Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

19.01.2019 um 21:39
sarevok schrieb:ich versuche noch herauszufinden ob es sich lohnt dazu etwas beizutragen
Wer sucht, wird finden ;) @sarevok
Niselprim schrieb:Was nun - glaubst du an den lieben Gott?
@sarevok


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2019 um 09:30
Niselprim schrieb:Ich würde sagen, der Homo Sapiens Sapiens,
weil der denkt etwas fortgeschrittener
Dieser unbedingte Fortschrittsglaube aber unterliegt der Hybris und ist somit am Ende zerstörerisch.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2019 um 13:10
Niselprim schrieb:Wer oder was das Böse geschaffen hat, kann man wohl defintiv nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Aus der Bibel aber geht hervor, dass Finsternis bereits war, sozusagen als der Geist Gottes die Schöpfung erdachte; hierzu der Bibeltext in der Genesis:
1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
Im Anfang war Alles Eins und leer von Formen und Unterschieden, darum war Es das AllEine.
Und der Geist des AllEinen schwebte in der Leere von Formen und Gegensätze.
Da Alles Eins war konnte der Geist des AllEinen nicht erkennen wer er war, denn es gab nichts anderes als Ihn.
Und so sprach Er es werde Unterschied.
In dem Augenblick entstanden Formen und Muster, Energie und Materie, Licht und Finsternis.
Alles war getrennt und doch war es immer noch Eins.
Der AllGeist konnte jetzt erkennen das er Geist war im Unterschied zur Welt der Formen, aber da Alles Ein Geist war konnte Er sich nicht in sich erkennen.
Und so sprach Er abermals es werde Unterschied im Geist.
In dem Augenblick sonderten sich viele Seelen vom AllGeist ab, sie erkannten den AllGeist und der AllGeist erkannte sich in ihnen.
Die Seelen aber mussten sich auch selbst erkennen um ihre Existenz zu spüren und so trennten sie einen Teil von sich ab, liessen ihn vergessen das er Seele war und auf diese Art konnte er Erfahrungen in der materiellen Welt machen.
In dem Augenblick in dem die erste Seele, in ihrer materiellen Form, ihre Augen aufschlug wurde aus dem AllGeist das AllBewusstsein.
Alles dies ist entstanden und doch ist es Eins geblieben es hat nur die Formen in sich verändert.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2019 um 15:40
KL21 schrieb:Dieser unbedingte Fortschrittsglaube aber unterliegt der Hybris und ist somit am Ende zerstörerisch.
Ich denke nicht, dass des dann zerstörerisch ist,
sondern eher wird bedachter an die Dinge herangegangen
- Nachhaltigkeit, Integration und Optimierung werden bestimmende Ansätze darstellen,
damit das, was ist, erhalten bleibt und verbessert wird
und trotzdem auch Neues entstehen kann @KL21




Niselprim schrieb:
Wer oder was das Böse geschaffen hat, kann man wohl defintiv nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Aus der Bibel aber geht hervor, dass Finsternis bereits war, sozusagen als der Geist Gottes die Schöpfung erdachte; hierzu der Bibeltext in der Genesis:

1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
benihispeed schrieb:Im Anfang war Alles Eins und leer von Formen und Unterschieden, darum war Es das AllEine.
Ich weiß zwar nicht, von wo du das her hast @benihispeed aber muss ich dir gestehen, dass ich auch schon mal so dachte. Zu meiner Verwunderung musste ich allerdings auch feststellen, dass eine Bechreibung von etwas was vor dem Urknall war/ist nicht wirklich mit 100%igem Wahrheitsgehalt durchgeführt werden kann - damit meine ich, wir können hierhin nur sozusagen durch Rückverfolgung theoretische Erklärungen für das "Davor" finden wollen.
Dieses "Davor" aber ist nicht im Anfang, sondern vor dem Anfang
- diesen Fakt möchte ich bitte unbedingt berücksichtigt sehen :ok: @benihispeed
Du also erklärst das AllEine als etwas im Anfang Vorhandenes
und du erklärst darin alles als eine Einigkeit.
Somit wären dMn folgende im Bibeltext ewähnten Dinge in einer Eingkeit vereint:
1,1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

Ja? @benihispeed Siehst du das alles im Anfang in einer Einigkeit des AllEinen (Gott)?
Oder, was sonst schoppst du noch in des AllEine? @benihispeed Ach ja - die ganze Schöpfung.

Ansonsten hast dir ja eine schöne Geschichte zusammenbebraut :D
benihispeed schrieb:Und der Geist des AllEinen schwebte in der Leere von Formen und Gegensätze.
Da Alles Eins war konnte der Geist des AllEinen nicht erkennen wer er war, denn es gab nichts anderes als Ihn.
Und so sprach Er es werde Unterschied.
In dem Augenblick entstanden Formen und Muster, Energie und Materie, Licht und Finsternis.
Alles war getrennt und doch war es immer noch Eins.
Der AllGeist konnte jetzt erkennen das er Geist war im Unterschied zur Welt der Formen, aber da Alles Ein Geist war konnte Er sich nicht in sich erkennen.
Und so sprach Er abermals es werde Unterschied im Geist.
In dem Augenblick sonderten sich viele Seelen vom AllGeist ab, sie erkannten den AllGeist und der AllGeist erkannte sich in ihnen.
Die Seelen aber mussten sich auch selbst erkennen um ihre Existenz zu spüren und so trennten sie einen Teil von sich ab, liessen ihn vergessen das er Seele war und auf diese Art konnte er Erfahrungen in der materiellen Welt machen.
In dem Augenblick in dem die erste Seele, in ihrer materiellen Form, ihre Augen aufschlug wurde aus dem AllGeist das AllBewusstsein.
Alles dies ist entstanden und doch ist es Eins geblieben es hat nur die Formen in sich verändert.
Deiner Überzeugung nach bist du also ein Gottchen, oder? @benihispeed


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2019 um 16:28
Niselprim schrieb:Deiner Überzeugung nach bist du also ein Gottchen, oder? @benihispeed
Du aber auch @Niselprim mein Göttchen. 😄
Niselprim schrieb:Ansonsten hast dir ja eine schöne Geschichte zusammenbebraut
Nun ja ich denke eben das jeder sich diese Geschichte, gemäss seinem aktuellen Weltbild, neu erzählen sollte.
Nicht nach uralten Versionen, die nach dem damaligen Weltbild sicher ihre Wahrheit hatten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2019 um 15:21
Deiner Erklärung nach ist ja die Schöpfung bzw. Bewußtsein in der Schöpfung, damit Gott sich sozusagen selbst erkennt @benihispeed Du meinst, Gott hätte - bevor sich nicht das erste Bewußtsein in der Schöpfung entwickelte - kein Bewußtsein (gehabt)? Somit erklärst du etwaiges göttliches Bewußtsein, welches bereits vor der Schöpfung vorhanden war, für nichtig.
Nun frage ich dich, wie konnte dein Gott, da er kein Bewußtsein besaß oder halt sich selbst nicht erkannte, (s)einen Willen haben und (s)ein Vorhaben in die Tat umsetzen
- denn, bedeutet Bewußtsein nicht, sich seiner bewußt zu sein?
Wie kann also ein Individuum, das kein Bewußtsein besitzt, doch aber auch etwas wollen?

Hatte ja versucht,
dir den Unterschied von der Schöpfung und dem Auslöser der Schöpfung zu erklären:
Niselprim schrieb am 20.01.2019:Dieses "Davor" aber ist nicht im Anfang, sondern vor dem Anfang
- diesen Fakt möchte ich bitte unbedingt berücksichtigt sehen
Also machen wir doch einfach mal den Unterschied zwischen deinem AllEinen und meinem All-Es?


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.01.2019 um 20:12
Niselprim schrieb:Deiner Erklärung nach ist ja die Schöpfung bzw. Bewußtsein in der Schöpfung, damit Gott sich sozusagen selbst erkennt @benihispeed Du meinst, Gott hätte - bevor sich nicht das erste Bewußtsein in der Schöpfung entwickelte - kein Bewußtsein (gehabt)?
Ich habe nicht gemeint das da kein Bewusstsein war, sondern dass sich dieses Bewusstsein nicht erfahren konnte.
Um sich erfahren zu können braucht es ein erkennendes Gegenüber.
Wir können ein Ich - Bewusstsein haben aber wie wir in der Aussenwelt wirken, was wir für Eigenschaften haben merken wir nur in der Betrachtung anderer Menschen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

26.01.2019 um 18:01
benihispeed schrieb:Ich habe nicht gemeint das da kein Bewusstsein war, sondern dass sich dieses Bewusstsein nicht erfahren konnte.
Um sich erfahren zu können braucht es ein erkennendes Gegenüber.
Aber das Bewußtsein ist ja sozusagen die Erkenntnis um sich selbst und seiner Umgebung
- aufgrund des Bewußtseins erkennt man ja sich selbst und seine Umgebung
--- darum heißt es ja "Bewußtsein" - weil es einem bewußt wird -> also "erkennen".
Da also dein Gott doch schon Bewußtsein hatte oder war, konnte also auch erkannt werden.
Wenn du aber daran festhalten willst, dass dein Gott sich nicht selbst erkennen konnte, kannst du auch nicht davon ausgehen, dass er bereits davor Bewußtsein hatte - weil diese Überlegung sonst völlig verkehrt wäre, weil ja wegen Bewußtsein die Erkenntnis bzw. Wahrnehmung vorhanden sein muss.
benihispeed schrieb:Um sich erfahren zu können braucht es ein erkennendes Gegenüber.
@benihispeed Um sich zu erkennen, bedarf es Bewußtsein ;)
benihispeed schrieb:Wir können ein Ich - Bewusstsein haben aber wie wir in der Aussenwelt wirken, was wir für Eigenschaften haben merken wir nur in der Betrachtung anderer Menschen.
Sich selbst zu erkennen und seine Umgebung zu erkennen,
das sind zweierlei Stiefel :) @benihispeed


melden

Guter Gott - Böser Gott

27.01.2019 um 09:55
31DBCA69-B4B4-4600-BBD0-9F1DE3D10E47.jpeg


„Im Anfang war das Wort.“

Das Wort, der Sinn, das Prinzip, der AllGeist.
Das Ununterscheidbare.

„Alles ist durch das Wort geworden.“

Der AllGeist hat Materie erschaffen und das AllBewusstsein erwachte und wusste was es nicht war.

„Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht.“

Das AllBewusstsein wusste aber nicht was es war.

„Und das Wort wurde Fleisch“

Das AllBewusstsein ist Mensch geworden und erkannte was es war, sich selbst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 09:43
benihispeed schrieb am 20.01.2019:Da Alles Eins war konnte der Geist des AllEinen nicht erkennen wer er war, denn es gab nichts anderes als Ihn.
Und so sprach Er es werde Unterschied.
Das ist Quark und Fantasie, Niemand sprach es werde Unterschied, der entsteht durch unterschiedliche Manifestationen im Bewußtsein. Was sich sogar belegen läßt.

8ecda1de7326 Erwin Schroedinger 1933-768x314


http://jason-mason.com/2017/07/24/quantenphysiker-sagen-wir-haben-schon-immer-existiert-und-werden-immer-existieren/

Wenn der Mensch seiner Vorstellung ein überirdisches Wesen beifügt, dann deshalb, weil diese Vorstellung mehr nicht herzugeben scheint, allerdings gibt es glücklicherweise Ausnahmen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 09:56
KL21 schrieb:Wenn der Mensch seiner Vorstellung ein überirdisches Wesen beifügt, dann deshalb, weil diese Vorstellung mehr nicht herzugeben scheint, allerdings gibt es glücklicherweise Ausnahmen.
Du hast nicht verstanden, das ich mit meiner Metapher genau das ausdrücken wollte was Schrödinger gesagt hat.
Das AllBewusstsein ist genau dieses Bewusstsein als Singularität das auf alle Wesen aufgeteilt ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 10:12
benihispeed schrieb:Das AllBewusstsein ist genau dieses Bewusstsein als Singularität das auf alle Wesen aufgeteilt ist.
Und du hast nicht verstanden, das in der Singularität, das Allbewußtsein ohne Formen bereits existiert und mit einem Gott oder was auch immer, der irgendwas sagt, gleich Null ist, weil es der Existenz voraus geht, aber die einzelne Existenz nicht ist. Läßt sich so erklären, du bist auf der Quantenebene genauso ein Floh, wie du keiner bist. Was ich geschrieben habe ist defacto mit deinen Aussagen nicht identisch, auch wenn du schreibst du hättest das gemeint, sagt es das eben nicht aus, weil du deine Ansicht mit Metaphern interpretierst .


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 10:22
KL21 schrieb:Und du hast nicht verstanden, das in der Singularität, das Allbewußtsein ohne Formen bereits existiert und mit einem Gott oder was auch immer, der irgendwas sagt,
Das habe ich so ja auch nur für Niselprim geschrieben, um zu zeigen das meine Ansichten auch so, nur mit anderen Worten, in der Bibel wiedergegeben werden.
Wie würdest den du den Momen bezeichnen als der unstrukturierte AllGeist alle Formen hervorbrachte?
Urknall ist mir einfach zu zufällig, da muss doch irgendeine Form von Entschluss oder Bedürfnis existiert haben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 10:40
benihispeed schrieb:Wie würdest den du den Momen bezeichnen als der unstrukturierte AllGeist alle Formen hervorbrachte?
Urknall ist mir einfach zu zufällig, da muss doch irgendeine Form von Entschluss oder Bedürfnis existiert haben.
Da muß man vielleicht im Nachinein, das "Pferd" von hinten aufzäumen. Alles was ist und wird ist zuvor eine Idee, welche nicht bewußt ist aber dennoch da ist. Jetzt, wenn der Fokus auf sie bewußte Wahrnehmung gelenkt wird, ist unschwer zu erkennen, was aus den unbewußten Ideen geworden ist. Damit wird klar, das vor der Entstehung, die Matritze schon in der Singualrität vorhanden gewesen sein muß. Denn unser Universum ist so wie es ist, weil es nicht anders sein kann. Es ist wie es ist, weil ein Elefant eben kein Huhn ist, aber in der Singularität als Teil von Einheit vorhanden ist. Damit die Idee sichtbar wird, muß sie geboren werden, das gilt vom Kleinsten bis zum Größten und erklärt die Polarität genau so wie den Dualismus, ohne diese wäre ein konkretes Universum weder existent, noch wäre es zuvor eine Idee oder Matrix, ist das Alles nicht existiert in der Singualrität die LEERE, Null, nichts, aber schon die Teilchenelemente, welche ein zukünftiges Universum möglich machen, weil es vollständige Leere nur dort gibt, wo tatsächlich gar nichts ist. Hat z.B. Jemand keine Ahnung oder einen Plan, wird nichts, weil da buchstätblich auch nichts ist, was werden könnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 10:45
KL21 schrieb:so wie den Dualismus, ohne diese wäre ein konkretes Universum weder existent, noch wäre es zuvor eine Idee oder Matrix, ist das Alles nicht existiert in der Singualrität
Das ist mir schon klar, aber irgendwas muss ja der Auslöser für den Anfang gewesen sein, dass sich die Matrix die Idee materialisiert hat.


melden

Guter Gott - Böser Gott

28.01.2019 um 10:54
benihispeed schrieb:aber irgendwas muss ja der Auslöser für den Anfang gewesen sein, dass sich die Matrix die Idee materialisiert hat.
Das war der Plan, die Idee, dieses Universum mußte zwangsläufig deshalb entstehen, weil es in der Singularität als energetischer Punkt bereits existent war und als dieser Punkt bis zum Maximum verdichtet war, traten die einzelnen Formen nach und nach in die materielle Existenz. Zuvor war nur die Idee, möglicherweise als Hologramm im Vakuum. Es muß also keinen "Gott" als Wesen geben, sondern die Universen bringen sich durch komprimierte, energetische Schwingung jeweils selbst hervor. Grundlagen sind die jeweiligen Naturgesetze.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2019 um 02:38
Das Thema passt doch gar nicht mehr zu dem, was ihr redet. Merkt ihr das nicht?

"Guter Gott - Böser Gott" trifft i.d. Form nicht zu, aber es ist ein Ansatz, darüber zu reden, was zutrifft. "Das Universum" hat damit jedenfalls nichts zu tun, glaubt mir.

Der Gott meint es immer gut. Wenn es denn der eigene ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2019 um 05:55
Leichenbitter schrieb:Das Thema passt doch gar nicht mehr zu dem, was ihr redet. Merkt ihr das nicht?
Ja wir sind wohl in den OT geraten.
Leichenbitter schrieb:Der Gott meint es immer gut. Wenn es denn der eigene ist.
Schlussendlich meint „Gott“ es immer gut.
Aber bezogen auf unser materielles Leben ist er meiner Meinung nach weder Gut noch Böse, denn unser Leben ist dazu da Erfahren zu werden, im guten wie im Schlechten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2019 um 12:47
benihispeed schrieb:Schlussendlich meint „Gott“ es immer gut.
Aber bezogen auf unser materielles Leben ist er meiner Meinung nach weder Gut noch Böse, denn unser Leben ist dazu da Erfahren zu werden, im guten wie im Schlechten.
ist halt alles eine frage der perspektive denke ich

was auf lange sicht gut ist muss auf kurze nicht immer so gesehen werden bzw. kann ?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

29.01.2019 um 13:17
sarevok schrieb:was auf lange sicht gut ist muss auf kurze nicht immer so gesehen werden bzw. kann ?
Mein Glaube ist, das alles was uns in unserem Leben als Gut oder Schlecht erscheint, der langfristigen Entwicklung unserer Seele dient.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wunder des Jesus,Wie?23 Beiträge
Anzeigen ausblenden