weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.728 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 21:38
Auch zu Zeiten, in denen die Kirche regierte, war wohl nicht gerade Frieden - und hier rede ich
nicht nur von Kreuzzügen und dergleichen Dingen .
Andersdenkende wurden verfolgt, gefoltert , hingerichtet . Nicht nur diejenigen, die als Ketzer
oder Hexen denunziert wurden .... selbst Ärzte ( wenn man sie zu dieser Zeit schon so nennen
konnte ) die es wagten , bestimmten Krankheiten auf den Grund zu gehen wurden zu Zielscheiben
kirchlicher Würdenträger.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 21:51
@Nightshadow81

Komisch nur das z.B. die Revolutionsführer in Frankreich auch jeden köpften, der sich auch nur ein bisschen nach einem Feind der Revolution anhörte.

Jetzt wird man sagen, solche Grausamkeiten haben aber nichts mit der Idee der Aufklärung zu tun.

Nun, Jesus hat auch keine Hexen und Andersdenkende verbrannt, hat er nicht sogar eine Hure vor der Steinigung gerettet?
Aber seine Anhänger haben es erfolgreich anders interpretiert.

Eigentlich könnte man die ganze Kirche als Verrat am neuen Testament betrachten, so wie die das alles politisiert haben und Dinge hinzu erfunden haben die Jesus so nie predigte.


@interrobang
interrobang schrieb:Allerdings schreibt die Religion dies zwingend vor.
Verteidigst du jetzt die radikalen Auslegungen der Religionen? :D

Ich bin mir sicher wenn ich versuche ein Taliban von Demokratie zu überzeugen, wird er mit der Politik der USA kontern und meinen das wäre alles nur ein Vorwand um ihre Kultur bzw. den Islam zu bekämpfen.

Schlimm wenn man traumatisiert ist und unfähig zu differenzieren.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 21:58
@Lightstorm
Willst du jetzt sagen das es nicht vorgeschrieben ist von den offizielen auslegungen? Ich dachte es geht hier um die offiziele auslegung. ^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 21:58
@Lightstorm

Wer von Euch ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein . Am Ende war er mit ihr allein -
weil niemand in der Lage war, sich als fehlerfrei zu bekennen .


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:01
@Nightshadow81
@Lightstorm
achja Jesus:
(Mt 10,34-35): "Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter."


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:07
@interrobang

Fragt sich ob das ein Widerspruch zu anderen Versen ist wo Gewaltverzicht gefordert wird oder ob es metaphorisch gemeint sein könnte? Das nämlich seine Worte die Menschen spalten wird, logischerweise und das es zu Konflikten kommen wird, wie immer wenn ein Monopol von einer anderen Glaubensvorstellung überrumpelt wird.
Ich bin nicht der Bibel Kenner.
Die Kämpfer der Aufklärung mussten auch erstmal sich die Hände blutig machen und Unruhe und Krieg auslösen um die Ordnung zu verändern.

Jedenfalls wäre es absurd daraus mal Verbrennung von Menschen zu rechtfertigen.

Ein fraglicher Vers gegen wie viele die friedlich sind?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:13
@Lightstorm
willst mehr fragliche verse? ^^
(Mt 11,23): "Und du, Kapernaum, wirst du bis zum Himmel erhoben werden? Du wirst bis in die Hölle hinuntergestoßen werden."
(Mt 13,41-42): "Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht (früher hieß es an dieser Stelle: "das Gesetz Gottes nicht") tun, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein."
(Mt 25,41): "Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel."
(Mk 9,43): "Wenn dich deine Hand zum Abfall (Vom Glauben abfallen) verführt, so haue sie ab! Es ist besser für dich, daß du verkrüppelt zum Leben eingehst (stirbst), als daß du zwei Hände hast und fährst in die Hölle."
noch mehr? ^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:16
@interrobang

Solche Verse fallen wohl unter die Kategorie "Ablehnung" :D
Es ist doch klar das kein gutes Bild über "Ungläubige" gezeichnet wird. Das ist nun mal ein Standpunkt der Religion.

Was Atheisten so manchmal über Gläubige Menschen ablassen ist auch nicht gerade ein freundschaftlicher Gruß.

Ablehnung halt :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:17
@Lightstorm
Ich kenne keine Atheistischen schriften in denen Folter für Gläubige gutgeheisen wird. ^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:25
@interrobang

Ich kenne Säkularisten (von den ja so einige Atheisten waren und sind) die Gläubige verfolgten, inhaftierten und erhängten oder köpften.
z.B. die Jakobiner in Frankreich und die Kemalisten in der Türkei :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 22:26
@Lightstorm
Toll. Atheist ist eine so genaue deffinition wie Theist. ^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.02.2013 um 23:31
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Rassismus durch Darwinisten, Kolonialismus, zwei Weltkriege, ein kalter Krieg mit der Gefahr einer atomaren Vernichtung und es hört nicht auf, regelmäßige Kriege durch Manipulation und Lügen.
Und haufenweise geheimer Operationen von den ein Teil nach und nach in Geschichtsbüchern der neueren Geschichte offen gelegt werden und die beweisen wie hinterhältig und brutal die Politik säkularer Regierungen ist.
Du vermischst hier so einiges. Zu Zeiten des Kolonialismus war die Kirche noch recht mächtig und gab hier und da sogar ihren Segen. Oder auch die Monarchen.. denn immerhin waren die teilweise zu Zeiten des Kolonialismus noch an der Macht. Auch der Faschismus ist weit entfernt vom Säkularismus.
Beim kalten Krieg waren auch keine Säkularisten unterwegs, dafür aber Stalinisten.
Von daher sind es wieder nur Nebelkerzen die Du zündest. Und daran möchte ich erinnern, an den Kern dieser Torpfostenverschiebungen:
Lightstorm schrieb:kann man sagen der Islam ist potenziell genau so gefährlich wie Säkularismus oder politische Bekenntnisse zur Demokratie.
Verteidigungsstrategie.... die nicht fruchtet.
Lightstorm schrieb:Säkularisten
Gibt es die überhaupt? Oder ist das eine Kunstbezeichnung? Immerhin bedeutet dieser Begriff nur die Trennung von Staat und Religion.
Die Kemalisten im übrigen haben für einen laizistischen Staat gesorgt. Also mit Staatsreligion.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 10:48
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Man nenne mir doch mal eine Glaubensrichtung/Ideologie/Weltanschauung die von den Völkern dieser Erde vertreten wird, und die potenziell nicht gefährlich ist?
Deine Behauptung ist aber zu unterscheiden, natürlich kann jeder "einzelne" Mensch für seine Glaubensrichtung/Ideologie/Weltanschauung, Menschen töten, terrorisieren u.s.w
Bei Islam jedoch kann mann sehr wohl von einer organisierten Verfolgung der andersgläubige sprechen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 11:16
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Was Atheisten so manchmal über Gläubige Menschen ablassen ist auch nicht gerade ein freundschaftlicher Gruß.

Ablehnung halt :D
Ich bin auch Atheist und muss hier klarstellen dass den meisten egal ist was der andere glaubt. Wer Atheist ist ist nicht automatisch feindlich gegenüber Gläubigen. Ich maße mir auch nicht an wie und was Muslime zu glauben haben wie Interrobang es tut.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 15:33
@threadkiller

Andere ideologische Täter sind also Einzeltäter und beim Islam muss es organisiert sein? Klingt falsch. Weil es falsch ist. G Bush war kein Einzeltäter. Auch Islamfeindliche Bürger Organisationen sind nicht allein.

@individualist

Das ist eine Gegendarstellung um zu zeigen das es sich mit Muslimen gleich verhält, als Muslim kennt man normalerweise auch keine Terroristen und lebt sein Glauben friedlich.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 16:38
@Lightstorm
Sicher stehen die hirnbefreiten Zonen, die sich und ihre Brüder und Schwestern zu Allah expedieren nicht stellvertretend für alle Muslime, jedoch scheint mir der Islam gerade solchen Menschen eine gute Basis zu bieten.

Oder handelt es sich bei den Selbstmordbombern um regionale Folkloredarbietungen?

Mir scheint der Humanismus nach wie vor nicht die gleiche Basis zur Pervertierung zu bieten wie der Islam und dein Vortrag gestern abend war alles Mögliche, aber nicht zwingend.
Wie siehst du das?
Der Koran scheint nicht der grosse Wurf zu sein und das Göttliche, das ihm so gerne nachgesagt wird vermag ich auch nicht zu erkennen.
Wo genau siehst du es ?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 17:31
@emanon
emanon schrieb:Sicher stehen die hirnbefreiten Zonen, die sich und ihre Brüder und Schwestern zu Allah expedieren nicht stellvertretend für alle Muslime, jedoch scheint mir der Islam gerade solchen Menschen eine gute Basis zu bieten.

Oder handelt es sich bei den Selbstmordbombern um regionale Folkloredarbietungen?
Selbstmordattentäter sind nicht nur in Europa ein Problem sondern auch in islamisch geprägten Ländern bzw gerade da, die Kerle bomben Freizeitzentren, Moscheen und Schulen, die große Mehrheit verabscheut sie. Der Ursprung der Selbstmordattentaten fanden aber nicht durch den Islam statt sondern von Separatisten, die rote japanische Armee Fraktion hatten viel früher Attentate durchgezogen. Und wenn man weiter schaut, der indischer Premierminister Rajiv Gandhi wurde zusammen mit einer Selbstmord Attentäterin in die Luft gesprengt, die war aber keine Muslima sondern Hindu.
emanon schrieb:Mir scheint der Humanismus nach wie vor nicht die gleiche Basis zur Pervertierung zu bieten wie der Islam und dein Vortrag gestern abend war alles Mögliche, aber nicht zwingend.
Wie siehst du das?
Humanismus ist keine komplette Ideologie sondern immer nur ein Teilbereich einer anderen Weltanschauung, es gibt sowohl den religiösen als auch den philosophischen Humanismus. Er deckt aber auch nicht ganze Bereiche ab, solche Fragen wie man Straftäter bestraft oder wie man wirtschaftlich handelt werden weder beantwortet noch thematisiert. Eins muss man auch vorweg sehen, es gibt keine einheitliche Gerechtigkeit, denn egal wie man die Regeln festlegt, einer wird immer benachteiligt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 17:47
@individualist
Ausgehend von deiner Definition gibt es wohl kaum eine komplette Ideologie.
Das ist aber auch nicht das Thema.
Mir scheint z. B. der Islam wesentlich häufiger zur Rechtfertigung von Gewalt gegen Unschuldige genutzt zu werden als der Humanismus.
Welche Gründe mag es dafür geben?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 18:07
@emanon
emanon schrieb:Ausgehend von deiner Definition gibt es wohl kaum eine komplette Ideologie.
Das ist aber auch nicht das Thema.
Klar gibt es komplette Ideologien jedoch zählt Der Humanismus nicht dazu, humanistische Ideen haben sich weltweit unabhängig entwickelt, viel zu heterogen um es als Paket zu verpacken, auch passt sich humanismus sich der jeweiligen Kultur an weil es weltweit unterschiedliche Ansprüche gibt.
emanon schrieb:Mir scheint z. B. der Islam wesentlich häufiger zur Rechtfertigung von Gewalt gegen Unschuldige genutzt zu werden als der Humanismus.
Welche Gründe mag es dafür geben?
Du stellst hier "Den Islam" mit Terrorismus gleich, Terroristen suchen sich immer irgendwo rechtfertigungsgründe Zivilisten zu töten, da muss man nicht mal nach Pakistan reisen um welche zu treffen, die gibt es auch in Belfast oder im Baskenland. Auch hatte ich dir bereits erklärt warum man Humanismus gegenüber dem Islam nicht gegenüberstellen kann. Es gibt den Humanismus innerhalb des Islams und außerhalb. Es gibt eine viel zitierte Sure die sagt: "wenn jemand einen Menschen tötet, es so ist, als ob er die ganze Menschheit getötet habe". das wäre ein Beispiel für Humanismus im Islam.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

09.02.2013 um 18:11
@individualist
individualist schrieb:das wäre ein Beispiel für Humanismus im Islam.
Das ist kein Beispiel für Humanismus. Sondern nur eine Phrase um zu zeigen das man Mord verachtet. Beim Humanismus wäre eher dann noch weitergeführt worden, das man die Hinterbliebenen des getöteten seelsorgerisch und notfalls materiell betreut.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden