weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:34
Cricetus schrieb:Warum? Die heiligen Bücher spiegeln immer nur einen Zeitpunkt innerhalb dieser Religion wieder und dieser Zeitpunkt liegt in der Regel ziemlich lange in der Vergangenheit.
Ist nur blöd wenn es idiotische Bücher gibt, die eine Ewig währende Gültigkeit für sich beanspruchen.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:34
@Cricetus

Und genau um folgendes:
Cricetus schrieb:Und wenn da dann "leben nach dem Buch" rauskommt,
ist ja hier seit 2 Seiten der Aufhänger. Weil genau dieses Buch herangezogen wurde, falsch ausgelegt wurde ( ob wissentlich oder nicht ) und sich damit auch der Kritik stellen muß.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:34
@Turboboost
Dann geht es um die Frage, wie diese Gültigkeit im Hier und Jetzt umgesetzt wird.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:34
@Cricetus
Cricetus schrieb:Warum? Die heiligen Bücher spiegeln immer nur einen Zeitpunkt innerhalb dieser Religion wieder und dieser Zeitpunkt liegt in der Regel ziemlich lange in der Vergangenheit.
Ach, haben die heiligen Bücher ein Verfallsdatum?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:34
emanon schrieb:Ach, haben die heiligen Bücher ein Verfallsdatum?
Guck dir die christlichen Kirchen an. Dann ja.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:35
@Cricetus

Dann weiß ich auch nicht, wie ich ihre Aussage einschätzen soll und kann mir nicht vorstellen, wie Sie die Beurteilung anhand der Gläubigen nun wirklich vollziehen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:36
@Cricetus
Das Umsetzen ist Sache der Gläubigen nicht der Religion.
Die Religion ist aber das was beurteilt werden soll, nicht wie sie umgesetzt wird.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:36
@Turboboost
1. Sind Sie Mitglied von XY?
2. Wie äußert sich das in Ihrem Leben?

Ist doch ziemlich einfach und einsichtig.
emanon schrieb:Das Umsetzen ist Sache der Gläubigen nicht der Religion.
Die Religion ist aber das was beurteilt werden soll, nicht wie sie umgesetzt wird.
Die Religion ist das, was gelebt wird. Und damit eben das, wie ein Gläubiger mit dem Buch umgeht.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:37
Cricetus schrieb:1. Sind Sie Mitglied von XY?
2. Wie äußert sich das in Ihrem Leben?
Da Sie ersteres nicht zu interessieren hat, ist zweiteres auch obsolet.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:38
@Cricetus
Cricetus schrieb:Die Religion ist das, was gelebt wird. Und damit eben das, wie ein Gläubiger mit dem Buch umgeht.
Dann gibt es soviele Religionen wie es Menschen gibt.
Klasse Ansatz. :D


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:40
Turboboost schrieb:Da Sie ersteres nicht zu interessieren hat, ist zweiteres auch obsolet.
Wieso das?
emanon schrieb:Dann gibt es soviele Religionen wie es Menschen gibt.
Klasse Ansatz. :D
Es gibt ja Gemeinsamkeiten zwischen den Gläubigen. Es geht um die Frage wie sich das Christsein, Muslimsein, Judesein, Buddhistsein im Leben auswirkt.
Aber zu behaupten Religion wäre eine fixe Größe im Hintergrund, die du definierst als "Das, was in den heiligen Büchern steht" ist doch auch total unsinnig.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:41
@Cricetus

Weil es hier nicht zur Debatte steht und auch für die Diskussion völlig unerheblich wäre.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:41
@Cricetus

Aber die Gläubigen berufen sich doch genau auf ihr jeweiliges heilige Buch. Von daher ist dieses Buch eine fixe Größe..


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:42
@Cricetus
Cricetus schrieb:Aber zu behaupten Religion wäre eine fixe Größe im Hintergrund, die du definierst als "Das, was in den heiligen Büchern steht" ist doch auch total unsinnig.
Ganz im Gegenteil, ich beschäftige mich mit dem Religion und nicht mit der individuellen Umsetzung.
Ich bin im Thema, du nicht.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:42
Turboboost schrieb:Weil es hier nicht zur Debatte steht und auch für die Diskussion völlig unerheblich wäre.
Achso. Und wieso das? Es geht gerade um die Frage, wie man darauf kommt, was die Religion als solche ist. Wie willst du das denn rauskriegen?
Gwyddion schrieb:Aber die Gläubigen berufen sich doch genau auf ihr jeweiliges heilige Buch. Von daher ist dieses Buch eine fixe Größe..
Aber es geht doch darum, wie das ausgelegt wird. Wenn wir als Außenstehende das Buch auslegen und dann auf Grund dieser Auslegung die Gläubigen kritisieren, erscheint mir das nicht gerade sinnvoll.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:42
emanon schrieb:Ganz im Gegenteil, ich beschäftige mich mit dem Religion und nicht mit der individuellen Umsetzung.
Ich bin im Thema, du nicht.
Du reduzierst die Religion auf ein Buch.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:44
@Cricetus
Cricetus schrieb:Aber es geht doch darum, wie das ausgelegt wird. Wenn wir als Außenstehende das Buch auslegen und dann auf Grund dieser Auslegung die Gläubigen kritisieren, erscheint mir das nicht gerade sinnvoll.
Sofern die Auslegung jedoch gegen die Menschenrechte verstößt... ist dies allerdings kritisierbar.

Im übrigen hast Du dies ja auch selbst vorhin getan:
Cricetus schrieb:Die ZJ beispielsweise versuchen sehr radikal nach der Bibel zu leben aber sie sind von allen, die sich als Christen bezeichnen mMn am wenigsten wirklich Christen weil sie die Botschaft Jesu nicht verstanden haben^^.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:44
@Cricetus
Das Buch enthält die Regeln der Religion, die Grundlage.
Die Umsetzung dieser Regeln ist von Mensch zu Mensch verschieden ist sozusagen die subjektive Interpretation.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:44
Die wichtigste textliche Grundlage des Islams ist der Koran, der als das dem Propheten Mohammed offenbarte Wort Gottes gilt. Die zweite Grundlage bilden die Berichte (Hadithe) über die Verhaltensweise (Sunna) Mohammeds, der als der „Gesandte Gottes" Vorbildcharakter für alle Muslime hat
Wikipedia: Islam

Der Islam, und darum geht es hier denn der Thread heißt nicht "Dier islamische Glaubensgemeinschaft - eine friedliche Gemeinschaft?", hat zwei Grundlagen aus denen er sich bildet: der Koran und die Hadithe. Das ist der Islam. Daraus bilden sich dann, je nach Interpretation, verschiedene Glaubensrichtungen aber grundlegend ist und bleibt der Koran und die Hadithen


melden
Anzeige
Iliria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

28.07.2013 um 22:45
Turboboost schrieb:Die Stelle im Koran, in welcher AUSDRÜCKLICH (denn Sie schreiben davon dass es gepredigt wird) die Toleranz von Ungläubigen durch die Muslime gefordert wird, die zeigen Sie mir nun aber bitte mal!
Im Koran steht ausdrücklich dass es keinen Zwang im Glauben gibt das heißt also, dass das Grundrecht auf Religionsfreiheit dem Menschen gewährt ist seit es den Islam gibt.
@emanon
Du brauchst wirklich nicht immer mit denselben Suren zu kommen die total aus dem Kontext gerissen sind das weiß nämlich jeder mittlerweile.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden