weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.969 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 08:50
@onehitwonder
Danke für deinen hervorragenden Beitrag!
Mit dem Kinder opfern- sicher das es nur symbolisch gemeint ist?
Ich meine das Gehenna tatsächlich ein Opferplatz war, so steht es jedenfalls in einschlägiger Literatur.
der schnelligkeit halber zitiere ich mal WIKI

"Sie reicht vom Fuß des Berges Zion in östlicher Richtung bis zum Kidrontal. Zur Königszeit wurden in Gehinnom sowie in Tofet dem Moloch Kinderopfer dargebracht."


melden
Anzeige
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 10:07
@wulfen
@onehitwonder
Euer Wissen, gepaart mit gesundem Menschenverstand ist beeindruckend und da muß man einfach mal ein Kompliment aussprechen :-)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 10:24
onehitwonder schrieb:die Saga Rabbiner würden rituell Kinder opfern, wie man sie zum Beispiel bei vielen antisemitischen Verschwörungschriften immer wieder erwähnt findet.
Man darf aber auch nicht das Gegenteil machen und Sachen verschweigen oder negieren nur weil es irgerndwelche Spinner antisemitisch verwenden könnten.
Das gilt für Geschichte wie für Gegenwart.
Demnach wären geopferte Moorleichen anti-germanisch, und das ist einfach nur Unsinn.
Das gabs eben überall.
selbst Jesus ist ja aus christlicher Sicht nichts anderes als ein Menschenopfer, und Abraham war immerhin dazu bereit seinen Sohn zu schlachten für (s)einen Gott.

@marco63
Zuviel der Ehre, einfach bisschen lesen und nicht von Dogmen (egal aus welcher Richtung) vergiften lassen, bereit sein zu lernen und "Besserwissende" (im wahrsten Sinne des Worte) ehren statt auf seinem eventuell falschen Standpunkt aus Prinzip zu beharren.
Wahrlich kein Kunststück.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 15:40
@onehitwonder

Was den Namen Jehova angeht, da kenne ich mich zu wenig aus, alsdass ich jetzt sagen könnte, woher dieser stammt. Allerdings steht dieser Name so ja nicht im AT, sondern lediglich JHWH bzw. YHVH, was lediglich besagt: Ich bin der Ich bin, oder Ich werde sein, wer ich sein werde...

Der Name Jahweh oder Jehova ist somit an sich nicht ganz zutreffend, sondern nur ein selbstbildender Eigenname der sich daraus ableitet. Von einer Ugaritkultur habe ich bislang noch nichts gehört, könnte ich mir aber durchaus vorstellen.

Nun, wenn also ursprünglich der Gott Baal der höchste Gott der Ugaritkultur gewesen ist, muss aber deswegen noch lange nicht auch dieser Baal (das ist ein Synonym für Satan) auch der Gott JHWH des Volkes Israel gewesen sein. Denn schließlich offenbarte sich Gott JHWH dem Volk Israel ja erst völlig neu, indem er zB. zu Moses sprach. Was vormals war, interessiert eigentlich weniger.

Dass die Jesiden den Satan als höchsten Gott verehren ist aber falsch ! Ich kenne selbst Jesiden und diese haben einen, den Christen nicht ganz unähnlichen Glauben und da ist eben nicht Satan der höchste Gott der verehrt wird. Allerdings sprechen sie den Namen Satan aus furcht nicht aus. Sie glauben an seine Existenz, aber sie verehren ihn nicht, schon gar nicht als höchsten Gott !

Ich weiß nicht woher diese Ammenmärchen über die Jesiden herkommen und man ihnen immer wieder so etwas unterstellt? Es ist einfach nicht wahr !


Aber es fand in der Tat ein Wechsel vom Stierkult zum Widderkult statt, der mit Thora und Jehova vollzogen wurde ! Damit wechselte auch die Gottheit !

Über die jüdische Tradition weiß ich zu wenig, alsdass ich etwas über die Verehrung eines Sabbathi sagen könnte. Und auch nicht ob Sabbathi nun Lichtbringer heißt. Genausowenig wie ich darüber urteilen kann, wen oder was die Juden nun unter diesem Lichtbringer verstehen. Ursprünglich war der Lichtbringer Luzifer. Aber ob man daraus schließen kann, dass jeder Lichtbringer gleichsam als Luzifer und damit Satan verehrt wird, das möchte ich nicht beurteilen. Das frage man besser mal einen Juden selbst. Ich denke der könnte es einem besser erklären wie es sich mit diesem Sabbathi verhält.

Was mir nur auffällt ist die Namensverwandtschaft zum Wort Sabbat, der ja als heiliger Feiertag gilt. Und diesen hat wer eingeführt? JHWH :D

Und da wir schonmal dabei sind, du schriebst:
"Jehova wiederum trägt dasselbe Monogramm wie Zeus und Jupiter. (Originalzeichen werden auf Wunsch als Beweis nach gereicht)"

Dann reiche uns mal das Originalzeichen nach, ich bitte darum !

Du schreibst:
"Im original hebräischen Text des Tanach wird im Übrigen des öfteren Baal als ein Titel von Jehova ihm vorgestellt. Baal Jehova ist dann die Entität die wirkt !!!"

Dazu hätte ich auch gerne einen entsprechenden Beleg !
(Auch wenn ich des hebräischen nicht mächtig bin, aber das müsste ja wohl deutlich erkennbar sein)

Dass es Menschenopfer gab, ist ja nun nichts wirklich neues. Allerdings was zB. die angebliche Opferung des Sohnes Abrahams angeht, da gibt es auch so eine These, dass eben genau an dieser Stelle durch Gott JHWH die Menschenopferung aufhören sollte ! Dass Gott ihm zunächst sagte, er solle seinen Sohn opfern und Abraham diesem Befehl willig folgte kann ein Hinweis darauf sein, dass es bis dahin tatsächlich Menschenopferungen gab. Aber dass JHWH dann schließlich sagte: NEIN, tue es nicht und opfere stattdessen den Widder, der dort herum läuft (oder so ähnlich) kann als deutlicher Wendepunkt im Opferkult betrachtet werden, sodass fortan klar wurde: Gott will keine Menschenopfer.

Man kann also diese Geschichte Abrahams der seinen Sohn opfern sollte durchaus auch in diesem Sinne verstehen, dass Gott ab dieser Stelle damit nur zeigen wollte, dass er keine Menschenopfer will.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 16:19
Fabiano schrieb:Gott will keine Menschenopfer
Na ja, bis Jesus jedenfalls....
Fabiano schrieb:Ich weiß nicht woher diese Ammenmärchen über die Jesiden herkommen und man ihnen immer wieder so etwas unterstellt? Es ist einfach nicht wahr !
Da kann ich dir helfen, die ersten Europäer die dort durchreisten hatten ihre Informationen von den dortigen Muslimen, die Gegner der Jesiden waren.
Und so wie Eingeborene dann gern immer "Menschenfresser" waren wurde aus den Jesiden Teufelsanbeter.
Verleumdung wenn man so will.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 17:36
@wulfen

Ja, bis Jesus. Was aber als gesondert betrachtet werden muss. Denn zum einen war es ein freiwilliges Opfer und zum anderen nicht von Menschen an Menschen sondern von Gott gegenüber seinem Sohn, zumindest nach der Bibel ist das so zu verstehen.

Und was den Irrglauben bezüglich der Jesiden angeht, diese würden den Satan, Scheitan anbeten, da hast du wahrscheinlich Recht. Was auch der Hauptgrund sein dürfte, weswegen die heutigen Muslime in der Türkei und die Kurden (die nämlich hauptsächlich Jesiden sind) sich nicht riechen können und so verfeindet sind.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 17:38
Dass die Jesiden als "Satansanbeter" (oder Iblisanbeter) tituliert werden, liegt daran, dass sie sagen, ihr Engelspfau (Tausi Melek oder Melek Taus), den sie verehren und der ihrer Lehre gemäß zusammen mit sechs weiteren Engeln aus Gottes Licht erschaffen wurde und die Welt erschuf, hätte sich geweigert vor Adam niederzuknien, als Gott den sieben Engeln befohlen hatte es zu tun.
Dies, so sagen sie, sei aber eine Prüfung von Gott gewesen, da Gott den sieben Engeln als erstes Gebot vorschrieb, sich nur vor Ihm, Gott, niederzuwerfen und nur Ihn anzubeten. Melek Taus weigerte sich vor Adam niederzuwerfen und befolgte somit Gottes 1. Gebot, sich nur vor Ihm niederzuwerfen. Darum sei Melek Taus dann zum obersten Engel der Sieben gekürt und als Verwalter der Erde eingesetzt worden.
So ist mir die Geschichte jedenfalls bekannt.

Im Qur'an steht dagegen, dass Iblis sich weigerte vor Adam niederzuwerfen und deshalb verflucht und verbannt wurde und einer der "Ungläubigen" war.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 18:52
Fabiano schrieb:Ja, bis Jesus. Was aber als gesondert betrachtet werden muss. Denn zum einen war es ein freiwilliges Opfer und zum anderen nicht von Menschen an Menschen sondern von Gott gegenüber seinem Sohn, zumindest nach der Bibel ist das so zu verstehen.
Nee, ist es nicht.
auch wenn du das gern hättest, nirgendwo in der Bibel steht das Jesus Gottes Sohn ist.
Demnach kann man es auch nicht so verstehen, bestenfalls es sich wünschen.

Davon abgesehen ist Jesus für viele Christen gleichzeit Gott, das muss ich dir ja nicht erzählen, insofern opfert sich auch nicht Gottes Sohn sondern Gott sich selbst.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 19:08
@wulfen

Es gibt etliche Stellen in der Bibel wo vom Sohn Gottes oder Gottessohn die Rede ist. Aber mal völlig unabhängig davon und auch unabhängig davon, dass viele Christen in Jesus Gott selbst sehen, dann wäre es eben Gott selbst, der sich da für seine Geschöpfe Namens Mensch opferte, hingab wie auch immer.

Jedenfalls ist es ein freiwilliges Opfer gewesen. Jesus gab sein Leben freiwillig für uns dahin. Was immer man in Jesus sehen will...


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 19:08
Hallo @Fabiano :)
Fabiano schrieb:Und was ist der Ursprung, wenn nicht Gott selbst? ... ... ...
Der Ursprung ist die reine und ewige Licht-Wasser-Quelle, ES ist der jungfräuliche GEIST
- die erste Ursache aller Ursachen - schuf GOTT im Gedanken,
als ES im Anfang über den Wassern schwebte.
Mit dem Willen, "es werde Licht", erschuf ES das Universum - GOTT,
welches das einzige Kind des Ursprungs in WEISHEIT hervorgebracht ist.
Wir @Fabiano und alle anderen Geschöpfe des Himmels, sind Kinder GOTTes,
des einen GOTTes, welcher mit Güte vom Ursprung bis zur Vollkommenheit gesalbt ist.
Fabiano schrieb:Ich bemerkte:
"In deinem Auszug aus den Sprüchen Salomos erkenne ich keinen Hinweis im Hinblick auf das, was du geschrieben hast in Bezug auf Sophia und einer Art von ihr geschaffenen Mißgeburt Namens Satan."

Darauf Du:
"Diese Bibelstelle bezog sich ja auch nur auf Deine Aussage mit der Torheit."

Nönö, sie bezog sich auf Deine Aussage, dass Sophia ohne den Hl. Geist eine Missgeburt, den Satan geschaffen habe. Das wolltest du mir durch den Auszug aus den Sprüchen Salomos belegen. Aber da finde ich davon nichts...
Beitrag von Niselprim, Seite 519
"""""Und wäre es möglich, dass die Weisheit ohne den Hl. Geist eigenmächtig aus Gott handeln könnte und es wäre etwas krankes dabei heraus gekommen, wäre die Weisheit eine Torheit und keine Weisheit, denn das hätte sie als Weisheit ja wissen müssen. Also auf Deutsch gesagt: Quark"""""
Erklärt hab ich Dir hier... Beitrag von Niselprim, Seite 519
Niselprim schrieb:... Sophia ist nicht die WEISHEIT GOTTes ...
Fabiano schrieb:Ich fragte:
"Und wo steht im AT etwas von Menschenopfern?"

Darauf antwortetest Du:
"Abraham war etwa 2. 100 v. CHR."

Aha. Und welches Menschenopfer brachte er da? Wurde sein Sohn wirklich geopfert???
Wenn nicht, war das auch kein Menschenopfer. Und ausserdem ist das wohl die einzige Stelle im AT überhaupt, wo es um ein Menschenopfer ging, welches aber dann doch nicht stattgefunden hat...
Hab ich bei Abraham was von Menschenopfern behauptet oder war das wer anders? @Fabiano
Warum fühlst Du dich ständig von mir angegrifffen? Ich will Dir fei nichts böses ;)


Den Baal kannst in die Tonne treten @onehitwonder
Ist doch auch nur ein Möchtegern und hinkt Satan hinterher :}


Hähä @wulfen @onehitwonder Zion --- Wo ist Zion überhaupt?
Fidaii schrieb:Dass die Jesiden als "Satansanbeter" (oder Iblisanbeter) tituliert werden, liegt daran, dass sie sagen, ihr Engelspfau (Tausi Melek oder Melek Taus), den sie verehren und der ihrer Lehre gemäß zusammen mit sechs weiteren Engeln aus Gottes Licht erschaffen wurde und die Welt erschuf, hätte sich geweigert vor Adam niederzuknien, als Gott den sieben Engeln befohlen hatte es zu tun.
Dies, so sagen sie, sei aber eine Prüfung von Gott gewesen, da Gott den sieben Engeln als erstes Gebot vorschrieb, sich nur vor Ihm, Gott, niederzuwerfen und nur Ihn anzubeten. Melek Taus weigerte sich vor Adam niederzuwerfen und befolgte somit Gottes 1. Gebot, sich nur vor Ihm niederzuwerfen. Darum sei Melek Taus dann zum obersten Engel der Sieben gekürt und als Verwalter der Erde eingesetzt worden.
So ist mir die Geschichte jedenfalls bekannt.
Wer das glauben will, der selber Schuld @Fidaii


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 19:26
@Niselprim

Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort... In diesem Wort kann man als Logos als den Geist Gottes erahnen. Insofern, da Gott auch Geist ist und der Geist in ihm selbst ruhte, ist der Ursprung Gottes wohl sein Geist. Ob du das nun als Licht-Wasserquelle oder sonstwie bezeichnest, ist mir egal.

Aber trotzdem ist es ein wenig anders. Denn der Urgrund des Gottseins ist sein unverlöschbares ewig loderndes Feuer der Liebe. Das ist die eigentliche Seinsquelle aus der er sich selbst seit Ewigkeiten erhält und auch alles was aus dieser hervorgegangen ist.

Das Licht was zwangsläufig eine Folgeerscheinung des Liebesfeuers ist, ist die aus dieser hervorgehenden Weisheit...

Aber diese Weisheit ist nicht das Universum. Allerdings beruht der Bauplan des Universums auf der Weisheit und der Liebe auf.

Wir sind noch keine Kinder Gottes, aber wir können es hier auf dieser Erde werden. Denn deswegen sind wir so ganz eigentlich auch hier. Wir sind eigentlich gefallene Engel die einst dem Luzifer anhingen und mit ihm fielen. Und hier auf dieser Erde, das ist sozusagen der letzte Schritt auf unserem Rückweg zurück zu unserem Ursprung ins Himmelreich.

Deine Theorie in Bezug auf die Erschaffung Satans durch Sophia ohne den Hl. Geist als Missgeburt halte ich nach wie vor für abwägig. Du kannst es gerne noch so oft wiederholen, dadurch wird es nicht richtiger und ich glaubs dir auch nicht. Aber du kannst es gerne glauben, wenn deine Seeligkeit davon abhängt :D

Und ich sehe immer noch keinen Zusammenhang in Bezug auf die Sprüche Salomons...
Kannst du mir keine klare Antwort geben? Wer die Wahrheit hat, kann sie auch ohne tausend Umschweife äussern. Anscheinend kannst du es nicht... Je komplizierter etwas wird, um so undurchschaubarer wird es auch und das liebt der Diabolus, der Durcheinanderwürfler besonders gern... :D



Und ja, du hast in Bezug auf deine Erwähnung von Abraham etwas von Menschenopfer behauptet:

Ich fragte:
"Und wo steht im AT etwas von Menschenopfern?"

Darauf antwortetest Du:
"Abraham war etwa 2. 100 v. CHR."

Oder warum erwähnst du dann Abraham, wenn es gar nichts mit meiner Frage zutun hat? Ich meine, wenn du mich fragst: Wo gehts zum Bahnhof? - Und ich sag dir: Meine Omi wohnt hier gegenüber, dann ist das wirklich ungemein hilfreich... :D

Und wenn du dann rüber gehst um da den Bahnhof zu suchen und ihn nicht findest, sag ich: Öhm, ich hab doch gar nichts von einem Bahnhof gesagt... Und wieso nicht? Ich hab schließlich auch nicht nach deiner Omi gefragt...


Nein, du willst mir fei nichts böses, ausser mir deine ziemlich wirren Geschichten verklickern und das auch noch als Wahrheit :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 19:37
Niselprim schrieb:Wo ist Zion überhaupt
Youw, schon sind wir wieder bei David.

Der hat doch tatsächlich den Turmbau Zion der Jebusiter in die eigene Tasche gesteckt :D
Heute lässt sich gut klagen am Mauerrest. Wobei der Mauerrest (Klagemauer) aus der Zeit danach stammt. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 19:42
Fabiano schrieb:Aber mal völlig unabhängig davon und auch unabhängig davon, dass viele Christen in Jesus Gott selbst sehen, dann wäre es eben Gott selbst, der sich da für seine Geschöpfe Namens Mensch opferte, hingab wie auch immer.
was in sich unlogisch und auch nicht wirklich ein Opfer wäre.
allerdings auch nicht wenn er Gottes Sohn ist und dann fröhlich wieder aufersteht, mir will nicht in den Sinn wo das Opfer sein soll wenn nichts geopfert wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 20:03
Du tust langsam weh ...
Beitrag von Niselprim, Seite 519
"
onehitwonder schrieb:
Das Tetragrammaton äussert sich da eindeutig gegenüber Mose. Alle Erstgeborenen seien ihm bis auf den Esel zu opfern, das schliesst Menschen ein. Es gab auch tatsächlich nachgewiesener Weise in der Bronzezeit den Ritus das erstgeborene Kind zu opfern. Schier unglaublich aber aus einem wissenschaftlichen Buch diese Information.





Z. B. hätte man sie zu Priestern werden lassen können @onehitwonder

Fabiano schrieb:
Aha. Und wo steht im AT etwas von Menschenopfern?
In der Bronzezeit kannten die Menschen noch keinen JHWH




Abraham war etwa 2. 100 v. CHR.
"

... denk was Du willst, aber verdreh nicht meine Aussagen @Fabiano
Fabiano schrieb:Wir sind noch keine Kinder Gottes, aber wir können es hier auf dieser Erde werden. Denn deswegen sind wir so ganz eigentlich auch hier. Wir sind eigentlich gefallene Engel die einst dem Luzifer anhingen und mit ihm fielen. Und hier auf dieser Erde, das ist sozusagen der letzte Schritt auf unserem Rückweg zurück zu unserem Ursprung ins Himmelreich.
Hmm... das trifft nicht auf alle zu @Fabiano Die Bibel erklärt es so ;)
"""8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. 8,45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 8,46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid. 8,48 Die Juden antworteten und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht, daß du ein Samariter bist und einen Dämon hast? 8,49 Jesus antwortete: Ich habe keinen Dämon, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr verunehrt mich. 8,50 Ich aber suche nicht meine Ehre: Es ist einer, der [sie] sucht und der richtet. 8,51 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand mein Wort bewahren wird, so wird er den Tod nicht sehen ewiglich. 8,52 Die Juden sprachen zu ihm: Jetzt erkennen wir, daß du einen Dämon hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sagst: Wenn jemand mein Wort bewahren wird, so wird er den Tod nicht schmecken in Ewigkeit."""

Wie schon mal gesagt: Wir sind nicht gefallen, wir wurden hinabgestoßen.



Meinst echt? @DonFungi Steht da nicht auch noch was anderes - mitlerweile?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 20:47
@Niselprim

Dort steht seit Urzeiten der Tempelberg und mittlerweile die al-Aqsa-Moschee.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 20:48
Und Du meinst, das ist Zion? @DonFungi


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 20:58
@Niselprim
Zion wurde der "Turmbau" der Jebusiter genannt.


Zion:
Textbibel (1899)
Ja du Volk, das auf dem Zion, das zu Jerusalem wohnt: Immerfort sollst du nicht weinen! Gewiß wird er dich begnadigen infolge deines Schreiens. Wenn er es vernimmt, erhört er dich.
Elberfelder Bibel (1871)
Denn ein Volk wird in Zion wohnen, in Jerusalem. Du wirst nie mehr weinen; er wird dir gewißlich Gnade erweisen auf die Stimme deines Schreiens. Sobald er hört, wird er dir antworten.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 21:27
Zu Abwechslung:

Liebe Freunde so laßt Euch sagen,
ich habe nicht gefragt nach einem Rat,
Gewiss, Trug und Glut ist in aller Mund,
geredet wird aus tiefem Schlund,
es ist die Zeit der Eitelkeiten,
keiner ahnt wohin wir schreiten,
Geht man einen anderen Pfad,
frage besser nicht nach Rat
Trinke nur den Saft der Trauben,
findest Du den wahren Glauben

Stimmts ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 21:27
Also, Zion ist Jerusalem, nicht nur ein Berg? @DonFungi


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.08.2011 um 21:27
Nö, stimmt nicht @marco63


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge
Anzeigen ausblenden