weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.651 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:16
interrobang schrieb:Die Bibel, American Psycho, alle krimis, alle thriller,...
Wenn viele Menschen aufgrund des American Psycho thrillers eine Ideologie gründen würden, Menschen enthaupten und sonstige schreckliche Dinge für gut heißen würden, dann ja. Dann gehöre das verboten aber das ist ja bitte nicht der Fall.
Da muss man schon differenzieren ob Buch das als Fiktion gedacht ist, oder als Buch dass das Wort Gottes darstellen soll.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:17
@cbarkyn
cbarkyn schrieb:Da muss man schon differenzieren ob Buch das als Fiktion gedacht ist, oder als Buch dass das Wort Gottes darstellen soll.
Du bist grad auf den gleichen level wie leute die glauben das man videospiele verbieten müsste weil durch diese amokläufe entstehen. armselig.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:21
interrobang schrieb:Du bist grad auf den gleichen level wie leute die glauben das man videospiele verbieten müsste weil durch diese amokläufe entstehen. armselig.
Willst du mich jetzt beschimpfen oder wie?

Wenn man zwischen einem Buch, dass das Wort Gottes sein soll, und nachdem sich viele Menschen richten und auch schlechte Taten vollbringen, von einem Buch nicht unterscheiden kann was reine Fiktion darstellt (was ja nun alle religiösen Bücher eigentlich auch tun, dieser Inhalt aber für wahr gehalten wird)und was 99,999999999% der Bevölkerung der ganzen Welt auch so sehen, dann weiß ich nicht wo man da bei dir steht.


Das eine hat mit dem anderen so nichts zu tun.
Wenn ein geistig kränklicher Mensch, oder einfach verstörter Mensch, Amok läuft, ist wohl was anderes wie wenn mind 30.000 Menschen einer Ideologie nachfiebern und Leute köpfen im Namen eines Gottes, mit Frauen am Sklavenmarkt handeln, und das für richtig ansehen und der ganzen restlichen Welt den Krieg erklären, da sie meinen das steht in diesem Buch.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:22
@interrobang
Es wurden schon Bücher verboten, weil sie als gefährlich gelten oder galten (insbesondere im okkulten Bereich). Deshalb wäre der Koran einfach nur eines mehr.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:26
@Altägypter
Altägypter schrieb:Es wurden schon Bücher verboten, weil sie als gefährlich gelten oder galten (insbesondere im okkulten Bereich). Deshalb wäre der Koran einfach nur eines mehr.
Wenn man etwas verbietet macht man es interessanter. Wie wäre es, wenn man einfach mal mit der Bevormundung aufhört und jedem selber überlässt was er lesen will.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:30
bliebig schrieb:Wenn man etwas verbietet macht man es interessanter. Wie wäre es, wenn man einfach mal mit der Bevormundung aufhört und jedem selber überlässt was er lesen will.
Wenn aber mit diesem Wissen aus Büchern "Unheil" gestiftet wird oder gar schlechtes Gedankengut vermittelt wird und es offensichtlich ist, das dies Folgen hat, dann sollte man das wohl irgendwo unterbinden, nicht? Mir kommt persönlich nicht vor das sie gerade dadurch interessanter wird, gerade bei solchen Strömungen/Bücher wo Menschen "rekrutiert" oder umgepolt werden, wäre es wesentlich einfacher wenn das Buch gar nicht erlaubt wäre.

So schätze ich das jedenfalls ein


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:34
@bliebig
Weil dann so etwas wie IS entsteht. Wenn ein Zeitgeist wie "Gegen die Bevormundung" derartiges hervorbringt, dann wäre Bevormundung dann doch besser.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:56
@cbarkyn
cbarkyn schrieb:Willst du mich jetzt beschimpfen oder wie?
Nein. nur zeigen wie du rüber komst.
cbarkyn schrieb:Wenn ein geistig kränklicher Mensch, oder einfach verstörter Mensch, Amok läuft, ist wohl was anderes wie wenn mind 30.000 Menschen einer Ideologie nachfiebern und Leute köpfen im Namen eines Gottes, mit Frauen am Sklavenmarkt handeln, und das für richtig ansehen und der ganzen restlichen Welt den Krieg erklären, da sie meinen das steht in diesem Buch.
Joa waren die christen auch. Bücher verbrennnen is was für Nazis. Die haben das effektiv betrieben.

@Altägypter
Altägypter schrieb:Es wurden schon Bücher verboten, weil sie als gefährlich gelten oder galten (insbesondere im okkulten Bereich). Deshalb wäre der Koran einfach nur eines mehr.
Welches den?


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 16:57
@cbarkyn
@Altägypter

Eine aufgeklärte Gesellschaft muss den Koran und den Islam aushalten können. Die NPD ist auch verfassungsfeindlich, "Mein Kampf von A.H. volksverhetzend trotzdem laufen nicht scharenweise Bürger über.

Ich denke unsere Gesellschaft ist durchaus in der Lage eine Bedrohung richtig einzuschätzen.
Ich habe den Koran, die Ahadith und die Sunna gelesen, wurde ich dadurch radikalisiert?

Diejenigen, die einen autoritären Charakter haben, haben ihn nicht durch Mein Kampf oder durch den Koran bekommen, sondern das hat sich übers Familie, Freunde, Schule, Kollegen, über lange Zeit entwickelt.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:02
interrobang schrieb:Joa waren die christen auch. Bücher verbrennnen is was für Nazis. Die haben das effektiv betrieben.
Man redet ja nicht von Bücher verbrennen.
War ja auch nur eine Idee mit dem verbieten, heißt ja nicht das ich für sowas einstehe ~ 
bliebig schrieb:Eine aufgeklärte Gesellschaft muss den Koran und den Islam aushalten können. Die NPD ist auch verfassungsfeindlich, "Mein Kampf von A.H. volksverhetzend trotzdem laufen nicht scharenweise Bürger über.
Eine aufgeklärte Gesellschaft muss den Koran aushalten können. Tut sie auch, aber nicht die, die sich dadurch radikalisieren lassen, bzw sollte es die Gesellschaft nicht aushalten wollen, denn das bringt sich nichts.
bliebig schrieb:Ich denke unsere Gesellschaft ist durchaus in der Lage eine Bedrohung richtig einzuschätzen.
So kommt es mir gerade auch vor, die Menschen fangen an gewissen Strömungen und Toleranzen anzuzweifeln.
bliebig schrieb:Ich habe den Koran, die Ahadith und die Sunna gelesen, wurde ich dadurch radikalisiert?
Du wurdest nicht radikalisiert, gibt aber ja genug Menschen die dann radikalisiert wurden. Weil du ein aufgeklärter Mensch bist, heißt das nicht das es andere auch sind. Ist leider offensichtlich wie leicht sich Menschen manipulieren lassen, und das geht mit so einer Schrift anscheinend im Moment ziemlich einfach.
bliebig schrieb:Diejenigen, die einen autoritären Charakter haben, haben ihn nicht durch Mein Kampf oder durch den Koran bekommen, sondern das hat sich übers Familie, Freunde, Schule, Kollegen, über lange Zeit entwickelt.
Wenn aber durch den Koran, bzw, die Auslegungen von dem Koran überhaupt solche Familienbilder wie Freundeskreise geschaffen wurden, die dazu führen das man zB gegen Demokratier eifert, so ist das ja wohl auch nicht gut, oder?
Vorallem sind es relativ viele, die so eine Langzeit Entwicklung durchlebt haben, wenn es denn überhaupt eine ist.
Gibt ja Fälle, wo das binnen Wochen passiert ist. Und das ist keine Langzeit entwicklung :>


Ich verstehe schon worauf du hinaus willst. Ich meine nur, so einfach ist das Ganze nicht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:18
@bliebig
bliebig schrieb:Ich habe den Koran, die Ahadith und die Sunna gelesen, wurde ich dadurch radikalisiert?
Auch The Reliance of the Traveller? Da hast du ein Werk das zur Radikalisierung geeignet ist. Und das existiert (in Arabisch) nicht erst seit gestern, sondern seit dem 14. Jh. Das zeigt uns, dass das Geistesgut von IS schon im Mittelalter existierte und keinesfalls "neumodisch" ist.

Man findet es als .pdf im Netz (oder ein Teil davon, bin mir da nicht sicher)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:25
@cbarkyn
@bliebig

Keine Gesellschaft muss irgendwas! Und die Sache mit dem Aufgeklärt-sein ist mehr sich-selbst-belügen als eine Tatsache. Klärt man hier in unserem Land über den Islam auf, wird man als "islamophob" in die rechte Ecke gestellt. Gleichzeitig werden die Bildungsansprüche stetig gesenkt. Drastisch formuliert: Aufklärung war mal, Deutschland verblödet!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:29
Ich denke auch das problem könnte sein das die wenigste lesen können in manche länder.
Das macht es problematisch.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:30
@cbarkyn
cbarkyn schrieb:Ich verstehe schon worauf du hinaus willst. Ich meine nur, so einfach ist das Ganze nicht.
Klar, man muss aufpassen, tun wir auch. Andererseits liegt da auch eine Gefahr des übermäßigen Aufpassens für unsere Gesellschaft, die den Preis für eine relative Sicherheit bezahlen muss.

Ich vertraue auf die Selbstregulierungskräfte. Die Stimmung gegen die Muslime kippt. Muslime werden zunehmend als aggressiv und bedrohlich wahrgenommen. Mit jeder Enthauptung wird die Kluft zwischen Muslimen und nicht-Muslimen größer.

Mein Eindruck ist, dass sich die moderaten Muslime immer weniger mit der Exegese des Korans identifizieren und sich assimilieren wollen.

Vielleicht ein falscher Zynismus, aber die IS Miliz war das beste was uns jetzt passieren konnte.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:32
bliebig schrieb:Mein Eindruck ist, dass sich die moderaten Muslime immer weniger mit der Exegese des Korans identifizieren und sich assimilieren wollen.
Ich hoffe dem ist zumindest so.
bliebig schrieb:Vielleicht ein falscher Zynismus, aber die IS Miliz war das beste was uns jetzt passieren konnte.
Es ist Zynismus, blanker Zynismus,
aber es stimmt. Es hat etwas so großes gebraucht, damit es Menschen aufrüttelt.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:34
Eigentlich, ja.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 17:50
@bliebig
@cbarkyn

Diesen Eindruck kann ich nicht teilen. Die Muslime verstecken sich hinter Phrasen wie, IS hat nichts mit dem Islam zu tun. Wenn man das aber auseinander dividiert, meinen sie nicht, das Kalifat hat nichts mit dem Islam zu tun, es hat es in ihren Augen sehr wohl, einfach nicht auf diese gewalttätigen Art und Weise. Was IS tut, rüttelt sicherlich (oder hoffentlich) die islamische Welt auf, aber "insh´Allah" wird das Problem sich irgendwie von selbst lösen... Die OIC, die Organisation Islamischer Staaten, prescht nicht gerade vor mit konstruktiven Ideen um IS zu vernichten. Und unsere Imame sorgen sich primär um den Ruf des Islam in Deutschland.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 18:23
@Altägypter
Altägypter schrieb: Und unsere Imame sorgen sich primär um den Ruf des Islam in Deutschland.
Die Imane Verhalten sich erwartungskonform, man nennt es auch Taqqiya

“Wenn es möglich ist, ein Ziel nur durch Lügen und nicht durch die Wahrheit zu erreichen, dann ist Lügen erlaubt, wenn das Ziel eine erlaubte Handlung ist und obligatorisch, wenn das Ziel obligatorisch ist. Aber es ist religiös vorsichtiger, in all diesen Fällen Worte zu gebrauchen, die einen irreführenden Eindruck erwecken, d.h. etwas mit seinen Worten zu sagen, das wörtlich wahr ist, so daß man nicht lügt, während der äußere Sinn der Worte den Zuhörer täuscht. Aber sogar, wenn man nicht etwas Wahres sagt und einfach lügt, verstößt dies in obengenannten Situationen nicht gegen das Gesetz.”
(Quelle: von der Al-Ahzar abgesegneten englischen Übersetzung der Sharia).

Das sollte man schon über den Islam wissen.

Aber die Imane meinte ich nicht, sondern die gut integrierten Muslime inmitten in unserer Gesellschaft.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 18:27
@bliebig
Heißt das jetzt eigentlich das man immer lügen darf, laut Islam?


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

07.10.2014 um 18:48
@bliebig
Auch vermeintlich gut integrierte Muslime dürfen lügen.

@cbarkyn

Das ist etwas komplizierter. Taqiyya gilt nur im Kriegsfall. Aber der bauernschlaue Muslim hat da noch etwas in Petto, was die wenigsten wissen. Es nennt sich Tawriya. Das lässt sich kurz zusammenfassen mit "etwas sagen, aber etwas anderes meinen". Und dies ist einem Muslim immer gestattet!

http://criticomblog.wordpress.com/2012/02/29/islamische-lehre-kreativ-lugen-mit-tawriya/


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden