Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

02.01.2018 um 21:44
Niselprim schrieb:wenn dieser meinem Bild nicht entspricht, glaube ich natürlich nicht, dass Gott es sein könnte.
So so, du machst dir also ein Bild, na dann bist du sowieso auf dem Holzweg, solltest du eigentlich wissen.:)


melden
Anzeige
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.01.2018 um 21:49
Niselprim schrieb:wenn dieser meinem Bild nicht entspricht, glaube ich natürlich nicht, dass Gott es sein könnte.
So, so Gott muss also so sein wie du ihn dir vorstellst und nicht wie er ist?
Na, dann aber hallo!!! Genau wie du deinen Gott an den du glaubst und das ist Jesus als das Böse hingestellt hast und das habe ich dir vor die Augen geführt.

Ich bin mir aber sicher dass du es irgendwann erkennst auch wenn nicht unbedingt in dieser Inkarnation.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.01.2018 um 12:40
@Niselprim

Ich sehe dass du dich mit dir Selbst noch nicht auseinandergesetzt hast, es fehlt einfach an tiefen Gedankengängen.
Deine Deutungen sind für mich sehr einfach gemacht.
Hier entsteht das, vor was du dich trennen willst, nämlich dein Böses, und das in dir Selbst.
Das ist das wenn Blinde Blinde führen und wo anders das Böse sehen. Aus dieser Grundlage ist und wird das Leid enstehen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

07.01.2018 um 20:47
Wielange wollt Ihr eigentlich Eure Auseinandersetzung noch fortsetzen??? Sie wird zu KEINEM Ergebnis führen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.01.2018 um 10:34
Bublik79 schrieb am 01.01.2018:Man gibt dir Wissen direkt aus der Quelle und du nimmst es nicht an, da du so sehr an deinem Gottesbild fest hälst wo Gott persönlich vor dir stehen würde und du würdest nicht glauben wenn dieser nicht deinem Bild entspricht. Das ist das grosse Problem solcher Menschen die an ihrer Vorstellung und ihrem Bild festhalten.
Niselprim schrieb am 02.01.2018:So ist es halt mit den Überzeugungen @Bublik79 Natürlich würde ich erkennen, wenn Gott nicht vor mir steht, weil es dann nicht meinen Vorstellungen entspricht - wenn dieser meinem Bild nicht entspricht, glaube ich natürlich nicht, dass Gott es sein könnte. Dieser Jemand müsste dann schon mindestens so gut lügen wie der Vater der Lüge selbst, um mir vorgaukeln zu können, er sei Gott.
Aber auch dann würde ich bei der nächsten oder übernächsten Aussage des Lügners erkennen, dass es nicht Gott ist.
Bublik79 schrieb am 02.01.2018:So, so Gott muss also so sein wie du ihn dir vorstellst und nicht wie er ist?
Nene du @Bublik79 verdrehe du mal nicht meine Worte, denn es könnte aufgrund Missverständnisse in die Irre führen. Meine Anmerkung hierzu meinte natürlich, dass ich Aus Dem Wort Gottes erkennen würde, wann Es (von) Gott Ist oder nicht.
Dass du das nicht verstehen wollen würdest und stattdessen meine Aussage in falscher Weise darstellen wirst, wie es die Schlange mit Dem Wort Gottes tut, so in der Art habe ich erwartet.

Was solls @Bublik79 Du kannst deine Erkenntnisse erklären, wann und wo immer du möchtest
- aber versuch nicht, mir deine Auffassung von gut und böse unterzujubeln.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.01.2018 um 11:34
Niselprim schrieb:aber versuch nicht, mir deine Auffassung von gut und böse unterzujubeln.
Hier:
Niselprim schrieb am 31.12.2017:Das ist dann nicht subjektiv sondern kollektiv geltendes Recht.
@Niselprim das ist deine Aussage von Böse!

Jesus wurde durch das Kollektiv hingerichtet!
Also ist Jesus deiner Aussage nach Böse!
Wer verdreht hier was?

Schlange und so :D


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.01.2018 um 11:47
Niselprim schrieb:Nene du @Bublik79 verdrehe du mal nicht meine Worte, denn es könnte aufgrund Missverständnisse in die Irre führen. Meine Anmerkung hierzu meinte natürlich, dass ich Aus Dem Wort Gottes erkennen würde, wann Es (von) Gott Ist oder nicht.
Du bist hier der Der alles verdreht!

Du, ja Du bist also Richter über Gotteswort?

Es ist so als würde Grundschüler einen Professor erkennen nach seinem Wissen, ohne dabei als Grundschüler von diesem Wissen zu wissen.

Was du hier zeigst, ist einfach schrecklich, wenn man bedenkt dass du noch irgendwo deinen Verwirrtheit predigst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 12:14
Geht es dir @Bublik79 hier um Das Wort Gottes, um 'Guter Gott - Böser Bott'
oder einfach nur darum, mich als dumm und verwirrt darzustellen?
Bublik79 schrieb am 08.01.2018:@Niselprim das ist deine Aussage von Böse!

Jesus wurde durch das Kollektiv hingerichtet!
Also ist Jesus deiner Aussage nach Böse!
Wer verdreht hier was?
Nein @Bublik79 das ist deine Aussage, denn ich würde nie von mir geben, Jesus sei böse
- da musst du in deiner Auffassung etwas total falsch verstehen @Bublik79
Bublik79 schrieb am 08.01.2018:Du, ja Du bist also Richter über Gotteswort?
Nö du, das habe ich sicherlich auch nicht gesagt oder geschrieben.
Jedoch bin ich mir sicher, dass ich Das Wort Gottes (er)kenne.
Du aber @Bublik79
- da bin ich mir sicher -
hast keinen blassen Schimmer vom Wahren Wort Gottes.


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 12:20
Bublik79 schrieb am 08.01.2018:Jesus wurde durch das Kollektiv hingerichtet!
Soviel ich mitbekommen hab, wurde Er hauptsächlich von den Mächtigen damals zur Hinrichtung geführt - das Kollektiv war das damals nicht wirklich - aber kannst ja selbst mal recherchieren, wie, wer, wann, wo und warum Jesus gekreuzigt... @Bublik79


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 15:28
Niselprim schrieb:Geht es dir @Bublik79 hier um Das Wort Gottes, um 'Guter Gott - Böser Bott'
oder einfach nur darum, mich als dumm und verwirrt darzustellen?
Es geht darum dir zu zeigen dass das Böse auch das Gute sein kann, da alles relativ ist und nicht so wo das Böse abgetrennt von der Einheit ist, so wie du das deutest.
Niselprim schrieb:Nein @Bublik79 das ist deine Aussage, denn ich würde nie von mir geben, Jesus sei böse
- da musst du in deiner Auffassung etwas total falsch verstehen @Bublik79
Er ist nach deiner Deutung von Böse, als Böse hingestellt wurde.
Niselprim schrieb:Jedoch bin ich mir sicher, dass ich Das Wort Gottes (er)kenne.
Du aber @Bublik79
- da bin ich mir sicher -
hast keinen blassen Schimmer vom Wahren Wort Gottes.
Genau das ist der Grund seit tausenden Jahren für Leid, Mord und Gewalt, wenn jemand sagt dass er das Wortgottes versteht und andere nicht.
Niselprim schrieb:Soviel ich mitbekommen hab, wurde Er hauptsächlich von den Mächtigen damals zur Hinrichtung geführt - das Kollektiv war das damals nicht wirklich - aber kannst ja selbst mal recherchieren, wie, wer, wann, wo und warum Jesus gekreuzigt... @Bublik79
Ich soll für dich recherchieren, wo du der Bibelprediger bist und das als Voraussetzung wissen solltest?

Da du das Böse von Subjekt auf Kollektiv verschoben hast, dann las mal definieren:

Was ist das Kollektiv?
Wer ist der Vertreter des Kollektivs?
Gibt es nur einen Kollektiv oder können mehrere Kollektive sein?
Welches Kollektiv entscheidet und hat das Recht der Richtige und Gute zu sein?
Was zählt, das Urteil des Vertreters eines Kollektivs oder die Stimmen einiger weniger?
Ist ein Anführer die Stimme des Kollektivs?


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 20:35
Niselprim schrieb:Soviel ich mitbekommen hab, wurde Er hauptsächlich von den Mächtigen damals zur Hinrichtung geführt - das Kollektiv war das damals nicht wirklich
Ich bin nicht so tief drin, aber sind die Juden nicht ein Kollektiv, die die Todesstrafe vorderten?
Und durch den Regierenden verurteilt?

Ich hätte gerne auf jede Frage eine Antwort, damit wir mit dem Bösen weiterkommen!


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 22:08
Bublik79 schrieb:Ich bin nicht so tief drin, aber sind die Juden nicht ein Kollektiv, die die Todesstrafe vorderten?
Und durch den Regierenden verurteilt?
Im Bibelbericht kann es sich durchaus so lesen, daß "die Juden" als Ankläger für Jesus Hinrichtung "verantwortlich" waren indem sie den Präfekten zur Todesstrafe geradezu "drängten" doch tatsächlich war Pilatus freilich kein Mann der seine Hände in Unschuld gewaschen hatte und als Statthalter u.a. wegen grausamer Amtsführung später gar abberufen wurde da ein Leben von "Unruhestiftern" unter seiner Führung nicht sonderlich viel wert und von ihm beauftragte Todesurteile daher keine Seltenheit waren.

Tatsächlich stammte zu Jesu Lebzeiten das Gros seiner Sympathisanten (nicht zuletzt auch seine engste Gefolgschaft) aus der jüdischen Bevölkerung was auch im NT überliefert wird doch den Autoren der Evangelien war es wohl wichtig die römische Regentschaft nicht gegen die noch so junge christliche Gemeinde aufzubringen in dem sie diese als die verantwortlichen "Mörder Jesu" sondern viel mehr als von jüdischen Priestern (allem voran um den Hohepriester Kajaphas) und Gläubigen dazu "genötigte" Vollstreckungsbeamte darzustellen.

Daß sich ein römischer Präfekt wie Pilatus einer war tatsächlich dazu "überredet" werden musste einen "Rebellen" aus dem jüdischen Volk hinzurichten kann man zwar glauben, ist aber angesichts der historischen Hinterlassenschaften die wir über Pilatus haben doch eher unwahrscheinlich und selbst wenn es so gewesen wäre so stellen jene am Hofe des römischen Präfekten kreischende Priester und der Kreis an Personen der sich ihnen anschloss keineswegs einen repräsentativen Teil der jüdischen Bevölkerung dar dem man auch nur annähernd sowas eine Kollektivschuld anheften könnte und doch mussten wegen genau solcher antijudaistischer Anschuldigungen (wie "Gottesmörder") im Verlauf der Geschichte schon viele Juden Diskriminierungen und Verfolgungen erdulden oder gar ihr Leben lassen.

Ein mMn nicht unwesentlicher Fakt den man hierbei nicht vergessen sollte.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 22:27
Libertin schrieb:Ein mMn nicht unwesentlicher Fakt den man hierbei nicht vergessen sollte.
Libertin schrieb:keineswegs einen repräsentativen Teil der jüdischen Bevölkerung dar dem man auch nur annähernd sowas eine Kollektivschuld anheften könnte
Sind die Juden Christen? Sind die Juden ein nicht Christlicher Kollektiv? Glauben die Juden an Jesus?
Haben die Juden welche die ihren Kollektiv representieren? Wenn die Repräsentanten des Juden -Kollektivs etwas vordern, umsätzen, entscheiden, repräsentieren sie das Kollektiv oder sind das Einzelgänger? Wenn der Regierende Oberhaupt die Regierung eines Kollektivs vertritt, ist es auch Einzelgänger, oder Kollektiv? Wie jetzt wer regiert sei dahingestellt. Trump ist heute auch fragwürdig aber er ist der Oberhaupt der Regierung eines Kollektivs und wie und was jeder von ihm denkt, ändert nichts daran dass er ein Kollektiv repräsentiert.

Übrigens habe schon Videos gesehen wo Juden sagen wir würden euren Jesus wieder töten.
Sie erkennen ihn nicht an, sondern halten für Scharlatan unsw...


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 22:56
Bublik79 schrieb:Sind die Juden Christen? Sind die Juden ein nicht Christlicher Kollektiv? Glauben die Juden an Jesus?
Was haben diese Fragen nun mit meinem Beitrag zu tun?
Eben, nichts.

Genauso wie das hier:
Bublik79 schrieb:Haben die Juden welche die ihren Kollektiv representieren?
Aber falls Du es wissen willst, so etwas wie einen "jüdischen Papst" gibt es nicht.
Bublik79 schrieb:Wenn die Repräsentanten des Juden -Kollektivs etwas vordern, umsätzen, entscheiden, repräsentieren sie das Kollektiv oder sind das Einzelgänger? Wenn der Regierende Oberhaupt die Regierung eines Kollektivs vertritt, ist es auch Einzelgänger, oder Kollektiv? Wie jetzt wer regiert sei dahingestellt.
Nein, die Oberhäupter könnten bestenfalls ihre jeweilige Gruppierung repräsentieren und selbst das ist streitbar.
Das Judentum bestand aber auch schon vor 2000 Jahren durch Pharisäer, Sadduzäer, Essener, Zeloten, Sikarier usw. aus vielen verschiedenen Gruppierungen. Wer soll da also als geeigneter Repräsentant all dieser Fraktionen herhalten?
Bublik79 schrieb:Trump ist heute auch fragwürdig aber er ist der Oberhaupt der Regierung eines Kollektivs und wie und was jeder von ihm denkt, ändert nichts daran dass er ein Kollektiv repräsentiert.
Ein denkbar schlechter Vergleich da es zum einen keinen "Präsidenten des Judentums" gab bzw. gibt und zum anderen auch hier der Versuch über die Regierungsverantwortlichen hinaus eine Kollektivschuld der Bevölkerung durch Politik des Präsidenten zu konstruieren weil er ja einen ganzen Staat repräsentiert mehr als absurd ist und man das Ganze noch in wesentlich absurdere Gefilde treiben könnte aber das wäre an dieser Stelle auch schon mehr als genug OT.
Bublik79 schrieb:Übrigens habe schon Videos gesehen wo Juden sagen wir würden euren Jesus wieder töten.
Sie erkennen ihn nicht an, sondern halten für Scharlatan unsw...
Und deine angeblichen Videos repräsentieren jetzt das jüdische Kollektiv das im Übrigen aus mehr als 14 Millionen Menschen besteht? Damit rutschen wir nun tatsächlich in noch wesentlich absurdere Gefilde ab.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 23:10
@Libertin

Da kommt mir auch noch NS Zeit in den Kopf, wo ein Einzelner demokratisch vom Kollektiv gewählt wurde und die Böse Erdbevölkerung bereinigen wollte.
Ist nur einer Böse oder ist das Kollektiv Böse?
Niemand spricht gerne darüber dass Hitler demokratisch gewählt wurde und nach dem man den Krieg verloren hat, war auf einmal nur einer Schuld an allem.
Libertin schrieb:Aber falls Du es wissen willst, so etwas wie einen "jüdischen Papst" gibt es nicht.
Und wer entscheidet oder vertritt dann die Juden zu der Zeit? Jeder für sich?
Libertin schrieb:Wer soll da also als geeigneter Repräsentant all dieser Fraktionen herhalten?
Die, die Todesstrafe für Jesus vorderten.
Libertin schrieb:auch hier der Versuch über die Regierungsverantwortlichen hinaus eine Kollektivschuld der Bevölkerung durch Politik des Präsidenten zu konstruieren weil er ja einen ganzen Staat repräsentiert mehr als absurd ist und man das Ganze noch in wesentlich absurdere Gefilde treiben könnte aber das wäre an dieser Stelle auch schon mehr als genug OT.
Siehe Beispiel oben.
Klar! Jemand der demokratisch gewählt wurde kann schlecht die Bevölkerung oder das Kollektiv representieren. Ist ja auch absurd! Was kommt da noch? :D
Libertin schrieb:Damit rutschen wir nun tatsächlich in noch wesentlich absurdere Gefilde ab.
Absurd sind eure Vergleiche und Beispiele... :D
Als würde das Kollektiv nur das Gute sein. Aber wer ist es und wer trifft Entscheidungen und schreit auf den Scheiterhaufen? Jeder für sich also?


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 23:16
Bublik79 schrieb:Was ist das Kollektiv?
Wer ist der Vertreter des Kollektivs?
Gibt es nur einen Kollektiv oder können mehrere Kollektive sein?
Welches Kollektiv entscheidet und hat das Recht der Richtige und Gute zu sein?
Was zählt, das Urteil des Vertreters eines Kollektivs oder die Stimmen einiger weniger?
Ist ein Anführer die Stimme des Kollektivs?
@Libertin da ich merke dass da auch für mich etwas mit dem Kollektiv nicht klar ist, beantworte mir die obigen Fragen?

Wie funktioniert das Kollektiv und wer trifft Entscheidungen in einem oder mehreren Kollektiven?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.01.2018 um 23:42
Bublik79 schrieb:Da kommt mir auch noch NS Zeit in den Kopf, wo ein Einzelner demokratisch vom Kollektiv gewählt wurde und die Böse Erdbevölkerung bereinigen wollte.
Ist nur einer Böse oder ist das Kollektiv Böse?
Niemand spricht gerne darüber dass Hitler demokratisch gewählt wurde und nach dem man den Krieg verloren hat, war auf einmal nur einer Schuld an allem.
Erst Trump und jetzt auch noch Hitler. Wird ja immer "besser". Wobei Letzterer auch erst über Umwege Reichskanzler wurde aber das ist hier genauso OT.
Bublik79 schrieb: Libertin schrieb:
Aber falls Du es wissen willst, so etwas wie einen "jüdischen Papst" gibt es nicht.

Und wer entscheidet oder vertritt dann die Juden zu der Zeit? Jeder für sich?
Wie gesagt, es gab und gibt auch heute keinen "Vertreter des Judentums". Allenfalls diverse Autoritäten unter denen sich ein bestimmter Kreis an Leuten versammelten, Jesus z.B. war einer davon.
Bublik79 schrieb: Libertin schrieb:
Wer soll da also als geeigneter Repräsentant all dieser Fraktionen herhalten?

Die, die Todesstrafe für Jesus vorderten.
Nein, eben nicht. Wenn Du tatsächlich glaubst, daß ein paar Priester und Gefolgsleute das jüdische Volk repräsentieren können unterscheidest Du dich zumindest in diesem Punkt nicht viel anders von all jenen die wegen genau solcher Ansichten Juden über Jahrhunderte unter ihren grausamen Repressalien leiden ließen.
Bublik79 schrieb:Siehe Beispiel oben.
Klar! Jemand der demokratisch gewählt wurde kann schlecht die Bevölkerung oder das Kollektiv representieren. Ist ja auch absurd! Was kommt da noch? :D
Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
Erstens sind bei weitem nicht alle Amtshandlungen eines gewählten Amtsträgers von der wahlberechtigten Bevölkerung absehbar und zweitens wird auch eine demokratisch gewählte Regierung bestenfalls von der Mehrheit aber sicherlich nicht von allen gewählt was ja gerade das tolle Bsp. an solchen reprsäsentativen Demokratien ist weshalb dein Kollektivschuld-Konstrukt auch hier nicht mal im Ansatz greift.
Bublik79 schrieb:Absurd sind eure Vergleiche und Beispiele... :D
Als würde das Kollektiv nur das Gute sein. Aber wer ist es und wer trifft Entscheidungen und schreit auf den Scheiterhaufen? Jeder für sich also?
Wüsste nicht wo ich solches auch nur annähernd behauptet hätte.

Aber da wir hier mit deinem merkwürdigen Verständnis über den Kollektiv-Begriff mittlerweile auch schon ziemlich OT sind und ich im Grunde nur den Unsinn über die "jüdische Kollektivschuld" ansprechen wollte beende ich diesen Exkurs hiermit nun auch.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2018 um 09:32
Libertin schrieb:Wobei Letzterer auch erst über Umwege Reichskanzler wurde aber das ist hier genauso OT.
Libertin schrieb:Aber da wir hier mit deinem merkwürdigen Verständnis über den Kollektiv-Begriff mittlerweile auch schon ziemlich OT sind
Wir sind eben nicht OT!!! Es geht um das Gute und Böse!
Da @Niselprim behauptet hat dass das Kollektiv entscheidet was Gut und was Böse ist. Ist es es mir jetzt auch nach deiner Darstellung eines Kollektivs nicht klar, wie und wer als Kollektiv eine Entscheidung trifft wer auf den Scheiterhaufen kommt und das Böse ist?

Du hast meine Fragen nicht beantwortet, sondern wieder etwas unkonkret behauptet, dass das Kollektiv nie für das Böse verantwortlich ist und dem nach auch nicht falsch liegen kann!

Wenn du ernsthaft interessiert bist das zu definieren, wer jetzt das Kollektiv ist und wer über das Böse entscheidet, dann solltest du meine fragen leicht beantworten können.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2018 um 10:50
@Bublik79
Gut und Böse sind ungeheuer komplexe Begriffe und müssen immer im Kontext gesehen werden dh. sie können eigentlich nicht absolut gesehen werden.
Wer das absolut Gute erreichen will wird meist Böse, ausser man ist Jesus oder Ghandi.
Es wird immer wieder versucht das Gute und Böse zu definieren wie beim kategorischen Imperativs von Kant,
Aber es ist noch niemandem ganz gelungen man kann es nur in Gleichnissen umschreiben, wie „Gott“ selber.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2018 um 10:57
@Bublik79
Da Du offenbar nicht mal im Ansatz bereit bist mein Anliegen zu verstehen belasse ich eine weitere Diskussion mit Dir. Ein viertes Mal erkläre ich es Dir nicht.

@benihispeed
benihispeed schrieb:Gut und Böse sind ungeheuer komplexe Begriffe und müssen immer im Kontext gesehen werden dh. sie können eigentlich nicht absolut gesehen werden.
Tja, das erkläre mal all jenen die meinen die Obrigkeit über diese Begriffe zu haben. Leider ist gerade das oft ein ideologischer Steigbügelhalter der u.U. auch zu Radikalisierungsprozessen führen kann.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das 6. Buch Moses82 Beiträge
Anzeigen ausblenden