Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

8.566 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 19:02
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Opportunismus gilt in islamischen Ländern als Tugend. Manchen dort alle bis heute, man kungelt mit jedem, von dem man sich Vorteile erwartet, und läßt ihn fallen wie eine heiße Kartoffel, wenn es zu gefährlich wird. Wenn sogar Erdogan eine Weile mit dem IS ins Bett ging, lieber die als sein Frenemy Gülen ... solange bis der IS die Hand biß, die sie fütterte, mit den Anschlägen in der Türkei.
Opportunismus ist nun nicht wirklich etwas was man an einer bestimmten Religion festmachen kann...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 19:25
Zitat von menarimenari schrieb:dass noch kein Muslim auf die Idee gekommen ist, eine offizielle friedliche Auslegung des Koran und der Hadithen zu verfassen.
doch, es gibt solche Tafsire.

Es gibt sogar eine historisch-kritische Exegese, wie für die Bibel:
Under the influence of those secular theories, they declared that the religion's realities cannot go against scientific knowledge.[34]

What the religion claims to exist, but which the sciences reject should be interpreted in a way that conforms with the science;
as for those things which the science is silent about, like the resurrection etc., they should be brought within the purview of the laws of matter;
the pillars upon which the divine religious laws are based — like revelation, angel, Satan, prophethood, apostleship, Imamah (Imamate) etc. - are spiritual things, and the spirit is a development of the matter.
Wikipedia: Tafsir#Scientific approach


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:00
Zitat von KybelaKybela schrieb:Fast 2000 Jahre nach Jesus.
Dann hat ja auch der Islam ein bisschen Zeit
Ist doch Unsinn... Es geht doch immer um den Kontext zur Zeit.

I'm Mittelalter und Co mag das so sein aber nicht in der Globalisierten Welt


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:05
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber nicht in der Globalisierten Welt
und in dieser sind alle Staaten (säkulare) Demokratien? und haben die gleichen Werte?


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:25
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das war der Blutsäufer himself.
Fahr doch mal ein wenig deine Ausdrucksweise herunter, unabhängig davon, wie du vom biblischen Gott denkst.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:32
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:I'm Mittelalter und Co mag das so sein aber nicht in der Globalisierten Welt
Dem stimme ich zu, allerdings ist dann aber Mohammed Bashing fehl am Platz, schließlich war in der Hinsicht auch nur ein Kind seiner Zeit.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:37
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Fahr doch mal ein wenig deine Ausdrucksweise herunter, unabhängig davon, wie du vom biblischen Gott denkst.
Ich finde den Ausdruck passend und stelle zudem fest, dass es keine sachlichen Einwände gibt.
Warum wohl...


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:44
Zitat von KybelaKybela schrieb:und in dieser sind alle Staaten (säkulare) Demokratien? und haben die gleichen Werte?
Nein, aber das ist keine Entschuldigung dafür bzw muss man damit l das es abgelehnt wird


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:46
Zitat von HayuraHayura schrieb:Dem stimme ich zu, allerdings ist dann aber Mohammed Bashing fehl am Platz, schließlich war in der Hinsicht auch nur ein Kind seiner Zeit
Und? Deshalb kann man ihn doch kritisieren, natürlich ein Kind seiner Zeit und deshalb auch überholt


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:47
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich finde den Ausdruck passend und stelle zudem fest, dass es keine sachlichen Einwände gibt.
Warum wohl...
Sachliche Einwände würde ich dir geben wenn das eine sachliche Unterstellung deinerseits wäre. Davon gehe ich bei dem dir genannten Ausdruck und deiner Argumentationsweise aber nicht aus. Außerdem ist das der falsche Thread. Wenn du schon so antwortest, dann schreibe gefälligst auch so. Sachlich.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2021 um 21:54
@Capuet31
Die Hinschlachtung der Erstgeburt von Menschen und Tieren rechtfertigt in meinen Augen den Ausdruck. Du kannst doch anderer Meinung sein, kein Problem.
Welche Gründe auch immer du vorschiebst um dich vor einer Antwort zu drücken sind mir gleich.
Halt es einfach so wie du am besten damit klar kommst.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

13.02.2021 um 21:36
Die ägyptischen Plagen wurden von den Autoren des AT nur geklaut. Sie waren in Wahrheit wahrscheinlich eine Serie von Naturkatastrophen, die das Alte Reich Ägyptens zum Zusammenbruch brachten.
Der Tod der Erstgeborenen soll auf eine Vergiftung mit Schimmelpilzen zurückzuführen sein, nachdem das Korn in den Kornspeichern durch Hagel durchnässt worden war und dann aufgrund eines mehrtägigen Sandsturms (die "Verfinsterung") nicht gelüftet und getrocknet werden konnte. Ist dann der jüdische Gott tatsächlich daran schuld oder nicht?


3x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

13.02.2021 um 22:57
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Die ägyptischen Plagen wurden von den Autoren des AT nur geklaut. Sie waren in Wahrheit wahrscheinlich eine Serie von Naturkatastrophen, die das Alte Reich Ägyptens zum Zusammenbruch brachten.
Der Tod der Erstgeborenen soll auf eine Vergiftung mit Schimmelpilzen zurückzuführen sein, nachdem das Korn in den Kornspeichern durch Hagel durchnässt worden war und dann aufgrund eines mehrtägigen Sandsturms (die "Verfinsterung") nicht gelüftet und getrocknet werden konnte. Ist dann der jüdische Gott tatsächlich daran schuld oder nicht?
erste frage was hat das mit dem topic zu tun ?

zweite frage wenn es nur Naturkatastrophen waren, hat dann JWHW schuld daran?

dritte frage und eigentlich kommt er ja von den shasu Nomaden die haben ihn wohl mal "erdacht"

sind die dann schuld in deiner Perspektive?

vierte frage welchen Sinn hat es überhaupt bei einem Ereignis das fiktiv sein könnte und mehr als 2000 Jahre zurückliegt

noch einen schuldigen zu suchen? evtl. war mosos ja sowas wie heute Uri geller? ^^


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:05
Eigentlich sind sich hier doch alle einig. "Der Islam ist keine friedliche Religion". Nur ist es einem Teil hier sehr wichtig zu erwähnen, dass die katholische Kirche, in grauer Vergangenheit auch Gräueltaten ausübte. Das hier und jetzt scheint da keine Rolle zu spielen.

Es ist wie wenn ich zum Arzt gehe und er mir sagt dass ich Krebs habe.

Ich: "Ja aber ich hatte auch eine Lungenentzündung. Die ebenfalls sehr schlimm war, früher sind massenweise Menschen daran gestorben."

Arzt: "okee, was soll ich jetzt mit dieser Info? Möchten Sie jetzt deswegen keine Chemotherapie?"


Ich kann nicht nachvollziehen wie eine Ideologie, die mehr Opfer als die mittel. Kirche, der ital. Faschismus und die Nazis zusammen, forderte und fordert, eine so breite Zustimmung erfährt.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:10
Zitat von drachimdrachim schrieb:Das hier und jetzt scheint da keine Rolle zu spielen.
doch. und wurde von mir oft genug thematisiert.
Nur ist weder das Judentum, noch das Christentum, noch der Islam generell feindlich oder friedlich.

Wenn ich gerade nur weiße Schwäne sehe, bedeutet das nicht, dass es keine schwarzen Schwäne gibt.

Und wäre der Islam generell feindlich, wären wir seit Jahrhunderten im Krieg.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:17
Zitat von drachimdrachim schrieb:Eigentlich sind sich hier doch alle einig. "Der Islam ist keine friedliche Religion". Nur ist es einem Teil hier sehr wichtig zu erwähnen, dass die katholische Kirche, in grauer Vergangenheit auch Gräueltaten ausübte. Das hier und jetzt scheint da keine Rolle zu spielen.
Jein. Es wurde doch klargemacht, daß das Christentum sich (zwangsweise) ändern mußte, seinen alten gewalttätigen Trieben abschwören, während der Islam sich bisher noch nicht geändert hat. Welches Jahr schreibt denn der Islam zur Zeit, 1442? Als die Christen dieses Jahr schrieben, lag der 30jährige Krieg als Zäsur, die einen dauernden Religionsfrieden entstehen ließ, noch in weiter Ferne, und die Akzeptanz anderer Religionen (Juden) noch viel weiter.
Und aus den Geschichtsbüchern der christlichen Länder zu lernen und die dort in der Vergangenheit gemachten Fehler zu vermeiden, scheint den heutigen radikalen Muslime nicht zu liegen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:20
Zitat von KybelaKybela schrieb:Und wäre der Islam generell feindlich, wären wir seit Jahrhunderten im Krieg.
Der Islam ist intern im ständigen Krieg. Die große Teilung Sunniten/Schiiten. Was nach außen, Richtung anderer Religionen, geht, ist nur Nebenschauplatz, auch die Muslime manchen nicht gern einen Mehrfrontenkrieg.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:24
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Der Islam ist intern im ständigen Krieg.
Naja. Wie im 30jährigen Krieg, spielt da nicht nur Religion, sondern auch Politik eine Rolle.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 12:29
Zitat von sarevoksarevok schrieb:erste frage was hat das mit dem topic zu tun ?

zweite frage wenn es nur Naturkatastrophen waren, hat dann JWHW schuld daran?

dritte frage und eigentlich kommt er ja von den shasu Nomaden die haben ihn wohl mal "erdacht"

sind die dann schuld in deiner Perspektive?
Wer "seinem" Gott diese Katastrophen als absichtliche Handlungen zuschanzt, erklärt ihn damit zum Schuldigen. Das sollte doch klar erkennbar sein. Warum will jemand das absichtlich machen? Weil man anscheinend einen "gefährlichen" Gott braucht, um Eindruck zu schinden. Das ist wie wenn ein Kind mit einem imaginären großen Bruder droht, und dieser angebliche große Bruder hat angeblich schon mal jemanden umgelegt - reine Angstmacherei und Eindruckschinderei, mit der das Kind sich aufplustert und stark fühlt.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Naja. Wie im 30jährigen Krieg, spielt da nicht nur Religion, sondern auch Politik eine Rolle.
Wenn die Religion sich willig von der Politik benutzen läßt, weil sie sich davon Vorteile verspricht, sollte der alte Spruch gelten, mitgefangen - mitgehangen. Selber schuld.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.02.2021 um 16:17
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und? Deshalb kann man ihn doch kritisieren, natürlich ein Kind seiner Zeit und deshalb auch überholt
Natürlich kann man ihn kritisieren, das habe ich nie gesagt.


melden