weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 21:47
@Niselprim
Wo oder was ist dieses im Land Nod, östlich von Eden?
Dieses Land ist kein Ort sondern leitet sich vom dem hebräischen Begriff nad ab, was heißt ruhelos, das bedeutet er wurde Nomade und gründete eine eigene Familie, geistig war er jenseits von Eden.:)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:07
Und Eden ist? @Kayla :cool:


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:09
@Niselprim
Niselprim schrieb:Und Eden ist?
Bit Shimti Nordafrika.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:17
Upps! Willst Du das wirklich auf Nordafrika beschränken? @Kayla Weil?

Nochwas. Du sagst, Kain sei ein Nomade gewesen.
Und wie baute er als Umherwanderer eine Stadt?
"""4,17 Und Kain erkannte seine Frau, und sie wurde schwanger und gebar Henoch. Und er wurde der Erbauer einer Stadt und benannte die Stadt nach dem Namen seines Sohnes Henoch."""


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:32
@Niselprim
Nochwas. Du sagst, Kain sei ein Nomade gewesen.
Und wie baute er als Umherwanderer eine Stadt?
"""4,17 Und Kain erkannte seine Frau, und sie wurde schwanger und gebar Henoch. Und er wurde der Erbauer einer Stadt und benannte die Stadt nach dem Namen seines Sohnes Henoch."
Als er sich niederlassen wollte, um eine Familie zu gründen, baute er eine Stadt und ja Eden war in Nordafrika.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:38
Sumerisch: E.DIN = Nahrungsmittelanbaugebiet

und dieses Bit Shimti war ein Labor? @Kayla
""Haus, in dem der Wind des Lebens eingehaucht wird""


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:42
@Niselprim
Sumerisch: E.DIN = Nahrungsmittelanbaugebiet

und dieses Bit Shimti war ein Labor?
Es war der Garten Eden, es war fruchtbar und eine wunderschöne blühende Landschaft, während vor seinen Toren die Welt eher karg und mager war. Ich weiß das jetzt auch nicht so genau, aber in einigen Dokus wurde davon gesprochen, das man dort ein künstliches Bewässerungssystem hatte.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:46
Nur, dass E.din weiter südlich als Bit Shimti war @Kayla
Also. Diese beiden Orte haben zwar Bezug auf den Menschen,
sind aber nicht identisch.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:51
@Niselprim
Nur, dass E.din weiter südlich als Bit Shimti war @Kayla
Also. Diese beiden Orte haben zwar Bezug auf den Menschen,
sind aber nicht identisch.
Nein das sind sie nicht Edin und Bit Shimti sind beides Orte welche mit der Entstehungsgeschichte zu tun haben. In Edin hielten sich jeweils immer nur wenige Menschen auf. Während in Bit Shimti Versuche für Edin stattgefunden haben sollen, diese Orte stehen im engen Bezug zu einander.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 22:58
Sagen wir es mal so @Kayla Eden war Enlils Reservat und das Labor war Enkis Reservat.

Eingangspost:
Wenn man den uralten Überlieferungen Beachtung schenken will, fragt man sich doch so einiges.

- Enki erschafft den Menschen. Enlil klaut sich ein paar und bringt sie in seinen Garten.
Hä - was nun, zwei ‘Personen’; O. K., das könnten die Elohim sein -
- Enki lehrt den Menschen die Fortpflanzung.
Ups - Enki ist die Schlange? -
- Enlil will die Menschheit vernichten, aber Enki rettet die Menschheit.
Oder meinst Du, Enlil und Enki haben tatsächlich zusammengearbeitet, bis zum Schluss?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.01.2012 um 23:10
@Niselprim
Niselprim schrieb:Oder meinst Du, Enlil und Enki haben tatsächlich zusammengearbeitet, bis zum Schluss?
Soviel mir aus den Überlieferungen bekannt ist, hat sich Enlil mit Anu und Schwester, sowie einigen der Gefolgschaft abgesetzt und Enki hier gelassen, weil sie zerstritten waren. Enki wollte den Menschen helfen und Anu und Enlil wollte sie wieder vernichten. Enki blieb einige Weile hier, aber irgendwann haben sie ihn auch abgeholt. Angeblich sollen sie ihn auch umgebracht haben. Nach den Sumerern ist Enki der Herr der Erde. Anu hat den Adamus aus Edin entfernt, weil er sich mit dem weiblichen Prototyp, genetisch veränderte Ureinwohnerin in Edin gepaart haben soll, was nicht erlaubt war. Schuld soll Enki gewesen sein, welcher sich mit diesem weiblichen Wesen paaren sollte, aber nicht der Adamus und Enki hat Adamus auch noch gezeigt wie es geht, ihn dafür päpariert, denn der sollte eigentlich nicht zeugungsfähig sein. so ist die Geschichte, ob sie stimmt weiß ich nicht, aber sie leuchtet ein, wenn diese Anunnaki wirklich Außerirdische waren.:)

Siehe dazu auch: Diskussion: Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 19:44
Hast Du auch vermeintliche Informationen aus Sumer über Eva?
Denn, das mit der Ureinwohnerin und Adam passt so ganz und gar nicht in die Geschichte? @Kayla


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 19:53
@Niselprim
Niselprim schrieb:Hast Du auch vermeintliche Informationen aus Sumer über Eva?
Denn, das mit der Ureinwohnerin und Adam passt so ganz und gar nicht in die Geschichte?
Es gibt unterschiedliche Aussagen, aber diese nachfolgende passt am besten auch zu den biblischen.:)





„Das männliche Teil drückte für sie das Blut, einen Tropfen Blut fügte sie in jede der Mischungen der Gefäße hinzu. Verbinden mögen sie sich die Mixturen in den Gefäßen, die Erdlinge mit den Anunnaki! Dies ist nun der Bericht, wie Adamu beim Namen genannt wurde und wie man Ti-Amat als weibliche Gefährtin für ihn schuf. Von guter Form waren seine Ohren, seine Augen waren nicht verstopft. Seine Gliedmaßen waren ebenmäßig, sein unterer Körper wie Beine, die vorderen Teile wie Hände geformt. Glatt war die Haut, glatt wie die Haut der Anunnaki.“

„Enki und Ninmah arbeiteten zusammen und erschufen Adamu und Ti-Amat (Adam und Eva) aus der Retorte.“

Ninmah hatte sich bereit erklärt, Adamu auszutragen. Ti-Amat wurde dann aus der Rippe Adamus erschaffen, vermutlich, indem weil er der erste gelungene Versuch der genetisch manipulierten Arbeiterrasse gewesen ist.

Eva wurde aus Adam in der Retorte gezüchtet.:)

http://www.matrixseite.de/Texte/enkishaushtml.html


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 19:58
Öhm @Kayla da steht jetzt aber nichts über die Erschaffung Evas, außer Deine Auslegung.

Und Tiamat ist eine ganz andere ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 20:00
@Niselprim
Niselprim schrieb:at ist eine ganz andere
Ti-Amat ist Eva.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 20:02
Tiamat ist nicht Eva @Kayla
Und über Eva gibt es offensichtlich nichts bei den Sumerern?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 20:10
@Niselprim
Niselprim schrieb:Und über Eva gibt es offensichtlich nichts bei den Sumerern?
Es gibt nur noch die Version das aus Adamus, Nimah Eva gebar. Entweder zeugte Adam mit Ninmah Eva, oder es wurde aus Zellen von Adam Eva in der Retorte gezeugt. Eine andere Version habe ich zur Zeit auch noch nicht gefunden.

Nur noch diese:

Die Götter-Astronauten waren auf der Suche nach Gold, das sie für die Atmosphäre von Nibiru benötigten. Der Kommandant der ersten Expedition war Enki, der in späteren Zeiten zum Gott Poseidon wurde. Sein Halbbruder Enlil wurde später Gott Zeus. Die Rivalität zwischen den beiden Brüdern nahm ihre Fortsetzung Generationen später bei den Nachkommen (Clan) und fand ihren Höhepunkt in dem Einsatz von Atombomben ca. 2025 v. Chr.! Vor über 4035 Jahren zündeten die Anunnaki auf der Halbinsel Sinai eine Atombombe, die den damaligen Raumhafen zerstörte. Dabei entstand eine radioaktive Wolke, die nach Osten zog und die damalige Kultur in Mesopotamien auslöschte. Selbst die Götter waren über die Folgen des Atomschlages entsetzt. Um 500 v. Chr. verließen die letzten Götter die Erde und kehrten nach Nibiru zurück (Sie haben aber nach wie vor Stützpunkte auf dem Mond und im Inneren des Marsmondes Phobos). Seit 2.500 Jahren sind die Menschen nun die alleinigen Bewohner der Erde, konfrontiert mit Ihrem rätselhaften Ursprung und Vergangenheit!

Die Götter (Nephilim) landeten im persischen Golf, an der Küste des heutigen Irak. Dort gründeten sie die erste Siedlung (Eridu), mit einem Kontrollzentrum und einem Raumhafen. Diese erste Expedition mit 600 Anunnaki fand Gold und baute es dann in den Goldminen Südost-Afrikas ab. Das Gold wurde dann mit Space-Shuttles zum Mars und dann mit Langstrecken Raumschiffen zum Heimatplaneten Nibiru geschafft. Diejenigen, die auf dem Mars das Gold schürften, wurden Igigi genannt, ihre Zahl betrug 300 Anunnaki. Da die Arbeit sehr beschwerlich und hart war, meuterten die Anunnaki und die Igigi in den Goldminen und forderten Erleichterungen. EA/Enki beschloss daraufhin einen primitiven Arbeiter zu schaffen: Den „Menschen“(Neandertaler?)!

Durch ihr hohes medizinisches Wissen um die DNA und Genmanipulation konnten sie die primitiven Wesen der Erde (Gorillas und Schimpansen) mit den Genen der Anunnaki ergänzen und der Neandertaler entstand. Diese waren sehr fleißig und nahmen den Göttern die Arbeit in den Goldminen ab. Die Götter, im besonderen Enki wollte aber ein Wesen schaffen, das den Göttern gleich war, ein Ebenbild seiner Selbst. Daher zeugte er mit einer Menschenfrau einen Sohn und mit einer anderen Menschenfrau eine Tochter: Adam und Eva, die Stammeltern des Homo Sapiens.

http://rechtsverlag.at/Solaris/neuart/sitchin.htm


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2012 um 20:47
@Niselprim

Was wäre, wenn es Eva gar nicht gab, jedenfalls keine künstlich geschaffene und man für die Bibel nur einen Sündenbok brauchte und dafür das weibliche Prinzip Gottes für negativ hinstellte, sprich die Natur ? Dafür spricht die allem Sinnlichen und Naturgegebenen gegenüber negativ eingestellte katholische Kirche.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.01.2012 um 00:52
@Niselprim
@Kayla
Kayla schrieb:Es war der Garten Eden, es war fruchtbar und eine wunderschöne blühende Landschaft, während vor seinen Toren die Welt eher karg und mager war. Ich weiß das jetzt auch nicht so genau, aber in einigen Dokus wurde davon gesprochen, das man dort ein künstliches Bewässerungssystem hatte.:)
Der garten Eden ist das Innere der Gebärmutter.
Das Bewässerungssystem ist die Nabelschnur. Die 4 Flüsse, die aus Eden hinausführen...

Es ist die geschichte des Menschen. Kein Ort im Aussen.
Niselprim schrieb:Tiamat ist nicht Eva @Kayla
Und über Eva gibt es offensichtlich nichts bei den Sumerern?
Tiamat ist die Urmutter-Drachenschlange. Das Symbol für das Ur-Anfängliche Chaos. Woraus das Leben entsteht. So ist die sie Urmutter.
Ich finde, sie hat insoferne mit Eva eine Verbindung, da die Weisheit Sophia in Eva UND in die Schlange einzog, als sie dem Menschen (Adam) die Frucht der Erkenntnis darbot.

Eva war in diesem Moment die Schlange der Weisheit, die das Untere, die animalische Seele verkörpert und gleichzeitig das Obere, die göttliche Weisheit.

Man kann dies als biblische Version der Urmutter des Lebens sehen.
Ausserdem ist Sophia Binah und Saturn, und die Mutter der Formen des Lebens und auch der Auflösung derselben.

Apsu und Tiamat sind jene beiden ersten Ur-Wesen.
In der Genesis sind sie angedeutet als Behemot und Leviathan.

Es sind abstrakte Vorstellungen, um sich was vorstellen zu können, was man sich nicht vorstellen kann.
Kayla schrieb:Was wäre, wenn es Eva gar nicht gab, jedenfalls keine künstlich geschaffene und man für die Bibel nur einen Sündenbok brauchte und dafür das weibliche Prinzip Gottes für negativ hinstellte, sprich die Natur ? Dafür spricht die allem Sinnlichen und Naturgegebenen gegenüber negativ eingestellte katholische Kirche.:)
Natürlcih gab es weder Adam noch Eva. Es sind Symbole. Adam heisst Mensch und Eva (Chavva) heisst "das Lebendige". Adamah heisst Erde, bzw Ackerboden.

Adam Kadmon ist das vollkommene Urpotential des Menschen. dies wurde nach diesem Abbild aus "Erde" geformt (Materie) und Adam muss sich an seine Seele erinneren. mit Eva ist die Seele gemeint.

Die tierische erdige Seele, die sich erst verbinden will, erheben will, und sich mit dem Geist von dem Ur-potential von Adam Kadmon vereinen will.
Und um sich selbst erkennen zu können als die göttliche Seele, die der Mensch ist.


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.01.2012 um 01:27
@snafu
Interessante mystische Interpretation. Aber ob das wohl auch ursprünglich so intendiert war von den Schreiberlingen? :)
snafu schrieb:Der garten Eden ist das Innere der Gebärmutter.
Das Bewässerungssystem ist die Nabelschnur. Die 4 Flüsse, die aus Eden hinausführen...
Die Nabelschnur multipliziert sich meines Wissens zum Beispiel nicht in 4. Dennoch sind es 4 Flüsse. Somit könnte ich auch einen Roman zur Hand nehmen und eine ähnliche Geschichte nehmen, auf dass ich diese dergestalt interpretiere, dass die 2 dortigen Flüsse des Romans die Nabelschnur darstellen. Und dies wäre sogar näher an der empirischen Wahrheit.

Dementsprechend ließe sich eine solche Mystik auch aus einem Roman oder dem bloßen Anblicke eines prachtvollen Gartens herstellen.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Islam und Drogen320 Beiträge
Anzeigen ausblenden