weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
sonnescheint
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 21:48
@etta

Gott will, das wir es selber entscheiden. Er warnt, aber manche wollen es so.Die einen wollen Apokalypse, damit der Glaube bewahrheitet wird, und die anderen wollen sich austoben.
Der Mensch kann sich erst ändern, wenn er in den Abgrund schaut, dann gibt es schritt zurück, sonst geht man gerade aus bis es nicht mehr geht.

das man sich auf Leid erfreuen kann, kann nicht guter Charakter sein....
man sollte versuchen, es nicht soweit kommen zu lassen.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:02
@-Therion-
o:
... lt. Bibel...: „nur der Glaube rettet...“

-> t:
mal ehrlich von was soll uns dieser glaube retten ?
wenn ich nicht an gott glaube und trozdem ein redliches leben führe dann gibt es nicht vor dem mich ein gott retten könnte.
Du weißt doch genau, dass es um das Weiterleben nach dem Tod geht ;) Im Diesseits muss niemand gerettet werden, das ist schon richtig. (Manche sind allerdings auch hier schon nicht mehr zu retten :D -> ich denke dabei an jemanden in meinem privaten Umfeld)
was mich gleich zur nächsten frage führt .... was bringt es mir an einen gott zu glauben ?
Ja, wenn Du nicht an Gott glaubst, kann es dir nichts bringen.
wie ich schon mal angesprochen habe war ich lange zeit gottgläubig ging in die kirche jeden sonntag und betete täglich aber ich hatte absolut nichts davon.
glaube ich Dir gerne.

mein jetziges leben ist viel entspannter und angenehmer als früher.
Auch das glaube ich gerne. In so einem Korsett irgendwelcher kirchlichen Organisationen würde ich mich auch beengt fühlen.
ich kann keinerlei nachteile sehen für menschen die an keinen gott glauben und ich wüsste auch keinen vorteil für die personen die gläubig sind ....
Das ist doch alles subjektiv. Es gibt Menschen, die das Eine als Vorteil empfinden und andere empfinden das Andere als Vorteil .
Für mich hat halt der Glaube Vorteile - auch bei ganz banalen Dingen im alltäglichen Leben... (hatte schon viele Begegebenheiten ... naja, das wäre jetzt zu viel OT und da müsste ich zu viel ausholen und erzählen :)
-------------------------------------------------------
o:
Wer sich diese ganzen Sachen (- wie ihr glaubt - nur zwecks Manipulation der Menschheit) alle ausgedacht hatte, das müsste ein Genie gewesen sein.

-> t:
da muss ich dir recht geben .... ich sehe es als einzigartige marketinstrategie an.... ich denke irgendwann mal hatten ein paar personen die fäden in der hand und richteten alles so hin wie es gebraucht wurde bzw. sie für richtig hielten ....
Ja, bezweifel ich auch gar nicht. Aber ich schrieb ja auch schon, dass die Bibel von Machthabern missbraucht und benutzt wurde.
wenn mal so eine geschichte im laufen ist dann verselbständigt es sich so dass man nicht mehr viel tun muss (schneeballsystem) als acht zu geben dass der ball nicht aus der bahn gebracht wird und das hat die kirche ja ganz gut im griff.
ja, das ist schon richtig.
Trotzdem bleibt für mich der Fakt, dass die Bibel mit Genialität verfasst wurde (warum hatte ich schon erklärt) und sowas kann nur ein hervorragendes Hirn (ein übernatürliches) leisten...
... in meinen Augen eben nur Gott

... kannst mich da nicht umstimmen ;)
o:
Denn so ein dicker Wälzer mit so viel Passendem/Nachvollziehbarem /Stimmigen (für mich jedenfalls)...
... diese Genialität traue ich nur Gott zu

-> t:
für dich mag das zutreffen aber wie du siehst gibt es viele hier die in der bibel etwas anderes erkennen .....
ja klar, „jedem Tierchen sein Pläs...“
-----------------------------------------------------------
... wird die Bibel von den Kirchen und Bibelanhängern nach deren Gutdünken interpretiert.
Ja, ist richtig. Und jeder behauptet, die Wahrheit gepachtet zu haben. Das macht jedoch z.B. auch der Mensch, dessen Link Du mir gepostet hast.
Widersprüche werden dabei heruntergespielt, harmonisiert oder mit vielen Drehungen umgedeutet.
Das ist alle eine subjektive Auffassungs-Sache. Du siehst es so und ich sehe es so...
... sehe es z.B. so, dass dieser Autor Einigs missversteht und umdeutet und infolgedessen als Widerspruch ansieht .

---------------------------------------------------------------
Bewiesen ist also: Die Bibel hat unzählige Interpreten in ihrem Gefolge hervor gebracht, ... "Nun könnte man hier grundsätzlich einwenden. Was könne denn "Gott... dafür, dass jeder dieses sein Wort anders versteht?
...
Doch was die Bibel betrifft, gibt es ein ...erhebliches Autoren-Problem. Denn es war die Institution Kirche, die ... entschieden hat, welche Schriften angeblich "Gott" zum Autor haben ...
Die Institutionen (also die Führungsmannschaft) sind für mich alle mehr oder weniger von Satan beeinflusst (ohne dies zu wissen und zu merken). Dies jetzt auch ganz ohne Wertung, sondern nur als Feststellung, wie sie auch durch die Bibel zum Ausdruck gebracht wird.

Ja sicher, es war die Institution Kirche. Das ist für mich jedoch KEIN Beweis, dass nicht TROTZDEM Gottes Inspiration Diejenigen, welche die Bibel zusammengestellt hatten GELENKT haben könnte (ganz unbewusst).

Die dachten, es war auf ihren Mist gewachsen und schusterten die Bibel nach ihren Gutdünken zusammen, merkten jedoch gar nicht, dass sie „gelenkt“ wurden...
... WEIL Gott darauf bedacht war, die Aussagen worauf es ihm ankam, zu schützen und zu erhalten.

Diese Erklärung ist für mich nur logisch, wenn ich nun einmal annehme, dass die Bibel inspiriert wurde. Ansonsten wäre die Inspiration Quatsch gewesen, wenn Gott danach zugelassen hätte, dass die Bibel verfälscht wird.

Ich sage nicht, dass es so gewesen sein muss, aber es ist für mich eine mögliche Erklärung.
Unzählige Widersprüche, Fehler und Ungereimtheiten
Ich glaube an diesem Punkt werden wir uns immer wieder im Kreis drehen.

Hier aber noch mal meine Gedanken dazu:
Viele Widersprüche wurden aufgeklärt. Natürlich z.T. sicher alles subjektiv, teilweise aber auch, weil es vom logischen nur einen Schluss zulässt.
2 vermeintliche Widersprüche dieses Autors habe sogar ich anders interpretiert.
Der Autor ist daher für mich nicht glaubwürdig genug, sodass ich ehrlich gesagt, keine Lust habe, mich weiterhin mit seiner Seite zu befassen.

Selbst wenn er evtl. mit irgendwelchen Details Recht hätte, dann kommt bei mir trotzdem folgende Aussage in der Bibel zur Anwendung:
dass es Einige geben wird, die die Bibel falsch auslegen, Verwirrung stiften werden, Wahrheiten mit Halbwahrheiten und Lügen vermischen werden.

Lange Rede kurzer Sinn: Für Euch ist die Bibel nicht relevant und für mich ist das was solch ein Schreiber (auch nur ein Mensch, der sich irren kann) nicht relevant.
-------------------------------------------------------------------------------------------
... in dem Buch „Judas. Verräter oder Freund Jesu?". ... daß ... von „Verrat" oder „verraten" keine Rede ist. Das griechische Verb „paradidomi" sei unbegreiflicherweise mit „verraten" übersetzt worden, wo es: „übergeben, überreichen" bedeutet.
wo ist da groß ein Unterschied? "Übergeben" heißt so viel wie „ausliefern“, also im Endeffekt ist es eben doch ein Verrat.
Verstehe nicht, dass sich der Autor Deines Links an solchen kleinen, NICHT relevanten Übersetzungsfehlern stört, die kein bisschen sinnentstellend sind?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:25
@sonnescheint
sonnescheint schrieb:
was mich interessieren würde, wegen Atomkrieg aber ich glaube Antwort kriege ich nicht.
@etta
mein voller Ernst, überlege selber, ist es möglich den Krieg zu verhindern oder nicht?wenn nicht, warum nicht?
Sorry Sonnenscheint, war gerade nicht anwesend.
Leider ist dieser Krieg nicht aufzuhalten. Beobachte bitte einfach nur die Welt was hier abläuft. Mehr möchte ich nicht. Solltest du mir dann Glauben schenken, dann informiere dich bitte wie man sich in solch einer Situation verhalten soll. Ich möchte niemandem Angst machen, aber ändern kann man es nicht. Halte einfach die Augen offen.
LG Etta


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:27
@etta
etta schrieb:Leider ist dieser Krieg nicht aufzuhalten.
Welchen Krieg meinst Du? Kriege gibt es ohne Unterlaß seit Anbeginn der Menschheit.
Zudem gibt es noch Cyberkriege und Wirtschaftskriege.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:29
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Welchen Krieg meinst Du?
Hi.:)

Sie redet von der atomaren Vernichtung, vor der nur die Gläubigen gerettet werden. Deshalb hat sie weiter Vorne ja auch von den 7 apokalypthischen Zeichen geschrieben.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:31
@Gwyddion

Hi :)

Na von diesem unaufhaltbaren Atomkrieg :D

@etta
etta schrieb:Ich möchte niemandem Angst machen, aber ändern kann man es nicht.
Na ja,, so ganz glaubwürdig ist es nicht das du keinem Angst machen willst :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:32
@Kayla

Ah.. na Danke. :D
Göttliche Atomare Vernichtung.
Also wird die Bibel hier herangezogen und in Verbindung mit Massenvernichtungswaffen gebracht. Seltsam.. hat Gott jetzt Atomraketen nötig um den Platz für sein goldenes Jerusalem zu schaffen?

In einem anderen Thread brachte jemand den Maya Kalender mit Gott in Zusammenhang.

Oje.. Man kann nur hoffen, das es am 21.12. in der Tat einen gewaltigen Bewußtseinssprung gibt.. damit die Verschwurbelungen aufhören.. :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:35
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Oje.. Man kann nur hoffen, das es am 21.12. in der Tat einen gewaltigen Bewußtseinssprung gibt..
Vielleicht werden dann die Verschwurbeler entrückt und es ist endlich Ruhe .:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:35
zaphodB. schrieb:Ein seit damals beliebter Gottesgegenbeweis mit Hilfe der Logik ist das Allmachtsparadoxon:
"Kann ein allmächtiges Wesen einen so schweren Stein schaffen, dass es ihn selbst nicht heben kann bzw. kann ein allmächtiges Wesen etwas schaffen, dass seine Allmacht begrenzt ?
warum sollte ein vernftbegabtes Wesen sowas sinnloses tun wollen... was hätte er davon ? ;)
zaphodB. schrieb:Wenn Er aber ein Paradoxon ist,, dann stellt sich die Frage,ob Er als Paradoxon in einem Universum ,dessen übergeordnetes Prinzip die Logik ist überhaupt existieren kann.
Wer sagt, dass das ü... Prinzip VOLLKOMMEN logisch ist, kein Paradoxon zulässt ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:48
@Optimist
warum sollte ein vernftbegabtes Wesen sowas sinnloses tun wollten... was hätte er davon ?
Die Frage lautet ja nicht: Warum,

sondern kann er oder kann er nicht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:50
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und wie werden die Christen von Gott bei einen Atomkrieg gerettet?

Müssen sie erst sterben damit sie erst drüben "gerettet" zu werden?
Auch gläubige Christen werden diesen Krieg erleben. Es wird so viel Leid geben das kein Mensch mehr glücklich werden kann. Aber um der Außerwählten willen wird Gott die Zeit verkürzen und seinen Sohn senden.

Haltet doch einfach die Augen offen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:51
sondern kann er oder kann er nicht.
ja, stimmt ;)

Dann sage ich einfach mal, er kann es :D
Da er allmächtig ist, könnte er sogar das ganze Universum tragen und noch viel mehr.
Falls er es nicht kann, ist es eben doch ein Paradoxon und dann gilt dieser Satz von mir:
Optimist schrieb:Wer sagt, dass das ü... Prinzip VOLLKOMMEN logisch ist, kein Paradoxon zulässt ?
:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:52
Gwyddion schrieb:Oje.. Man kann nur hoffen, das es am 21.12. in der Tat einen gewaltigen Bewußtseinssprung gibt..
ja und dann nicht beklagen, wenn dieser thread hier mit weggefegt wurde :D

@etta
etta schrieb:Haltet doch einfach die Augen offen.
worauf sollte man denn schauen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:53
@Optimist

Wenn er einen Stein schaffen kann, den er nicht heben kann, so endet spätestens dort seine Allmacht.
Kann er diesen Stein nicht erschaffen, so endet spätestens dort seine Allmacht.

Selbst in einer paradoxen Welt wird dies nicht gelingen können. Es geht hier schlicht um das Wort
Allmacht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:53
Gwyddion schrieb:warum sollte ein vernftbegabtes Wesen sowas sinnloses tun wollten.
Warum fällt mir dabei David ein der nichts tat und Gott sich dachte, ich will mal David bestrafen, und ließ ihn das Volk zählen damit Er David bestrafen könnte.

Und am Ende wurde nicht ein mal David bestraft sondern das Volk :D



@etta
etta schrieb:Auch gläubige Christen werden diesen Krieg erleben. Es wird so viel Leid geben das kein Mensch mehr glücklich werden kann. Aber um der Außerwählten willen wird Gott die Zeit verkürzen und seinen Sohn senden.
Dan ist dieser Gott sehr sehr primitiv!

Wenn er angeblich die Zeit verkürzen kann so kann Er es auch verhindern :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:55
@Haret
Haret schrieb:worauf sollte man denn schauen?
Vielleicht auf die Raketen die von Atom-U-Booten gestartet werden.. oder selbsternannten Predigern der Apokalypse, die sich zum Messias ausrufen.. ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:56
@Gwyddion
na ich meinte das schon ernst!

aber du wahrscheinlich auch;)
ich musste dabei an diese ominösen "drei tage finsternis" denken, an denen es ja ausdrücklich verboten wurde, überhaupt einen blick raus zu werfen...
aber etta meint bestimmt was anderes?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 22:59
@Haret

@etta
meint vlt. einfach nur, wir sollen nach Zeichen Ausschau halten. Das ist sehr vage und wahrscheinlich ist sie sich selber nicht einmal sicher, wonach Ausschau gehalten werden sollte/könnte.

Von daher ist meine Antwort auch teilweise ernst gemeint. Rischtisch :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 23:01
@Haret
Haret schrieb:worauf sollte man denn schauen?
Auf die Zeichen der Zeit.
Hatte gestern ein Gespräch mit einem Gast. Der meinte sogar, das Al Kaida schon Atombomben hat und das die auch diese benutzen würde. Er meinte sogar, die werfen weil sie glauben, das die Ungläubigen vernichtet werden müssen. Die haben keine Angst vor dem Tod, weil sie denken sie kommeen in den Himmel. Also diese Gefahr sollte man nicht so einfach unterschätzen.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 23:03
@etta
nein, unterschätzen sollten wir das nicht!
aber wenn es soweit sein sollte, können wir auch gar nix dagegen tun, dass irgend so ein volltrottel diese bombe wirft!
und mittlerweile haben doch mehrere nationen die atombombe...


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden