weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 11:57
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Doch selbst das "tue was du willst"
des Thelema ist gelogen.
Möglicherweise hast du nur die Lüge darin erfasst, und nicht die Wahrheit dahinter, die jenseits der Dualität zu finden ist.

Tue was du willst, bedeutet, seinen wahren göttlichen Willen zu tun.
Und das ist vllt der am öftesten mißverstandene Satz.

Es bedarf Meditation und Auseinandersetzung mit sich selbst, um herauszufinden, was man wirklich WILL.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:01
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Diese jüdische Weisheit nennt sich freilich auch die erste Schöpfung. Und ihr Schöpfer dürfte Dir nicht gefallen.
Das muss es auch nicht, weil es gar keinen gibt.
perttivalkonen schrieb:Dürfte auch nicht Deine Sophia sein. Aristoteles nennt sie Kunst und Wissenschaft. Aber sie ist keine Wesenheit.
Ich brauche auch keine Wesenheit, weil ich von Götzenanbetung nicht viel halte.
TAlso ich für meinen Teil mag diverse Götter. Z.B. Dyausch Pitar und Attar wegen ihres hohen Alters. Den Gott der Philosophen sowieso. Odin, der sich in Yggdrasil erhängte, beeindruckend. Und Väinö natürlich, den Alten, der ist Pflicht für mich. Überhaupt interessiere ich mich für diverse Religionen, sie sind schlichtweg eine Bereicherung.
Schön für dich und sicher auch bereichernd. Ich hingegen brauche sie nicht als Welterklärung, weil die Welt selbst und das Universum alles darüber aussagt, was man wissen muss.
perttivalkonen schrieb:Schade, Deinen Fuß erlebe ich ziemlich oft auf dem , was ich meine und glaube.
Du kannst aus meiner Sicht denken und glauben was du willst, aber es nicht so darstellen als wäre es das Nonplusultra und ständig das kritisieren, was deine zugegebenermaßen scheinbar hohe Bibelkenntnis, welche fast schon als Wissenschaft rüberkommt, irgendwie in Frage stellt. Doch das werde ich nicht mehr so handhaben, weil es völlig sinnlos ist.
perttivalkonen schrieb:Ich finde es schade, daß Du so abwertest, was Dir nicht schmeckt.
Deinen Spiegel dabei kannst du natürlich nicht sehen. Aber das ist ok.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:02
snafu schrieb: Alles das was wir jetzt tun, schreiben, und darstellen, ist der Ausdruck von Yhvh .
Wir können gar nicht ohne Ihn sein. da man schwer ohne "Ich" und ohne Welt leben kann.
Ihr lästert quasi über euch selbst. DAS ist was ich meine. ;)

Diene ich Ihm, dann dient er mir, in meinem Willen, der Seiner ist.
@snafu
Du merkst einfach nicht mehr, wie sehr du in dieser einen Vorstellung gefangen bist.
Genauso, wie all jene, die dem Thelema quasi dienen.

Sei sicher ich meditiere genug und nicht nur das! Schau ich bin Magierin und zwar eine ernsthafte.
Aber ich benutze weder Rituale noch Bücher dazu. Ich habe eine sehr gute Erinnerung,
auch über dieses Leben hinaus. Dennoch, ich schaue immer hinter alles und hänge überhaupt nichts an.

Du kannst nicht eine einzige Vorstellung, in diesem Falle Kabbala auf die ganze Welt anwenden.
Du stülpst im Grunde Jahwe als falschen Gott dem ganzen Weltbild über. Wenn du das so möchtest, dann tue das, aber lass andere damit in Ruhe, ihnen erklären zu wollen, wie die Welt, das Ich etc. funktioniert. Damit bist du vor allen Dingen bei mir an der GANZ falschen Adresse !!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:04
@snafu
snafu schrieb:Es bedarf Meditation und Auseinandersetzung mit sich selbst, um herauszufinden, was man wirklich WILL.
Und woher willst du wissen, das genau dieses @GöttinLilif nicht macht ? Nur weil sie zu anderen Ergebnissen kommt ? Da scheinst du irgendwie nicht verstanden zu haben, das jedes individuelle Ich einen eigenen Weg zur Erkenntnis beschreitet.:)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:10
Zu dem was @Kayla gerade schrieb, könnte ich dir @snafu
sogar etwas von dir selbst, auf der Seite zuvor geschrieben, zeigen:
snafu schrieb: Deshalb ist jeder Baum ein wenig anders, so wie jeder Mensch unterschiedlich ist in seinem Ausdruck.
Mir kommt es so vor, als hättest du die Kabbala mit ihren "Weisheiten" auswendig gelernt,
um sie bei Bedarf hervor zu holen. Damit reihst du dich wohl bei den Bibelgläubigen ein,
die bei Bedarf ein Bibel-Verslein aus der Tasche ziehen.
Sinn der Kabbala ist es keinesfalls, sie auswendig zu lernen, soviel weiß sogar ich
zur Kabbala ;)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:31
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Sei sicher ich meditiere genug und nicht nur das! Schau ich bin Magierin und zwar eine ernsthafte.
Aber ich benutze weder Rituale noch Bücher dazu. Ich habe eine sehr gute Erinnerung,
auch über dieses Leben hinaus. Dennoch, ich schaue immer hinter alles und hänge überhaupt nichts an.
Danke für die Offenbarung.... hmm.... ^^

Das ist schade, dass du keine Rituale machst, da genau in den Ritualen die Essenz verborgen ist, die nicht in Worten zu vermitteln ist. Und wobei der Begriff, Magick, beinhaltet, etwas auf magische Weise entstehen zu lassen, wobei meiner Meinung nach, Rituale fast unerlässlich sind. ;)
Du kannst nicht eine einzige Vorstellung, in diesem Falle auf die ganze Welt anwenden.
Du spülst im Grunde Jahwe als falschen Gott dem ganzen Weltbild über.
Warum nicht, wenn ich das so gesehen habe, es mir vor Augen geführt wurde....? Warum kann ich das dann nicht? Für mich ist Satan/Gott die gesamte Welt, mein aussenliegendes "Ich", das ist kabalistisch erklärbar, und es stimmt mit meiner Erfahrung überein, deshalb sehe ich in der Kabalah den PLAN des Funktionieren des Mikro und Makrokosmos. Und die Zusammenhänge.

Es ist in meiner Sichtweise keine Person(en) eher ein Symbolwort. Das gesamte Werden in einer Formel darzustellen, die alles beinhaltet. codierte Evolution.
Kayla schrieb:Und woher willst du wissen, das genau dieses @GöttinLilif nicht macht ? Nur weil sie zu anderen Ergebnissen kommt ?
Dann bitte sag mir, @Kayla
WAS ist daran gelogen, an dem Satz:

"Tue was du willst...." ??
GöttinLilif schrieb:Mir kommt es so vor, als hättest du die Kabbala mit ihren "Weisheiten" auswendig gelernt,
um sie bei Bedarf hervor zu holen. Damit reihst du dich wohl bei den Bibelgläubigen ein,
die bei Bedarf ein Bibel-Verslein aus der Tasche ziehen.
Sinn der Kabbala ist es keinesfalls, sie auswendig zu lernen, soviel weiß sogar ich
zur Kabbala ;)
Kabalah kann man eher nicht auswendiglernen, man kann einen Samen setzen und den Baum wachsn lassen im Inneren. Das Denken wird kabalistisch. und es "ergänzt" sich quasi von selbst, denn wenn der Baum seine Struktur hat, dann wächst er von selbst weiter.....


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:38
@Optimist

was spielereien mit zahlenwerten verschiedener worte anbelangt, so halte ich persönlich nicht viel davon.

in kabbalistischen schriften wird zwar teils damit gearbeitet aber mein eindruck ist, dass selbst kabbalisten nichts von zahlenschwurbelei halten und sogar davon abraten. viel wichtiger ist die "essenz" hinter den texten, die tieferen bedeutungen verschiedener worte und ihr bezug zueinander. auch wenn viele glauben das alles hinten und vorne freies hineininterpretieren ist, so ist es in der tat so das die hebräische und arabische sprache durch ihre komplexität es erlauben mit nur einem satz, sprachlich tatsächlich mehr auszudrücken als mit anderen sprachen. ein wort kann mehrere bedeutungen haben, kann sich aus mehreren worten zusammensetzen oder wird von einem wortstamm abgeleitet, welches einem erlaubt, beim heranziehen jeweiliger bibel/sohar/kabbala verse dem kontext zusätzliche bedeutungen zu entlocken.

für kabbalisten ist YSRaEL gleich "YaSHaR EL", welches "direkt zum schöpfer" bedeutet.

das wort türke auf arabisch z.b.... "Turky" wird von T-R-K (konsonanten) abgeleitet bzw. vom verb TäRaKä, welches "verlassen" bzw. er hat verlassen bedeutet.

Boreh (gängiges wort für schöpfer) wird ebenfalls geteilt -> Bo (u) Re (komm (und) siehe). der satz ist oft in kabbalistischen schriften zu finden "komm und siehe, dass der schöpfer gut ist"

noch n beispiel zu zahlenwerten: das wort schöpfer (elohim) hat den selben zahlenwert wie das wort natur (HaTeva) und zwar 86.

zufall? keine ahnung und imo unwichtig, wobei man erwähnen sollte, dass in der kabbala der schöpfer bzw. die "gebende kraft" (+) oft auch als (unpersonifizierte) natur beschrieben wird, welche sich allgegenwertig in wechselwirkung mit "dem unteren" (-), also dem geschöpf (weibliche kraft, wozu auch die männer zählen, da sie auch empfänger sind^^) befindet.

wobei ich trotz der tatsache, dass ich nichts von zahlenspielerei halte, ausm stehgreif was zusammen reimen könnte xD

8+6=14, 1+4=5

dazu fällt mir halt YHWY (5 welten) ein^^ welches ne geshrinkte darstellung der 10 S'firot ist und den schöpfer bzw. den menschen darstellt (kabbalistisch gesehen bedingen sich beide kräfte gegenseitig "ohne den schöpfer gibts kein geschöpf und ohne das geschöpf gibts keinen schöpfer):

0 Keter (Spitze des Yud)
1 Chochma (Yud)
2 Bina (Hei)
3 Se'ir Anpin (Waw)
4 Malchut (Hei)

Se'ir Anpin besteht aus (Chesed, G'vura, Tiferet, Nezach, Hod, Yesod), so wären die 10 S'firot vollständig.

mind fuck halt^^

@Kayla
Kayla schrieb: Mit der Kabblah wird die Egomanie diese JHWE lediglich relativiert und alle Schuld auf seine Schöpfung übertragen, welche angeblich nicht erkennt, das er micht existiert, aber in ihren Vorstellungen Lobpreisungen erhält. In ihr hockt der nymphomane Heiland als bessere Hälfte von Jahwe, mehr nicht.
die kabbala arbeitet stark mit der dualität bzw. wird man in den texten sehr oft gegensätzlichkeiten/widersprüche finden, wobei die kabbalisten diese auch offen ansprechen und es dazuzugehören scheint. jedenfalls wird in der kabbala ganz klar gesagt "es gibt niemanden ausser Ihm", "ich habe den bösen trieb (wille zu empfangen/ego) geschaffen und die Tora als gewürz".

kabbalisten sagen, dass der schöpfer die ursache für die natur des menschen ist und ihn somit gar keine schuld trifft. in wahrheit ist es doch so, dass der mensch und in diesem falle auch du, zumindest unterbewusst "schuldig" sein wollen :) denn was heisst "schuldig"? schuldig kann man nur dann sein, wenn man fehler begehen kann, welche auf mich zurückzuführen sind bzw. welche ich unabhängig von "aussen", selbst zu verschulden habe.

und genau DAS möchte der mensch! den schuld impliziert entscheidungsfreiheit (so rechtfertigen gläubige hölle und paradies). zumindest unterbewusst ist ihm klar, dass "schuld/unschuld"
bedeutet, dass der mensch einen freien willen hat. doch ist das so? kabbala sagt grundsätzlich nein^^
doch der mensch möchte unbedingt glauben, dass er frei ist (was auch immer das bedeutet) und spricht sich somit unbewusst die eigenschaft des "schuldigseins" zu.

von daher muss ich dir widersprechen.

btw... glaubst du etwa an dieses YHWH?^^ bei dir klingt das so, als würde diese kraft tatsächlich existieren und du dieser ziemlich negativ eingestellt wärst. so oder so scheint dein glaube an dieses etwas stärker zu sein als derjenigen, welche ihn tagtäglich anbeten :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:40
@snafu
GöttinLilif schrieb:"Tue was du willst...." ??
Nichts, solange man weiß was man tut und nichts auf einen JHWE oder sonstwas projezieren muss, um was oder wer zu sein.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:43
@titsorgtfo4567
titsorgtfo4567 schrieb:dass der mensch und in diesem falle auch du, zumindest unterbewusst "schuldig" sein wollen
Nö, dieses kindlich naive Gefängnis habe ich schon vor langer Zeit verlassen.
titsorgtfo4567 schrieb:von daher muss ich dir widersprechen.
Und von daher kannst du mir, siehe obigen Beitrag, keinesfalls widersprechen.:)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:47
@snafu
snafu schrieb: Kabalah kann man eher nicht auswendiglernen, man kann einen Samen setzen und den Baum wachsn lassen im Inneren. Das Denken wird kabalistisch. und es "ergänzt" sich quasi von selbst, denn wenn der Baum seine Struktur hat, dann wächst er von selbst weiter.....
Aber genau all das, was du hier immer wieder geschrieben hast, habe ich noch und nöcher schon
von anderen Kabbalisten haar genau so gelesen.
snafu schrieb:
Deshalb ist jeder Baum ein wenig anders, so wie jeder Mensch unterschiedlich ist in seinem Ausdruck.
Und genau das hier hast du nicht beachtet ;) Ich bin nicht du, du nicht ich.....
snafu schrieb: wobei meiner Meinung nach, Rituale fast unerlässlich sind.
Wenn du meine Gedankenarbeit als Ritual sehen möchtst, dann kannst du das natürlich tuen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:51
@Kayla

was meinst du mit naives gefängnis?

jeder wissenschaftler bzw. psychologe würde mir zustimmen. und damit meine ich nicht mein geschriebenes über kabbala sondern, die sache mit der schuld und dem freien willen. ich glaube nämlich keineswegs was ich hier aus sicht der kabbala geschrieben habe.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 12:57
Kayla schrieb:Und von daher kannst du mir, siehe obigen Beitrag, keinesfalls widersprechen.:)
ich habe doch erklärt, dass kabbalistisch gesehen der mensch eben nicht als "schuldiges miststück" verteufelt wird...

@Kayla


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:10
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Aber genau all das, was du hier immer wieder geschrieben hast, habe ich noch und nöcher schon
von anderen Kabbalisten haar genau so gelesen.
haar genauso? Darf ich dich um die links bitten, würde mich interessieren, wer noch haargenauso denkt wie ich.
Wenn du meine Gedankenarbeit als Ritual siehst, dann kannst du das natürlich tuen.
Nö, ist es nicht in meinen Augen. An etwas denken und etwas TUN ist ein Riesenunterschied.
Als "Magierin" weisst du sicher um die Bedeutung der Hand-lung. ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:17
@titsorgtfo4567
titsorgtfo4567 schrieb:jeder wissenschaftler bzw. psychologe würde mir zustimmen. und damit meine ich nicht mein geschriebenes über kabbala sondern, die sache mit der schuld
Kann ja sein, das es bei dir so ist und bei vielen Anderen auch, aber ich habe keinen Grund mich schuldig zu fühlen. Schuldvorstellungen ohne ersichtlichen Grund, sind ein Gefängnis und da würde mir jeder Psychologe zustimmen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:20
@titsorgtfo4567
titsorgtfo4567 schrieb:ich habe doch erklärt, dass kabbalistisch gesehen der mensch eben nicht als "schuldiges miststück" verteufelt wird...
Es wird das menschliche Ego durch das Ego Jahwes definiert, wenn das der Mensch erkennt, erkennt er auch seine angebliche Schuld und das ist beabsichtigt, auch mit der Kabbalah und nicht nur im A.T.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:20
@titsorgtfo4567

Danke für Deine Erklärung. Klingt alles recht schlüssig für mich.
: titsorgtfo4567 an Kayla:
btw... glaubst du etwa an dieses YHWH?^^ bei dir klingt das so, als würde diese kraft tatsächlich existieren und du dieser ziemlich negativ eingestellt wärst. so oder so scheint dein glaube an dieses etwas stärker zu sein als derjenigen, welche ihn tagtäglich anbeten
Diese Frage ...
titsorgtfo4567 schrieb: „glaubst du etwa an dieses YHWH?^^ bei dir klingt das so, als würde diese kraft tatsächlich existieren“
...hättest Du mal lieber @GöttinLilif oder mir stellen sollen ;) , wobei die Göttin da eine kompetentere Ansprechpartnerin wäre.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:23
@Kayla

mit schuld meine ich nicht direkt diese schuld, von der du ausgehst. es geht um die möglichkeit "fehler" begehen und nicht begehen zu können.

stell dir vor, dass du weder fehler begehen noch nicht begehen kannst. ist dir bewusst, welche konsequenz diese für dein scheinbar unabhängiges, eigenständiges und vom rest getrenntes "ich" hätte?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:29
@Kayla
Kayla schrieb:Es wird das menschliche Ego durch das Ego Jahwes definiert, ..
So meinte ich das eher nicht, als ich Yhvh mit dem Ego verglich.
Ich meinte, Yhvh IST das menschliche Ego. und Ego ist Kreator der Welt. Für jeden Menschen individuell.

Das Ego Jahwes gibt es nicht. denn es IST deines. oder meines... ;)

Die "Schuld" ist wohl das Leben in der Dualität an sich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:38
@titsorgtfo4567
titsorgtfo4567 schrieb:stell dir vor, dass du weder fehler begehen noch nicht begehen kannst.
Wenn dem so wäre, wäre ich ohne Verstand, Intellekt und auch ohne Bewusstsein, ich wäre im Koma, also was soll dieser hinkende Vergleich ? Ich fühle mich nicht schuldig und lasse mir auch keine Schuld einreden.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

25.01.2013 um 13:39
@snafu
snafu schrieb:Das Ego Jahwes gibt es nicht. denn es IST deines. oder meines
Ja und er (Jahwe) ist unser aller Vater. (Vater unser). Da der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, sehe ich das schon richtig.:)


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden