weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2012 um 14:43
@snafu
snafu schrieb:Die Lichtbringer müssen leiden. ^^ solange sie in einem Körper sind.

Weil sie beide "Seiten" sehen. und jede Freude dadurch vom leid der Vergänglichkeit begleitet wird.
Die Lichtbringer wissen aber doch um die Unsterblichkeit, und so werden sie auch nicht wegen dieser Erkenntnis leiden. Und sie wissen um das Geheimnis, dass Leid und Freude einander gleich sind und einander gbären :)
snafu schrieb:Wir selbst sind Adam/Eva. Es ist unser Geist und unsere Seele. Die Seele will vom Geist erkannt und erhoben werden.
So ist es
snafu schrieb:Die Königstochter will von Ritter gefunden und gerettet werden. :)
und weiss nicht, dass in jedem selbst die Rettung liegt, damit sie eine wahrhaftige ist :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2012 um 15:21
elfenpfad schrieb:Die Lichtbringer wissen aber doch um die Unsterblichkeit, und so werden sie auch nicht wegen dieser Erkenntnis leiden. Und sie wissen um das Geheimnis, dass Leid und Freude einander gleich sind und einander gbären :)
Prometheus leidet, und jesus leidet und dionyseus hing auch am kreuz....

Deshalb wohl, wissen sie um die Unsterblichkeit.
Weil sie wissen, WAS es ist, was leidet.


Genau, denn der "Ritter" ist sie ja Selbst.... ;)
@elfenpfad


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2012 um 15:37
@snafu
snafu schrieb:Prometheus leidet, und jesus leidet und dionyseus hing auch am kreuz....

Deshalb wohl, wissen sie um die Unsterblichkeit.
Weil sie wissen, WAS es ist, was leidet.
@lesslow würde nun wieder Meister Eckhart anführen, zu Recht ;)
"Leiden ist das schnellste Zugpferd zu Gott"
und somit zur Erkenntnis :)

Leiden ist hier metaphorisch zu definiern, im Sinne einer Transformation


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2012 um 16:40
pain is pleasure :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2012 um 17:16
elfenpfad schrieb:"Leiden ist das schnellste Zugpferd zu Gott"
und somit zur Erkenntnis :)
was wieder klar macht, dass ich schatten erkennen liegt. das im vermeindlich schlechten heil zu finden sein kann, wenn man es durchdringt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:18
Ganz bestimmt @lesslow wirst im Schlechten nicht das Gute finden ;)
NIselprim schrieb:Was sagt Dir das jetzt zum Sündenfall? @Kayla
Kayla schrieb:Das Eva gar nicht anders konnte.
Was nicht anders konnte? @Kayla Meinst Du, sie musste sündigen oder so?
snafu schrieb:die Weisheit und Eva und die Schlange waren in diesem Moment EINS

Um dem menschen ( Adam = Mensch) die Erkenntnis seiner göttlichen Kraft darzubieten. (Feuer von den Göttern)
Die Sophia (Weisheit) besserte auf diese Weise ihren Fehler aus.

Keine Sünde, sondern Erkenntnis.
Sünde wird es von jenen genannt, die diese Erkenntnis verhindern wollen.
LOL :D @snafu
elfenpfad schrieb:Man könnte nun darüber philosophieren, was verwerflicher ist: Der Verführer, der anstiften will -
oder diejenigen die sich verführen lassen und zur Tat schreiten.

Wenn man wirklich von Schuld nun reden will, so sind doch beide Seiten schuldig. Auch wenn die Motivation eine andere ist.
Ja @elfenpfad aber wurde aufgezeigt, dass es so, wie @Kayla angenommen hat, nicht in der Bibel steht.

Also, woher nehmen sich die, die sich verführen lassen, den Verführer?
elfenpfad schrieb:Und im Grunde war es eine Entscheidung, die den Menschen in eine ganzheitliches und eigenverantwortliches Leben entliess, was Mut und Stärke voraussetzt.
Sie konnten nicht entscheiden @elfenpfad ihnen wurde das, wie es ist, aufgezwungen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:21
@NIselprim
TWas nicht anders konnte? @Kayla Meinst Du, sie musste sündigen oder so?
Wären wir sonst hier ? Das ist Bestandteil der Schöpfung.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:27
Diese Einstellung ist mir zu plump :( sorry @Kayla wo doch CHRISTUS die Erlösung verkündet.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:30
@NIselprim
NIselprim schrieb:@Kayla wo doch CHRISTUS die Erlösung verkündet.
Wovon brauchen wir eigentlich Erlösung, wenn wir durch den Tod Christi schon erlöst sind ?:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:51
Ach @Kayla leider viel zu viele werden die Erlösung nicht erhalten...
"""Abschluß der öffentlichen Wirksamkeit Jesu: Folgen des Glaubens und des Unglaubens.
12,44 Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat; 12,45 und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat. 12,46 Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe; 12,47 und wenn jemand meine Worte hört und nicht befolgt, so richte ich ihn nicht, denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt errette. 12,48 Wer mich verwirft und meine Worte nicht annimmt, hat den, der ihn richtet: das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag. 12,49 Denn ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll; 12,50 und ich weiß, daß sein Gebot ewiges Leben ist. Was ich nun rede, rede ich so, wie mir der Vater gesagt hat.
"""
...und ganz bestimmt nicht Jene, welche das Gute mit dem Bösen vereinigen (wollen).

Wie soll das auch gehen - Abstand ist Abstand und großer Abstand ist keine Nähe?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 17:58
@NIselprim
NIselprim schrieb:und ganz bestimmt nicht Jene, welche das Gute mit dem Bösen vereinigen (wollen).

Wie soll das auch gehen - Abstand ist Abstand und großer Abstand ist kei
Das Gute mit dem Bösen vereinigen wird schwierig und ist nicht machbar, genau so wenig wie aus Nacht gleichzeitig Tag ist, obwohl beides verschieden voneinander existiert. Nach dem Guten streben ist daher nicht möglich, weil sich Tag und Nacht zu keiner Zeit vereinigen und der Mensch grundsätzlich nicht wissen kann, was Gut ist und was Böse, er urteilt nach seinem Verstandesvolumen zu mehr ist er nicht fähig.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 18:07
Doch, ist er schon @Kayla die Vernunft - aber das hatten wir bereits^^

Man kann sehr wohl das Gute vom Bösen absolut trennen - auch wenn wir in Sünde leben.
Dass wir in Sünde leben müssen, heißt nicht, dass wir sündig sein müssen ;)
- ist doch das Ziel, heilig zu sein :)

Das Neue Testament erklärt es doch. Warum nur interessiert es niemanden hier?

"""Das Licht der Welt.
8,12 Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. 8,13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr. 8,14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr, weil ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe. 8,15 Ihr richtet nach dem Fleisch, ich richte niemand. 8,16 Wenn ich aber auch richte, so ist mein Gericht wahr, weil ich nicht allein bin, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. 8,17 Aber auch in eurem Gesetz steht geschrieben, daß das Zeugnis zweier Menschen wahr ist. 8,18 Ich bin es, der von mir selbst zeugt, und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt von mir. 8,19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich gekannt hättet, so würdet ihr auch meinen Vater gekannt haben. 8,20 Diese Worte redete er in der Schatzkammer, als er im Tempel lehrte; und niemand legte Hand an ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.
Der Gesandte des Vaters.
8,21 Er sprach nun wieder zu ihnen: Ich gehe hin, und ihr werdet mich suchen und werdet in eurer Sünde sterben; wo ich hingehe, könnt ihr nicht hinkommen. 8,22 Da sagten die Juden: Er will sich doch nicht selbst töten, daß er spricht: Wo ich hingehe, könnt ihr nicht hinkommen? 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von dem, was unten ist, ich bin von dem, was oben ist; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. 8,24 Daher sagte ich euch, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glauben werdet, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben. 8,25 Da sprachen sie zu ihm: Wer bist du? Jesus sprach zu ihnen: Durchaus das, was ich auch zu euch rede. 8,26 Vieles habe ich über euch zu reden und zu richten, aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig; und was ich von ihm gehört habe, das rede ich zu der Welt. 8,27 Sie erkannten nicht, daß er von dem Vater zu ihnen sprach. 8,28 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr den Sohn des Menschen erhöht haben werdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es bin und daß ich nichts von mir selbst tue, sondern wie der Vater mich gelehrt hat, das rede ich. 8,29 Und der mich gesandt hat, ist mit mir; er hat mich nicht allein gelassen, weil ich allezeit das ihm Wohlgefällige tue. 8,30 Als er dies redete, glaubten viele an ihn.
Wahre Freiheit.
8,31 Jesus sprach nun zu den Juden, die ihm geglaubt hatten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaft meine Jünger; 8,32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 8,33 Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Nachkommenschaft und sind nie jemandes Sklaven gewesen. Wie sagst du: Ihr sollt frei werden? 8,34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist der Sünde Sklave. 8,35 Der Sklave aber bleibt nicht für immer im Haus; der Sohn bleibt für immer. 8,36 Wenn nun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihr wirklich frei sein.
"""


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 18:14
@NIselprim
NIselprim schrieb:Dass wir in Sünde leben müssen, heißt nicht, dass wir sündig sein müssen ;)
- ist doch das Ziel, heilig zu sein
Hat sich denn die Welt dafür entschieden nicht in Sünde zu leben ? Nein, hat sie nicht. Also wie geht´s weiter ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 18:43
Wie es weiter geht? @Kayla

"""17,20 Und als er von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das Reich Gottes? antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht so, daß man es beobachten könnte; 17,21 noch wird man sagen: Siehe hier! Oder: Siehe dort! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch. 17,22 Er sprach aber zu den Jüngern: Es werden Tage kommen, da ihr begehren werdet, einen der Tage des Sohnes des Menschen zu sehen, und ihr werdet [ihn] nicht sehen. 17,23 Und man wird zu euch sagen: Siehe hier! oder: Siehe dort! Geht nicht hin, folgt auch nicht. 17,24 Denn wie der Blitz blitzend leuchtet von einem [Ende] unter dem Himmel bis zum anderen [Ende] unter dem Himmel, so wird der Sohn des Menschen sein an seinem Tag. 17,25 Vorher aber muß er vieles leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht. 17,26 Und wie es in den Tagen Noahs geschah, so wird es auch sein in den Tagen des Sohnes des Menschen: 17,27 sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie wurden verheiratet bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging und die Flut kam und alle umbrachte. 17,28 Ebenso auch, wie es geschah in den Tagen Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten; 17,29 an dem Tag aber, da Lot von Sodom ausging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte alle um. 17,30 Ebenso wird es an dem Tag sein, da der Sohn des Menschen geoffenbart wird. 17,31 An jenem Tag - wer auf dem Dach sein wird und sein Gerät im Haus hat, der steige nicht hinab, um es zu holen; und wer auf dem Feld ist, wende sich ebensowenig zurück. 17,32 Gedenkt an Lots Frau! 17,33 Wer sein Leben zu retten sucht, wird es verlieren; und wer es verliert, wird es erhalten. 17,34 Ich sage euch: In jener Nacht werden zwei auf einem Bett sein; einer wird genommen und der andere gelassen werden. 17,35 Zwei werden zusammen mahlen, die eine wird genommen, die andere gelassen werden. 17,36 Und sie antworten und sagen zu ihm: Wo, Herr? Er aber sprach zu ihnen: Wo der Leichnam ist, da sammeln sich auch die Adler.
"""

"""21,5 Und als einige von dem Tempel sagten, daß er mit schönen Steinen und Weihgeschenken geschmückt sei, sprach er: 21,6 Diese Dinge, die ihr seht: Tage werden kommen, in denen nicht ein Stein auf dem anderen gelassen wird, der nicht abgebrochen werden wird. 21,7 Sie fragten ihn aber und sagten: Lehrer, wann wird denn dies sein, und was ist das Zeichen, wann dies geschehen soll? 21,8 Er aber sprach: Seht zu, daß ihr nicht verführt werdet! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin}s, und die Zeit ist nahe gekommen! Geht ihnen nicht nach! 21,9 Wenn ihr aber von Kriegen und Empörungen hören werdet, so erschreckt nicht; denn dies muß zuvor geschehen, aber das Ende ist nicht sogleich da. 21,10 Dann sprach er zu ihnen: Es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich; 21,11 und es werden große Erdbeben sein an verschiedenen Orten und Hungersnöte und Seuchen; auch Schrecknisse und große Zeichen vom Himmel wird es geben. 21,12 Vor diesem allem aber werden sie ihre Hände an euch legen und euch verfolgen, indem sie euch an die Synagogen und Gefängnisse überliefern, um euch vor Könige und Statthalter zu führen um meines Namens willen. 21,13 Es wird euch aber zu einem Zeugnis ausschlagen. 21,14 Setzt es nun fest in euren Herzen, nicht vorher darauf zu sinnen, wie ihr euch verantworten sollt, 21,15 denn ich werde euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Widersacher nicht werden widersprechen oder widerstehen können. 21,16 Ihr werdet aber sogar von Eltern und Brüdern und Verwandten und Freunden überliefert werden, und sie werden einige von euch töten; 21,17 und ihr werdet von allen gehaßt werden um meines Namens willen. 21,18 Und nicht ein Haar von eurem Haupt wird verloren gehen. 21,19 Gewinnt eure Seelen durch euer Ausharren. 21,20 Wenn ihr aber Jerusalem von Heerscharen umzingelt seht, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe gekommen ist. 21,21 Dann sollen die in Judäa auf die Berge fliehen und die in seiner Mitte sind, daraus entweichen, und die auf dem Land sind, nicht dort hineingehen. 21,22 Denn dies sind Tage der Rache, daß alles erfüllt werde, was geschrieben steht. 21,23 Wehe aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! Denn große Not wird über dem Land sein und Zorn über diesem Volk. 21,24 Und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwertes und gefangen weggeführt werden unter alle Nationen; und Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sein werden. 21,25 Und es werden Zeichen sein an Sonne und Mond und Sternen und auf der Erde Bedrängnis der Nationen in Ratlosigkeit bei brausendem Meer und Wasserwogen, 21,26 während die Menschen verschmachten vor Furcht und Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen, denn die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden. 21,27 Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in einer Wolke mit Macht und großer Herrlichkeit. 21,28 Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blickt auf und hebt eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht.
"""

