Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

15.03.2012 um 21:05
kore schrieb:Nein @Niselprim Du siehst nicht Dich, sondern Dein Spiegelbild. So bist Du irdisch aber auch ein Spiegelbild von etwas weitaus Höherem.
Wie kommst Du darauf? @kore
Es ist doch so, dass ich Eines (Kind) bin von Zweien (Eltern).
Also spiegel ich irgendwo meine Eltern wieder und bin aber ich selbst,
als ein Individuum, aus diesen Beiden.
Und dies hat sich das Höhere selbst so ausgedacht
und wir spiegeln lediglich den Gedanken des Lebens wieder, wenn wir dem so tun.
kore schrieb:Dein Äußeres kannst du nach Deinem Spiegelbild verändern, verbessern. Dein Inneres, nach dem was Du gemäß Deines höheren Wesens darstellst....
Auch Dein Inneres kannst Du verändern, verbessern, zum Guten und zum Schlechten ;)
Spiritone schrieb:jeder entscheidetet selber was gut und böse ist !!!
und im ganzen gibt es keinen guten bösen gott sondern nur gott
Klar gibt es nur den einen wahren GOTT @Spiritone
und ER ist nicht böse sondern gut
und das mit der Selbstentscheidung kannst knicken - in einer Gemeinschaft.
snafu schrieb:Der Weg hat sich er-löst von sich selbst.
Da er immer nur in einem kreise führen kann. da er einen Anfang und ein Ende vorgeben muss, um ein Weg zu sein.
Meinst Du wirklich,
wir werden bis in die Ewigkeit ungestört und in aller Seelenruhe um die Sonne kreisen?
snafu schrieb:Wer will bestimmen, ob ich auf einem richtigen Weg bin, wenn da kein Weg ist, hihi lieber @Niselprim .
Du selbst @snafu :) sonst wärst Du wie die 0 - so ohne Weg unter den Füßen :)
snafu schrieb:Ja, ich denke ich weiss was du meinst, aber
warum wurde gerade die Schlange von Satan erwählt, "um das Bewusstsein der Menschen zu ändern".
snafu schrieb:Warum erwählte Satan die Schlange? und warum wird die Schlange von den abrahamitischen Religionen abgelehnt?
Wo sie doch die Schlange der Weisheit ist....
Kommt darauf an, was Du als Weisheit ansehen willst @snafu so ohne Weg :)
Hmm... wohl wurde die Schlange nicht vom Satan erwählt,
sondern ist er selbst die alte Schlange, der Drache.
Als Drache mag er zwar im Anfang in Erscheinung getreten ein Sternbildnis dargestellt haben,
aber als Schlange hat er, nach dem ihm die Flügel gestutzt wurden, eine Umlaufbahn eingenommen.

Die Schlange, welche Du meinst @snafu ist jetzt Mutter Erde
- und diese sollte man auf gar keinen Fall mit Satan verwechseln ;)
elfenpfad schrieb:Das Streben in diese Richtung, also der Motor der Evolution, ist für Teilhard die Liebe. Diese Liebe, die das letzte Ziel, die organische Einheit alles Seienden, bereits handelnd und leidend vorwegnimmt, war für Teilhard im Herzen eines Menschen vollkommen verwirklicht: in Jesus Christus.
Klare Erkenntnis @elfenpfad
Und Jesus hat diesen Tempel in drei Tagen wieder aufgerichtet :)
Womit wir wieder bei der Schlange angelangt sind
- aber diesmal auf der geistigen Ebene mit Tendenz zur Wiedergeburt?
snafu schrieb:Die Schlange als die Lebendige Wirbelsäule.
Genua das, was die Inder ja auch mit KUNDALINI benennen.
Was auch genau das ist, was Jesus am Kreuz darstellt.
Weshalb Moses die Schlange erhöht hat.

ich hoffe der Zusammenhang ist ersichtlich.
Absolut nicht cool
snafu schrieb:In Satan sehe ich einen Aspekt von Lucifer. --> Schlange der Weisheit... ! Wobei Weisheit wieder Christus ist.

Es ist alles mitEINander verbunden. Es ist zu erkennen.
Wie bereits erwähnt...bitte nicht verwechseln...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

16.03.2012 um 15:37
@Niselprim
du entscheidest für dich selber was gut und böse ist mann geht ja immer von sich selber aus und gott hat keine moral.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.03.2012 um 19:35
Das Gute oder das Böse entscheidet man nicht @Spiritone man erkennt es.
Man entscheidet gut oder böse sein zu wollen ;)
weil man nicht unbedingt immer von sich selbst ausgehen muss.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 13:34
Niselprim schrieb:Das Gute oder das Böse entscheidet man nicht @Spiritone man erkennt es.
Man entscheidet gut oder böse sein zu wollen ;)
weil man nicht unbedingt immer von sich selbst ausgehen muss.
Die Erkenntnis von "Gut und Böse", ist uns gegeben, und es gilt für uns Menschen, sie als gegeben anzunehmen . Deine treffende Aussage zu der Entscheidungsmöglichkeit spiegelt auch dieses Zitat schön wie ich meine :


"Diejenige Einheit, die in Gott unzertrennlich ist, muß also im Menschen zertrennlich sein,
- und dieses ist die Möglichkeit des Guten und Bösen."

Friedrich Schelling, Über das Wesen der menschlichen Freiheit"

Sonntagsgrüsse an Dich :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 13:38
Gott ist ...hm wie ich..bzw. ein Mann...wenn er sich ein Kaktus kauft, vergisst er ihn auch zu gießen...


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 17:03
ich schließe mich @elfenpfad
an


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:29
elfenpfad schrieb:"Diejenige Einheit, die in Gott unzertrennlich ist, muß also im Menschen zertrennlich sein,
- und dieses ist die Möglichkeit des Guten und Bösen."
Aber hat GOTT nichts Böses an sich @elfenpfad
Da CHRISTUS von Kopf bis Fuß, also bis zur Vollkommenheit mit Güte gesalbt ist,
kann ER nicht böse sein -> das geht nicht ;)
Das Böse ist zwar im Universum vorhanden, aber ist es wie ein krankhaftes Geschwür,
welches man nicht haben will. Verstehst Du das? @elfenpfad


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:34
@Niselprim
Wie fühlst du dich, wenn du deinen Mitmenschen immer und immer wieder erklärst und zu verstehen gibst. dass sie sich in ihrer Selbstachtung nicht als voll-WERT-ige Menschen erachten dürfen, wenn sie nicht an Gott und damit an einen übernatürliche Welterklärung glauben?

Für mich klingt das immer so, als wie, wenn Hirsch am Platze seinen geilen Mitbewerbern erklären wollte, warum sie sich nicht fortpflanzen dürfen, aber ER schon.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:40
bacter schrieb:Wie fühlst du dich, wenn du deinen Mitmenschen immer und immer wieder erklärst und zu verstehen gibst. dass sie sich in ihrer Selbstachtung nicht als voll-WERT-ige Menschen erachten dürfen, wenn sie nicht an Gott und damit an einen übernatürliche Welterklärung glauben?
Ach @bacter
Wenn Du keinen sachlichen Beitrag zum Thema bringen kannst,
dann solltest Du einfach nur nix sagen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:41
@Niselprim
Nieselprim schrieb:
artedea schrieb:
"Diejenige Einheit, die in Gott unzertrennlich ist, muß also im Menschen zertrennlich sein,
- und dieses ist die Möglichkeit des Guten und Bösen."

Aber hat GOTT nichts Böses an sich @elfenpfad
Da CHRISTUS von Kopf bis Fuß, also bis zur Vollkommenheit mit Güte gesalbt ist,
kann ER nicht böse sein -> das geht nicht ;)
Das Böse ist zwar im Universum vorhanden, aber ist es wie ein krankhaftes Geschwür,
welches man nicht haben will. Verstehst Du das? @elfenpfad
Was meinst Du, warum ich gut und böse in " Zeichen setze immer ? ;)

Sich für das Gute entscheiden heisst immer, sich so zu entscheiden, dass es dem Gegenüber nicht schadet - heisst also auch: wegkommen vom Ego


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:41
stormdragon77 schrieb:Gott ist ...hm wie ich..bzw. ein Mann...wenn er sich ein Kaktus kauft, vergisst er ihn auch zu gießen...
Warum @stormdragon77


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:43
Du zitierst aber das Gute und Böse als eine unzertrennliche Einheit in GOTT @elfenpfad
Jedenfalls kommt es so zu mir rüber ;)
Und das kann ich nach meinem Gewissen nicht so gelten lassen. O. K.?


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:46
@Niselprim
ja gut Niselprim

Wenn man sich die Bewertung von Gut und Böse anschaut, dann sind immer die die Besten, die sich freiwillig in die Pfanne, auf den Teller und zu uns in Bett legen und die Guten sind die, die sich am wenigsten dagegen wehren.

Wenn man bedenkt, dass der VATER auch seinen einzigen SOHN in "die Pfanne gehauen" hat
und die Menschheit deswegen keinen Millimeter klüger wurde

dann verstehe ich dass du schreibst:
Niselprim schrieb:Wenn Du keinen sachlichen Beitrag zum Thema bringen kannst,
dann solltest Du einfach nur nix sagen.
Weil ja die Bösen von der Güte der Dummen immer ganz besonders profitieren
und dein GOTT-VATER wohl auch nicht zu den Guten gehört.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:48
Niselprim schrieb:Warum @stormdragon77
Warum was?...Männer sich nichts merken können oder vergessen ne Blume zu gießen?

Na wir sind halt so...und Gott..naja..is auch nur ein Mann...zumindest hat er Humor...Hat ja die Frauen erfunden :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:53
bacter schrieb:Wenn man bedenkt, dass der VATER auch seinen einzigen SOHN in "die Pfanne gehauen" hat
und die Menschheit deswegen keinen Millimeter klüger wurde
Inwiefern? @bacter Hat doch der Menschensohn genau das mit sich machen lassen, was des VATERs Wille ist, um die Herrlichkeit GOTTes zu zeigen. Du hast noch nicht begriffen, dass nicht das Leiden und die Qual die Frohe Botschaft darstellen, sondern die Auferstehung und Himmelkehr, gell.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:55
Wer sagt Dir @stormdragon77 dass GOTT nur ein Mann ist?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 20:58
@Niselprim
Niselprim schrieb:Du zitierst aber das Gute und Böse als eine unzertrennliche Einheit in GOTT @elfenpfad
Jedenfalls kommt es so zu mir rüber ;)
Und das kann ich nach meinem Gewissen nicht so gelten lassen. O. K.?
diese unzertrennliche Einheit von "gut und böse" in "Gott" oder dem Schöpfergeist, wie auch immer es benennen möchten --
ist für mich so zu verstehen, dass es diese von uns Menschen geprägten Definitionen auch nur für uns Menschen gelten. Zu unterscheiden, wir wir miteinander umgehen hier auf Erden.
Ich sprach ja schon einmal an, dass ich die Erde und unsere materielle Daseinsform hier als einen Ort des Lernens ansehe.
Zu lernen ist auch verzeihen können, was wir uns gegenseitig so antun.

Das alles ist unzertrennlich fernab von moralischen Wertdefinitonen in dem "Schöpfergeist Gott" manifestiert.

meine Auffassung -- die man nicht teilen muss ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 21:01
elfenpfad schrieb:meine Auffassung -- die man nicht teilen muss
Hat uns CHRISTUS aber das Teilen gelehrt :D @elfenpfad
Also sollten wir auf einen selben Nenner kommen, um die Auffassungen teilen zu können.
Verstehst Du?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 21:06
@Niselprim
Niselprim schrieb:
artedea schrieb:
meine Auffassung -- die man nicht teilen muss

Hat uns CHRISTUS aber das Teilen gelehrt :D @elfenpfad
Also sollten wir auf einen selben Nenner kommen, um die Auffassungen teilen zu können.
Verstehst Du?
nicht unbedingt, ich bin doch kein Missionar :D
Ich freu mich, wenn man meine Gedankengänge nachvollziehen kann. Das ist ja auch schon ein teilen.

Wenn nicht, auch gut. Es muss ja jeder seine Wahrheit für sich finden ;)


melden
Anzeige
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.03.2012 um 21:06
@Niselprim

Aber weil du mir das erzählst und nicht dein Vater, hab ich da die schlimme Befürchtung,
dass du mich damit nur auch in die Pfanne hauen willst.

Es ist nämlich so:

Zwischen dem WERT einer SACHE und der SACHE eines WERTES sind die Bezugsstrukturen so unterschiedlich und gegensätzlich, dass sie nicht unterschiedlicher und gegensätzlicher sein könnten.

Wenn es um den WERT einer SACHE geht und dazu noch darum, die SACHE auch als GOTTHEIT zu idealisieren, dann beziehst sich das darauf, dass diejenigen die das tun, sich mit dieser ideologischen
Idealisierung selbst eine Rangordnung von übernatürlicher Gewichtigkeit zuweisen möchten.

Was aber eigentlich lächerlich und egozentrisch ist, dass es an Lächerlichkeit und Egozentrik noch nicht mal von den Göttern selbst überboten werden kann.

Zumal sich ja die Informationen, auf welche sich diese lächerliche Anmaßung bezieht, in einer Zeit niedergeschrieben wurden, in denen die Menschen jeden Unsinn glauben mussten, wenn sie nicht von den Vasallen der Götter gemeuchelt werden wollten. Und zudem gab es auch noch kaum oder gar keine Informationen darüber, dass das Leben nicht durch Zufall, wie auch nicht durch Schöpfung entstanden sein muss.

Wie erklärst du mir das, Niselprim


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge
Anzeigen ausblenden