weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2011 um 21:18
hehe genau. :D @marco63 oder man bemerkt dass alle Fäden auf einen hinauslaufen... :D

Die geschichte von Jaldabaoth ist die gnostische Sichtweise. Aus den Apokryphen des Johannes. Nag Hammadi.


melden
Anzeige
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2011 um 21:54
@snafu
snafu schrieb:Die geschichte von Jaldabaoth ist die gnostische Sichtweise
Mit welcher ich mich ehrlich gesagt aber niemals wirklich anfreunden werden kann.
Meinem subjektiven Empfinden gefällt es anders besser: Satan ist der Schöpfer des ins negative wandernden Ego.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2011 um 22:40
hi @marco63
Es steht ja nicht, dass es Satan ist, in den Apokryphen. Sein Name ist im Apokryphon des Johannes, Jaldabaoth (und Saklas und Samuel).
Dass Yhvh damit gemeint ist, wird aus dem Text klar, da Jaldabaoth genau das Gleiche sagt wie Yhvh.
http://web.archive.org/web/20070525055036/http://wwwuser.gwdg.de/~rzellwe/nhs/node62.html#SECTION000150000000000000000

Deshalb sehe ich nicht Satan in Jaldabaoth, so wie Niselprim. Denn Satan ist kein Schöpfer. Yhvh (Jaldabaoth) ist der Schöpfer, der wohl durchaus satanisch sein kann. da er mit der Dualität zu kämpfen hat. :D

Es ist dennoch interessant, da nach dem Schöpfer (Yhvh) es weitergeht in der "Hierachie" da der Schöpfer selbst erschaffen wurde, (was perfekt aufs Ego passt)
und aus der Weisheit entstanden ist, welche ihreseits ein Aeon ist welches Teil des ungedachten gedanken ist...
Ich denke, dass diese gnostischen Gedanken das wahre ur-Christentum in sich verbergen, als es das Christentum als solches noch gar nicht gab. Denn diese gedanken sind jene von Simon Magus, dem wahren Meister dieser Epoche.

ich bin der Überzeugung, dass jesus (oder Simon...) nie Yhvh als seinen Vater (Ab-ba) gemeint hat, und ausserdem denke ich, dass er kein Jude warso wie angenommen.
marco63 schrieb:Meinem subjektiven Empfinden gefällt es anders besser: Satan ist der Schöpfer des ins negative wandernden Ego.
Ja für jeden ist er was anderes. Er sucht es sich aus, denn er kann alles sein, was er will. ;) :lv:


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.10.2011 um 22:56
@snafu
Oha....darüber schlaf ich jetz mal ( bin kein Nachtmensch, sondern liebe den morgen )...und bin gespannt was mich hierzu für Gedanken morgen überkommen ;) bis dann :)


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2011 um 08:08
@marco63,
marco63 schrieb:Kein Wunder, dass die Kabbalah im erzkatholischen Christentum als Teufelswerk betrachtet wird :D
Klar, weil die durch Papus selbst eine geschrieben haben. :D
Die allerdings absolut ins Nonsens führt.
marco63 schrieb:Aber mal ehrlich, kann es sein dass man irgendwann mal den Faden verliert ?
Aber nur, wenn man babylonische Götterlehre mit der Kabbalalehre vermengt, dann kommt man auf einen Holzweg, denn die abtrünnigen Engeln werden nur im Buch Henoch beschrieben. Siehe Religioncity.de/Christen.

Liebe Grüße


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2011 um 12:43
freily schrieb:Aber nur, wenn man babylonische Götterlehre mit der Kabbalalehre vermengt, dann kommt man auf einen Holzweg, denn die abtrünnigen Engeln werden nur im Buch Henoch beschrieben. Siehe Religioncity.de/Christen.
Qabalah ist die Lehre der Korrespondenzen. (Entsprechungen)
Natürlich sind darin auch die babylonischen Götter in ihren Entsprechungen. Das ist das Magische an der Qabalah, dass man alles ein-ordnen kann, da es die Ordnung selbst ist. und es deshalb kein "Vermengen" ist. (Yhvh ist die ordnung). ;)

Es geht hier nicht um die babylonischen Götter, @freily , sondern die Apokryphen. hauptsächlich um das Apokryphon des Johannes. ;)
Marduk habe ich nur deshalb erwähnt, weil er mit Yhvh, Zeus und jaldabaoth korresponiert, also den Schöpfergöttern, die der (materiellen) Vierheit entsprechen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2011 um 21:30
Die betreffende Stelle von Kyros, der in der Bibel Kyrus geschrieben wird habe ich Dir rausgesucht.

Jes. 45,1 So spricht der HERR zu seinem Gesalbten, zu Kyrus, den ich bei seiner rechten Hand ergriff, dass ich Völker vor ihm unterwerfe und Königen das Schwert abgürte, damit vor ihm Türen geöffnet werden und Tore nicht verschlossen bleiben....
Achso ja @freily da war der Kyrus tatsächlich ein Messias (hebräisch)
- und GOTT gab ihm 'das Herz eines Menschen'

Ankündigung der Herrschaft des Kyrus zum Heil Israels.
44,24 So spricht der HERR, dein Erlöser und der dich vom Mutterleib an gebildet hat: Ich, der HERR, bin es, der alles wirkt, der die Himmel ausspannte, ich allein, der die Erde ausbreitete - wer war [da] bei mir? 44,25 [Ich bin es,] der die Wunderzeichen der Orakelpriester platzen läßt und die Wahrsager zu Narren macht, der die Weisen zur Umkehr zwingt und ihr Wissen zur Torheit macht, 44,26 der das Wort seines Knechtes aufrichtet und den Plan seiner Boten ausführt, der von Jerusalem sagt: Es soll bewohnt werden! und von den Städten Judas: Sie sollen aufgebaut werden, und seine Trümmerstätten werde ich [wieder]aufrichten! - 44,27 der zur Meerestiefe spricht: Versiege, und deine Ströme will ich austrocknen - 44,28 der von Kyrus spricht: Mein Hirt, er wird alles ausführen, was mir gefällt, indem er von Jerusalem sagen wird: Es werde aufgebaut, und der Grundstein des Tempels werde gelegt!

Kapitel 45
45,1 So spricht der HERR zu seinem Gesalbten, zu Kyrus, den ich bei seiner Rechten ergriffen habe, um Nationen vor ihm zu unterwerfen - und die Hüften der Könige entgürte ich -, um Türen vor ihm zu öffnen, und Tore bleiben nicht verschlossen: 45,2 Ich, ich werde vor dir herziehen und werde die Ringmauern einebnen. Eherne Türen werde ich zerbrechen und eiserne Riegel zerschlagen. 45,3 Ich gebe dir verborgene Schätze und versteckte Vorräte, damit du erkennst, daß ich der HERR bin, der dich bei deinem Namen ruft, der Gott Israels. 45,4 Um meines Knechtes Jakob willen und Israels, meines Auserwählten, habe ich dich bei deinem Namen gerufen. Ich gebe dir einen Ehrennamen, ohne daß du mich gekannt hast. 45,5 Ich bin der HERR und sonst keiner. Außer mir gibt es keinen Gott. Ich gürte dich, ohne daß du mich erkannt hast, 45,6 damit man erkennt vom Aufgang der Sonne und von [ihrem] Untergang her, daß es außer mir gar keinen gibt. Ich bin der HERR - und sonst keiner -, 45,7 der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt...
In bezug auf Christus bist Du einer Fehlinterpretation der römischen Kirche aufgesessen, denn der Maschiach/Messias/Christus wird in Hes. 34 wie folgt beschrieben: 22 will ich meiner Herde helfen, dass sie nicht mehr zum Raub werden soll, und will richten zwischen Schaf und Schaf. 23 Und ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken, der sie weiden soll, nämlich meinen Knecht David. Der wird sie weiden und soll ihr Hirte sein, 24 und ich, der HERR, will ihr Gott sein, aber mein Knecht David soll der Fürst unter ihnen sein; das sage ich, der HERR.
Eben @freily CHRISTUS ist nicht nur einfach ein Messias - ER ist der Der Messias - meine Auffassung.
Nur keinen falschen Annahmen aufsitzen ;) - Oder habe ich die Kirche zitiert bzw. vertreten?

Sicherlich ist die Wurzel Davids der König der Könige :D
freily schrieb:Soviel ich weiß, war der Daniel ein Jude war der die Visionen hatte, deshalb betrifft die Statue sehr wohl Israel, denn es ging um deren Verfehlungen im Gebet des Daniels.
Über die Juden erzählt die Statue lediglich soviel, dass mit Nebukadnezar die Verstreuung der Juden begann und nach dem ins Rollen gekommene Stein der Tempel eingeweiht sein wird.
snafu schrieb:Ich denke die Statue ist DIE Ordnung. Sie entspricht den Metallen der planetaren Ordnung. Die der inneren Ordnung des Menschen und den 4 qabalistischen Welten entspricht.

Die Füße aus Eisen/Ton ist das letzte H von Yhvh. Die verdichtete Mater-ie, die Tochter die befruchtet wird sich dadurch auf den Platz der Mutter (erstes H) setzt und selbst neu gebiert, um das in qabalistischer Sprache zu sagen.
Dabei verliert sie ihre Jungfräulichkeit , das ist das Blut, welches in die Erde fließt, um Neues aus der Dunkelheit von Binah, zu formen.
Der "ewige Kreislauf" des Werden und Vergehens, dargestellt in der Formel YHVH.
Du scho wieda :D Hi @snafu ;)
Ist dann der Ton nur der Rost oder was?
Und was ist mit dem Kopf (der Statue) - steht oder stand der über der verdichteten Materie
- war Nebukadnezar keine verdichtete Mater-ie?
snafu schrieb:Ja aber wie bringst du das unter einen Hut?

Wenn Yhvh Satan ist, der Schöpfergott...?
Mag schon sein, dass Jehovagott der Herr der Erde ist, aber der SCHÖPFER ist kein anderer als CHRISTUS ;) Obwohl man eigentlich nicht sagen kann, Satan sei der Herr der Erde. Er ist lediglich der Herr des Fleisches, der Begierde. Die Erde nämlich kam arglos in sein Herrschaftsgebiet... aber das solltest ja eigentlich bereits wissen, wa.
snafu schrieb:Egal wieviele Hörner und Könige, für mich ist die Bedeutung , dass Yhvh, der Gott der Materie und der Herrscher des Ego's sterben muss. Egal wie.
Um in sich den wahren Gott zu erkennnen.

In der Apokalypse wird das Lamm der neue König und es bekommt irgendwann Hörner und hat gespaltene Hufe... und das "neue Jerusalem" ist wieder VIEReckig, was dem Gott der Materie entspricht....
Naja, jedenfalls kommen ja die 10 Hörner - und zwar alle Zehne - nach Johannes,
während von den 7 Hügeln bereits fünf waren, einer ist und ein weiterer kommen wird.
Schon ein maßgeblich kleiner Unterschied. Oder?

Und von wegen, dieses Lamm hätte mal zwei Hörner^^
"""Das Lamm ist würdig, die Siegel zu öffnen.
5,6 Und ich sah inmitten des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten ein Lamm stehen wie geschlachtet, das sieben Hörner und sieben Augen hatte...
"""
... ES hat eindeutig 7 Hörner :)
marco63 schrieb:Aber mal ehrlich, kann es sein dass man irgendwann mal den Faden verliert ?
Nicht, wenn man aufmerksam und bei der Wahrheit bleibt ;) @marco63


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2011 um 21:43
@Niselprim
Na, dann kann ich mich ja heute guten Gewissens zur Ruhe begeben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.10.2011 um 21:47
Schlaf gut und träum schön @marco63 :) Du auch @snafu ;)


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2011 um 15:40
@snafu,
jetzt kann ich es einordnen, wie Du das meinst, Danke :D

@Niselprim,
Niselprim schrieb:Eben freily CHRISTUS ist nicht nur einfach ein Messias - ER ist der Der Messias - meine Auffassung.
Nur keinen falschen Annahmen aufsitzen ;) - Oder habe ich die Kirche zitiert bzw. vertreten?
Eben, es geht um den endgültigen Messias und den wird der EWIGE selbst bestimmen bzw. hat den schon bestimmt und zwar vor den J.C.
Lediglich der griechisch-römische Paulus (falls er je existierte) hat gemeint, daß der Jeschua Ben Joseph ein Christus wäre.
Man muß bei der Auslegung den Codex Sinaiticus zu Rate ziehen und nicht den Textus Rezeptus der römischen Kirche, die diesen um 1550 in griechischer Sprache schreiben ließ um ihre Lehre zu manifestieren.

Liebe Grüße


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2011 um 15:47
@freily
freily schrieb:Lediglich der griechisch-römische Paulus (falls er je existierte) hat gemeint, daß der Jeschua Ben Joseph ein Christus wäre.
Wo hast Du denn das her?
freily schrieb:Man muß bei der Auslegung den Codex Sinaiticus zu Rate ziehen und nicht den Textus Rezeptus der römischen Kirche, die diesen um 1550 in griechischer Sprache schreiben ließ um ihre Lehre zu manifestieren.
Vielleicht erläuterst Du uns auch mal, was den Codex Sinaiticus so sehr vom Textus Receptus unterscheidet. Denn deine Behauptung, der Codex Sinaiticus würde quasi lehren, dass Jesus nicht der Messias sei, ist schon etwas sehr an den Haaren herbeigezogen.

Ich habe das Gefühl, Du hast dich weder ausreichend noch objektiv mit der Thematik auseinandergesetzt, gründest deine Ansicht nicht auf Fakten, sondern mehr auf dein eigenes Wunschdenken...

Wikipedia: Differences_between_codices_Sinaiticus_and_Vaticanus
Wikipedia: Textual_variants_in_the_New_Testament


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.10.2011 um 20:31
Wennst meinst @freily Aber denkst nicht, dass es nur ein CHRISTUS ist?

Ich hatte bisher auch das Gefühl, dass der Inhalt eigentlich der Selbe ist,
zumindest von dem, was da ist ;) @Fidaii


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 00:39
Du scho wieda :D Hi @snafu ;)
Ist dann der Ton nur der Rost oder was?
Und was ist mit dem Kopf (der Statue) - steht oder stand der über der verdichteten Materie
- war Nebukadnezar keine verdichtete Mater-ie?
Jo, i scho wieda, @Niselprim :D

Der Ton ist das Geld, das Papier, oder auch das virtuelle Geld, was nix wert ist, wir glauben das nur. Da ist das Eisen wohl mehr wert, als das Papier/der Ton. :D

Ich hörte heute, das die 'Zukunft' in Metallen und Ackerboden liegt, momentan.

Was ich passend finde, da das Standbild ja auch in Metallen beschrieben wird. Und es ist Tatsache, dass der Wert der Metalle in den letzten Jahren auffällig gestiegen ist.

Betet die Elite (die Satrapen, Präfekten und Statthalter ein, die Räte, Schatzmeister, Richter und Polizeiobersten und alle anderen hohen Beamten der Provinzen Dan3:2) schon das goldene Standbild an, wenn sie das Volk mit seinen "Klang der Hörner, Pfeifen und Zithern, der Harfen, Lauten und Sackpfeifen und aller anderen Instrumente hört"? (Dan3:4)


Dan3:1"König Nebukadnezzar ließ ein goldenes Standbild machen, sechzig Ellen hoch und sechs Ellen breit, und ließ es in der Ebene von Dura in der Provinz Babel aufstellen."

Ein Standbild, ganz aus Gold, was der Sonne (6) entspricht und die Zahl 666 hat.
Dura (211) hat den gleichen zahlenwert wie Löwe, mächtig, Tyrann, Fluß... Bab-El ist das Tor Gottes.

Dieses Standbild ist 6 Ellen breit und 60 Ellen hoch. 6 x 60 = 360 Die Grade eines Kreises...

6 x 6 = 36 , 1+2+3+...+36 = 666



Schade dass du dich gelöscht hast @marco63 :(


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 17:20
snafu schrieb:Was ich passend finde, da das Standbild ja auch in Metallen beschrieben wird.
Daniel aber erklärt den Zusammenhang von Eisen und Ton nun mal so:
"""2,43 Daß du das Eisen mit lehmigem Ton vermischt gesehen hast: sie werden sich durch Heiraten untereinander vermischen, aber sie werden nicht aneinander haften, so wie sich Eisen mit Ton nicht mischen läßt."""

Meinst nicht, dass es dann egal ist, was Du @snafu für passender findest? ;)
snafu schrieb:Und es ist Tatsache, dass der Wert der Metalle in den letzten Jahren auffällig gestiegen ist.
Ja, als Ressourcen oder das Gold und Silber beispielsweise als Werteichung der Währungen.
Aber kannst das nicht mit dem Eisen verwechseln. Oder ist das Münzgeld aus Eisen gestanzt?
snafu schrieb:Der Ton ist das Geld, das Papier, oder auch das virtuelle Geld, was nix wert ist, wir glauben das nur. Da ist das Eisen wohl mehr wert, als das Papier/der Ton.
Naja, Papier würde beim Schmelzvorgang gleich verbrennen :D



Komische Rechnung da oben :) das sind doch nur 66 nicht 666 ;) und was willst da mit dem Kreis?



Ja, der @marco63 - ich denke der wird schon wieder auftauchen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 18:18
Achja.... @Niselprim , es sind ANALOGIEN.
Man darf das nicht wörtlich verstehen, und sich das auch nicht wörtlich vorstellen.

Und Eisen gehört genauso wie Gold zu dn Metallen.... ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 18:23
Nicht ganz @snafu im Gegensatz zum Eisen, sind Gold, Silber und Kupfer eher reine Metalle
- auch so ein kleiner Unterschied, welchen Du bei Deinen Überlegungen vielleicht beachten solltest ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 18:37
Natürlich sind Unterschiede in den Metallen, darum gehts ja. ;) @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 18:49
Ja @snafu und da sich das Babel vom reinen Gold
zum unreinen Eisen bzw. nicht vermischbaren Eisen-Ton- Gemisch entwickelt hat,
ist es wohl eher unrein als rein bzw. ungesund als gesund bzw. unheilig als heilend?


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 19:43
@Niselprim hi
In der Provinz Babel stand es. Also in anderen Worten, sowas wie ein "Löwe" (~ Dura) im Tor Gottes.

Ich denke es sind damit die vier Welten des Werdens gemeint. Zu Begin ist es Gold es ist die reine Idee. Dann wird es Silber es wird absteigend im "Wert" da es sich am Weg in die Manifestation bewegt. Das sind die Arme und die Brust , was aus Silber ist, das ist das Tun, die Schöpfung. Die Hüften aus Bronze sind entsprechend des Denkens und der gefühle, welche dem Tun entsprechend entstehen, und die Kreativität darstellen. Das Ganze steht auf Eisenbeinen. was die Materie darstellt und das Obere trägt. Es ist ein Ganzes die Ordnung der Welt und des Menschen und von Yhvh.

Die Zehen aus Ton sind , was vergehen muss, was der materielle Schein ist, deshalb meine ich, es ist das Geld, die niederste Art der Materie, es ist nur Papier, welches wir anstatt des Goldes besitzen. Es ist in Wirklichkeit nichts wert. Nur der Wert, dem wir ihm geben. Es ist ein fiktiver Wert. :D

Doch das war der Traum, das Standbild welches Nebukadnezzar dann errichten liess, war aus purem Gold. und nur die Elite des Landes betete dieses Standbild an. Was denkst du dir dazu?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.10.2011 um 19:47
Es ist ein Glaube. Wir glauben, dass geld ist das wert, was draufsteht, ist es aber nicht.

es ist sowas wie Spielgeld, was wirklich zählt ist der Wert der Metalle.
Auch in seinen Analogien.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
AUM - OM28 Beiträge
Anzeigen ausblenden