Den konkreten Ablauf kannst in der Offenbarung durch Johannes nachlesen ;)

"""21,29 Und er sprach ein Gleichnis zu ihnen: Seht den Feigenbaum und alle Bäume; 21,30 wenn sie schon ausschlagen, so erkennt ihr von selbst, da ihr es seht, daß der Sommer schon nahe ist. 21,31 So erkennt auch ihr, wenn ihr dies geschehen seht, daß das Reich Gottes nahe ist. 21,32 Wahrlich, ich sage euch, daß dieses Geschlecht nicht vergehen wird, bis alles geschehen ist. 21,33 Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen. 21,34 Hütet euch aber, daß eure Herzen nicht etwa beschwert werden durch Völlerei und Trunkenheit und Lebenssorgen und jener Tag plötzlich über euch hereinbricht; 21,35 denn wie ein Fallstrick wird er kommen über alle, die auf dem ganzen Erdboden ansässig sind. 21,36 Wacht nun und betet zu aller Zeit, daß ihr würdig geachtet werdet, diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und vor dem Sohn des Menschen zu stehen.
"""


Kurz um.
Weil sich die Menschheit nicht von der Sünde abwendet,
wird die Sünde sie mit in den Untergang reissen :(
Aber werden Einige vorbereitet sein :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 18:48
@NIselprim
NIselprim schrieb:Kurz um.
Weil sich die Menschheit nicht von der Sünde abwendet,
wird die Sünde sie mit in den Untergang reissen :(
Aber werden Einige vorbereitet sein
Ach, da lebten wohl die Menschen in Haiti in Sünde und all die anderen Völker, die einfach ausgerottet wurden ? Und was ist mit der Judenvernichtung, lebten die auch in Sünde so das der irre Hitler ihnen das antun konnte ? Irgendwas an deiner Philosophie stimmt nicht.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 19:21
Nein @Kayla irgendwas an der Vernunft stimmt da jetzt nicht ;)

Da oben steht doch ganz klar, dass wieder eine Sündflut kommen wird
- aber verstehen das scheinbar nur Jene, welche im VATER sind :)

Schau. Gestern dachte ich, wir hätten geklärt, dass jedenfalls laut Bibel,
der Sündenfall nichts mit Mann oder Frau und auch nichts mit der Fortpflanzung zu tun hat.
Womit hat nun der Sündenfall zu tun?

Das war, bevor die Schlange...
"""2,25 Und sie waren beide nackt, der Mensch und seine Frau, und sie schämten sich nicht.
"""

Und nachdem die Schlange...
"""3,7 Da wurden ihrer beider Augen aufgetan, und sie erkannten, daß sie nackt waren; und sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze...
3,10 Da sagte er: Ich hörte deine Stimme im Garten, und ich fürchtete mich, weil ich nackt bin, und ich versteckte mich.
"""

Da hat die Schlange wohl das Bewußtsein von Adam und Eva verändert Wikipedia: Schamgefühl
"Scham ist ein Gefühl der Verlegenheit oder der Bloßstellung, das durch Verletzung der Intimsphäre auftreten kann oder auf dem Bewusstsein beruhen kann"

Kannst davon ja halten wast willst, jedoch
"""22,14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen! 22,15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.
"""


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 19:25
@NIselprim
Kannst davon ja halten wast willst, jedoch
"""22,14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen! 22,15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.
Ich liebe nicht die Lüge aber die Menschen und würde sie trotz ihrer vielen Verfehlungen nicht im Wasser ersäufen.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 19:37
Gerade deshalb sollte man vom Bösen Abstand halten und das Gute predigen :D

Du hast noch nicht begriffen, dass es ums Überleben geht, gell @Kayla

Schau. Wenn die Gelehrten und die Anführer das dumme Volk nur belügen, dumm und klein halten, wer wird dann wohl beispielsweise einen Impakt überstehen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 19:39
@NIselprim
NIselprim schrieb:Du hast noch nicht begriffen, dass es ums Überleben geht, gell
Das wieß ich schon, denn darum geht es doch eigentlich immer.:)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 19:44
NIselprim schrieb: Gerade deshalb sollte man vom Bösen Abstand halten und das Gute predigen
was ist gut? Auch Satanismus ist gut. .... mache das Bestmöglichste aus DEINEM Leben.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden