weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

05.09.2011 um 11:30
@Niselprim
Nehmen wir einfach mal an, dass er als Stammvater der erste Hebräer war /ZITAT]

also einfach mal glauben "lach"


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

05.09.2011 um 16:54
@quetzalqoatl
Ja der ganze Thread zieht sih ein wenig sehr lang hin.
Meine Antwort bezog sich auf diesen Beitrag von dir:
Der ganze monotheistische Scheiss verführt die Leute dazu,das Ammenmärchen zu Glauben es exisieren Gott und Satan.Man kann das eine ohne die Abwesenheit des anderen nicht erklären,Gut und Böse sind zwei Energien die sich ergänzen und nicht getrennt werden dürfen.Und genau diesen Fehler machen die Monotheisten,aber da der Mensch oder zumindest viele diesen Schwachfug
übernommen haben,seit langer Zeit,ist das Ergebniss dementsprechend.


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.09.2011 um 20:06
marco63 schrieb:Kann aber jetzt das Wort Dualität als "Schluß" nicht so stehen lassen.
Das Geheimnis liegt wohl in den 3Punkten der 2 symbolischen Dreiecke.
Gemeinsam ist diesen der Geist.

Gute Zeit
Ist schon so'n Gwirch mit der Dualität, gell @marco63
Was meinst Du, hat Jesus gemeint, als ER sich als Eckstein bezeichnet?
Der Eckstein eines Dreiecks - somit ist dieser Eckstein dreifaltig?
Da in IMMANUEL der SOHN Mensch ist - also die Spitze nach unten ;)
Da CHRISTUS als Auferstandener gen Himmel fuhr - also die Spitze nach oben :)



Abraham war wohl der erste Hebräer @Uwusch Wer sonst?


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.09.2011 um 20:26
@Niselprim
Hab heut leider kaum Zeit für Diskussionen hier,

ein mich sehr berührendes Forumsmitglied hat mir geschrieben:

"dualität gibt es nicht wirklich
sie ist ein geistig indoktriniertes machtmittel
hat man erst zwei seiten polarisiert fällt es leicht zu herrschen
deshalb de spruch der römer "teile und herrsche"

es ist immer dreiheit von nöten um alles genau und nicht schlonzig zu erklären

1 betrachter
2 zu betrachtendes
3 hintergrund der das objekt loslöst vom ganzen"

Ich finde das auch, die Dreiheit ist das wesentlichste

LG


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.09.2011 um 01:03
hallo @Niselprim
snafu schrieb:
So dass Leben und Tod sich vereinen kann , in Unsterblichkeit
Niselprim schrieb:
Hmm... ;) das ist dann nun mal wieder nicht meine Meinung @snafu
Denn, hat der Auferstandene nicht den Tod überwunden, also den Zerfall zu Staub oder Asche...?
Ja hat er. Deshalb zerfällt sein Körper aber trotzdem zu Staub und Asche.

Er hat den Tod überwunden, indem er das erkennt. Dass es nur sein Körper ist der zerfällt,und dass es nur sein Ego ist, welches in ihm Angst vor Nichtexistenz erzeugt, und dass es nur die materielle Welt ist, welche sich auflöst.
Das ist alles, was zur Materie gehört. Ego, Weltbild und Welt. Das Ego ist der Hüter dessen. Das Ego stirbt, verlöscht und mit ihm seine Schöpfung.

Der Geist, oder das Selbst oder das Bewusstsein, egal wie man es nennt, ist unsterblich, das hat der der den Tod überwunden hat erfahren. Eben durch den Tod. ^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.09.2011 um 11:57
@Niselprim
Niselprim schrieb:Abraham war wohl der erste Hebräer @Uwusch Wer sonst?
lass uns mal schauen woher abraham kommt :
aus UR
was sagt uns tante Wiki über UR ?
Ur ist sumerisch
also müsste abraham sumerer gewesen sein

Dann schauen wir mal was Hebräer ist:
Da finden wir den Namen Eber als Stammvater
wir schauen bei Tante Wiki unter Eber nach und finden:
Als Vorfahre Abrahams wird er von den Juden verehrt; häufig gilt sein Name als Eponym für die Hebräer
Also könnte Eber der 1. Hebräer gewesen sein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.09.2011 um 12:53
@Uwusch
Zumindest was nur die Bezeichnung Hebräer angeht ist Eber der "Gründervater" bzw. der von dem diese abgeleitet wurde, aber für Juden und Christen ist aufgrund seiner erwählung durch Gott in der Bibel dennoch Abraham der Stammvater der Israeliten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.09.2011 um 13:37
@SanctusDominus
das ist richtig
laut bibel stimmt das


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.09.2011 um 16:10
Sehr interessant. Eber habe ich zwar ehrlichgesagt noch nie gehört, aber wenn man den EBER in hebräisch schreibt:
nämlich Aleph , Beth und Resh, dann sind das genau jene ersten drei Buchstaben der Tora, in anderer Reihenfolge, mit Zahlwert 203.

Wobei das Aleph als erstes steht, als der nur halb sichtbare Gedanke im Nichts. Das Beth das Haus, ist der Gedanke in Form, und Resh der Kopf, => der Mensch.

ABRAham führt diese tradition weiter. ;)

Indem er in seinem Namen beides vereinigt, das ABR- (A) und das (A)- BRA.

Abraham "kam" aus Ur. Was AuR bedeutet , das Licht.
Das Licht hat Zahlwert 201, so fehlt dem Licht Abraham's noch das Haus (Beth- zahlwert 2), also die Form um das "Licht" zu manifestieren. Was wohl das Volk darstellt,

um zu der Zahl 203 zu kommen, was das Wort B-R-A erschaffen bedeutet. Und die Anzahl der Stufen der Cheopspyramide sind...


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.09.2011 um 17:53
snafu schrieb:Und die Anzahl der Stufen der Cheopspyramide sind...
äh, wo hatte die denn Stufen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.09.2011 um 10:50
@wulfen
hatten die nicht einen Aufzug/Lift ? *lach*

er meint wohl die stufen ausen, die ein Riese mit seinen langen Beinen herauf oder abgehen konnte.
Aber waren die Stufen früher auch, oder war das alles Klatt bis zur Spitze ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.09.2011 um 11:02
@Uwusch
das war alles glatt.
Ebene Flächen.
Wurde erst viel später rausgebrochen als Baumaterial.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.09.2011 um 12:16
@wulfen
ja , wusste schon da ich in dieser Richtung mal was gesehen hatte. (TV)


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.09.2011 um 13:08
Ich meine natürlich die Steinlagen. ihr Fantasielosen... :D ^^

Auch wenn die Pyramide glatt war, befinden sich doch immer die Steine darunter. ^^

Die Pyramide hat mit Yhvh mehr zu tun als man für möglich hält.

Man könnte sich darüber Gedanken machen, weshalb die Pyramiden nirgendwo in der Mosesgeschichte erwähnt sind, wo es doch ein mindblowing Anblick und erlebnis gewesen sein muss, diese zu bemerken. Sie waren damals schon über tausend Jahre alt und Cheopsp.hatte noch ihre weisse Kalksteinverkleidung.
Nachdem die geschichte viel später in Mesopotanien aufgeschrieben wurde, war vllt damals schon ihr Ursprung verwischt. oder wurde verborgen, da man die Egypter ja als Sklaventreiber sah. Und die Tatsache vertrieben worden zu sein, in eine Flucht (Exodus) verwandelt wurde.

Doch was dachten sich die Hyksos, von den Egyptern, welche fähig waren, "Tempel" in dieser Größe zu erschaffen?
Von denen sie nur träumen konnten, und als Tempel Salomons eine weiterentwickelte Struktur darstellten.

Warum wird dies nicht in der Schrift erwähnt?

Es wird, auf verborgene Weise. Da die Pyramide die Struktur von Yhvh ist. Und der Ursprung dieser ganzen Geschichte, und der '10 Gebote'. Und wohl auch der Gegensatz zu dem Turm von babylon.

Übrigens wurde der alte Stadtteil von Kairo früher Babylon genannt, las ich kürzlich wo....


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 19:49
marco63 schrieb:Ich finde das auch, die Dreiheit ist das wesentlichste
Naja @marco63 Es ist doch nicht abzustreiten, dass es Gutes aber auch Böses gibt
- ein Mitteldings gibt es da nicht, also sind das zwei Seiten - hier unten bei uns auf der Erde.
Die Behauptung, "Dualität gibt es eigentlich nicht", halte ich für Unfug und spricht gegen die Physik.
Auch bei der Informationsübertragung spielen Plus und Minus mit,
während die Information der Wahrheit oder aber auch einer Lüge entsprechen kann.
Die Dreiheit findet man bei den Guten wie ebenso bei den Bösen, behaupte ich einfach mal ;)
Was verstehst Du unter Dreiheit - wie setzt sich diese zusammen,
also im tatsächlichen Leben oder im Bezug auf einen Gott und die Welt?
hallo @Niselprim


snafu schrieb:
So dass Leben und Tod sich vereinen kann , in Unsterblichkeit



Niselprim schrieb:
Hmm... das ist dann nun mal wieder nicht meine Meinung @snafu
Denn, hat der Auferstandene nicht den Tod überwunden, also den Zerfall zu Staub oder Asche...?






Ja hat er. Deshalb zerfällt sein Körper aber trotzdem zu Staub und Asche.

Er hat den Tod überwunden, indem er das erkennt. Dass es nur sein Körper ist der zerfällt,und dass es nur sein Ego ist, welches in ihm Angst vor Nichtexistenz erzeugt, und dass es nur die materielle Welt ist, welche sich auflöst.
Das ist alles, was zur Materie gehört. Ego, Weltbild und Welt. Das Ego ist der Hüter dessen. Das Ego stirbt, verlöscht und mit ihm seine Schöpfung.

Der Geist, oder das Selbst oder das Bewusstsein, egal wie man es nennt, ist unsterblich, das hat der der den Tod überwunden hat erfahren. Eben durch den Tod. ^^
Nein @snafu ER hat seinen Körper mitgenommen
und ER wird als der, der nicht von einer Frau geboren ist, wiederkommen ;)
und mit IHM werden die Versiegelten und Übriggebliebenen ins Himmelreich auf Erden eingehen,
mit Haut, Haar und Bewußtsein - lies mal die Bibel :D
Uwusch schrieb:Dann schauen wir mal was Hebräer ist:
Da finden wir den Namen Eber als Stammvater
wir schauen bei Tante Wiki unter Eber nach und finden:
Was willst Du überhaupt? @Uwusch
Wikipedia: Hebräer


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 19:56
@Niselprim
Das mit der Dualität möchte ich selbst auch nicht bestreiten, nur, vielleicht sollten wir unser Augenmerk dieser letztendlich nicht so viel widmen, sondern unsérem wahren Herzen folgen, welches keine Egozentrik - ein Element der Dualität - kennt. Es geht kaum ohne, das ist klar, aber ein versuch sollte es wert sein: eine Woche ohne das Wort und Bedürfniss ICH ist ein guter Test, schnell wird man feststellen, wo man sich mit seiner Egozentrik befindet, und noch eine Woche später, weiß man.....hahaha , man wurde evtl gekündigt weil man sich nicht mehr behauptet hat.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 20:06
Dem Herzen folgen ist gut @marco63
Hat doch nicht jeder ein gutes Herz ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 20:13
@marco63

Das sollten alle Religionen tun, also ihre Angehörigen, Gottes Kraft (wen oder was auch immer man seiner eigenen Religion nach als solches bezeichnet) ist immer in einem selbst und nichts auserhalb des Menschen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 20:16
snafu schrieb:Ich meine natürlich die Steinlagen. ihr Fantasielosen... :D ^^
:-) Ja, dachte ich mir schon... aber die waren eben damals nicht sichtbar und damit auch kein Symbol.
Außer für Eingeweihte.
snafu schrieb:Man könnte sich darüber Gedanken machen, weshalb die Pyramiden nirgendwo in der Mosesgeschichte erwähnt sind
Klarer Fall von Minderwertigkeitskomplex.
snafu schrieb:Und die Tatsache vertrieben worden zu sein, in eine Flucht (Exodus) verwandelt wurde.
Stimmt, du weißt recht gut bescheid....
marco63 schrieb:Das mit der Dualität möchte ich selbst auch nicht bestreiten, nur, vielleicht sollten wir unser Augenmerk dieser letztendlich nicht so viel widmen,
Mein Freund, das Wesen der Dualität zu erkennen ist aber der wichtigste Weg zu einer Erkenntnis.
marco63 schrieb:, sondern unsérem wahren Herzen folgen, welches keine Egozentrik - ein Element der Dualität - kennt.
Gerade unser Herz lebt doch von der Dualität. (Liebe, Hass)
Und es kennt eben doch Egozentrik. Oder besser Egoismus.
Und das ist auch gut so.
Sonst würden wir nicht länger als 3 Tage überleben.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.09.2011 um 20:21
Unser Herz hat auch zwei Hälften ;) @wulfen

Aber, wie ist das jetzt, Deiner Meinung nach, mit der Dreiheit? @marco63


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden