weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.800 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 15:42
@Nightshadow81

Eben. Nichts anderes wollte ich mit der von mir kritisierten Aussage loswerden:
Mindslaver schrieb:Jede Religion ist friedlich, nur die Menschen sind es, die es nicht sind. Wenn man behaupte, der Islam sei eine feindliche Religion, dann gilt ebenfalls: Autos überfahren Menschen, Waffen bringen Menschen um, Gabeln machen dick...
Letztendlich ist es doch der Mensch, der dies bewirkt. Und nicht der Gegenstand selber! Ein Messer ist zum Schneiden von Fleisch oder Kräutern da. Nicht zum Töten von Menschen. Eine Religion ist dazu da, um dem Menschen einen Lebenssinn, eine Orientierung, zu geben. Und nicht, um politischen Fanatismus zu bewerkstelligen, erst Recht nicht, wenn es Menschenleben kostet.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 15:43
@Mindslaver
Mindslaver schrieb: Und nicht, um politischen Fanatismus zu bewerkstelligen, erst Recht nicht, wenn es Menschenleben kostet.
Dan dürfte der Islam keine Gesetze und Strafen aufstellen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 15:50
Leider - das muss ich hier noch erwähnen, ist es ja nicht nur der Islam, in dem religiöse
Fanatiker ihr " Unwesen " treiben , ich denke, die gibt es in jeder Religion , ob im Christentum,
im Buddhismus oder wo auch immer.
Und genau so schade ist es, das wegen Taten , die von eben diesen Personen begangen werden
die Dinge, auf die es WIRKLICH ankommt unter den Tisch fallen gelassen werden .

Ein Pfarrer sagte mir einmal :

Es heißt doch Liebe Deinen Nächsten ....
und dann fügte er einen Satz hinzu der mir bis heute in die Hirnwindungen eingebrannt ist .
doch willst mein Bruder Du nicht sein ....

die restliche Fortsetzung erspare ich mir ( der ein oder andere kennt selbige vielleicht ) , aber sie trifft genau die Denkensweisen dieser kleinen Gruppierungen !


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:02
@interrobang

Das gilt für alle weltanschaulichen Vorstellungen. Nicht nur für Religionen. Wenn ein Mensch allerdings etwas verbrochen hat, was gesellschaftlich nicht akzeptiert ist, zum Beispiel einen Mord oder ein anderes Unrecht, so fordert die Gesellschaft eine Bestrafung. Das kann man nicht nur den Religionen ankreiden.

@Nightshadow81
Ein Pfarrer allerdings ist lediglich ein Representant einer Religion und nicht die Religion selber.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:03
@nurunalanur

erst einmal, es heisst Ahadiith und nicht "Hadise"...
Ein Hadis darf niemals dem Quran wiedersprechen, tut er das ist der Hadis 100% falsch. Im Quran gibts kein Verbot von Musik. Und Musik verbieten wiederspricht dem Quran. Sprich Musik ist im Islam selbstverständlich ERLAUBT.
Willst du mir sagen, dass die Millionen von Moslems, welche tagtäglich beten, ein Verbot praktizieren und das fünf mal am Tag? Denn die genaue Art und Weise des islamischen Gebets wird nicht gänzlich aus dem Qur'aan, sondern zu grossem Teilen aus den Ahadiith abgeleitet, wie so vieles andere, welches du als gegeben und islamisch ansiehst.

Aber wem erzähle ich das... Ich habe dir diese ganze Thematik schon mal vor ein paar Jahren ausführlich erklärt aber Hauptsache munter weiter ignorieren und seinen Glauben, dem eigenen verwestlichten Ego anpassen.

Doch gut für uns Nicht-Muslime, denn somit ists ein potenzieller Terrorist weniger, welcher uns während einer Busfahrt in die Luft sprengen könnte.

