weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2018 um 10:56
Niselprim schrieb:8,12 Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. 8,13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr. 8,14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr, weil ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe. 8,15 Ihr richtet nach dem Fleisch, ich richte niemand. 8,16 Wenn ich aber auch richte, so ist mein Gericht wahr, weil ich nicht allein bin, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. 8,17 Aber auch in eurem Gesetz steht geschrieben, daß das Zeugnis zweier Menschen wahr ist. 8,18 Ich bin es, der von mir selbst zeugt, und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt von mir. 8,19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich gekannt hättet, so würdet ihr auch meinen Vater gekannt haben. 8,20 Diese Worte redete er in der Schatzkammer, als er im Tempel lehrte; und niemand legte Hand an ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.
Ebend, lies mal selbst richtig und halte dich nicht selbst für Gott.

der Vater, der mich gesandt hat, zeugt von mir. Der Vater ist nichts weiter als der Anfang und das Ende des Schöpfungsgedankens. Christus ist der leibliche konkrete Ausdruck davon, wo bitte leitest du da Reinkarnation ab ? Ich denke in neuzeitlicher Fassung und nicht in antiquierten Wortverdrehungen und Gedankenakrobatik.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2018 um 10:59
Niselprim schrieb:Wenn du Die Worte unseres Herrn, Jesus Christus dann mal verstanden hast,
dann kannst du es ja nochmal versuchen, Das Licht Des Lebens zu erklären
Die Worte deines Herrn sind nicht dieselben wie meines Herrn obwohl es dergleiche ist, 2018 ist nunmal nicht 35 v. Christus. Du kannst gerne weiter deinen Verfälschungen folgen, ich möchte mich da nicht anschließen. Amen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.02.2018 um 18:54
KL21 schrieb:Der Vater ist nichts weiter als der Anfang und das Ende des Schöpfungsgedankens.
Der Vater Ist Das Bewußtsein - Es entspricht Dem sogenannten Christusbewußtsein.

Beitrag von Niselprim, Seite 849
KL21 schrieb:Reinkarnation wird im Christentum nicht gelehrt, sondern die Auferstehung im Licht. Ob es dasselbe ist schon zweifelhaft, weil alle Menschen in einem Menschen im göttlichen Licht auferstehen, also in Christus, dem Menschensohn.
Nein, die Auferstehung ist nicht im Licht, sondern; JohEv: """3,20 Denn jeder, der Arges tut, haßt das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt werden; 3,21 wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott gewirkt sind. """ ... man kommt zum Licht oder halt nicht.

Diese tatsächlichen Aussagen unseres Herrn, Jesus Christus, können wohl nicht wirklich viel Menschen begreifen (wollen) - leider :( Woher das wohl kommen mag?
JohEv: """3,19 Dies aber ist das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse."""
JohEv: """8,37 Ich weiß, daß ihr Abrahams Nachkommen seid; aber ihr sucht mich zu töten, weil mein Wort nicht Raum in euch findet. 8,38 Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; auch ihr nun mögt tun, was ihr von eurem Vater gehört habt. 8,39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wäret, so würdet ihr die Werke Abrahams tun; 8,40 jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der die Wahrheit zu euch geredet hat, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan. 8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. 8,45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 8,46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid."""

Eigentlich würde ein Evangelium aus der Bibel ausreichen, um Den Willen Gottes, Des Vaters Im Himmel, zu verstehen - würde man sich mal wirklich intensiv damit beschäftigen :ok:
KL21 schrieb:Christus ist der leibliche konkrete Ausdruck davon, wo bitte leitest du da Reinkarnation ab ? Ich denke in neuzeitlicher Fassung und nicht in antiquierten Wortverdrehungen und Gedankenakrobatik.
JohEv: """3,3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen. 3,4 Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er etwa zum zweiten Mal in den Leib seiner Mutter eingehen und geboren werden? 3,5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes eingehen. 3,6 Was aus dem Fleisch geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, ist Geist. 3,7 Wundere dich nicht, daß ich dir sagte: Ihr müßt von neuem geboren werden. 3,8 Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht; so ist jeder, der aus dem Geist geboren ist."""

Nun ja - eindeutiger geht es wohl nicht
- man muss wiedergeboren werden, um das Reich Gottes zu erreichen.
KL21 schrieb:Die Worte deines Herrn sind nicht dieselben wie meines Herrn obwohl es dergleiche ist, 2018 ist nunmal nicht 35 v. Christus. Du kannst gerne weiter deinen Verfälschungen folgen, ich möchte mich da nicht anschließen. Amen.
Ach so, ja - als ob sich am Wort Gottes etwas ändern würde, gell


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.02.2018 um 19:32
Niselprim schrieb:JohEv: """3,3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.
Damit ist geistiges Erwachen gemeint, also eine neue Sicht, welche neu geboren wird, um das Himmelreich zu erkennen, das in uns selbst ist. Mit Reinkarnation hat das nichts zu tun.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.02.2018 um 11:17
Betrachtet man die Aussagen nicht nur im geitigen Aspekt sondern auch im physischen, dann bedeutet das durchaus auch eine Wiedergeburt, wenn man den ganzen von mir zitierten Absatz im Kontext betrachtet und andere Aussagen zum Thema gedankendlich einbezieht. Denn, wie z. B. soll Elias als Wegbereiter für das Kommen Christi auftreten, wenn er nicht tatsächlich wiedergeboren wird? Aber was red ich da eingentlich mit dir @KL21 du hast ja eh keine Ahnung.


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.02.2018 um 11:08
Niselprim schrieb: Aber was red ich da eingentlich mit dir @KL21 du hast ja eh keine Ahnung.
Ja, genau das ist dein Problem, das du Andere für blöd und dich selbst für superschlau hältst. Elias und genetische Vererbung an die Nachkommen ist keine Reinkarnation. Es werden Gtundprinzipien, Muster und Angewohnheiten vererbt, das ganze frühere, vorherige Individuum jedoch kehrt nicht zurück und tritt eventuell durch die Fortpflanzung lediglich teilweise wieder in Erscheinung, das ist schon Alles.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.02.2018 um 17:27
Niselprim schrieb: Sarv schrieb:
Weshalb sollte es mein Gedanken gut sein, das Gott böses erschuf, wenn Bibel selbst, Luther und viele andere Kulturen mehr selber behaupten (und haben) Gott erschuf das Böse.......: Sei Urheber von allem was es gibt ?

Sicherlich ist es immer dein eigenes Gedankengut, egal von wo du den Gedanken hast und oder was deine Gedanken verursacht - es ist in deinem Gehirn, was du denkst, also dein Gedankengut.
Wird immer wie witziger, sogar so dreist weil du nicht mal chekst wie lächerlich es ist was du schwafelst.
Ja willst du mir denn unterstellen ich wäre Shizophren..........
Meine liebe, hast du die Bibel zuhause, wenn ja dan les diesen vers: Jes 45:7;

"Lutherbibel 1912
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.

Textbibel 1899
der das Licht bildet und Finsternis schafft, der Heil wirkt und Unheil schafft, - ich, Jahwe, bin's, der alles dies bewirkt.

Modernisiert Text
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR; der solches alles tut."
( http://bibeltext.com/isaiah/45-7.htm )

Dann wirst du erkennen das dies: Gott sei Auch Satan: habe ihn erschaffen nicht aus meinen Gedanken kommen, denn ich bin nicht gott und nicht die die die bibelversen geschrieben haben, noch bin ich luther oder zoroaster welcher dasselbe behauptet, niedergeschrieben hat.
Du jedoch berufst dich auf die Bibel und erzählst = meinst was anderes als in der Bibel geschrieben steht.........
Niselprim schrieb:Ich denke nicht, dass Gott den Satan erschaffen hat
- und dabei ist es mir völlig egal, was du aus der Bibel oder sonst was herauslesen willst.
Nicht wollen es steht genau so geschrieben, kannst du den nicht lesen, oder alle hier können das gleiche lesen nur Niselprim sieht was anderes..................................Ei wie Spannend..............................................................................................

Hier nochmal Wort für Wort wie es in Bibel geschrieben steht;
""Lutherbibel 1912
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.

Textbibel 1899
der das Licht bildet und Finsternis schafft, der Heil wirkt und Unheil schafft, - ich, Jahwe, bin's, der alles dies bewirkt.

Modernisiert Text
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR; der solches alles tut."
......................................................................................
Niselprim schrieb:---> Ist durachaus möglich, dass ich Das Wort Gottes anders verstehe als du oder Andere,
und es ist auch möglich, dass aufgrund Verwechslung angenommen wurde und wird,
etwas sei von Gott ausgegangen, es aber nicht der Wahrheit entspricht.

Ansonsten müssen wir uns nicht einig sein
- wir gehen halt dann nur nicht den gleichen Weg.
will auch nicht mit dir einig sein will ja dich nur belehren und darauf hinweisen das du deine eigene Bibel schreibst...
Aber anscheinend schnallst nur du des nicht, bitter was, dar fich fragen wie alt du bist und ob du kinder hast......................

Als tip Alter text schreibt das, neuer text, luther schreibt dies, und schon vor Bibel (zoroaster und so weiter) wurde gesagt/geschrieben gott erschuff alles somit auch das Dunkle, doch nur du und andere die angst haben vor der absoluten Wahrheit sträuben und wehren sich gegen diese Tatsache.
Niselprim schrieb: Sarv schrieb:
Machst du etwa deine eigenes Heiliges Buch und meinst nur, du gehst nach der Lehre der Bibel = Christus....

Die Bibel ist die Bibel und so wie sie ist, so ist sie - da gibt es nichts Eigenes daraus zu machen.
Jedoch macht die Interpretation des Geschriebenen einen himmelweiten Unterschied.
Diese Interpretation - bspw. nämlich, dass Die Göttliche Schöpfung Das Gute Ist - darüber,
über diese Überzeugung, möchte ich mich hier unterhalten.
Zwar nehme ich hierbei die Bibel in den Vordergrund als Die Heilige Schrift, aber können und sollen durchaus andere Überleiferungen in die Überlegungen mit eingebracht werden
--- hier gilt es dann natürlich zu erörten und abzuwägen,
welche Überlieferung denn der Wahrheit entspricht oder eher nicht.
Letztendlich ist als angepeiltes Ziel angedacht,
Das Wort Gottes möglichst gänzlich, fehlerlos, klar und deutlich dargestellt zu haben.
Warum mahcst du dan dein eigenes wenn du sagst da gibt es nichts eigenes zu mahcen....
erklär mir doch dein widerspruch.

Soso nun willst du dich ruaswinden, nene Nislprim du willst nicht wahrhaben das Gott Böse ist (nicht nur gut) das ist alles....
Niselprim schrieb: Sarv schrieb:
Nun zur deiner Frage.
Freche Antwort wäre: weil Ihr nicht chekt das Jesus eigentlich Symbol ist = Ihr selbst seit und nur durch eigenes handeln das Böse beseitigen könnt...
Warum betet ihr den, was bringt euch dies ausser eh schon zu wissen das man bestimmte Dinge nicht tun darf...
(denkst du die Bösen menshcen werden durch gebet ihr handeln ändern..Wenn ja schöner Glaube aber als Tip schau mal die Welt an................)

Ach soooo --- und du bist da jetzt gerade bei welcher Frage?
Warum man betet und warum...
schon noch blöd wenn du mir fragen stellst und nicht mehr weisst was du mich gefragt hast......................................
was zeigt uns das (?)


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.02.2018 um 17:30
@Bublik79
Niselprim hat folgendes problem: Sie will nicht erkennen da alles das gleiche und doch gleichzeitig nicht gleich ist weil sosnt mensch nicht leben müsste...


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.02.2018 um 19:34
Niselprim schrieb:Schaffen, erschaffen, tun, bilden, bewirken oder kreieren etc. ist nicht dasselbe in der Bedeutung.
Ich bin der HERR - und sonst keiner -, 45,7 der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt.
Meiner Meinung nach kann da nur beschrieben sein, dass Gott das Licht bewirkt und damit die Finsternis abschafft und dass Gott Frieden bewirkt und damit Unheil abschafft.
Niemals könnte ich denken, Gott würde Finsternis oder Unheil etc. erschaffen.
@Sarv er schreibt seine eigene Bibel, da gibt es nichts mehr zu besprechen.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

27.02.2018 um 20:32
@Bublik79
Doch gibt noch vieles zu besprechen für Niselprim, nähmlich rechtfertigungen: warum Sie selbst Ihres Weltbild so zusammenschustert... :)

@Niselprim
Sah gar nicht das du sowas geschrieben hast, könnte Witzig werden nun;
Bublik79 schrieb:Niselprim schrieb:
Schaffen, erschaffen, tun, bilden, bewirken oder kreieren etc. ist nicht dasselbe in der Bedeutung.
Ich bin der HERR - und sonst keiner -, 45,7 der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt.
Meiner Meinung nach kann da nur beschrieben sein, dass Gott das Licht bewirkt und damit die Finsternis abschafft und dass Gott Frieden bewirkt und damit Unheil abschafft.
Niemals könnte ich denken, Gott würde Finsternis oder Unheil etc. erschaffen.
Weiss nich, ich war ja nie in der Schule sozusagen doch denke ich was ich nun von mir gebe unterschreibt jeder Deutsch Professor/Philosoph und sonst ein Französisch lehrer....und so weiter.

Alle Anfangs Wörter sind unter einander Analog, sprich Synonym für machen, schaffen, kreieren und so weiter.
Du betonst extra = Sonst keiner !, weisst du auch warum du das tust Niselprim ?
Weil du Wörter Ihre Eigene Bedeutungen gibst...= Du willst dinge als solches definieren was es eben nicht ist von sich selbst heraus.

Denn: Ich bin der HERR, der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt.

Steht nirgends er wäre Zwei Personen, es steht Wortwörtlich er bewirke alles = beide Aspekte = das Gute wie das negative.
Es wird ganz klar beschrieben das er nicht Finsternis abschafft = vernichtet = es auflöst = es beseitigt, etc, sondern es steht Wortwörtlich: er Schaffe, bewirke BEIDE Aspekte: das heisst das gute wie das Schlechte.

Du musst wissen, wenn jemand schaffen, wirken schreibt er auch das meint was er schreibt.

Aber eigentlich bräuchtest du ja diese Verse/Sätze nicht.
Denn Alles was es gibt kann nur von einem punkt aus entstehen, dieser punkt ist quasi zwiefach und so weiter...

Und natürlich kannst du nie denken das Gott beides Erschafft: heil wie unheil, weil du nähmlich deine eigene definitionen machst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.02.2018 um 12:29
Sarv schrieb:Soso nun willst du dich ruaswinden, nene Nislprim du willst nicht wahrhaben das Gott Böse ist (nicht nur gut) das ist alles....
Mein Gott ist nicht böse und mein Gott will nichts Böses
-> so - und nicht anders - entnehme ich das der Bibel.

Ja - und meine Interpretation zu der von dir nun zum wievieltenmal zitierten Bibelstelle:
Beitrag von Niselprim, Seite 850
Niselprim schrieb:Meiner Meinung nach kann da nur beschrieben sein, dass Gott das Licht bewirkt und damit die Finsternis abschafft und dass Gott Frieden bewirkt und damit Unheil abschafft.
Niemals könnte ich denken, Gott würde Finsternis oder Unheil etc. erschaffen.
Wenn also jemand daran festhalten möchte, dass Gott die Finternis oder den Tod oder das Böse oder dergleichen erschafft oder gar selbst ist, dann ist das halt für diesen Menschen so.

Meine Überzeugung aber ist und bleibt: Gott Ist Gut.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

28.02.2018 um 18:21
Niselprim schrieb:Mein Gott ist nicht böse und mein Gott will nichts Böses
-> so - und nicht anders - entnehme ich das der Bibel.
Ich rede ja nicht von deinem Gott.
Sondern vom Oberchef aller Götter...

Das heisst du nimmst nur das aus der bibel das dich darin bestätigt.
Ergo du willst nur eine Seite der Wahrheit/des lebens betrachten....

Du siehst brauchte nun recht lange bis das du zugeben kannst.
Niselprim schrieb:Ja - und meine Interpretation zu der von dir nun zum wievieltenmal zitierten Bibelstelle:
Beitrag von Niselprim, Seite 850

Niselprim schrieb:
Meiner Meinung nach kann da nur beschrieben sein, dass Gott das Licht bewirkt und damit die Finsternis abschafft und dass Gott Frieden bewirkt und damit Unheil abschafft.
Niemals könnte ich denken, Gott würde Finsternis oder Unheil etc. erschaffen.

Wenn also jemand daran festhalten möchte, dass Gott die Finternis oder den Tod oder das Böse oder dergleichen erschafft oder gar selbst ist, dann ist das halt für diesen Menschen so.

Meine Überzeugung aber ist und bleibt: Gott Ist Gut.
Das darfst du auch meinen, damit verbunden darfst du dann auch nie klarheit haben wieso es den Satan gibt, oder hast du da deine eigene Geschichte dazu.............


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.03.2018 um 10:04
Sarv schrieb:Ich rede ja nicht von deinem Gott.
Sondern vom Oberchef aller Götter...
Es gibt (nur) einen Gott - alle anderen Möchtegerne sind entweder Lüge oder Einbildung.
Sarv schrieb:Das heisst du nimmst nur das aus der bibel das dich darin bestätigt.
Ergo du willst nur eine Seite der Wahrheit/des lebens betrachten....
Ich betrachte die ganze Wahrheit und zwar nur die Wahrheit - die Lüge nehme ich dabei zwar in Kenntniss, aber lasse sie quasi links liegen - denn ich will ja weiter kommen im Leben.
Stell dir halt einfach mal vor, die Lüge oder die Sünde ist ein Fehler. Diesen Fehler versucht man natürlich zu meiden, indem man ihn nicht tut ("""Du sollst nicht...""") oder vermeidet.
Aus der Bibel hierzu entnehme ich alle Informationen und wäge ab, was nun gut für mich ist und was nicht - hierzu wende ich die Fähigkeit der Erkenntnis von gut und böse an. Auch wenn diese Erklärung einen Hauch von Egoismus birgt, hilft dies weiterentwickelt mir, meiner Umgebung und allem.
Sarv schrieb:Das darfst du auch meinen, damit verbunden darfst du dann auch nie klarheit haben wieso es den Satan gibt, oder hast du da deine eigene Geschichte dazu.............
Sicherlich habe ich (Er)Kenntnisse über Satan. Laut Bibel respektive einer wiedergegebenen Aussage unseres Herrn, Jesus Christus, ist Satan der Vater der Lüge, weil keine Wahrheit in ihm ist; JohEv:
8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
Wer also nur ein kleines bisschen denken mag, Gott hätte mit Satan zu tun oder Satan sei ein Teil von Gott, hat Vom Wahren Wort Gottes nichts begriffen; Bibel; JohEv:
8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt.
...
8,45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 8,46 Wer von euch überführt mich einer Sünde?
Denn, entweder man folgt Dem Wort Gottes oder man folgt Ihm nicht; Bibel; JohEv:
Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

01.03.2018 um 13:47
Niselprim schrieb:Es gibt (nur) einen Gott - alle anderen Möchtegerne sind entweder Lüge oder Einbildung.
Na merkst etwas...
Warum wohl steht geschrieben: "Ich bin der HERR, der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt."

du aber behauptest es wäre ein fehler dieser vers....
Dein Hirn macht knoten Fehler.
Niselprim schrieb:Ich betrachte die ganze Wahrheit und zwar nur die Wahrheit - die Lüge nehme ich dabei zwar in Kenntniss, aber lasse sie quasi links liegen - denn ich will ja weiter kommen im Leben.

Aus der Bibel hierzu entnehme ich alle Informationen und wäge ab, was nun gut für mich ist und was nicht - hierzu wende ich die Fähigkeit der Erkenntnis von gut und böse an. Auch wenn diese Erklärung einen Hauch von Egoismus birgt, hilft dies weiterentwickelt mir, meiner Umgebung und allem.
Ne, du betrachtest nie und nimmer die Ganze Wahreit.
Würdest du das, musst du anerkennen das Gott auch das Böse erschafft.

Ansonsten lebst du und denkst du alles andere als in der/die Wahrheit.
Wenn ich dich frage weshalb es das böse gibt hast du keine Antwort, weil du denkst Die erste ursache sei nicht urheber von allem was es gibt....

aber ist au ch gemein, denn Mama und papa sind ja auch nicht diesselbe person, wie sol man da auch darauf kommen Gott sei gut und Böse...
Antwort wäre: indem man erkennt das Alles aus dem Einen Punkt heraus entstanden ist und somit kalr ist das alles zweifache aus dem einen kommt.
Niselprim schrieb:Sicherlich habe ich (Er)Kenntnisse über Satan. Laut Bibel respektive einer wiedergegebenen Aussage unseres Herrn, Jesus Christus, ist Satan der Vater der Lüge, weil keine Wahrheit in ihm ist; JohEv:

8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

Wer also nur ein kleines bisschen denken mag, Gott hätte mit Satan zu tun oder Satan sei ein Teil von Gott, hat Vom Wahren Wort Gottes nichts begriffen; Bibel; JohEv:

8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt.
...
8,45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 8,46 Wer von euch überführt mich einer Sünde?

Denn, entweder man folgt Dem Wort Gottes oder man folgt Ihm nicht; Bibel; JohEv:

Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.
Was nutzt es dir stetig verse zu Zitieren wenn du diesen nicht verstehst................;

"Ich bin der HERR, der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt."

ergo du behautpest ltuher, bibel schreiber, zoraster, einfach jede Religion kultur hat das wahre Wort nicht begriffen..
DU aber schon, DU wo auf die bibel dich berufst und genau weisst Sie schreiben flgendes;

"Ich bin der HERR, der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt."

Spanennd dein denken sehr sehr spannend, nur bishcen traurig....


Dann zu deinem Vers;

" Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid."

versuch mal endlich es zu glauben musst keine Angst haben.....


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.03.2018 um 18:01
Sarv schrieb:Ne, du betrachtest nie und nimmer die Ganze Wahreit.
Würdest du das, musst du anerkennen das Gott auch das Böse erschafft.
Das ist deine Meinung.
Diese Tatsache, dass Gottes Tun, alles was Er erschaffen hat, nicht nur gut sondern sehr gut ist,
das habe ich hier ja schon einige Male gepostet und dargelegt - aber Leute wie du ignorieren Die Wahrheit und behaupten dann, dass das nicht so sei.

Der Beweis dafür, dass göttliche Schöpfung gut ist, ist in der Genesis festgehalten:
1,31 Und es geschah so. Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag.
Sarv schrieb:Ansonsten lebst du und denkst du alles andere als in der/die Wahrheit.
Wenn ich dich frage weshalb es das böse gibt hast du keine Antwort, weil du denkst Die erste ursache sei nicht urheber von allem was es gibt....
Erzähl du mal nicht die ganze Zeit deinen Schmarrn hier. Du unterstellst doch nur, dass man hier und da keine Antwort gegeben hätte. Das stimmt aber nicht. Denn Antworten auf diese Fragen, womit du immerzu und ständig wiederkehrend kommst, sind längst gegeben - es ist halt so, dass dir diese Antworten nicht gefallen. Nur - wer bestimmt jetzt, ob das was dir nicht gefällt, dann auch nicht der Wahrheit entspricht? Hierbei ist es mir aber auch schnurtzegal, was du dir als Wahrheit zurecht legst.
Sarv schrieb:Wenn ich dich frage weshalb es das böse gibt hast du keine Antwort, weil du denkst Die erste ursache sei nicht urheber von allem was es gibt....
Du ziehst dir doch aus den Fingernägeln vor, so in etwa dass Gott die Ursache für das Böse sein muss - nimmt man aber einfach nur das an, was in der Bibel tatsächlich geschrieben steht, dann hat man erkannt, dass göttliche Schöpfung einfach nur gut ist; siehe Bibeltext:
1,31 Und es geschah so. Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag.
... deine Annahme hingegen, dass in göttlicher Schöpfung auch das Böse sei, ist biblisch nicht belegbar.
Sarv schrieb:aber ist au ch gemein, denn Mama und papa sind ja auch nicht diesselbe person, wie sol man da auch darauf kommen Gott sei gut und Böse...
Antwort wäre: indem man erkennt das Alles aus dem Einen Punkt heraus entstanden ist und somit kalr ist das alles zweifache aus dem einen kommt.
Hier erklärst du doch deinen Knoten - du bringst da einige Dinge durcheinander.
Mann und Frau oder Mama und Papa ist nicht analog zu gut und böse zu betrachten,
weil das Erstere ist Dualität in Paargenossenschaft, das Zweitere aber ist unversöhnliche Dualität.
Auch dieses Thema hatte ich hier in diesem thread schon x-mal angesprochen und durchgekaut
- während du schon wieder einfach nur ignorierst, was man dir erklärt.

Du liegst also völlig falsch in der Annahme, das Böse sei von Gott, weil Er ja Vater und Mutter zugleich ist. Nochmal erkläre ich es dir. Mutter und Vater ist eine Paargenossenschaft sowie Körper und Geist, weil Beide miteinander wiederum Eins ergeben. Gut und Böse aber sind keine Paargenossenschaft, weil sie Beide miteinander nichts ergeben - da ist kein Miteinander.
Sarv schrieb:Antwort wäre: indem man erkennt das Alles aus dem Einen Punkt heraus entstanden ist und somit kalr ist das alles zweifache aus dem einen kommt.
Nein, nicht alles. Schau halt einfach mal in die Bibel rein und nimm das an, was in der Bibel geschrieben steht. Denn, göttliche Schöpfung entspringt aus Dem Geist Gottes - soweit gehe ich mit dir überein, dass göttliche Schöpfung aus einem Punkt entsteht, nämlich Dem Geist Gottes.
Bibel; Genesis:
1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
... wie man unschwer erkennen kann, ist im Anfang nicht nur Der Geist Gottes, sondern sind da auch Wasser, Tiefe und Finsternis. Also neben Dem Geist Gottes existiert bereits auch die Finsternis. Woher diese Finsternis gekommen ist, das ist nicht beschrieben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

01.03.2018 um 23:07
Niselprim schrieb:Das ist deine Meinung.
Diese Tatsache, dass Gottes Tun, alles was Er erschaffen hat, nicht nur gut sondern sehr gut ist,
das habe ich hier ja schon einige Male gepostet und dargelegt
Nun, das macht es nicht wahrer, und schon gar nicht substantiell relevant.
Niselprim schrieb:aber Leute wie du ignorieren Die Wahrheit und behaupten dann, dass das nicht so sei.
Du siehst Dich also als Verkünder der "Wahrheit"?
Niselprim schrieb:Der Beweis dafür, dass göttliche Schöpfung gut ist, ist in der Genesis festgehalten:
Das ist mitnichten ein Beleg, und schon schonmal gar kein "Beweis", für deinen argumentativen Zirkelschluss.
Niselprim schrieb:Erzähl du mal nicht die ganze Zeit deinen Schmarrn hier. Du unterstellst doch nur, dass man hier und da keine Antwort gegeben hätte. Das stimmt aber nicht. Denn Antworten auf diese Fragen, womit du immerzu und ständig wiederkehrend kommst, sind längst gegeben - es ist halt so, dass dir diese Antworten nicht gefallen
Mit Recht würde ich behaupten.
Weil sie auf nichts anderem basieren, als auf deiner, willkürlichen und beliebigen Interpretation, derer Märchen.
Niselprim schrieb:Nur - wer bestimmt jetzt, ob das was dir nicht gefällt, dann auch nicht der Wahrheit entspricht?
In der Regel und deiner Welt?
Immer Du. :D
Niselprim schrieb:Hierbei ist es mir aber auch schnurtzegal, was du dir als Wahrheit zurecht legst.
Du bist es, der sich hier manifestiert, und per Scheuklappen, beliebig was zurechtbiegt.
Niselprim schrieb:Du ziehst dir doch aus den Fingernägeln vor, so in etwa dass Gott die Ursache für das Böse sein muss - nimmt man aber einfach nur das an, was in der Bibel tatsächlich geschrieben steht, dann hat man erkannt, dass göttliche Schöpfung einfach nur gut ist; siehe Bibeltext:
Ja klar, und wenn sie nicht gefällt, wird sie halt ersäuft.
Aber wenn man, "erkennt", was interpretationsmäßig natürlich nur rein Dir obliegt, dann hat man verstanden.
Amen :D
Niselprim schrieb:... deine Annahme hingegen, dass in göttlicher Schöpfung auch das Böse sei, ist biblisch nicht belegbar.
Millionen ersäufter Menschen belegen anhand der Märchen das Gegenteil.
Niselprim schrieb:Auch dieses Thema hatte ich hier in diesem thread schon x-mal angesprochen und durchgekaut
- während du schon wieder einfach nur ignorierst, was man dir erklärt.
Könnte das nicht vielleicht daran liegen, dass deine religiösen, wahnhaften Erkärungsversuche, beliebig und willkürlich sind?
Niselprim schrieb:Du liegst also völlig falsch in der Annahme, das Böse sei von Gott, weil Er ja Vater und Mutter zugleich ist. Nochmal erkläre ich es dir. Mutter und Vater ist eine Paargenossenschaft sowie Körper und Geist, weil Beide miteinander wiederum Eins ergeben. Gut und Böse aber sind keine Paargenossenschaft, weil sie Beide miteinander nichts ergeben - da ist kein Miteinander.
Und das steht fest, weil Du uns das so erklärst. :D
Wie siehts eigentlich mit dem, durch deinen Magic-Man, betriebenen unbefleckten Ehebruch aus?
Niselprim schrieb:Nein, nicht alles. Schau halt einfach mal in die Bibel rein und nimm das an, was in der Bibel geschrieben steht. Denn, göttliche Schöpfung entspringt aus Dem Geist Gottes - soweit gehe ich mit dir überein, dass göttliche Schöpfung aus einem Punkt entsteht, nämlich Dem Geist Gottes.
Bibel; Genesis:
Ja, per Zirkelschluss belegt.
Ach, was schreib ich...
Bewiesen. :D
Niselprim schrieb:... wie man unschwer erkennen kann, ist im Anfang nicht nur Der Geist Gottes, sondern sind da auch Wasser, Tiefe und Finsternis. Also neben Dem Geist Gottes existiert bereits auch die Finsternis. Woher diese Finsternis gekommen ist, das ist nicht beschrieben.
Wie jetzt?
Das hat der Götze den götzlich inspirierten nicht mitgeteilt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.03.2018 um 00:00
Von welchem der vielen Götter sprecht ihr eigentlich?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.03.2018 um 01:12
@Chorvinus
Die Sprechen vom Gott des Streits :D

Den was anderes machen sie hier ja nicht, hier ist es das gleiche, verschiedene Meinungen treffen aufeinander, 1000 Seiten Diskussion und am Ende sind sie nicht weiter als jetzt. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.03.2018 um 05:03
Verstehe....


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

02.03.2018 um 06:46
Lightspeed schrieb:Die Sprechen vom Gott des Streits :D
Es geht um „Gottesbilder“ und das hauptsächlich um das Christliche Gottesbild.
Darüber kann man am besten Streiten weil es viele Angriffspunkte liefert, vorallem wenn man „Gott“ gleichzeitig als Allmächtig und als Allgütig ansehen will.
Die Theodizee ist ein uraltes ungelöstes Problem.
Ich behaupte das „Gott“ nicht Allmächtig sein kann.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden