weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.969 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 20:31
Ich sprach nicht davon, etwas zu versuchen - ich sprach davon, es zu tun.
GOTT versucht nicht zu geben, ER gibt - und Du brauchst nur anzunehmen :)
dergeistlose schrieb:Von wo nimmst du etwas zu dir?
Input...Input :)
dergeistlose schrieb:Was ist wenn es weder Wahrheit, noch Lüge gibt?! Könnte dann nicht jede Wahrheit eine Lüge und jede Lüge eien Wahrheit sein?!
Wenn ich jetzt behaupten würde dergeistlose ist in der Siebten Klasse sitzen geblieben,
wäre diese Aussage wahr oder gelogen? Du musst entscheiden :D
dergeistlose schrieb:Wieso brauchst du diesen Glauben eigentlich?
Ich brauche den Glauben nicht, es ist meine Überzeugung bzw. Lebenseinstellung.


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 20:37
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ich sprach nicht davon, etwas zu versuchen - ich sprach davon, es zu tun.
GOTT versucht nicht zu geben, ER gibt - und Du brauchst nur anzunehmen
Um etwas zu tun musst du etwas versuchen! Sonst würdest du es nicht tun! Du versuchtest einen Sinn zu finden und tatest es in Form eines Glaubens! Man solte schon ehrlich zu sich selbst sein! :)
Niselprim schrieb:Input...Input :)
Woher kommt der Input? :)
Niselprim schrieb:Wenn ich jetzt behaupten würde dergeistlose ist in der Siebten Klasse sitzen geblieben,
wäre diese Aussage wahr oder gelogen? Du musst entscheiden
Weder wahr noch gelogen! Eine Behauptung ist immer nur dann anwesend wenn es etwas wahres oder unwahres sehen will! Es behauptet also nur jemand der richtig liegen will ohne wirklich zu wissen ob man wirklich mit dieser Annahme ist! Man wird immer nach der Annahme schlauer! Die meisten jedoch harren in ihrer gut Gläubigkeit weiter, weil sonst eine Welt für sie zusammenbrechen würde! :)
Niselprim schrieb:Ich brauche den Glauben nicht, es ist meine Überzeugung bzw. Lebenseinstellung.
Es spielt keine Rolle wie du es umformulierst! Du brauchst es um zu leben bzw dem Leben einen Sinn zu geben, sonst hättest du diesen nicht um ihn dar zu legen! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 20:46
dergeistlose schrieb:Um etwas zu tun musst du etwas versuchen! Sonst würdest du es nicht tun! Du versuchtest einen Sinn zu finden und tatest es in Form eines Glaubens! Man solte schon ehrlich zu sich selbst sein!
Du kannst doch GOTTesverhalten nicht mit Deinem oder meinem gleichstellen
bzw. kannst Du nicht das was ER einfach tut in Frage stellen.
dergeistlose schrieb:Woher kommt der Input?
Von Deiner Umgebung über Deine Sensoren gelangt er in Dein Gehirn.

Deine schlauen Aussprüche schon wieder :D Man wird immer nach der Annahme schlauer!
dergeistlose schrieb:Du brauchst es um zu leben bzw dem Leben einen Sinn zu geben, sonst hättest du diesen nicht um ihn dar zu legen!
Nö. Nicht ich gebe dem Leben einen Sinn, denn der Sinn des Lebens ist zu leben.
Du lebst doch auch, scheinbar ohne Deinem Leben einen Sinn geben zu wollen.

Dass ich mich hier mit Dir darüber unterhalte @dergeistlose
hat eigentlich nur den Zweck, meinen Horizont zu erweitern. Du verstehst?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 20:59
@Niselprim
Niselprim schrieb:Du kannst doch GOTTesverhalten nicht mit Deinem oder meinem gleichstellen
bzw. kannst Du nicht das was ER einfach tut in Frage stellen.
Woher weißt du was Gott tut? Stellst du damit nicht, mit der Annahme du wüsstest was Gott tut, nicht Gott schon in Frage? Oder wie hast du Gott kennengelernt? Etwa durch eine Antwort? :)


Von Deiner Umgebung über Deine Sensoren gelangt er in Dein Gehirn.

Deine schlauen Aussprüche schon wieder :D Man wird immer nach der Annahme schlauer!
Woher willst du wissen das der Input, der in dein Hirn kommt, nicht Teufels Beitrag ist? Wäre es wirklich Gottes Wille, würden wir, die Menschen, dann das erleben, was wir erleben? Könnten dann einige wenige Menschen viel Mächtiger als der Rest sein? Du hast von Fakten geredet, welcher Fakt lässt dich Wissen, woher der Input wirklich kommt? :)
Niselprim schrieb:Nö. Nicht ich gebe dem Leben einen Sinn, denn der Sinn des Lebens ist zu leben.
Du lebst doch auch, scheinbar ohne Deinem Leben einen Sinn geben zu wollen.
Ist dein Sinn nicht nur für dich Sinnvoll? Wäre dieses Sinnvolle wirklich, wie ein Baum, dann würde er für alle gelten! Kein Mensch würde die Chance haben oder überhaupt in erwägung ziehen, dieses Sinnvolle ab zu sprechen! :)
Niselprim schrieb:Dass ich mich hier mit Dir darüber unterhalte @dergeistlose
hat eigentlich nur den Zweck, meinen Horizont zu erweitern. Du verstehst?
Ich wäre noch nicht mal das letzte Lebewesen im Universum der dir dein Horizont erweitern könnte! Selbst, wenn ich aus deiner Sicht falsch liege! Ein Horizont hast du genau so wenig wie ein Baum! Der Horizont gilt nur dem Himmel, nicht einem Menschen. Jedenfalls in der Wirklichkeit! In einem glauben kann ein Horizont alles sein! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 21:14
dergeistlose schrieb:Woher weißt du was Gott tut? Stellst du damit nicht, mit der Annahme du wüsstest was Gott tut, nicht Gott schon in Frage? Oder wie hast du Gott kennengelernt? Etwa durch eine Antwort?
Schau Dir halt SEINe Schöpfung an, da siehst doch, was ER zu tuen vermag :) GOTT, das Universum.
dergeistlose schrieb:Woher willst du wissen das der Input, der in dein Hirn kommt, nicht Teufels Beitrag ist?
Früher oder später hat man durch Übung dazugelernt - ganz natürliche Sache. Du nicht?
dergeistlose schrieb:Wäre es wirklich Gottes Wille, würden wir, die Menschen, dann das erleben, was wir erleben?
Würden alle nach und alles nach GOTTes Willen gehen, dann wäre alles in Butter.
Da es aber nicht so ist, wird es wohl erst noch werden müssen, der Wille GOTTes.
dergeistlose schrieb:Könnten dann einige wenige Menschen viel Mächtiger als der Rest sein? Du hast von Fakten geredet, welcher Fakt lässt dich Wissen, woher der Input wirklich kommt?
Den Zusammenhang verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht wirklich,
aber ich werds trotzdem versuchen, Dir eine angemessene Antwort zu geben.
Ähmm...hau Dir mit dem Hammer jetzt mal voll auf die linke Hand.
So, und jetzt sag mir mal, ob Dir die linke Hand weh tut ;)
- jeder kann sich die tatsächlichen Beweise selber geben.
dergeistlose schrieb:Ist dein Sinn nicht nur für dich Sinnvoll? Wäre dieses Sinnvolle wirklich, wie ein Baum, dann würde er für alle gelten! Kein Mensch würde die Chance haben oder überhaupt in erwägung ziehen, dieses Sinnvolle ab zu sprechen!
Finde halt einen Gegenbeweis Deines Daseins :D
Dieser Baum ist ebenso wahrhaftig wie Du ;) wir sind wahr, das Leben ist wahr :D
dergeistlose schrieb:Ein Horizont hast du genau so wenig wie ein Baum!
Das sehe ich anders.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 21:23
@Niselprim
Niselprim schrieb:Schau Dir halt SEINe Schöpfung an, da siehst doch, was ER zu tuen vermag :) GOTT, das Universum.
Was siehst du denn auf der Welt was ich nicht sehen soll? Vielleicht willst du nur mehr sehen als es in Wirklichkeit gibt? Die Frage ist: Warum? :)
Niselprim schrieb:Früher oder später hat man durch Übung dazugelernt - ganz natürliche Sache. Du nicht?
Man kann auch vom Teufel lernen! Im Grunde ist er der einzige von dem man überhaupt etwas lernen kann! :)

Niselprim schrieb:Würden alle nach und alles nach GOTTes Willen gehen, dann wäre alles in Butter.
Da es aber nicht so ist, wird es wohl erst noch werden müssen, der Wille GOTTes.
Wir gehen also nicht alle Gottes Willen, nein, wir rennen alle unseren eigenen Glauben hinterher! :)

Niselprim schrieb:Den Zusammenhang verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht wirklich,
aber ich werds trotzdem versuchen, Dir eine angemessene Antwort zu geben.
Ähmm...hau Dir mit dem Hammer jetzt mal voll auf die linke Hand.
So, und jetzt sag mir mal, ob Dir die linke Hand weh tut ;)
- jeder kann sich die tatsächlichen Beweise selber geben.
Warum, tut das Leben etwa Weh? Nun hast du wohl den eigenen Beweis gebracht, warum du deinen glauben brauchst! Andere brauchen auch ihren Glauben! Der sieht in den meisten fällen anders aus doch der Grudn warum man ihn braucht ist wohl der selbe:

Schmerz!

Zuckerbrot und Peitsche ist einer der besten Mittel des Teufels! :)
Niselprim schrieb:Finde halt einen Gegenbeweis Deines Daseins :D
Dieser Baum ist ebenso wahrhaftig wie Du ;) wir sind wahr, das Leben ist wahr
Das kann ich wohl nicht, ich könnte aber gegen deinen Glauben sein! Wer glaubt zu leben, der erlaubt wohl gegen das leben sein zu können! Man hat mehr Verantwortung mit seinen Gedanken als du glaubst! Aber nur zu glauben ist wohl leichter und mildert den unerträglichen Schmerz eher als sich der Verantwortung zu stellen!


Und wenn du dir deine Beweise selber gegeben hättest, dann bräuchtest du wohl keinen Input! Du wiedersprichst dir nur selber, aber es ist ja dein Leben!
Niselprim schrieb:Das sehe ich anders.
Aber natürlich tust du das, eine andere Wahl hast du dabei auch gar nicht! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 21:36
dergeistlose schrieb:Was siehst du denn auf der Welt was ich nicht sehen soll? Vielleicht willst du nur mehr sehen als es in Wirklichkeit gibt? Die Frage ist: Warum?
Vielleicht willst Du es nicht sehen? Aber dann kannst wiederum fragen, warum? @dergeistlose
dergeistlose schrieb:Man kann auch vom Teufel lernen! Im Grunde ist er der einzige von dem man überhaupt etwas lernen kann!
Da hab ich eine ganz andere Überzeugung.
Der Taufel hätte es gerne, dass wir annehmten, er wäre der einzige...
dergeistlose schrieb:Wir gehen also nicht alle Gottes Willen, nein, wir rennen alle unseren eigenen Glauben hinterher!
Nun ja --- Guter Gott - böser Gott --- entweder oder @dergeistlose ohne Weg ist man ein Narr.
dergeistlose schrieb:Warum, tut das Leben etwa Weh? Nun hast du wohl den eigenen Beweis gebracht, warum du deinen glauben brauchst! Andere brauchen auch ihren Glauben! Der sieht in den meisten fällen anders aus doch der Grudn warum man ihn braucht ist wohl der selbe:

Schmerz!

Zuckerbrot und Peitsche ist einer der besten Mittel des Teufels!
Nun ja - es gäbe auch schöne und erfreuliche Dinge zu erfahren.
Es ist nur ein Beispiel dafür, dass wir das Leben tatsächlich wahrnehmen.
dergeistlose schrieb:Das kann ich wohl nicht, ich könnte aber gegen deinen Glauben sein! Wer glaubt zu leben, der erlaubt wohl gegen das leben sein zu können! Man hat mehr Verantwortung mit seinen Gedanken als du glaubst! Aber nur zu glauben ist wohl leichter und mildert den unerträglichen Schmerz eher als sich der Verantwortung zu stellen!
Ich entziehe mich der Verantwortung gegenüber meines Herren nicht. Du? @dergeistlose
dergeistlose schrieb:Und wenn du dir deine Beweise selber gegeben hättest, dann bräuchtest du wohl keinen Input! Du wiedersprichst dir nur selber, aber es ist ja dein Leben!
Ich widerspreche mich absolut nicht.
dergeistlose schrieb:Aber natürlich tust du das, eine andere Wahl hast du dabei auch gar nicht!
Eben - ich kann wählen, Du übrigens auch, der Baum aber nicht.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 21:50
@Niselprim
Niselprim schrieb:Vielleicht willst Du es nicht sehen? Aber dann kannst wiederum fragen, warum?
Ein Baum sehe ich doch auch! Ich sehe auch deinen Glauben hier! Wäre dein Glaube genau so wirklich wie der Baum, dann würde man ihn genau so sehen können und nicht mal die Möglichkeit haben, diesen ab zu streiten ! :)
Niselprim schrieb:Da hab ich eine ganz andere Überzeugung.
Der Taufel hätte es gerne, dass wir annehmten, er wäre der einzige...
Das ist er doch auch, wenn du deinen Gedanken mehr Bedeutung schenkst als den Gedanken anderer! :)
Niselprim schrieb:Nun ja --- Guter Gott - böser Gott --- entweder oder @dergeistlose ohne Weg ist man ein Narr.
Also hast du gelernt das es nur ein entweder oder gibt?! Seit wann ist das Leben ein Spiel? Du merkst wohl selber nicht wie sehr du ie lehren des Teufels widerspiegelst! Für den Teufel ist alles entwdeer oder, ein Spiel! Für Gott gibt es so etwas nicht! :)
Niselprim schrieb:Nun ja - es gäbe auch schöne und erfreuliche Dinge zu erfahren.
Es ist nur ein Beispiel dafür, dass wir das Leben tatsächlich wahrnehmen.
Erfreulich genug um darin zu glauben?! :)
Niselprim schrieb:Ich entziehe mich der Verantwortung gegenüber meines Herren nicht. Du?
Ich habe keine Verantwortung gegenüber einem Herr! Sonst kommt noch ein Bush oder ein Obama oder eine Merkel, ich hätte noch eine Verantwortung gegenüber Länder die bestimmte Herren kontrollieren! Du gibst deine Verantwortung ab und lässt dich wie ein Schaf züchten! Wenn du damit zufrieden bist, ist alles ok! :)
Niselprim schrieb:Ich widerspreche mich absolut nicht.
Ok, wenn du es sagst! :)
Niselprim schrieb:Eben - ich kann wählen, Du übrigens auch, der Baum aber nicht.
Der Baum ist wohl freier als wir, wenn wir denken, das wir eine frei Wahl haben, wenn wir uns zwischen zwei Dingen wie Gut und Böse entscheiden können! Eine Freier Wille beschränkt sich nicht von Selbst, das kann nur ein unfreier Wille der glaubt eine frei Wahl zwischen 2 Möglichkeiten zu haben! Ein Schaf denkt auch auf der Wiese die Wahl zu haben wo es hingehen kann und wohin nicht, bis der Wolf kommt! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 22:02
dergeistlose schrieb:Ein Baum sehe ich doch auch! Ich sehe auch deinen Glauben hier! Wäre dein Glaube genau so wirklich wie der Baum, dann würde man ihn genau so sehen können und nicht mal die Möglichkeit haben, diesen ab zu streiten !
Würdest Du mich tatsächlich sehen und im Leben beobachten können,
dann könntest Du auch meinen Glauben erkennen. Meine Worte hältst Du nur als Geschreibsel.
Wieviel gute Menschen kennst Du in Deinem nächsten Umfeld? Warum sind die gut?
Wieviele böse Menschen kennst Du in Deinem nächsten Umfeld? Warum sind die böse?
Wie willst Du sein/rüberkommen @dergeistlose wie der oder wie jener?
dergeistlose schrieb:Das ist er doch auch, wenn du deinen Gedanken mehr Bedeutung schenkst als den Gedanken anderer!
Schlechter Vergleich, denn ich muss nicht jeden Schwachsinn für gut befinden.
dergeistlose schrieb:Also hast du gelernt das es nur ein entweder oder gibt?! Seit wann ist das Leben ein Spiel? Du merkst wohl selber nicht wie sehr du ie lehren des Teufels widerspiegelst! Für den Teufel ist alles entwdeer oder, ein Spiel! Für Gott gibt es so etwas nicht!
Ich habe gelernt, dass nur das Entweder eine Zukunft hat, das Oder ist dem Tod geweiht.
Ich habe keine Verantwortung gegenüber einem Herr! Sonst kommt noch ein Bush oder ein Obama oder eine Merkel, ich hätte noch eine Verantwortung gegenüber Länder die bestimmte Herren kontrollieren! Du gibst deine Verantwortung ab und lässt dich wie ein Schaf züchten! Wenn du damit zufrieden bist, ist alles ok!
Mein Herr ist mein Geist.
Trotzdem muss ich mich als Bürger an die Regeln und Vorschriften halten.
Dennoch muss ich nicht denken wie ein Obama oder ein Anderer.
dergeistlose schrieb:Der Baum ist wohl freier als wir, wenn wir denken, das wir eine frei Wahl haben, wenn wir uns zwischen zwei Dingen wie Gut und Böse entscheiden können! Eine Freier Wille beschränkt sich nicht von Selbst, das kann nur ein unfreier Wille der glaubt eine frei Wahl zwischen 2 Möglichkeiten zu haben! Ein Schaf denkt auch auf der Wiese die Wahl zu haben wo es hingehen kann und wohin nicht, bis der Wolf kommt!
Hat Dir diese Schafsweisheit ein Schaf erzählt oder hast Du das selbst ausgedacht?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.01.2013 um 22:26
@Niselprim
Niselprim schrieb:Würdest Du mich tatsächlich sehen und im Leben beobachten können,
dann könntest Du auch meinen Glauben erkennen. Meine Worte hältst Du nur als Geschreibsel.
Wieviel gute Menschen kennst Du in Deinem nächsten Umfeld? Warum sind die gut?
Wieviele böse Menschen kennst Du in Deinem nächsten Umfeld? Warum sind die böse?
Wie willst Du sein/rüberkommen @dergeistlose wie der oder wie jener?
Ich kenne dich mehr als du glaubst! :)

Für mich gibt es keine guten oder bösen Menschen!
Niselprim schrieb:Schlechter Vergleich, denn ich muss nicht jeden Schwachsinn für gut befinden.
Kommt der Schwachsinn etwa nicht von dem Gott, den du anbetest? :)
Niselprim schrieb:Ich habe gelernt, dass nur das Entweder eine Zukunft hat, das Oder ist dem Tod geweiht.
Was ist mit weder, noch? :)
Niselprim schrieb:Mein Herr ist mein Geist.
Trotzdem muss ich mich als Bürger an die Regeln und Vorschriften halten.
Dennoch muss ich nicht denken wie ein Obama oder ein Anderer.
Das tust du aber schon! Den dein Glaube ist ihr Glaube! Deshalb haben wir doch gerade eine Welt voller Klassengesellschaften! Weil der Herr es befiehlt! Ein Gott kann das wahrlich nicht sein! :)
Niselprim schrieb:Hat Dir diese Schafsweisheit ein Schaf erzählt oder hast Du das selbst ausgedacht?
Weder, noch! Das was hier geschrieben wird, ist weder aus meiner Erfahrung, noch aus der Erfahrung eines anderen entstanden! Das ist eben das Problem mit der " Begrenztheit". Man sieht nur so wie, wie die Grenzen reichen! :)

aber wenn mir das ein Schaf all das erzählen würde was du mir bisher erzählt hast, dann würde ich dem Schaf sogar wirklich glauben, das er sich nichts vormacht! :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.02.2013 um 20:00
dergeistlose schrieb:Ich kenne dich mehr als du glaubst!
Ja, genau - Einbildung ist auch eine Bildung :D
dergeistlose schrieb:Für mich gibt es keine guten oder bösen Menschen!
Für Dich sind alle Menschen diesbezüglich gleich? Keine Unterschiede? @dergeistlose
dergeistlose schrieb:Was ist mit weder, noch?
Also, ich habe mich für die gute Seite entschieden :)
dergeistlose schrieb:Das tust du aber schon! Den dein Glaube ist ihr Glaube! Deshalb haben wir doch gerade eine Welt voller Klassengesellschaften! Weil der Herr es befiehlt! Ein Gott kann das wahrlich nicht sein!
Mein Herr befiehlt nichts.
Ich verstehe immer noch nicht, wie Du dich so weit aus dem Fenter lehnen kannst :cool:
Meinst net, dass Du da die Leute einfach unter einen Kamm scherst,
weil Du glaubst etwas zu wissen - und natürlich täuschst Du dich nicht, gell?
dergeistlose schrieb:aber wenn mir das ein Schaf all das erzählen würde was du mir bisher erzählt hast, dann würde ich dem Schaf sogar wirklich glauben, das er sich nichts vormacht!
Warum hast Du gegenüber Gläubige eine so schlechte Einstellung?


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.02.2013 um 20:04
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Für mich gibt es keine guten oder bösen Menschen!
Wie differenzierst Du?

So als Beispiel: ein ehrenamtlich Tätiger.. im Bezug auf einen Mörder...


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2013 um 07:40
Gwyddion schrieb:Wie differenzierst Du?

So als Beispiel: ein ehrenamtlich Tätiger.. im Bezug auf einen Mörder...
oberflächlich betrachtet könnte man sagen die eine person ist die gute und die andere person ist böse aber schlussendlich ist es nicht angebracht/richtig so zu differenzieren. das ist ein typisches schubladendenken das uns allen schon von kleinauf anerzogen wird, das wir menschen, situationen ectr. in gut und böse, in positiv oder negativ einordnen was ich persönlich nicht für richtig halte.

um eine objektive beurteilung treffen zu können muss man hinter die fasade blicken und selbst dann würde ich mir persönlich kein urteil erlauben wollen bzw. bin ich der meinung dass es niemanden zusteht eine beurteilung zu treffen.

ich will es erklären anhand deines beispiels mit "ehrenamtlich tätiger" und einem "mörder".

anhand dieser erwähnung steht für viele klar und deutlich fest wer gut und böse ist aber ist das wirklich so? .... wir haben keine näheren informationen also können/DÜRFEN wir uns eigentlich gar kein urteil darüber erlauben.

hinter jedem handel steht eine motivation oder anders gesagt eine ursache und eine wirkung. also könnte es genau so gut sein, dass die motivation hinter dem "ehrenamtlich tätigen" schuldgefühle sind die eine person dazu antreibt diese tätigkeit auszuführen. es kann durchaus sein dass dieser mensch eigentlich ein "böser" mensch ist der viele schlimme dinge in seinem leben getan hat und mit dieser ehrenamtlichen tätigkeit sein gewissen reinwaschen möchte ---> wir wissen es nicht!

genaus ist es mit dem mörder, wir wissen nicht was ihm dazu trieb eine solche tat zu begehen.
niemand wird als mörder/"böser mensch" geboren es gibt immer eine ursache dafür die meist in der gesellschaft, dem umfeld, aus einer situation heraus oder in der psyche der person selbst zu finden ist warum jemand zum mörder/"bosen menschen" wird.

in unserem beisspiel wissen wir auch nicht WARUM es zur tat kam. der mörder könnte aus notwehr gemordet haben ohne der absicht zu morden und ist es dann wirklich
ein "böser" mensch wenn soetwas passiert ?

wie du hoffentlich erkennen kannst, es gibt kein gut oder böse, unser denken/einstellung, die eigene persönlichkeit differenziert aus rein oberflächlichen informationen!

wer erst einmal ein bewusstsein dafür entwickelt hat wird keine beurteilung treffen wollen in gut oder böse, negativ oder positiv, glück oder unglück ectr.

lies dir diese geschichte dazu durch und du wirst wissen worauf ich hinaus möchte.
Diskussion: Gleichnisse, Allegorien, Sinnbilder


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2013 um 12:59
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ja, genau - Einbildung ist auch eine Bildung
:)
Niselprim schrieb:Für Dich sind alle Menschen diesbezüglich gleich? Keine Unterschiede?
Zeig mir einen Menschen dessen Gedanken nicht gleichgültig wie die Gedanken eines anderen ist?! Es gibt nur augenscheinliche Unterschiede! :)
Niselprim schrieb:Also, ich habe mich für die gute Seite entschieden
Na, so lange du dich entschieden hast! :D
Niselprim schrieb:Mein Herr befiehlt nichts.
Ich verstehe immer noch nicht, wie Du dich so weit aus dem Fenter lehnen kannst :cool:
Meinst net, dass Du da die Leute einfach unter einen Kamm scherst,
weil Du glaubst etwas zu wissen - und natürlich täuschst Du dich nicht, gell?
Es ist also dein Herr?! Sogar der Herr kann zu etwas eigenem sein?! Wer schert etwas unter den Kamm, wenn nicht der, der etwas zu eigen macht?! :)
Niselprim schrieb:Warum hast Du gegenüber Gläubige eine so schlechte Einstellung?
Ich habe keine schlechte Einstellung gegen gläubige! Genau so wenig wie ich eine gute habe! Ich habe mich so wie du ja auch nicht entschieden! Wer etwas ganzes (ent)scheidet, der lebt wohl in unterschiedlichen Zuständen und teilt damit die Wirklichkeit als ganzes!


@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Wie differenzierst Du?
Jemand der die Zusammenhänge kennt, braucht nicht mehr zu Differenzieren! Warum differenzierst du?! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2013 um 20:23
@-Therion-

Also ich mach da gar nicht viel Buhei. Wer mordet.. ist für mich "böse". Wohlgemerkt.. Mordet.. nicht Tötet. Das kann durchaus einen anderen Hintergrund haben.

Wer aufgrund seines gelebten Altruismus anderen Menschen hilft.. ist für mich in einer "guten" Schiene.

Wie man erkennt, beurteile ich die Taten. Und da ist es durchaus passend, auch mal Schubladen zu benutzen. Ich kann auch alles und jedes "zerdenken".

@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Jemand der die Zusammenhänge kennt, braucht nicht mehr zu Differenzieren!
So so.. Du kennst also alle Zusammenhänge? Von daher stehst Du über einer Differenzierung?
Ganz schön abgehoben...


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2013 um 20:25
@-Therion-
-Therion- schrieb:wer erst einmal ein bewusstsein dafür entwickelt hat wird keine beurteilung treffen wollen in gut oder böse, negativ oder positiv, glück oder unglück ectr.
Ach herrje... natürlich kann ich beurteilen. Teilweise will ich das auch.
Hitler war definitiv "Böse". Ob in seiner Kindheit oder Jugend etwas falsch gelaufen ist, interessiert dabei nicht. Seine Taten waren schier "unmenschlich". Und da maße ich mir durchaus an, ihn in die "Schublade des Bösen" zu stecken.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

06.02.2013 um 03:32
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:So so.. Du kennst also alle Zusammenhänge? Von daher stehst Du über einer Differenzierung?
Ganz schön abgehoben...
Würde man nicht abgehoben sein ,wenn man nicht alle Zusammenhänge kennt?! :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.02.2013 um 18:53
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Wie man erkennt, beurteile ich die Taten. Und da ist es durchaus passend, auch mal Schubladen zu benutzen. Ich kann auch alles und jedes "zerdenken".
Da gebe ich dir vollkommen recht, schon in der Bibel steht: "an ihren Früchten (Taten/Werken)
sollt ihr sie erkennen".


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.02.2013 um 07:34
Gwyddion schrieb:Hitler war definitiv "Böse". Ob in seiner Kindheit oder Jugend etwas falsch gelaufen ist, interessiert dabei nicht. Seine Taten waren schier "unmenschlich". Und da maße ich mir durchaus an, ihn in die "Schublade des Bösen" zu stecken.
hitler wurde nicht als böser mensch geboren, er war psychisch krank ihm wurde „hysterie“, „psychopathie“, megalomane und paranoider schizophrenie diagnostiziert.
zudem strahlte er autorität aus, war ein guter redner und wusste sich zu verkaufen. alleine hätte er absolut nichts ausrichten können ohne den vielen menschen die er auf seine seite ziehen konnte.

er lebte in einer zeit wo die gesellschaft eine führung brauchte und diese führung konnte hitler verkörpern. du kannst also hitler nicht die alleinige schuld geben und als "bösen" menschen hinstellen wenn er ohne den vielen menschen die sich ihm unterordneten nicht zu dieser "hitler figur" geworden wäre.

hitler war nicht böse sondern krank und die gesellschaft förderte seine krankheit indem sie gut hieß was er tat. hätte man ihm einfach in die psychatrie eingeliefert wäre es nicht so weit gekommen.

es war die zeit/gesellschaft die hitler zu dem machte was er war. einfach nur ihm die schuld zu geben und zu sagen "es interessiert nicht was falsch gelaufen ist, er war einfach unmenschlich " ist engstirnig.

damit etwas "böses" entstehen kann gehören immer mehrere personen dazu nicht nur eine und gearde im fall von hitler ist das eigentlich offensichtlich. viele faktoren haben hier unglücklich zusammengespielt aber die meiste schuld trägt die gesellschaft die es anfänglich zugelassen hat seine psycchischen wahnforstellungen durchzusetzen und als die menschen erkannten was sie angerichtet hatten war es bereits zu spät.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Edmund Burke


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

08.02.2013 um 20:42
Ja @-Therion- Der, dessen Name Du bereits genannt hast, war ein ganz Böser,
denn er hatte/war eine totbringende Krankheit :}
dergeistlose schrieb:Zeig mir einen Menschen dessen Gedanken nicht gleichgültig wie die Gedanken eines anderen ist?! Es gibt nur augenscheinliche Unterschiede!
Würde man Dir wehtun @dergeistlose wäre das dann auch nur augenscheinlich?
Nein - auch Du würdest es spüren.
dergeistlose schrieb:Es ist also dein Herr?! Sogar der Herr kann zu etwas eigenem sein?! Wer schert etwas unter den Kamm, wenn nicht der, der etwas zu eigen macht?!
Wenn Du etwas mehr auf das Gesagte eingehen würdest @dergeistlose
dann hätte die Diskussion mit Dir vielleicht mehr Qualität.
dergeistlose schrieb:Ich habe keine schlechte Einstellung gegen gläubige! Genau so wenig wie ich eine gute habe! Ich habe mich so wie du ja auch nicht entschieden!
Ich sagte doch, dass ich mich entschieden habe.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott ist das Wort...501 Beiträge
Anzeigen ausblenden