(btw, die Ahadiith in welchen Musizieren verboten wird, sind alle Mutawatir, falls du kein Arabisch kannst, google doch mal ne' Runde, dann wird dir ein Licht aufgehen - oder auch nicht)


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:06
titsorgtfo4567 schrieb:Aber wem erzähle ich das... Ich habe dir diese ganze Thematik schon mal vor ein paar Jahren ausführlich erklärt aber Hauptsache munter weiter ignorieren und seinen Glauben, dem eigenen verwestlichten Ego anpassen.
Vor ein Paar Jahren ? du bist erst seit 2013 angemeldet.

Also bist du ein Alter User ? oder gar ein gesperrter ?

Wie hieß du denn vor ein paar Jahren, also dein Nick ?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:06
Das Verbot der Musik erinnert mich eher an die katholische Kirche des Mittelalters,
da wurde sie als " teuflisch " verschrien und es hat viele, viele Jahre gedauert, bis
ein Instrument, das heutzutage in diversen Größenordnungen in jeder Kirche zu finden
ist, dort Einzug halten durfte !


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:09
@nurunalanur
Vor ein Paar Jahren ? du bist erst seit 2013 angemeldet.

Also bist du ein Alter User ? oder ein gesperrter ?

Wie hieß du denn vor ein paar Jahren,a lso dein Nick ?
Ist das das Einzige, was du dazu zu sagen hast? Ich weiss nicht mehr wie ich früher unter anderem hiess, habe meine Konten oft gelöscht und mich später wieder registriert.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:33
@titsorgtfo4567
@nurunalanur
Bleibt bitte beim Topic. Den Rest könnt ihr per PN besprechen


melden
sunset
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:50
@JPhys2

Andere Beispiele fallen mir jetzt nicht ein, bedeutet aber nicht das der christliche Einfluss nicht existent ist. Auf der anderen Seite ist deine Kritik berechtigt, weil das gesellschaftliche Leben von heute eigentlich kaum noch was mit dem Christentum zu tun hat. Wir sind hauptsaechtlich damit beschaeftigt, maximalen Komfort zu bekommen. Doch wenn es zB um Religionen geht, so schaut der europaeische Atheist auch aus christlichen Augen. Im Christentum wird ja hauptsaechlich das Uebernatuerliche betont und das weltliche und die Vernunft verneint. Eine asketische Lebenshaltung wird als Ideal betrachtet, Ziel ist es sich den weltlichen Dingen loszusagen und ins seelische heraufzusteigen. Der Islam aber wendet sich auch den weltlichen Belangen zu. Daher wird der Islam nicht als ebenwuerdig betrachtet, und so meinte ich es als ich schrieb, dass das Christentum die Europaer unbewusst beeinflusst.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:52
@sunset
sunset schrieb:Eine asketische Lebenshaltung wird als Ideal betrachtet, Ziel ist es sich den weltlichen Dingen loszusagen und ins seelische heraufzusteigen.
Woher nimst du das? wen es so währe dan hätte Jesus nicht soviel Wein getrunken.


melden
sunset
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:57
Zwar habe ich die Bibel nicht gelesen, aber vom Paulinismus, der ja nicht viel vom weltlichen haelt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 16:58
@sunset
Paulus vertritt ja auch eine ihrlehre. Er hat das Christentum massgeblich verfälscht und das gegenteil von Jesus gelehrt.


melden
sunset
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 17:03
@Shionoro
@Gwyddion

Ich komme spaeter nochmal auf die franz. Revolution und auf die Behauptung zurueck, dasss der Saekularismus viel frueher in Europa existiert hat als wie viele behaupten erst ab oder nach der franz. Revolution. Das Thema ist interessant aber tippe vom Handy aus gerade.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 17:14
@titsorgtfo4567
titsorgtfo4567 schrieb:Doch gut für uns Nicht-Muslime, denn somit ists ein potenzieller Terrorist weniger, welcher uns während einer Busfahrt in die Luft sprengen könnte.
Sei vorsichtig mit solchen Aussagen.

Aber gut zu wissen, du siehst jeden Muslim als potenziellen Terrorist an.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.03.2013 um 18:22
@titsorgtfo4567

Redest von friedfertigkeit und nennst andere menschen pauschal potentielle terroristen.
Das ist billig.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

11.03.2013 um 12:07
@Shionoro
@Repulsor

Die Rede ist von strenggläubigen Islamisten, die den Koran und die Aussagen ihres Propheten wortwörtlich nehmen und an die unbedingte Realisierung verschiedener Konzepte wie den Dschihad, das Kalifat, Scharia etc. glauben.

Sollte euch beiden doch klar sein, wenn ich @nurunalanur - welcher Muslim ist - eben nicht zu jenen potenziellen Terroristen zähle, weil er ein Coca-Cola- bzw. moderater Muslim ist. Was ja offensichtlich zeigt, dass ich Muslime eben NICHT pauschal als (potenzielle) Terroristen betrachte, sondern eben nur die Radikalen.

Deutscht das nächste Mal bitte wen anders voll, danke.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

11.03.2013 um 14:24
@sunset
sunset schrieb:Doch wenn es zB um Religionen geht, so schaut der europaeische Atheist auch aus christlichen Augen.
Ja und nein.
Die Frage ist ein bischen was ein Atheist überhaupt ist.
Ein Atheist glaubt nicht an Gott/Götter.
Aber was heist das, wenn man nicht sagt was mit dem Wort Gott/Götter eigentlich gemeint ist?

Darum tritt Atheismus in zwei Geschmacksrichtungen auf.
1) Jemand der sich schlicht nicht mit Religion beschäftigt.
2) Jemand der sich damit beschäftigt hat und zum schluss gekommen ist dass es die Art von Gott die ihm da präsentiert wurde nicht gibt.

Und bei den meisten europäischen atheisten 2ter Art ist der die Version von Gott die sie angesehen haben und von der sie denken dass es sie nicht gibt die christliche Gottevorstellung
Wohingegen sie gegenüber den meisten anderen Religionen Atheisten erster Art sind.
sunset schrieb: Der Islam aber wendet sich auch den weltlichen Belangen zu.Daher wird der Islam nicht als ebenwuerdig betrachtet,
Das hat nichts mit christlichen Augen zu tun
Ich würde mal sagen Nord Korea Myranmar und in abgeshwächter form China gehören zu den Ländern in denen Atheisten am stärkest auf die religösen einprügeln.
Von "christlichen" Augen kann da wohl keine Rede sein.

1)Atheisten neigen dazu weltliche aktivitäten von Religionen allgemein abzulehnen.
Weil die gläubigen damit anfangen das leben anderer auf basis einer Weltsicht zu verändern die die Atheisten für eine Wahnnvorstellung halte

1)
Indem Moment indem eine Religion weltliche macht erlangt
Wird sie als Karriere Option Interessant für Menschen denen mehr an weltlicher Macht als an der Religion liegt.
Der Anspruch einer Religion Absolute wahrheit zu verkünden geht dann eine Unheilige Verbindung mit der Machtgier der Menschen ein.
Das ist der Grund warum Theokratie(egal welcher Religion) fast immer fürchterlich sind.
So war es mit dem Christentum im Mittelalter, so war es mit dem Buddismus in tibet und so ist es mit dem Islam in Saudi Arbien noch heute.

Aber weil die islamischen Theokratien eben heute noch aktiv sind wird das als etwas generisch islamisches empfunden


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

11.03.2013 um 15:07
@titsorgtfo4567
Sorry, da kannst du dich nicht mehr herausreden, deine Aussagen sprechen für sich, aber ich will mal nicht so Eiskalt sein. ;)
Kläre das lieber mit @nurunalanur und nicht mit mir oder @Shionoro . :)


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

11.03.2013 um 15:30
@Repulsor

nicht eiskalt sein? bro, lies den satz, es ist absolut logisch, dass ich nicht alle muslime pauschal als terroristen bezeichnet habe.

lies einfach den gottverdammten satz und red' du dich nicht raus.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden