weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2018 um 22:18
KL21 schrieb:Um das Licht ? Dieses Licht, ist das Ich und Ego, das wahre Licht ist anders. Kennst du es ? Ich schon und es leuchtet viel viel heller als die Sonne.
Schön, dass du das auch schon erkannt hast :) @KL21
Ja, sicherlich Ist Das Licht Der Welt viel viel größer, stärker und älter als die Sonne.
Wenn also physisch betrachtet, Das Licht viel heller ist als die Sonne
und wenn das Ego nur dem Sonnenlicht entspricht, was ist dann auf geistiger Ebene Das Licht?
KL21 schrieb:Der hat es zugelassen, obwohl er andere Möglichkeiten gehabt hätte.
Ähhhäääämmmm... Woher willst du das wissen?!?
KL21 schrieb:Dieses Opfer war sinnlos, weil es nichts geändert hat, nur im Glauben, aber nicht in Wirklichkeit. Fühlst du dich erlöst und wenn ja wovon ?
Vorallem fühle ich mich vom Tod erlöst. Auch wenn es sich für dich oder sonst jemand komisch anhört, freue ich mich buchstäblich auf mein nächstes Leben in der Zuversicht, dass es dann noch besser sein wird als das jetzige. Ich weiß aber auch nicht, ob das jemand versteht.


melden
Anzeige
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2018 um 22:30
Lutherbibel 1912
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.

Textbibel 1899
der das Licht bildet und Finsternis schafft, der Heil wirkt und Unheil schafft, - ich, Jahwe, bin's, der alles dies bewirkt.

Modernisiert Text
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR; der solches alles tut.


Ah, ja, und jeder ist dann für alles SELBST verantwortlich.
Der böse Satan mit freiem Willen.
Der böse Mensch mit freiem Willen.

Danke auch hier @Niselprim dass du mir zeigst wer Gott ist und wer Ich Bin! ;) :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.02.2018 um 22:30
Niselprim schrieb: was ist dann auf geistiger Ebene Das Licht?
Das Licht ist Egolos und Ichlos, es überstrahlt alles und stellt garantiert keine Forderungen, wie es z.B. Jahwe tut. Es ist rein und selbstlos und gebiert erst die physikalische Gottheit, welche dann leider Forderungen stellt. Da ist das reine Licht Gut=rein und da ist das matte Licht der Sonne, also jetzt such dir deinen bösen und deinen guten Gott, es ist doch offensichtlich, das diese Welt hier eine schlechte Kopie ist.
Niselprim schrieb:Vorallem fühle ich mich vom Tod erlöst. Auch wenn es sich für dich oder sonst jemand komisch anhört, freue ich mich buchstäblich auf mein nächstes Leben in der Zuversicht, dass es dann noch besser sein wird als das jetzige. Ich weiß aber auch nicht, ob das jemand versteht.
Du erwartest also die Auferstehung im reinen Licht ? Wie soll das gehen ? Solange die Sonne nicht erlöst ist, wird die Materie herrschen und ihr Schöpfer der Herr der Welt sein. Der Gott der Bibel ist nicht das reine Licht und Jesus Christus ist nicht der Sohn des reinen Lichtes, sondern vom Licht der Welt stammend. Das reine Licht hat keinen Sohn, weil es vor Allem ist und von daher keinen Sohn braucht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

06.02.2018 um 19:45
KL21 schrieb:Das Licht ist Egolos und Ichlos, es überstrahlt alles und stellt garantiert keine Forderungen, wie es z.B. Jahwe tut.
Jahweh Ist ja genaugenommen nicht alleine Das Licht, weil Christus Das Licht Ist
- und Christus ist nunmal Himmlischer Vater, Gottes Sohn und Heiliger Geist.
Jahweh aber Ist Der Vater, Der 'Ich Bin', also Das Bewußtsein,
Welches In Göttlicher Wahrnehmung Im Licht und Durch Das Licht Ist.
Sozusagen entspringt Der Gedanke Gottes aufgrund Göttlichen Bewußtseins.
KL21 schrieb:Es ist rein und selbstlos und gebiert erst die physikalische Gottheit, welche dann leider Forderungen stellt. Da ist das reine Licht Gut=rein und da ist das matte Licht der Sonne, also jetzt such dir deinen bösen und deinen guten Gott, es ist doch offensichtlich, das diese Welt hier eine schlechte Kopie ist.
Ich sehe schon @KL21 wieder zwei Beiden gehen doch einigermaßen in die gleiche Richtung
mit unseren Erkenntnissen. Ja - du hast recht: Adam ist eine einigermaßen schlechte Kopie des Pigera-Adamas. Seine Hervorbringung aber war eher als die des Satan. Satan war dann Jener, welcher die schlechtere Version Mensch verursachte - diesen Menschen aber Christus von Anfang an die Hand reicht, weil Er weiß, dass der Erdenmensch mit seinem wahrnembaren Körper Gutes vollbringen kann und wird.

Das Reine Licht, muss man bedenken, Ist gewissermaßen zweimal vorhanden. Nämlich Im Göttlichen Ursprung Des jungfräulichen Geistes - Das Ist die Licht-Wasser-Quelle, woraus Der Göttliche Gedanke In einem Lichtfunke entstanden Ist. Diesen Ursprung, Diese Reine Licht-Wasser-Quelle, Dieser Jungfräuliche Geist, ist für uns nicht erreichbar und tatsächlich auch nicht erfassbar.
Der Schöpfer aber, schöpft gewissermaßen aus Dieser Reinen Licht-Wasser-Quelle und Ist als 'Gedanke Gottes' Im Jungfräulichen Geist entstanden. Also dieser Lichtfunke bzw. Göttliche Gedanke oder halt eben auch Die Schöpfungsidee entspricht Dem Heiligen Geist, also Dem Geist Gottes.
Die Hervorbringung (oder anders gesagt: Erschaffung) Des Heiligen Geistes, Das Ist Christus --- ja, und der erste Akt Ist Das Werden Des Lichts, welches ja eigentlich bereits Im Göttlichen Ursprung (vorhanden) Ist - am ersten Schöpfungstag.

Die Sonne aber, also unsere Sonne, wurde erst am vierten Schöpfungstag gemacht.


Niselprim schrieb:
Vorallem fühle ich mich vom Tod erlöst. Auch wenn es sich für dich oder sonst jemand komisch anhört, freue ich mich buchstäblich auf mein nächstes Leben in der Zuversicht, dass es dann noch besser sein wird als das jetzige. Ich weiß aber auch nicht, ob das jemand versteht.
KL21 schrieb:Du erwartest also die Auferstehung im reinen Licht ? Wie soll das gehen ?
Nein, ich erwarte keine Auferstehung In Der Reinen Licht-Wasser-Quelle, weil das zu erreichen nicht geht, da Der Göttliche Ursprung vor der Zeit unserer Wirklichkeit, als vor dem Urknall, Ist.
Jedoch lebe ich in der Überzeugung, hier auf dieser Erde zu reinkarnieren.
KL21 schrieb:Solange die Sonne nicht erlöst ist, wird die Materie herrschen und ihr Schöpfer der Herr der Welt sein.
Hier haben wir etwas Diskussionsbedarf, kommt es mir gerade beim Lesen so vor.

Im Bezug auf die Erlösung Im Heiligen Evangelium und als Frohe Botschaft erklärt, geht es in der Bibel um das Leben der Erde bzw. auf der Erde und es geht um Wiedergutmachung durch Mutter Erde - welche jedoch nur von Nachkommen Adams tatsächlich vollbracht werden kann.
Es geht hier also nicht um die Sonne (Siehe hierzu Bibeltext in der Genesis am vierten Schöpfungstag: warum die Sonne gemacht wurde) sondern um die Erde und um das Leben natürlich. Satan ist nicht der Schöpfer der Erde - jedoch aufgrund seiner Schandtaten hat es sich ergeben, dass er der Herr der Erde ist und uns unterjocht.
KL21 schrieb:Der Gott der Bibel ist nicht das reine Licht und Jesus Christus ist nicht der Sohn des reinen Lichtes, sondern vom Licht der Welt stammend. Das reine Licht hat keinen Sohn, weil es vor Allem ist und von daher keinen Sohn braucht.
Darüber werden wir uns wohl noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit auseinandersetzen.
Meiner Überzeugung nach ist der Zusammenhang so:
Die Weisheit ist das gestaltende Licht des Bewusstseins
und preist den Geist, welcher im Gedanken erscheint.
So erzeugte der Ursprung durch das Licht seiner Weisheit den heiligen Geist,
ausgestattet mit Weisheit und Bewusstsein in erster Kraft,
mit Einsicht, Unvergänglichkeit, ewigem Leben und Wahrheit.
Er übergoss den heiligen Geist mit seiner Güte und salbte ihn,
bis er vollkommen war, gab ihm Verstand hinzu - ohne Worte -
worauf dem Willen das Wort folgte
und er gab ihm den Namen: Christus


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.02.2018 um 18:44
Niselprim schrieb:Das Licht, weil Christus Das Licht Ist
Das Licht kann der Mensch nicht töten, aber er hat J.Chr. getötet, da ist ein Widerspruch.
Niselprim schrieb:Sozusagen entspringt Der Gedanke Gottes aufgrund Göttlichen Bewußtseins.
Und das auch. Der Gedanke Gottes ist kein Gedanke, sondern eine umfassende Idee.
Niselprim schrieb:- ja, und der erste Akt Ist Das Werden Des Lichts,
Das Licht ist präexistent und omnipotent, es wird nicht, es ist.
Niselprim schrieb:Jedoch lebe ich in der Überzeugung, hier auf dieser Erde zu reinkarnieren.
Reinkarnation wird im Christentum nicht gelehrt, sondern die Auferstehung im Licht. Ob es dasselbe ist schon zweifelhaft, weil alle Menschen in einem Menschen im göttlichen Licht auferstehen, also in Christus, dem Menschensohn.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.02.2018 um 19:48
KL21 schrieb:Das Licht kann der Mensch nicht töten, aber er hat J.Chr. getötet, da ist ein Widerspruch.
Soviel ich mitbekommen habe, lebt Jesus Christus und sitzt zur Rechten Des Vaters im Himmel.
Sorry @KL21 aber vom christlichen Glauben hast du tatsächlich nicht viel Ahnung :cool:
Das beweist übrigens diese deine Erklärung hier:
KL21 schrieb:Reinkarnation wird im Christentum nicht gelehrt, sondern die Auferstehung im Licht. Ob es dasselbe ist schon zweifelhaft, weil alle Menschen in einem Menschen im göttlichen Licht auferstehen, also in Christus, dem Menschensohn.
Hierzu gebe ich dir etwas zur Nachhilfe aus dem Johannesevangelium:
8,12 Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. 8,13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr. 8,14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr, weil ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe. 8,15 Ihr richtet nach dem Fleisch, ich richte niemand. 8,16 Wenn ich aber auch richte, so ist mein Gericht wahr, weil ich nicht allein bin, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. 8,17 Aber auch in eurem Gesetz steht geschrieben, daß das Zeugnis zweier Menschen wahr ist. 8,18 Ich bin es, der von mir selbst zeugt, und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt von mir. 8,19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich gekannt hättet, so würdet ihr auch meinen Vater gekannt haben. 8,20 Diese Worte redete er in der Schatzkammer, als er im Tempel lehrte; und niemand legte Hand an ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.

Wenn du Die Worte unseres Herrn, Jesus Christus dann mal verstanden hast,
dann kannst du es ja nochmal versuchen, Das Licht Des Lebens zu erklären ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.02.2018 um 19:34
Das Verhältnis Guter Gott und Böser Gott ist vergleichbar mit Weisheit und Torheit; Bibel, Sprüche:
8,1 Ruft nicht die Weisheit? Die Einsicht, läßt sie nicht ihre Stimme erschallen? 8,2 Oben auf den Höhen am Weg, da wo die Pfade sich kreuzen, hat sie sich [wartend] aufgestellt. 8,3 Neben den Toren, am Zugang zur Stadt, am Eingang der Pforten schreit sie: 8,4 An euch, ihr Männer, ergeht mein Ruf, und meine Stimme an die Menschenkinder. 8,5 Lernt Klugheit, ihr Einfältigen, und ihr Toren, bringt [euer] Herz zur Einsicht! 8,6 Hört zu! Denn Vortreffliches rede ich, und das Öffnen meiner Lippen ist Aufrichtigkeit. 8,7 Denn Wahrheit verkündet mein Gaumen, und ein Greuel ist meinen Lippen die Gottlosigkeit. 8,8 In Gerechtigkeit [ergehen] alle Worte meines Mundes; nichts in ihnen ist verschlagen oder falsch. 8,9 Sie alle sind recht dem Verständigen und redlich für die zur Erkenntnis Gelangten. 8,10 Nehmt an meine Zucht und nicht Silber, und Erkenntnis lieber als auserlesenes Gold! 8,11 Denn Weisheit ist besser als Korallen, und alle Kleinode kommen ihr nicht gleich an Wert. - 8,12 Ich, die Weisheit, bin die Nachbarin der Klugheit, und besonnene Erkenntnis finde ich. 8,13 Die Furcht des HERRN [bedeutet], Böses zu hassen. Hochmut und Stolz und bösen Wandel und einen ränkevollen Mund, [das] hasse ich. 8,14 Mein sind Rat und Hilfe. Ich bin die Einsicht, mein ist die Stärke. 8,15 Durch mich regieren Könige, und Fürsten treffen gerechte Entscheidungen. 8,16 Durch mich herrschen Oberste und Edle, alle gerechten Richter. 8,17 Ich liebe, die mich lieben; und die mich suchen, finden mich. 8,18 Reichtum und Ehre sind bei mir, stattlicher Besitz und Gerechtigkeit. 8,19 Besser ist meine Frucht als Gold und gediegenes Gold, und mein Ertrag [besser] als auserlesenes Silber. 8,20 Auf dem Pfad der Gerechtigkeit gehe ich, mitten auf den Steigen des Rechts, 8,21 daß ich Besitz vererbe [allen], die mich lieben, und ihre Vorratskammern fülle ich.

Die Weisheit als Gottes ewiger Besitz.

8,22 Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, als erstes seiner Werke von jeher. 8,23 Von Ewigkeit her war ich eingesetzt, von Anfang an, vor den Uranfängen der Erde. 8,24 Als es noch keine Fluten gab, wurde ich geboren, als noch keine Quellen waren, reich an Wasser. 8,25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln war ich geboren, 8,26 als er noch nicht gemacht die Erde und die Fluren, noch die Gesamtheit der Erdschollen des Festlandes. 8,27 Als er die Himmel feststellte, war ich dabei. Als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe, 8,28 als er die Wolken droben befestigte, als er stark machte die Quellen der Tiefe, 8,29 als er dem Meer seine Schranke setzte, damit die Wasser seinen Befehl nicht übertraten, als er die Grundfesten der Erde abmaß: 8,30 da war ich Schoßkind bei ihm und war [seine] Wonne Tag für Tag, spielend vor ihm allezeit, 8,31 spielend auf dem [weiten] Rund seiner Erde, und ich hatte meine Wonne an den Menschenkindern.

Vorzüge der Weisheit und Nachteile der Torheit.

8,32 Nun denn, ihr Söhne, hört auf mich, denn glücklich sind, die meine Wege wahren! 8,33 Hört auf Zucht und werdet weise, laßt sie niemals fahren! 8,34 Glücklich der Mensch, der auf mich hört, indem er wacht an meinen Türen Tag für Tag, die Pfosten meiner Tore hütet! 8,35 Denn wer mich findet, hat Leben gefunden, Gefallen erlangt von dem HERRN. 8,36 Wer mich aber verfehlt, tut sich selbst Gewalt an. Alle, die mich hassen, lieben den Tod.


Diese Weisheit Ist Dieses Licht; Bibel, JohEv:
1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 1,2 Dieses war im Anfang bei Gott. 1,3 Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist.
1,4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 1,5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfaßt.

Die Fleischwerdung des Wortes.

... 1,9 Das war das wahrhaftige Licht, das, in die Welt kommend, jeden Menschen erleuchtet. 1,10 Er war in der Welt, und die Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. 1,11 Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen ihn nicht an; 1,12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; 1,13 die nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.
1,14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
... 1,16 Denn aus seiner Füllehaben wir alle empfangen, und [zwar] Gnade um Gnade. 1,17 Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. 1,18 Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat [ihn] kundgemacht.


Dieses Licht wiederum Ist auch Jenes; Bibel, Genesis:
1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis.


Seht ihr hierbei auch gewisse Übereinstimmungen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.02.2018 um 23:02
Niselprim schrieb:Seht ihr hierbei auch gewisse Übereinstimmungen?
Nö, ich seh nur einen weiteren Versuch von Dir, deinen massenmordenen Götzen, und dessen Handeln und Taten, zu relativieren.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.02.2018 um 06:08
DyersEve schrieb:Nö, ich seh nur einen weiteren Versuch von Dir, deinen massenmordenen Götzen, und dessen Handeln und Taten, zu relativieren.
Der Massenmörder der "modernen" Welt wäre ja dann das Geld. Zumindest mal als pars pro Toto. Vorher Gold. Im Anfang Gott. Wie nennt man so eine Entwicklung? Devolution? ^^

Ich glaub der größte Irrtum liegt darin in Gott eine personifizierte Entität von gewissen Eigenschaften wie Allwissenheit, -macht, und anderen omnipotentösen Definitionen, die zudem noch dunklen Eigenschaften einem scheinbar anderem Wesen wie dem Teufel, Satan und Co. ausblenden, dabei hat Gott in der Tat mehr Tode auf seiner Rechnung verzeichnet als sein Antagonist. ^^

Gab's hier schon ne Grundsatzdiskussion zur "Gerechtigkeit"? Ist's nicht etwas weit her geholt oder geradezu anmaßend jemanden - geschweige denn einer so erhabenen Entität wie Gott - vorzuschreiben welche Ethik und Moral die Rechte sei? Die meißten Morde sind Morde aus Leidenschaft. Insbesondere die massenhaften. Die Leidenschaft ist frühe Emanation der Liebe, und diese kennt bekanntlich keine Grenzen. So gibt's sicherlich auch die Liebe zur Mordlust. Als Kind habe ich Fliegen - vor allem den dicken, nervenden -
leidenschaftlich gern alle Gliedmaßen, angefangen bei den Flügeln, aus dem Leib gerissen. Sogesehen ist meinereiner ebenfalls ein Massenmörder. Ob Mensch an Mensch oder Mensch an Fliege spielt keine wesentliche Rolle denn Fakt ist: Lebewesen an Lebewesen mit Vorsatz. An dem Punkt angekommen ist's nicht mehr weit Massentierhaltung und folglich -Tötung ebenfalls als Massenmord zu deklarieren. Wie dem auch sei... im Prinzip will ich darauf hinaus dass Massenmord bis heute unser aller "tägliches Brot" ist und so lange man das der Wahrheit* zu Liebe tut ist das auch vollkommen Ok. Amen! xD

*Tja, nur was ist Wahrheit? Eine Philosophische Grundsatzfrage. Gerade wenn man es aus der Warte der persönlichen Wahrheit. Anders gefragt: Hat der bibl. Gott jemals gelogen? Wenn ja, wann und wo? Wenn nein, was gibt's dann an Seinereiner zu verurteilen?

So war unser Herr Jesus ein leidenschaftlicher Verfechter der Wahrheit für die er und viele seiner Follower bereit waren zu sterben und millionenfach bis heute taten. Und ich meine nicht jene, die im Namen Gottes in den Krieg ziehen und sterben sondern zuvorderst jene die Opfer einer Lynchjustiz werden, aber an sich harmlos sind.

Mich interessiert deine Antwort oder Reaktion übrigens herzlich wenig, aber Danke für deinesgleichen oben zitierten Schmähbläh² (naja eben vor allem "Bläh". Bläh wie Blähungen aus div. Gesichtspunkten. Bläh² eben.), das immerhin als zündender Diener (Daimon/Dämon) für diesen Gedankengang meinereiner fungieren durfte, obwohl ich mir eigentlich vorgenommen habe mich kurz zu halten. :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.02.2018 um 08:05
Kotknacker schrieb:Der Massenmörder der "modernen" Welt wäre ja dann das Geld.
Welche moderne Welt?
Ab wann ist für Dich die Welt modern?
Ich würde behaupten, dass der Mensch als Massenmörder, Ideologie getrieben ist und war.
Welche Beweggründe der ach so liebe Gott hatte, sind hinlänglich bekannt.
Diese werden und müssen natürlich irgendwie weggeschwurbelt werden. :D
Kotknacker schrieb:Ich glaub der größte Irrtum liegt darin in Gott eine personifizierte Entität von gewissen Eigenschaften wie Allwissenheit, -macht, und anderen omnipotentösen Definitionen, die zudem noch dunklen Eigenschaften einem scheinbar anderem Wesen wie dem Teufel, Satan und Co. ausblenden, dabei hat Gott in der Tat mehr Tode auf seiner Rechnung verzeichnet als sein Antagonist. ^^
Nun, sein "Antagonist" ist ja auch sein Werk.
Und was heißt hier bitte Irrtum?
Der abrahamitische/christliche Gott, ist und wird als personifizierte Entität dargestellt.
Sein Wirken wird klar und deutlich beschrieben.
Kotknacker schrieb:Gab's hier schon ne Grundsatzdiskussion zur "Gerechtigkeit"? Ist's nicht etwas weit her geholt oder geradezu anmaßend jemanden - geschweige denn einer so erhabenen Entität wie Gott - vorzuschreiben welche Ethik und Moral die Rechte sei?
Wie meinen?
Du erkennst also in seinem herbeigeführten Genozid eine Art Gerechtigkeit?
Und wieso ist er jetzt auf einmal doch wieder eine, "erhabene Entität", mit Eigenschaften?
Einen Abschnitt vorher ist es für Dich noch ein Irrtum.
Bekommst Du selber noch mit was Du schreibselst?
Kotknacker schrieb:Die meißten Morde sind Morde aus Leidenschaft. Insbesondere die massenhaften.
Ähm, nein!
Kotknacker schrieb: Die Leidenschaft ist frühe Emanation der Liebe, und diese kennt bekanntlich keine Grenzen.
Ach, dann hat der liebe Gott aus lauter Liebe einen Genozid gestartet.
Ja denn ist so ein kleiner Massenmord ja auch nix wirklich schlimmes...
Keine Ahnung was man sich reinpfeifen muss, um so einen Schwachsinn zu propagieren.
Kotknacker schrieb:So gibt's sicherlich auch die Liebe zur Mordlust. Als Kind habe ich Fliegen - vor allem den dicken, nervenden -
leidenschaftlich gern alle Gliedmaßen, angefangen bei den Flügeln, aus dem Leib gerissen.
Ja, ganz toll, und sagt auch einiges über Dich aus.
Aber deine kindlich sadistische Persönlichkeitsstörung ist hier nicht Thema.
Kotknacker schrieb:Sogesehen ist meinereiner ebenfalls ein Massenmörder. Ob Mensch an Mensch oder Mensch an Fliege spielt keine wesentliche Rolle denn Fakt ist: Lebewesen an Lebewesen mit Vorsatz. An dem Punkt angekommen ist's nicht mehr weit Massentierhaltung und folglich -Tötung ebenfalls als Massenmord zu deklarieren. Wie dem auch sei... im Prinzip will ich darauf hinaus dass Massenmord bis heute unser aller "tägliches Brot" ist und so lange man das der Wahrheit* zu Liebe tut ist das auch vollkommen Ok. Amen! xD
Das kann ich nicht kommentieren, dass würde eine Sperre oder gar einen Auschluss nach sich ziehen.
Kotknacker schrieb:*Tja, nur was ist Wahrheit? Eine Philosophische Grundsatzfrage. Gerade wenn man es aus der Warte der persönlichen Wahrheit. Anders gefragt: Hat der bibl. Gott jemals gelogen? Wenn ja, wann und wo? Wenn nein, was gibt's dann an Seinereiner zu verurteilen?
Klar, zumal seine Beweggründe eh unergründlich sind.
Von daher musst Du dich gar nicht so tief in deine Schwurbelei hereinsteigern. :D
Kotknacker schrieb:So war unser Herr Jesus ein leidenschaftlicher Verfechter der Wahrheit für die er und viele seiner Follower bereit waren zu sterben und millionenfach bis heute taten. Und ich meine nicht jene, die im Namen Gottes in den Krieg ziehen und sterben sondern zuvorderst jene die Opfer einer Lynchjustiz werden, aber an sich harmlos sind.
Was faselst Du dir da zusammen?
Kotknacker schrieb:Mich interessiert deine Antwort oder Reaktion übrigens herzlich wenig
Dito.
Dann frage ich mich allerdings, warum Du mich immer und immer wieder adden musst.
Lass es doch einfach.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.02.2018 um 15:50
Bublik79 schrieb:So was nennt man pure Ignoranz und das seiner eigener Quelle gegenüber.
Hauptsache ist dass es von @Niselprim so verdreht wird, dass es eigener subjektiver Meinung passt und nicht wie es geschrieben steht.
Da wären wir wieder beim subjektiven Gut und Böse @Sarv ;)
Das ist nicht nur absolute ignoranz, sondern pure naivität und dreistheit zugleich
Niselprim schrieb:Wißt ihr, was alle Christen auf der Welt vereint?
Das Gebet, welches unser Herr, Jesus Christus, lehrt.
Darin heißt es: "...erlöse uns vom Bösen!".
Was meint ihr, warum?
Da du zuerst eine Gegenfrage stellen musst, werde ich doch dich nochmal auf mein Frage hinweisen.
Weshalb sollte es mein Gedanken gut sein, das Gott böses erschuf, wenn Bibel selbst, Luther und viele andere Kulturen mehr selber behaupten (und haben) Gott erschuf das Böse.......: Sei Urheber von allem was es gibt ?

Machst du etwa deine eigenes Heiliges Buch und meinst nur, du gehst nach der Lehre der Bibel = Christus....

Nun zur deiner Frage.
Freche Antwort wäre: weil Ihr nicht chekt das Jesus eigentlich Symbol ist = Ihr selbst seit und nur durch eigenes handeln das Böse beseitigen könnt...
Warum betet ihr den, was bringt euch dies ausser eh schon zu wissen das man bestimmte Dinge nicht tun darf...
(denkst du die Bösen menshcen werden durch gebet ihr handeln ändern..Wenn ja schöner Glaube aber als Tip schau mal die Welt an................)


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 16:59
Beitrag von Niselprim, Seite 849
Niselprim schrieb:Seht ihr hierbei auch gewisse Übereinstimmungen?
DyersEve schrieb:Nö, ich seh nur einen weiteren Versuch von Dir, deinen massenmordenen Götzen, und dessen Handeln und Taten, zu relativieren.
Wenn du mir jetzt mal noch erklärst, was deiner Ansicht nach einen Götzen darstellt, was das deiner Meinung nach sein soll und was deines Erachtens einen Götzen ausmacht,
dann kann ich dir vielleicht aufzeigen, dass ich definitiv nicht von Götzen spreche.
DyersEve schrieb:Ich würde behaupten, dass der Mensch als Massenmörder, Ideologie getrieben ist und war.
Welche Beweggründe der ach so liebe Gott hatte, sind hinlänglich bekannt.
Diese werden und müssen natürlich irgendwie weggeschwurbelt werden. :D
Ach ja :ask: Wie hast du diese Beweggründe ermittelt?
Sarv schrieb:Weshalb sollte es mein Gedanken gut sein, das Gott böses erschuf, wenn Bibel selbst, Luther und viele andere Kulturen mehr selber behaupten (und haben) Gott erschuf das Böse.......: Sei Urheber von allem was es gibt ?
Sicherlich ist es immer dein eigenes Gedankengut, egal von wo du den Gedanken hast und oder was deine Gedanken verursacht - es ist in deinem Gehirn, was du denkst, also dein Gedankengut.

Ich denke nicht, dass Gott den Satan erschaffen hat
- und dabei ist es mir völlig egal, was du aus der Bibel oder sonst was herauslesen willst.
---> Ist durachaus möglich, dass ich Das Wort Gottes anders verstehe als du oder Andere,
und es ist auch möglich, dass aufgrund Verwechslung angenommen wurde und wird,
etwas sei von Gott ausgegangen, es aber nicht der Wahrheit entspricht.

Ansonsten müssen wir uns nicht einig sein
- wir gehen halt dann nur nicht den gleichen Weg.
Sarv schrieb:Machst du etwa deine eigenes Heiliges Buch und meinst nur, du gehst nach der Lehre der Bibel = Christus....
Die Bibel ist die Bibel und so wie sie ist, so ist sie - da gibt es nichts Eigenes daraus zu machen.
Jedoch macht die Interpretation des Geschriebenen einen himmelweiten Unterschied.
Diese Interpretation - bspw. nämlich, dass Die Göttliche Schöpfung Das Gute Ist - darüber,
über diese Überzeugung, möchte ich mich hier unterhalten.
Zwar nehme ich hierbei die Bibel in den Vordergrund als Die Heilige Schrift, aber können und sollen durchaus andere Überleiferungen in die Überlegungen mit eingebracht werden
--- hier gilt es dann natürlich zu erörten und abzuwägen,
welche Überlieferung denn der Wahrheit entspricht oder eher nicht.
Letztendlich ist als angepeiltes Ziel angedacht,
Das Wort Gottes möglichst gänzlich, fehlerlos, klar und deutlich dargestellt zu haben.
Sarv schrieb:Nun zur deiner Frage.
Freche Antwort wäre: weil Ihr nicht chekt das Jesus eigentlich Symbol ist = Ihr selbst seit und nur durch eigenes handeln das Böse beseitigen könnt...
Warum betet ihr den, was bringt euch dies ausser eh schon zu wissen das man bestimmte Dinge nicht tun darf...
(denkst du die Bösen menshcen werden durch gebet ihr handeln ändern..Wenn ja schöner Glaube aber als Tip schau mal die Welt an................)
Ach soooo --- und du bist da jetzt gerade bei welcher Frage?


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 18:32
Niselprim schrieb:Ich denke nicht, dass Gott den Satan erschaffen hat
- und dabei ist es mir völlig egal, was du aus der Bibel oder sonst was herauslesen willst.
---> Ist durachaus möglich, dass ich Das Wort Gottes anders verstehe als du oder Andere,
und es ist auch möglich, dass aufgrund Verwechslung angenommen wurde und wird,
etwas sei von Gott ausgegangen, es aber nicht der Wahrheit entspricht.
So, so, dann antworte mir einfach auf die Frage mit Ja oder Nein zum Bibeltext;
Bublik79 schrieb:Lutherbibel 1912
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.
Schafft Gott Finsternis und Übel?
Niselprim schrieb:Die Bibel ist die Bibel und so wie sie ist, so ist sie - da gibt es nichts Eigenes daraus zu machen.
Und das ohne wie du sagst Eigenes zu machen, sondern so wie es in Bibel steht!


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 18:56
@Niselprim

Da du wie ich sehe schon seit 10 min. eine Atwort schreibst wird es wohl kein einfaches Ja oder Nein. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 18:58
Bublik79 schrieb:Schafft Gott Finsternis und Übel?
Nein
Bublik79 schrieb:Und das ohne wie du sagst Eigenes zu machen, sondern so wie es in Bibel steht!
Wie ich ja schon erklärte:
Niselprim schrieb:Die Bibel ist die Bibel und so wie sie ist, so ist sie - da gibt es nichts Eigenes daraus zu machen.
Jedoch macht die Interpretation des Geschriebenen einen himmelweiten Unterschied.
Also in meinem Verständnis für Das Wort Gottes, ist es unbedingt notwendig, etwas mehr als nur einen Satz aus der Bibel herzunehmen und zu kennen, um diesen einen Satz dann in Komformität mit Dem Wort Gottes zu interpretieren. Betrachtet man nämlich Das von mir bereits aufgezeigte Licht: Beitrag von Niselprim, Seite 849 ... müsste eigentlich ziemlich schnell und einfach klar werden, dass die Finsternis nicht ebenso von Gott sein kann, weil ja Das Wort Gottes (also Das Licht) selbst Gott Ist. Da nun Dieses Licht Ist, damit wir nicht in der Finsternis wandeln, kann Gott nicht gleichermaßen Ursache für Licht und Finsternis sein.
Analog betrachtet, ist Licht gleich Leben und ist Finsternis gleich Tod.
Leben und Tod gleichzeitig aber ist nicht möglich.
Also kann es nur sein - falls sich eine Beschreibung mal so darstellen sollte, als ob Gott die Finsternis erschaffen würde - dass dieser Gedanke nicht von Gott verursacht ist.
Bublik79 schrieb:Da du wie ich sehe schon seit 10 min. eine Atwort schreibst wird es wohl kein einfaches Ja oder Nein. :D
Natürlich versuche ich, es dir einigermaßen verständlich zu machen
- auch wenn es sich als ziemlich große Schwierigkeit herausstellt ;)


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 19:15
Niselprim schrieb:Nein
Also widersprichst du der Bibel.
Niselprim schrieb:Also in meinem Verständnis für Das Wort Gottes
Das sagt jeder dass er die einzige richtige Interpretation nach seinem Verständnis hat und nicht von dem ausgeht wie es nunmal in der Bibel steht.
Niselprim schrieb:Also kann es nur sein - falls sich eine Beschreibung mal so darstellen sollte, als ob Gott die Finsternis erschaffen würde - dass dieser Gedanke nicht von Gott verursacht ist.
So viel zu Bibel... Dieser Gedanke ist also nicht von Gott!? Na dann interpretiert jeder weiter was er will.
Resultat? Menschliches Übel da jeder meint das Richtige zu verstehen. Und woher kommt das Übel?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 19:19
@Bublik79

Hier geht es doch nur um 98% Streit wer hat Recht, den jeder hat wie ein Kind so richtig Bock Recht zu haben, weil man meint man gewinnt ein Preis, deswegen egal was man sagt seine Meinung wird widersprochen und abgelehnt weil gewisse User immer Recht haben wollen. Und da ist es egal, wie wichtig/richtig deine Meinung ist.

Menschen seit Jahren Streiten sie über alle Dinge
Aber jemand wie du glaub ich erkennt eine Sache, die Menschheit bleibt stehen !

Warum? weil nie die verschiedene Meinungen zu einen Nenner kommen, und nicht die Wahrheit erkennen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 19:23
Bublik79 schrieb:Also widersprichst du der Bibel.
Nö - ich widerspreche hier jetzt gerade nur deinem Verständnis für die Sache.
Also, ich sehe es halt anders als du.
Bublik79 schrieb:Das sagt jeder dass er die einzige richtige Interpretation nach seinem Verständnis hat und nicht von dem ausgeht wie es nunmal in der Bibel steht.
Dieses Verständnis hast du halt nicht :D
Bublik79 schrieb:So viel zu Bibel... Dieser Gedanke ist also nicht von Gott!? Na dann interpretiert jeder weiter was er will.
Resultat? Menschliches Übel da jeder meint das Richtige zu verstehen. Und woher kommt das Übel?
Naja - deiner Ausführung nach, liegt es wohl am Unverständnis.
Woher dieses Unverständnis wohl kommen mag?


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 19:37
Niselprim schrieb:Nö - ich widerspreche hier jetzt gerade nur deinem Verständnis für die Sache.
Also, ich sehe es halt anders als du.
Was versuchst du hier noch zu interpretieren wenn in der Bibel klar und deutlich steht
Bublik79 schrieb:Ich bin der HERR, der solches alles tut.
?

Du versuchst nichts weiter als deine eigene Deutung zu vermitteln. Wobei du selbst sagst
Niselprim schrieb:Die Bibel ist die Bibel und so wie sie ist, so ist sie - da gibt es nichts Eigenes daraus zu machen.
Also was nun? Eigenes Verständnis oder das was in der Bibel steht?
Niselprim schrieb:Dieses Verständnis hast du halt nicht :D
Siehst du genau hier fängt das Übel an. ;)

Du widersprichst selber der Bibel nach deiner eigener Deutung und nimmst das Recht als einziger es zu verstehen.

Als nächstes kommt noch die Inquisition? :D

Die Geschichte hat schon viel zu viel solcher Prediger erfahren mMn.
Niselprim schrieb:Woher dieses Unverständnis wohl kommen mag?
Aus deinem Kopf! ;)


melden
Anzeige
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.02.2018 um 19:54
Niselprim schrieb:Dieses Verständnis hast du halt nicht :D
@Niselprim ich muss dich enttäuschen du hast absolut nichts verstanden was die Bibel vermitteln will.
Keine Sorge nach ein paar Reinkarnationen wirst auch du es verstehen. ;) :D


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden