne das andere nicht^. Sonst würdest du weder das eine noch das andere kennen.

Genau so wie beim Menschen eben auch. Man meint es gibt böse Menschen die bestraft werden müssen. Das es nicht funktioniert, weder mit dieser Vorstelllung noch mit der Licht und Schatten Thematik, kannst du ja selbst sehen. Aber das ist ein anders Thema :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 18:51
Absolut kein anderes Thema @ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Finsterniss kann ja nur fliehen, wenn das Licht scheint. Und Licht kann nur scheinen, wenn die Finsterniss flieht. Das ist eindeutig eine Gemeinsamkeit.
Wo bitteschön, ist da eine Gemeinsamkeit? Erklär die mir mal!
ihrunwissenden schrieb:Das eine geht ohne das andere nicht^. Sonst würdest du weder das eine noch das andere kennen.
Ahjo - Jetzt bist Du bei der Erkenntnis angelangt :D @ihrunwissenden
Ist doch nicht so schwer, das Eine vom Andern zu unterscheiden, gell
Aber doch kann das Gute ohne das Böse sein! Oder bist Du da anderer Meinung?
Wenn es nur das Gute gäbe, dann wäre das Böse halt einfach nur nicht ;)
ihrunwissenden schrieb:Man meint es gibt böse Menschen die bestraft werden müssen.
Soll man sie einfach so weiter machen lassen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:00
@NIselprim


Das Scheinen und Fliehen entsprechen der selben Bewegung. Das Eine kommt auf einen zu, das Andere geht von einem weg. Beide scheinen sich zwar in unterschieldiche Richtungen zu bewegen, doch letzendlich bewegen sie sich auf ein ander zu, weil beide sich aus der scheinlichen gegensätzlichkeit bewegen :)

Das Licht würde nicht Scheinen können, wenn der Schatten nicht fliehen würde. Es ist eine Wechselwirkung, Ursache und Wirkung, die nebenbei bemerkt nicht im geringsten etwas mit dir zu tun hat.

Wenn du mich jagst, kann ich fliehen, stehen bleiben oder versuchen dich zu jagen. Dein Beweggrund wird somit, wenn ich diese drei Option für mich sehe, zu meinem Beweggrund. Das heisst, deine Bewegung unterscheidet sich nicht im geringsten von meiner, egal welche Option ich auch wähle.
Das ist eine Gemeinsamkeit: Wo keine Wahl ist, ist auch keine bestimmtheit.

Das Licht hat auch keine Wahl, genau wie der Schatten. Das Licht muss scheinen, der Schatten muss fliehen. :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:02
nur mal so zum logischen verständnis

licht und finsternis sind keine gegensätze.
finsternis existiert nur als schatten , und der ist nunmal abhängig vom licht,hingegen hinterlässt finsternis nirgends licht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:03
@NIselprim
NIselprim schrieb:Ist doch nicht so schwer, das Eine vom Andern zu unterscheiden, gell
Wenn das eine ohne das andere nicht geht, dann kann das eine auch nicht anders als das andere sein. Der Apfel kann ohne den Samen des Baumes nicht wachsen, ist es deshalb anders ?!
NIselprim schrieb:Soll man sie einfach so weiter machen lassen?
Na ja, wenn man sie als Böse ansieht, dann anscheinend nicht. Was uns das seit Jahrtausenden bringt wissen wir ja *g*

Ein kleiner Tipp:

Vielelicht gibt es ja nichts Böses?! ^^


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:16
NIselprim schrieb:Der Mensch ist ein Säugetier mit bewußterer Seele und größerem Denkvermögen :D
... WAU! :D
NIselprim schrieb:Aber denk doch mal nach ;) Woher hat der Mensch das Böse?
Weil er vielleicht nicht mehr selbst auf die Jagd geht? :D Ich würde sagen Gut und Böse ist vergleichbar mit Yin und Yang. Eine Waage der psychischen Balance wie z.B. Genie und Wahnsinn die nahe beieinander liegen. Fällt die Waage aus dem Lot kippt die Psyche in Schräglage.
ihrunwissenden schrieb:Das Licht würde nicht Scheinen können, wenn der Schatten nicht fliehen würde.
Youw, kurze Frage. Wie entsteht Schatten? :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:27
Als ob das Licht die Finsternis jagen würde @ihrunwissenden
Dann müßte die Dunkelheit aber ausweichen können - das kann sie aber nicht. Oder, wohin?
Das Beispiel mit dem Apfel vom Baum passt auch nicht - wenn ich recht überlege -
Oder verstehst Du das Licht als Same von der Finsternis und umgekhert?
ihrunwissenden schrieb:Na ja, wenn man sie als Böse ansieht, dann anscheinend nicht. Was uns das seit Jahrtausenden bringt wissen wir ja *g*

Ein kleiner Tipp:

Vielelicht gibt es ja nichts Böses?! ^^
Böses gibt es genug in unserer Welt - leider :(
- was man aber eigentlich auch unschwer erkennen kann -

Daher bin ich der Meinung, das Böse sollte unbedingt getilgt werden ;)
pere_ubu schrieb:nur mal so zum logischen verständnis

licht und finsternis sind keine gegensätze.
finsternis existiert nur als schatten , und der ist nunmal abhängig vom licht,hingegen hinterlässt finsternis nirgends licht.
Ich rede hier nicht von Schattenseiten @pere_ubu und @ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Das Licht würde nicht Scheinen können, wenn der Schatten nicht fliehen würde. Es ist eine Wechselwirkung, Ursache und Wirkung
...ich rede von der Dunkelheit.
Auch dies ist nicht zu verwechseln.
Klar, dass jedes Leben Schatten- und Lichtseiten hat.
Aber ist dies nicht zu vergleichen mit dem Tag und der Nacht ;)


@DonFungi
DonFungi schrieb:... WAU!
Gell :D
Aber denk doch mal nach Woher hat der Mensch das Böse?
Weil er vielleicht nicht mehr selbst auf die Jagd geht? Ich würde sagen Gut und Böse ist vergleichbar mit Yin und Yang. Eine Waage der psychischen Balance wie z.B. Genie und Wahnsinn die nahe beieinander liegen. Fällt die Waage aus dem Lot kippt die Psyche in Schräglage.
Doch doch, der Mensch geht schon noch auf Jagd - nur halt nicht wie vor tausenden von Jahren.
Yin und Yang ist die Verbundenheit der ausgleichsbestrebenden Polaritäten wie Mann und Frau oder Plus und Minus, woraus, bei der Vereinigung, aus zwei eins wird. Dies ist nicht mit den absoluten Gegensätzen, wie Tag und Nacht, Gut und Böse oder Macht und Ohnmacht zu verwechseln.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:34
@NIselprim
NIselprim schrieb:GOTTes Gnade ist für alle da (wie gesagt, wenn man will) @Fritzi in IMMANUEL=GOTT mit uns
Das stimmt - jedoch nimmt nicht jeder diese auf gleiche Weise auf!
Bestes Beispiel hier doch hier "IhrUnwissenden" !! :D
Und die, welche die Grande aufnehmen können sie nicht immer auf gleiche Art "verwerten".
Also ganz so einfach ist das nicht !!!


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 19:43
Also beeinflusst doch der Einzelne selbst, 'das Erhalten der Gnade GOTTes'
und es ist nicht von GOTT vorgesehen, wer sie erhält? @Fritzi


melden
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:05
hyperintressanter thread, schade hab hier noch nie was davon gelesen
grüsse euch alle recht herzlich, habts gut und viel spass :)
wer weiss vielleicht les ich mal eines tages paar beiträge


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:12
Superhyper schrieb:wer weiss vielleicht les ich mal eines tages paar beiträge
Na hoffentlich @Superhyper und gib auch mal einen Beitrag ab ;)


melden
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:18
also guter Gott überall
böser Gott nicht überall :D (hä?)


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:19
NIselprim schrieb:Dies ist nicht mit den absoluten Gegensätzen, wie Tag und Nacht, Gut und Böse oder Macht und Ohnmacht zu verwechseln.
Tag und Nacht als Folge der Planetendrehung (Rotation), wird kaum als Gegensatz durch gehen.

Schau, ich weiss nicht weshalb der Mensch das Böse wie das Gute exzessiv durchleben kann, woher es kommt oder weshalb es überhaupt so ist. Bei Yin und Yang sehe ich ein Gleichgewicht welches gehalten oder angestrebt werden soll. Gewinnt einen Seite im Übermass an Stärke wird das Gleichgewicht gestört, dass egal auf welche Seite es kippt fatale Folgen haben kann. Gut kann auch Böse sein, gibts es so etwas wie Gut oder Böse überhaupt? Könnte es sich dabei um eine Skala handeln die von 0 aus zu minus oder plus tendiert.

Eine verwirrte Seele hört Stimmen und begeht Morde auf Geheiss dessen was im zugetragen wurde.
Er ist ein gottesfürchtiger Mensch, betet und glaubt an das verkündete Wort. Er sieht seine Tat nicht als Sünde, denn er ist der Auserlesene der dazu erkoren wurde. Deshalb möchte ich das Böse nicht gleich verteufeln sondern als Mass sehen bzw. als Skala in der, von bis alle Facetten möglich sind.


melden
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:19
ihrunwissenden schrieb:Ein kleiner Tipp:

Vielelicht gibt es ja nichts Böses?! ^^
zu dem gedanken bin ich auch oft gekommen... interessant !


melden
Superhyper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:20
so hab ich was beigetragen ohne irgendwas vorher gelesen zu haben *ich schwör* :)
auf den bösen Gott natürlich :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 20:47
DonFungi schrieb:Eine verwirrte Seele hört Stimmen und begeht Morde auf Geheiss dessen was im zugetragen wurde.
Er ist ein gottesfürchtiger Mensch, betet und glaubt an das verkündete Wort. Er sieht seine Tat nicht als Sünde, denn er ist der Auserlesene der dazu erkoren wurde. Deshalb möchte ich das Böse nicht gleich verteufeln sondern als Mass sehen bzw. als Skala in der, von bis alle Facetten möglich sind.
Das mit dem Eine verwirrte Seele hört Stimmen und begeht Morde auf Geheiss
kennst Du aber nur aus Film und so :D
DonFungi schrieb:Tag und Nacht als Folge der Planetendrehung (Rotation), wird kaum als Gegensatz durch gehen.
Da hast Du recht @DonFungi hat aber auch nichts mit Vereinigung zu tun.
DonFungi schrieb:Schau, ich weiss nicht weshalb der Mensch das Böse wie das Gute exzessiv durchleben kann, woher es kommt oder weshalb es überhaupt so ist. Bei Yin und Yang sehe ich ein Gleichgewicht welches gehalten oder angestrebt werden soll. Gewinnt einen Seite im Übermass an Stärke wird das Gleichgewicht gestört, dass egal auf welche Seite es kippt fatale Folgen haben kann. Gut kann auch Böse sein, gibts es so etwas wie Gut oder Böse überhaupt? Könnte es sich dabei um eine Skala handeln die von 0 aus zu minus oder plus tendiert.
Wie jetzt? Willst Du ein bisschen gut und ein bisschen böse sein
- und dann ist alles in Ordnung?
also guter Gott überall
böser Gott nicht überall (hä?)
Was die Erde anbelangt, ist das hier das Herrschaftsgebiet des bösen Gottes
@Superhyper


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.08.2011 um 21:16
"Das Gute ist das Böse, und das Böse ist das Gute."

Selten so ein Geschwurbel gelesen ... :D


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden