weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

12.10.2012 um 19:42
Jep @Kayla
Und was genau hat es mit dem Polarstern auf sich?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.10.2012 um 19:47
@Niselprim
Und was genau hat es mit dem Polarstern an sich?
Wir hatten über die nordische Mythologie gepostet, schon vergessen ?

......

Unterschiedlich war jedoch die Vorstellung, wie viele Ebenen beziehungsweise Welten es gibt. Von drei (Himmel, Erde, Unterwelt) bis hin zu beispielsweise neun Welten (Germanen). Manche Völker stellten sich auch vor, dass seine Spitze bis zum Polarstern reicht. In verschiedenen Kulturen wurden unterschiedliche Baumarten mit dem Weltenbaum verbunden, zum Beispiel die Birke, Eiche, Eibe oder Esche.

Wikipedia: Weltenbaum


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.10.2012 um 19:58
1e241a Baphomet figura

Des hat mit dem Weltenbaum nichts zu tun? @Kayla

Oder das? Wikipedia: Inanna_und_der_Huluppu-Baum

Nur, dass in diesen Beispielen der Polarstern keine Bedeutung hat.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2012 um 09:15
Hare Krishna

Lieber @Niselprim
Niselprim schrieb:Ich gehöre nicht zu der Partei, die annimmt, dass Mensch und GOTT eins seien oder so in der Art.
Aber musst Du als Mensch mit der Materie im Bezug auf Deinen physischen Körper
und dem Leben im Hier und Jetzt klar kommen,
um über die Wahrnehmung und Dir gegebene Kognition das Beste daraus zu machen.
- Nicht wir sind eins mit GOTT, aber das Leben sollte es sein -
Es sind zwei punkte in deiner antworte - die darauf hinwiesen das es sehr schwer ist sich von der Identifikation Mensch zu lösen.

Eine jede winzige Seele - das Fraktal des Ursprungs, ist in ihrer immateriellen (transzendenten) Reinheit Heilig = Heil. Das bedeutet "EWIG" (unsterblich nie geboren) - Immateriell "BEWUSST WISSEND" - also weiß nichts von der Materie und kennt sie nicht einmal - Immateriell (transzendent ) GLÜCKSELIG (reine heilige Wonne) vollkommen dem Ursprung liebend dienend hingegeben sie hat eine Ewige immaterielle bewußt wissende glückselige Form.

Diese Immaterielle Form ist ihre ewige und genau diese hat sie bevor sie in ein Universum mußte auf ihrem immateriellen Gottes Planeten im immaterielle Reiche Gottes zurücklassen müssen.Die ihre eigene unsterbliche Form wie sie selbst ist ausgefüllt mit Gott dem Ursprung oder eine seiner unendlichen eigenen Expansionen selbst, solange wir seine individuellen winzigen fraktale uns in einem Universum aufhalten. Da es keine zeit im Reiche Gottes gibt, weiß so niemand dort das wir nicht anwesend sind -den alle sehen diese Form wie ihr eigene. Diese Form sieht immer so aus wie die Form des Ursprungs oder die der Expansion. So könne wir schon Tiraden von Menschen Jahren und Manifestationen von unserem Universum fort sein, ohne das wir etwas davon wissen vielleicht ist das die Sehnsucht tief in unserem Herzen.Weil uns unsre individuelle Form = Vigraha fehlt.

Ich -die Seele "muß nicht" Mensch sein, denn das würde bedeuten, das Ich die reine immaterielle Heil - ige - Seele - das Bewußtsein - Das winzige Fraktal Gottes, dieser Körper bin und das bin ich nicht.
Warum nicht ? aus dem einfachen Grunde weil dieser Körper..... mein zwischenzeitliches Menschen Ich Ego Psyche Körpersystem ist. Mir der Seele ist es klar das das Ich Ego Psyche System Ulrich, das Ich ist, das hier im Menschenkörper überzeugt ist der ultimative lebende Mensch zu sein, denn dieses ich Ulrich wußte bis zu einem Zeitpunkt "nichts" von einer Seele und einem feinen stofflichen (aus feinster Materie bestehenden) ersten ich Ahankara - dem höheren ich Bewußtsein, das bei unserem menschlichen Körpersystem das Unterbewußte ist.

Darum lernt das höhere Ich = Ahankara = das Göttlich oder Dämonisch orientierte Ich - dem Menschen und dessen Ich Ego Psyche System Ulrich erst einmal was es selbst ist.Das kann es aber nur wenn Ulrich willig ist dieses auf zunehmen wenn dieses Menschen ich es will, ansonsten wird es das ablehnen.

Träume sind auch oft vermischt mit Information aus dem höheren ich Körper System Ahankara.
Außerdem kommt dieses höhere Ich durch das menschliche Psyche Ich Ego System - bei Schock. Z.B: wenn jemand den man sehr lieb hat stirbt - oder man selbst miterlebt wenn jemand stirbt oder ähnlichem durch und es geschehen dinge die wir glauben ansonsten nicht in diese Welt gehören. Das gleiche passiert oft bei Drogen - Nah-tot oder bei Meditation, konzentrierten beten = chanten von heiligen Namen Gottes.

Das gilt es für jede Seele individuell her aus zu finden und von Gott selbst bestätigt zu bekommen, denn dieser ist auch in unserem menschlichen Körpersystem vorhanden. ER /Sie /Es ist immer neutral und vollkommen immateriell. ER ist der Beobachter in unserem Köpfer System, die "absolute Energie" hinter allem was wir uns denken wünschen und was wir wollen.Doch geniest Er nicht - sondern das tun wir selbst durch unseres höheres Ich - Ego Psyche Körper System und durch das menschliche Ich Ego Psyche Körpersystem.

Erst wenn wir uns im klaren darüber sind das auch das höhere Ich Ego Psyche Körpersystem eine Illusion ist, erst dann er - leben wir uns lebst die Seele und vielleicht sehen wir dann Gott den Ursprung wie er ist bevor wir wieder zurückkehren.Denn das will dann eine jede Seele denn dann kann sie rein und klar sehen - wo sie war und wo sie hingehört.
---------------------------------------------
Das Kognitive wahr nehmen geschieht in erster Linie mit dem menschlichen Ich Ego Psyche System, so ist es kein wunder das alles was ist menschlich ist. Wenn wir dann nur davon ausgehen, weil wir nichts andres zulassen oder kennen lernen wollen was nichts mit menschlichen zu tun hat, muß alles andre so sein wie das menschliche von dem wir ausgehen.

So erwarten wir das alles andre so ist wie wir.Das ist so wie ein lebenslänglicher der nur seine Zelle (ERDE) sieht Kein Fernsehen, keine Information (Bücher Zeitschriften) - bekommt - durch Meditation intensives konzentrieren - beten was da draußen (außerhalb seiner Zelle) (Kosmos Universum) passiert.

Wenn er dann doch noch entlassen werden sollte durch eine Amnesty - wird er sich sehr schwer zurecht finden können, denn er hat ja nicht meditiert sich nicht konzentriert nichts darüber gelesen und damit weiß er nichts was alle verändert wurde während er Lebenslang im Gefängnis war.ER wird dann wieder in die Zelle (Erde) zurück wollen, die kennt er in und aus wendig.Dann ist er sein Eigner Gefangener.

L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.10.2012 um 11:17
Niselprim schrieb:Im Bezug, das Sonnensystem @snafu Hi :)
ja, seh ich auch so, das unbewusste Sein. hi @Niselprim ^^
Niselprim schrieb:Ne, sie widersprechen sich nicht - und Jaldabaoth hat auch nicht das Universum erschaffen:
Ich habe es in diesem ( Beitrag von snafu, Seite 673 ) Beitrag fett gemacht, wo Er die Aeonen und die Welten erschaffen hat.

Denn hier..... :

Denn wegen des Wortes hat er das All geschaffen, Christus, der göttliche Autogenes. Und das ewige Leben *mit* seinem Willen und der Verstand mit der Erst--Erkenntnis stellten sich hin und priesen den unsichtbaren Geist und Barbelo, (15) denn ihretwegen waren sie entstanden.

...ist nicht materielles All gemeint. Kein materielles Universum. Nur der "Gedanke" dran, die erdachte "Form", die VOR dem 'Wort' ist.
Niselprim schrieb:
Jaldabaoth hat nicht kreiert, er hat sich bereits vorhandene Skizzen genommen.
Aber in seiner Dummheit sind seine erschaffenen Kopien unvollkommen bis zum Tod.

snafu schrieb::
Natürlich hat er die Ideen anderer, die vor Ihm waren, genommen.

In andere Worte übersetzt heisst das: der Mensch übernimmt die Vorstellung der Welt von seinen Ahnen (Eltern). Aber dennoch kreiert er sie selbst, NACH dieser vorgebenen Struktur. ;)

Niselprim schrieb:
Zwar redest Du hier an meiner Aussage vorbei,
aber widersprichst auch Deiner Annahme, dass Jaldabaoth-Satan der Erste sei.
Ich finde, ich rede nicht an deiner Aussage vorbei. ich habe es nur übersetzt in verständliche Sprache. ;) Jaldabaoth/Yhvh ist dein Ego, das "ich"-bewusstsein. Dein "Ich" kreiert die Welt, indem es die Dinge benennen lernt (das "Wort")und wiedererkennen lernt. So entsteht die Welt in deinem Bewusstsein. In jedes Menschen Bewusstsein.... deshalb ist Jaldabaoth auch nicht der "Erste" sondern aus dem höchsten unnennbaren Prinzip entstanden.
Niselprim schrieb:Und wenns weh tut?
Morgens einen Teelöffel Kürbiskernöl auf nüchternen Magen. 14 Tage lang. Am Besten ab Vollmond.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2012 um 14:54
Danke für den Tipp @snafu :D


Der Aufenthalt im Sonnensystem hat nichts mit unbewußtem Sein zu tun @snafu Hi :D
Vielleicht ist das des, woran wieder ständig aneinander vorbei reden?
Da steckt sehr wohl Sinn und Wille dahinter, selbst wenn es *nur* der Wille/Sinn des Lebens ist -
wenn Mutter Erde das gewollte Kind erst noch zur Welt bringen muss
oder wenn sich aus dem Ei erst noch der gewollte Mensch herauspellen muss,
während es ihn, wohlversorgt im Mutterkuchen eingenistet, heranwachsen lässt.
Kann ja auch sein, dass das gewollte Kind nur aus der Büchse zu schlüpfen braucht :D
Ach nee, der MenschenSOHN ist doch bereits in den Himmel gefahren
- und all die Anderen brauchen das nur bewußt wahrzunehmen und IHM folgen. Amen
snafu schrieb:...ist nicht materielles All gemeint. Kein materielles Universum. Nur der "Gedanke" dran, die erdachte "Form", die VOR dem 'Wort' ist.
Paargenossenschaft - Geist und Körper:
Und das ewige Leben *mit* seinem Willen und der Verstand mit der Erst--Erkenntnis
Wille und ewiges Leben, Verstand und Erkenntnis...

Lies Dir doch mal das ganze Apokryphon vernünftig durch ;) und wenns sein muss gleich dreimal :)

Die Weisheit ist das gestaltende Licht des Bewusstseins
und preist den Geist, welcher im Gedanken erscheint.
So erzeugte der Ursprung durch das Licht seiner Weisheit den heiligen Geist,
ausgestattet mit Weisheit und Bewusstsein in erster Kraft, mit Einsicht,
Unvergänglichkeit, ewigem Leben und Wahrheit.
Er übergoss den heiligen Geist mit seiner Güte und salbte ihn,
bis er vollkommen war, gab ihm Verstand hinzu - ohne Worte-
worauf dem Willen das Wort folgte
und er gab ihm den Namen: CHRISTUS


Übrigens, die Wahrheit ist in Paargenossenschaft mit dem Wort ;)
snafu schrieb:Ich finde, ich rede nicht an deiner Aussage vorbei. ich habe es nur übersetzt in verständliche Sprache. Jaldabaoth/Yhvh ist dein Ego, das "ich"-bewusstsein. Dein "Ich" kreiert die Welt, indem es die Dinge benennen lernt (das "Wort")und wiedererkennen lernt. So entsteht die Welt in deinem Bewusstsein. In jedes Menschen Bewusstsein.... deshalb ist Jaldabaoth auch nicht der "Erste" sondern aus dem höchsten unnennbaren Prinzip entstanden.
Satan ist ganz bestimmt nicht mein Ego. Satan hat auch nichts mit meiner Kognition zu tun.
Denn, wenn es nach Satan ginge, dann würde ich womöglich in einer doofen Stubenfliege stecken
und mir nichts, aber auch absolut nichts, merken können.






Hallo @bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Es sind zwei punkte in deiner antworte - die darauf hinwiesen das es sehr schwer ist sich von der Identifikation Mensch zu lösen.
Man braucht sich ja auch nicht von der Identifikation Mensch lösen - nur von dem bösen Aspekt.
bhaktaulrich schrieb:Eine jede winzige Seele - das Fraktal des Ursprungs, ist in ihrer immateriellen (transzendenten) Reinheit Heilig = Heil. Das bedeutet "EWIG" (unsterblich nie geboren) - Immateriell "BEWUSST WISSEND" - also weiß nichts von der Materie und kennt sie nicht einmal - Immateriell (transzendent ) GLÜCKSELIG (reine heilige Wonne) vollkommen dem Ursprung liebend dienend hingegeben sie hat eine Ewige immaterielle bewußt wissende glückselige Form.
Das klingt mir mehr nach Kaudawelsch als das es Sinn ergibt :(
Vom Ursprung hast Du nichts, ich nicht und sonst auch niemand was.
Nur das Universum hat von SEINem Ursprung erhalten.
All-es Andere im Universum erhält durch und vom Universum.
Ansonsten kennt die bewußte Seele (Geist) sehr wohl die Materie,
da es durch die Wahrnehmung in der Physik geformt und gebildet ist.
bhaktaulrich schrieb:Ich -die Seele "muß nicht" Mensch sein, denn das würde bedeuten, das Ich die reine immaterielle Heil - ige - Seele - das Bewußtsein - Das winzige Fraktal Gottes, dieser Körper bin und das bin ich nicht.
Warum nicht ? aus dem einfachen Grunde weil dieser Körper.....
Also ich gehe lieber und sehr sehr gern
mit Körper und Geist (Leib und Seele) in das göttliche Himmelreich auf Erden ein :)
bhaktaulrich schrieb:Das Kognitive wahr nehmen geschieht in erster Linie mit dem menschlichen Ich Ego Psyche System, so ist es kein wunder das alles was ist menschlich ist. Wenn wir dann nur davon ausgehen, weil wir nichts andres zulassen oder kennen lernen wollen was nichts mit menschlichen zu tun hat, muß alles andre so sein wie das menschliche von dem wir ausgehen.

So erwarten wir das alles andre so ist wie wir.Das ist so wie ein lebenslänglicher der nur seine Zelle (ERDE) sieht Kein Fernsehen, keine Information (Bücher Zeitschriften) - bekommt - durch Meditation intensives konzentrieren - beten was da draußen (außerhalb seiner Zelle) (Kosmos Universum) passiert.

Wenn er dann doch noch entlassen werden sollte durch eine Amnesty - wird er sich sehr schwer zurecht finden können, denn er hat ja nicht meditiert sich nicht konzentriert nichts darüber gelesen und damit weiß er nichts was alle verändert wurde während er Lebenslang im Gefängnis war.ER wird dann wieder in die Zelle (Erde) zurück wollen, die kennt er in und aus wendig.Dann ist er sein Eigner Gefangener.
Das Kognitive wahr nehmen geschieht in erster Linie durch Deinen Körper ;)
und Dein Inneres bildet sich in Deinem Gehirn aus. Was bist nun Du davon? Beides.
- Du sollst Vater und Mutter ehren - Achte Deinen Geist und Deinen Körper.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2012 um 15:42
hi @Niselprim
,

Ja, natürlich reden wir immer aneinander vorbei.
Was für ein "Aufenthalt im Sonnensystem"? Das ist gleich so ein Beispiel. ;)
Wr sprachen von der Neunheit.
Es kommt mir manchmal vor wie stille Post. :D

Die Neunheit ist für mich die unbewusste Götterwelt im Menschen. Das unbewusste Ego, sich selbst nicht erkennend, als Licht der Welt. Denn die 9 ist die Zahl vom Mond. Und der Mond ist die -> 'Reflektion' von dem wahren Licht.

Die Erde ist nicht "getrennt" von uns. Ich BIN die Erde. und du auch wenn du es erkennst. Sehe es mal so, dass die Erde mit dir verbunden ist, und du dich auf und IN DIR selbst bewegst.
Deshalb ist Adam (Mensch) aus Adamah (Erde) gemacht. ;) Die Kräfte der Planeten des Sonnesystems sind in Entsprechung IN dir. Innen = aussen.


Weil du von einem Ei sprichst, fällt mir ein vergleich ein, das Bewusstsein des Menschen und sein Konstrukt damit zu vergleichen.

Wenn der Mensch der Keim des Ei's ist und die Welt das Dotter und das Universum das Eiklar, dann muss er sein Gedankenkonstrukt durchbrechen, und die harte Schale zerbrechen und sein Universum zerstören, um zu erkennen, WER er wirklich ist.
Denkt er aber, er stirbt, wenn er seine Eischale zerbricht, dann wird er in seinem Ei verrotten, und wird niemals seine Flügel entfalten. amen.
Niselprim schrieb:Lies Dir doch mal das ganze Apokryphon vernünftig durch ;) und wenns sein muss gleich dreimal :)
Hab ich schon öfter. Hab ein echtes Buch aus Papier. :cool: ;)
Für mich gilt, dass Jaldabaoth die materielle Welt erschaffen hat. Metapher, nicht wörtlich.
Niselprim schrieb:Satan ist ganz bestimmt nicht mein Ego. Satan hat auch nichts mit meiner Kognition zu tun.
Denn, wenn es nach Satan ginge, dann würde ich womöglich in einer doofen Stubenfliege stecken
und mir nichts, aber auch absolut nichts, merken können.
Ich finde, man kann es nicht trennen. Yhvh sagen die alten jüdischen Gläubigen, die die traditionelle satanische Seite von ihm abgespalten haben, um ihn von Baal abzugrenzen. Dennoch besitzt er eine strenge und eine barmherzige Seite. muss er ja, denn er ist der Gott der Dualität. Aber er wird durch die Hervorhebung seiner guten Seite, als der höchste Gott dargestellt, und im Christentum sogar als der "Vater von Jesus", da kann man keinen satanischen Aspekt dabei brauchen.

Jaldabaoth nennen ihn jene, die ihn nicht als höchsten Gott anerkennen, und seine satanische Seite ihm lassen und an ihm akzeptieren. Denn er ist wie gesagt, der Gott der Dualität und der Materie, des Lebens, welches eben aus Licht und Schatten, aus Leben und Tod sich manifestiert. Daraus besteht die Welt.

Und solange wir einen Körper haben, der angenehm und unangenehm empfinden kann, Hunger hat und Schlafbedürfnis, und das Verlangen nach Liebe, solange wird dieser Herr seine Herrschaft über Licht und Dunkelheit haben. oder du zerbrichst die "Schale von deinem Ei" . amen. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.10.2012 um 21:23
@Niselprim
Niselprim schrieb:Nur, dass in diesen Beispielen der Polarstern keine Bedeutung hat.
Habe ich auch nicht angenommen. Ich habe mich hierbei auf die nordische Mythologie bezogen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.10.2012 um 12:01
...und angedeutet, dass sie besser seien als bspw. die Südlichen? @Kayla
Warum - weil sie den Polarstern sehen? Was macht ihn besser als sein Gegenüber?
snafu schrieb:Die Neunheit ist für mich die unbewusste Götterwelt im Menschen. Das unbewusste Ego, sich selbst nicht erkennend, als Licht der Welt. Denn die 9 ist die Zahl vom Mond. Und der Mond ist die -> 'Reflektion' von dem wahren Licht.
Der Mond reflektiert lediglich das Licht der Sonne
und dieses ist selbst nur ein Schatten des LICHTs, welches GOTT erschuf ;) @snafu Hi :D
Die Neunheit ist das Sonnensystem,
in das die Erde (meinetwegen als Planet X :ok: ) bis zur Wiedergutmachung *verbannt* wurde.
Der Mond ist zweifelsohne als Trabant der Erde zugehörig
und hat mit der 9 diesbezüglich nichts zu tun.
Götterwelt, ja, da man, jedenfalls früher, den Göttern einen Planeten zugeordnet hat.
Aber sind diese wohl eher die schlechten Götter, welche zu dem bösen Gott gehören,
weil sie ja der Neunheit (der Himmel des Satans) zugehörig sind.
Unbewußt auch, durch das Unwissen im Menschen und dem Mangel an Einsicht.
Dem Mond aber kann man nicht das Unbewußte zuschreiben, im Bezug auf den Menschen, weil der
Mensch den Mond und seine Wirkung sehr wohl bewußt wahrnimmt (Gezeiten, Mondkalender etc.).
snafu schrieb:Die Erde ist nicht "getrennt" von uns. Ich BIN die Erde. und du auch wenn du es erkennst. Sehe es mal so, dass die Erde mit dir verbunden ist, und du dich auf und IN DIR selbst bewegst.
Deshalb ist Adam (Mensch) aus Adamah (Erde) gemacht. Die Kräfte der Planeten des Sonnesystems sind in Entsprechung IN dir. Innen = aussen.
Nicht Innen = aussen - Alles Leben auf der Erde kommt von der Erde, ist auf/in der Erde und geht wieder zurück zur Erde. Und wenn Du mal die Verbundenheiten des Lebens tatsächich betrachtest, dann erkennst Du, dass das Leben der Erde, welches von Mutter Erde hervorgebracht wird, immer in Verbindung mit ihr und als Geschwister sozusagen mit dem von ihr Hervorgebrachten steht - sowie körperlich als auch geistlich - Die Art, Gattung hat immer etwas von und Verbundenheit zu seiner Mutter --- solange es sich nicht zu weit von ihr entfernt --- und dies gilt auch für den Vater.
Nichts was man zu sich nimmt ist unrein, nur was man von sich gibt.
snafu schrieb:Weil du von einem Ei sprichst, fällt mir ein vergleich ein, das Bewusstsein des Menschen und sein Konstrukt damit zu vergleichen.

Wenn der Mensch der Keim des Ei's ist und die Welt das Dotter und das Universum das Eiklar, dann muss er sein Gedankenkonstrukt durchbrechen, und die harte Schale zerbrechen und sein Universum zerstören, um zu erkennen, WER er wirklich ist.
Denkt er aber, er stirbt, wenn er seine Eischale zerbricht, dann wird er in seinem Ei verrotten, und wird niemals seine Flügel entfalten. amen.
Sehr guter Vergleich :D
Also, mach Dich auf und durchbrich die Schale
und Du wirst erkennen, dass Du dich abermals in einem Raum befinden wirst,
nur mit dem Unterschied, dass Du jetzt Gesellschaft finden kannst.

Schlüpft das Küken, weil es ihm zu eng im Ei wird oder weil es denkt? :)

Mensch @snafu die Welt und das Leben besteht nicht nur aus Gedanken
snafu schrieb:Für mich gilt, dass Jaldabaoth die materielle Welt erschaffen hat. Metapher, nicht wörtlich.
Über die Reaktion der Archonten
,,Als sie herabblickten, sahen sie, daß sein Denken höher war. Und sie faßten einen Beschluß mit der Ordnung der Archonten (35) und allen Engeln. Sie nahmen Feuer und Erde ( 21.1) und Wasser und mischten sie zusammen mit den vier feurigen Winden. Und sie schmiedeten sie zusammen und verursachten eine große Unruhe. Und sie brachten ihn (sc. Adam) in den Schatten (5) des Todes, damit sie (ihn) wiederum bilden könnten aus der Erde und dem Wasser und dem Feuer und dem Geist, der aus der Materie (stammt), welche die Unwissenheit der Finsternis und die Begierde und ihr widersätzlicher Geist ist. Diese (10) ist die Höhle (?) der Neubildung des Körpers, mit dem die Räuber den Menschen angezogen haben, die Fessel des Vergessens.


Böser Jaldabaoth :}
Ich finde, man kann es nicht trennen. Yhvh sagen die alten jüdischen Gläubigen, die die traditionelle satanische Seite von ihm abgespalten haben, um ihn von Baal abzugrenzen. Dennoch besitzt er eine strenge und eine barmherzige Seite. muss er ja, denn er ist der Gott der Dualität. Aber er wird durch die Hervorhebung seiner guten Seite, als der höchste Gott dargestellt, und im Christentum sogar als der "Vater von Jesus", da kann man keinen satanischen Aspekt dabei brauchen.

Jaldabaoth nennen ihn jene, die ihn nicht als höchsten Gott anerkennen, und seine satanische Seite ihm lassen und an ihm akzeptieren. Denn er ist wie gesagt, der Gott der Dualität und der Materie, des Lebens, welches eben aus Licht und Schatten, aus Leben und Tod sich manifestiert. Daraus besteht die Welt.

Und solange wir einen Körper haben, der angenehm und unangenehm empfinden kann, Hunger hat und Schlafbedürfnis, und das Verlangen nach Liebe, solange wird dieser Herr seine Herrschaft über Licht und Dunkelheit haben. oder du zerbrichst die "Schale von deinem Ei" . amen.
Ich finde, Du kannst den EINen von dem Anderen immer noch nicht unterscheiden.
snafu schrieb:denn er ist der Gott der Dualität
Vielleicht kommst Du erstmal mit dem Begriff *Dualität* ins Klare ;)
denn durch falsche Annahme kommt Irrtum und Verwechslung bei raus :(
hat doch aber GOTT offenbart, dass der Mensch *gut* und *böse* unterscheiden kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.10.2012 um 13:02
@Niselprim
Niselprim schrieb:Warum - weil sie den Polarstern sehen? Was macht ihn besser als sein Gegenüber?
Du legst mir da was in den Mund. Aber du musst zugeben, das im Süden deutlich mehr Gewaltbereitschaft vorhanden ist und dieses Ungleichgewicht, worauf es auch immer beruht, habe ich gemeint.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.10.2012 um 13:33
@Niselprim hi :)

Mond = Unbewusstes Sein (Yesod 9)
Sonne = (Christus-) Bewusstsein (Tiphareth 6)

Deshalb starb Jesus zwischen der 6. und der 9. Stunde.
Da er das Unbewusste zum Bewussten machte. bzw "seine Seele reinigt, um zu Kether der "EINheit Gottes" zu gelangen.

Sonne und Mond sind von der Erde betrachtet gleich groß, und deshalb in Ausgewogenheit.
Niselprim schrieb:und Du wirst erkennen, dass Du dich abermals in einem Raum befinden wirst,
nur mit dem Unterschied, dass Du jetzt Gesellschaft finden kannst.
Gesellschaft...? ?

Ich habe aber was anderes erkannt. ;)
Nachdem ich "meine Flügel entfaltet" habe, im Nichts. :)
Niselprim schrieb:Mensch @snafu die Welt und das Leben besteht nicht nur aus Gedanken
Nein, ich hab auch ein RL :D ^^
Aber die Gedanken sind immer der An(u)-Fang.
Niselprim schrieb:Und sie brachten ihn (sc. Adam) in den Schatten (5) des Todes, damit sie (ihn) wiederum bilden könnten aus der Erde und dem Wasser und dem Feuer und dem Geist, der aus der Materie (stammt), welche die Unwissenheit der Finsternis und die Begierde und ihr widersätzlicher Geist ist. Diese (10) ist die Höhle (?) der Neubildung des Körpers, mit dem die Räuber den Menschen angezogen haben, die Fessel des Vergessens.
Der Geist aus der Materie.... das wird in der Bibel mit Eva beschrieben. Die Rippe .... :) Danach erwacht Adam nicht mehr!

Wenn Adam erwacht, dann, wenn dieser Geist der Materie (Eva, das materielle Leben) ihm als sein "EIGENES FLEISCH" bewusst wird.
Es ist aus ihm selbst. Die Illusion ist aus dem menschen selbst. Der ganze Raum mitsamt der Zeit.... Es ist der traum des Lebens, aus dem der mensch nicht mehr erwacht ist.
Der Tod ist das Erwachen aus dem Leben, aus der Illusion. amen.
Niselprim schrieb:Ich finde, Du kannst den EINen von dem Anderen immer noch nicht unterscheiden.
Es gibt keinen Unterschied. ;) Nur der, den du selbst kreierst.
Niselprim schrieb:hat doch aber GOTT offenbart, dass der Mensch *gut* und *böse* unterscheiden kann.
Solve et Coagula.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.10.2012 um 23:12
@snafu
snafu schrieb:Der Tod ist das Erwachen aus dem Leben, aus der Illusion. amen.
Und das ist wohl die größte Illusion.:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.10.2012 um 11:17
Das Leben ist die große "Illusion", der reale Traum, der sich aus dem alles-enthaltenem Nichts 'erschaffen' hat, aus Uns selbst.
Aus dem wir erwachen, wenn sich der traum erlöst aus der inneren Traum-Sichtweise, sich selbst nur als sich selbst in dieser Eigen-Reflektion wahrzunehmen. Indem wir uns selbst erschaffen haben, haben wir die Welt erschaffen. Indem wir die Welt erschaffen haben, haben wir uns selbst erschaffen. Die Zeit bewirkt, nicht ewig zu schlafen im Traum des Lebens.

In diesem ""JETZT"", im raumzeitlosen Nichts, befindet sich das All-es. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, da in unseren logisch denkenden gehirn nicht das "Größte" (Raum, Zeit, Universum) in dem "Kleinsten" ("Jetzt", Nichts, ) sein kann.
Dennoch ist es wohl so, dass der Macrokosmos IM Microkosmos sich befindet. Das ist das Ungeheure, an dieser ganzen Existenz. Das ist, worüber Buddha lacht. ;) @Kayla


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.10.2012 um 13:31
@snafu
snafu schrieb:Dennoch ist es wohl so, dass der Macrokosmos IM Microkosmos sich befindet. Das ist das Ungeheure, an dieser ganzen Existenz. Das ist, worüber Buddha lacht
Er lacht, weil er weiß, das es weder Existenz, noch Nichtexistenz gibt, sondern nur Sein ohne Trennung.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 18:35
Ich wollte Dir natürlich nichts in den Mund legen ;) @Kayla
snafu schrieb:Mond = Unbewusstes Sein (Yesod 9)
Sonne = (Christus-) Bewusstsein (Tiphareth 6)

Deshalb starb Jesus zwischen der 6. und der 9. Stunde.
Da er das Unbewusste zum Bewussten machte. bzw "seine Seele reinigt, um zu Kether der "EINheit Gottes" zu gelangen.

Sonne und Mond sind von der Erde betrachtet gleich groß, und deshalb in Ausgewogenheit.
6 = Jakob, 9 = Josef, 10 = David ; Abraham ist die 4=Liebe, Treue und Gunst.
Warum setzt Du CHRISTUS unterhalb von Kether an
und meinst nicht, dass Jesus quasi ein Lebensbaum war? @snafu
snafu schrieb:Aber die Gedanken sind immer der An(u)-Fang.
Die Bagage um diesen anu und ihn selbst kannst eh in die Tonne treten
- denen glaub ich kein Wort ;)
snafu schrieb:Der Geist aus der Materie.... das wird in der Bibel mit Eva beschrieben. Die Rippe .... Danach erwacht Adam nicht mehr!

Wenn Adam erwacht, dann, wenn dieser Geist der Materie (Eva, das materielle Leben) ihm als sein "EIGENES FLEISCH" bewusst wird.
Es ist aus ihm selbst. Die Illusion ist aus dem menschen selbst. Der ganze Raum mitsamt der Zeit.... Es ist der traum des Lebens, aus dem der mensch nicht mehr erwacht ist.
Der Tod ist das Erwachen aus dem Leben, aus der Illusion. amen.
Dafür, dass Adam angeblich nicht mehr erwacht ist,
hat er aber fleißig mit Eva weiteres menschliches Leben gezeugt.

Erschaffung Evas.
2,18 Und Gott, der HERR, sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht. 2,19 Und Gott, der HERR, bildete aus dem Erdboden alle Tiere des Feldes und alle Vögel des Himmels, und er brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde; und genau so wie der Mensch sie, die lebenden Wesen, nennen würde, [so] sollte ihr Name sein. 2,20 Und der Mensch gab Namen allem Vieh und den Vögeln des Himmels und allen Tieren des Feldes. Aber für Adam fand er keine Hilfe, ihm entsprechend.
2,21 Da ließ Gott, der HERR, einen tiefen Schlaf auf den Menschen fallen, so daß er einschlief. Und er nahm eine von seinen Rippen und verschloß ihre Stelle mit Fleisch; 2,22 und Gott, der HERR, baute die Rippe, die er von dem Menschen genommen hatte, zu einer Frau, und er brachte sie zum Menschen. 2,23 Da sagte der Mensch: Diese endlich ist Gebein von meinem Gebein und Fleisch von meinem Fleisch; diese soll Männin heißen, denn vom Mann ist sie genommen. 2,24 Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden zu einem Fleisch werden. 2,25 Und sie waren beiden nackt, der Mensch und seine Frau, und sie schämten sich nicht.
snafu schrieb:Das Leben ist die große "Illusion", der reale Traum, der sich aus dem alles-enthaltenem Nichts 'erschaffen' hat, aus Uns selbst.
Vielleicht erkennst Du die Wahrheit mal, wenn die Zeit Deines dieses Lebens um ist? @snafu
Kayla schrieb:Er lacht, weil er weiß, das es weder Existenz, noch Nichtexistenz gibt, sondern nur Sein ohne Trennung.
Was soll das sein? @Kayla Ohne Trennung von was?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 18:47
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ohne Trennung von was?
Ohne Trennung von Sein, der Gesamtheit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 18:50
Aber in Existenz?! @Kayla Sonst wäre ja keine Schöpfung :ok:


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 18:53
@Niselprim
Niselprim schrieb:Aber in Existenz?!
Ich schrieb doch, das es weder Eistenz noch Nichtexistenz gibt, Beides sind zwei Seiten ein und desselben Seins. Schöpfung ist im Sein, Existenz ist im Sein und Nichtexistenz ist auch im Sein. Bei Buddha gibt es keine Trennung. Trennung vollzieht nur der Verstand.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 18:57
Wie kann Nichtexistenz im Sein sein? @Kayla Bemerkst den Widerspruch nicht selbst?
Kayla schrieb:Bei Buddha gibt es keine Trennung. Trennung vollzieht nur der Verstand.
Also hatte Buddha keinen Verstand?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.10.2012 um 19:07
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wie kann Nichtexistenz im Sein sein?
Du verstehst mal wieder gar nichts.:)

Ich habe Nichtexistenz als Symbolik verwandt, natürlich weiß ich das Nichtexistenz nicht im Sein ist, weil das Sein, Nichtexistenz ist. Existent ist das Seiende. Es gibt das Da - Sein, das ist Existenz, Sein ist nicht Da-Sein, ergo nicht existent.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden