weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 21:59
@Niselprim
Niselprim schrieb:Verstehst Du? @Kayla Du hast doch auch kein Alzheimer, obwohl es existiert.
Du darfst gerne weiter an Satan glauben, wenn es dir Spaß macht und wenn dir dadurch alles leichter fällt, weil man es ja auf etwas Anderes schieben kann. Ich habe damit jedenfalls nichts am Hut. Weil ich glaube das das wahre Göttliche solche Täuschungsmanöver nicht nötig hat. :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:04
Ich glaube nicht an Satan, in Sinn von 'Glaube' @Kayla
Aber mir ist bewußt, dass Satan existiert und seinen Einfluss auf die Menschheit ausübt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:07
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber mir ist bewußt, dass Satan existiert und seinen Einfluss auf die Menschheit ausübt.
Das ist nicht Satan sondern das polare Gegenteil von Licht. Yin und Yang, die zwei Grundkräfte welche für die Schöpfung notwendig waren. Es liegt in unserer Verantwortung, wie wir damit umgehen.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:17
Hier mal meine Meinung :D
Satan=Manifestation des Bösen im Denken als Urkraft und höchste vernichtende Macht.
Gott=Manifestation des Guten im Denken als Urkraft als höchste erschaffende Macht.
Feuer *Wasser= erschaffende Mächte des Lebens - der Materie und somit des Denkens (denken entsteht durch eindrücke der Materie)
Feuer verbrennt Materie-somit Sinneseindrücke des Körpers, Satan=vernichtend
Wasser erhält Materie-erschaffend für Sinneseindrücke,Gott=erhaltend
Dazwischen steht die Wechselwirkung von Feuer*Wasser, meiner Meinung auch von den Christen als HL. Geist bezeichnet. Durch diese Wechselwirkung wird das Leben meiner Meinung nach ermöglicht und ist das ewig überdauende Bewusstsein was die Höchste erschaffende,vernichtende, sinneseindruckgebende, unausprechliche Macht im Universum ist.
Deswegen gibt es keinen Satan und keinen Gott sondern nur das unaussprechliche das durch uns alle wirkt und sich eben im Denken als Dualität manifestiert. Jedoch ist meiner Meinung nach die Dualität im Denken im Laufe des Lebens des jeweilig einzelnen Bewusstseins notwendig und "schmiedet" uns an die höchste Macht und bringt uns somit zu einem sinvollen Nachdenken und einer sinnvollen Lebensführung wenn wir daraus lernen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:27
Kayla schrieb:Das ist nicht Satan sondern das polare Gegenteil von Licht. Yin und Yang, die zwei Grundkräfte welche für die Schöpfung notwendig waren. Es liegt in unserer Verantwortung, wie wir damit umgehen.
Yin und Yang haben im Vergleich nichts mit Gut und Böse zu tun @Kayla
Wikipedia: Yin_und_Yang
"""Das Verhältnis von Yin und Yang ist nicht mit dem Gegensatz von Gut und Böse zu vergleichen: „Es ist vielmehr ein relativer Gegensatz rhythmischer Art, der zwischen zwei rivalisierenden, doch zusammengehörigen Gruppen besteht, die ebenso wie Geschlechterverbände komplementär sind und die sich wie diese bei der Arbeit ablösen und wechselweise in den Vordergrund treten.“[5]"""
eseus schrieb:Deswegen gibt es keinen Satan und keinen Gott sondern nur das unaussprechliche das durch uns alle wirkt und sich eben im Denken als Dualität manifestiert. Jedoch ist meiner Meinung nach die Dualität im Denken im Laufe des Lebens des jeweilig einzelnen Bewusstseins notwendig und "schmiedet" uns an die höchste Macht und bringt uns somit zu einem sinvollen Nachdenken und einer sinnvollen Lebensführung wenn wir daraus lernen.
Ja @eseus vorallem sollte man die Unterschiede der Dualitäten verstehen lernen ;)
Nämlich 'Zweiheiten' oder 'Zwei enthaltend' bzw. Gegensatz oder Paargenossen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:31
Und wie lerne ich sie zu verstehen ? Bin grad etwas verpeilt wäre nett wenn du meinen Gedanken auf die Sprünge hilfst :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:32
@Niselprim
Niselprim schrieb:Yin und Yang haben im Vergleich nichts mit Gut und Böse zu tun @Kayla
Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang macht es dem Bösen schwer. Es geht einfach darum alle Polaritäten in sich selbst, also bei uns selbst im Gleichgewicht zu halten. Um das zu verstehen brauche ich nicht Eseus, auch wenn es unterschiedliche Dualitäten geben sollte, was ich nicht glaube, sie sind allenfalls nicht im Gleichgewicht, das Eine ist stärker als das Andere usw.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:39
Wovon sprechen sonst die Weisen wenn sie von Aufhebebung von Gut und Böse sprechen. Hinter der Aufhebung liegt das Gleichgewicht wovon du gesprochen hast.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:44
Warum sollte das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang es dem Bösen schwer machen? @Kayla
Schau. Wenn nun eine von Grund auf böse Frau mit einen von Grund auf bösen Mann miteinander (Yin und Yang) ein Kind zeugen. Was meinst Du, wie wird es sich auf die Gene dieses Kindes auswirken?

Gut und Böse kannst nicht miteinander aufheben lassen @eseus
eben so wenig wie hell und dunkel. Dabei würde es düster - hmm... naja irgendwie nicht vorteilhaft, würd ich meinen.

Was meint Ihr, wäre besser :) ständige Morgendämmerung oder ständige Abenddämmerung?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:50
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was meint Ihr, wäre besser :) ständige Morgendämmerung oder ständige Abenddämmerung?
Du willst es nicht verstehen, nicht wahr ? Ich sagte es liegt in unserer Verantwortung und wenn eine böse Frau und ein böser Mann ein Kind zeugen, dann liegt es in deren Verantwortung. Verantwortungslosigkeit ist ein Überhang von Leichtfertigkeit, Unwissenheit, Respektlosigkeit und Verachtung. Wir, die Menschen müssen lernen damit umzugehen.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:52
Aber nicht, indem man das Böse akzeptiert? @Kayla Eher sollte man es ausmerzen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:56
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber nicht, indem man das Böse akzeptiert? @Kayla Eher sollte man es ausmerzen?
Wie willst du das denn machen, durch Exorzismus etwa ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2012 um 22:57
Gut und Böse kannst nicht miteinander aufheben lassen @eseus
ebenso so wenig wie hell und dunkel. Dabei würde es düster - hmm... naja irgendwie nicht vorteilhaft, würd ich meinen.
Das meint ich ja auch in einem vorherigen Beitrag, es ist das Ureine was sich dich Gut und Böse - Ying und Yang - männlich weiblich manifestiert überall zeigt und ewig existent ist.
Niselprim schrieb:Was meint Ihr, wäre besser :) ständige Morgendämmerung oder ständige Abenddämmerung?
Wenn ich dir philosophisch antworten sollte:
In der Abenddämmerung steigt der Seeles Macht wobei die Morgenddämmerung den Verstand glücklich macht :D
Kayla schrieb:Du willst es nicht verstehen, nicht wahr ? Ich sagte es liegt in unserer Verantwortung und wenn eine böse Frau und ein böser Mann ein Kind zeugen, dann liegt es in deren Verantwortung.
Was ist denn deiner Meinung nach eine böse Frau oder Mann ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 08:37
Man muß gar keine Bauern opfern um einen König Matt zu setzen. Mein Vater war bzw. ist Schachgroßmeister gewesen. Darum weiß ich es wohl genau. Das Spiel der Könige... Macht das einen guten Menschen aus?

Ein "weiser" König wird wohl Lichtarbeit vorschlagen. Ein "schwarzer" König wird wohl eher sogenannte Schattenarbeit leisten. Fehler machen und daraus lernen. Das ist der Weg, meiner Meinung nach. Ohne geht es nicht. Meinst du das mit Bauernopfer? Fehler machen? So wird dieser König im schwarzen Kleid, dann doch ein weiser Mann bzw König. Jedoch wie?

Fazit: Licht und Schatten in sich (überall) zu erkennen ist wohl nur eine Sache und hat noch lange nichts damit zu tun, daß man etwas bewirken kann. Es ist die TAT gefordert. Die gute Tat. Doch was ist GUT und was ist BÖSE?

Des einen Freud, des anderen Leid...

So ist meiner Meinung nach: ALLES in ALLEM.

Das einzige was man dann durch Schach wirklich lernen kann ist: Vorsicht, den Überblick zu bewahren, im vorraus zu denken und mit Konsequenzen zu rechnen.
Der wahre Spieler ist der, der beide Könige in sich erkennt und danach handelt. Man steht für alles im Leben grade. Vor Gott, vor den Menschen und vor allem: vor sich selbst.

Denn Gott ist in uns, um uns, durch uns und wir alles durch Gott.
WIR bestimmen unsere Realität, durch unsere Sichtweise!

Mensch Meier, kapiert denn das keiner :(

@SoundTrack

@Niselprim
Ich sende dir Herzensgrüße und hoffe es geht dir gut. Aus Zeitgründen: bitte hab Nachsicht falls eine Antwort von mir etwas zu spät eintrudelt...

Noch was... wegen Morgen und Abenddämmerung. Tja, ich nehm beides :) ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 15:24
Wer ist der Meier?
Also ich verstehe das... doch die Bezeichnung Gott verwende ich nicht mehr.

Meiner Menung sollten weise und wahre Götter keine Spiele spielen...
Den Verlierer sind vermeidbar.


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 15:41
@Malajka
Malajka schrieb:. Fehler machen und daraus lernen. Das ist der Weg, meiner Meinung nach. Ohne geht es nicht. Meinst du das mit Bauernopfer? Fehler machen? So wird dieser König im schwarzen Kleid, dann doch ein weiser Mann bzw König. Jedoch wie?

Fazit: Licht und Schatten in sich (überall) zu erkennen ist wohl nur eine Sache und hat noch lange nichts damit zu tun, daß man etwas bewirken kann. Es ist die TAT gefordert. Die gute Tat. Doch was ist GUT und was ist BÖSE?
Danke für deine Sätze erstmal !

Nicht das ich es vermassele um Himmels willen mir ging es darum das egal welche Seite im Spiel halt fehler macht das niemand halt so perfekt sein kann


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 15:43
@Niselprim
@Kayla

Gut und Böse sind weder Satan noch Gott oder sonst ein aus der Fantasie in diese Welt projiziertes Wesen, es sind und waren immer nur die Menschen allein gewesen nur haben diese schon immer den Drang gehabt die eigenen Eigenschaften auf imaginäre Gebilde zu übertragen, nicht zuletzt um diese für ihre ganz eigenen Zwecke zu instrumentalisieren.

Übrigens würde ich mich davor hüten den eignen Glauben als gesicherte Tatsache zu verkaufen und andere Glaubensrichtungen als falsch abzutun solange sich alles nur im Bereich des Glaubens abspielt und nicht darüber hinaus geht, so wie einige das hier tun wie ich mal wieder feststellen musste, nur mal als kleiner Einwand.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 15:49
@Libertin
Gut und Böse sind weder Satan noch Gott oder sonst ein aus der Fantasie in diese Welt projiziertes Wesen, es sind und waren immer nur die Menschen allein gewesen nur haben diese schon immer den Drang gehabt die eigenen Eigenschaften auf imaginäre Gebilde zu übertragen, nicht zuletzt um diese für ihre ganz eigenen Zwecke zu instrumentalisieren.
Das sehe ich auch so, Himmel und Hölle sind in uns, sie nach Außen zu projezieren ist eine Eigenschaften des Menschen, um sie im eigenen Innern nicht mehr wahrnehmen zu müssen.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 15:55
Kayla schrieb:Das sehe ich auch so, Himmel und Hölle sind in uns, sie nach Außen zu projezieren ist eine Eigenschaften des Menschen, um sie im eigenen Innern nicht mehr wahrnehmen zu müssen.:)
Leider schieben dann aber viele dieser menschlichen "Projektoren" die Verantwortung dann einfach auf die selbstgeschaffenen Wesenheiten die sie dann Gott, Satan, Eris, Neptun oder wie auch immer nennen statt für seine Untaten geradezu stehen und ehrlich genug zu sich selber zu sein das man es allein war der gerade Mist gebaut hat oder bei Problemfällen statt zu beten das alles wieder gut wird einfach mal in die Hände zu spucken und einzusehen das da oben niemand sitzt der hilft sondern auch hier es wieder nur auf den Menschen alleine ankommt, und zwar immer.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 16:02
@Libertin
einfach mal selber in die Hände zu spucken und einzusehen das da oben niemand sitzt der hilft sondern auch hier es wieder nur auf den Menschen alleine ankommt, und zwar immer.
Das wäre wirklich mal notwendig, denn die Komiker in Rom kriegen es ja auch nicht hin und verbieten trotz Aids immer noch die Pille und Kondome. Da stellt sich mir die Frage, ob sie nicht Alimente zahlen sollten, als Zeichen der Verantwortung an statt es als Zeichen Gottes zu werten, wenn Babys schon mit Aids geboren werden und früh sterben müssen ? Wenn man das Gehirn auf Gott und nicht die Evolution zurückführt, dann frage ich mich, warum es insbesondere von den Verführern der Kirchenoberhäupter so wenig bis gar nicht benutzt wird ? Eigentlich müsste das für diese Typen doch Blasphemie sein, etwas Gottgegebenes nicht zu benutzen und zu ignorieren. Was da vor sich geht ist in meinen Augen Beihilfe zum Mord.:)


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden