weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

05.05.2018 um 12:38
snafu schrieb:Nur die, die "innerlich tot" sind, denken, dass es den Tod gibt.
Sehr gute Aussage @snafu Hi :)
Das sehe ich auch so - der Tod ist die Lüge Satans.
snafu schrieb:die "Lebenden", die erkannt haben, dass Leben/Tod eine "Vorstellung" (des Egos) ist, wissen, dass es den Tod nicht gibt
Schön :D
snafu schrieb:Die Gerechtigkeit Gottes bedeutet nach meiner Meinung und Erfahrung, die "Reise der Seele" während des Sterbens, bzw während des "über die Schwelle gehen". Alles aus dem Leben erscheint nochmal als eine Ganzheit, symbolisch ist es das "Auferstehen der Taten", welche aus einem Menschenlebens reflektieren.
Das "Ich" vergeht und wird jedoch zuvor nochmal "ausgerollt und betrachtet", es ist ähnlich einem Weg durch die Unterwelt, und alle Dämonen und Engel werden erscheinen und wenn die Seele weiss, dass dies alles aus ihr selbst ist, dann wird sie sich nicht beirren lassen und ohne Angst zum Licht werden.
Das tibetanische Totenbuch ist eine gute Beschreibung der Reise der Seele nach dem Tod, und die Betrachtung des inneren Ger-ich-ts.
Das "Ich" r-ich-tet sich selbst!
Im Konsens der Frohen Botschaft bedeutet die Gerechtigkeit Gottes wohl, dass in der Gerechtigkeit Des Sohnes (Das Wort Gottes) der Tod überwunden Ist.
Also es kommen oder werden nicht Alle zum Licht, sondern nur Jene, welche Ihm Folgen. @snafu
Die Einen (Jene, welche zum Licht gehen) kommen ins Neue Jerusalem
und die Anderen (Jene, welche nicht zum Licht kommen) bleiben draußen.
snafu schrieb:Das Herz wird gewogen von Anubis auf der Waage der Maat und die Zahl wird geschrieben von Thot, Ist es schwerer als die Feder der Maat, wird die Seele in den Feuersee geworfen.
Warum wohl, hat Gott Sein Volk von dem Joch Ägyptens befreit? @snafu
Weil deine Erzählung diesbezüglich wohl nicht wirklich anzunehmen ist. Oder?
snafu schrieb:Du verwechselst/vermischt hier Elohim mit den Aeonen.
Das ist keine Verwechslung, sondern es ist so.
snafu schrieb:Die Elohim sind Sieben Archonten und der Demiurg ist 'der Achte und einer von den Sieben'.
Hier redest du eigentlich vom Antichrist - und versuchst wieder einmal Christus und Antichrist als Einunddasselbe zu erklären @snafu Dem ist aber nicht so. Sondern Satan hat sozusagen ein Kopie ... damit es für ihn und seine Geschöpfe Licht sei -> naja dieser Gedanke ging dann im Leidwesen des Opfers nach hinten los.

Christus wird diesen "Achten" zu Fall bringen :ok:
snafu schrieb:Die sieben Elohim entsprechen nach meiner Ansicht den 7 unteren Sephiroth, die das menschliche Leben representieren, im Vergleich zu den 3 oberen Sephiroth, die das Göttliche (in uns) representieren.
Warum trennst die Merkmale des Lebens vom Leben? @snafu Du selbst hast doch auch Geist, Willen, Verstand, Wort, Bewußtsein etc. - also sind doch Kether, Binah und Chochmah auch in dir
- und das sind auch deine eigenen - das bist du - dein Geist, dein Körper, dein Bewußtsein.

Die Elohim sind:
9,1 Die Weisheit hat ihr Haus gebaut, hat ihre sieben Säulen ausgehauen.
...
8,22 Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, als erstes seiner Werke von jeher. 8,23 Von Ewigkeit her war ich eingesetzt, von Anfang an, vor den Uranfängen der Erde. 8,24 Als es noch keine Fluten gab, wurde ich geboren, als noch keine Quellen waren, reich an Wasser. 8,25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln war ich geboren, 8,26 als er noch nicht gemacht die Erde und die Fluren, noch die Gesamtheit der Erdschollen des Festlandes. 8,27 Als er die Himmel feststellte, war ich dabei. Als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe, 8,28 als er die Wolken droben befestigte, als er stark machte die Quellen der Tiefe, 8,29 als er dem Meer seine Schranke setzte, damit die Wasser seinen Befehl nicht übertraten, als er die Grundfesten der Erde abmaß: 8,30 da war ich Schoßkind bei ihm und war [seine] Wonne Tag für Tag, spielend vor ihm allezeit, 8,31 spielend auf dem [weiten] Rund seiner Erde, und ich hatte meine Wonne an den Menschenkindern.
Deine Vermischungen gefallen mir nicht @snafu


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

06.05.2018 um 12:10
Niselprim schrieb:Christus wird diesen "Achten" zu Fall bringen
Da wurdest du falsch informiert offenbar ^^
Niselprim schrieb:Das ist keine Verwechslung, sondern es ist so.
Es besteht eine Analogie, aber nicht im direkten Zusammenhang.. die Äonen sind "zeitliche" riesige Abstände in denen halt bestimmte Sachen passieren, und die Elohim sind Schöpferwesen.. jedes dieser hat einen besonderen Einfluss auf ein Äon..


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

07.05.2018 um 18:27
Niselprim schrieb: snafu schrieb:
Die Elohim sind Sieben Archonten und der Demiurg ist 'der Achte und einer von den Sieben'.

Hier redest du eigentlich vom Antichrist - und versuchst wieder einmal Christus und Antichrist als Einunddasselbe zu erklären @snafu Dem ist aber nicht so. Sondern Satan hat sozusagen ein Kopie ... damit es für ihn und seine Geschöpfe Licht sei -> naja dieser Gedanke ging dann im Leidwesen des Opfers nach hinten los.

Christus wird diesen "Achten" zu Fall bringen
Christus wird den nicht zu fall bringen können, weil er Entsagte.
Teufel kann nicht besiegt werden, du würdest gegen Gottes Wille gehen.

Doch Natürlich ist der Antichrist und Jesus nicht ein und diesselbe Person...


melden
Nanopren
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 10:28
Ihr seid so weit weg von jeglicher Realität
Die Bibelgeschichte wurde geschrieben als Metapher über die menschliche Seele.
Die Bibel in der kath. Religion das Buch der versklavenden Macht über die Menschen.
Wer entscheidet über Gut & Böse, über Gott & Satan?
Der Papst durch Herrschaft über das Kondom.

Jeder der sich auf die Bibel einlässt, ist ein befangener Sklave seiner selbst.
Meine Empfehlung: Autonom nach seiner selbst im Ursprung zu suchen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 12:00
Nanopren schrieb:Ihr seid so weit weg von jeglicher Realität
Die Bibelgeschichte wurde geschrieben als Metapher über die menschliche Seele.
Die Bibel in der kath. Religion das Buch der versklavenden Macht über die Menschen.
Wer entscheidet über Gut & Böse, über Gott & Satan?
Der Papst durch Herrschaft über das Kondom.

Jeder der sich auf die Bibel einlässt, ist ein befangener Sklave seiner selbst.
Meine Empfehlung: Autonom nach seiner selbst im Ursprung zu suchen.
Richtig.
Man hat einfach versucht, nicht erfassbare Vorgänge zur Veranschaulichung in eine Geschichte zu packen. Das Ganze steht unter dem Einfluss der jeweiligen Epoche. Natürlich war die Bibel seit jeher auch ein Kontrollinstrument, da Hölle besser wirkt als Knast. Als einigermaßen religiöser Mensch möchte ich nicht bestreiten, dass es einen höhere Mächte in irgendeiner Form gibt. Aber Adam, Eva, die Schlange und der bekloppte Apfel... das ist doch Quatsch. Es ist in der Tat rein metaphorisch.


melden
Nanopren
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 14:46
Es läuft auch heute noch nach gleichem Muster:
Unzufriedenheit bei Benachteiligten und Unterdrückten wird von Machtsüchtigen aufgesammelt,
in einem neu gegründeten Parteiprogramm niedergeschrieben und fortan dem einfachen Volk vorgekaut.
^AfD^


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 14:54
Nanopren schrieb:Es läuft auch heute noch nach gleichem Muster:
Unzufriedenheit bei Benachteiligten und Unzufriedenen wird von Machtsüchtigen aufgesammelt,
in einem neu gegründeten Parteiprogramm niedergeschrieben und fortan dem einfachen Volk vorgekaut.
^AfD^
Die gesamte Demokratie funktioniert nur durch systematisch erzeugte Unzufriedenheit, das hat die AfD nicht erfunden.
Wollte man die AfD nicht, so hätte man die Zuwanderung besser reguliert. Glaubst du allen Ernstes, man hat das auch Nächstenliebe getan? Im Moment bezahlen wir ja Erdogan dafür, dass er Selbstschussanlagen aufstellt. Das ist natürlich super, weil es sehr unmenschlich ist, an der deutschen Grenze zu schießen. Nein, um Menschlichkeit gibt es nie. Alles Schall und Rauch. Aber das ist ein anderes Thema.
.
Religionen und Ideologien braucht der Mensch, denn er will folgen. Ich spreche hier von der Masse. wenn 1000 Menschen rennen, rennst du mit. Auch wenn du nicht einmal weißt, warum alle rennen.


melden
Nanopren
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 15:00
Es ist ein Unterschied, ob sich Menschen in guter Absicht zusammen finden, oder i'welche Machthungrigen, die die Unzufriedenheit missbrauchen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 18:19
RedBird schrieb:Glaubst du allen Ernstes, man hat das auch Nächstenliebe getan?
Sehe ich auch so. Du sprichst mir aus der Seele.

Merkel ist ziemlich schlau. Deswegen gehe ich davon aus, dass sie wusste, dass wenn man die Leute herholt, dass man ihnen dann weniger helfen kann, als wenn man das Geld vor Ort spendet. Aber mMn hat sie genau deswegen so gehandelt.

Ich glaube jemand hat mal ausgerechnet, dass ein Mensch in Syrien für einen Bruchteil des Geldes hier versorgt werden kann. Die Ausbildung kostet dort auch weniger. Deswegen wäre es auch besser, wenn man sie zurückschickt, aber trotzdem dasselbe Geld in die Hilfe und Ausbildung dort steckt um dann noch mehr Leuten helfen zu können. Das ist menschlicher.


Man kann aber auch daran sehen, dass es Politiker nicht um Nächstenliebe geht, da sie ihr eigenes Geld nicht spenden. Und damit meine ich gesetzlich verankert spenden, wie massive Diätenkürzungen.

Politiker sollten nur noch Mindesrente bekommen und der Betrag der davon eingespart wird sollten sie für Flüchtlinge spenden.

Das wäre allein schon aus humanistischen Gründen das Richtige.

Das heißt sie sollten auch ihr eigenes Geld spenden und mit Beispiel vorangehen, wenn sie Wutbürger, die wesentlich weniger verdienen überzeugen wollen.

Ich denke mit so viel Geld wie die Politiker bekommen, wäre jeder zufrieden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 18:22
Hmm steht glaube ich auch so in der Bibel, dass Leute die Geld horten wie z.b. Politiker meistens nicht gerade liebevolle Menschen sind.

Und das Dekandenz oft zu moralischem Verfall führt.

Um zum Thema zurückzukommen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.05.2018 um 18:46
blueavian schrieb:Hmm steht glaube ich auch so in der Bibel, dass Leute die Geld horten wie z.b. Politiker meistens nicht gerade liebevolle Menschen sind.

Und das Dekandenz oft zu moralischem Verfall führt.

Um zum Thema zurückzukommen.
Die Bibel ist eine moralische Forderung ans Fußvolk.
Sie galt nie für Machtinhaber. Selbiges gilt doch auch für unseren Humanismus und die Forderung nach Menschlichkeit.
Wie hält man ein Volk unter Kontrolle. Am besten mit ewiger Schuld und der Angst vor der Hölle.
"Wer sich selbst erniedrigt, wir erhöht werden"
Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen, dann versteht man auch die Bibel. Am oberen Ende der Nahrungskette sitzen immer Egoisten, die anderen verbieten Egoisten zu sein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2018 um 15:47
Aeons schrieb:Es besteht eine Analogie, aber nicht im direkten Zusammenhang.. die Äonen sind "zeitliche" riesige Abstände in denen halt bestimmte Sachen passieren, und die Elohim sind Schöpferwesen.. jedes dieser hat einen besonderen Einfluss auf ein Äon..
Und jetzt? @Aeons
Nanopren schrieb:Meine Empfehlung: Autonom nach seiner selbst im Ursprung zu suchen.
Gute Idee :) @Nanopren
RedBird schrieb:Richtig.
Man hat einfach versucht, nicht erfassbare Vorgänge zur Veranschaulichung in eine Geschichte zu packen. Das Ganze steht unter dem Einfluss der jeweiligen Epoche. Natürlich war die Bibel seit jeher auch ein Kontrollinstrument, da Hölle besser wirkt als Knast. Als einigermaßen religiöser Mensch möchte ich nicht bestreiten, dass es einen höhere Mächte in irgendeiner Form gibt. Aber Adam, Eva, die Schlange und der bekloppte Apfel... das ist doch Quatsch. Es ist in der Tat rein metaphorisch.
Vielleicht war das kein Apfel @RedBird aber, da ich Das Wort Gottes immer in physicher und psychischer Weise betrachte, gehe ich davon aus, dass da eine physische Aufnahme (Leibesstärkung) sowie eine psychische Aufnahme (Information) stattgefunden haben, worauf sich die Erkenntnis schließen ließe.
Die eigentliche Frage wäre hier also: Was bedeutet, zu erkennen Gutes und Böses?
Nanopren schrieb:Es läuft auch heute noch nach gleichem Muster:
Unzufriedenheit bei Benachteiligten und Unterdrückten wird von Machtsüchtigen aufgesammelt,
in einem neu gegründeten Parteiprogramm niedergeschrieben und fortan dem einfachen Volk vorgekaut.
Also ist das Böse im Menschen? @Nanopren
Nanopren schrieb:Es ist ein Unterschied, ob sich Menschen in guter Absicht zusammen finden, oder i'welche Machthungrigen, die die Unzufriedenheit missbrauchen.
Das stimmt @Nanopren
blueavian schrieb:Hmm steht glaube ich auch so in der Bibel, dass Leute die Geld horten wie z.b. Politiker meistens nicht gerade liebevolle Menschen sind.

Und das Dekandenz oft zu moralischem Verfall führt.

Um zum Thema zurückzukommen.
Denkst du, dass Abraham oder Israel oder Mose oder David oder Salomon etc.
arme Leute waren und waren dennoch bei Gott gut angesehen? @blueavian
RedBird schrieb:Die Bibel ist eine moralische Forderung ans Fußvolk.
Sie galt nie für Machtinhaber. Selbiges gilt doch auch für unseren Humanismus und die Forderung nach Menschlichkeit.
Wie hält man ein Volk unter Kontrolle. Am besten mit ewiger Schuld und der Angst vor der Hölle.
Aber nur, wenn es nachgewiesenerweise Beides auch gibt :D
Versuch halt einfach mal den Leuten diese "ewige Schuld" oder die "Hölle" zu erklären
und zeig dann mal auf, wie du das als Druckmittel nehmen möchtest.
RedBird schrieb:Wie hält man ein Volk unter Kontrolle. Am besten mit ewiger Schuld und der Angst vor der Hölle.
"Wer sich selbst erniedrigt, wir erhöht werden"
Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen, dann versteht man auch die Bibel. Am oberen Ende der Nahrungskette sitzen immer Egoisten, die anderen verbieten Egoisten zu sein.
Nur halt hat das Eine mit dem Anderen absolut garnichts zu tun @RedBird


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2018 um 16:47
@RedBird
Niselprim schrieb:RedBird schrieb:
Wie hält man ein Volk unter Kontrolle. Am besten mit ewiger Schuld und der Angst vor der Hölle.
"Wer sich selbst erniedrigt, wir erhöht werden"
Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen, dann versteht man auch die Bibel. Am oberen Ende der Nahrungskette sitzen immer Egoisten, die anderen verbieten Egoisten zu sein.
Was einige hier beachten sollten ist, das die Kriche das Chrsitentum: gedankengut der ersten Christen für Sich verwendete.
heisst nicht das ich dir wiedrspreche, sondern ich schreibe dies um anderen bsichen aufzurütteln


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2018 um 16:47
@Niselprim
Niselprim schrieb:Denkst du, dass Abraham oder Israel oder Mose oder David oder Salomon etc.
arme Leute waren und waren dennoch bei Gott gut angesehen? @blueavian
Bezieht sich nicht Jesus im NT auf Apokryphen, in denen Salomon ein Magier war? Also wenn das alles stimmt was dort steht, dann hat Salomon sehr viel für die Menschheit getan, indem er negative Wesen gebannt hat. Ich mag ihn auch.

David? Was hat er nochmal gemacht? War nicht Goliath, gegen den er gekämpft hat auch ein Nephilim? Also jemand der von diesen gefallenen Engel (Annunaki) aus dem EP abstammt?

Ich weiß jetzt nicht genau was in der Bibel steht und was nicht.

Abraham und Israel waren Nomaden, Hirten, Bauern irgend etwas davon. Oder nicht? Was hatten die denn für Besitz?


Um auf die Frage zu antworten:
Jeder entscheidet selbst wer bei ihm gut angesehen ist.
Wenn man Besitz hat, sollte sich dann aber nicht so aufspielen, wie das unsere Politiker machen.

Wenn man humanistisch wäre und wäre am Wohl von anderen interessiert. Das sind sie nicht. Vorallem sollte man auch selbst mit gutem Beispiel vorangehen.

Wenn sie humanistisch wären, würden sie automatisch alles spenden und nicht noch die Diäten erhöhen. Sie sind nicht mehr Wert als andere Menschen, warum sollten sie also mehr Geld bekommen? Zumal sie sowieso seit Jahren schlechte Arbeit machen und es sowieso nicht verdient haben.

Schau dir die Welt doch mal an. Überall herrscht der Materialismus. Fast jeder will sein Geld horten, sogar der Vatikan.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2018 um 18:28
blueavian schrieb:Bezieht sich nicht Jesus im NT auf Apokryphen, in denen Salomon ein Magier war? Also wenn das alles stimmt was dort steht, dann hat Salomon sehr viel für die Menschheit getan, indem er negative Wesen gebannt hat. Ich mag ihn auch.

David? Was hat er nochmal gemacht? War nicht Goliath, gegen den er gekämpft hat auch ein Nephilim? Also jemand der von diesen gefallenen Engel (Annunaki) aus dem EP abstammt?

Ich weiß jetzt nicht genau was in der Bibel steht und was nicht.
Naja^^ @blueavian
blueavian schrieb:Abraham und Israel waren Nomaden, Hirten, Bauern irgend etwas davon. Oder nicht? Was hatten die denn für Besitz?
Vielleicht machst du dir besser tatsächlich erstmal richtig Gedanken darüber und liest in der Bibel nach, denn ohne vernünftiges Fundament lässt es sich schlecht eine gute Unterhaltung führen.
blueavian schrieb:Schau dir die Welt doch mal an. Überall herrscht der Materialismus. Fast jeder will sein Geld horten, sogar der Vatikan.
Nun ja - hierzu Ein Wort:
Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.05.2018 um 00:05
Es wurde hier vermutlich schon mal angesprochen. Ich war selbst 16 Jahre in der Neuapostolischen Kirche.m unfreiwillig.

Habe da viel, leider auch zu viel mitbekommen.
Es hieß immer Gott sei allmächtig und er sei dir Liebe.
Aber das wiederspricht sich meiner Meinung total.
Wenn dieser Gott, doch so mächtig ist und die Liebe in person sein soll, warum lässt er dann zu, das die Menschen so viel Chaos und Katastrophen auf dieser Welt anrichten?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.05.2018 um 00:20
MysticWater schrieb:Wenn dieser Gott, doch so mächtig ist und die Liebe in person sein soll, warum lässt er dann zu, das die Menschen so viel Chaos und Katastrophen auf dieser Welt anrichten?
Gegenfrage @MysticWater
Warum gibt es so viele Menschen, die ihr eigenes Leben geben, um Anderen zu helfen?

Ja, es ist der Mensch, der sich ab und an daneben benimmt - nicht aber Gott -
Der Liebe Gott kümmert sich schon auch noch um Seine Schöpfung:
MysticWater schrieb:Es hieß immer Gott sei allmächtig und er sei dir Liebe.
Das ist Er ja auch - du brauchst Es nur annehmen und vom Herzen wollen ;)
MysticWater schrieb:Aber das wiederspricht sich meiner Meinung total.
Du musst bedenken, dass es da ja noch diesen Bösen gibt, der sich immer wieder gelungernermaßen als der Allmächtige ausgibt und die Leute blendet, als sei er das Licht.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2018 um 13:07
Niselprim schrieb:Du musst bedenken, dass es da ja noch diesen Bösen gibt, der sich immer wieder gelungernermaßen als der Allmächtige ausgibt und die Leute blendet, als sei er das Licht.
Manche Leute veranstalten sogar Messen für ihn. Kannst du dir das vorstellen?
Da werden kleine Babys dem "Allmächtigen" geweiht. Außerdem tun sie so, als würden sie Blut eines gefolterten Menschesohns trinken. Ist das nicht pervers?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2018 um 14:27
Böser Gott?

Warum wird Gott immer für das Böse verantwortlich gemacht?
Gott ist dafür nicht verantwortlich, der Mensch selbst ist es.


Wer regiert denn die Welt im Moment?
Der Satan, und was das Ergebnis davon?
Man schaue sich mal um was heute los ist in der Welt.

Habgier, Macht, Egoismus,Krieg,Hass, Selbsterhöhung u.s.w.

Das ehemalige Abendland ist abgefallen vom Glauben, gute Arbeit des Satans.
Ja das schlimme ist, das er den Menschen weiss gemacht hat, das es ihn nicht gibt.

Das Ergebnis: Chaos, sein Plan ging auf.
Traurig, das er soviele verblendet hat.
Das er soviele von Gott und Jesus Christus fern gehalten hat.
Das er soviele auf seine Seite gezogen hat, ohne das sie es erkennen.


Mich macht es unendlich traurig das zu sehen, nicht ernst genommen zu werden, ausgelacht zu werden oder noch schlimmer verspottet.

Zu erkennen, den Menschen nicht aus ihren Irrglauben helfen zu können.

Da wird Gott für all das Leid in der Welt verantwortlich gemacht, anstatt selbst mal nachzuforschen, woher es wirklich kommt.


melden
Anzeige
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2018 um 16:05
Niselprim schrieb: MysticWater schrieb:
Wenn dieser Gott, doch so mächtig ist und die Liebe in person sein soll, warum lässt er dann zu, das die Menschen so viel Chaos und Katastrophen auf dieser Welt anrichten?

Gegenfrage @MysticWater
Warum gibt es so viele Menschen, die ihr eigenes Leben geben, um Anderen zu helfen?
Du siehst @MysticWater , @Niselprim kann nicht erklären weshalb es das Böse gibt, sie bedient sich in anderen Texten/Schriften (Bibel, etc) um zu beschreiben wie das Böse entstand und ignoriert gleichzeitig weitere Erklärungen innerhalb diesen Texten/Schriften.

Meine Antowrt zu dir @MysticWater wäre folgende;
Weil er so Mächtig ist und alles erschuf, gibt es auch das Böse.

"Dieser" Vers beschreibt es noch bischen detailierter;
"Lutherbibel 1912
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR, der solches alles tut.

Textbibel 1899
der das Licht bildet und Finsternis schafft, der Heil wirkt und Unheil schafft, - ich, Jahwe, bin's, der alles dies bewirkt.

Modernisiert Text
der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin der HERR; der solches alles tut.

De Bibl auf Bairisch
I bschaf s Liecht und de Dunkl; i bewirk s Heil, und s Unheil grad yso. I bin dyr Trechtein; i stöck daa überall dyrhinter.

King James Bible
I form the light, and create darkness: I make peace, and create evil: I the LORD do all these things.

English Revised Version
I form the light, and create darkness; I make peace, and create evil; I am the LORD, that doeth all these things."
( http://bibeltext.com/isaiah/45-7.htm )

Zur Gegenfrage von @Niselprim würde iich folgendes darauf Antworten;
Weil es eben Menschen gibt die wissen dass es Sinnvoller ist, ehrlicher ist anderen zu helfen anstatt anderen zu schaden.
Niselprim schrieb:Ja, es ist der Mensch, der sich ab und an daneben benimmt - nicht aber Gott -
Der Liebe Gott kümmert sich schon auch noch um Seine Schöpfung
Gott hat sich ebenfalls daneben benommen, er erschuf Menschen mit einem Freien Willen, darum ist er auch verantwortlich für sogenannte schlechte Taten.
Doch eben ich schreibe es schon gefühlte Tausendmal hin.
Gott, welcher die Ursache und die Wirkung selbst ist, auch als Natur bezeichnet, kann gar nicht anders als den Freien willen zu kreieren......
Sonnenlicht333 schrieb:Böser Gott?

Warum wird Gott immer für das Böse verantwortlich gemacht?
Gott ist dafür nicht verantwortlich, der Mensch selbst ist es.

Wer regiert denn die Welt im Moment?
Der Satan, und was das Ergebnis davon?
Man schaue sich mal um was heute los ist in der Welt.

Habgier, Macht, Egoismus,Krieg,Hass, Selbsterhöhung u.s.w.
Gott gibt man: man kann Gott die Schuld geben, weil er es eben zulässt: Freier Willer kreierte.

Momentan regieren Menschen die Welt, sprich Ihre Habgier, Hass und so weiter.
Teufel regiert nix, er kann nur so viel machen wie es eben Gott zulässt... ( @pagan )

Ich würde sagen, dem Teufel die Schuld zu geben man wäre in Hass verfallen ist feige, genauso feige ist es auch Gott dafür die Schuld zu geben.....

Nur irgendwer muss ja Verantwortlich sein für das nicht schöne und angeneheme und da wird es Hirnrissig;

Ist es nun Gott/Natur Ihre Schuld das sie uns erschuf mit freiem Willen, oder ist Mensch Schuld weil er gar nicht anders kann als so zu leben: mit einem Freien Willen....
Sonnenlicht333 schrieb:Das ehemalige Abendland ist abgefallen vom Glauben, gute Arbeit des Satans.
Ja das schlimme ist, das er den Menschen weiss gemacht hat, das es ihn nicht gibt.

Das Ergebnis: Chaos, sein Plan ging auf.
Traurig, das er soviele verblendet hat.
Das er soviele von Gott und Jesus Christus fern gehalten hat.
Das er soviele auf seine Seite gezogen hat, ohne das sie es erkennen.
Der Teufel kann eigentlich (aus den oben genannten Gründen) niemanden blenden weil Mensch einen Freien Willen besitzt und weil das schlechte ebenso produkt vom Guten ist......

Er kann auch niemanden überzeugen dass es Ihn nicht gibt und ebenso kann er niemanden von Gott fernhalten weil jeder sich selbst belügt/überzeugt und jeder eben Freien Willen hat: Teufel hat keien macht über uns, wir lassen es gwähren, die schlechten eigenschaften durch nachlässigkeit.
Sonnenlicht333 schrieb:Da wird Gott für all das Leid in der Welt verantwortlich gemacht, anstatt selbst mal nachzuforschen, woher es wirklich kommt.
Natürlich kommt Leid, weil Mensch scheisse baut = sich nicht korrekt verhaltet.
Aber eben, darum meine erste Frage nochmal ummodeliert;

Ist es nun Gott/Natur Ihre Schuld das sie uns erschuf mit freiem Willen und gleichzeitig verlangt man müsse gutes tun um wirklich gutes zu erleben, oder ist der Mensch in etwa selbst Schuld, weil er gar nicht anders kann als so zu leben: mit einem Freien Willen....


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden