weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.974 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 21:43
@Niselprim
Niselprim schrieb:Und woran ist da jetzt der Mensch schuld? Versteh ich nicht
Stehst du auf der Leitung ? Ich habe doch vorhin schon geschrieben das der Mensch mit seiner Umweltverschmutzung die Arten bedroht. Vielleicht kannst du nachvollziehen, das Pestizide die in die Umwelt verbracht werden den Bienen nicht gerade gut tun ? Wenn diese Natur und das Leben hier den Bach runter geht, dann hat das der Mensch zu verantworten und nicht Gott.:)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 21:44
Niselprim schrieb:Womit hat nun der Sündenfall zu tun?
Mit der Erkenntnis! :) @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2012 um 23:35
@Niselprim
artedea schrieb:
Man könnte nun darüber philosophieren, was verwerflicher ist: Der Verführer, der anstiften will -
oder diejenigen die sich verführen lassen und zur Tat schreiten.

Wenn man wirklich von Schuld nun reden will, so sind doch beide Seiten schuldig. Auch wenn die Motivation eine andere ist.

Ja @elfenpfad aber wurde aufgezeigt, dass es so, wie @Kayla angenommen hat, nicht in der Bibel steht.

Also, woher nehmen sich die, die sich verführen lassen, den Verführer?

artedea schrieb:
Und im Grunde war es eine Entscheidung, die den Menschen in eine ganzheitliches und eigenverantwortliches Leben entliess, was Mut und Stärke voraussetzt.

Sie konnten nicht entscheiden @elfenpfad ihnen wurde das, wie es ist, aufgezwungen.
Die Verführer finden sich überall dort, wo Menschen ihre Eigenverantwortung leichten Herzens abgeben, weil es ja so viel bequemer ist. Sie erschaffen sich dadurch für manche Situationen ihren höchst individuellen "Sündenbock", der ihnen mitnichten aufgezwungen wird


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 09:38
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Die Verführer finden sich überall dort, wo Menschen ihre Eigenverantwortung leichten Herzens abgeben, weil es ja so viel bequemer ist. Sie erschaffen sich dadurch für manche Situationen ihren höchst individuellen "Sündenbock", der ihnen mitnichten aufgezwungen wird
Da gebe ich dir recht. Dieses ganze Sünden Geschwafel und das uns ein Gott dafür zur Verantwortung ziehen wird um uns in der Hölle braten zu lassen, stammt aus Zeiten, als der Mensch noch keine Naturwissenschaft im Sinn von Heute hatte. sie mussten all diese Konsequenzen und Gesetzmäßigkeiten von irgendwo herleiten, also erfanden sie sich ein übernatürliches Wesen, das ihnen die Verantwortung für ihr Tun abnehmen sollte
und konnten nicht erkennen, das sie für alles was sie taten selbst verantwortlich sind. die Naturgesetze waren für sie Gott von dem sie nicht wußten, das es sich um Naturgesetze handelt. Das es den heutigen Menschen immer noch schwer fällt diese Verantwortung anzunehmen und sie immer noch auf diesen selbst erschaffenen Gott projezieren und abwälzen ist ein Phänomen, das sich wohl nie aus der Welt schaffen läßt.
Selbst Verantwortung zu übernehmen und sich als Wesen zu transzendieren, das heißt sich mit allem zu verbinden ist eine andere Sache und bürdet nicht weiterhin einer angenommenen immanenten und transzendenten Gestalt die ganze Verantwortung auf. So gibt es nicht weiterhin einen guten oder bösen Gott, den dieser ist ein aus dem Gesamtzusammenhang herausgerissenes Etwas das es nicht gibt und nie geben wird, eine Dualität, welche sich auf die Natur und die Naturgesetze zurückführen läßt.


melden
Frezzilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 19:41
Also ich denke wenn es einen Gott gibt,
was ich sehr bezweifle,
dann ist er einfach nur neutral. :)
Ich hab mal eine gute Freundin gefragt,
wieso ein Gott Menschen töten lässt und Kriege entstehen lässt.
Sie hat mir geantwortet:


Weißt du, Gott hat mit dem allen garnichts zutun.
Du kennst ja den freien Willen.
Erst das lässt Kriege entstehen und solche böse Taten geschehen.
Du darfst Gott nicht dafür die Schuld geben.
Er ist nur ein Beobachter.
Würde er helfen, wäre die Welt doch nicht im Gleichstand.


Sie meint.. dass wisst ihr ja selbst. :)

Es gab da mal eine Folge in Futurama..
Bender flog durch das Universum.
Und auf einmal ist ein Meteroit gegen ihn geknallt.
Dann sind auf seinem Körper Lebewesen aufgetaucht,
die anscheinend vom Meteoriten kamen.
Sie sahen Bender als ihren Gott an.
Er half ihnen ab und zu
und so geschahen, neben den
Wundern auch Katastrophen.
Diese töteten manche Lebewesen auf ihn..
Später starben alle.

Dieses Beispiel zeigt doch,
dass Gott bewusst uns nicht hilft
und uns nur beobachtet.
Vielleicht hilft er nur im schlimmsten Fall. :ask:


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:06
@Frezzilla
Frezzilla schrieb:Vielleicht hilft er nur im schlimmsten Fall. :ask:
oder der Schutzengel hat grad nicht gepennt ;)

Das, was Deine Freundin über den freien Willen schreibt, finde ich einen ganz guten Ansatz auch, denn er spricht an, dass es uns Menschen obliegt, ob das Böse oder das Gute in der Welt überwiegt.
Wenn man es erkennt, dann kann man auch danach handeln. Wohlwissend, dass es das Eine ohne das Andere nicht geben kann. :)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:14
Kayla schrieb:Stehst du auf der Leitung ? Ich habe doch vorhin schon geschrieben das der Mensch mit seiner Umweltverschmutzung die Arten bedroht. Vielleicht kannst du nachvollziehen, das Pestizide die in die Umwelt verbracht werden den Bienen nicht gerade gut tun ?
@Kayla Du hast doch folgende Erklärung selbst aus dem Link zitiert
Kayla schrieb:Dagegen konnten signifikante Beeinträchtigungen durch den Befall mit dem Parasiten Nosema, durch Pflanzenschutzmittelrückstände oder andere Ursachen nicht nachgewiesen werden.
Hat man zuerst angenommen, dass es von Pestiziden kommt, aber haben sie es bereits widerlegt.
So. Mit all den anderen Deiner Vorwürfe, gegenüber Umweltverhalten des Menschen, wird es nicht anders sein, dass sich Deine Aussagen wissenschaftlich widersprechen lassen. Obwohl man eigentlich nicht die Wissenschaft dazu bräuchte, wenn Du nur mal auch vernünftig überlegen würdest, bevor Du Anschuldigungen aussprichst. Wer, beispielsweise, rettet die Wale, wenn sie sich ans Land verirren? Genau - der Mensch. Oder, wer findet die Ursachen für das Massensterben von Bienen und wird sich bemühen, eine Lösung dagegen zu finden? Genau - der Mensch. Wer macht Gesetze zum Schutz für vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten? Genau - der Mensch.
Und und und ;) denk einfach mal vernünftig :) Einzelne sind nicht die ganze Menschheit.
Womit hat nun der Sündenfall zu tun?

Mit der Erkenntnis! @Niselprim
Erkenntnis worüber? @snafu
elfenpfad schrieb:Die Verführer finden sich überall dort, wo Menschen ihre Eigenverantwortung leichten Herzens abgeben, weil es ja so viel bequemer ist. Sie erschaffen sich dadurch für manche Situationen ihren höchst individuellen "Sündenbock", der ihnen mitnichten aufgezwungen wird
Nein @elfenpfad Du redest Dich damit gerade raus ;)
Wenn das Böse beim Menschen in den Genen ist,
dann muss es auch irgendwie da hin gekommen sein.
Kayla schrieb:So gibt es nicht weiterhin einen guten oder bösen Gott, den dieser ist ein aus dem Gesamtzusammenhang herausgerissenes Etwas das es nicht gibt und nie geben wird, eine Dualität, welche sich auf die Natur und die Naturgesetze zurückführen läßt.
Ach ja? Dann zeig mir doch mal diese Naturgesetze auf @Kayla
Und komm mir nicht mit Kriegsverhalten im Vergleich mit Revierverteidigung oder so,
weil Kriege nur aus Habgier und Meinungsunterschieden entstehen.
Frezzilla schrieb:Dieses Beispiel zeigt doch,
dass Gott bewusst uns nicht hilft
und uns nur beobachtet.
Vielleicht hilft er nur im schlimmsten Fall.
Wenn jetzt schon eine Fernsehsendung oder so das Handeln von GOTT erklären kann :D
Nein @Frezzilla Grüße Dich :)

GOTT hilft uns schon ;) mit seinem Sohn und Beistand,
nur muss man das Wasser, welches ER uns reicht, auch trinken wollen :)
Das ist das Dilemma - die Meisten wollen es einfach nicht :(


melden
Frezzilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:18
@elfenpfad
Davor hatte ich ja das Problem,
dass ich nicht der Kirche sein will. :D
Weil ich halt wegen den Gründen
nicht an Gott glauben konnte.


@Niselprim
Jo, grüße dich auch.
Ich glaube wir hatten
schonmal eine Diskussion.
In einem früheren Leben,
besser gesagt als Frezzy. :)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:21
Servus Frezzy ;) @Frezzilla Und, willst Du das Dir gereichte Wasser trinken?


melden
Frezzilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:25
@Niselprim
Natürlich.
Bei einem User wie dir, denn ich echt gut
leiden kann, auch wenn wir nicht so(o)viel
miteinander geschrieben haben. :)
Du scheinst dich mit diesem Thema zu
beschäftigen, dann habe ich eine kleine Frage.
Wie soll man einen Gott lieben, wenn
man gezwungen ist, mehrere zu "akzeptieren"?
Die Frage ist mir wichtig, hoffentlich,
kannst du sie beantworten. :chinamann:


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:29
@Niselprim
Kayla schrieb:Text
Du hast anscheinend nicht die geringst Ahnung was in der Welt geschieht. Vielleicht informierst du dich mal richtig, bevor du mich hier angreifst.:)

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/pestizide-in-unserer-nahrung-wir-zahlen-doppelt-fur-gift-und-krankheit

http://www.cbgnetwork.org/Ubersicht/Zeitschrift_SWB/SWB_2004/SWB_02_2004/Pestizidstudie/pestizidstudie.html

http://www.moderne-ernaehrung.de/paprika-pestiziden-verseucht

http://www.stern.de/wissen/gesund_leben/pestizide-verseuchte-lebensmittel-im-handel-512002.html

http://gruppen.greenpeace.de/friedrichshafen/Meere.html



http://rabe.gofreeserve.com/news/protestrobben.htm

http://www.focus.de/panorama/welt/umwelt-oelpest-vor-us-kueste-toetete-6000-voegel_aid_566502.html

Deine Ignoranz schlägt wirklich dem Faß den Boden aus und wenn es noch mehr derartige Ignoranz gibt, dann wundert es mich nicht, das nur Wenige gegen diese Schweinerei etwas unternehmen. Also träum ruhig weiter.:)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:35
@Niselprim

Im Leben gewinnen immer die Bösen, weil Gott den guten gesagt hat, dass sie nicht schummeln dürfen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:45
@Niselprim
artedea schrieb:
Die Verführer finden sich überall dort, wo Menschen ihre Eigenverantwortung leichten Herzens abgeben, weil es ja so viel bequemer ist. Sie erschaffen sich dadurch für manche Situationen ihren höchst individuellen "Sündenbock", der ihnen mitnichten aufgezwungen wird

Nein @elfenpfad Du redest Dich damit gerade raus ;)
Wenn das Böse beim Menschen in den Genen ist,
dann muss es auch irgendwie da hin gekommen sein.
Das *Böse* in den Genen zu suchen, kommt ja auch dem Versuch nahe, den Genen die Sündenbockfunktion zuzuschieben, und die Eigenverantwortung abzugeben ;)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 20:54
@elfenpfad
Nein, das Böse ist den Herzen derer zu Hause, die sich ihren Glauben zu einem allwissenden und allmächtigen Gott aufblasen und sich dann einbilden, sich in ihrem Werturteil gegenüber anderen nie irren oder täuschen zu können.
Was haben denn solche Fanatiker im Laufe der Menschheitsgeschichte aber trotzdem an tragischen Fehlern begangen und waren sich nachher auch noch keiner Schuld bewusst, weil sie ja nur den Willen Gottes befolgt haben?!!


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:02
Frezzilla schrieb:Natürlich.
Bei einem User wie dir, denn ich echt gut
leiden kann, auch wenn wir nicht so(o)viel
miteinander geschrieben haben. :)
Du scheinst dich mit diesem Thema zu
beschäftigen, dann habe ich eine kleine Frage.
Wie soll man einen Gott lieben, wenn
man gezwungen ist, mehrere zu "akzeptieren"?
Die Frage ist mir wichtig, hoffentlich,
kannst du sie beantworten. :chinamann:
Wenn du dich selbst so liebst wie ES dich in vollständiger Hülle geschaffen hat. Wo muss du da mehreres akzeptieren ? Meinst du nicht das selbst der Gedanke der Akzeptanz in Form der Ich-Abwesnheit fungiert ? Und die Akzeptanz ja nur durch ERleben eintritt ?
Wenn du mit jemand anderes redest musst du ja auch nicht die Meinung des anderen gleich akzeptieren. Du kannst auf dein Recht beharren, und wollen das er deine Meinung akzeptiert. Jedoch ist doch bei einer Unterhaltung wichtig seine eigenen Standpunkt darzustellen und sich über sein Leben zu unterhalten und dem anderen auch zuzuhören über sein Leben weil das ja der Teil der Freundschaft ausmacht da man sich ja weiterhelfen möchte. Und besonders die angesprochene Akzeptanz von dir ist wichtig, da diese ja Mitgefühl ist und somit eine lustvollte Tugendhaftigkeit und Schönheit des Menschens ist. Und das der andere einen anderen Standpunkt meistens vertritt ist doch normal da es ja ein anderer Mensch ist. Und die Wahrheit befindet sich meistens dazwischen ;)
Einfach nur wie @Niselprim sagt das "Wasser" trinken :)
bacter schrieb:Was haben denn solche Fanatiker im Laufe der Menschheitsgeschichte aber trotzdem an tragischen Fehlern begangen und waren sich nachher auch noch keiner Schuld bewusst, weil sie ja nur den Willen Gottes befolgt haben?
War Jesus der der den Willen Gottes befolgte oder war es Hitler ?
Nur weil diejenigen die IRGENDETWAS AM Menschlichen für schlecht befanden das Tugendhafte als schlecht empfanden und als schwach darstellten ist die Welt heute so geworden wie sie ist.
Einander helfen, einander friedvoll unterhalten über das schöne Leben kann man bei manchen schon gar nicht mehr vor lauter Angst und Nichtakzeptanz.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:09
@bacter
bacter schrieb:Was haben denn solche Fanatiker im Laufe der Menschheitsgeschichte aber trotzdem an tragischen Fehlern begangen und waren sich nachher auch noch keiner Schuld bewusst, weil sie ja nur den Willen Gottes befolgt haben?
Du hast scheinbar immer noch nicht geschnallt, das es um zwei Kräfte geht um Gott und um Satan. Beide Kräfte wirken in der Welt und nicht immer ist Gott derjenige auf den die Gläubigen hören. Du laberst immer nur von Gott und vergisst seinen Widersacher. Das zeigt doch, das du nicht weißt wovon du redest und nur deinem Hass folgst.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:11
@bacter
bacter schrieb:artedea
Nein, das Böse ist den Herzen derer zu Hause, die sich ihren Glauben zu einem allwissenden und allmächtigen Gott aufblasen und sich dann einbilden, sich in ihrem Werturteil gegenüber anderen nie irren oder täuschen zu können.
Was haben denn solche Fanatiker im Laufe der Menschheitsgeschichte aber trotzdem an tragischen Fehlern begangen und waren sich nachher auch noch keiner Schuld bewusst, weil sie ja nur den Willen Gottes befolgt haben?!!
Klar, es sind die Fanatiker in allen Bereichen der Gesellschaft, so wie auch in der Religion. Fundamentalisten in allen Religionen haben sehr viel Leid unter die Menschen gebracht und tun es noch heute ja.
Aber sie als die Einzigsten für das Leid in der Welt verantwortlich machen zu wollen, halte ich schon als zu einseitig.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:26
elfenpfad schrieb:Aber sie als die Einzigsten für das Leid in der Welt verantwortlich machen zu wollen, halte ich schon als zu einseitig.
Wie glaubt ihr kann man dieses leid "heilen"? Bekämpfen kann man es ja nicht, da dies zu noch mehr Leid ODER verwirrung führen würde ?!
Oder denkt ihr man kann es nicht heilen da es sich selbst heilt ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:34
@eseus
eseus schrieb:Wie glaubt ihr kann man dieses leid "heilen"? Bekämpfen kann man es ja nicht, da dies zu noch mehr Leid ODER verwirrung führen würde ?!
Oder denkt ihr man kann es nicht heilen da es sich selbst heilt ?
Nein, bekämpfen ist nie eine gute Option. Ich persönlich sehe den Weg bei jedem von uns, im kleinsten Umfeld kann jeder persönlich dazu beitragen. Mit einer Vorbildsfunktion, die vorgelebt wird, und so ihre Kreise zieht. Denn alles ist miteinander vernetzt auf Erden.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2012 um 21:46
elfenpfad schrieb:Nein, bekämpfen ist nie eine gute Option. Ich persönlich sehe den Weg bei jedem von uns, im kleinsten Umfeld kann jeder persönlich dazu beitragen. Mit einer Vorbildsfunktion, die vorgelebt wird, und so ihre Kreise zieht. Denn alles ist miteinander vernetzt auf Erden.
Find ich ist ne klasse Idee da man ja zu anderen und eigenem Glück beiträgt und somit sich selber und andere glücklich macht.
Und mit der Vorbildsfunktion würde man den Prozess des Glückseins und Werdens darstellen meiner meinung nach ;)


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden