weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:07
@whatsgoinon
Huhu :D hatte dich überlesen , sorry :) .
whatsgoinon schrieb:Hey du! Lass ihn doch selig in seinem Märchenbuch blättern. Dort kann er seine sinnfreien Gedanken bis tief in die Unendlichkeit weben.
Klar doch , jeder wie er möchte ;) :D .


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:12
@Nesca
und? nichts neues dass sich mehrere irren oder willst den millionen fliegen um dem misthaufen noch unterstellen irgendwas besser verstanden zu haben?

Bitte was ?
sag mal schlimmer gehts wohl echt nicht mehr , was ?
Du nennst andere Menschen Fliegen die um einen Misthaufen fliegen ???
Oh Mann , oh Mann , daran kann man sehr schön erkennen was ein *Glaube* aus einem Menschen machen kann .
Traurig , traurig ....
siehst ,dass ist das traurige hier,dass jeder alles in dem maße missversteht wie es ihm am besten passt.

ich hab keine menschen als fliegen beleidigt. die fliegen in diesem BILD sind vielmehr gedanken die um etwas kreisen.

aber viel spass weiterhin beim beleidigtsein ,und den meldebutton immer schön strapazieren :D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:14
@1.21Gigawatt
'Tanzt nach meiner Pfeife, sonst werdet ihr mit ewigen Qualen in der Hölle bestraft - Warnung aus Liebe oder Drohung aus Hass?'

"Wer die Rute spart, hasst den Sohn" heißt es im Alten Testament.
Gute Eltern mahnen und, wenn es nichts nützt, strafen auch gelegentlich milde.

Der Mensch hat einen freien Willen, nach welcher 'Pfeife' er 'tanzen' möchte. Er kann das eine wählen. Er kann aber die Folgen nicht mehr frei wählen. Das ist wie in der Mathematik. Du kannst zwei Faktoren frei wählen, aber nicht mehr das Produkt.

Gott will nicht, dass jemand in die Hölle kommt. Darum hat er seinen Sohn unbeschreibliche Qualen leiden lassen am Kreuz.
Und er leidet immer noch erschütternd um jede Seele, die er an den Satan zu verlieren droht.
(z. B. wenn man an die neueste Prophezeiung von
www.diewarnung.net 12. Oktober Nr. 577
glaubt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:19
@pere_ubu

Wegen diesen "Gedanken - Fliegen" wurde bestimmt kein melde Button betätigt sondern wegen deine beleidigenden Äußerungen mit denen du die anderen als Ignorant und dumm bezeichnest. :}



@natü
natü schrieb:Gott will nicht, dass jemand in die Hölle kommt. Darum hat er seinen Sohn unbeschreibliche Qualen leiden lassen am Kreuz.
Jop, deshalb hat Gott die Juden, die an Ihm geglaubt haben mit Jesu verarscht, den ohne den Sohn kommt man jetzt angeblich nicht mehr zum Gott :}

Wenn dieser Gott, der angeblich nicht will das Menschen nicht in der Hölle landen, die Juden, die an Ihm so geglaubt haben so verarscht hat, wie kann man sich jetzt als Christ so sicher sein das das so bleibt? :}

Wie es so schön heißt; seine Wege sind unergründlich :} Kann sein das Er seine Pläne wieder verändert, wie Er es bei den Juden schon tat :}


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:22
pere_ubu schrieb:aber viel spass weiterhin beim beleidigtsein ,und den meldebutton immer schön strapazieren
Erstens bin ich nicht beleidigt ^^ , warum sollte ich ?
Mir kann kein Mensch so richtig weh tun den ich eh nicht mag ^^ :D .
Damit möchte ich sagen : "Es geht mir am Popo vorbei :D ."
Wie allerdings andere mit deinen beschimpfungen umgehen kann ich nicht sagen :D .

Denke du lieber mal an deinen eigenen Satz den du schriebst .
pere_ubu schrieb:und zoffen ,zumindest hier, tut man ja nur mit worten. diejenigen die sich darüberhinaus auch wirklich und tatsächlich zoffen ,tun nicht gottes willen und sind somit eh faule früchte.
Na fällt dir was auf ? ;)
Wahrscheinlich nicht , aber ein Versuch war es wert ^^ .


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:24
@pere_ubu

Ich glaube nicht, dass es an einem jeweils anderen Gott liegt, den die verschiedenen Kirchen in der Bibel verehren.
Wenn nur ein einziger Gott existiert, kann man in der Wirkung nur dem einen dienen. bei einem nicht existierenden Gott käme ja keine Verehrung an.

Ich glaube aber, dass der einzige, wahre Gott vielen unterschiedlichen Verehrern entgegenkommt und ihre unzureichenden Leistungen selbst ersetzt, wenn sie im guten Glauben irren.

Weniger gnädig wird er aber denen sein, die einander verachten.
Darum sollte man sich vor Verurteilung hüten. Gott allein wird unser Richter sein.

Das heißt aber nicht, dass wir nicht auf unserem Glauben beharren dürfen und vermeintliche Irrtümer des anderen berichtigen.

In der Sache muss man nicht tolerant sein, nur gegenüber den Personen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 17:44
@Keysibuna

Du nimmst jetzt den Standpunkt der Juden ein, gegen den deiner Aussage nach iwie ungetreuen Gott mit seinem Sohn Jesus, den sie hätten anerkennen müssen.

Nun hat aber nur ein Teil der Juden Jesus die Gefolgschaft verweigert. Die Jünger und ein Großteil des Volkes, die ja auch 'Juden' waren, sind ihm gefolgt.

Dadurch sind die Pharisäer zum Sinnbild für eine selbstzufriedene Religiösenklasse geworden, die rechthaberisch, verstockt und machtversessen an ihren Pfründen festhielten und jede Konkurrenz oder Belehrung von vornherein abblockten, statt für den lebendigen Gott offen zu sein - als Warnung für alle Späteren.

...Wer unseren Heiland gekreuzigt hat, das waren 'die falschen Religionen (Pharisäer) und die schlechten Regierungen (Pilatus), damals wie heute', so formulierte es ein Bischof.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:05
@natü
natü schrieb:statt für den lebendigen Gott offen zu sein
Woher bezieht ein gläubiger Christ das Wissen, das Gott lebendig ist?
Immerhin glänzt er schon seit 2012 Jahren mit Abwesenheit...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:15
@natü
natü schrieb:In der Sache muss man nicht tolerant sein, nur gegenüber den Personen.
Da sieht aber die Wirklichkeit ganz anders aus. Wer den biblischen Gott hinterfragt, wird zumindest hier im Forum ziemlich intolerant in die Hölle geschickt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:17
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wenn du daraus ableiten willst,dass ich da den "lieben gott" spielen will ,dann bleibt dir das überlassen :D genauso wie es anderen überlassen bleibt ungehorsam zu sein und gottes willen zu missachten.
Also erst einmal, Ungehorsam gegenüber wem? Gottes Willen? Der wird in jeder Religion anders interpretiert.. so das der Ungehorsam gegenüber der einen Religion schon fast in absoluten Gehorsam einer anderen Religion mündet. Das ist natürlich überspitzt ausgedrückt.
pere_ubu schrieb:das schlimme an verblendeten gläubigen ist,dass man ihnen erst ihre irrtümer aufzeigen muss, um anschliessend zu erkennen ,dass diese irrtümer nur zu bereitwillig angenommen wurden um den eigenen ungehorsam zu rechtfertigen.
Diesen Standpunkt können auch Evangelikale gegenüber Deiner Religion einnehmen.
Dennoch ist Dein Standpunkt bedenklich, offenbart er doch, das Du allen anderen Gläubigen, Verblendung unterstellst und damit wertest Du diese anderen Gläubigen ab. Komm mal von Deinem erhöhten Religionssockel herunter...
pere_ubu schrieb:insofern verstehen das kinder einfacher, denn die wissen eig. ,dass sie nichts wissen und sind nicht vollgepfropft mit irrtümlichen auslegungen.
Ja.. die Indoktrionation von Kindern. Immer wieder durch die Blume gesprochen, aber dennoch ist hier die Geisteshaltung gut zu erkennen.
pere_ubu schrieb:,die kirchen haben euch verblendet....und eure kritik an der bibel ist leider nur die kritik an fehlgeleiteten kirchen . versucht das mal zu unterscheiden .
Die Religionen insgesamt, einschließlich Deiner, versuchen Menschen zu verblenden und ihnen mit Heilsaussagen, auf die Bibel begründet, die Religion schmackhaft zu machen. Nein.. die Kritik an der Bibel ist rechtens, denn die Bibel ist wiedersprüchlich und zudem ein Mischmasch an Gedankenwelten von wesentlich älteren Religionen.
Nesca schrieb:
Tut mir leid dies schreiben zu müssen aber das tust du sehr wohl . Und das fällt nicht nur mir auf sondern auch anderen Menschen hier .


und? nichts neues dass sich mehrere irren :D oder willst den millionen fliegen um dem misthaufen noch unterstellen irgendwas besser verstanden zu haben?
Im Konsens mit @Nesca ´s Zitat, bezeichnest Du eindeutig andere Menschen.. als Fliegen, und deren Weltsicht.. als Misthaufen. Diese Aussage läßt keine andere Deutung zu.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:31
@Gwyddion
"...Misthaufen. Millionen Fliegen können sich nicht irren." ist ja ein Zitat eines Bonmots oder einer Redewendung.
Damit wollte @pere_ubu
nur sinnbildlich verdeutlichen, dass die Quantität von Überzeugten keinen Schluss auf die Qualität der Überzeugung zulässt.
Damit ist kein Gläubiger als Mistfliege bezeichnet. Es ist keineswegs beleidigend, finde ich.
Er hat ja nicht gesagt: Ihr seid Mistfliegen, eure Religion ist Mist.
Der despektierliche Geruch des Zitats ist nur eine ironische Zutat.

Aber ich finde auch, @pere_ubu, du solltest nicht verurteilen. Es klingt allzu oft danach.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:38
@Kayla

Ich habe nur den sachlichen Glauben an die Hölle ausgesprochen.

Wer davon betroffen ist, dazu habe ich mich überhaupt nicht geäußert.

Es träfe laut Bibel die, die die Gebote übertreten.

Das Gericht steht sowieso nur Gott zu.

Dass Hinterfragen eine Todsünde sei, hast du jetzt gesagt. Ich habe dazu keine Meinung.
Es kommt auf das Motiv und die Art des Hinterfragens an.
Viele Heilige haben Gott ihre Fragen und Klagen entgegengeschrien.
Ich denke, wenn wir Gott ernst nehmen, nimmt er uns auch ernst.

Ich kann aber nicht die Hölle abstreiten, nur weil mir jemand zu lieb dafür ist. Damit würde ich auch ihn betrügen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:40
@natü
natü schrieb:Ich kann aber nicht die Hölle abstreiten
Die Hölle ist genau so fantastisch wie Mispelheim und wenn du nach ihr suchst, dann sieh dich in der Welt um.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 19:46
@Kayla
Da geb ich dir recht: In der Welt ist der Teufel los, z. T.

Ich bleibe aber bei meinem Glauben, dass alle 'Höllen' der Welt nur ein Frühlingsspaziergang gegen die wirkliche, ewige Hölle sind.

Wer darüber lacht, den habe ich auch nicht geängstigt, und er kann sich nicht über mich beschweren.

Ich möchte aber lieber, wo es um die Ewigkeit geht, in den Himmel zu Gott kommen, und da es sogar leichter ist als das andere, gehe ich auf Nummer sicher. Es kostet ja wirklich nicht viel Mühe.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:11
Hm, ich wusste gar nicht das Atheist sein schon eine Religion ist^^

http://www.atheistische-religionsgesellschaft.at/


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:16
@Repulsor
Ich denke es geht du um eine Gleichstellung als Organisation zu den Öffentlich rechtlichen Organisationen


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:20
@Repulsor
Du weist wahrscheinlich noch gar nicht mal, dass in allen Ländern dieser Welt, in welchen die Menschen besonders Gottgläubig sind, es am meisten Bürgerkriege, Unfriedenherde und mit Abstand den niedrigsten Bildungsstand gibt.

Ist doch irgendwie auffällig, bzw. merkwürdig!

Atheist sein heißt nichts anderes, als sich nicht darauf einlassen, was die anderen für Vorstellungen von Gott und Götter haben.

Ich bin Atheist und dennoch glaube ich an ein göttliches Prinzip. Ob das nun auch so etwas wie eine persönliche Religion ist, ist nur eine Auslegungs- bzw, Anschauungssache.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:28
@natü
natü schrieb:Ich möchte aber lieber, wo es um die Ewigkeit geht, in den Himmel zu Gott kommen, und da es sogar leichter ist als das andere, gehe ich auf Nummer sicher.
Dort kommen wir Alle hin, ohne irre geistige Verenkungen.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:42
@natü
@pere_ubu
In der Bibel steht nichts anderes, als was sich Menschen darunter vorstellen, wer, was und wie Gott ist. Diese Vorstellungen von all-dem stammen aber von Menschen, welche vor tausenden von Jahren gelebt haben.

Warum sollten also diese Menschen, etwas anderes niedergeschrieben haben, als dass sie damals auch nur so glauben wollten?

Lustigerweise steht dazu auch noch in der Bibel: "Du sollst Dir kein Bild von Gott machen!"

Was sehr wahrscheinlich eher bedeutet, dass es nicht unbedingt von einem guten Geist und noch weniger von einem solchen Menschen zeugt, wenn man anderen Leuten seine eigene Vorstellung von Gott aufschwäzen will, um sich damit selber als etwas Höherstehendes oder gar Besseres zu preisen und zu loben.

Meine persönliche Erfahrung mit solchen Menschen war bis heute in noch keinem einzigen der Begegnungsfälle überzeugend und eher das Gegenteil davon.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 20:47
@Kayla
Es ist sicher, dass es bereits Menschen in der Hölle gibt.

Wenn z. B. der Apostel Judas nicht verdammt wäre, hätte es keinen Sinn gehabt, dass Jesus zu den übrigen Aposteln sagte: "Der Menschensohn muss zwar leiden, aber wehe dem Menschen, durch den er verraten wird. Es wäre ihm besser, wenn er nie geboren wäre" (Matthäus 26,24).

Das Nichtsein wäre also besser für Judas Iskariot gewesen als seine wirkliche Zukunft.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden