weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

22.03.2018 um 21:21
RitterCumallot schrieb:Rudelbildung, Artverwandte usw. machen es doch vor... Dass der Mensch ein soziales Wesen ist, müsste klar sein.
ja, besonderes augenmerk verdienen halt wirklich äußere und innere umstände (tatsächliches verhalten bei moral-postulaten, bildungspolitik, erziehung, gesamtgesellschaftliches klima, strukturelle gewalt, geschichtliche wurzeln etc), die soziales potential vernichten.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

22.03.2018 um 21:23
@postcrysis
Das Missstände existent sind, bestreitet niemand.


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.03.2018 um 21:33
postcrysis schrieb: das Bild eines von Natur aus guten und kooperativen Menschen, der erst durch äußere Umstände zu einem Egoisten gemacht wird.
Das würde ich jetzt so nicht unbedingt unterschreiben.
Das gleiche was den Mensch sozial macht die Zugehörigkeit zu einer Sippe, macht ihn auch unverträglich gegenüber von ihm, als Fremd empfundenen Menschen.
Vorurteile und Rassismus sind genauso Teil der Natur des Menschen wie das Soziale.
Und das macht uns bis heute noch die allergrössten Schwierigkeiten.
Man könnte diese beiden Eigenschaften jetzt als Gut und Böse titulieren, tue ich aber nicht.
Es sind Beides Soziales wie Ablehnung von Fremden, Natürliche Eigenschaften die wir heute integrieren und transformieren müssen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.03.2018 um 18:02
RitterCumallot schrieb:Das Missstände existent sind, bestreitet niemand.
Sieht oftmals anders aus.
benihispeed schrieb:Das gleiche was den Mensch sozial macht die Zugehörigkeit zu einer Sippe, macht ihn auch unverträglich gegenüber von ihm, als Fremd empfundenen Menschen.
In solchen Studien soll es etwa herausgefunden, zu welchen Teilen dies angeboren ist oder nicht. Also das Bild, dass der Säugling als unbeschriebenes Blatt geboren wird und erst das Umfeld den heranwachsenden Menschen mannigfaltig beeinflusst, postulieren einige schon lange - aber wie es nunmal ist, brauchen wir erst Beweise. Was ja auch nichts Schlechtes ist.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 18:27
EwigesLicht15 schrieb:Hätte jetzt gemeint, 7 tage muss sich der Embryo im mutterkuchen eingenistet haben, da haben wir die 7...
In der offenbarung ist eine vorüber und es kommen noch 2 danach, haben wir 3

Die 6 tage der schöpfung (alles Physische) und der heilige tag wo Gott geruht hat Nach seinem Werk ist der 7.tag (Psychisches wie die Seele Oder auch Neshama genannt)
Macht zusammen 7, und die 3 Wehen.
Vielleicht macht es mehr Sinn, wenn man auch die Texte dazu interpretiert.
Hmm... Der achte Tag ist also erst angebrochen, wenn ... :ask: @EwigesLicht15
Aeons schrieb:Ich meinte damit auch andere Seiten die icb nicht hier öffentlich präsentieren möchte ^^ das war am Beispiel schwächen..


Wenn sich Gott in der Finsternis ausgebreitet hat dann impliziert das, dass die Finsternis größe ist als ER..
Nirgends ist beschrieben, dass sich Gott in der Finsternis ausgebreitet hätte @Aeons
- das stellst doch du dir nur so vor.
Beispw. ich lese in der Genesis lediglich, dass Finsternis war und der Geist Gottes über den Wassern schwebte. Das bedeutet für mich nicht, dass sich der Geist Gottes aus der Finsternis gebildet hätte, sondern bedeutet nur, dass Finsternis und Geist Gottes gleichzeitig zugegen waren.

"Wasser" ist ein Synonym für "Wissen" -> also auch dieser Hinweis zeigt, dass der Geist Gottes nicht aus der Finsternis sein kann, weil in der Finsternis kein Wissen ist.
Wenngleich allerdings ich davon ausgehe, dass Der Heilige Geist Ist, weil Finsternis ist/war,
aber hat man eigentlich keinen Hinweis, dass Der Heilige Geist aus der Finsternis sei.
---> Neben Finsternis und Geist Gottes waren da ja auch noch Wasser und Unordnung,
woraus sich meines Erachtens Der Heilige Geist bildete.
KAALAEL schrieb:Gott ist nicht nur Licht sondern auch Dunkelheit.
Er ist positiv wie negativ und Chaos und Ordnung.
Alles andere ist mMn nicht vereinbar.
Ohne diese Gegensätze gäbe es keine Dynamik in allem und damit kein Leben, selbst unser Universum könnte so nicht existieren.
Gott Ist Das Universum :)


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 18:55
Niselprim schrieb:Gott Ist Das Universum :)
Du @KAALAEL aber verwechselst Dunkelheit und "Finsternis":
KAALAEL schrieb:Gott ist nicht nur Licht sondern auch Dunkelheit.
Er ist positiv wie negativ und Chaos und Ordnung.
Alles andere ist mMn nicht vereinbar.
Ohne diese Gegensätze gäbe es keine Dynamik in allem und damit kein Leben, selbst unser Universum könnte so nicht existieren.
Dunkel nämlich ist es nachts, wenn die Erdhalbkugel im Erdschatten ist und die Sonne auf der anderen Seite den Tag erzeugt. Finsternis jedoch würde bedeuten, dass die Sonne (also Licht) nicht vorhanden ist. Im Sonnensystem also herrscht sogesehen keine physische Finsternis, weil ja die Sonne da überall ihr Sonnenlicht ausstrahlt. Und die "dunkle Materie" zwischen den Planeten hat auch nichts mit Finsternis zu tun, weil ja das Sonnensystem nicht tot ist sondern durchaus in Bewegung also lebendig.

Gegensätze wie Leben und Tod oder Licht und Finsternis sind nicht vereinbar und werden für immer getrennt von einander mehr oder weniger "existieren" -> Wobei es ja den Tod und die Finsternis irgendwann mal nicht mehr geben wird.

Also - wenn man Dem Wort Gottes in der Bibel Glauben schenkt:
Genesis:
1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis.
Offbg d Joh:
22,1 Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Thron Gottes und des Lammes. 22,2 In der Mitte ihrer Straße und des Stromes, diesseits und jenseits, [war der] Baum des Lebens, der zwölf Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes [sind] zur Heilung der Nationen. 22,3 Und keinerlei Fluch wird mehr sein; und der Thron Gottes und des Lammes wird in ihr sein; und seine Knechte werden ihm dienen, 22,4 und sie werden sein Angesicht sehen; und sein Name wird an ihren Stirnen sein. 22,5 Und Nacht wird nicht mehr sein, und sie bedürfen nicht des Lichtes einer Lampe und des Lichtes der Sonne, denn der Herr, Gott, wird über ihnen leuchten, und sie werden herrschen in alle Ewigkeit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 19:10
@Niselprim
Gott ist das ALL..

Die Genesis ist sehr metaphorisch..

Ich denke das nicht aber deine Aussagen scheinen solche Sachen zu implizieren, durv logische Ausführung..

Wenn ich sage es gab den Geist Gottes und di Finsternis, dann haben wir 2 starke "Wesen".. somit wird gesagt dass gott nicht alles geschaffen hat.. dann hätte Gott, wenn man so will sein eigenes Süppchen gekocht und die Finsternis mischt dem allmächtigen allwissenden omnipräsenten Gott rein.. Es klingt weder richtig noch logisch dass eben neben Gott, der ja der URSPRUNG ALLEN SEINS ist, nicht der Ursprung auch der Finsternis ist..

Wer schuf dann die Finsternis? Ein noch mächtigerer Gott.. dann geht es immer so weiter, irgendwo muss zwangsläufig eine einzige Ursache existieren..

Die Finsternis ist metaphorisch zu deuten..
Du erkennst sicher in was für Wiedersprüche diese Aussagen hervorrufen..

Wenn es neben Gott etwas gab, dann kann Gott nicht die Ursache von Allem sein weil di Finsternis dann nicht von ihm Geschaffen wurde..


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:03
Aeons schrieb:Gott ist das ALL..

Die Genesis ist sehr metaphorisch..
Ja - daher habe ich ein Bild davon, dass Adam geschaffen und aber leblos war, bis ihm der Odem eingehaucht wurde. Verstehst du das? @Aeons Das in der Schöpfungsgeschichte gesehen, bedeutet das, dass Finsternis herrscht(e) und aufgrund Des Heiligen Geistes ihm Leben eingehaucht wurde.
Aeons schrieb:Wenn ich sage es gab den Geist Gottes und di Finsternis, dann haben wir 2 starke "Wesen".. somit wird gesagt dass gott nicht alles geschaffen hat.. dann hätte Gott, wenn man so will sein eigenes Süppchen gekocht und die Finsternis mischt dem allmächtigen allwissenden omnipräsenten Gott rein.. Es klingt weder richtig noch logisch dass eben neben Gott, der ja der URSPRUNG ALLEN SEINS ist, nicht der Ursprung auch der Finsternis ist..
Schwierig ja - für den Einen oder Anderen :cool:

Es nutzt nix, sich irgend etwas zum Beschriebenen dazu zu reimen. Schau; Genesis:
1,1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.

1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis.


... da steht nichts davon, dass das Licht aus der Finsternis entstanden sei und da steht auch nichts davon, dass Der Geist Gottes aus der Finsternis entstanden sei. Also bringt es nicht weiter, sich zu erklären, Gott sei aus der Finsternis hervorgekommen.
Gott bzw, Der Gedanke Gottes Ist wie ein Lichtfunke In Der Reinen Licht-Wasser-Quelle Des Göttlichen Ursprungs. Diese Göttliche Weisheit; Sprüche:
8,22 Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, als erstes seiner Werke von jeher. 8,23 Von Ewigkeit her war ich eingesetzt, von Anfang an, vor den Uranfängen der Erde.
... Ist Das A und O und Das Licht Im Ersten Schöpfungstag.

Was Den Göttlichen Ursprung angeht - darüber können wir rein garnichts sagen, weil wir diesen Göttlichen Ursprung wohl nie errerichen, erkennen, begreifen oder tatsächlich erfassen bzw. erklären können. Also Ist Das Licht Göttlicher Weisheit sozusagen der Urknall des Universums,
denn weiter In den Anfang können wir nicht blicken also auch nicht erkennen.
Dieser Göttliche Ursprung, dieser Auslöser des Urknalls, ist also für uns unerreichbar,
obgleich die Schöpfung selbst sehr wohl uns etwas angeht, da wir ja bis dahin erkennen können.

Beschrieben ist also, dass Finsternis vorhanden war/ist
- es ist aber nicht beschrieben, dass Finsternis verständlicher Weise von Gott geschaffen ist.
Aeons schrieb:Wer schuf dann die Finsternis? Ein noch mächtigerer Gott.. dann geht es immer so weiter, irgendwo muss zwangsläufig eine einzige Ursache existieren..
Wie bereits erklärt, endet wohl unsere Suche beim Urknall.
Aeons schrieb:Die Finsternis ist metaphorisch zu deuten..
Du erkennst sicher in was für Wiedersprüche diese Aussagen hervorrufen..
Finsternis ist Tod.
Die Finsternis ansich ist vielleicht nicht das Böse, aber die Finsternis hervorzurufen ist böse.
Aeons schrieb:Wenn es neben Gott etwas gab, dann kann Gott nicht die Ursache von Allem sein weil di Finsternis dann nicht von ihm Geschaffen wurde..
Die Ursache für Gott ist Der Göttliche Ursprung und der Geist Gottes entspricht dem Gedanken Gottes, Das Ist Der Lichtfunke In der Reinen Licht-Wasser-Quelle des Göttlichen Ursprungs.


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:23
@Niselprim
Das mit dem Leben einhauchen ist klar..
Nur problematisch wenn man dann die Finsternis als eigenständige Sache ansieht..
Wenn da Finsternis davor war heißt das soviel wie: Es gab da noch nichts sobwie wir es kennen, und Gott erschuf die Sachen die wir heute kennen, un jene die wir noch nicht kennen.. davor gab es nur gott, und sobst nichts (Es gibt ja immer nur noch Gott aber wir wissen was gemeint ist und betreiben keine Haarspalterei ^^)

Ja ich kenne die Bibel sehr gut..

Naja ob man das ergründen kann ist eine andere Frage.. das maße ich mir nicht an..

Nur eben die klassische christliche institutionalisierte Auslegung was mit der Finsternis zu tun hat stört mich da es in der Praxis nicht bestäigbar ist..

Ich habe mich eine zeit lang, wie jene wissen die mich kennen, mit Dämonologie beschäftigt.. und wow ich habe meine Seelw noch, sie wurde nicht gefressen oder weiss was ich was ^^


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:29
Aeons schrieb:Das mit dem Leben einhauchen ist klar..
Nur problematisch wenn man dann die Finsternis als eigenständige Sache ansieht..
Wenn da Finsternis davor war heißt das soviel wie: Es gab da noch nichts sobwie wir es kennen,
Ja - genau - wie bereits gesagt: Adam war ja leblos.
Aeons schrieb:und Gott erschuf die Sachen die wir heute kennen, un jene die wir noch nicht kennen.. davor gab es nur gott, und sobst nichts (Es gibt ja immer nur noch Gott aber wir wissen was gemeint ist und betreiben keine Haarspalterei ^^)
Das sehe ich anders. Davor gab es nicht Gott sondern den Göttlichen Ursprung - ob Dieser auch die Finsternis erschuf, das kann ich dir leider nicht sagen. Jedoch ist aber in der Genesis beschrieben, dass Finsternis und Der Geist Gottes da waren - somit kann man nicht einfach annehmen, die Finsternis sei aus Gott oder kann man auch nicht annehmen, Gott sei aus der Finsternis --- die sind halt einfach u. a. Beide schon da.


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:33
Niselprim schrieb:Finsternis ist Tod.Die Finsternis ansich ist vielleicht nicht das Böse, aber die Finsternis hervorzurufen ist böse.
Das sehe ich anders.


"(...) in addition to the natural respect of the form, one must bear in mind the perpetual emptiness of all frorms in relation to the meaning the sacred darkness as the one and only unspoiled reality." (Nefastos)


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:37
@Niselprim
Jaa dann nennen wir es eben göttlicher Ursprung..


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:38
@Niselprim
Glaubst du dass Adam ein echter Mwnsch aus Fleisch und Blut war? Der aus dem Nichts entstand? ^^


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:55
Aeons schrieb:Jaa dann nennen wir es eben göttlicher Ursprung..
Mir geht es nicht darum, Es "göttlicher Ursprung" zu nennen, sondern zu betonen, dass da unterschieden werden muss - denn die Manifestation Göttlicher Schöpfung muss ja aus einer ursprünglichen "Schöpfungsidee" offenbar werden.
Aeons schrieb:Glaubst du dass Adam ein echter Mwnsch aus Fleisch und Blut war? Der aus dem Nichts entstand? ^^
Aus dem Nichts ist er sicherlich nicht @Aeons denn von nichts kommt nichts ;)

In der Bibel ist beschrieben, die Menschen seien aus dem Lehm der Erde geschaffen. Das verstehe ich so, dass das Leben hier auf der Erde sich entwickelt wie der Lehm der Erde - also örtlich angepasst bzw. halt eben evolutionär. Die Evolution betrachte ich somit als Werkzeug des Lebens, um sich den Gegebenheiten bestmöglichst anzupassen. Hmm... genaugenommen glaube ich schon auch, dass es die Menschen schon gab, als es noch die Dinosaurier gab und früher - nur halt in anderer Gestalt. Geist sagichmal geht hin, wo er will bzw. kann.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 21:59
RedBird schrieb:Das sehe ich anders.
Finsternis hervorzurufen findest du also in Ordnung? @RedBird Warum?


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 22:00
@Niselprim
Ich fange wirklich an dich zu mögen ;)

Ja die Unterscheidung ist in bestimmten Momenten wichtig.. ich finde dass das der Baum des Lebens ideal darstellt mit den 10 "Emanationsstufen" drüber nur noch die Ain, das göttliche SEIN in seinem Ururursprung..


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 22:06
Aeons schrieb:Ich fange wirklich an dich zu mögen ;)
Schön :) @Aeons ;)
Aeons schrieb:Ja die Unterscheidung ist in bestimmten Momenten wichtig.. ich finde dass das der Baum des Lebens ideal darstellt mit den 10 "Emanationsstufen" drüber nur noch die Ain, das göttliche SEIN in seinem Ururursprung..
Ja. So oder so ähnlich, ja.
Während man ja auf Gott bezogen, dann nur das "Ain Soph" betrachten sollte.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 23:04
9,1 Die Weisheit hat ihr Haus gebaut, hat ihre sieben Säulen ausgehauen.

Verstehst du? @Aeons
Die Weisheit ist das gestaltende Licht des Bewusstseins
und preist den Geist, welcher im Gedanken erscheint.
So erzeugte der Ursprung durch das Licht seiner Weisheit den heiligen Geist,
ausgestattet mit Weisheit und Bewusstsein in erster Kraft,
mit Einsicht, Unvergänglichkeit, ewigem Leben und Wahrheit.

...
Das ist die Fünfheit der Äonen Gottes, das ist der erste Mensch, das Bildnis Gottes.
Zwar ist die Trinität im Lebensbaum auch enthalten, aber sind der Aufbau des Alls nur 5 Glieder,
während das Erste aus 3 Gliedern besteht.
Die Fünfheit mal 2 genommen ergibt 10, da ja männlich und weiblich geschaffen ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.03.2018 um 23:54
@Niselprim
Okay jetzt mag ich dich definitiv ;)

Die Bibel ist ein nicht aufhörender Quell an erheiternden Weisheiten.. nur eben sehr kryptisch. ^^


melden
Anzeige
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

26.03.2018 um 17:56
Aeons schrieb:Okay jetzt mag ich dich definitiv ;)
Schön :) @Aeons ;)
Aeons schrieb:Die Bibel ist ein nicht aufhörender Quell an erheiternden Weisheiten.. nur eben sehr kryptisch. ^^
Mit Verständnis und Vernunft gelesen und angewandt,
ist die Bibel sicherlich eine Bereicherung fürs Leben.


Was ich aber zum Baum des Lebens noch erwähnen wollte, ist, dass man mE dabei schon noch das Irdische und Das Himmlische auseinander halten sollte, weil Das Heilige die Sieben reserviert, der Lebensbaum aber 10 - 12 Stufen, Positionen oder sonstiges hat - wenn nicht sogar 13.
Oder kann man den Lebensbaum auch für Gott anwenden?


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden