Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

20.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Satan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 07:13
Gott ist barmherzig und gerecht. Die pure, strenge Gerechtigkeit (wenn man so will die "böse" Seite Gottes) kommt aber nur zum Zuge, solange man nicht bereut! Wenn sich also jemand z.B. ständig Gewissensbisse macht beim Rauchen, dann gilt das als Reue und wird von Gott verziehen! Es gibt doch das berühmte Gleichnis, wo Gott als Herr einem Schuldner eine riesen Schuld erlässt, der selber aber seinem eigenen Schuldner rein gar nichts erlässt. Wer also anderen 70 mal 7 Mal alles verzeiht, dem wird auch Gott unendlich barmherzig sein! Wie du mir, so ich dir, wenn man so will...
Ich kenne das Problem, dass Leute mit gestörtem Vaterverhältnis immer riesige Probleme mit der Idee Gott als Vater haben. Aber das ist doch nur eine aus frühester Kindheit eingewurzelte Neurose. Natürlich ist Gott ein perfekter liebender Vater, nicht wie unsere unvollkommenen und sündigen Menschenväter. So tief eingewurzelte Neurosen kriegt man auch nie mehr weg, das Geld und die Zeit für die Therapie kann man sich wahrlich sparen; besser ist es, dieses Leiden eben als sein persönliches Kreuz auf sich zu nehmen und Jesus damit nachzufolgen. Leid und Kreuz sind ja nicht umsonst, im Gegenteil, ohne Leid und Kreuz kommen wir auch nicht in den Himmel, wo dies zudem dann auch alles wie weggeblasen sein wird!


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 11:12
Niselprim schrieb:
Du siehst halt immer noch nicht den Aspekt der Rettung.

Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Mich muss keine fiktive Gottheit retten.
Schon gar nicht eine, die mal eben fast die gesammte Menschheit und Tierwelt ersäuft.
Oder zig andere unmenschliche Gräueltaten verübt hat.
Nö, mir ein Rätsel wie man so ein fiktives Monster anbeten kann, und sich genau dort Rettung erhofft.
Dass es für dich rätselhaft ist, liegt wohl daran,
dass du kein Verständnis für Das Wahre Wort Gottes hast @DyersEve
Wenigstens gestehst du ja jetzt ein, dass es nur noch fast die gesamte...
während es ja unlängst bei dir fälschlicher Weise noch folgendermaßen lautete:
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Im AT hat dein Göttlicher das gesammte Leben auf der Erde ersäuft.
Wie lange wird es also noch dauern, bis du einsiehst, dass Gott überhaupt kein Leben vernichtet,
sondern dass Gott als Der Schöpfer das Leben (er)schafft.
Verstehst du endlich mal, dass du Vernichtung und Erschaffung verwechselst.


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 11:42
Zitat von LudenlötherLudenlöther schrieb:Gott ist barmherzig und gerecht.
Das stimmt @Ludenlöther Diese Meinung habe ich auch ;)
Zitat von LudenlötherLudenlöther schrieb:Die pure, strenge Gerechtigkeit (wenn man so will die "böse" Seite Gottes) kommt aber nur zum Zuge, solange man nicht bereut!
Das aber ist nicht so ganz korrekt dargestellt, wenn man die "Gerechtigkeit Gottes" bedenkt.
Was ist "die Gerechtigkeit Gottes" - ist die Gerechtigkeit Gottes nicht dadurch begründet,
dass Dem Wort Gottes die Vollmacht über das Gericht gegeben Ist?
Zitat von LudenlötherLudenlöther schrieb:Wenn sich also jemand z.B. ständig Gewissensbisse macht beim Rauchen, dann gilt das als Reue und wird von Gott verziehen! Es gibt doch das berühmte Gleichnis, wo Gott als Herr einem Schuldner eine riesen Schuld erlässt, der selber aber seinem eigenen Schuldner rein gar nichts erlässt. Wer also anderen 70 mal 7 Mal alles verzeiht, dem wird auch Gott unendlich barmherzig sein! Wie du mir, so ich dir, wenn man so will...
Hmm... ja, dem kann man zustimmen, würd ich meinen.

Obwohl man hier aber auch beachten muss, inwiefern dieses Wiedumirsoichdir von Mensch zu Mensch oder von Mensch zu Gott oder von Gott zu Mensch etc. zur Geltung kommt.
Zitat von LudenlötherLudenlöther schrieb:Ich kenne das Problem, dass Leute mit gestörtem Vaterverhältnis immer riesige Probleme mit der Idee Gott als Vater haben. Aber das ist doch nur eine aus frühester Kindheit eingewurzelte Neurose. Natürlich ist Gott ein perfekter liebender Vater, nicht wie unsere unvollkommenen und sündigen Menschenväter. So tief eingewurzelte Neurosen kriegt man auch nie mehr weg, das Geld und die Zeit für die Therapie kann man sich wahrlich sparen; besser ist es, dieses Leiden eben als sein persönliches Kreuz auf sich zu nehmen und Jesus damit nachzufolgen. Leid und Kreuz sind ja nicht umsonst, im Gegenteil, ohne Leid und Kreuz kommen wir auch nicht in den Himmel, wo dies zudem dann auch alles wie weggeblasen sein wird!
Jo - jeder hat sein Kreuz zu tragen.



Zitat von BaaaawzBaaaawz schrieb:Ein Grund wieso ich Angst vor Gott habe ist:

Als ich von den Gläubigen weg bin, haben die mir versichert ich würde sterben. Wenn ich einigen begegne, sind die jedes mal Überrascht, dass ich noch lebe und das zeigen die auch....

"Der Teufel wird dich eines Nachts fressen, wenn du nicht hier bleibst"
Warum hast du vor Gott Angst, wenn irgendwelche Leute dir so einen Stuss erzählen.
Bemerkst du nicht, dass da nicht Gott zu dir spricht? @Baaaawz


Zitat von BaaaawzBaaaawz schrieb:Ich verstehe schon dass Gott keine Schuld daran hat. Mein Problem ist, ich kenne nur einen Gott, bei dem man Liebe verdienen muss. Ich bin aber eben nicht perfekt.
Liebe muss man nicht verdienen @Baaaawz Liebe ist ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 16:56
Zitat von LudenlötherLudenlöther schrieb:das Geld und die Zeit für die Therapie kann man sich wahrlich sparen
Jaja, Scientology behauptet nichts anderes.
Bagatellisierung sektischer Traumata ist unterste Schublade.
Hört auf, über etwas zu urteilen, von dem ihr keine Ahnung habt.
Das ist gefährlich!


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 17:00
Hallo,

Wer von uns Sterblichen weiß denn schon, wer,was oder wie Gott wirklich ist... letztendlich stöbern wir alle doch im Nebel.

Wir glauben doch nur, dass Gott "lieb", "gut", "allmächtig" und "gnädig" usw. Ist.

Wer von den Menschen hat ihn denn schon wirklich erfahren und nicht nur durch Glaubensvorstellungen und sogenannte heilige Bücher zusammen phantasiert?

Irgendwie ist er/ sie/ es für mich ein Mysterium.
Die alten taoistischen Meister sagten zur letzten Wirklichkeit:

"Die,die es wissen,sagen es nicht,und die, die es sagen,wissen es nicht..."

Grüße Merlin


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 17:25
Zitat von merlin2019merlin2019 schrieb:Hallo,

Wer von uns Sterblichen weiß denn schon, wer,was oder wie Gott wirklich ist... letztendlich stöbern wir alle doch im Nebel.

Wir glauben doch nur, dass Gott "lieb", "gut", "allmächtig" und "gnädig" usw. Ist.
Hmm... :ask: Ja @merlin2019 aber ich glaube mit Überzeugung :) an Die Frohe Botschaft.
Zitat von merlin2019merlin2019 schrieb:Wer von den Menschen hat ihn denn schon wirklich erfahren und nicht nur durch Glaubensvorstellungen und sogenannte heilige Bücher zusammen phantasiert?
Kann schon sein, dass du keinen Kontakt zu Gott hast.
Jedoch kannst du nicht einfach davon ausgehen, dass niemand Kontakt mit Gott haben kann,
nur weil du keinen Kontakt zu Gott hast.
Zitat von merlin2019merlin2019 schrieb:Irgendwie ist er/ sie/ es für mich ein Mysterium.
Die alten taoistischen Meister sagten zur letzten Wirklichkeit:

"Die,die es wissen,sagen es nicht,und die, die es sagen,wissen es nicht..."

Grüße Merlin
Ja @merlin2019 ein bewußter Mensch plappert nicht soviel wie du eben ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:05
@Niselprim und andere :

Ich bin der Meinung und der festen Überzeugung, dass GOTT nur GUT sein kann,
etwas anderes ist schlicht unmöglich !
Der Schöpfer des Universums und der Lebengeber kann nichts schlechtes in sich tragen !!

WIESO KANN MAN DAS MIT SICHERHEIT SAGEN ?

Nun, es ist völlig klar, dass uns Gott, den Jesus Christus immer als liebevollen VATER darstellte,
nicht ohne Informationen über sich uns selbst überlässt. Die BIBEL ist hier eine saubere Quelle,
denn sie wurde nicht ohne Grund Jahrhunderte von den weltlichen und religiösen Herrschern
unter Androhung grausamer Strafen unter Verbot gestellt -- das wäre nie geschehen, wenn in der
Bibel nicht sehr viel Wahrheit über Gott und das Leben zu finden wäre, oder ?

Hier zwei wunderbare Beispiele:
1. WAHRHEIT
Der Apostel Paulus spricht in seinem Brief an Titus darüber, dass Gott NICHT LÜGEN KANN !
Ist da nicht ein faszinierender und aufbauender Gedanke? -- Hier ist das Zitat (Titus 1, Verse 1 und 2) :
"Paulus, ein Sklave Gottes und ein Apostel Jesu Christi gemäß dem Glauben der Auserwählten Gottes
und der genauen Erkenntnis der Wahrheit, die der Gottergebenheit entspricht, aufgrund einer Hoffnung
auf das ewige Leben, das Gott, der nicht lügen kann, vor langwährenden Zeiten verheißen hat ... "

NW-Übersetzung
Wir können uns also felsenfest auf Gott verlassen, auch wenn wir von Menschen schon sehr verletzt,
enttäuscht und betrogen wurden... GOTT würde das niemals tun !!!

2. L I E B E
Im ersten Johannesbrief stehen die besonderen Worte "GOTT IST LIEBE" !
Das Gott die Liebe in Person ist, kann man an seiner gesamten grandiosen Schöpfung, an all den
wunderbaren schönen und faszinierenden Tieren und Pflanzen und an unserer eigenen Fähigkeit zu lieben
und geliebt zu werden, deutlich erkennen !!
Wenn heute die Menschheit und sogar die Tierwelt unter Leid und unter Bösem leidet, dann darf man
nicht vergessen, dass WIR durch die Entfremdung von Gott in diesen Zustand gekommen sich und dass
ER dies nicht verschuldet hat, im Gegenteil, Gott möchte uns durch seinen Sohn aus dieser Lage
befreien durch den Tod seines Sohnes, der dadurch den Fehler des ersten Menschen auslöschte,
der für seine Nachkommen Sünde, Schwachheit, Krankheit und Tod verursachte...

Wer sich Gott wieder zuwendet, kann wieder Mut fassen und in eine gesicherte Zukunft OHNE Böses
schauen, wenn Gottes Wille wieder geschieht und die Menschheit wieder geheilt sein wird von der
Entfremdung von Gott -- siehe Psalm 37:9-11, 9, 34; Daniel 2:44; Offenbarung 21:3-7, 22:1, 2

Gott hat keine dunkle Seite, sondern er ist die Liebe in Person


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:19
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Ich bin der Meinung und der festen Überzeugung, dass GOTT nur GUT sein kann,
etwas anderes ist schlicht unmöglich !
Der Schöpfer des Universums und der Lebengeber kann nichts schlechtes in sich tragen !!
Absolut richtig, ja @Truthkeeper diese Überzeugung habe ich auch.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:1. WAHRHEIT
(...)
Wir können uns also felsenfest auf Gott verlassen, auch wenn wir von Menschen schon sehr verletzt,
enttäuscht und betrogen wurden... GOTT würde das niemals tun !!!
Also bringt Die Wahrheit das Vertrauen mit sich
und wer also glaubt, vertraut In Der Liebe Gottes auf Die Geborgenheit unterm Schirm Gottes.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:2. L I E B E
Im ersten Johannesbrief stehen die besonderen Worte "GOTT IST LIEBE" !
Das Gott die Liebe in Person ist, kann man an seiner gesamten grandiosen Schöpfung, an all den
wunderbaren schönen und faszinierenden Tieren und Pflanzen und an unserer eigenen Fähigkeit zu lieben
und geliebt zu werden, deutlich erkennen !!
Wenn heute die Menschheit und sogar die Tierwelt unter Leid und unter Bösem leidet, dann darf man
nicht vergessen, dass WIR durch die Entfremdung von Gott in diesen Zustand gekommen sich und dass
ER dies nicht verschuldet hat, im Gegenteil, Gott möchte uns durch seinen Sohn aus dieser Lage
befreien durch den Tod seines Sohnes, der dadurch den Fehler des ersten Menschen auslöschte,
der für seine Nachkommen Sünde, Schwachheit, Krankheit und Tod verursachte...
Du glaubst also, Adam hatte keine Liebe und Adam verursachte die sogenannte Erbsünde @Truthkeeper - kann es sein, dass du mit dieser Erklärung den Adam mit dem Satan verwechselst - oder ist es nicht so, dass Satan bzw. die Schlange die Sünde verursacht?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Wer sich Gott wieder zuwendet, kann wieder Mut fassen und in eine gesicherte Zukunft OHNE Böses
schauen, wenn Gottes Wille wieder geschieht und die Menschheit wieder geheilt sein wird von der
Entfremdung von Gott -- siehe Psalm 37:9-11, 9, 34; Daniel 2:44; Offenbarung 21:3-7, 22:1, 2

Gott hat keine dunkle Seite, sondern er ist die Liebe in Person
Ja klar.

Wovon glaubst du, rettet Gott die Menschen - von Adam oder von Satan?


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:22
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Dass es für dich rätselhaft ist, liegt wohl daran,
dass du kein Verständnis für Das Wahre Wort Gottes hast
Doch doch, absolut.
Ich kann und muss nur nicht die Gräueltaten von ihm fantasievoll ableugnen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wenigstens gestehst du ja jetzt ein, dass es nur noch fast die gesamte...
während es ja unlängst bei dir fälschlicher Weise noch folgendermaßen lautete:
Ähm, bis auf 7 Menschen waren es alle. :D
Nebenher noch Millionen von unschuldigen Tieren.
Ein wahrlich gütiger und liebevoller Gott.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wie lange wird es also noch dauern, bis du einsiehst, dass Gott überhaupt kein Leben vernichtet,
sondern dass Gott als Der Schöpfer das Leben (er)schafft.
Also zig Millionen Menschen und Tiere mal eben so zu ersäufen, zählt für mich schon zu, "Leben vernichten"!
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:sondern dass Gott als Der Schöpfer das Leben (er)schafft.
Naja, so toll fand er seine Schöpfung ja nicht.
Wie kann einem unfehlbaren, allmächtigen, allwissenden Gott sowas eigentlich passieren? :D
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Verstehst du endlich mal, dass du Vernichtung und Erschaffung verwechselst.
Ich denke es ist offensichtlich, wer hier was verwechselt.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:32
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Dass es für dich rätselhaft ist, liegt wohl daran,
dass du kein Verständnis für Das Wahre Wort Gottes hast @DyersEve
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Doch doch, absolut.
Ich kann und muss nur nicht die Gräueltaten von ihm fantasievoll ableugnen.
Es ist eigentlich verkehrt, Dem Lieben Gott die bösen Machenschaften Satans unterzujubeln
- damit macht man Satan zu Gott und missbraucht Den Namen Gottes.
---> Und das entspricht der Lüge @DyersEve
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wenigstens gestehst du ja jetzt ein, dass es nur noch fast die gesamte...
während es ja unlängst bei dir fälschlicher Weise noch folgendermaßen lautete:
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ähm, bis auf 7 Menschen waren es alle. :D
Nebenher noch Millionen von unschuldigen Tieren.
Ein wahrlich gütiger und liebevoller Gott.
Jep - Gott hat einiges Leben gerettet :ok:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wie lange wird es also noch dauern, bis du einsiehst, dass Gott überhaupt kein Leben vernichtet,
sondern dass Gott als Der Schöpfer das Leben (er)schafft.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Also zig Millionen Menschen und Tiere mal eben so zu ersäufen, zählt für mich schon zu, "Leben vernichten"!
Der Vernichter ist aber nicht Gott, sondern das ist Satan.
Wann willst du das endlich begreifen? @DyersEve
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Naja, so toll fand er seine Schöpfung ja nicht.
Wie kann einem unfehlbaren, allmächtigen, allwissenden Gott sowas eigentlich passieren? :D
Ja - mach dir mal Gedanken über diesen Widerspruch ;)
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Verstehst du endlich mal, dass du Vernichtung und Erschaffung verwechselst.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ich denke es ist offensichtlich, wer hier was verwechselt.
Jep - du ;) @DyersEve


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:34
@Niselprim

Gott rettet uns durch das vergossene Blut seines Sohnes von den Auswirkungen der Sünde Adams,
der sich ja mit seiner Frau von Gott abwandte, BEVOR sie die ersten Kinder zeugten.
Sie zeugten dann ihre ersten Kinder (unser aller Vorfahren) in ihrem sündigen, d.h. körperlich und
geistig kranken Zustand der Entfremdung von Gott und daraus ergab sich dann für uns alle die "Erbsünde"...

Natürlich war es der abgefallene Engel (Satan), der ursprünglich die erste Ursache für das Sichabwenden
der ersten Menschen von Gott setzte, da bin ich ganz Deiner Meinung. Ich wollte nur nicht zuviele Fakten
auf den Tisch legen, um nicht zu verwirren.

Gott muss uns natürlich nichtmehr von Adam retten, der ist ja nicht mehr gefährlich, da er ja wieder
"zum Staub zurückkehrte".

Vom Satan müssen wir sicher noch gerettet werden, da er gemäss Offenbarung 12 immer noch
"die ganze Erde irreführt" durch Politik, Wirtschaft, Religionen, Korruption und Unmoral etc. ...
Doch er hat ja jetzt nur noch "eine kurze Frist", wie es im selben Kapitel heisst, bevor ihm von Christus
ein Ende bereitet wird !!

Es wird also alles ein gutes Ende nehmen


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:46
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Gott rettet uns durch das vergossene Blut seines Sohnes von den Auswirkungen der Sünde Adams,
der sich ja mit seiner Frau von Gott abwandte, BEVOR sie die ersten Kinder zeugten.
Sie zeugten dann ihre ersten Kinder (unser aller Vorfahren) in ihrem sündigen, d.h. körperlich und
geistig kranken Zustand der Entfremdung von Gott und daraus ergab sich dann für uns alle die "Erbsünde"...
Und inwiefern hatten sie sich deiner Meinung nach von Gott abgewandt? @Truthkeeper
Inwiefern hatten Adam und Eva selbst Abstand zu Gott geschaffen?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Natürlich war es der abgefallene Engel (Satan), der ursprünglich die erste Ursache für das Sichabwenden
der ersten Menschen von Gott setzte, da bin ich ganz Deiner Meinung. Ich wollte nur nicht zuviele Fakten
auf den Tisch legen, um nicht zu verwirren.
Also sind wir uns eigentlich schon auch darüber einig,
dass Adam und Eva selbst Opfer des Satans sind - ja?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Gott muss uns natürlich nichtmehr von Adam retten, der ist ja nicht mehr gefährlich, da er ja wieder
"zum Staub zurückkehrte".

Vom Satan müssen wir sicher noch gerettet werden, da er gemäss Offenbarung 12 immer noch
"die ganze Erde irreführt" durch Politik, Wirtschaft, Religionen, Korruption und Unmoral etc. ...
Doch er hat ja jetzt nur noch "eine kurze Frist", wie es im selben Kapitel heisst, bevor ihm von Christus
ein Ende bereitet wird !!
Also wir zwei Beiden sind uns schon auch im Klaren damit,
dass wir vom Satan errettet werden - nicht dass Adam ein Bösewicht (gewesen) sei?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Es wird also alles ein gutes Ende nehmen
Das GottseiDank! allerdings ;) @Truthkeeper


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 18:47
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Es ist eigentlich verkehrt, Dem Lieben Gott die bösen Machenschaften Satans unterzujubeln
- damit macht man Satan zu Gott und missbraucht Den Namen Gottes.
Wie oft noch?
Es war nicht Satan!
Das fantasierst Du dir an Haaren herbei!
Ansonsten belege das doch bitte anhand von Zitaten aus der Bibel.
Und nein, deine fantasievollen Interpretationen brauche ich nicht.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und das entspricht der Lüge
Du leugnest seine Taten ab.
Weil, was nicht sein darf, dass nicht sein kann.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Jep - Gott hat einiges Leben gerettet
Auch dein Sarkasmus ändert nichts an den Tatsachen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Der Vernichter ist aber nicht Gott, sondern das ist Satan.
Wann willst du das endlich begreifen?
Gar nicht.
Weil es laut Bibel nunmal dein liebevoller gütiger Gott war.
Ansonsten bitte Belege.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ja - mach dir mal Gedanken über diesen Widerspruch
LOL.
Die solltest wenn, dann Du dir machen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Jep - du ;)
Kommen noch irgendwelche Argumente, oder sind wir wieder kurz vor dem Taubenschach?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:05
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Es ist eigentlich verkehrt, Dem Lieben Gott die bösen Machenschaften Satans unterzujubeln
- damit macht man Satan zu Gott und missbraucht Den Namen Gottes.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Wie oft noch?
Es war nicht Satan!
Das fantasierst Du dir an Haaren herbei!
Ansonsten belege das doch bitte anhand von Zitaten aus der Bibel.
Und nein, deine fantasievollen Interpretationen brauche ich nicht.
Da der Hergang der Sintflut nur einmal in der Bibel beschrieben ist
und da es leider unglücklicherweise etwas schlecht dargestellt ist,
kann ich dir kein Zitat aus der Bibel liefern, welches direkt das Gegenteil davon hergibt.
Jedoch gibt es für Verständliche Im Wort Gottes deutliche Aussagen Des Herrn, Jesus Christus;
Bibel; NT; LukEv:
17,26 Und wie es in den Tagen Noahs geschah, so wird es auch sein in den Tagen des Sohnes des Menschen: 17,27 sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie wurden verheiratet bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging und die Flut kam und alle umbrachte. 17,28 Ebenso auch, wie es geschah in den Tagen Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten; 17,29 an dem Tag aber, da Lot von Sodom ausging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte alle um. 17,30 Ebenso wird es an dem Tag sein, da der Sohn des Menschen geoffenbart wird.

Also hier setzt Der Herr die damaligen Rettungsaktionen gleich mit der Rettungsaktion am Tag Des Herrn.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Gott hat einiges Leben gerettet :ok:
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Auch dein Sarkasmus ändert nichts an den Tatsachen.
Hmm... :ask:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Der Vernichter ist aber nicht Gott, sondern das ist Satan.
Wann willst du das endlich begreifen?
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Gar nicht.
Weil es laut Bibel nunmal dein liebevoller gütiger Gott war.
Ansonsten bitte Belege.
Lies halt einfach auch mal das Neue Testament ;) @DyersEve
Vielleicht kommst ja dann auf bessere Gedanken :)


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:06
@Niselprim
Lustig, wenn jemand keine Ahnung von den Schriften hat, aber seine Sicht auf einen nicht existenten Gott, vehement verteidigt:)
"Ich glaub zwar nicht an Gott, aber wenn es ihn gibt, dann muss er böse sein^^
Denn die "gefälschten" Schriften sagen es ja so^^"
Verrotten im AT, haben deswegen keine Ahnung von der frohen Botschaft.


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:07
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und inwiefern hatten sie sich deiner Meinung nach von Gott abgewandt?
Sie nahmen ja aufgrund der Verführung durch den gefallenen Engel von der verbotenen Frucht.
Diese Frucht wuchs am "Baum der Erkenntnis von Gut und Böse", eine Erkenntnis, die nur Gott
als ihrem Schöpfer gebührte.
Oder, wie es einmal im Vorwort einer Bibel geschrieben stand: "Durch das Essen der verbotenen Frucht
rissen die beiden ersten Menschen das Recht an sich, selbst zu entscheiden, was Gut oder Böse war für sie.
Dieses Recht oder diesen Bereich hatte Gott für sich selbst vorbehalten, weil nur er als Schöpfer dies konnte."
Dadurch, dass Adam und Eva dieses EINE GEBOT übertraten, und nun für sich selbst entschieden, was Recht
und Unrecht war, lehnten sie ihre naturgemässe Geschöpflichkeit ab und entfremdeten sich so von Gott . . .
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Also sind wir uns eigentlich schon auch darüber einig,
dass Adam und Eva selbst Opfer des Satans sind - ja?
-- Ja, völlig klar !
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Also wir zwei Beiden sind uns schon auch im Klaren damit,
dass wir vom Satan errettet werden - nicht dass Adam ein Bösewicht (gewesen) sei ?
Ja, ganz klar müssen wir vom Einfluss des Teufels gerettet werden !
Aber Adam war natürlich ein furchtbarer Versager, er hätte den Tod abwenden können und von Gott
eine neue Frau bekommen . . . aber nein, er nahm von der Frucht, als seine Frau sie ihm anbot,
OHNE mit Gott darüber Rücksprache zu halten -- ein furchtbarer Fehler, oder so wie Paulus es formulierte:
"Auch wurde Adam nicht betrogen, aber die Frau wurde gründlich betrogen und geriet in Übertretung."
1. Timotheus 2,14
Adam wurde also nicht betrogen wie seine Frau, sondern er sündigt voll bewusst und willentlich.
Einen schlimmeren Bösewicht gibt es wohl nicht (ausser Satan natürlich) . . .

LG von Rolf


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:08
Zitat von KomanKoman schrieb:Verrotten im AT, haben deswegen keine Ahnung von der frohen Botschaft.
Ist halt leider so @Koman Aber vielleicht kommt ja doch noch Einsicht ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:28
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Gott rettet uns durch das vergossene Blut seines Sohnes von den Auswirkungen der Sünde Adams,
der sich ja mit seiner Frau von Gott abwandte, BEVOR sie die ersten Kinder zeugten.
Sie zeugten dann ihre ersten Kinder (unser aller Vorfahren) in ihrem sündigen, d.h. körperlich und
geistig kranken Zustand der Entfremdung von Gott und daraus ergab sich dann für uns alle die "Erbsünde"...
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und inwiefern hatten sie sich deiner Meinung nach von Gott abgewandt? @Truthkeeper
Inwiefern hatten Adam und Eva selbst Abstand zu Gott geschaffen?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Sie nahmen ja aufgrund der Verführung durch den gefallenen Engel von der verbotenen Frucht.
Ach so ja - da ist der Hund begraben @Truthkeeper
Klären wir also erstmal, wer da ein Verbot im Garten Eden ausgesprochen hatte,
denn Der Schöpfer war das sicherlich nicht, wenn man den Beschreibungen in der Schöpfungsgeschichte Folge leistet:
1,29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch alles samentragende Kraut gegeben, das auf der Fläche der ganzen Erde ist, und jeden Baum, an dem samentragende Baumfrucht ist: es soll euch zur Nahrung dienen;
... also alle Früchte sollten Im Schöpfungsplan Gottes uns Menschen zur Frucht dienen.
Demnach war also dieses Verbot nicht von Gott:
2,16 Und Gott, der HERR, gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du essen; 2,17 aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon darfst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon ißt, mußt du sterben!
... oder hältst du Gott für wankelmütig oder so?
Achja - ehe ich es vergesse - diese Frage ist ja auch gänzlich gelogen:
Hat Gott wirklich gesagt: Von allen Bäumen des Gartens dürft ihr nicht essen?
... Poah hey^^ voll der Hinweis auf die Aussage im Schöpfungsplan.
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Diese Frucht wuchs am "Baum der Erkenntnis von Gut und Böse", eine Erkenntnis, die nur Gott
als ihrem Schöpfer gebührte.
Wo hast denn des her @Truthkeeper "gebührt nur Gott"?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Oder, wie es einmal im Vorwort einer Bibel geschrieben stand: "Durch das Essen der verbotenen Frucht
rissen die beiden ersten Menschen das Recht an sich, selbst zu entscheiden, was Gut oder Böse war für sie.
Dieses Recht oder diesen Bereich hatte Gott für sich selbst vorbehalten, weil nur er als Schöpfer dies konnte."
Also demnach sollten die Menschen dumm bleiben oder was? - Laut Gottes Wille?
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Dadurch, dass Adam und Eva dieses EINE GEBOT übertraten, und nun für sich selbst entschieden, was Recht
und Unrecht war, lehnten sie ihre naturgemässe Geschöpflichkeit ab und entfremdeten sich so von Gott . . .
Kann ich mir nicht vorstellen :(
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Ja, ganz klar müssen wir vom Einfluss des Teufels gerettet werden !
Aber Adam war natürlich ein furchtbarer Versager, er hätte den Tod abwenden können und von Gott
eine neue Frau bekommen . . . aber nein, er nahm von der Frucht, als seine Frau sie ihm anbot,
OHNE mit Gott darüber Rücksprache zu halten -- ein furchtbarer Fehler, oder so wie Paulus es formulierte:
"Auch wurde Adam nicht betrogen, aber die Frau wurde gründlich betrogen und geriet in Übertretung."
1. Timotheus 2,14
Adam wurde also nicht betrogen wie seine Frau, sondern er sündigt voll bewusst und willentlich.
Einen schlimmeren Bösewicht gibt es wohl nicht (ausser Satan natürlich) . . .

LG von Rolf
Hey Rolf, du siehst also Adam schon auch als Opfer an
und siehst ihn trotzdem auch als Bösewicht, wie Satan?


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 19:32
Zitat von KomanKoman schrieb:Lustig, wenn jemand keine Ahnung von den Schriften hat, aber seine Sicht auf einen nicht existenten Gott, vehement verteidigt:)
"Ich glaub zwar nicht an Gott, aber wenn es ihn gibt, dann muss er böse sein^^
Denn die "gefälschten" Schriften sagen es ja so^^"
Verrotten im AT, haben deswegen keine Ahnung von der frohen Botschaft.
Ob im Bezug userIn auf meine Darstellung aus dem NT eingehen kann? @Koman


melden

Guter Gott - Böser Gott

25.04.2019 um 21:18
Also diese mittelalterliche Sichtweise auf Gott und Jesus ist ja grauenhaft...
Worte wie Sünde und Satan ist für die ganz einfach gestrickten Menschen...

Ich erfahre Gott immer wieder,doch der,der mich liebt,hat nichts mit eurem Mittelalter Gott zu tun.
Solche beschränkte Christen können einem eigentlich nur leid tun.


1x zitiertmelden