weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 19:24
@alfarabi

Das müsstest Du als " Koranstudent " ja eigentlich selbst wissen,wozu soll ich Dir also einen Beweis liefern den Du Dir selbst liefern kannst ?


melden
Anzeige
alfarabi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 19:25
@Nightshadow81

Ja und ich habe dir vorhin geschrieben das es einen Imam in Koran nicht gibt.


melden
alfarabi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 19:32
Ich finde es sinnlos mit Menschen über den Koran zu reden die nicht einmal an Gott glauben.


melden
Android
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 20:38
es gibt sehr friedliche moslems, sowie auch fanatiker ( u.a. salafisten ).
jetzt alle in einem topf zu schmeissen, wäre ziemlich voreingenommen.
was ich nicht verstehe ist, warum sich nicht islamische, friedliche gemeinden in unserem lande gegen die salafisten stellen ? ist es auch nicht in ihrem interesse, das deren glaube nicht in verruf gerät ?
und was ist in den ländern, wie zum beispiel agypten, wo es noch christen gibt und man ihnen das leben schwer macht, deren kirchen abgebrannt werden ? ich vermisse in einigen ländern die toleranz gegenüber andersgläubigen/christen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 20:53
Android schrieb:was ich nicht verstehe ist, warum sich nicht islamische, friedliche gemeinden in unserem lande gegen die salafisten stellen ?
gibtes doch.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 21:02
Man muss leider sagen, dass der Prophet es verabsaeumt hat seine Nachfolge zu regeln und eine Struktur vorzugeben. Nun fragen wir uns warum?

Weil Offenbar dazu kein goettlicher Auftrag bestand? Oder weil ein Prophet, genau wie alle anderen Propheten nunmal keine rein weltliche Funktion hat?

Sicher die Christen haben eine Kirche und eine Priesterkaste entwickelt...aber Jesus hatte absolut nichts in der .richtung vorgegeben, im Gegenteil.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 21:14
@Puschelhasi

Der Prophet hat keinen Nachfolger ernannt, also haben die Muslime vor 1400 Jahren Demokratie praktiziert um den Nachfolger zu wählen.

Ich denke das war auch der Grund warum der Prophet nicht direkt einen Nachfolger ernannt hat, Demokratie und genauso haben es ja seine Gefährten gemacht, Kandidaten aufgestellt und dann das Volk abstimmen lassen wer President wird (damals Kalif)


Ich finde dass das eine sehr Weise Entscheidung des Propheten war, wenn es denn seine Entscheidung war, bzw, nicht von Gott kam.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 21:16
@nurunalanur
Hmja, hat sich nur recht schnell in eine etwas sehr unschöne Nummer gewandelt...die Halwertzeit von Kalifen warja immer recht gering...also ne 72 Monatsfinanzierung fuern Flachbildfernseher haette sich nur fuer wenige gelohnt. ;)


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 21:22
@Puschelhasi

Nimm doch wieder deinen alten Ava, oder das mit der Claudia ;) war geiler! ;)

Flachbildschirm ? ;)

damals gab's nur, Breitband Kullisen Theater ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

29.05.2013 um 23:42
@Puschelhasi
@alfarabi
@Nightshadow81
@interrobang
etc.

Wenn man sich einig werden würde, dass Sharia genauso menschgemacht wie der Rest der Regeln ist,
wäre man schon einiges weiter. Weil "Gottgemachte Regeln " sind so "unwiderlegbar". Regeln sollten aber widerlegbar, anfechtbar, zur Verbesserung anstehend bleiben

zur Zeit Mohammeds machte die aus Koran ersichtliche "Sharia" durchaus Sinn,

aber wie Mohammed sagte, muss man den Verstand eingeschaltet lassen,
und wenn irgendwelche Gesetze überholt sind , muss man sie anpassen.

So besteht nun mal nicht mehr die gleiche Abhängigkeit von der Frau von dem Mann.
Sie kann unbehelligt auch alleine, mit Kolleginnen, mit oder ohne Kind, unabhängig von Mann und dessen Familie leben. Sie kann Beruf lernen, Geld verdienen.

Dies ist eine Bedrohung für Patriarchat und die Frau kann "davonlaufen" und überleben.
Zu Zeiten Mohammeds war dies unmöglich und die Frau musste geschützt werden.

Also müssen die "Regeln" fortzu den Fortschritten in der Gesellschaft angepasst werden.
Dass beiden Geschlechter gleiche Entscheidungsbedingungen vorausgesetzt werden ist heute ein "Muss".

Deshalb kann die Sharia nur verstaubt in Ecke eines Museums als ,Wow so war das mal,

oder als rein geistliche Reinigungsmassnahme, wie eine Art Meditation, und wie löse ich mich von dem Unnötigen und wende mich dem Wichtigen zu,
verstanden werden.
Grosser Djihad:

"Postklassische Juristen haben den Begriff in vier Arten unterteilt:[85]
-Den Dschihad des Herzens (dschihad bi l-qalb) als innerer, spiritueller Kampf gegen Untugend, Verführung zu moralisch verwerflichen Taten und Ignoranz.
-Den verbalen Dschihad (dschihad bi l-lisan) durch das ständige Sprechen der Wahrheit und die Verbreitung des Islams auf friedlichem Wege. Hierzu gehört auch das öffentliche Sprechen der Wahrheit (haqq) unter einem ungerechten Herrscher.[86]
-Den Dschihad durch Taten, d.i. durch richtiges moralisches Verhalten (dschihad bi l-yad): Das Rechte gebieten und das Verwerfliche verbieten.
-Den Dschihad des Schwertes, als militärischer Kampf auf dem Wege Gottes.

Mit diesem Verständnis richtet sich der Dschihad gegen das eigene Ich, gegen die „Triebseele“ (an-nafs al-ammāra bi 'l-sūʾ). Die Durchsetzung der Anweisung, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten, geschieht „mit der Zunge, mit der Hand und mit dem Schwert, je nachdem, wozu man imstande ist“.[87] Die Asketen sehen im Kampf gegen sich selbst (mudschahadat an-nafs) das höchste Ideal.[88]"
Wikipedia: Dschihad#Nicht-milit.C3.A4rische_Auslegungen_des_Dschihadbegriffs


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 13:09
@lilit
lilit schrieb:aber wie Mohammed sagte, muss man den Verstand eingeschaltet lassen,
und wenn irgendwelche Gesetze überholt sind , muss man sie anpassen.
So ähnlich sagte auch Jesus Christus in der Bibel im Lukas kpt.14 1-6, ähnlche zittate finden sich auch im alten Testament.


melden
Android
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 14:43
nurunalanur schrieb:gibtes doch.
ach ja ? wo denn ?
ich habe zum beispiel noch keinen vetreter einer islamischen gemeinde in einer talkshow gesehen, der sich mit einem salafisten verbal auseinandergesetzt hat. wie oft wurde zum beispiel p. vogel in eine sendung eingeladen ? wo waren da die vertreter der islamischen gemeinde ?
warum sieht man keine keine gegenaktion, wenn salafisten in düsseldorf ihren stand aufstellen, um ihre propaganda zu betreiben ?
das vermisse ich auch zum besipiel !


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 14:48
@Android
wen ich wieder am pc bin kann ich dir ein video von nem sufiprediger zeigen der ihn super auf die schippe nihmt.


melden
Android
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 14:48
@interrobang
ok


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:00
@Android
Der Typ is ein recht hohes Tier. Leitet glaube ich die Sufi Moschee in Berlin.



melden
Android
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:05
@interrobang

ich danke dir erstmal. ich hab schon mal kurz reingeschaut. wo ist pierre vogel ??? das war meine frage ! mir ist schon bekannt, das über youtube einige gegenaktionen stattfinden. aber eben nicht direkt mit vogel. warum wohl ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:07
@Android
In die Talkshows musst du eingeladen werden. Und Vogel kommt oft nicht wen bestimmt andere kommen. Hier allerdings hast du ein gegenvideo was nicht von irgenteinen beliebigen Muslim stammt sondern von jemanden der auch etwas zu sagen hat.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:08
@Android
Android schrieb:ich habe zum beispiel noch keinen vetreter einer islamischen gemeinde in einer talkshow gesehen, der sich mit einem salafisten verbal auseinandergesetzt hat. wie oft wurde zum beispiel p. vogel in eine sendung eingeladen ? wo waren da die vertreter der islamischen gemeinde ?
es gibt genug vertreter die auch gerne vorbei kommen würden, aber wenn man in eine Sendung nicht eingeladen wird, kann man schwer den Sender dazu zwingen jemanden einzuladen, die Schuld liegt hier beim Sendebetreiber, denn Leute die auch mit Pierre Vogel zusammen in einer Sendung auftreten möchten und Pierre Vogel kritisieren möchten gibt es genug.

Außerdem war deine Frage wo diese muslmische Gelehrte/Organisation/Vertreter usw. gegen Leute wie Pierre Vogel gehen und sich äußern oder Kritik ausüben, davon gibt es genug. und es gibt auch viele Muslime die sich von diversen Ansichten oder Aussagen von Vogel und seines gleichen distanzieren, ist alles vorhanden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:09
@nurunalanur
Nur das Vogel Leuten die ihm das Wasser reichen können scheut wie der Teufel das Weihwasser.


melden
Anzeige
Android
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

30.05.2013 um 15:11
@nurunalanur
@interrobang

ok verstehe, aber ich nannte ja auch noch ein anderes beispiel, wie düsseldorf. oder auf kundgebungen, wo er öffentliche reden und bekehrungen führt.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden