weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:20
@Repulsor
Repulsor schrieb:Ich merke es oft, wenn ich mit Menschen zu tun habe, die mich nicht kennen und erfahren ich wäre Muslim, ändern sie aufeinmal ihr Verhalten, zwar nicht ganz, also nicht so als wären sie komplett anderen Menschen, aber man merkt es.
Hören sie auf dich auf ein Schweineschnitzel und ein Bier einzuladen? ^^


melden
Anzeige
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:20
@trance3008
Verwechsel jetzt mal nicht Zeitlichen Abfolgen. Und lies dir den Wiki Artikel komplett durch, statt schmarrn zu schreiben.

Und beide Zitate haben ähnliche Quellen, die im Video und die aus dem Wiki. Welches willst du jetzt akzeptieren?


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:21
@interrobang
Ne, sie halten sich eher zurück in manchen Themen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:23
@Repulsor
Wärs dir lieber sie nerven mit fragen? ^^ Das mach ich zb. :D


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:29
Repulsor schrieb:Verwechsel jetzt mal nicht Zeitlichen Abfolgen
Welche zeitlichen Abfolgen? Meine Aussage ist allgemein gemeint. Und ob ich den Artikel nun ganz lese oder nicht, so ändert es dennoch nichts an der elementaren Tatsache, dass Mohammed ein ekelhafter Mörder und Sklaventreiber gewesen war, und da nutzen all die schönen Worte, die er im Nachhinein oder zwischendurch äußerte nichts, punkt aus. Obs dir passt oder nicht, soll nicht mein Problem sein.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:29
@trance3008
Ich und viele andere Muslime verzichten auf solche Hadithe die du bezugst. :)
Der Grund für mich ist einfach: Damit kann ich leben. Ich muss keine Juden oder Christen hassen oder sie ermorden, damit ich laut diesen Hadithen, die du bevorzugst, ein Muslim zu sein.

Also nochmal, was ist dein Ziel? Willst du aufkären oder hass schürren?

@interrobang
Ja lieber beantworte ich fragen und kläre auf. :)


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:30
@trance3008
trance3008 schrieb:elementaren Tatsache, dass Mohammed ein ekelhafter Mörder und Sklaventreiber gewesen war, und da nutzen all die schönen Worte, die er im Nachhinein oder zwischendurch äußerte nichts, punkt aus. Obs dir passt oder nicht, soll nicht mein Problem sein
Ja damit hast du dich für mich schon mal geoutet: Du willst nicht, das Muslime eine friedliche Religion leben und mit anderen Menschen friedlich leben.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:33
@trance3008
Wenn das was er im Nachhinein (für die Nachfolger) und Zwischendurch gesagt hat keinen Wert hat, dann müsste ich also ein Mörder und Sklaventreiber werden.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:33
Repulsor schrieb:Du willst nicht, das Muslime eine friedliche Religion leben und mit anderen Menschen friedlich leben.
Wtf?! Ich rede hier über Mohammed, wie zum Henker kommst du da auf das schmale Brett, dass ich keine friedlichen Muslime hierzulande sehen will? Hauptsache mal was Patziges aus Trotz gesagt, wa?


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:34
@trance3008
Siehe oberen Post, da habe ichs erklärt:

Wenn das was er im Nachhinein (für die Nachfolger) und Zwischendurch gesagt hat keinen Wert hat, dann müsste ich also ein Mörder und Sklaventreiber werden.


Ich bin zu dem Schluss gekommen aus deinen Aussagen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:35
@Repulsor
Die Hadithe kann man komplet streichen. Die Nur Koraner machen es richtig.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:35
Repulsor schrieb:Wenn das was er im Nachhinein (für die Nachfolger) und Zwischendurch gesagt hat keinen Wert hat, dann müsste ich also ein Mörder und Sklaventreiber werden
Blödsinn. Es würde schon völlig reichen, wenn die Muslime diese historischen Tatsachen einfach anerkennen und sich bewusst davon distanzieren würden, anstatt einfach nur alles stur zu leugnen, was nicht in ihr Idealbild passt.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:36
@trance3008
Du sagst es ja selbst:
trance3008 schrieb:Folglich ist das, was in dem obigen Video über Mohammed gesagt wird, viel näher an der Wahrheit als das jämmerliche Zitat, das du von ihm hier gepostet hast.
Das bezieht sich ja auf dieses Zitat:
„Wer einem Juden oder Christen Unrecht tut, gegen den trete ich (der Prophet) selbst als Ankläger auf am Tage des Gerichts.“

(Wikipedia: Banu_Quraiza#cite_note-29)
Und da das nichts Wert ist, muss ich nach deiner Logik anfangen, Juden und Christen Unrecht zu tun.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:39
@trance3008
trance3008 schrieb:... sich bewusst davon distanzieren würden, anstatt einfach nur alles stur zu leugnen
Ich habe nichts geleugnet. Habe ich das irgendwo? Und ja ich distanziere mich doch von diesen Tatsachen. Weißt du wie ich mich davon distanziert habe? - Indem ich eben genau die Aussagen von Mohammend verwende, die du keinen Wert beimessen tust. ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:40
@Repulsor
Tja aber er sieht es nicht als unrecht an Leute die sich ergeben (auch kinder) zu töten und ihre Frauen in die sklaverei zu verkaufen? Ist das also moralisch richtig?


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:40
@trance3008
Sind seine Worte im Nachhinein und Zwischendurch den nicht ebenfalls Informationen, auf die man sich beziehen muss? Oder pickst du dir auch hier nur das aus der Geschichte was dir passt?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:42
Repulsor schrieb:Weißt du wie ich mich davon distanziert habe? - Indem ich eben genau die Aussagen von Mohammend verwende, die du keinen Wert beimessen tust
Nein, eben dadurch leugnest du seine Taten, indem du nur seine paar netten Aussagen akzeptierst und die Hadithe, die von seinen Verbrechen berichten, für ungültig erklärst.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:55
@interrobang
interrobang schrieb:Tja aber er sieht es nicht als unrecht an Leute die sich ergeben (auch kinder) zu töten und ihre Frauen in die sklaverei zu verkaufen? Ist das also moralisch richtig?
Geschichte kann man leider nur bis zu einem gewissen Detailgrad rekonstruieren. Und das was rekonstruiert wurde und die vielen Schlussfolgerungen (auch von vielen Fachleuten, nachzulesen im Wiki Artikel) haben unterschiedliche Meinungen dazu. Und ob es moralisch richtig (in Kriegssituation, den in dieser Zeit hat es sich ereignet und ist darin begründet) ist oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Ich halte es nicht für moralisch richtig. Aber ich muss es auch aus dem Blickwinkel des Kriegesrechts bzw. Völkerrecht betrachten. Und da ist es eben nicht leicht zu sagen wann etwas richtig und moralisch ist und wann nicht.
Allein Menschen zu töten ist ja schon falsch und nicht zu aktzeptieren. Nur, was ist wenn man sich in einem Dilemma befindet? Z. B. entweder ich lebe und muss töten oder ich sterbe und er lebt? Was ist in solch einer Situation das richtige und moralisch korrekte? Es ist nicht leicht da ein Urteil zu fällen und ich bin froh hier in Frieden leben zu können. Ich bin zum Glück nicht in der Situation zwischen Tod und Leben zu entscheiden. Deshalb ist es nicht leicht da zu Urteilen.

@trance3008
trance3008 schrieb:Nein, eben dadurch leugnest du seine Taten, indem du nur seine paar netten Aussagen akzeptierst und die Hadithe, die von seinen Verbrechen berichten, für ungültig erklärst.
Nein tue ich nicht. Ich habe auch nichts als ungültig erklärt. Was ich ungültig erklärt habe sind Hadithe die erfunden sind. Noch heute werden Hadithe erfunden. Man muss ich in den entsprechnden Ländern erkundigen. ;)
In dem ich seine "netten Aussagen" Wert gebe, kann ich für mich hier in einen christlichen Land ein friedliches Leben leben. Natürlich kann ich seine Taten nicht Wertlos lassen, aber genau deshalb sind seine nachherigen Aussagen ja so wichtig. Ohne diese Aussagen könnte ein Muslim z. B. nicht hier leben. ;)
Und weil ich seinen netten Aussagen mehr Wert gebe kannst du nicht automatisch Schlussfolgern, ich würde seine Taten leugnen. Das tue ich nicht. Ich habe seine Taten anerkannt und habe mich distanziert. Ich weiß nicht was du dir darunter vorstellst. Vom Islam austreten?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 22:58
@Repulsor
Repulsor schrieb:Und ob es moralisch richtig (in Kriegssituation, den in dieser Zeit hat es sich ereignet und ist darin begründet) ist oder nicht muss jeder für sich entscheiden.
Repulsor schrieb:Und da ist es eben nicht leicht zu sagen wann etwas richtig und moralisch ist und wann nicht.
Es waren Menschen die sich ergaben. Und Sklaverei ist immer verachtenswert.
Repulsor schrieb:Z. B. entweder ich lebe und muss töten oder ich sterbe und er lebt? Was ist in solch einer Situation das richtige und moralisch korrekte?
Nochmal. Sie ergaben sich.


melden
Anzeige
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

24.02.2013 um 23:00
@interrobang
interrobang schrieb:Es waren Menschen die sich ergaben. Und Sklaverei ist immer verachtenswert.
Ja in dem Fall ist es moralisch verwerflich.
Was Skaverei betrifft, für damalige Zeiten war es leider nicht verachtenswert. Heute ist es verachtenswert. Leider gibt es heute noch Skaverei.

Ich will da nichts relativieren, aber es haben auch andere Motive eine Rolle gespielt, strategie und angst vor der zukunft. Das ändert natürlich nichts daran, das es auch andere Auswege hätte geben können.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden