weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.10.2012 um 19:52
Niselprim schrieb:Was nu? @Fidaii
Entscheiden sollte man sich schon :D David oder Sarah --- warum eigentlich nicht Eva?
@Niselprim

Ich habe ja nicht meine eigene Meinung/Ansicht wiedergegeben, sondern die von den traditionellen Kabbalisten.

Aber da die 10. Sefirah ja auch "die Tochter" genannt wird, ist es nur logisch, dass man ihr Frauen wie Sarah oder Rebekka zuordnet.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

26.10.2012 um 20:26
Sarah und Rebekka passt sehr schön. Es standen ja auch zwei Frauen unter dem Kreuz auf Golgatha (Malkuth).
Genau, David ist wieder mal typisch für das patriachale Denken.... :D Wobei ich David persönlich unbedingt in Tiphareth ansiedeln würde.
@Fidaii
Niselprim schrieb:Als Positivdenker geht man nicht davon aus,
dass dem Universum einmal die Luft ausgehen würde.
Das Ende des UNiversums ist für jeden Menschen der Tod. @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 11:11
Beitrag von Kayla, Seite 675

Vielleicht beschäftigst erstmal wirklich mit der Materie,
bevor Du weiterhin Stuss verzapfst @Kayla ;) für den Anfang Wikipedia: Supernova
Fidaii schrieb:Ich habe ja nicht meine eigene Meinung/Ansicht wiedergegeben, sondern die von den traditionellen Kabbalisten.

Aber da die 10. Sefirah ja auch "die Tochter" genannt wird, ist es nur logisch, dass man ihr Frauen wie Sarah oder Rebekka zuordnet.
Ich denke nicht, dass Sarah oder Rebekka Anstelle von David angeordnet gehören @Fidaii
Meiner Meinung nach, gehören Adam und Eva an 2 und 3 und das Bewußtsein ist Kether.
Anders funktioniert Leben ohnehin nicht, und schließlich ist die Krone die Offenbarung
der geistigen und sinnlichen Empfindungen in der Hervorbringung.
Genau, David ist wieder mal typisch für das patriachale Denken.... Wobei ich David persönlich unbedingt in Tiphareth ansiedeln würde.
In Tiphareth ist doch angeblich bereits CHRISTUS :D @snafu - behauptest Du ;) Hi :)
Malkuth ist das Königreich, also gehört dort auch David hin.
snafu schrieb:Das Ende des UNiversums ist für jeden Menschen der Tod.
Was redet Ihr über das Ende des Universums,
wenn Ihr noch nicht mal den Anfang kennt?
Nee, Jesus CHRISTUS ist von den Toten auferstanden und hat den Tod selbst überwunden.Amen


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 11:18
@Niselprim
Niselprim schrieb:Vielleicht beschäftigst erstmal wirklich mit der Materie
Möchte ich dir auch empfehlen, denn du beziehst dich scheinbar immer nur auf das, was deinen eigenen Argumenten gerade entgegenkommt und vergisst dabei, das es mehrere Sichtweisen gibt.

Und......, was eine Supernova ist, weiß ich schon länger, aber dennoch danke für den Link.


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 12:43
Niselprim schrieb:Meiner Meinung nach, gehören Adam und Eva an 2 und 3 und das Bewußtsein ist Kether.
Anders funktioniert Leben ohnehin nicht, und schließlich ist die Krone die Offenbarung
der geistigen und sinnlichen Empfindungen in der Hervorbringung.
Nein. Adam/Eva IST ja der gesamte Lebensbaum, Nisel. hi @Niselprim :)
Niselprim schrieb:In Tiphareth ist doch angeblich bereits CHRISTUS :D @snafu - behauptest Du ;) Hi :)
Malkuth ist das Königreich, also gehört dort auch David hin.
Wie du siehst, sind hier nur AT Propheten eingeordnet.
Also kann Christus nicht dabei sein in diesem Modell.
Aber es gibt ja auch christliche Modelle, wo Jesus in Tiphareth ist als "erhöhtes" menschliches Bewusstsein, und in Chokmah als Prinzip, und "erstgeborenes Licht".
Niselprim schrieb:Was redet Ihr über das Ende des Universums,
wenn Ihr noch nicht mal den Anfang kennt?
Der Anfang ist die Befruchtung.
Niselprim schrieb:Nee, Jesus CHRISTUS ist von den Toten auferstanden und hat den Tod selbst überwunden.Amen
Die Geschichte von Jesus und von Lazarus ist ein Erkenntnisweg, der in Symbolen und Metaphern dargestellt ist. Jeder Mensch kann seine Unsterblichkeit erkennen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 16:10
@snafu
In den Religions Büchern stehen nur Metaphern, einige sind leichter und andere Schwerer zu entschlüsseln. Unteranderem der Bau der Cheopspyramiden. ;)


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 21:17
@Zenit

Am Bau der Cheopspyramide waren aber noch keine Israeliten beteiligt. Vielleicht aber Kanaaniter als Fleischlieferanten für die vielen Bediensteten der Pharaonen beim Pyramidenbau. Die Kanaaniter waren nämlich zu der Zeit zwar auch Ägypter, aber meist nur als Nomadenstämme in der Wüste und Steppe mit großen Ziegen und Schafherden von Wasserloch zu Wasserloch unterwegs.


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 21:39
@Friederich
Das war von mir eine Anspielung auf einen anderen Thread. Und so genau kenne ich mich inner Bibel nicht aus, für mich sind andere Bücher und Bräuche wichtiger.
Fakt ist aber fast immer das ein Text aus den Heiligen Schriften und überlieferten Mythen und Legenden Metaphern sind, welche Wissen sichern sollten.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 21:55
@Zenit
Zenit schrieb:Fakt ist aber fast immer das ein Text aus den Heiligen Schriften und überlieferten Mythen und Legenden Metaphern sind, welche Wissen sichern sollten.
Das denke ich nicht. Fakt ist nämlich auch, dass der Glaube an Götter mit Stolz, Eitelkeit und also mit einem besonderen Geltungshang zu tun hat. Einfach ausgedrück, damit den Größeren zu haben.

Die Kanaaniter, waren damals ziemlich "wüste" Nomadenstämme, die, als die Wasserlöcher für ihre Ziegen- und Schafherden nicht mehr reichten und diese Herden alles abgefressen hatten und damit ziemlich großen ökologischen Schaden anrichteten, zwangsläufig sesshaft werden mussten.

Wer den Mensch ein bisschen kennt und versteht, der weiß dass ihm für seine eigene Ehre und für die Sippe welcher er abstammt, kein Gott allwissend, allmächtig und groß genug ist.

Nach dem Motto, bist du nicht brav und lieb, kommt mein Pappi (Vater) und verhaut dich. Mein Pappi ist nämlich der größte, allwissenste und allmächtigste Pappi von allen Pappis und deswegen kannst du deinen gleich zu Hause lassen, sonst verhaut der den auch noch.

Allein darauf beziehen sich alle "heiligen" Bücher.


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 22:07
Friederich schrieb:Das denke ich nicht. Fakt ist nämlich auch, dass der Glaube an Götter mit Stolz, Eitelkeit und also mit einem besonderen Geltungshang zu tun hat. Einfach ausgedrück, damit den Größeren zu haben.
lol ... ist das noch immer dein Problem? ;) @Friederich

Als die Kanaaiter damals in Egypten "Wasserlöcher suchten", standen die Pyramiden schon lange.
Das mit deinem Pappi glaube ich dir sogar... :D


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 22:08
@Zenit

Dass man diesem besonderen Pappi im Glauben dann eine auch eine mächtige und glaubafte Identität geben will, versteht sich von selbst.

Die Kanaaniter wurden gerade zu der Zeit sesshaft, als der Nachfolger vom Eingott-Pharao Echnaton alle dessen Änderungen wieder rückgängig machte.
Das war den Kaananitern in Kanaan möglicherweise nicht besonders geheuer, zumal sie sich als Randprovinzler gerade eben erst mit der Idee eines Eingottes angefreundet hatten, der sehr wahrscheinlich schon unter Echnaton aus allen möglichen Einflüssen und Völkerlegenden zusammengebastelt wurde.

Und wer wäre denn schon mit einem einfältigen und dazu noch 2. - oder 3.klassigen Gott zufrieden?


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 22:14
@snafu
snafu schrieb:Als die Kanaaiter damals in Egypten "Wasserlöcher suchten", standen die Pyramiden schon lange.
Das mit deinem Pappi glaube ich dir sogar... :D
Wenn´s dir sonst gut geht, ist doch das WICHTigste. :D Und vielleicht lernst du bis du groß und stark bist auch, wie man Ägypten richtig schreibt. ;) Danach hast du noch immer ZEIT, um auch zu lernen wie man Kanaaniter richtig liest und wiedergibt.

gut nacht. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.10.2012 um 22:27
Schlaf gut, alter Kämpfer. Götter und Demonen mögen deine Träume begleiten. :D @Friederich


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 17:44
Kayla schrieb:Möchte ich dir auch empfehlen, denn du beziehst dich scheinbar immer nur auf das, was deinen eigenen Argumenten gerade entgegenkommt und vergisst dabei, das es mehrere Sichtweisen gibt.
Red keinen Schmarrn @Kayla
Wir haben nicht von Sichtweisen gesprochen, sondern von der Materie und davon,
dass Du offensichtlich keine Ahnung von Antimaterie und son Zeugs hast.
snafu schrieb:Nein. Adam/Eva IST ja der gesamte Lebensbaum, Nisel. hi @Niselprim
Hi @snafu :) Adam und Eva sind keine Bäume - sie sind lebende Wesen.
snafu schrieb:Wie du siehst, sind hier nur AT Propheten eingeordnet.
Also kann Christus nicht dabei sein in diesem Modell.
Aber es gibt ja auch christliche Modelle, wo Jesus in Tiphareth ist als "erhöhtes" menschliches Bewusstsein, und in Chokmah als Prinzip, und "erstgeborenes Licht".
Deine Darstellungen um diese Sache werden ja immer bunter :D
Klar, in Chochmah wird die Schöpfung in Form gebracht,
doch in Tiphereth wird diese aufrecht erhalten (Jakob),
aber in Kether ist die Erscheinung des Lichts.
In Tiphereth kannst allenfalls das CHRISTUSBEWUßTSEIN ansiedeln,
welches Jesus tatsächlich hatte und welches sich ausschließlich auf den Menschen bezieht
und nur indirekt mit CHRISTUS zu tun hat - es entspräche Deinem Lebenswandel.
Aber, wie gelangst Du zu Deinem oder was bestimmt Deinen Lebenswandel?
Genau :D der Lichtblick in Deiner Überzeugung durch Deine Erkenntnisse :)
snafu schrieb:Der Anfang ist die Befruchtung.
bzw. die Idee zur Befruchtung ;)
snafu schrieb:Die Geschichte von Jesus und von Lazarus ist ein Erkenntnisweg, der in Symbolen und Metaphern dargestellt ist. Jeder Mensch kann seine Unsterblichkeit erkennen.
Klar kann das jeder Mensch, aber muss man dazu den Tod zur Seite legen.
Friederich schrieb:Dass man diesem besonderen Pappi im Glauben dann eine auch eine mächtige und glaubafte Identität geben will, versteht sich von selbst.

Die Kanaaniter wurden gerade zu der Zeit sesshaft, als der Nachfolger vom Eingott-Pharao Echnaton alle dessen Änderungen wieder rückgängig machte.
Das war den Kaananitern in Kanaan möglicherweise nicht besonders geheuer, zumal sie sich als Randprovinzler gerade eben erst mit der Idee eines Eingottes angefreundet hatten, der sehr wahrscheinlich schon unter Echnaton aus allen möglichen Einflüssen und Völkerlegenden zusammengebastelt wurde.

Und wer wäre denn schon mit einem einfältigen und dazu noch 2. - oder 3.klassigen Gott zufrieden?
Jedenfalls bin ich mit Deinen Annahmen und Erklärungen nicht zu frieden @Friederich
Wikipedia: Echnaton
Echnatons Regentschaft wird verschieden datiert: ca. 1351–1334 v. Chr., 1340–1324 v. Chr. (Helck) oder 1353–1336 v. Chr. (Krauss).

Vielleicht machst Du @Friederich dich erstmal schlau um die Sache, worüber Du belehren willst,
bevor Du @Friederich weiterhin son Blödsinn vom Stapel lässt ;)
Schau, Echnaton war irgendwann zwischen 1351 und 1324 v. Chr.,
der Exodus aber war bereits um 1447 v. Chr.
- damit ist Dein stumpfsinniger Beitrag eben wohl eher für die Tonne,
als dass es etwas mit der Wahrhaftigkeit des EINen GOTTes zu tun hätte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:10
Darf ich Dich fragen @Zenit wann die Cheopspyramiden gebaut wurden?


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:14
@Niselprim
Wie schon einmal erwähnt war das mit den Pyramiden eine Anspielung auf einen anderen Thread. Und ich habe keine Ahnung wann die erbaut wurden, da ich mich mehr für die Leistungen anderer Kulturen Interessiere.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:17
Welche andere Kulturen? @Zenit
Und welche Erkenntnisse ziehst Du von ihnen im Bezug auf das Threadthema
bzw. insgesamt mit Metaphern und Bildrätseln umzugehen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:23
Hi @Niselprim
Niselprim schrieb: Adam und Eva sind keine Bäume - sie sind lebende Wesen.
Ein Wesen. Adam und Eva ist DER MENSCH.
Adam heisst Mensch und Eva heisst Leben.

Der Baum ist auch der Mensch als Microkosmos.
Und gleichzeitig das Universum als Macrokosmos. Dass es kein Baum ist, weisst du ja. sondern sowas wie ein Modell der 10 Zahlen und das Werden daraus. Sephiroth heisst Zahlen.
Niselprim schrieb:Deine Darstellungen um diese Sache werden ja immer bunter :D
Klar, in Chochmah wird die Schöpfung in Form gebracht,
doch in Tiphereth wird diese aufrecht erhalten (Jakob),
aber in Kether ist die Erscheinung des Lichts.
In Kether ist zwar die Erscheinung des Lichts, aber es ist NIEMAND da, der es erkennt.
Weil Kether ist 1 !
Und 1 allein (= ein Punkt allein) ist so wie nichts, da 1 alleine keine Bestätigung von seiner Existenz bekommt.

Deshalb erschafft/"gebiert" 1 eine 1. Diese zweite 1 ist genau die gleiche 1 wie die erste 1, der einzige Unterschied ist, dass diese erschaffen wurde, nach dem "Bild" der ersten 1.
So ist: 1 + 1 Das ist Chokmah (2). die Reflektion des "Urlichtes" , welches sich nicht anders als Licht erkennen kann als in einer Reflektion von sich selbst.
Deshalb wird im Christentum Christus auch als Gott gesehen, weil er das Licht in Chokmah, die Reflektion von Kether darstellt. Metaphorisch das erste Prinzip Christus /Lucifer = Sohn/Engel.

Die Form des Lichtes wird durch 3 (Dreieck) begrenzt, in Binah. Muttervater aller Formen, worin die 50 Tore der Intelligenzen 'beinhaltet' sind, die alle Formen die sind, darstellen. So ist chokmah das Feuer der Weisheit und Binah Wasser des Ausfüllens der Formen. Chokmah ist der Impuls und Binah das Empfangen, der heilige Gral.

Ja , kannst es auch Christus"bewusstsein" nennen.


snafu schrieb:
Der Anfang ist die Befruchtung.

Niselprim schrieb:
bzw. die Idee zur Befruchtung ;)
Nö, das nennt man flirten... :D
Niselprim schrieb:Klar kann das jeder Mensch, aber muss man dazu den Tod zur Seite legen.
Meine Erfahrung ist vielmehr, dass man den Tod nie "zur Seite legen " kann. :)

Genausowenig kannst du eine Welle zur Seite legen, die auf dich zukommt im Meer. Entweder du tauchst durch, oder sie drückt dich auf den Meeresboden, dass dir die Luft wegbleibt. ;)


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:32
@Niselprim
Niselprim schrieb:Schau, Echnaton war irgendwann zwischen 1351 und 1324 v. Chr.,
der Exodus aber war bereits um 1447 v. Chr.
Aha, also irgendwann und du weist es auch nicht genau?

Und wo steht das mit der genauen Zeitangabe vom Exodus. Hast du da irgendwelche näheren Quellen, oder woher sonst sollte ich mich schlau machen.^^


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

29.10.2012 um 18:38
snafu schrieb:In Kether ist zwar die Erscheinung des Lichts, aber es ist NIEMAND da, der es erkennt.
Weil Kether ist 1 !
Und 1 allein (= ein Punkt allein) ist so wie nichts, da 1 alleine keine Bestätigung von seiner Existenz bekommt.
Tu Dir bitte den Gefallen @snafu Hi :) und überdenk das nochmal ;)
snafu schrieb:Deshalb erschafft/"gebiert" 1 eine 1. Diese zweite 1 ist genau die gleiche 1 wie die erste 1, der einzige Unterschied ist, dass diese erschaffen wurde, nach dem "Bild" der ersten 1.
So ist: 1 + 1 Das ist Chokmah (2). die Reflektion des "Urlichtes" , welches sich nicht anders als Licht erkennen kann als in einer Reflektion von sich selbst.
Deshalb wird im Christentum Christus auch als Gott gesehen, weil er das Licht in Chokmah, die Reflektion von Kether darstellt. Metaphorisch das erste Prinzip Christus /Lucifer = Sohn/Engel
Fast hättest Du es richtig erklärt :(
snafu schrieb:Die Form des Lichtes wird durch 3 (Dreieck) begrenzt, in Binah. Muttervater aller Formen, worin die 50 Tore der Intelligenzen 'beinhaltet' sind, die alle Formen die sind, darstellen. So ist chokmah das Feuer der Weisheit und Binah Wasser des Ausfüllens der Formen. Chokmah ist der Impuls und Binah das Empfangen, der heilige Gral.

Ja , kannst es auch Christus"bewusstsein" nennen.
Diesen Gral würde üpberhaupt nicht in die Erklärung dazu mit einbeziehen,
weil die Engländer diesen nur erfunden haben, um ihr Empire empirisch aussehen zu lassen
und außerdem hat diesen der Artus auch nicht gefunden, wonach er vergeblich suchte.

---> Mit CHRISTUSBEWUßTSEIN hätte es nur zu tun, wenn es zu finden wäre ;)
snafu schrieb:Nö, das nennt man flirten...
Was meinst Du, haben Adam und Eva geflirtet oder gleich losgelegt
und was kam hernach bei raus - Eines durch die Vereinigung von Zweien?
snafu schrieb:Meine Erfahrung ist vielmehr, dass man den Tod nie "zur Seite legen " kann.

Genausowenig kannst du eine Welle zur Seite legen, die auf dich zukommt im Meer. Entweder du tauchst durch, oder sie drückt dich auf den Meeresboden, dass dir die Luft wegbleibt.
Naja. Ich denke schon, man kann der Welle fern bleiben oder über ihr hinweg reiten :)
Friederich schrieb:Aha, also irgendwann und du weist es auch nicht genau?
Doch doch @Friederich ziemlich genau um 1447 v. Chr. ;)
Friederich schrieb:Und wo steht das mit der genauen Zeitangabe vom Exodus. Hast du da irgendwelche näheren Quellen, oder woher sonst sollte ich mich schlau machen.^^
Die Quelle ist die Bibel selbst.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden